C. E. Bernard

 4 Sterne bei 1.265 Bewertungen
Autorenbild von C. E. Bernard (©Eva Lotte-Hill)

Lebenslauf von C. E. Bernard

Nicht nur auf Deutsch ein voller Erfolg: Christine Elizabeth Bernard ist das Pseudonym von Christine Lehnen. Die Autorin wurde 1990 im Ruhrgebiet geboren, lebte allerdings einige Zeit in Kanada, den USA, Paris und an anderen Orten dieser Welt. 2018 erscheint ihr Debütroman, der erste Band der Fantasy-Trilogie „Palace of Glass“. Das Buch verfasst die Autorin auf Englisch und bietet es unter dem Titel „Touch That Fire“ Londoner Literaturagenten an. Zuvor schrieb Lehnen einige Kurzgeschichten, die mit mehreren Literaturpreisen ausgezeichnet wurden, beispielsweise der Preis der Jungen Akademie Europas. Sie studiert im Master Englische Literatur und Politikwissenschaften, forscht zum Thema Kreatives Schreiben und unterrichtet seit 2014 zudem an der Universität Bonn Literarisches Schreiben. Nebenbei schreibt sie für Zeitungen wie den Kölner Stadt-Anzeiger und entwirft eine Fernsehserie für ITV Studios Germany. Ihr Pseudonym wählte sie zu Ehren ihrer Großmütter, Elisabeth Surmann und Resi Lehnen, geborene Bernard.

Neue Bücher

Cover des Buches Das Flüstern des Zwielichts (ISBN: 9783764532642)

Das Flüstern des Zwielichts

Erscheint am 19.07.2021 als Taschenbuch bei Penhaligon. Es ist der 2. Band der Reihe "Die Wayfarer-Saga".
Cover des Buches Das Flüstern des Zwielichts (ISBN: 9783837156034)

Das Flüstern des Zwielichts

Erscheint am 19.07.2021 als Hörbuch bei Random House Audio.

Alle Bücher von C. E. Bernard

Cover des Buches Palace of Glass - Die Wächterin (ISBN: 9783764531959)

Palace of Glass - Die Wächterin

 (604)
Erschienen am 19.03.2018
Cover des Buches Palace of Silk - Die Verräterin (ISBN: 9783764531973)

Palace of Silk - Die Verräterin

 (293)
Erschienen am 29.05.2018
Cover des Buches Palace of Fire - Die Kämpferin (ISBN: 9783764531980)

Palace of Fire - Die Kämpferin

 (174)
Erschienen am 23.07.2018
Cover des Buches Das Lied der Nacht (ISBN: 9783764532635)

Das Lied der Nacht

 (115)
Erschienen am 15.03.2021
Cover des Buches Palace of Blood - Die Königin (ISBN: 9783764532338)

Palace of Blood - Die Königin

 (77)
Erschienen am 21.10.2019
Cover des Buches Das Flüstern des Zwielichts (ISBN: 9783764532642)

Das Flüstern des Zwielichts

 (0)
Erscheint am 19.07.2021

Neue Rezensionen zu C. E. Bernard

Cover des Buches Das Lied der Nacht (ISBN: 9783764532635)Wuschels avatar

Rezension zu "Das Lied der Nacht" von C. E. Bernard

Abbruch Rezension
Wuschelvor 15 Stunden

Trotz der vielen begeisterten Meinungen, die ich schon vor Beginn des Buches gelesen hatte, konnte ich mich leider so absolut nicht einfinden, weshalb ich das Buch bei etwa 216 Seiten abgebrochen habe. Am schlimmsten empfand ich die Wiederholungen und das Abgehackte. Lustigerweise habe ich relativ zeitnah ein Buch gelesen, das ebenfalls recht viele Wiederholungen beinhaltete, aber diese waren einfach anders, stimmiger. Teilweise verwendete C. E. Bernard ein und den selben Satz, auf der selben Seite und tauschte lediglich die Pronomen zu Anfang aus. Damit hätte ich in einem Einzelfall leben können, aber solche Dinge kamen gefühlt sehr oft vor. Zudem fand ich den Schreibstil als solches zwar sehr passend zu der Idee hinter der Geschichte, etwas mittelalterlich/ altertümlich, aber an sich klang alles so abhackt, besonders wenn versucht wurde mittels Absätze - mitten im Satz - eine gewisse Stimmung zu erzeugen. Das kann man machen, im Einzelfall, aber nicht durchgängig. Durch diese Stilmittel fühlte sich auch das Lesen sehr seltsam an. So angespannt, aggressiv, zuschnell für das eigentliche Erzähltempo der Geschichte. Ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll. Es fühlte sich schlichtweg unausgewogen an. 

Auf jeden Fall finde ich die Idee hinter der Geschichte immer noch unglaublich toll. Ich hätte es furchtbar gerne gemocht, doch es sollte wohl nicht sein. Ich weiß gar nicht was ich noch groß dazu sagen soll, denn meist, wenn ich im Lesefluss war und gerade in Stimmung kam, gab es eben Passagen, die mich wieder raus rissen, weswegen für mich auch wenig Stimmung auf kam. Genauso wenig konnte ich die Atmosphäre genießen, wenngleich ich die Idee mit dem Tal und dem drumherum sehr spannend fand. Wie gesagt, das ist mein subjektiver Eindruck. Es freut mich auch sehr, wenn Leser mehrheitlich Gefallen an dem Buch finden, aber ich wurde leider nicht warm damit. 

Fazit:

Interessante Idee, aber leider konnte ich mit dem Stil nicht warm werden.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Das Lied der Nacht (ISBN: 9783764532635)Markis avatar

Rezension zu "Das Lied der Nacht" von C. E. Bernard

Gekonnte Atmosphäre, distanzierte Charaktere
Markivor 2 Tagen

Es ist ein düsteres Buch, zum Teil gepickt mit sehr grausamen Darstellungen. Das sollte man wissen bevor man sich darauf einlässt. „Das Lied der Nacht“ ist der erste Teil der Wayfarer Saga, um eine Welt, die im Dunkeln liegt und in der die Furcht physisch wird und einfach nur mordet. Es geht um einen Herrscher, der einfach abgrundtief böse ist und dessen Motive scheinbar nur aus Machtgier und Hass bestehen. Und es geht um eine Gruppe von Menschen außerhalb der Gesellschaft, die den machtgierigen Herrscher und die Furcht nicht gewinnen lassen wollen.

 Die Autorin C.E. Bernard hat spannende Antihelden geschaffen, die auch mal schwach werden dürfen oder egoistisch. Obwohl sie in dieser Hinsicht facettenreich sind, blieben sie mir im ganzen Roman wenig greifbar. Ich konnte nicht wirklich mit ihnen mitfiebern oder mich mit ihnen ängstigen. Es blieb immer eine Distanz. Warum weiß ich nicht genau. Über ihre Vergangenheit, vor allem von Weyd wird wenig erzählt. Ich denke das wird sicher noch Thema in den Folgeromanen.

Was gut gelingt sind die Beschreibungen der doch düsteren Welt der Protagonisten. Die ärmlichen Dörfer und die Burg des Königs, der mehr Fluch als Segen für die Menschen ist. Die dunkle und beängstigte Atmosphäre konnte ich spüren. Auch die Idee, die Kraft der Musik/Gesang gegen die Furcht zu nutzen gefällt mir. Da dies aber erst der Beginn der Saga ist, erfährt man auch darüber noch nicht so viel.

 Insgesamt bin ich zwiegespalten. Die Idee, das Setting und auch die facettenreichen Charaktere haben mir gut gefallen, aber das es die Autorin nicht geschafft hat, dass ich mit den Protagonisten wirklich mitfiebern konnte, hat dem Lesegenuss einen Abbruch getan. Ich weiß jetzt noch nicht, ob ich die Saga weiterlese, denn einerseits möchte ich sehr gerne wissen, wie es in dieser düsteren Welt weitergeht, anderseits weiß ich nicht, ob Teil 2 mich vielleicht überzeugen könnte. Ich bin unschlüssig.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Das Lied der Nacht (ISBN: 9783764532635)bea76s avatar

Rezension zu "Das Lied der Nacht" von C. E. Bernard

Richtig toller Beginn einer fantastischen Reihe.
bea76vor 2 Tagen

Atemberaubende Spannung,

eine Atmosphäre, die einen von Anfang bis zum Ende festhält 

Die Protas hier sind sehr unterschiedlich und dennoch irgendwie gleich, sie gehören für mich zusammen, sie sind mutig wenn auch nicht furchtlos und sie besitzen Humor

In dieser Geschichte durchlebt man ja so ziemlich alles, also lachen, weinen, hoffen und bangen und irgendwie mag ich sowas sehr gern. 

Schauen wir Mal zum Cover, es ist einfach nur richtig toll, es hat mich wirklich angezogen.

Ich weiß es gibt weitere Teile hierzu und da freue ich mich schon drauf.

Jeder der Fantasy mag wird dieses Buch mögen.

Achso es gibt natürlich wieder ein fieses Ende, nämlich einen Cliffhänger.

Warum nur vier Sterne? Weil ich nicht immer gleich 5 geben mag, ja ich bin mir absolut sicher, daß man problemlos 5 geben kann,  aber es gibt weitere Bücher und somit kann ich es sich noch steigern lassen. 😉

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Seid ihr bereit für den neuen High-Fantasy-Auftakt? Die deutsche Fantasy-Autorin C.E. Bernard präsentiert eine epische, bewegende und beeindruckende Geschichte. In einer Welt voller Schatten und Dunkelheit vermag nur ein Lied den Kampf zu gewinnen ...

Für unsere LovelyBooks Premiere suchen wir 25 Leser*innen, die "Das Lied der Nacht" lesen und auf LovelyBooks sowie mindestens drei
weiteren Seiten rezensieren möchten.

Herzlich Willkommen zur Premiere von "Das Lied der Nacht"!

»Ich erzähle euch eine Geschichte. Sie beginnt in einem finsteren Tal mit hohen, schneebedeckten Bäumen. Sie beginnt mit einem einsamen Wanderer in den fahlen Stunden des Zwielichts, in der bläulich glänzenden Dämmerung. Sie beginnt mit einer Frage. Fürchtet ihr euch?«

Wollt ihr den in sich gekehrten Wanderer Weyd und die mutige Bardin Caer auf eine schier atemberaubende Reise begleiten? 

Gemeinsam mit Penhaligon verlosen wir 25 Exemplare des mitreißenden Fantasy-Auftakts von C.E. Bernard.
Unter allen Teilnehmer*innen werden außerdem drei Reihenabos verlost.

Wir möchten alle Gewinner*innen bitten, ihre Rezensionen bis zum 29.03.2021 sowohl hier auf LovelyBooks zu teilen, als auch auf drei anderen Plattformen (Buchshops, Blogs und Co.).

Hier können die Rezensionen geteilt werden:

- Amazon

- Thalia

- Hugendubel

- Instagram

- Facebook

- Blog

- Weltbild

- Pustet

- buecher.de

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

629 BeiträgeVerlosung beendet

Seid ihr bereit für neue märchenhafte Geschichten?

Frisch erschienen ist DURCH EISWÜSTEN UND FLAMMENMEERE, die neue Anthologie im Drachenmond Verlag. 

Gern möchten wir auch dieses Jahr mit euch gemeinsam die Märchen lesen und darüber diskutieren. Dafür verlosen wir 33 ebooks - ihr könnt natürlich auch mit dem eigenen Buch mitmachen.

Unter allen Rezis verlosen wir im Anschluss ein signiertes Print.

Hallo & herzlich Willkommen. 

Winterzeit ist Märchenzeit und ich hoffe, ihr seid zahlreich bei der Leserunde dabei. In unserer diesjährigen Anthologie kommen besonders oft die vermeintlichen Bösewichte zu Wort und außerdem haben sich auch einige Sagenadaptionen zu den Märchen gesellt. Deshalb bin ich besonders gespannt, was ihr von DURCH EISWÜSTEN UND FLAMMENMEERE handelt.

Ich freu mich auf regen Austausch!

1265 BeiträgeVerlosung beendet

Hallo Ihr Lieben,

ich bin ganz aufgeregt – bald ist es schon so weit – und mit Palace of Silk erscheint der zweite Band der Palace-Saga im Penhaligon Verlag! Ich bedanke mich so herzlich bei Euch, dass Ihr Palace of Glass gelesen habt. Oder vielleicht noch lesen wollt. Denn das Großartige an Büchern ist ja, dass es ihre Geschichten ohne Leser gar nicht gibt. Ihr erweckt mit Eurer Vorstellungskraft die Worte erst zum Leben. Aus ein paar schwarzen Buchstaben zwischen zwei Deckeln erschaffen wir zusammen Nimmerland, Mordor, oder ein London, das es so nie gegeben hat. Wir erschaffen Menschen, die echt sind, obwohl sie nie geboren wurden. Wir leben in Welten, mit der sich unsere Realität erst messen muss. Das ist, Buch für Buch, LeserIn für LeserIn, ein Wunder. Tausend Dank Euch!

In Palace of Silk steht erneut Rea im Mittelpunkt des Geschehens. Die mutige junge Frau, zuerst Leibwächterin am englischen Königshof, dann heimliche Geliebte des Kronprinzen Robin, ist nach Paris geflüchtet. Dort erhofft sie sich ein neues Leben – insbesondere die Freiheit, andere Menschen ohne Strafe berühren zu dürfen. Denn anders als in London leben Magdalenen wie Rea in Paris ihre Fähigkeiten offen aus. Doch als Ninon, Reas engste Vertraute, ihre Freundin an den Königshof ruft, holt Rea der Fluch ihrer Vergangenheit ein: Niemand Geringeres als Robin erwartet sie dort – doch nicht, weil er Rea zurückgewinnen will, sondern weil er um Ninons Hand anhält. Welches Spiel spielt Robin? Und welches Geheimnis verbirgt die unnahbare Madame Hiver?

Habt Ihr Lust, Palace of Silk gemeinsam mit mir zu lesen? Dann schreibt mir einfach in den Kommentaren. Die Teilnehmer werden ausgelost.

Bitte bewerbt Euch nur, wenn Ihr auch wirklich an der Leserunde teilnehmen wollt. Ich werde mir gerne Zeit nehmen, um all Eure Fragen zu beantworten.

Ich freue mich auf eine tolle Leserunde mit Euch!
Eure
Christine (aka C. E. Bernard)

Bitte meldet Euch bis zum 16. Mai 2018 an.
Start der Leserunde ist der 29. Mai 2018.

550 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

C. E. Bernard im Netz:

Community-Statistik

in 1.662 Bibliotheken

von 705 Lesern aktuell gelesen

von 28 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks