C. L. Taylor Träum was Böses

(49)

Lovelybooks Bewertung

  • 72 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 1 Leser
  • 25 Rezensionen
(18)
(20)
(8)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Träum was Böses“ von C. L. Taylor

Böse Träume, so heißt es, sind der Schlüssel zu deinen geheimsten Ängsten. Doch was, wenn dein schlimmster Albtraum Realität wird? Wenn dir das Wichtigste in deinem Leben, deine eigene Tochter, genommen wird? Alles, was dir bleibt, ist ihr letzter Tagebucheintrag, der dir das Blut in den Adern gefrieren lässt. Und die leise Ahnung, dass du auf der Suche nach der Wahrheit niemandem mehr trauen kannst. Nicht mal dir selbst.

Sehr spannend und fesselnd,nur der Schluss ist etwas lahm.

— shivania
shivania

Solider Thriller mit kleineren Schwachstellen. Aber dennoch lesenswert :)

— nessisbookchoice
nessisbookchoice

Habe zwar schon bessere Thriller gelesen, aber fand es dennoch gut geschrieben und spannend.

— Melchen
Melchen

Hatte etwas von Spannung, dennoch etwas langatmig und vorhersehbar

— Daniel_Allertseder
Daniel_Allertseder

Spannend und mit Psychothrill, aber zuweilen etwas gar hervorsehbar.

— antonmaria
antonmaria

spannendes Debüt - echt lesenwert

— dieFlo
dieFlo

Der Leser wird von Sue auf eine dunkle Reise mitgenommen, die unglaublich fesselnd ist. Es fällt schwer das Buch aus den Händen zu legen.

— JS6
JS6

Super Buch

— Leseratte999
Leseratte999

Nicht meeega spannend aber absolut fesselnd mit einer sympathischen Protagonistin und einer verzwickten, interessanten Handlung! 4, 5/5 ★

— Inibini
Inibini

Man weiß sehr lange nicht, was genau eigentlich abgeht. Dadurch will man schnell weiterlesen. Top!

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Brut - Sie sind da

Was für ein Buch - die nächsten Tage wird jede Zimmerecke genau kontrolliert ;-)

Lissy77

Kalte Seele, dunkles Herz

Spannende Story - musste immer weiter lesen...

Sunshine29

Das stumme Mädchen

Eine gute Story die immer mehr Spannung aufbait

Lyreen

Du sollst nicht leben

interessant zu lesen, aber so richtig gepackt hat mich dieser Thriller nicht.

Ekcnew

Kreuzschnitt

Spannender Krimi

Amber144

Ich soll nicht lügen

Sarah J. Naughton ist ein wirklich tolles Buch gelungen, das grausam, krank, spannend und bei all dem wirklich gut lesbar ist.

HappySteffi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • spannend und fesselnd

    Träum was Böses
    Steffi153

    Steffi153

    25. October 2016 um 09:43

    "Träum was Böses" ist ein spannender Thriller von C.L. Taylor in welchem eine verzweifelte Mutter versucht, hinter das große Geheimnis zu kommen, das sie hinter dem Koma ihrer einzigen Tochter vermutet. War es tatsächlich versuchter Selbstmord und was war der Grund oder war es doch nur ein schrecklicher Unfall?Der Thriller beginnt direkt im Krankenhaus, in welchem Protagonistin Sue ihre im Koma liegende Tochter besucht. Der Teenager hatte einen schlimmen Autounfall, hinter welchem die Mutter etwas schlimmes vermutet. Nachdem sie auch noch das Tagebuch des Mädchens findet ist klar, dass es nicht nur ein einfacher Unfall war, sondern wirklich eine schreckliche Wahrheit hinter dem Vorfall steckt. Nachdem die Polizei und ihr Mann ihr nicht helfen, beginnt Sue auf eigene Faust zu ermitteln und kommt so immer mehr Wahrheiten und auch ihrer eigenen Vergangenheit auf den Grund.Die Protagonistin Sue ist sympathisch und gut geschrieben, auch wenn sie mit ihrer Art mich persönlich manchmal etwas genervt hat. Ich konnte mich gut in sie hinein versetzen, kam manchen Handlungssträngen allerdings nicht ganz hinterher, Die Geschichte beginnt langsam und wird im Verlauf der Geschichte immer spannender, ohne zu langweilen. Es gibt einige Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet hatte und wieder andere, welche ich mir so im Lesefluss vorgestellt hatte. Das komplette Buch ist in sich geschlossen und nimmt den Leser mit auf eine spannende Ermittlung.Ich hatte viele interessante und spannende Stunden mit diesem Buch und empfehle es gern weiter.

    Mehr
  • Gutes Buch, aber da hätte mehr drin sein können...

    Träum was Böses
    nessisbookchoice

    nessisbookchoice

    28. August 2016 um 19:10

    Titel: "Träum was Böses"Autorin: C.L. TaylorErscheinungsdatum: 13. Juli 2015Seitenanzahl: 432 SeitenGenre: ThrillerPreis: Taschenbuch 9,99€Verlag: PiperKlappentext:Liebes Tagebuch, ich habe ein Geheimnis. Es zerfrisst mich. Es quält mich. Und niemand darf es erfahren. Niemand. Der obige Klappentext ist sehr kurz gehalten, was gewisse Neugier schürt.Knapp und Knackig. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich angenehm und schnell lesen.Es ist mein bisher erstes Buch von der Autorin und ich war überrascht, wie rasch man dieses Buch durch haben kann, wenn man sich ranhält. Die Story wird in 2 Erzählsträngen erzählt: Die Gegenwart und Vergangenheit der Protagonistin.Entgegengesetzt einer Erwartungen, handelt das Buch nicht von einem Teenager, sondern von einer erwachsenen Frau. Diese Hauptfigur finde ich nett, allerdings wirkt sie zwischendurch in der Tat etwas 'verrückt' und naiv. Besonders in den Rückblenden, die die Hälfte des Buches ausmachen. Die Handlung an sich finde ich gut, wobei die Spannung an einigen Punkten, vor allem zum Ende hin, etwas mehr hätte aufgepeppt werden können.In diesem Buch hat mir einfach etwas Unerwartetes gefehlt. Es gibt nichts mysteriöses, kein großes Geheimnis, wie es der Klappentext ankündigt, keinen "Wow-Effekt".Es gibt nichts, womit man bis zum Ende des Buches nicht gerechnet hat, daher finde ich das Buch relativ durchschaubar. Das büßt natürlich etwas an Spannung ein. Diese wird zwar konstant und durchweg gehalten und man möchte wissen, was besagte Vergangenheit noch so bereit hält, jedoch ist alles wirklich vorhersehbar. Zum Ende ist noch zu sagen, dass ein, für mich, wichtiger Punkt, nicht geklärt wurde, was ich sehr schade finde. Denn er ist der eigentliche Ursprung des Buches und der Grund für die Geschehnisse in der Story. Allgemein ist es ein solides Buch und bekommt von mir 3 Sterne. :)

    Mehr
  • Fesselnd & spannend bis zum Schluss

    Träum was Böses
    mordsbuch

    mordsbuch

    12. March 2016 um 10:03

    C.L.Taylor erzählt in „Träum was Böses“ die Geschichte von Sue Jackson, Frau eines erfolgreichen Mannes und Mutter von der fünfzehnjährigen Charlotte. Doch das Familienglück ist nicht das, was es auf dem ersten Blick scheint. Sue hat psychischer Probleme, und davon nicht zu wenig. Sie hat Schuldgefühlen, nicht genug für ihre demenzkranke Mutter dagewesen zu sein. Ihr Vertrauen gegenüber ihrem Mann ist angekratzt, nachdem er ihr schon einmal untreu war. Und durch eine 20 Jahre zurückliegenden Beziehung mit einem Psychopathen, leidet sie unter einer posttraumatischen Belastungsstörung. Und jetzt kommt auch noch hinzu, dass ihre Tochter im Koma liegt, nachdem sie angeblich mit Absicht vor einen Bus gelaufen ist. Sue forscht nach und liest in Charlottes Tagebuch. Sie stößt auf ein Geheimnis und geht dem auf dem Grund, in der Hoffnung ihrer Tochter damit zu helfen. Sie geht ein großes Risiko ein, und auch ihre ohnehin instabile Psyche ist gefährdet.Es wird in zwei Zeitebenen erzählt. Einmal aus der Ich-Perspektive Sues und zum anderen aus Sues Tagebuch, das von ihrer Beziehung mit James, die ca. 20 Jahre zurückliegt, erzählt.Den Schreibstil fand ich gut so das sich das Buch flüssig lesen lässt. Die Charaktere sind authentisch und vor allem Sue hat einen facettenreicher Charakter. Wer im Buch aber auf viel Blut hofft wird wohl enttäuscht sein, denn "Träum was Böses" ist ein blutarmer Thriller, der aber trotzdem bis zum überraschenden Ende spannend bleibt.Fazit: Ein tolles Buch und ich kann es jedem nur empfehlen.

    Mehr
  • Hatte etwas von Spannung, dennoch etwas langatmig und vorhersehbar

    Träum was Böses
    Daniel_Allertseder

    Daniel_Allertseder

    29. December 2015 um 16:40

    Meine Meinung Mal nicht wieder ’nen depperten Dorfpolizisten, der einem Kleinverbrecher hinterherjagt, und auch kein knallhartes Schlachterbuch. Zwischen diesen beiden Schienen befindet sich das Buch Träum was Böses von C. L. Taylor.Das Cover des Buches war sehr schön; gruselig einladend. Der Klappentext kurz, aber prägnant und die Farbe des Hintergrundes schlicht und dezent. Der Plot war bereits am Anfang sehr interessant; der Schreibstil angenehm und die Protagonisten einigermaßen authentisch. Besonders Sue war am Anfang etwas zäh zu verstehen. Ihre Paranoia, ihre Angst und ihre Vergangenheit. Aus diesem Grunde, um sie eben besser zu verstehen, fand ich die Tagebucheinträge vor 20 Jahren besonders interessant. Da rückte das mit Charlotte bei mir schon etwas in den Hintergrund. Aber diese Einträge waren nicht nur für das Verständnis um Sue relevant, sondern auch warum Charlotte im Koma lag. In der Mitte des Buches – als Sue recherchierte – fand ich es ein wenig langatmig. Sie jagte Spuren hinterher, die dann doch zu nix führten. Außerdem waren die Längen der Kapitel auch ungünstig. Besonders bei kleiner Schrift sollte man doch nach 10 Seiten Schluss machen – nicht nach 24. Doch der Schluss war dann doch der Hammer! Wie man es sich nicht anders denken hätte können, war es natürlich James, der da sein Unwesen trieb. Das war mir schon nach – puh – 300 Seiten klar. Dennoch war es sehr, wirklich sehr spannend, was dann am Schluss geschah. Doch, eine Frage quält mich noch: Was ist mit Charlotte? Ist sie aufgewacht…?Fazit Sehr angenehmes, unterhaltsames Buch. Nun gut, ob ich jetzt Thriller als Genre hingeschrieben hätte, ist noch kläglich. Darüber könnte man diskutieren. Weil, von schlagfertiger Spannung kann man ja da nicht besonders reden. Da hab ich schon andere Thriller gelesen, bei denen es richtig abging. Also, ich stufe es als Dramatischer Roman ein. Es hatte eine gewisse Spannung. Das Rätsel um Charlotte, Sue und James war sehr interessant und das Buch bescherte mir paar unterhaltsame Stunden.4 von 5 SterneDas Buch Titel: Träum was Böses Autor: C. L. Taylor Verlag: Piper Format: Taschenbuch Seitenzahl: 421 ISBN: 978-3-492-30380-4 Preis: 9.99 € Vielen lieben Dank an Piper für dieses Leseexemplar! von Daniel

    Mehr
  • Tödliche Geheimnisse

    Träum was Böses
    Carol-Grayson

    Carol-Grayson

    20. December 2015 um 22:10

    Der Autor webt hier eine Geschichte wie ein feines Spinnennetz, in dem sich die Protagonisten ebenso verfangen wie der Leser. Und obwohl man als Vielleser durchaus bekannte Verhaltensmuster entdeckt, so ist es doch die Art, wie dieser Thriller erzählt wird, die einen in Atem hält. Susans Tochter Charlotte liegt nach einem Unfall im Koma. Oder war es doch ein Selbstmordversuch in Anbetracht ihres seltsamen Verhaltens kurz vor diesem Ereignis? Ihrer Mutter lässt diese Frage keine Ruhe und sie entdeckt in Charlottes Tagebuch einen Hinweis auf ein Geheimnis, dass ihre Tochter lieber mit den Tod nehmen würde, als es zu verraten. Obwohl ihr niemand glaubt und selbst ihr Mann Brian sie fast für unzurechnungsfähig erklärt, forscht Susan auf eigene Faust im Leben ihrer Tochter nach und entdeckt Parallelen zu ihrer eigenen Vergangenheit und dem größten Fehler, den sie damals gemacht hat – einem Mann namens James Evans zu vertrauen. Erst viel zu spät hat sie dessen psychopathische Schachzüge durchschaut - damals war ihr Leben schon in Gefahr. Je näher sie der Lösung des Rätsels kommt, desto näher kommt ihr auch die eigene Vergangenheit. Kann es sein, dass James immer noch in ihrem Leben herum spukt und nun ihre Tochter ins Visier genommen hat?

    Mehr
  • Träum was Böses -C.L.Taylor

    Träum was Böses
    kitkatkathi22

    kitkatkathi22

    07. December 2015 um 07:36

    Charlotte liegt im Koma.Sie ist vor einen Bus gelaufen. Brian und Sue(Eltern)und auch der Bruder Oliver versuchen raus zu finden warum sie das getan hat. Insgesamt spannend aber auch manchmal etwas vorhersehbar. 3,5Sterne von mir

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213
    kubine

    kubine

    01. December 2015 um 17:12
  • Welch ein Debüt!

    Träum was Böses
    Janna_KeJasBlog

    Janna_KeJasBlog

    Hast du Kinder? Kinder in der Pubertät? Wie viel weißt du wirklich über ihr Leben? Ihre Vorlieben? ... Wie viel fehlt Susan, um sich den angeblichen Unfall zu erklären? Ich kann nur sagen: Buch kaufen & lesen! Absoluter Pageturner!! Ich war gefesselt von der Geschichte! S. 9: "Koma. Das Wort selbst klingt so harmlos, beinahe tröstlich, wie es dieses märchenhafte Bild vom traumlosen Schlaf heraufbeschwört." Jedoch glaubt Susan nicht, das ein Unfall ihre Tochter in den traumlosen Schlaf gelegt hat. Der Leser begleitet Susan durch Vergangenheit & Gegenwart. Von Beginn an erlebt der Leser ihr Misstrauen, die erdrückenden Fragen warum ihre Tochter im Koma liegt, die nicht enden wollende Hoffnung, das Charlotte aufwacht, die Angst im "falschen" Augenblick nicht an ihrem Bett zu sein ... Und 22 Jahre zuvor die erste große Liebe, "Fehler" verzeihen, Freunde verlieren, falsche Entscheidungen ... Die Autorin zeichnet durch den Wechsel der Gegenwart und den damaligen Tagebucheinträgen von Susan ein klares Bild der Hauptprotagonisten, wobei die Fragen des Lesers wie eine Wolke über die Seiten kreist. Je mehr ich gelesen habe, umso düsterer wurde das Buch - Susans Geschichte, welche realer nicht sein könnte. Die Tagebucheinträge entführen den Leser immer mehr in Susans Gedanken & erklären ihr gegenwärtiges Verhalten. Bis zum Schluss ist nicht klar, ob es sich in der gegenwärtigen Handlung um tatsächliche Geschehnisse handelt oder Susan unter Wahnvorstellungen leidet. Nach fast jedem Kapitel ist ein Tagebucheintrag von Susan - 22 Jahre vor Charlottes Unfall. Anstatt aus der gegenwärtigen Geschichte herausgerissen zu werden, versinkt der Leser dadurch noch tiefer ins Buch. Ohne große Geschehnisse schafft es die Autorin dennoch eine unheimliche Spannung zu erzeugen, welche mich immer wieder zum Buch greifen ließ. Dies gefiel mir besonders gut! Viel zu oft überschlagen sich Autoren, besonders zum Ende hin, mit Ereignissen - auch in diesem Buch, aber in einer ruhigen "Erzählweise", ohne Mord, ohne zu abenteuerliche Ereignisse. Ein stiller, beklemmender Thriller! C. L. Taylor hat es bewiesen: Ein (Psycho)Thriller ohne Leichen oder Mord kann funktionieren! Warum ich dennoch einen Stern abziehe? Ich muss gestehen, das Ende hat mich enttäuscht. Der Aufbau und der Weg dahin war grandios, jedoch hatte ich mir einen anderen Abschluss der Geschichte vorgestellt - dies jedoch zu begründen gelingt mir nicht ohne zu Spoilern, somit beende ich hier ;)

    Mehr
    • 15
    Leseratz_8

    Leseratz_8

    30. November 2015 um 19:47
  • Was ist ihr Geheimins

    Träum was Böses
    dieFlo

    dieFlo

    Sues Welt bricht zusammen, ihre 15 jährige Tochter liegt nach einem Unfall im Koma und als wäre das nicht schlimm genug, behaupten alle sie wäre freiwillig vor den Bus gelaufen - das wiederum bedeutet Suizid, aber doch nicht ihre Tochter. Sie sind doch glücklich?  Das warum zermürbt sie sechs Wochen lang, dann findet sie ihr Tagebuch und der letzte Eintrag lässt sie nicht mehr ruhen. Welches dunkle Geheimnis hatte ihre Tochter? Was darf niemand erfahren - sie macht sich auf die Suche und wird in das Dunkel gezogen ... in das Dunkel ihrer Vergangenheit. Sie wird ihre Ehe und ihren Mann in Frage stellen und ist bereit alles zu verlieren.  Spannend und fesselnd - immer wieder mit Rückblenden in Sues Vergangenheit, zu ihrer Zeit als sie so verliebt war und so glücklich - sorgt dieses Debüt für eine fesselnde Lesezeit. 

    Mehr
    • 3
    Inibini

    Inibini

    29. November 2015 um 17:34
  • Ein Netz voller Geheimnisse

    Träum was Böses
    Carol-Grayson

    Carol-Grayson

    26. November 2015 um 16:34

    Der Autor webt hier eine Geschichte wie ein feines Spinnennetz, in dem sich die Protagonisten ebenso verfangen wie der Leser. Und obwohl man als Vielleser durchaus bekannte Verhaltensmuster entdeckt, so ist es doch die Art, wie dieser Thriller erzählt wird, die einen in Atem hält. Susans Tochter Charlotte liegt nach einem Unfall im Koma. Oder war es doch ein Selbstmordversuch in Anbetracht ihres seltsamen Verhaltens kurz vor diesem Ereignis? Ihrer Mutter lässt diese Frage keine Ruhe und sie entdeckt in Charlottes Tagebuch einen Hinweis auf ein Geheimnis, dass ihre Tochter lieber mit den Tod nehmen würde, als es zu verraten. Obwohl ihr niemand glaubt und selbst ihr Mann Brian sie fast für unzurechnungsfähig erklärt, forscht Susan auf eigene Faust im Leben ihrer Tochter nach und entdeckt Parallelen zu ihrer eigenen Vergangenheit und dem größten Fehler, den sie damals gemacht hat – einem Mann namens James Evans zu vertrauen. Erst viel zu spät hat sie dessen psychopathische Schachzüge durchschaut - damals war ihr Leben schon in Gefahr. Je näher sie der Lösung des Rätsels kommt, desto näher kommt ihr auch die eigene Vergangenheit. Kann es sein, dass James immer noch in ihrem Leben herum spukt und nun ihre Tochter ins Visier genommen hat?

    Mehr
  • Unglaublich fesselndes Buch

    Träum was Böses
    JS6

    JS6

    02. November 2015 um 16:37

    Durch die Geschichte werden wir von der 43-jährigen Susan, genannt Sue, geleitet. Sue ist Mutter der 15-jährigen Charlotte, die seit Wochen im Koma liegt. Auf dem Weg zur Schule wurde Charlotte vom Bus angefahren und trägt schwere Verletzungen davon. Aber war es wirklich ein Unfall, wie es ihr Vater, der Politiker Brian Jackson, immer behauptet? Der letzte Eintrag in Charlottes Tagebuch lautet: „Es bringt mich um, dieses Geheimnis bewahren zu müssen.“ Sue macht sich auf die Suche, um zu erfahren was ihre Tochter so gequält hat und merkt dabei, wie wenig sie aus dem Leben ihrer Tochter weiß. Vom Freund getrennt, mit der besten Freundin zerstritten und die Klassenfahrt für nächtliche Abenteuer im In-Klub von London geschwänzt. Sue kann es kaum glauben und gerät in einen Strudel der Ereignisse. Ihrem Mann erzählt sie jedoch nicht was sie über Charlotte herausgefunden hat, denn auch er gerät ins Visier ihrer Ermittlungen. Im Wechsel mit dem Erzählstrang der Gegenwart lernt der Leser die Vergangenheit von Sue kennen und mit ihr den krankhaft eifersüchtigen Ex-Mann James Evans. Die Erzählung wechselt stetig zwischen Gegenwart und Vergangenheit, so lernt der Leser auch die Vergangenheit von Sue kennen und damit auch den krankhaft eifersüchtigen Ex-Mann James Evants. James ist wie besessen von Sue und scheint ebenfalls dunkle Geheimnisse zu hüten. Wie ein Spurhund mit der Nase auf dem Boden… Der Leser wird von Sue auf eine dunkle Reise mitgenommen, die unglaublich fesselnd ist. Es fällt schwer das Buch aus den Händen zu legen, da man es kaum erwarten kann endlich zu erfahren, was wirklich mit Charlotte passiert ist. Der Thriller ist mit einigen Schockmomenten versehen, an Spannung mangelt es definitiv nicht. Ein weiteres Rätsel gibt der zweite Handlungsstrang und die Vergangenheit von Sue mit ihrem Ex-Mann auf. Wie hängen der vermeintliche Unfall von Charlotte und die Vergangenheit ihrer Mutter zusammen? C.L. Taylor hat einen angenehmen Schreibstil, der das flüssige und schnelle Lesen fördert. Gerade gegen Ende des Thrillers, wo des Rätsels Lösung zum Greifen nah ist, hat man das Gefühl sich beim Lesen zu überschlagen, weil es nicht schnell genug gehen kann. Wie ein Spurhund mit der Nase auf dem Boden rennt man dem Ende entgegen und will wissen, welches Geheimnis Charlotte hüten muss. Eine weitere Frage, die sich der Leser stellt: Wie geht es weiter mit Charlotte? Erwacht sie jemals aus dem Koma?

    Mehr
  • Träum was Böses

    Träum was Böses
    Leseratte999

    Leseratte999

    07. October 2015 um 17:14

    Dieses Buch handelt von einer Mutter, die verzweifelt versucht heraus zu finden, warum ihre tochter vor einen Bus gelaufen ist.  Klappentext: Liebes Tagebuch, ich habe ein Geheimnis.   Es zerfrisst mich.  Es quält mich.       Und niemand darf es erfahren.  NIEMAND. Inhalt: Was soll man als Mutter machen, wenn die Tochter vor einen Bus gelaufen ist und jetzt im Koma liegt und man nicht weiß ob sie überhaupt wieder aufwacht? Man versucht natürlich herauszufinden, warum sie das getan hat oder wer daran schuld ist, oder nicht? Und genau das macht die Mutter von Charlotte, ihre Tochter, die im Koma liegt. Sie versucht herauszufinden warum Charlotte vor den Bus gelaufen ist, da sie nicht glaubt, dass es ein Unfall war, sondern dafür einen Grund gibt. Doch durch ihre Suchen nach dem wahren Grund, deckt sie wieder alte Erlebnisse auf, die es ihr und ihrem Verhältnis zu ihrem Mann auch nicht einfacher machen. Denn ihr Mann hält sie für psychisch krank, da sie vor ein paar jahren schon mal so Panikattacken und ähnliches bekommen hat. Er fängt an sich Sorgen um sie zu machen. Doch das wirklich Fatale ist, dass er ihr nicht glaubt und sie dadurch noch mehr in Gefhr bringt als sie sowiso schon ist. Schreibstil: Ihr Schreibstil ist sehr gut, denn du wirst sofrt gepackt und mit in die Geschichte gerissen. Und das, finde ich, macht ein guter Schreibstil aus. Du musst die geschichte fühlen können. Meine Meinung: Ich finde dieses Buch super gut, da es sehr spannend und mitreißend geschrieben ist. Man kann es eigentlich gar nicht maehr aus der Hand legen. Es sind auch manchmal Abschnitte dabei, wo richtige Wut in dir aufsteigt, da du diese Person oder Situation überhaupt nicht verstehen kannst. Du denkst eigentlich fast, dass diese Situation oder der Wortwechsel in dem Moment gerade neben dir stattfindet, du aber nichts tun kannst, da es ja nur ein Buch ist.

    Mehr
  • Träum was Böses

    Träum was Böses
    Kleine8310

    Kleine8310

    05. October 2015 um 20:40

    "Träum was Böses" ist ein Thriller der Autorin C.L. Taylor. In dem Thriller geht es um die Protagonistin Sue. Sue ist veheiratet mit Brian und die beiden sind Eltern einer fünfzehnjährigen Tochter, Charlotte. Seit kurzem liegt Charlotte im Koma, und jeder rätselt, was wirklich passiert ist. War es wirklich nur ein Unfall, wie ihr Mann vermutet? Sue glaubt nicht daran, sie befürchtet, dass etwas schlimmes in Charlottes Leben geschehen ist, was sie dazu gebracht hat vor den Bus zu laufen. Als sie einen Tagebucheintrag ihrer Tochter liest, der ihre Vermutung zu bestätigen scheint, macht sich Sue auf die Suche nach Antworten, um das Geheimnis zu lüften, welches ihre Tochter so sehr belastet hat...   Aber nicht nur Charlotte hat (vermutlich) etwas schlimmes erlebt, auch Sue hat eine schlimme Vergangenheit und die hängt vorwiegend mit einem Mann zusammen, der sie physisch und psychisch aufs Schlimmste missbraucht hat. Und als plötzlich Dinge aus dieser Vergangenheit auftauchen befürchten alle, dass Sue psychisch instabil ist und da keiner ihr glauben will, geht sie den Geschehnissen auf eigene Faust auf den Grund, obwohl sie bereits ahnt, in welch großer Gefahr sie schwebt... Der Einstieg in die Geschichte ist mir sehr leicht gefallen. Das Buch lässt sich durch den angenehmen und emotionalen Schreibstil der Autorin flüssig lesen und der Spannungsbogen wird weitestgehend gehalten. Die Story ist in zwei Erzählstränge aufgeteilt, von denen sich der eine in der Gegenwart befindet und der andere, in Form von Tagebucheinträgen, Sue's Leben vor zwanzig Jahren wiederspiegelt. Durch die regelmäßigen Wechsel blieb es meistens spannend und ich wollte immer zumindest bei einem Erzählstrang wissen wie es weitergeht.    An manchen Stellen waren mir die Schilderungen zu detailliert, da die Erzählungen so ein bisschen langatmig wurden und ich sehnsüchtig auf weitere Spannungsmomente gewartet habe. Die psychologische Komponente mit Sue's psychopathischem Exfreund ist sehr gelungen, ich hatte häufig Gänsehaut und war extrem angespannt, während bestimmter Geschehnisse. Im Erzählstrang in der Gegenwart lässt die Spannung sehr, sehr lange auf sich warten, um  sich dann in einem schönen Finale ihren Weg zu bahnen. Mich hat die fehlende Spannung bei Sue's Nachforschungen aber nicht so sehr gestört, weil sie trotzdem interessant waren und die psychologischen Aspekte toll herausgearbeitet worden sind.    "Träum was Böses" ist ein eher ruhiger Thriller, mit vielen psychologischen Aspekten, der durch sich abwechselnde Erzählstränge bei mir punkten konnte!  

    Mehr
  • Der etwas andere Thriller

    Träum was Böses
    lord-byron

    lord-byron

    Sue und Brian sind fassungslos. Ihre geliebte Tochter Charlotte liegt im Koma. Warum ist die 15-jährige vor einen Bus gelaufen? Wollte sie sich das Leben nehmen, oder war es doch ein Unfall? Die Eltern sind verzweifelt und Sue kann die Sache einfach nicht auf sich beruhen lassen. Sie muss wissen, wieso es zu diesem Unfall kam. Brian denkt, sie verrennt sich da in was und verweigert ihr die Unterstützung. Er hat ja keine Ahnung, dass sich Sue, durch ihre Schnüfflerei, in große Schwierigkeiten bringt... Dieser Thriller war endlich mal wieder ganz nach meinem Geschmack. Eine Mutter versucht verzweifelt herauszufinden, was mit ihrer Tochter passiert ist. Und man macht es ihr nicht gerade einfach. Das Buch hat mich von der ersten Seite an gepackt und ich hatte es in kürzester Zeit gelesen. Es hat richtig Spaß gemacht, mit Susan herauszufinden, was ihre Tochter in letzter Zeit alles erlebt hat. Dazu gibt es noch einen zweiten Erzählstrang, der von der jungen Susan handelt. Das alles ist sehr spannend und ich verfluchte die Wechsel der Stränge, weil die Story immer im spannendsten Moment wechselte. Auch der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Er liest sich locker und angenehm und ist sehr bildhaft. Die Geschichte war keine Sekunde lang langweilig. Susan ist ein starker und facettenreicher Charakter. Sie hat mir meistens gut gefallen, aber es gab auch Situationen in denen sie absolut konfus handelte. Immer diese Geheimniskrämerei und stillen Verdächtigungen, statt einfach mal mit den Leuten zu reden und die Unklarheiten aus der Welt zu schaffen. Das hat mich dann manchmal doch ein wenig genervt. Aber das war auch der einzige Kritikpunkt. Ich vergebe für diesen tollen Thriller 4 von 5 Punkten  und eine Leseempfehlung für alle. Das Buch kommt ganz ohne literweise Blut aus und es wird auch kein Opfer gefoltert. Das war mal so ganz was anderes und mir gefiel es. © Beate Senft 

    Mehr
    • 6
    MrsFoxx

    MrsFoxx

    10. September 2015 um 15:17
  • Wie weit geht man zum Schutz seiner Familie?

    Träum was Böses
    misswinniepooh

    misswinniepooh

    02. September 2015 um 21:17

    Die fünfzehnjährige Charlotte, Tochter eines englischen Politikers liegt nach einem Unfall im Koma. Doch eigentlich sind ihre Verletzungen nicht so schwerwiegend, als das Sie nicht aus dem Koma erwachen könnte. Ihre Ärzte und ihre Eltern Sue und Brian stehen vor einem Rätsel. Sue will herausfinden warum ihre Tochter nicht aufwachen will, und findet eine erste kleine Spur in Charlotte's letztem Tagebucheintrag, in dem sie von einem Geheimnis schreibt, das niemand erfahren darf. Was quält Sue's Tochter so sehr, das Sie in Selbstmordabsicht vor einen herannahenden Bus läuft? Sue lässt es keine Ruhe mehr, und Sie beginnt mit ihren Recherchen und stellt Charlotte's Freunden unangenehme Fragen, und zunächst trifft sie auf eine Mauer des Schweigens. Sue bleibt trotzdem hartnäckig, doch Sie ahnt noch nicht, dass die Lösung des Geheimnisses weit mehr mit Sue's Vergangenheit zu tun hat, als ihr lieb sein wird. Die Autorin erzählt die Geschichte in zwei Handlungssträngen. Der erste in der Gegenwart und der zweite spielt in Sue's Vergangenheit. Die die Autorin immer weiter zusammenstrickt. Der Debüt Thriller von C.L Taylor zieht den Leser durch seinen schnörkellosen Erzählstil gleich auf der ersten Seite in seinen Bann, und der wird auch strange durchgezogen. Die Autorin hat ein sehr gutes Gespür für subtile Dramaturgie und dadurch entwickelt sich ein Spannungsbogen der sowohl die Geschichte als auch ihre Figuren Stimmigkeit und Authentizität verleit. Wer nach einem spannenden Trau-Schau-Wem Thriller sucht ist hier genau richtig.

    Mehr
  • weitere