C. G. Drews

 4,5 Sterne bei 67 Bewertungen
Autorenbild von C. G. Drews (©privat)

Lebenslauf

C.G. Drews, 27, lebt mit ihrem Hund, einem Klavier und dem Ziel, jedes existierende Buch zu lesen, in Australien. Da ihr Kopf vor Wörtern überquillt, verbringt sie ihre Tage damit, Roman um Roman zu schreiben. Außerdem bloggt sie auf paperfury.com, schläft nie und schwört auf Kuchen zum Frühstück.

Quelle: S. Fischer Verlage

Ihr Buch "The boy who steals houses" erscheint im September 2022 bei Fischer.

Alle Bücher von C. G. Drews

Cover des Buches A Thousand Perfect Notes (ISBN: 9781408349908)

A Thousand Perfect Notes

 (3)
Erschienen am 07.06.2018
Cover des Buches The Boy Who Steals Houses (ISBN: 9781408349922)

The Boy Who Steals Houses

 (3)
Erschienen am 04.04.2019
Cover des Buches Don't Let the Forest in (English Edition) (ISBN: 9781250895660)

Don't Let the Forest in (English Edition)

 (0)
Erscheint am 29.10.2024

Neue Rezensionen zu C. G. Drews

Cover des Buches The Boy Who Steals Houses: The Girl Who Steals His Heart (ISBN: 9783737359436)
G

Rezension zu "The Boy Who Steals Houses: The Girl Who Steals His Heart" von C. G. Drews

Eine kleine buchige Umarmung beim Lesen
gluttonfor_books_vor einem Tag

Ein unsichtbarer Junge, der sich für ein paar Tage in das Leben fremder Leute stiehlt. Sammy Lou lebt als Teenager auf der Straße und versucht sich und seinen autistischen Bruder Avery über Wasser zu halten. Wenn alle familiären Stricke zerreißen, bleiben einen nur noch die Träume und das Leben auf der Straße. 

Das Leben als Außenseiter hat nichts tragisch-romantisches an sich. C.G. Drews bringt durch eine sehr bedachte Schreibweise wunderbar zum Ausdruck, in welches Chaos Sams Leben und Gedanken geraten sind. Prägend sind vor allem die Rückblicke in Sams Vergangenheit. Wie ein Puzzel fügt sich die Geschichte zusammen und man versteht leichter, warum Sam ist und handelt, wie er es tut. Wo er und Avery mir anfänglich noch suspekt waren, haben die sich mit jeder Seite mehr in mein Herz gesetzt.

Die Gegensätze der Familienrollen wurden in der Geschichte auch sehr schön dargestellt. Herkunft und Reichtum definieren nicht unseren Charakter, sondern unsere Handlungen. 

Auch wenn ich zu Beginn des Buches skeptisch eingestellt war, hat sich das Lesen der Geschichte gelohnt und ich vergebe 4 von 5 Sternen dafür. 

Cover des Buches The Boy Who Steals Houses: The Girl Who Steals His Heart (ISBN: 9783737359436)
RicardasWelts avatar

Rezension zu "The Boy Who Steals Houses: The Girl Who Steals His Heart" von C. G. Drews

Emotional und erschütternd.
RicardasWeltvor 2 Monaten

Dieses Buch habe ich beim Fischer Verlag gewonnen und mich sehr darüber gefreut. Ich lese sehr gerne zwischendurch Jugendbücher und dieses hat mich sehr sehr mitgenommen. 


Wer glaubt, dass es hier um eine Liebesgeschichte geht, der irrt sich, beziehungsweise es geht schon um Liebe. Es geht um Selbstliebe und Liebe für seine Geschwister und wie weit man gehen würde, um Vergebung und Vertrauen. 


Das Schicksal der beiden Brüder Sam und Avery hat mich sehr mitgenommen. Sie mussten so viel schreckliches ertragen .

Ich habe für die beiden Jungs sehr tiefe Gefühle entwickelt, die ganze Zeit die Daumen gedrückt und mitgefiebert. Ich hatte mir gewünscht ins Buch steigen zu können und Sam umarmen zu können. 


Ich persönlich bin der Meinung, dass dieses Buch aufgenommen werden sollte in die Schullektüre. Sie zeigt die Kehrseite der Gesellschaft, was mit Kindern passiert, die nicht behütet aufwachsen. 


Ich bin wirklich vollends überzeugt von diesem Buch und kann es wirklich nur empfehlen.

Ich möchte hier die Trigger Warnungen für Kindesmissbrauch, Misshandlung, Gewalt und seelische Grausamkeit geben. 

Cover des Buches The Boy Who Steals Houses: The Girl Who Steals His Heart (ISBN: 9783737359436)
Skye-reads-bookss avatar

Rezension zu "The Boy Who Steals Houses: The Girl Who Steals His Heart" von C. G. Drews

A story that steals your heart
Skye-reads-booksvor 5 Monaten

Wenige Romane haben mich in der letzten Zeit so bewegt und mich so sehr zum Nachdenken gebracht wie dieser. Freudentränen sowie Tränen der Trauer und des Schmerzes, Hoffnung und Angst - alles auf knapp 300 Seiten, die sich wirklich niemand entgehen lassen sollte.

Sam versucht eigentlich nur, seinen Bruder vor einer Welt zu beschützen, die es nicht immer gut mit ihm meint. Auf diese Weise kommen jedoch auch immer wieder die Dämonen seiner Vergangenheit zurück und Sam kommt immer wieder mit dem Gesetz in Konflikt. Auf seiner Flucht vor der Polizei und auf der Suche nach einem echten Zuhause, lernt er jedoch eine ganz besondere Familie kennen, die ihm langsam, Schritt für Schritt zeigt, dass Liebe und Vertrauen bedingungslos sein können. Doch irgendwann kollidieren diese Welten und alles scheint verloren…

Sam und Avery - die beiden Brüder, die schon viel in ihrem Leben erleben und erleiden mussten, können stellvertretend für so viele Kinder und Jugendliche stehen und doch wird hier eine ganz persönliche Geschichte der beiden mit sehr viel Herz und Emotionen erzählt, die die beiden zu absolut authentischen und bemerkenswerten Menschen werden lassen. Ihre Coming of Age Geschichte wird verwoben mit gesellschaftlichen Themen und Fragen und einer schönen Liebesgeschichte über die Macht der ersten großen Liebe, aber auch der Liebe in einer Familie sowie die gegensätzliche Seite und all die Schatten.
Dieser Roman impliziert auch das Thema zweite Chancen und Vergeben auf eine sehr präzise und gleichzeitig subtile Art, die dem Ganzen eine unglaubliche Glaubhaftigkeit verleiht.

Auch wenn hier thematisch viele sehr schwierige und harte Themen angesprochen werden, ist es in meinen Augen dennoch für Jugendliche entsprechend aufgearbeitet und in eine Geschichte eingebunden worden, die auch viel über das Lebenswerte und Wundervolle im Leben erzählt, wenngleich es auch natürlich immer die dunklen Seiten, den Schmerz und all die Verletzungen impliziert, die das Älterwerden (unter hier natürlich sehr schwierigen und hatten Bedingungen) mit sich bringt.

Ein emotionaler, sehr gut geschriebener und in eine sehe angenehme Sprache eingebundener Roman mit einem ungewöhnlichen starken Ende, das mich wirklich nachhaltig berührt und nachdenklich gestimmt hat. Nicht nur für Jugendliche, sondern auch für Erwachsene jeden Alters absolut lesenswert!

Gespräche aus der Community

"The Boy Who Steals Houses" fühlt sich an wie eine zärtliche Umarmung aber auch wie ein unerwarteter Faustschlag ins Gesicht. In ihrem Jugendroman erzählt die Autorin C. G. Drews die aufrüttelnde Geschichte des 15-jährigen Sam und seines älteren autistischen Bruders, die sich nach einem Zuhause sehnen. Sam ist dafür verantwortlich, dass sie etwas zu essen, eine Unterkunft für die Nacht und alles weitere Notwendige zum Überleben haben. Doch dann geschieht etwas Unerwartetes ...

556 BeiträgeVerlosung beendet
_jamii_s avatar
Letzter Beitrag von  _jamii_vor 2 Jahren

lieber spät als nie... hier endlich noch meine Rezension:

https://www.lovelybooks.de/autor/C.-G.-Drews/The-Boy-Who-Steals-Houses-The-Girl-Who-Steals-His-Heart-5135067245-w/rezension/7360198215/


Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte!

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 115 Bibliotheken

auf 28 Merkzettel

von 1 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks