C. A. Raaven BAT Boy

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 16 Rezensionen
(5)
(10)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „BAT Boy“ von C. A. Raaven

Warum ist alles plötzlich so laut? Warum kann ich mich nicht erinnern, wie ich gestern ins Bett gekommen bin? Und warum zur Hölle hängt Ines mit einem Mal lieber mit diesem Kevin rum? So viele Fragen gehen Lucas durch den Kopf, seit er an seinem 13. Geburtstag aus einem seltsamen Traum erwacht. Schon kurze Zeit später erhält er Antworten auf einige von ihnen. Antworten, die sein Leben für immer verändern. Und eine davon lässt ihn nachts das Fenster verriegeln ... (Quelle:'Flexibler Einband/06.11.2012')

Schönes Buch zum weiterempfehlen

— Steph86

Spannend, amüsant, unterhaltsam - alles, was man braucht!

— BF4711

Mal weg vom klassischen Vampir und Gestaltwandlerroman...sehr schön zu lesen

— ChattysBuecherblog
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "BAT Boy" von C. A. Raaven

    BAT Boy

    ChrisRaaven

    Hallo Bücherfreunde, nach der wirklich tollen Leserunde hier auf LB für meinen ersten Roman war mir klar, dass ich auch für den zweiten Teil auf jeden Fall wieder hier eine Leserunde veranstalten will. Leider hat die Fertigstellung dann doch wesentlich länger gedauert, als ich es mir gewünscht hatte. Aber jetzt ist es soweit. Um nun nicht noch viel länger darauf warten zu müssen, habe ich mich dazu entschlossen, die Runde bereits vor der Veröffentlichung am 16.01.16 stattfinden zu lassen. Ich vergebe dafür bis zu zehn Vorabexemplare der Printversion.  Sollten sich mehr Bewerber melden, so werde ich losen und die Gewinner hier bekanntgeben. Ich freue mich auf eure Nachrichten. LG, Christian

    Mehr
    • 197

    ChrisRaaven

    03. June 2016 um 12:48
  • BAT Boy (Teil 2) plood pride

    BAT Boy

    Booky-72

    02. June 2016 um 20:44

    Für alle, die Teil 1 nicht gelesen haben, was aber gewiss nicht schadet, gibt es gleich zu Beginn eine kurze Zusammenfassung und man kommt dadurch mit den Protagonisten und dem Verlauf der Geschichte besser zurecht. Praktischerweise kommen die anderen „Mitspieler“ schön der Reihe nach ins Geschehen, sodass es nicht zu verwirrend wird. Lucas kommt in den BAT-Club, alle Mitglieder da sind außergewöhnliche Jugendliche mit  ganz verschiedenen Fähigkeiten, die es im wahren Leben nicht gibt, oder? Der Schreibstil war mir gefällig und das ganze Zusammenspiel der Handlung mit den ersten verliebten Momenten zwischen Ines und Lucas und dem nötigen Witz kam gut rüber. Eigentlich ein Fantasy-Thriller, der sich sehr spannend gestaltet. 4 Sterne von mir mit der großen Neugier auf den 3. Band.

    Mehr
  • BAT Boy

    BAT Boy

    Steph86

    22. February 2016 um 14:11

    Buchinhalt Warum ist alles plötzlich so laut? Warum kann ich mich nicht erinnern, wie ich gestern ins Bett gekommen bin? Und warum zur Hölle hängt Ines mit einem Mal lieber mit diesem Kevin rum? So viele Fragen gehen Lucas durch den Kopf, seit er an seinem 13. Geburtstag aus einem seltsamen Traum erwacht. Schon kurze Zeit später erhält er Antworten auf einige von ihnen. Antworten, die sein Leben für immer verändern. Und eine davon lässt ihn nachts das Fenster verriegeln ... Leseeindruck Supergestaltetes dunkles Cover, was den Leser noch zu weit in die Geschichte eindrängen lässt. Die Geschichte fängt mit einem Rückblick an. Das Hilft vor allem solchen Lesern wie mir, die den ersten Teil nicht gelesen haben. Es vereinfacht so, in die Geschichte zu kommen. Dank dieser Hilfestellung des Autors funktioniert das auch ganz gut. Alles in allem ist es eine sehr runde Geschichte. Man merkt auch den "Realitätsbezug". Auch hier geben die Schüler ihren Lehrern Spitznamen und mit dem einen kommt man besser und dem anderen nicht so gut klar. Und so geht es auch hier. Mir als Leser ist es jedoch schwer gefallen, mir die einzelnen Schauplätze vorzustellen. Bei deren Beschreibung scheint der Autor an seine Grenzen gestoßen zu sein. Aber dennoch ein gutes Buch, was man weiterempfehlen kann.

    Mehr
  • Bat Boy

    BAT Boy

    abetterway

    16. February 2016 um 07:45

    Inhalt: "Warum ist alles plötzlich so laut? Warum kann ich mich nicht erinnern, wie ich gestern ins Bett gekommen bin? Und warum zur Hölle hängt Ines mit einem Mal lieber mit diesem Kevin rum? So viele Fragen gehen Lucas durch den Kopf, seit er an seinem 13. Geburtstag aus einem seltsamen Traum erwacht. Schon kurze Zeit später erhält er Antworten auf einige von ihnen. Antworten, die sein Leben für immer verändern. Und eine davon lässt ihn nachts das Fenster verriegeln ..." Meinung: Den Rückblick am Anfang finde ich sehr sehr hilfreich, da es wirklich toll ist wenn man den ersten Teil nicht gelesen hat. Ich bin gut in die geschichte hineingekommmen, der Text ist flüssig zu lesen. Mich hat es wirklich in eine andere Welt gezogen, sehr jugendlich geschrieben und man spürt das sich einen Entwicklung vollzogen hat. ( Lucas wird erwachsen) Für alle Batman Fans ist das Buch ein muss! Fazit: Eine erfrischende Geschichte für jung und alt.

    Mehr
  • Schlüssig - auch ohne Teil 1 zu kennen!

    BAT Boy

    BF4711

    28. January 2016 um 23:32

    Ein insgesamt absolut gelungenes Buch, das man ohne Probleme lesen kann, auch wenn man den ersten Teil nicht kennt, da am Anfang quasi eine kurze Zusammenfassung von Teil 1 folgt. Erfrischend, manchmal jedoch auch etwas verwirrend! Habe mich zwischendurch immer wieder über das typische Teenie-Verhalten köstlich amüsiert :-) Von Anfang bis zum Ende spannend, mit einem für mich doch überraschenden Ende. Das Buch ist wirklich von der ersten bis zur letzten Seite interessant.Würde mich über einen weiteren Teil freuen!

    Mehr
  • Leserunde zu "BAT Boy" von C. A. Raaven

    BAT Boy

    ChrisRaaven

    Hallo Buchliebhaber. Schön, dass wir alle hier sind. Während sich mein erster Roman im vergangenen Jahr langsam in Richtung Veröffentlichung bewegte, habe ich immer wieder mal bei euch vorbeigeschaut und festgestellt, dass es mir hier gut gefällt. Als ich kürzlich wieder einmal auf dieser Website war, stellte ich fest, dass BAT Boy sich bereits in einigen eurer Bibliotheken befindet. Da ich gerade an der Fortsetzung arbeite, habe ich diese Leserunde ins Leben gerufen, weil mir die Idee gefällt, mit euch zusammen noch einmal in die Welt meiner Protagonisten einzutauchen. So wie ich Lucas und seine Freunde kennengelernt habe, freuen sie sich sicher auch darauf, euch diese Welt zu zeigen. Was erwartet euch in BAT Boy? Die Geschichte startet im Sommer des Jahres 1999. Lucas, die Hauptperson, ist ein ganz normaler Schüler in Berlin, der genau an diesem Tag 13 Jahre alt wird. Wie die meisten Jungen in diesem Alter hat er seinen Platz in der Welt noch nicht so richtig gefunden. Das ändert sich im Lauf des folgenden halben Jahres dramatisch, denn er entwickelt Fähigkeiten, die er sich selbst weder erklären, noch damit umgehen kann. Zu seinem Glück findet Lucas jemanden, der ihm hilft, sich den Abenteuern zu stellen, die das Jahr für ihn bereit hält. Außer um Abenteuer geht es in der Geschichte um Missverständnisse, erste Liebe und... Vampire. Wer jetzt denkt: "Mann noch so ein Bis(s)-Ableger", der sollte ruhig trotzdem einmal hineinschauen und wird vermutlich eine Überraschung erleben. Was ist, wenn sie gar kein Blut trinken müssen und im Sonnenlicht weder zu Staub zerfallen, noch eine Disco-Kugel imitieren? Auch wenn die Geschichte grundsätzlich dem Genre Urban-Fantasy/Jugendbuch (ab 12) zuzuordnen ist, so ist sie trotzdem auch für alle Altersgruppen darüber gedacht.  Wer noch mehr über die Story erfahren möchte, der kann es auf meiner Facebook-Seite oder auf meiner Autoren-Website finden. Dort gibt es außer Informationen über die Protagonisten auch noch eine Hörbuch-Version von Kapitel 5. Hier ist außerdem der Link zur Leseprobe bei Amazon. Einstweilen könnt ihr euch aber auch meinen selbst erstellten Buchtrailer anschauen: Ich wünsche uns allen viel Spaß beim Lesen und Diskutieren. C.A. Raaven

    Mehr
    • 214
  • Auch nach dem zweiten Lesen immer noch toll

    BAT Boy

    Aleena

    24. January 2016 um 23:02

    Ein Jugendbuch nicht nur für Jugendliche. Auch nach dem zweiten Lesen,immer noch spannend erzählt. Leichter, lockerer Schreibstil.

  • Jugendbuch- Challenge bei LovelyBooks 2016

    Buchraettin

    Lest ihr gerne Jugendbücher? Habt ihr Lust, dies gemeinsam mit anderen begeisterten Jugendbuchliebhabern zu tun und neue Bücher kennen zu lernen? Dann macht gleich bei unserer Jugendbuch-Challenge 2016 mit. Diese Challenge soll vor allem viel Spaß machen und zum Entdecken neuer Bücher einladen. Anmeldungen sind natürlich jederzeit möglich!Hier geht es zu Challenge 2017https://www.lovelybooks.de/thema/Jugendbuchchallenge-2017-1358395874/ Hier sind die Regeln: Es sollen jeweils 2 Bücher aus den unten folgenden Kategorien gelesen werden - Natürlich könnt ihr auch mehr lesen! Die Challenge läuft vom 1.1. bis 31.12.2016. Es zählen all jene Rezensionen, die ab dem 1.1.2016 geschrieben worden sind. (hier bei LB) Da dies eine Challenge ist, soll sie selbstverständlich eine kleine oder auch größere ;-) Herausforderung sein und dazu anregen, vielleicht auch Bücher aus einem Genre zu lesen, das ihr so sonst eher nicht gelesen und dann auch nicht entdeckt hättet. Es sollte zu jedem Buch eine Rezension geschrieben werden, eine Kurzmeinung reicht leider nicht aus. Die Rezension sollte die hier bei Lovely Books sein, die hier verlinkt wird, alle anderen zählen hier nicht. Für die Jugendbuch-Challenge zählen alle Bücher, die für ein Lesealter ab ca. 13 Jahren bis ca. 18 Jahren empfohlen sind. Das Alter der Hauptfiguren im Buch sollte in diesem Rahmen liegen. Das hier ist ein Beispiel für einen Sammelbeitrag: Jeweils 2 Bücher pro Unterpunkt - insgesamt 12 Bücher sollen gelesen werden. Fantasy, Science Fiction, Dystopie (Erscheinungsdatum 2016) Gesellschaftsliteratur, aktuelle Jugendthemen, historische Jugendbücher (Erscheinungsdatum 2016) Liebesromane, Romantic Fantasy (Erscheinungsdatum 2016) Krimis und Thriller aus dem Jugendbuchbereich (Erscheinungsdatum 2016) Alte Schätze, Jugendbuchreihen, Sachbuch, Hörbuch und 2 dürfen frei ausgewählt werden! ( auch in Bezug auf das Erscheinungsdatum, gilt auch für Punkt 5 und hier dürfen auch englische Bücher einsortiert werden)   Jeder Teilnehmer erstellt einen Sammelbeitrag, um dort seine Rezensionen übersichtlich zu sammeln und zu aktualisieren. Verlinkt in diesem Sammelbeitrag außerdem ein Regal mit dem Namen "Jugendbuchchallenge 2016", das ihr in der Bibliothek in eurem Profil erstellt. Bitte schickt mir den Link des Sammelbeitrages per persönlicher Nachricht. Dann verlinke ich diesen mit eurem Namen in der Teilnehmerliste. Die aktuellen Verlosungen, Leserunden usw. verlinke ich nachfolgenden Beitrag. ( Es gibt keine Garantie für Vollständigkeit, ich mache das hier alles in meiner Freizeit:) Thema Halloween Halloween in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Thema Lesemuffel Tipps für Lesemuffel in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Kleiner Anreiz um die Challenge zu schaffen. Das LB Team wird ein Buchpaket stellen, das wird dann verlost Anfang nächstes Jahr unter allen, die die Challenge geschafft haben:) Liste für Neuerscheinungen im Jugendbuchbereich 2016    Challenge Beendet Mira20 MiraxD danielamariaursula Marbuerle Mrs_Nancy_Ogg Connychaos lenicool11 Floh Seelensplitter cytelniczka73 Enys Books annlu ank3006 Lotta22, Icelegs Teilnehmer 62.61.60.59. EnysBooks challenge beendet58. JamieRose57. anjazwerg56. icelegs Challenge beendet55. Peachl54. Lea-Krambeck53. Mira12352. czarnybalerinja51. ShellyBooklove50. Lotta22 Challenge beendet49. saskiaundso48. yunasmoondragon747. BeaSurbeck46. freakygirli45. Mira20  Challenge beendet44. Buchgeborene43. Curin42. ChubbChubb41. Getready40. Gwendolina39. annlu Challenge beendet38. Danni8937. Kuhni7736. ch3yenne35. Paulamybooksandme abgemeldet 22.134. Solara30033. Schluesselblume32. Kylie131.littleowl 30. MiraxD  Challenge beendet 29. DieBerta 28. danielamariaursula   Challenge beendet 27. Mabuerle Challenge beendet 26. Delphyna 25. Mrs_Nanny_Ogg Challenge Beendet 24. Connychaos   Challenge beendet 23. christaria 22. ban-aislingeach 21. marinasworld 20. lenicool11 Challenge beendet 19.Bambi-Nini 18.JuliB abgemeldet 17.Cithiel 16.Buchgespenst15.cytelniczka73  Challenge beendet 14.Bookfantasyxy 13.Vielleser18 12.xxslxa 11.buchfeemelanie 10.Claddy 9.Foreverbooks02 8.Floh Challenge beendet 7.Lesezirkel 6.Alchemilla 5.Seelensplitter Challenge beendet 4.Xallaye 3.anke3006 challenge beendet  2.Katja78 1.Buchraettin

    Mehr
    • 1098
  • Die Welt des 13jährigen Lucas wird ganz schön durcheinandergeworfen

    BAT Boy

    annlu

    09. January 2016 um 12:26

    „Sie unterscheiden sich von ca. 95% aller anderen Menschen, in einem wesentlichen Punkt, und genau dieser Punkt ist der Grund dafür, dass sie heute hier sind.“ Seit seinem dreizehnten Geburtstag gehen seltsame Veränderungen mit Lucas vor. Auf einmal scheint er besser hören zu können, mehr zu schmecken und unglaublich stark zu sein. Nicht nur das, plötzlich kann er eine Fremdsprache sprechen, die er nie erlernt hat. Er findet sich langsam mit den Veränderungen ab, als ihn ein Lehrer seiner neuen Schule darauf anspricht und ihm Erklärungen verspricht. Dabei bekommt er Antworten auf viele seiner Fragen. Die Geschichte beginnt an seinem dreizehnten Geburtstag mit den eigenartigen Veränderungen. Danach geht sie weniger darauf ein, erzählt erst Mal einige Erlebnisse im normalen Leben des Jugendlichen, den Urlaub mit den Eltern und das erste Verliebtsein. Erst durch die neue Schule kommt die Handlung wieder auf die Veränderungen zurück. Dabei werden diese erklärt, Hintergründe aber erst langsam gegeben, sodass der Leser genau wie Lucas erst nach und nach mit allen Details vertraut wird. So geht es in diesem Buch in erster Linie nicht um actiongeladene übernatürliche Handlung – es erzählt vielmehr den Alltag von Lucas, der erst mit seiner neuen Situation fertig werden muss. Dabei werden Szenen in der Schule, der Familie, mit Freunden aber auch sein neues Wissen und wie er immer wieder Neues lernt mit erzählt. Zu Beginn hat mir dieser langsamere Erzählstil ein bisschen Mühe bereitet. Erst einmal daran gewöhnt, fand ich das Buch immer besser und besser. Besonders die Alltagssituationen in der Familie waren sehr nett. Anstatt Streitereien von einem Pubertierenden mit seinen Eltern, findet man hier lustiges Geplänkel und Neckereien. Das machte Lucas gleich um so sympathischer. Dass er sich dann aber auch wieder seinem Alter entsprechend benimmt und besonders was Mädchen anbelangt auch mal in seinem Stolz verletzt recht stur sein kann, hat die Beschreibung authentisch gemacht. Der Mix aus Alltagserlebnissen eines Jugendlichen mit den fantastischen Einflüssen war auf den ersten Blick recht langatmig, aber sehr bald schon sehr unterhaltend.

    Mehr
  • "Rezension" BAT Boy

    BAT Boy

    Amenea

    23. June 2013 um 18:08

    Ich hatte die Ehre, ein signiertes Exemplar zu gewinnen :) Ich fange ganz am Anfang an. Das Cover. Passt zu dem Titel und ist in einfachen Farben gehalten. Der Klappentext spricht den Leser an, für mich persönlich ist er ein wenig zu lang. Aber jedem das Seine.  Die ersten Seiten des Buches sind relativ unspektakulär, trotzdem versteht es der Autor, seine Leser zu begeistern. Am Anfang des ersten Kapitels, der kursiv gedruckte Text. Er regt zum Nachdenken an, macht aber auch neugierig.  Die Person Lucas wird schon vollständig in den ersten Kapiteln vorgestellt und so hat man ein klares Bild des Protagonisten, den man im gesamten Buch begleiten wird.  Die weiteren wichtigen Personen werden etappenweise eingeführt und beschrieben, jeder von ihnen hat eigene Merkmale und Eigenschaften.  Die Beschreibung der Personen ist also top, auch wenn man sich das Aussehen der Personen eher dazudenken muss.  Die Geschichte ist sehr authentisch geschrieben, wie in jeder Schule werden den Lehrern Spitznamen gegeben, es gibt verhasste Lehrer.  Dass das Buch noch im 20. Jahrhundert spielt, fällt einem bis zur Mitte des Buches überhaupt nicht auf, allerdings ist das nicht wirklich schlimm.  Der Schreibstil ist klar und flüssig, der rote Faden immer erkennbar.  Der Autor scheint sich alles klar übergelegt zu haben, damit jedes kleinste Detail stimmt und alles zusammenpasst.  Die Schwäche des Buches sind allerdings die Beschreibungen der Umgebungen. Der Leser kann sich die Schauplätze nicht vorstellen und das ist sehr schade, da das Buch sonst sehr gut ist.  Auch das Ende ist überraschend, und auch, dass Ines eine größere Rolle spielt, war nicht vorhersehbar.  Ich freue mich schon auf den zweiten Teil, wenn es einen geben sollte. 

    Mehr
  • Rezension zu "BAT Boy" von C. A. Raaven

    BAT Boy

    BeckyHH

    17. February 2013 um 12:21

    Der Berliner Autor C. A. Raven hat es geschafft, aus den heutzutage in der Medienwelt verbreiteten Klischees, auszubrechen und eine völlig neue Art Vampir zu erschaffen. In diesem Buch glitzert kein Vampir im Sonnenlicht und es dreht bei Blutgeruch auch keiner durch. Menschliches Blut ist in diesem Fall eine Droge wie jede andere, die Abhängig machen kann, wenn man zu viel konsumiert. Zudem sind die Vampire nicht untot, sondern lebendige Menschen mit ein paar coolen Tricks und einzig die Möglichkeit sich in ein Tier, hauptsächlich eine Fledermaus, zu verwandeln macht sie zu einem Vampir. Sonstige Fähigkeiten könnten im normalen Leben auch auf Superintelligenz deuten. Die Erzählperspektiven wechselten hin und wieder zwischen Lucas, Ines und Betty, sodass man sich in alle Hauptprotagonisten gut hineinversetzen und Hintergründe besser verstehen kann. Manchmal hätte ich mir eine ausführlichere Beschreibung gewünscht, als es zum Beispiel darum ging, die Geschichte der Vampire kennenzulernen. Für mich war es sehr positiv, dass in vielen Szenen die Akzente beim Sprechen deutlich zeigten, dass der Ort des Geschehens mitten in Berlin liegt. Der einzige kleine Kritikpunkt sind die Zeichenfehler im eBook. Dort wurden einige Anführungszeichen nicht an der richtigen Stelle positioniert, was bei mir teils zu Verwirrung führte. Bei diesem Buch gibt es keinen direkten Schluss, viel mehr endet es mitten in der Geschichte. Vieles ist noch unklar und eigentlich hofft man auf eine Auflösung und ein Happy End, doch da muss man auf den Nachfolgeband warten, der laut dem Autor gerade in Arbeit ist. Copyright © 2013 by Rebecca Humpert

    Mehr
  • Rezension zu "BAT Boy" von C. A. Raaven

    BAT Boy

    Bathory

    11. February 2013 um 09:30

    Ein außergewöhnlicher Junge! Das COVER mit dem beschattetem Vollmond und der Fledermaus finde ich sehr passend. Die Schrift ist vielleicht ein wenig zu groß, aber fügt sich ansonsten gut ein! INHALT: An seinem 13. Geburtstag erwacht Lucas aus einem merkwürdigen Traum und muss feststellen, dass er sich verändert. Seine Sinnesorgane verstärken sich, er empfindet alles viel intensiver. Dann begegnet er an seiner neuen Schule einem Lehrer, der ihm Antworten auf viele seine Fragen gibt. Antworten, die Lucas’ Leben für immer verändern. Als er zufällig Zeuge einer geheimen Unterhaltung wird, streckt er, ehe er sich versieht, mitten in einer abenteuerlichen Jagd quer durch das nächtliche Berlin... Der Schreibstil ist recht einfach und liest sich flüssig. Die Geschichte spielt im Jahr 1999 und beginnt gleich damit, dass Lucas Veränderungen an sich bemerkt. Als er nach dem Urlaub an die Schule kommt, begegnet er einem Lehrer, den alle Mr. Spooks nennen. In Wirklichkeit heißt er Balthasar Neumann und er sagt, er habe Antworten auf Lucas Fragen. Er bringt ihn in den BAT-Club, wo andere 13-Jährige sind, die ebenfalls außergewöhnliche Fähigkeiten besitzen und Lucas erfährt von Dingen, die er sich niemals gedacht hätte, dass sie existierten. Sehr interessant an dem Buch fand ich die Erklärungen der Vampirrasse. Der Autor besitzt viel Fantasie und baut sie gut ein, sodass das Lesen nicht langweilig wird. Die Story ist spannend, sie reist einem schnell mit und enthält auch humorvolle Szenen. Die Charaktere sind interessant und man kann sie sich sehr gut bildlich vorstellen. FAZIT: Ein fantasievolles Fantasy-Buch, nicht nur für Jugendliche amüsant und spannend zu lesen. Und mit überraschendem Ende. Man kann gespannt auf die Fortsetzung sein! INFO: Weitere Informationen über Autor und Buch finden Sie unter c-a-raaven.de

    Mehr
  • Rezension zu "BAT Boy" von C. A. Raaven

    BAT Boy

    ChattysBuecherblog

    05. February 2013 um 19:31

    ÜBER DEN AUTOR 1968 in Berlin geboren, 2 Kinder, lebt heute am Stadtrand von Berlin Quelle: http://www.c-a-raaven.de/Raavens_Welt/Willkommen.html STORY Lucas, bemerkt an seinem 13. Geburtstag plötzlich eine Veränderung an sich. Alles wird viel heller und intensiver, er wird viel kräftiger und beherrscht plötzlich ganz viele Sprachen. Doch dann begegnet er an seiner Schule dem Lehrer Neumann, der ihn mit zu einem Jugendclub nimmt. Dort erfährt er auch, dass er zu einer ganz besonderen Spezies von Mensch gehört. Das Schicksal nimmt nun seinen Lauf. FAZIT Ich muss gestehen, dass ich am Anfang etwas skeptisch war und dachte: Boah, bestimmt schon wieder so ein abgedroschener Vampirroman. Aber weit gefehlt. Die Geschichte ist sehr schlüssig erzählt, wobei auch eine jung aufkeimende Liebe nicht fehlt. Am Schluß überschlagen sich die Ereignisse und man fliegt richtiggehend über die Seiten. Ich kann sagen, dass ich mich schon sehr auf die Fortsetzung freue, auf die ich hoffentlich nicht mehr allzulange warten muß.

    Mehr
  • Rezension zu "BAT Boy" von C. A. Raaven

    BAT Boy

    Linny

    04. February 2013 um 11:12

    Das Cover past gut zum Inhalt des Buches. Man möchte am liebsten gleich loslegen mit lesen. Und wenn man einmal angefangen hat zu lesen hört man nicht so schnell wieder auf. So ging es jedenfalls mir. Dieser Roman ist für jedes Lesealter geeignet. Diese Geschichte ist mal was anderes, zwar mit Vampiren. Aber kein hirnloses Bluttrinken. Man erlebt beim lesen mit Lucas seine Entwicklung und veränderungen hautnah mit. Mir gefällt es das Mut und Freundschaft in dieser Geschicht wichtig sind. Sie werden gelebt. Was leider in der realen Welt leider doch verloren geht. Es bleiben ein paar Sachen offen, da kann man sich selber Gedanken machen, wie es weitergehen könnte. Und man freut sich auf die Fortsetztung.

    Mehr
  • Rezension zu "BAT Boy" von C. A. Raaven

    BAT Boy

    Biene2004

    04. February 2013 um 10:47

    Inhalt Was passiert, wenn man nicht mehr Herr seiner Sinne ist? Seit Lucas an seinem 13. Geburtstag aus einem seltsamen Traum erwacht ist, hat er das Gefühl, den Verstand zu verlieren. Seine Sinne liefern ihm Eindrücke, die ihn mehr und mehr verstören. Nichts scheint mehr so zu sein, wie er es bisher wahrgenommen hat. Alles ist heller, lauter und viel zu intensiv. Aber so scharf seine Sinne auch sein mögen, sie versagen doch komplett daran, ihm verstehen zu helfen, warum seine Nachbarin Ines plötzlich lieber mit diesem Kevin herumhängt. Doch dann begegnet er an seiner neuen Schule einem Lehrer, der ihm Antworten auf viele seine Fragen gibt. Antworten, die Lucas Leben für immer verändern. Während er noch damit klarzukommen versucht, dass er einer ganz besonderen Art der Gattung Mensch angehört, wird er zufällig Zeuge einer geheimen Unterhaltung und ehe er sich versieht, stecken sie alle zusammen mitten in einer abenteuerlichen Jagd quer durch das nächtliche Berlin. Meine Meinung Der Schreibstil gefällt mir richtig gut, auch wenn ich mir während der ersten Kapitel ein kleines bisschen mehr Action gewünscht hätte. Die einzelnen Kapitel lesen sich locker und leicht verständlich, sodass ich mir die jeweiligen Situationen ziemlich gut vor Augen halten konnte. Zunächst passiert nicht allzu viel, außer dass Lucas seinen 13. Geburtstag feiert und sich so richtig heftig die Birne stößt. Daraufhin wird ihm öfter mal übel und laute Geräusche kann er schon mal gar nicht ab. Stück für Stück setzt sich dann die Geschichte zusammen und der Leser erfährt Einzelheiten. Oben in der Inhaltsangabe wird erwähnt, dass Lucas einer ganz besonderen Art der Gattung Mensch angehört. Lucas ist ein Vampir, allerdings ist die Geschichte hier in diesem Buch eine völlig andere und hat mit den herkömmlichen Vampirstories ziemlich wenig gemeinsam. Ich möchte jetzt hier zum Inhalt selber auch nicht zuviel verraten... Lucas, der Hauptcharakter, ist mir sehr sympathisch, vielleicht ist er sogar ein bisschen "zu nett", denn er ist nie schlecht gelaunt, aufmüpfig oder in irgendeiner Art und Weise pubertär! Auch die Eltern von Lucas werden sehr sympathisch und verständnisvoll dargestellt. Die Tatsache, dass sie mit den Vornamen angesprochen werden, hat mich anfangs ein bisschen verwirrt, doch im Laufe des Buches habe ich mich daran gewöhnt. In der zweiten Hälfte des Buches wird die ganze Geschichte dann doch sehr viel spannender! Viele Fakten bekommen Hand und Fuß und die eine oder andere Überraschung wartet auf den Leser! Das Buch endet dann schließlich dahingehend, dass der Leser auf eine Fortsetzung hoffen darf... ;-) Fazit Die Geschichte von und mit Lucas hat mich auf jeden Fall überzeugen können, ich hatte viel Spaß beim Lesen und freue mich auf den zweiten Teil!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks