C. J. Cherryh Geklont. Die Cyteen - Trilogie in einem Band.

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(2)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Geklont. Die Cyteen - Trilogie in einem Band.“ von C. J. Cherryh

<I>Für die Cyteen-Trilogie bekam Cherryh den Hugo-Gernsback-Award 1989 ein zweites Mal. Einer der besten Einstiege in Cherryhs Allianz-Union-Universum und tolles Lesefutter mit Tiefgang.</I><P> In einer futuristischen Welt der Kybernetik und Gentechnik sehen sich zwei junge Freunde gefangen in einem Alptraum aus Verdächtigungen, Überwachung, programmierbaren Dienern, einer jahrhundertealten Herrscherklasse und einer rätselhaften Frau, die alle beherrscht -- Ariane Emory. Justin Warrick ist ein brillanter Programmierer, und Grant ALX, sein Bruder, der als Azi-Klon aufgezogen wurde, weigert sich, die Unlogik seines Bruders zu verstehen.<P> Ariane Emory leitet Reseune, das fortschrittlichste gentechnische Institut der Galaxis auf dem Unions-Planeten Cyteen. In Reseune werden seit 200 Jahren erfolgreich Menschen geklont und psychisch angepaßt: Azis. Doch bei der Reproduktion von Individuen taucht ein Problem auf: Menschen sind nicht nur die Summe ihrer Gene, sondern auch Produkte ihrer Umwelt. Und die läßt sich schwer lückenlos rekonstruieren und vor überraschenden Ereignissen schützen.<P> Ariane Emory, grausam und rücksichtslos, hat die Politik Cyteens jahrelang beherrscht. Als sie von einem ihrer Berater ermordet wird, läuft das ehrgeizigste Projekt an, das die Menschheit je in Angriff genommen hat: Die Wiedererschaffung eines Menschen, nicht nur aus Abermilliarden von Erbinformationen, sondern auch aus Abermilliarden von gespeicherten Erinnerungen der "Mutter"-Person. Es gilt, die entscheidenden und prägenden Situationen nachzustellen, um die gleiche Psyche zu formen. Ein wahnwitziges Unterfangen, aber die alte listige Ariane Emory hat für alle Eventualitäten Vorsorge getroffen, die ihrem heranwachsenden Duplikat widerfahren könnten.<P> Ein psychologischer Roman, ein Krimi mit der Aufklärung des Mordes an Emory, die Untersuchung der Machtstrukturen auf Cyteen -- alle finden in der Trilogie Platz, über Lichtjahre und mehrere Lebensspannen hinweg. Eine hervorragende Erkundung dessen, was uns menschlich macht. Zu Herzen geht zum Beispiel die Entwicklung des jungen Mädchens Ariane, ihre Vergewaltigung und andere Schocks. Sehr wichtig ist die Erörterung der Themen Cloning, Homosexualität, Sklaverei (der Azis), Machtmißbrauch.<P> Mängel: manchmal erzählt Cherryh etwas zu wortreich; ein langsamer Anfang; die etwas steife deutsche Übersetzung; manche Probleme bleiben ungelöst. Die Vergewaltigungsszene könnte anstößig wirken.<P> <I>Dies ist der zweite Band der preisgekrönten Cyteen-Trilogie</I><P> Im Genlabor Reseune, das so groß ist wie eine ganze Stadt, geht's drunter und drüber. Der Wissenschaftler Justin und sein Klon/Azi-Freund Grant schützen einander. Die kleine Ari Emory verläßt sich auf ihre eigenen Azis: ihr Kindermädchen Nellie und die Leibwächter Florian und Caitlin.<P> Ari erfährt endlich, warum ihr Leben etwas ungewöhnlicher als das anderer Leute verläuft: Sie ist ein Klon, und -- als ob das nicht schon schlimm genug wäre -- ihr ganzes Leben ist ein Laborexperiment: Der Versuch, den genialen Verstand und die grausame Persönlichkeit der ursprünglichen Ariane Emory wiederzuerschaffen, indem man ihre Vergangenheit wiedererschafft.<P> Während sie älter und klüger wird, schlägt sich Ari mit ihren rein politisch denkenden Verwandten herum, ihrer Verantwortung gegenüber ihren Azis und mit den guten alten Teenager-Ängsten.<P> Ari ist nicht zu beneiden. Aber offene Fragen und eine Entscheidung finden ihre Lösung erst im dritten und letzten Band der Trilogie.<P> <I>Dies ist der dritte, abschließende Band der preisgekrönten Cyteen-Trilogie</I><P> Ari Emory wird älter und erfährt die Verwicklungen der Reseune- und Rats-Politik auf Cyteen -- ebenso von den langfristigen Plänen zur Terraformung des Planeten und für die Vermenschlichung der Azi-Klone. Während Ari manövriert, geht die Saga von Justin und seinem Freund Grant, einem Azi-Klon, weiter. Die beiden Freunde haben große Bedeutung für den Planeten. Wird Ari im Gegensatz zu ihrem Original freundlicher sein, was die Formung von Azis anbelangt? Oder fand der Klonungsvorgang über die Jahre so gründlich statt, daß sie wie ihr Original wird -- eine grausame Tyrannin?<P> Das Buch erforscht vor allem die Konsequenzen aus der Machtausübung. Neben der guten Beschreibung von Charakteren liefert das Buch eine detaillierte Gesellschaft und Zukunft, in die sich die menschliche Rasse entwickeln könnte -- glaubwürdig. <I>--Michael Matzer</I>
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen