C. Dewi Tänzer & Schatten

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tänzer & Schatten“ von C. Dewi

Packend, spannend und wundervoll geschrieben - ein absolutes Muss!

— Koriko

Niall ist ein Schatten, ein Jäger der Dunkelheit, der sich seit Jahrhunderten vom Blut der Menschen ernährt. Mit seiner Existenz als ...

— Splashbooks
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tänzer & Schatten, besprochen von Juliane Seidel

    Tänzer & Schatten

    Splashbooks

    01. December 2014 um 10:11

    Cecil Dewi ist dem Leser deutscher Gay-Romane bereits durch ihre Werke "Staub und Stolz" und "Parallelwelt" ein Begriff. Nun wagt sich die Autorin an den Sprung Richtung Selfpublishing und legt mit "Tänzer & Schatten" eine düstere Fantasy-Novelle vor, die ganz anders ist, als ihre bisherigen Werke. Inhaltlich geht Cecil Dewi ungewöhnliche Wege, gerade wenn man die Novelle mit ihrem Roman "Parallelwelt vergleicht. Sicherlich - ein wenig düsterer und blutiger geht es in all ihren bisher erschienenen Büchern zu, dennoch ist "Tänzer & Schatten" brutaler und verstörender. Das macht die Novelle nicht schlecht - im Gegenteil. Einmal mehr gelingt es der Autorin mit einer genialen Grundidee, sehr lebendigen Charakteren und einem tollen Schreibstil zu fesseln und zu begeistern. Die Geschichte ist spannend, in sich logisch und macht Lust auf mehr. Cecil Dewi gelingt es den Vampirmythos nicht auf gängige Klischees aufzubauen, sondern präsentiert die Schatten als Monster, denen nichts Menschliches anhaftet. Dass sie dabei auch erotischer vorgeht, stört nicht, da es zu der Handlung passt und sich die Figuren weiterentwickeln, wenn sie miteinander schlafen. Es ist einfach ein notwendiger Bestandteil der Geschichte. Aufgrund des düsteren, eher brutalen Grundtenors darf man hier nicht auf romantische, kitschige Szenen oder Liebesschwüre warten. "Tänzer & Schatten" hebt sich allein dadurch schon aus der breiten Masse heraus und überzeugt durch eine originelle Handlung und sehr interessante Charaktere. Sowohl Niall als auch David sind anders als die typischen Figuren, denen man in Gay Romanen über den Weg läuft. Das liegt nicht einzig und allein an der fantastischen Komponente, die Cecil Dewi in ihre Novelle einwebt. Gerade Niall, aus dessen Sicht die Geschichte größtenteils erzählt wird, ist ein ungemein interessanter Charakter, dessen Monstrosität und Unmenschlichkeit perfekt in Szene gesetzt ist. Er verändert sich zwar, wird ein wenig greifbarer, doch ihm haftet immer der Hauch der Andersartigkeit an, was diese Figur so spannend und faszinierend macht. Rest lesen unter: http://splashbooks.de/php/rezensionen/rezension/21001/taenzer__schatten

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks