C. M. Hafen Drachensichel

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 3 Leser
  • 18 Rezensionen
(13)
(7)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Drachensichel“ von C. M. Hafen

»Alles Leben beginnt im Wasser …«, flüsterte Dakota. Der Drache ergänzte: »... und endet im Feuer.« Dakota lebt wohlbehütet bei der Chronistin als ihr Mündel. Dies ändert sich an dem Tag ihres sechzehnten Geburtstags. Sie muss losziehen, um endlich hinter die Geheimnisse ihrer eigenen Herkunft zu kommen und spielt dabei manches Mal mit dem Feuer. Gleichzeitig finden auch Ambro und sein Drache Norwin immer mehr Antworten auf die Fragen ihres Lebens – nicht alle davon sind leicht zu ertragen. Und doch ergeben sie – einem Puzzle gleich – nach und nach einen tieferen Sinn. Im zweiten Band der Trilogie laufen bereits mehrere Fäden der aus »Drachenbrüder« bekannten Geschehnisse zusammen, die Protagonisten befinden sich weiter auf dem Weg, sich selbst und Leotrim mit all seinen Bewohnern besser kennenzulernen. Manch eine überraschende Wendung lässt den Leser klopfenden Herzens weiterblättern. Eine wunderbare, bewegende All Age – Fantasygeschichte! »Drachenbrüder von C.M.Hafen ist ein absolut lesenswertes Debüt auf dem Jugendbuchsektor, aber auch Erwachsene werden sich schnell in das phantastische Reich Leotrim versenken können.« (Leserin des 1. Teils »Drachenbrüder«) »Ich habe gelitten, gelacht mitgefiebert und wurde verzaubert von dem tollen Buch. Definitiv 5 Sterne verdient. So und nu will ich meinen eigenen Norwin.« (Leserin von »Drachenbrüder«)

Die fantastische Reise geht weiter:-)

— kadiya
kadiya

Eine ganz wunderbare Reihe!

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Eine Fortsetzung, die dem Leser noch tiefer in die Welt von Ambro und Norwin eintauchen lässt...

— tschulixx
tschulixx

Eine unbedingte Leseempfehlung für diese wunderbare Welt!

— Plush
Plush

Leotrim die zweite! Ein toller Fantasy-Jugendroman!

— Lotta22
Lotta22

Das Abenteuer von Ambro und Dakota geht weiter

— anke3006
anke3006

Carolin M. Hafen entführt uns mit Band 2 wieder in die wunderbare Welt von Leotrim. Viele neue Fragen machen neugierig auf Band 3!

— Mrs_Nanny_Ogg
Mrs_Nanny_Ogg

Hervorragende Fortsetzung

— Zantalia
Zantalia

Ein sehr gelungener All Age Roman, der aber einige kleine Punkte offen lässt. Trotzdem Hochwertige Fantasy!

— Fantworld
Fantworld

Tolle Bilder und wunderbare Charaktere. Ich freue mich auf Teil 3

— YvetteH
YvetteH

Stöbern in Fantasy

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

Jetzt geht es ums Ganze: der dritte Sigilsplitter darf der Schattenfrau nicht in die Hände fallen! Wie immer: total und absolut genial!

federfantastika

Coldworth City

Sehr schöne, flüssige wenn auch etwas kurze Fantasygeschichte über Mutanten, leider hat mir das gewisse etwas gefehlt. Trz. zu empfehlen!

SophieMueller

Der Galgen von Tyburn

Klasse, spannend und fantastisch.

Elfenblume

Fehjan - Verbundene Seelen

Spannend aber auch machmal vorhersehbar. Trotzdem gut!

ButterflyEffekt24

Die Magie der Lüge

Eine detailreiche fantastische Geschichte, die ich kaum aus der Hand legen konnte.

jaylinn

Nevernight

Ab der Hälfte stand fest: Mein Jahreshighlight!

CallaHeart

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • 2 Reisende auf der Suche nach sich selbst

    Drachensichel
    kadiya

    kadiya

    20. August 2017 um 08:07

    Ambro und Norwin begeben sich nach Hause, um da einen verlassenen Ort vorzufinden- und beschließen, erneut aufzubrechen, um gemeinsam zu erfahren, was vorgefallen ist.In diesem Band geht es aber auch sehr viel um Dakota, die von der Chronistin an ihrem 16. Geburtstag ihrereseits auf eine Reise geschickt wird, ihre eigene Vergangenheit zu ergründen.Band 2 knüpft nahtlos an den 1. Teil an, der Leser trifft liebgewonnene Charaktere wieder, lernt neue Wesen kennen- und ist mittendrin, wenn Norwin und Ambro immer mehr eins werden, wenn Dakota überraschende Entdeckungen macht- und wenn der vermeintlich böse schwarze Drache sich als gefühlvolles und durchaus liebenswertes Geschöpf entpuppt.Auch Teil 2 der Geschichte nahm mich mit auf eine wundervolle Reise, ich habe das vergiftete Meer geochen, habe empört den Kopf geschüttelt bei den aufgedeckten Ungerechtigkeiten- und habe Dakota ins Herz geschlossen, wie zuvor schon Ambro und Norwin.Ich will nun unbedingt wissen,, wie es weitergeht- LESEEMPFEHLUNG!!!Ich danke dem O´Connell-Verlag abermals von Herzen für das Rezensionsexemplar.

    Mehr
  • Drachensichel

    Drachensichel
    ManuelaBe

    ManuelaBe

    05. June 2017 um 16:42

    Mit dem zweiten Band Drachensichel aus der Das Drachenvolk von Leotrim Reihe erzählt die Autorin C. M. Hafen die Geschichte rund um das Drachenvolk, Ambro und Norwin sowie Dakota weiter. Dakota wird an ihrem sechszehnten Geburtstag von der Chronisten Hangameh auf eine Reise geschickt um mehr über ihre Herkunft zu erfahren. Auch Ambro geht seinen Weg weiter um Kartograph von Leotrim zu werden. Die Autorin webt im zweiten Band weiter an ihrer Geschichte und lässt einige Fäden aus Band eins zusammen laufen. Es werden jedoch auch neue Fragen aufgeworfen und Handlungsstränge nehmen einen anderen Verlauf als wie ich es gedacht hätte. Der Schreibstil ist ruhig und schnörkellos. Die Geschichte lässt sich leicht lesen wenn man sich die verschiedenen Charaktere mal gemerkt hat, als Hilfe gibt es am Ende des Buches ein Glossar und eine Personenübersicht. Über ein paar zusammenfassende Worte was im Vorband geschehen ist hätte ich mich gefreut, denn wenn man die Trilogie nicht in einem Rutsch liest kommt man erst nach und nach wieder in die Geschichte hinein. Durch die verschiedenen Handlungsstränge und Charaktere ist es nicht immer ganz übersichtlich wenn man den Faden verloren hat oder es länger zurück liegt das man den Vorband gelesen hat. Ich würde auf jeden Fall die Trilogie hintereinander weg lesen um drin zu bleiben. Die Charaktere entwickeln sich in diesem Teil weiter und gewinnen auch an Tiefe. Insgesamt ein schöner Mittelteil einer vielschichtigen Geschichte.

    Mehr
  • Leserunde zu "Drachensichel" von C. M. Hafen

    Drachensichel
    CarolinHafen

    CarolinHafen

    Du magst Drachen und Fantasy und fremde Welten?  Dann bist du hier genau richtig! Lieber Leser, liebe Leserin, ich lade dich herzlich nach Leotrim ein. Lass dich auf eine besondere Reise ein und diskutiere mit mir über Ambro und Norwin, über Hangameh und Daktoa. Vielleicht kennst du sie alle schon aus Band 1? Aus „Drachenbrüder“. Das Drachenvolk von Leotrim“ ist eine Trilogie und Drachensichel Band 2 aus meiner Saga. Ich vergebe 15 Taschenbücher, ersatzweise auf Wunsch auch gerne eBooks (im mobi- oder epub-Format). Bei den Taschenbüchern handelt es sich bzgl. der Umschlaggestaltung um einen Fehldruck (siehe u. a. angehängtes Bild). Klappentext: »Alles Leben beginnt im Wasser…«, flüsterte Dakota.  Der Drache ergänzte: »...und endet im Feuer.«  Dakota lebt wohlbehütet bei der Chronistin als ihr Mündel. Dies ändert sich an dem Tag ihres sechzehnten Geburtstags. Sie muss losziehen, um endlich hinter die Geheimnisse ihrer eigenen Herkunft zu kommen und spielt dabei manches Mal mit dem Feuer.  Gleichzeitig finden auch Ambro und sein Drache Norwin immer mehr Antworten auf die Fragen ihres Lebens – nicht alle davon sind leicht zu ertragen. Und doch ergeben sie – einem Puzzle gleich – nach und nach einen tieferen Sinn.  Im zweiten Band der Trilogie laufen bereits mehrere Fäden der aus »Drachenbrüder« bekannten Geschehnisse zusammen, die Protagonisten befinden sich weiter auf dem Weg, sich selbst und Leotrim mit all seinen Bewohnern besser kennenzulernen. Manch eine überraschende Wendung lässt den Leser klopfenden Herzens weiterblättern.  Eine wunderbare, bewegende All Age – Fantasygeschichte!  Beantworte mir noch eine kleine Frage. Glaubst du, in einer Welt in der es Drachen gibt, könnten Menschen und Drachen friedlich zusammen leben? Wir lesen uns! ~Caro Eckdaten: Das Drachenvolk von Leotrim Band 2 - Drachensichel Genre: Fantasy, All Age Autorin: C. M. Hafen Verlag: O´Connell Press ISBN 13: 978-3945227510  Leseprobe 1 Leseprobe 2 Über die Autorin: C. M. HafenSchwabe; gebürtige Zweiundachtzigerin. Drittgeborene, konservativ erzogen, liberal geraten, von der Vergangenheit geprägt. Arbeitet mit der Sippe im Bauwesen; Malen nach Zahlen bekommt so eine Bedeutung. Schreibt aus Besessenheit, weil sie nicht anders kann. Oder will. Lebt fürs schreiben, schreibt fürs Leben gern, lebt ihr Schreiben hier: www.zweifragezeichen.wordpress.com PS: Wer meinen Band 1 "Drachenbrüder" noch nicht kennt, kann direkt beim Verlag O´Connell Press ein Rezensionsexemplar als eBook anfordern.

    Mehr
    • 354
  • Überraschender zweiter Teil

    Drachensichel
    Zyrin

    Zyrin

    28. October 2016 um 12:05

    Nachdem Ambro die Chronistin mit seiner neuen Aufgabe verlassen hat, möchte er nach Hause. Dort allerdings erwartet ihn eine böse Überraschung, denn alle Bewohner des Dorfes haben die Heimat fluchtartig verlassen. Währenddessen bricht auch Dakota auf und macht sich auf die Suche nach Antworten auf die immer brennender werdenden Fragen um ihre Herkunft. Auch sie muss feststellen, dass sie bis zu dem Zeitpunkt ihrer Abreise ein sehr einfaches und behütetes Leben bei der Chronistin geführt hatte. Der zweite Teil der Trilogie um das Drachenvolk von Leotrim schließt direkt an den ersten „Drachenbrüder“ an und nimmt gleich eine überraschende Wendung. Mit einer sehr interessanten Begebenheit schließt der zweite Teil und gibt somit Platz für einen weiteren Handlungsverlauf im letzten Buch dieser Reihe. Man kann gespannt bleiben.Ich war ein bisschen verwirrt, dass die Geschichte um Ambro etwas in den Hintergrund gerät. Es schien am Ende des ersten Teils sehr offensichtlich, dass im zweiten die Abenteuer des Kartografen erzählt werden.  Tatsächlich ist auch der zweite Teil kurzweilig und liest sich sehr angenehm. Außerdem sind die Themen, die C.M. Hafen in Drachensichel aufgreift sehr schön und gut gewählt für die zwei Hauptfiguren, die plötzlich auf eigenen Beinen stehen müssen: das Anderssein, das Alleinsein, Fremde, Freundschaft, Grausamkeit, Angst, Trauer, aber auch Verständnis und Hilfsbereitschaft.

    Mehr
  • Spannung bis zum Schluß

    Drachensichel
    Ronny74

    Ronny74

    10. July 2016 um 15:22

    Vielen lieben Dank an die C.M.Hafen und den O`Connell Press Verlag, dass ich dieses wunderbare Buch habe lesen dürfen. Schon die Cover, mit den Drachenauge, welche sich nur durch die Augenfarbe der einzelnen Bände unterscheiden, sind doch ein Eyecatcher . Den Klappentext gelesen und sofort ist man als Fantasy Leser gespannt wie es nun weiter geht.Die Autorin schafft es auch in Band 2 die Spannung von Seite zu Seite aufrecht zu erhalten. Wunderbar mitreißende Geschichte ist hier wohl der passende Ausdruck.Nachdem Ambro im Band 1 seinen Drachen Norwin bekommen hat, dreht sich in diesem Teil auch viel um Dakota, das Mündel der Chronistin. Gerade hier hat man sich doch Antworten nach Buch 1 gewünscht. Einem Puzzle gleich rast man durch diese Geschichte und begreift allmählich die Zusammenhänge. Neue Fragen kommen aber auch auf und werden im finalen Band hoffentlich alle geklärt werden.Themen wie Tierquälerei werden in diesem Fantasy Buch aufgegriffen. Das sind für mich die traurigsten Seiten gewesen. Leider ist es ja in unserer realen Welt auch noch alltäglich.Für mich eine klare 5 Sterne Bewertung und eine Empfehlung für alle Fantasy Begeisterten.

    Mehr
  • Das Drachenvolk von Leotrim

    Drachensichel
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. June 2016 um 09:16

    Ehe ich den zweiten Teil "Drachensichel" gelesen habe, hatte ich mir den ersten Teil "Drachenbrüder" durchgelesen. Normalerweise sehe ich Bücher mit/um Drachen eher kritisch und meist treffen sie einfach nicht so meinen Geschmack. Jeder Autor hat eben seine eigene Interpretation/Umsetzung zu diesem Thema bzw zu diesen Wesen.Diese Reihe finde ich hingegen einfach ganz ganz toll!Die Autorin konnte mich von Anfang an wirklich mitreißen und diese Reise war einfach wunderbar! Der Schreibstil und die Art, wie zum Beispiel der Drache Norwin und Ambro miteinander kommunizieren ist einfach sehr schön umgesetzt. Die Geschichte holt weit aus, bleibt aber dennoch spannend und mystisch. Ich freue mich schon jetzt auf den dritten Teil!

    Mehr
  • All Age Roman!

    Drachensichel
    tschulixx

    tschulixx

    12. June 2016 um 11:33

    Band 2 der Drachensaga von C.M. Hafen geht weiter. Als Leser konnte man neue Teile von Leotrim eintauchen, sowie weitere Geheimnisse aufdecken. Neue Charaktere wandern ins Rampenlicht und werden vorgestellt, und andere tauchen eher ins Geheimnisvolle ab. Ein Ereignis, das den kleinen Ambro und seinen Bruder vor eine schwere Entscheidung stellt, und ihr bisheriges Leben komplett umkrempelt. Mit dabei: immer die liebevollen Drachen. Aber eins muss ich sagen: Menschen können wirklich brutal sein… Kurz zum Inhalt: »Alles Leben beginnt im Wasser …«, flüsterte Dakota. Der Drache ergänzte: »... und endet im Feuer.«Dakota lebt wohlbehütet bei der Chronistin als ihr Mündel. Dies ändert sich an dem Tag ihres sechzehnten Geburtstags. Sie muss losziehen, um endlich hinter die Geheimnisse ihrer eigenen Herkunft zu kommen und spielt dabei manches Mal mit dem Feuer. Gleichzeitig finden auch Ambro und sein Drache Norwin immer mehr Antworten auf die Fragen ihres Lebens – nicht alle davon sind leicht zu ertragen. Und doch ergeben sie – einem Puzzle gleich – nach und nach einen tieferen Sinn. Im zweiten Band der Trilogie laufen bereits mehrere Fäden der aus »Drachenbrüder« bekannten Geschehnisse zusammen, die Protagonisten befinden sich weiter auf dem Weg, sich selbst und Leotrim mit all seinen Bewohnern besser kennenzulernen. Manch eine überraschende Wendung lässt den Leser klopfenden Herzens weiterblättern.Eine wunderbare, bewegende All-Age–Fantasygeschichte!!!!! 1. Kriterium: Die Idee des Buches. Die Idee finde ich wirklich schön. Ja, schön trifft es wohl am besten. Das Land, dass die Autorin geschaffen hat, ist sehr einladend und hat viele skurrile Geheimnisse. Von einem laufenden Haus bis hin zu dem giftigen Meer ist alles mit dabei. Ich konnte mir alles sehr bildlich vorstellen und das Buch lief wie in Film vor meinem inneren Auge ab. Dass jedes Kind einen Drachenbruder bzw. eine Drachenschwester bekommt, war ja in Band 1 das Hauptthema. Dieses Buch beschäftigt sich mit der Reise von Ambro und Norwin, wie sie ihre Familie wiederfinden. Dazu kommt noch die geheimnisvolle Dakota. Die Idee, wie das ganze verwoben ist, finde ich wahnsinnig gut. Mir kommt das Buch wie ein Zahnrad vor, dass sich stetig weiter in eine bestimmte Richtung bewegt. Und auf diesen Ausgang, dieses Ende, bin ich sehr gespannt! Natürlich geht es auch um das Zusammenleben von Drachen und Menschen. Auf eine liebevolle und fürsorgliche Art und Weise, schaffen es diese beiden Spezies sich aufeinander einzustellen. Hier bekommt der Leser aber auch Einblicke auf die Dunklen Seiten von Leotrim, was die ganze Geschichte noch realer wirken ließ. 2. Kriterium: Der Aufbau der Geschichte. Als Leser bekommt man die Geschichte von mehreren Sichten erzählt. So macht man auch einige Ortssprünge, weil diese verschiedenen Personen weit voneinander entfernt sind. Das war aber überhaupt kein Problem, weil jede Geschichte an sich ein anderes Ziel verfolgt. Hin und wieder fand ich, dass dem Buch ein bisschen die Luft ausging. Es wurde auf sehr viele Nebenhandlungen eingegangen und kurze Geschichten erzählt, wenn zum Beispiel eine neue Person aufgetaucht ist. Diese wurde sozusagen in ein paar Seiten näher dargestellt. Grundsätzlich gefiel mir das wirklich sehr gut, weil man so diese Personen näher kennenlernen durfte und ihre weiteren Handlungen besser verstand. Auch waren es gute Ideen, ohne die das Buch viel Schönes verloren hätte. Andererseits wurde meiner Meinung nach die Haupthandlung teilweise fallengelassen. Mir kam vor, dass sich nichts neues ereignetet. So blieb auch die Spannung weg. Also Nebenhandlungen an sich top, jedoch die Haupthandlung ein bisschen aus den Augen verloren. So ab der Hälfte des Buches war diese wieder voll da, gefolgt von der Spannung. 3. Kriterium: Die Charaktere. Der Leser kann die Entwicklung von den Charakteren beobachten, sowie viele neue kennenlernen. Außerdem treten andere ins Rampenlicht, die schon in Band 1 vorgestellt wurden. Beispielsweise die geheimnisvolle Dakota, geht hier ihren Wurzeln nach. Anfangs war mir Dakota nicht sympathisch. Ich kann aber nicht sagen warum, ich konnte mich mit ihr einfach nicht anfreunden. Mit der Zeit, als ich sie dann näher kennenlernte, bin ich ein Fan von ihr geworden. Auch diese vielen Nebencharaktere sind einzigartig. Jeder von ihnen hat einen eigenen Charakter, den ich sehr genau erkennen konnte. Für mich ist das sehr wichtig, denn nur mit gut ausgebauten Nebencharakteren ist die Geschichte gut. Wenn ich sogar ein laufendes Haus klasse finde und mir darum Sorgen mache, hat es die Autorin wirklich geschafft! 4. Kriterium: Die Spannung, bzw. ob das Buch mich gefesselt hat. Die Spannung ist, wie oben schon erwähnt, für mich leider oft nicht da gewesen. Zwischendurch gab es Momente, wo ich das Buch gar nicht aus der Hand legen wollte, weil mich das Buch so gefesselt hat. Dann nahm sie wieder ab. Die Autorin hat mir gesagt, dass sie die Spannung bewusst so gelenkt hat, was ich ihr sofort abkaufe, denn beide Bücher wirken durchplant und haben ein gemeinsames Ziel. Und sie hat in diesen Momenten wirklich sehr viel Spannung erzeugt. Ich hätte mir nur mehr gewünscht, denn die Geschichte hätte es zu gelassen. Bin gespannt auf Band 3, denn ich glaube hier werden viele Sachen passieren, die Autorin hat schon so was angedeutet! ;) 5. Kriterium: Die Schreibweise. Wie auch schon im vorherigen Buch fand ich die Schreibweise toll. Das Buch ließ sich sehr flüssig lesen. Zwischendurch hat sich der Schreibstil meiner Meinung nach sogar noch gesteigert, weil die Autorin die spanenden Momente sehr gut beschrieb. Sie ging hier sehr ins Detail, um den Leser daran zu fesseln. Das hat sie geschafft. Auch diese vielen Nebengeschichten haben finde ich etwas märchenhaftes an sich. Das gefiel mir sehr gut. Das Buch bekommt von mir insgesamt 4 Weltentaucher. Es hat mir insgesamt wirklich sehr gut gefallen, und mich neugierig auf Band 3 gemacht. Mir gefällt diese besondere Welt „Leotrim“ so gut, dass ich mehr kennenlernen möchte. Es gibt noch so viel Unentdecktes: was befindet sich zum Beispiel hinter den Bergen und gibt es tatsächlich noch einen Chronisten? Fragen, auf die ich eine Antwort lesen möchte. :D Und auch hier wieder für alle: Keine Schlachten, keine blutrünstigen Drachen oder zu aggressives Verhalten. Es wird liebevoll mit diesen Kreaturen umgegangen! Es geht um Drachen die im Einklang mit den Menschen leben. Drachen, die die Menschen respektieren mit ihnen leben und mit ihnen auf einer gewissen Ebene verbunden sind. Brüder, wie ich sie noch nicht kennen lernen durfte. Eine unbekannte Welt wartet auf den Leser, mit einem brüderlichen Abenteuer. Es geht um Liebe, Frieden und Familie.

    Mehr
  • Rezension zu "Drachensichel" von C. M. Hafen

    Drachensichel
    Plush

    Plush

    29. May 2016 um 09:15

    Inhalt: Dakota - das Mündel von Chronistin Hangameh - macht sich auf die Reise, um Antworten zu ihrer Herkunft zu finden. Auch Ambro und Norwin sind unterwegs, um Geheimnisse zu ergründen. Als sie nach Hause kommen und feststellen, dass ihr gesamtes Heimatdorf anscheinend in großer Eile verlassen wurde, begeben sie sich auf die Suche. Und selbst Hangameh sucht nach Antworten und stößt dabei auf noch mehr Fragen…Meine Meinung: Die Autorin Carolin M. Hafen schafft es in diesem zweiten Teil der geplanten Trilogie wieder ganz wunderbar, die magische Stimmung zu erzeugen, die schon Teil 1 so besonders gemacht hat. Die Charaktere sind allesamt so liebenswert und teilweise sehr mystisch und geheimnisvoll. Auch kommt die Reihe weiterhin ohne Krieg und große Schlachten aus.Dennoch merkt man, wie Protagonist Ambro und damit die Geschichte reifer wird. So werden Ambro und Norwin nun auch mit der Grausamkeit einiger Menschen konfrontiert und müssen lernen, dass es nicht jeder gut mit ihnen meint. Solche Szenen verleihen dem Buch noch zusätzlich Spannung neben der vorherrschenden Neugier des Lesers, alle Geheimnisse rund um Leotrim und seine Charaktere aufdecken zu wollen. Und diese Neugier ist bei mir riesig!Hier wurde eine ganz eigene Welt erschaffen, mit eigenen Regeln, Verhaltensweisen und Etiketten. Man merkt seit Teil 1, dass es hier große übergreifende Zusammenhänge gibt, die sich aber noch nicht zusammenfügen lassen. Teil 2 verknüpft nun schon nach und nach viele der Fäden miteinander, so dass man ein klareres Bild hat. Wie bei einem großen Puzzle betrachtet man die einzelnen Informationen und Geschehnisse und fragt sich gespannt, wie das Endergebnis aussehen wird. Viele Geheimnisse wollen immer noch gelüftet werden, so dass ich nun voller Vorfreude auf Teil 3 warte.

    Mehr
  • Leotrim die zweite! Ein toller Fantasy-Jugendroman!

    Drachensichel
    Lotta22

    Lotta22

    25. May 2016 um 22:04

    !Achtung es handelt sich hierbei um den zweiten Teil einer Trilogie! Dakota zieht los, um die Geheimnisse ihrer Herkunft zu ergründen. Währenddessen macht sich Ambro nach seinen Abenteurern auf den Weg nach Hause, er hatte das Gefühl, dass seine Mutter ihn rief. Doch das Dorf ist leer und es beginnt eine lange Suche...Zurück in Leotrim. Schnell steigt man ein in diesen zweiten Teil, auch wenn Teil 1 bereits ein wenig zurückliegt. Die Details kommen noch während des Lesens zurück und man freut sich darüber alte und neue Weggefährten wieder zutreffen bzw kennen zulernen.Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und macht es einem leicht, sich in der Welt voller Drachen zurecht zu finden.Insgesamt hat mir diese Fortsetzung sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf den Abschluss der Trilogie, wo hoffentlich alle Fragen beantwortet werden, die jetzt noch offen sind. Ich bewerte das Buch mit 4 von 5 Sternen und allen Fantasyfans kann ich dieses Buch nur ans Herz legen, wenn man Teil 1 kennt!  

    Mehr
  • Wo komme ich her? Wo gehe ich hin?

    Drachensichel
    anke3006

    anke3006

    25. May 2016 um 08:04

    Der zweite Teil von "Das Drachenvolk von Leotrim" ist da und ich bin wieder begeistert. Ambro ist mit seinem Drachen Norwin auf dem Weg und sie nähern sich immer mehr an. Die Figuren werden vor meinen Augen viel lebendiger. Dakota ist jetzt auch auf der Suche. Sie möchte mehr über ihre Herkunft erfahren. Carolin Hafen hat in diesem zweiten Teil die losen Enden geschickt verknüpft und einige Geheimnisse gelöst. Andere Geheimnisse sind noch verborgen. Die Figur Hangameh ist geheimnisvoll und mystisch. Das gefällt mir sehr. Auch bei Ambro und Norwin gibt es geschickte kleine Hinweise, das es wichtig ist jemanden so zu akzeptieren wie er ist. Das hat Caorlin Hafen sehr gut geschrieben. Ich freue mich auf den dritten Teil.

    Mehr
  • Drachensichel

    Drachensichel
    Blaustern

    Blaustern

    23. May 2016 um 16:12

    Dakota lebte lange als Mündel bei der Chronistin. Doch nun ist sie alt genug, und sie sucht Antworten nach ihrer Herkunft. Um dem auf den Grund zu gehen, macht sie sich auf die Reise. Auch Ambos und Drache Norwin sind unterwegs. Seine Familie und das ganze Dorf sind plötzlich wie vom Erdboden verschlungen. Was mag dort passiert sein? „Drachensichel“ ist der 2. Band der Trilogie „Das Drachenvolk von Leotrim“ und eine phantasievoll ausgereifte Geschichte, in der Mensch und Drache miteinander verkehren. Ambros‘ Bruder Norwin ist ein Drache, und man lernt die beiden hier richtig gut kennen. Die Charaktere sind sympathisch und herzlich gezeichnet und handeln nachvollziehbar. Die Phantasiewelt kann man sich bildlich vorstellen und verstehen und ganz in sie abtauchen. Spannung ist ebenfalls gegeben, und den Schreibstil kann man flüssig lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Drachensichel"

    Drachensichel
    Zsadista

    Zsadista

    23. May 2016 um 11:43

    Dakota hält es nicht mehr bei der Chronistin. Sie packt ihre Sachen und zieht ins Land auf der Suche nach ihrer Vergangenheit. Wer ist sie, woher kommt sie und wer waren ihre Eltern?Auch Ambros und Norwin wandern. Ambro ist von der Chronistin auserwählt Kartograf zu werden. So macht er sich mit einer Karte von Hangameh auf den Weg nach Hause. Doch sein Dorf ist leer. Niemand ist mehr da und Ambros kann auch nicht feststellen wo alle hin sind oder was passiert ist. So macht er sich mit seinem Broder auf den Weg das Geheimnis der verschwundenen Menschen zu lüften. Dakota findet den Ort, den sie gesucht hat. Aber findet sie dort auch Antworten, die ihr weiter helfen?Ambros und Norwin begeben sich in Gefahren auf ihrem Weg die verschwundenen Menschen zu finden. Wird Ambros den Anforderungen der Chronistin gerecht? Und kann er das Geheimnis der verschwundenen Menschen lüften?„Drachensichel“ ist der zweite Teil und die Trilogie vom „Drachenvolk von Leotrim“. Die Autorin C. M. Hafen konnte mich schon mit dem ersten Teil bannen und begeistern. Im zweiten Band wird die Geschichte um die Menschen und Drachen weiter geführt. Ambros, im ersten Teil noch etwas unsympathisch, wird im zweiten Teil erwachsener und einfühlsamer seinem Broder gegenüber. Dies macht ihn sehr sympathisch. Auch die anderen Charaktere geben keinen Grund für Antipahie. Im Verlauf der Geschichte werden einige Fäden der Geheimnisse weiter gesponnen und man bekommt langsam einen Durchblick der Hintergründe. Dies macht natürlich Appetit auf den dritten Band der Trilogie. Die Autorin versteht es blendend, die Geschichte zu erzählen ohne dass viele Worte ausschmücken müssen. Ich konnte mir alles bildlich sehr gut vorstellen ohne dass mir alles ins kleinste Detail vorgekaut wurde. Ich mag das an Büchern sehr, da ich meine eigene Fantasy spielen lassen kann. Der Spannungsbogen steigert sich bis zum Ende des Buches hin. Er fällt dort auch nicht ab, da das Buch mit einem Cliffhanger aufhört. War bei einer Serie normal ist und mich nun bis zum nächsten Band hibbeln lässt. Für Fans der kleinen Fantasy ist „Das Drachenvolk von Leotrim“ genau das Richtige. Kleine Fantasy ist für mich jetzt nicht abwertend gemeint. Es ist eine wunderbare Geschichte um Drachen und Menschen mit dem Touch von Geheimnis. Es ist halt andere Fantasy, wie man sich normalerweise so vorstellt. Es gibt hier nicht die Mega Schlachten und die Ultra Bösewichte fehlen bislang auch. Auch trifft man auf keine Orks oder Elfen, allerdings ist gerade deswegen die Reihe so besonders und absolut lesenswert.  

    Mehr
  • Drachenmädchen und Drachenbrüder - die wunderbare Welt von Leotrim

    Drachensichel
    Mrs_Nanny_Ogg

    Mrs_Nanny_Ogg

    Der zweite Band vom Drachenvolk von Leotrim führt die Geschichte von Ambro und Norwin aus Band 1 weiter. Ambro wird von der Chronistin Hangameh als Kartograph durch Leotrim geschickt. Als er zu seinem Dorf kommt, findet er nur die Spuren eines überhasteten Aufbruchs, keine Spur seiner Eltern! Denn, Nerian fliegt und versetzt die Menschen in Angst und Schrecken. Wohin sollen sich die beiden nun wenden, auf die Suche nach der Mutter in den tiefen Bergen oder doch zur "Mutter aller Wasser", von der Ambro und Norwin träumen?Auch Dakota geht auf eine Reise. Sie möchte endlich wissen, woher sie kommt, wer sie ist. Hangameh,  schickt sie zu Krywult, der ihr wohl ihre Fragen beantworten kann. Dakota erfährt erstaunliches über ihre Herkunft und was diese Drachensichel auf der Wange bedeutet.Insgesamt werden in Band 2 sehr viele Fragen aufgeworfen, die hoffentlich auch in Band 3 beantwortet werden. Carolin M. Hafen macht es sehr spannend. Sie wirft uns kleine Informationspuzzleteilchen zu, die wir gierig betrachten, aber noch nicht wissen, wo wir sie einfügen sollen. Drachensichel ist eine wunderbare Geschichte, sehr gekonnt erzählt, mit vielen schönen Gedanken umwoben. Ich freue mich sehr auf die Fortsetzung und das Zusammenfügen der verschiedenen Handlungsstränge, die im Moment noch so vereinzelt erscheinen. Ein bisschen geht es uns wie Hangameh, wir denken, alles zu wissen, aber dann überrascht uns Leotrim immer wieder aufs Neue.

    Mehr
    • 2
    CarolinHafen

    CarolinHafen

    23. May 2016 um 11:25
    Mrs_Nanny_Ogg schreibt Ein bisschen geht es uns wie Hangameh, wir denken, alles zu wissen, aber dann überrascht uns Leotrim immer wieder aufs Neue.

    Sehr schön zusammen gefasst. :) Merci!

  • Eine Reise ins Ungewisse

    Drachensichel
    DarkOwl

    DarkOwl

    22. May 2016 um 01:36

    Zuerst einmal danke ich der Autorin für die liebe Widmung in dem Buch, darüber habe ich mich wirklich sehr gefreut !Klappentext »Alles Leben beginnt im Wasser…«, flüsterte Dakota. Der Drache ergänzte: »…und endet im Feuer.« Dakota lebt wohlbehütet bei der Chronistin als ihr Mündel. Dies ändert sich an dem Tag ihres sechzehnten Geburtstags. Sie muss losziehen, um endlich hinter die Geheimnisse ihrer eigenen Herkunft zu kommen und spielt dabei manches Mal mit dem Feuer. Gleichzeitig finden auch Ambro und sein Drache Norwin immer mehr Antworten auf die Fragen ihres Lebens – nicht alle davon sind leicht zu ertragen. Und doch ergeben sie – einem Puzzle gleich – nach und nach einen tieferen Sinn.MeinungIch bin ein absoluter Thrillerjunkie und lese eher seltener Fantasy. Lese sehr gerne dann gute Bücher, wie von Cornelia Funke oder halt meinem Lieblingsautor Terry Pratchett. Das Buch habe ich glücklicherweise gewinnen können und bin darüber sehr erleichtert. Natürlich war ich skeptisch, wie bei jedem Fantasybuch was ich jemals angefangen habe. Das Buch hat mich überrascht, aber darauf komme ich nun zurück. Obwohl ich das 1. band nicht kenne bin ich wirklich gut in die Geschichte bzw. in die Reise eingestiegen. Vor allem gefällt mir die ganze Welt, die hier so toll beschrieben und aufgezeigt wird. Dadurch kann man sich das ganze deutlich vorstellen (es gibt sogar eine tolle Karte im Buch !) Dazu kommen die total schönen ausgearbeiteten Charaktere und eine schöne Geschichte, die das Ganze abrunden.Ich finde die Ausarbeitung wirklich toll und die Geschichte gelungen. Es wird hin und wieder ein wenig Spannung aufgebaut, was mir wirklich gut gefällt. Mir gefällt auch der Schreibstil von der Autorin sehr gut, sodass es insgesamt wirklich gut zu lesen war.Es hat mich jetzt nicht vom Stuhl gerissen, was auch wirklich nicht muss. Es ist eine rundum tolle Geschichte, die wirklich ihr Potenzial hat und gerade bei den Fantasiejunkies mehr als gut ankommen wird -da bin ich mir ganz sicher !- Das Buch hat mich als Skeptiker völlig überzeugt und es wird bestimmt eine ganz tolle Buchreihe !

    Mehr
  • Hervorragende Fortsetzung der Drachenbrüder

    Drachensichel
    Zantalia

    Zantalia

    14. May 2016 um 12:25

    Inhaltsangabe: Die Reise von Ambros und Norwin geht weiter. Aber nicht nur ihre Reise. Auch Dakota, Ziehkind der Chronistin, begibt sich auf Reisen. Der Grund für die Reise ist jedoch nicht erfreulich. Die Mutter von Ambros ist mitsamt dem gesamten Heimatdorf unerklärlicherweise verschwunden. Die Suche nach dem Grund des verschwinden und auch nach der Mutter selbst führt die beiden Brüder durch viele Ländereien und durch Dörfer, die anders Leben als sie es gewohnt sind. Dakota dagegen ist auf der Suche nach ihrer Herkunft und nach Antworten auf all ihre Fragen. Meine Meinung: Die Fortsetzung der Geschichte der Drachenbrüder ist Carolin Hafen definitiv gelungen. Ich persönlich fand den zweiten Teil sogar besser, wie den ersten Teil. In diesem Buch hat man die Möglichkeit die beiden Protagonisten Ambros und Norwin besser kennen zu lernen und darf teilhaben an einer wunderbaren Reise durch Wälder und Höhlen. Ambros selbst fand ich im ersten Band der Reihe teils unsympathisch und arrogant, aber das hat sich absolut geändert. Er ist mir nun sympathisch und ich freue mich darauf von ihm zu lesen. Norwin ist unverändert ruhig, aber langsam taut er auch auf. Dakota, die dritte Protagonistin, die durch Perspektivenwechsel immer wieder eigene Kapitel füllt, finde ich auch sehr sympathisch. Ihre Eigenheiten mag ich und ihren Drang nach Antworten verstehe ich absolut. Der Schreibstil der Autorin hat sich in meinen Augen gebessert. Es ist nun noch flüssiger zu lesen und super verständlich. In diesem Buch gibt es keine Schlachten, was aber kein Hindernis gegenüber der Spannung darstellt. Grausamkeiten finden dennoch ihren Platz und sind  realistisch dargestellt. Das Cover bietet nicht viel Unterschied zum ersten Teil, was ich auf der einen Seite super gut finde, denn somit weiß man, dass diese Bücher zusammen gehören. Natürlich ist das Risiko sich einen Teil doppelt zu kaufen, wenn man nicht richtig aufpasst gegeben. Alles zusammen gefasst kann ich dieReihe weiterhin empfehlen. Und vor allem bin ich schon sehr auf die Fortsetzung gespannt, die hoffentlich sehr bald erscheinen wird. 

    Mehr
  • weitere