C. G. Drews

 4,5 Sterne bei 23 Bewertungen
Autorenbild von C. G. Drews (©privat)

Lebenslauf von C. G. Drews

C.G. Drews, 27, lebt mit ihrem Hund, einem Klavier und dem Ziel, jedes existierende Buch zu lesen, in Australien. Da ihr Kopf vor Wörtern überquillt, verbringt sie ihre Tage damit, Roman um Roman zu schreiben. Außerdem bloggt sie auf paperfury.com, schläft nie und schwört auf Kuchen zum Frühstück.

Quelle: S. Fischer Verlage

Ihr Buch "The boy who steals houses" erscheint im September 2022 bei Fischer.

Neue Bücher

Cover des Buches The Boy Who Steals Houses: The Girl Who Steals His Heart (ISBN: 9783737359436)

The Boy Who Steals Houses: The Girl Who Steals His Heart

 (17)
Erscheint am 28.09.2022 als Gebundenes Buch bei FISCHER Sauerländer.

Alle Bücher von C. G. Drews

Cover des Buches A Thousand Perfect Notes (ISBN: 9781408349908)

A Thousand Perfect Notes

 (3)
Erschienen am 07.06.2018
Cover des Buches The Boy Who Steals Houses (ISBN: 9781408349922)

The Boy Who Steals Houses

 (3)
Erschienen am 04.04.2019

Neue Rezensionen zu C. G. Drews

Cover des Buches The Boy Who Steals Houses: The Girl Who Steals His Heart (ISBN: 9783737359436)Tintendraches avatar

Rezension zu "The Boy Who Steals Houses: The Girl Who Steals His Heart" von C. G. Drews

Ein empfehlenswertes Buch
Tintendrachevor einem Tag

Ich durfte das Buch im Zuge der Lovelybooks-Leserunde lesen und habe da das Exemplar gewonnen - das beeinflusst meine Meinung aber natürlich nicht.

Ich bin schon lange ein großer Fan der Autorin und wollte das Buch auch unbedingt lesen, wenn es auf Deutsch erscheint. Und das hat sich definitiv gelohnt.

Das Buch erzählt die berührende Geschichte zweier Brüder, die schon viel zu früh auf sich selbst aufpassen mussten. Vor allem Sammy übernimmt seit frühster Kindheit wahnsinnig viel Verantwortung für seinen älteren, autistischen Bruder Avery, denn niemand in Averys Umfeld nimmt auch nur irgendwie Rücksicht darauf, dass er eben kein neurotypisches Kind ist. Das sind einige sehr bedrückende Szenen und Rückblicke, die geschildert werden, ich musste beim Lesen manchmal Pause machen. Emotional hat mich das Buch also absolut mitgenommen. Im starken Kontrast dazu stehen die Szenen mit der Familie, deren Haus Sammy stiehlt. Die Szenen dort sind wahre Atemholer, um nicht von all dem Negativen überwältigt zu werden.

Die Handlung konnte bei der emotionalen Seite für mich nicht zu 100% mithalten. Vielleicht ist das Genre auch nicht zu 100% meins, aber ich fand manche Handlungsstränge etwas "too much" bzw. sie erschienen mir nicht ganz logisch, waren für mich nicht ganz perfekt eingebettet in den Rest.

Trotzdem würde ich das Buch absolut empfehlen!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches The Boy Who Steals Houses: The Girl Who Steals His Heart (ISBN: 9783737359436)A

Rezension zu "The Boy Who Steals Houses: The Girl Who Steals His Heart" von C. G. Drews

Der Junge, der nirgendwo hingehört
Anneh_03vor 2 Tagen

„Ich bin der Junge, der nirgendwo hingehört“ Sam ist erst fünfzehn, aber in seinem Leben läuft nichts wie es eigentlich für einen Minderjährigen laufen sollte. Er stiehlt Geldbörsen und bricht in Häusern ein, um über die Runden zu kommen. Noch dazu versucht er seinen älteren, autistischen Bruder vor der Welt zu beschützen und nicht von der Polizei geschnappt zu werden. 

Eines Tages kommt eine Großfamilie unerwartet früher zurück und Sam hat Angst geschnappt zu werden. Doch anstelle die Polizei zu rufen, darf er zum Essen bleiben. Jedes Familienmitglied denkt, er sei ein Freund eines anderen Kindes. Die De Laineys ahnen nichts von Sams eigentlichem Auftauchen und seiner Vergangenheit. Und wenn dies noch nicht genug wäre, verliebt sich Sam noch in die gleichaltrige, älteste Schwester Moxie. 

„The Boy Who Steals Houses“ ist ein aufwühlendes, emotionales Buch, welches einen die Ungerechtigkeiten und Probleme in vielen Bereichen aufzeigt und wie wichtig ein sicheres Umfeld für Kinder ist. Deshalb wenn du über häusliche Gewalt, Gewalt im Allgemeinen, Ableismus nicht lesen möchtest, ist dieses Buch eher ungeeignet 

Das Buch hat mir, trotz seiner etwas härteren Themen, super gefallen. Die Charaktere sind definitiv einer der stärken von diesem Roman. Sam, Avery und besonders die Familie De Lainey ist so verschieden und vielfältig, das die Personen einem sehr lebendig vorkommen. In manchen Szenen hatte ich das Gefühl mit am Küchentisch der De Laineys zu sitzen. Die Familie gab mir ein Gefühl von Geborgenheit und hat mich irgendwie etwas an die Weasleys von Harry Potter erinnert. So sorgte die quirlige Familie meist für einen entspannten und witzigen Ausgleich zu dem sonst so tristen Leben von Sam und Avery. 

Der Schreibstil von C. G. Drews hat etwas besonderes an sich. Es fiel mir total einfach mich ins Buch fallen zu lassen, wofür wohl auch die Schreibform im Präsenz lag. Sie schaffte es, durch besondere stilistischen Mitteln, Pausen und Spannung im 

P

   E

R

    F

E

   K

T

   E

N

Moment zu setzen.

Außerdem sind die Schlüssel Zeichnungen auf dem Cover noch hinreißender, wenn man die Bedeutung dahinter kennt.

Zusammenfassend kann ich dieses Buch auf jeden Fall weiterempfehlen. Die Charaktere sind wundervoll, der Schreibstil angenehm und der Spannungsbogen on Point. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches The Boy Who Steals Houses: The Girl Who Steals His Heart (ISBN: 9783737359436)Miias avatar

Rezension zu "The Boy Who Steals Houses: The Girl Who Steals His Heart" von C. G. Drews

Eine Geschichte über 2 mutige Brüder
Miiavor 2 Tagen

Inhalt:

Sam ist erst fünfzehn, aber er muss selbst sehen, woher er etwas zu essen bekommt, wo er die Nacht verbringen und wie er seinen älteren autistischen Bruder beschützen kann. Sam steigt in verwaiste Häuser ein, lebt dort so lange wie möglich und macht, was er findet, zu Kleingeld, das er mit seinem Bruder teilt.  Eines Tages kommen Besitzer, eine Familie mit sieben Kindern, früher zurück.  Zu Sams Überraschung wird aber nicht die Polizei gerufen, sondern er zum Essen eingeladen. Jeder hält ihn für einen Freund eines anderen Geschwisters. Und er verliebt sich in die gleichaltrige Moxie. Aber Sam hat ein dunkles Geheimnis. Und seine Vergangenheit lauert schon darauf, ihn einzuholen …


Meine Meinung:

Diese Geschichte handelt von den Brüdern Sam und Avery, die sich aufgrund ihrer schweren Kindheit allein durchs Leben schlagen. Avery ist der ältere autistische Bruder und Sam kümmert sich um ihn. 

Im Großen und Ganzen ist diese Geschichte für mich ein rundum schönes teils emotionales, teils sogar actionreiches Jugendbuch mit vielen Wendungen und vielen Überraschungen. Themen wie häusliche Gewalt, Autismus, das Gefühl von "Zuhause sein" oder "eine Familie haben" werden immer wieder thematisiert und spielen eine große Rolle. Das ist teilweise wirklich sehr schön zu lesen und es macht Spaß, Sam und Avery zu begleiten und mitzuerleben, wie sich ihr Leben verändert. 

Durch die Vielzahl an Thematiken hat das Buch hohes Potential einen gewissen Mehrwert mitzugeben. Der Mehrwert oder die Sinnhaftigkeit geht für mich aber durch den Verlauf der Geschichte verloren. Ich habe mich am Ende gefragt, worauf die Autorin denn nun eigentlich hinauswollte und was sie uns sagen wollte. Dazu kommt, dass das Thema Autismus eine große Rolle spielt und hier meiner Meinung nach zu wenig beleuchtet wird. Ich habe um ehrlich zu sein kaum Ahnung von Autismus und habe mich damit bisher auch wenig beschäftigt. Ich hätte mir hier ein Vor- oder Nachwort der Autorin gewünscht, um das Thema besser einordnen zu können. Verhält sich Sam wirklich immer richtig gegenüber Avery? Was wäre die "richtigere" Verhaltensweise? Ich finde, dass hier ein wichtiges Thema zu stiefmütterlich behandelt und quasi als "passendes Merkmal" eingesetzt wird... Dadurch geht für mich wichtiges verloren.


Fazit:

Ein schönes Jugendbuch mit viel Emotionalität und vielen ergreifenden Szenen. Obwohl wichtige Thematiken angesprochen werden, wird für mich das Potential dieser Themen nicht vollends ausgeschöpft. Dadurch bleibt es am Ende irgendwie schwammig. Solide 3 Sterne!

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

"The Boy Who Steals Houses" fühlt sich an wie eine zärtliche Umarmung aber auch wie ein unerwarteter Faustschlag ins Gesicht. In ihrem Jugendroman erzählt die Autorin C. G. Drews die aufrüttelnde Geschichte des 15-jährigen Sam und seines älteren autistischen Bruders, die sich nach einem Zuhause sehnen. Sam ist dafür verantwortlich, dass sie etwas zu essen, eine Unterkunft für die Nacht und alles weitere Notwendige zum Überleben haben. Doch dann geschieht etwas Unerwartetes ...

Herzlich willkommen zu unserer Leserunde zu "The Boy Who Steals Houses" 

Dieser Roman über zwei Brüder, die sich allein durchs Leben schlagen müssen, ohne feste Unterkunft, regelmäßiges Essen und all die Dinge, die für die meisten von uns ganz gewöhnlich sind, wird euch mitten ins Herz treffen. Euch erwartet darin nicht nur die Geschichte der Brüder, sondern auch eine Liebesgeschichte und ein dunkles Geheimnis. Seid ihr neugierig geworden? Zusammen mit dem FISCHER Sauerländer Verlag suchen wir 30 Leser*innen für "The Boy Who Steals Houses" von C. G. Drews, die sich in der Leserunde über das Buch austauschen und abschließend eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlichen möchten.

Beantwortet dafür die folgende Frage über unser Bewerbungsformular:

Was in eurem Leben ist euch besonders viel wert?

Ich freue mich auf eure Antworten und drücke die Daumen!

505 BeiträgeVerlosung beendet
Tintenweltens avatar
Letzter Beitrag von  Tintenweltenvor 2 Stunden

Wenn man das so betrachtet, ist es eigentlich schon krass, dass Moxie ihrem Vater nichts erzählt. Ich meine, sie kennt Sam letztendlich überhaupt nicht, woher soll sie wissen, dass er nichts Böses im Schilde führt?

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 64 Bibliotheken

von 16 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks