C. J. Flood

 2.3 Sterne bei 13 Bewertungen

Alle Bücher von C. J. Flood

C. J. FloodBy C. J. Flood Infinite Sky
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
By C. J. Flood Infinite Sky
By C. J. Flood Infinite Sky
 (1)
Erschienen am 29.07.2014
C. J. FloodInfinite Sky
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Infinite Sky
Infinite Sky
 (0)
Erschienen am 01.06.2013

Neue Rezensionen zu C. J. Flood

Neu
MarionHues avatar

Rezension zu "Wen liebst du, wenn ich tot bin?" von C. J. Flood

Intensiv und bewegend
MarionHuevor 4 Jahren

Die Geschichte hat mich tief bewegt, denn hier werden viele Themen angesprochen, die gern totgeschwiegen werden. Wie geht man mit dem Verlust der Mutter um? Den Bruder zieht es zu Drogen und Gewalt, die 13jährige Iris zu dem Zigeunerjungen Trick, mit dem sie nichts gemeinsam hat, den sie auf Wunsch des Vaters meiden soll, und der ihr dennoch so eine Art Zuflucht gewährt. Zuflucht vor ihren eigenen Gefühlen, dem Zerfall der Familie, der Verständnislosigkeit des Vaters.
Die Zigeunerfamilie bringt Zündstoff in der Stadt, die Vorurteile sind groß, und selbst Iris kann nichts dagegen tun, dass ihr eigener Vater gegen diese aktiv vorgeht. Zuletzt muss sie hilflos mitansehen, wie Trick von ihrem eignen Bruder Sam und seinen neuen gewaltbereiten Freunden angegriffen wird. In diesem Kampf wird jedoch ihr Bruder lebensgefährlich verletzt - daher rührt auch der Titel.
Ein bisschen mehr hätte ich mir am Schluss erwartet, noch mehr Zerrissenheit zwischen Iris Gefühlen für Trick und seiner Schuld. Dadurch dass er aus der Stadt verschwindet, gibt es längst nicht so viel Reibungspunkte, wie der Titel erwarten lässt.
Das Cover finde ich leider nicht so aussagekräftig, mich hat eher der Titel neugierig gemacht.
Trotzdem vergebe ich gern 4 Punkte.

Kommentieren0
3
Teilen
Charysses avatar

Rezension zu "Wen liebst du, wenn ich tot bin?" von C. J. Flood

Für Toleranz und Loyalität
Charyssevor 4 Jahren

Iris ist 13 Jahre alt und einsam. Ihre Mutter hat die Familie verlassen, ihr Vater und ihr älterer Bruder kommen nur schwer damit zurecht. Zu allem Überfluss besetzen auch noch Fremde mit ihrem Wohnwagen die Wiese nahe der Farm, auf der Iris lebt. Ihr Vater ist wütend darüber und will die Traveller so schnell wie möglich vertreiben, auch ihr Bruder hasst die Neuankömmlinge. Aber Iris verliebt sich in den Jungen Trick …

„Wen liebst, du, wenn ich tot bin?“ Bei diesem Titel stelle ich mir eine dramatische, vielleicht auch tragische Liebesgeschichte vor, möglicherweise sogar mit Fantasy-Einschlag (Vampire?). Alles ganz falsch, bemerkte ich schon nach den ersten Seiten. Denn der Jugendroman von CJ Flood (Originaltitel: Infinite Sky, also: Unendlicher Himmel) erzählt von Toleranz und Engstirnigkeit, von Loyalität und Freundschaft, von Schuld und Vergebung – und das am ehesten für sehr junge Teens. Im Grunde kam mir der Roman wie eines jener typischen Jugendbücher vor, die man in der Schule durchnimmt: Es ist durchaus spannend und interessant zu lesen, formuliert aber für meinen Geschmack auch einen deutlichen Appell, weiter über die genannten Themen nachzudenken, ansonsten bleibt man am Ende etwas ratlos zurück und weiß nicht, was man mit dem Gelesenen anfangen soll (so ging es mir zumindest). Mit der einfachen Sprache, den liebevoll, aber eher skizzenhaft angelegten Charakteren und Schauplätzen sowie der kindlich wirkenden 13 Jahre alten Hauptperson richtet sich das Buch ganz deutlich an ein sehr junges Publikum. Dieses sollte möglichst auch Lust haben, sich auf die zeitlos-altmodische Art der Geschichte einzulassen: Es wird zwar nicht eindeutig gesagt, zu welcher Zeit die Story spielen soll, aber es gibt weder Handys noch Computer. Ich habe mir das Geschehen irgendwann in den 1970ern oder frühen '80ern vorgestellt.

Fazit:

Der deutsche Titel ist meiner Meinung nach sehr unglücklich gewählt, dürfte alle Leser enttäuschen, die hier spontan ohne Blick ins Buch zuschlagen, und hat zudem rein gar nichts mit der Story zu tun: Ich habe eine melodramatische Liebesgeschichte erwartet, bekam aber einen Toleranzappell an sehr junge Teens. Die Geschichte ist dramatisch und traurig, einfach und zart erzählt – eine romantische Liebesgeschichte ist es aber nicht. Das Buch handelt zwar auch von der (allerersten) Liebe, davon, wie ein Mädchen seine Gefühle für einen Jungen entdeckt, aber im Grunde stehen vielmehr die Herausforderungen und Schicksalschläge im Mittelpunkt, die junge Menschen auf dem Weg zum Erwachsenwerden erleben können.

Danke an den Arena-Verlag für das Rezensionsexemplar

Kommentieren0
1
Teilen
miabloggts avatar

Rezension zu "Wen liebst du, wenn ich tot bin?" von C. J. Flood

Wen liebst du, wenn ich tot bin - abgebrochen
miabloggtvor 4 Jahren

Das Cover sah sehr vielversprechend aus, doch leider war das nicht der Fall.

Ich habe dieses Buch als eBook gelesen, und nach 34% abgebrochen.

Im Prolog wurde schon von 2 Toten berichtet, was auf eine spannende Geschichte hoffen lies. Doch im ersten Drittel ist nichts interessantes passiert.

Alles wirkt abgehackt. Ein Spannungsaufbau fehlte vollkommen. Die Geschichte dümpelt vor sich hin.


Mit den Charakteren wurde ich einfach nicht warm. Sie waren unsympathisch und viele Handlungen konnte ich nicht nachvollziehen.

Dieses Buch konnte mich einfach nicht fesseln.


Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 33 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks