C Svartbeck Hornstachler: Blut der Drachenberge 1 (Spiegelmagie 4)

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hornstachler: Blut der Drachenberge 1 (Spiegelmagie 4)“ von C Svartbeck

Der Bann auf den Drachenbergen ist erloschen. Jahrhundertelang hat er jeden Zauber effektiv verhindert. Jahrhundertelang hat er auch das lauernde Unheil aus den Eisbergen in Schach gehalten. So lange, dass die Menschen fast vergessen haben, dass dieses Unheil existiert. Jetzt ist der Weg wieder frei. Und während die Kinder der Drachenberge versuchen, nach einem langen Krieg ihr Leben neu zu ordnen, sind sie längst in einen neuen Krieg verwickelt, ohne es zu wissen. Dieser Krieg begann weit in der Vergangenheit. Dieser Krieg bedroht ihre Gegenwart. Dieser Krieg kann ihre Zukunft vernichten. Und das einzige, was sie retten kann, wurzelt ebenfalls tief in der Vergangenheit. Nur, dass es überhaupt keinen Grund hat, ausgerechnet Menschen zu retten.

Aufregend, anders als andere Buecher ueber Magier, ohne Vorwissen aus den ersten 3 Baenden verstaendlich.

— Galladan
Galladan
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gelungene Fortsetzung

    Hornstachler: Blut der Drachenberge 1 (Spiegelmagie 4)
    Svanny

    Svanny

    18. April 2017 um 16:11

    Klappentext: Der Bann auf den Drachenbergen ist erloschen. Jahrhundertelang hat er jeden Zauber effektiv verhindert. Jahrhundertelang hat er auch das lauernde Unheil aus den Eisbergen in Schach gehalten. So lange, dass die Menschen fast vergessen haben, dass dieses Unheil existiert. Jetzt ist der Weg wieder frei. Und während die Kinder der Drachenberge versuchen, nach einem langen Krieg ihr Leben neu zu ordnen, sind sie längst in einen neuen Krieg verwickelt, ohne es zu wissen. Dieser Krieg begann weit in der Vergangenheit. Dieser Krieg bedroht ihre Gegenwart. Dieser Krieg kann ihre Zukunft vernichten. Und das einzige, was sie retten kann, wurzelt ebenfalls tief in der Vergangenheit. Nur, dass es überhaupt keinen Grund hat, ausgerechnet Menschen zu retten. Fazit: Auch dieser Teil der Spiegelmagie Serie hat mir wieder sehr gut gefallen. Diesmal war es auch nicht ganz so blutig wie in den Vorgängerbänden und daher auch für "schwache" Leser geeignet. Nach und nach klären sich mit diesem Teil immer mehr Fragen und das Bild welches sich jetzt ergibt liest sich sehr schön. Die Sprache ist sehr bildlich und gespikt mit Adjektiven. Für Fantasyliebhaber auf jeden Fall zu empfehlen. Auch sind die Bücher nicht so unglaublich lang, wie man es aus dem Bereich der Fantasy eigentlich gewohnt ist, man hat also (zum Glück) keinen dicken Schinken in der Hand. Ich bin sehr gespannt auf weitere Teile.

    Mehr
  • Leserunde zu "Hornstachler: Blut der Drachenberge 1 (Spiegelmagie 4)" von C Svartbeck

    Hornstachler: Blut der Drachenberge 1 (Spiegelmagie 4)
    Chris_Svartbeck

    Chris_Svartbeck

    Hallo Fantasy-Fans!Ich eröffne die Leserunde für einen weiteren Band aus der Spiegelmagie-Serie (die es übrigens auf die Vorschlagsliste beim Phantastik-Preis in der Kategorie beste deutsche Fantasy-Serien geschafft hat).In diesem vierten eBook beginnt die Geschichte der nächsten Generation. Es können also auch neue Leser mitmachen, ohne befürchten zu müssen, dass sie nur Bahnhof verstehen.Der Band wird, wie auch die vorherigen Bände der Serie, zunächst nur als Selfpublisher-Ebook zur Verfügung stehen. Irgendwann dieses Jahr soll er im Machandel Verlag als gedrucktes Buch erscheinen, aber zur Zeit gibt es ihn nur digital. Ich stifte 10 Bücher, mögliche Formate sind epub (Tolino), mobi (Kindle) und pdf für alle, die weder- noch haben.Fairerweise möchte ich gleich sagen, dass dieser Band mit einem ziemlich massiven Cliffhanger endet, weil die Geschichte noch lange nicht zuende ist und ich keinen so schönen Abschluss fand wie in den ersten Bänden.Aber der Nachschub wird bereits geschrieben,Klappentext:Der Bann auf den Drachenbergen ist erloschen. Jahrhundertelang hat er jeden Zauber effektiv verhindert. Jahrhundertelang hat er auch das lauernde Unheil aus den Eisbergen in Schach gehalten. So lange, dass die Menschen fast vergessen haben, dass dieses Unheil existiert.Jetzt ist der Weg wieder frei. Und während die Kinder der Drachenberge versuchen, nach einem langen Krieg ihr Leben neu zu ordnen, sind sie längst in einen neuen Krieg verwickelt, ohne es zu wissen.Dieser Krieg begann weit in der Vergangenheit.Dieser Krieg bedroht ihre Gegenwart.Dieser Krieg kann ihre Zukunft vernichten.Und das einzige, was sie retten kann, wurzelt ebenfalls tief in der Vergangenheit.Nur, dass es überhaupt keinen Grund hat, ausgerechnet Menschen zu retten.Wer mitmachen möchte, sollte sich hier bis zum 2. April 2017 melden und mir eine kleine Frage beantworten: Was mögt Ihr lieber (lesen), eine Geschichte über den allerersten Kontakt der Menschen mit den Wesen in den Drachenbergen, oder die Geschichte von Eishaar und dem Spiegelsee?(Ja, ich weiß, das ist gemein, denn vor dem Lesen dieses Buches könnt Ihr nur blind raten, um was es hier überhaupt geht.)Als kleines Bonbon werde ich hier zum Ende der Leserunde eine Szene mit dem am meisten genannten Motiv  veröffentlichen, eine Szene, die nicht im Buch vorkommt, weil ich sie erst für diese Leserunde schreiben werde, die aber in die Welt des Buches passt.Nicht vergessen: Bitte gebt mit an, ob Ihr Epub oder Mobi oder PDF möchtet!Viel Glück und spannende Lektüre wünscht EuchChris Svartbeck

    Mehr
    • 84
  • Die Magie erwacht

    Hornstachler: Blut der Drachenberge 1 (Spiegelmagie 4)
    Galladan

    Galladan

    10. April 2017 um 09:11

    Hornstachler: Blut der Drachenberge 1 (Band 4 der Spiegelmagie Reihe) von C Svartbeck . Sirit herrscht als Regentin für ihren heranwachsenden Sohn Inagoro am karapakischen Hof auf. Auch die Tochter ihres verstorbenen Mannes mit einer Konkubine Taephe unterrichtet sie selbst. Es ist nicht einfach für Sirit in einer Gesellschaft die Frauen verachtet und unterdrückt. In den Drachenbergen und den anderen schneereichen Gebieten kommt es zu Überfalle durch ein altes Übel welches fast vergessen gewesen ist. Die Frostgeister sind da und niemand kann sie aufhalten. Nachdem die erste Geschichte um Sirit und Karapak in den ersten drei Bänden der Reihe erzählt wurde, treffen wir viele Personen aus der Reihe wieder. Da es sich aber um eine neue Geschichte handelt, ist dieser 4. Band sicher auch für den Neueinstieg geeignet. Für die, die schon die ersten Bände gelesen haben geht es direkt weiter und Zusammenhänge werden klarer. Wie immer ist die Geschichte flüssig und spannend geschrieben, und obwohl die Sitten noch immer rau sind, ist die Gewalt in diesem Band deutlich weniger präsent als in den Vorgänger. Es macht Spaß Charaktere die in früheren Bänden eher eine Nebenrolle gespielt haben, jetzt endlich näher kennen zu lernen und die Geschichte dieser Welt lebendig werden zu sehen. Ich freue mich schon auf den nächsten Band, da ich natürlich unbedingt wissen muss wie es weiter geht.

    Mehr