C. M. Singer ... und der Preis ist dein Leben III - Dunkle Bestimmung

(51)

Lovelybooks Bewertung

  • 50 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 32 Rezensionen
(46)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „... und der Preis ist dein Leben III - Dunkle Bestimmung“ von C. M. Singer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ... und der Preis ist dein Leben III - Dunkle Bestimmung von C. M. Singer

    ... und der Preis ist dein Leben III - Dunkle Bestimmung
    BlueLeo

    BlueLeo

    20. March 2014 um 09:59

    Nachdem Elizabeth Danny hat ziehen lassen, bricht für sie eine Welt zusammen. Auch wenn sie weiß, dass er nun an einem besseren Ort auf der anderen Seite ist, lassen sie die Ängste nicht los. Wird er ihr diesen Verrat jemals verzeihen können? Und noch eine ganz andere Frage quält sie: Hat sie überhaupt das richtige getan? Nichts wünscht sie sich mehr, als wieder bei Danny zu sein, auch wenn das bedeutet, dass sie selbst die Grenze zwischen Leben und Tod überschreiten muss. Allein die Suche nach Dannys Mördern hält sie aufrecht und so stürzt sie sich in die Ermittlungen. Was sie herausfinden wird ist größer, als sie zunächst geglaubt hat. Der Weg zwischen Wahrheit und Lüge, zwischen Freund und Feind ist nicht immer so offensichtlich und so stürzt sich Liz direkt in die Arme ihrer Feinde, was zu einer Achterbahnfahrt der Gefühle führen wird. Was für ein grandioses Finale von C. M. Singers Ghostbound-Trilogie! Selten habe ich mich so auf den letzten Band einer Trilogie gefreut. Nachdem mich der zweite Band vollkommen aufgelöst zurück gelassen hat, brannte ich nun drauf den letzten Teil in die Hand zu bekommen. Und ich wurde nicht enttäuscht. Der Leser wird an genau der selben Stelle ins Buch gezogen, an welcher er am Ende des zweiten Bandes zurückgelassen wurde. Der Leser wird sofort zu 100% in die Geschichte rein gezogen und die Emotionen packen einen ohne Vorwarnung erneut und ähnlich intensiv. Das Buch besticht einmal mehr durch die Vielseitigkeit und die emotionale Schreibweise. C. M. Singer schafft es den Sätzen so viel Gefühl und so viele Emotionen einzuhauchen, dass jedes Wort das Herz erreicht und den Leser berührt. Das Leid, welches Liz verspürt, nachdem sie Danny ziehen lassen hat, ging mir bis ins Mark. Neben der Liebe zwischen Danny und Liz spielt auch die Suche nach Dannys Mördern und dem Hintergrund der Tat eine große Rolle. Neben Liz und Danny sind auch alle anderen Charaktere absolut liebenswert. Wood erstaunt mich immer wieder mit seinem Einfühlungsvermögen und Riley mit seinem Mut und seinem Starrsinn. Zusammen sind sie das perfekte Team, welches durch nichts getrennt werden kann, zumindest nicht auf Dauer. Im Gegensatz zu den anderen Teilen, spielt im letzten Band das Mystische eine viel größere und bedeutendere Rolle. Viel Unvorhergesehenes sorgt immer wieder für Überraschungen und Wendungen. Das Buch ist ein wirklich gelungener Abschluss einer einzigartigen und mitreißenden Trilogie die ans Herz geht.

    Mehr
  • ...und der Preis ist dein Leben - Dunkle Bestimmung (Teil 3)

    ... und der Preis ist dein Leben III - Dunkle Bestimmung
    Tigerbaer

    Tigerbaer

    04. March 2014 um 20:25

    Nach dem dramatischen Ende von Teil 2 war ich heilfroh, dass der 3. Teil bereits auf meinem Reader auf mich wartete. Die Urheber der Morde verstecken sich weiterhin im Dunkeln und das Böse zeigt sich von seiner übermächtigen Seite. Die Geschichte spitzt sich von Seite zu Seite mehr zu und es wird nicht nur für Elizabeth lebensgefährlich. Der Spannungsbogen zieht sich glaubhaft durch die ganze Geschichte und erst der spannende Showdown am Ende löst die Fragen. Als Leserin habe ich auch in diesem letzten Teil mit den Freunden mitgefiebert, mit ihnen gelacht, gebangt und gehofft. An dieser Stelle kann ich mich nur bei der Autorin bedanken, für ein tolles, sehr emotionales, absolut spannendes und romantisches Lesevergnügen *dankeschön* Reihenfolge: 1. …und der Preis ist dein Leben – Mächtiger als der Tod 2. … und der Preis ist dein Leben – Ruf der anderen Seite 3. …und der Preis ist dein Leben – Dunkle Bestimmung

    Mehr
  • Verlosung der Lieblingsbücher 2013 vom LovelyBooks-Team - unsere Buchtipps für euch!

    Daniliesing

    Daniliesing

    Es ist schon zu einer kleinen Tradition geworden, dass wir euch hier über die Weihnachtszeit auch mal unsere Lieblingsbücher vorstellen, die wir in diesem Jahr gelesen haben. Deshalb grübelt das gesamte LovelyBooks Team schon seit ein paar Wochen, welche Bücher wir euch empfehlen und als Buchpaket unter euch verlosen wollen. Denn die Entscheidung ist jedem von uns in diesem Jahr überhaupt nicht leicht gefallen, aber das kennt ihr bestimmt auch selbst. Neben dem Buchpaket mit den 10 Lieblingsbüchern vom Team verlosen wir außerdem einen Kobo GLO E-Reader in schwarz. Hier dürfen sich also gleich 2 Gewinner sehr freuen! Unsere Buchtipps: 1. miadonna empfiehlt: "Die Tochter der Wälder" von Juliet Marillier Ich drehe die Regeln dieses Jahr für mich etwas um und nenne nicht mein Lieblingsbuch für dieses Jahr, sondern möchte die letzte Gelegenheit nutzen euch eine Autorin ans Herz zu legen, die in Deutschland leider nicht die Aufmerksamkeit bekommt, die sie eigentlich verdient hätte. Für mich ist das richtig, richtig schmerzhaft, weil ich in einigen ihrer Serien feststecke, die jetzt nicht weiter übersetzt werden. Es geht um Juliet Marillier, die mir mit ihren Büchern diese besonderen Lesemomente ermöglicht, wie ich sie das letzte Mal als Teenager z. B. bei der Lektüre von den Nebeln von Avalon hatte. Das ist jetzt über 20 Jahre her und ich habe angenommen, dass mir dieses Gefühl 'völlig in der Geschichte zu leben' einfach nicht mehr passieren kann, weil ich a.) zu erwachsen b.) zu unaufmerksam c.) zu fantasielos geworden bin. Als mir dann Dani von ihrer Lieblingsreihe 'Sevenwaters' erzählte, wurde ich zwar hellhörig, aber ich hatte nicht mit diesem Geschenk gerechnet. "Die Tochter der Wälder" hat mich mit Haut und Haaren gefressen, ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, ich musste mich wegen akuten Leserfiebers bei der Arbeit krank melden, die großen Abenteuer warteten schließlich auf mich. Nachdem ich die Tochter der Wälder gelesen hatte, musste Nachschub her und ich las mich im Anschluss durch alle verfügbaren Bücher und Reihen von Juliet Marillier. Normalerweise bin ich von irgendeinem Band dann enttäuscht, aber das ist mir einfach nicht passiert. Leider war irgendwann trotzdem Schluss, denn die Autorin findet keinen Verlag in Deutschland, weil sich ihre Reihen und Serien nicht in der Masse durchgesetzt haben. Wie traurig ist das denn? Deshalb hier an dieser Stelle noch einmal meine Empfehlung für die Bücher von Juliet Marillier. Und wer weiß, wenn sich jetzt alle Leser auf ihre Bücher stürzen, dann komme ich vielleicht doch noch einmal in den Genuss eines dieser raren Lesemomente... 2. MissBookarazzi empfiehlt: "Silver Linings" von Matthew Quick Mir fiel es dieses Jahr schwer, ein Buch zu finden, das mich so richtig begeistert hat. Doch mir ist schließlich eins aus dem Frühjahr eingefallen, das meiner Meinung nach zu wenig Aufmerksamkeit erhält und auf eine bestimmte Weise besonders ist! Die meisten sind durch die Oscars eher mit dem Film vertraut. Ich finde jedoch, man sollte zuerst das Buch kennen. "Silver Linings" ist ein versteckter Bücherschatz von Matthew Quick, der den Leser durch zwei eigene und verrückte Charaktere mitreißt und in die ungewöhnliche Geschichte von Pat und Tiffany entführt, die einen immer wieder überrascht und die verschiedenen Facetten des Lebens durch einen bemerkenswerten Blickwinkel sehen lässt. Das Buch ist sicherlich nicht für jeden Lesegeschmack geeignet. Aber wer ein Herz für skurrile und liebenswerte Charaktere hat, der wird Pat und Tiffany gerne auf ihrer Suche nach ihrem eigenen Happy End begleiten! 3. sarah_elise empfiehlt: "Bettler und Hase" von Tuomas Kyrö Urkomisch, verschroben und überaus liebenswürdig ist nicht nur der rumänische Antiheld Vatanescu sondern der gesamte Roman „Bettler und Hase“ des finnischen Autorenstars Tuomas Kyrö. In einer einzigartigen Manier mit fantastischen Elementen hangelt sich der rumänische Auswanderer in tiefem Vertrauen auf die westeuropäische Wohlstandsgesellschaft durch die kriminelle Unterwelt Finnlands; stets getrieben von der Sehnsucht nach finanzieller Sicherheit. Nachdem er Menschenhändler Jegor entkommen konnte, begibt sich Vatanescu auf einen Road-Trip quer durch Finnland und rettet versehentlich ein Kaninchen, das er „Hase“ tauft. Und während der treu-naive Protagonist sich schwertut, richtige Entscheidungen zu fällen, verfügt „Hase“ über den überlebenswichtigen Instinkt, bei Gefahr Reißaus zu nehmen. Auf ihrer Suche nach dem Glück trifft das komische Duo auf Gestalten der kuriosesten Facetten. Armut, Menschenhandel und organisierte Kriminalität stellen nicht die optimalen Rahmenbedingungen für ein modernes Märchen dar, doch Tuomas Kyrö schafft es mit rabenschwarzem Humor und seinem rumänischen Forrest Gump den Leser zu verzaubern. Wo Vatanescus Reise endet und welche Rolle der finnische Ministerpräsident und Facebook spielen, wird nicht verraten, doch die Lektüre unterhält und lehrt uns die Sehnsucht der Menschen nach Gerechtigkeit und Humanität in einer kapitalistischen Gesellschaft. 4. DieBuchkolumnistin empfiehlt: "Troposphere" von Scarlett Thomas Die britische Autorin Scarlett Thomas hat mit “Troposphere” ihren siebten Roman geschrieben und darin mit Ariel Manto eine weibliche Hauptdarstellerin geschaffen, die mir sympathischer nicht sein könnte: sie ist verrückt, witzig, rothaarig, im ständigen Schwanken zwischen Pessimismus und Hoffnung, stark und liebevoll und süchtig nach ständigem Wissensnachschub und Austausch über ihre verschiedenen Theorien rund um unsere Existenz. Gerade die vielen naturwissenschaftlichen und philosophischen Erläuterungen machen den Roman wahrscheinlich für viele Leser völlig untauglich – für mich machten genau diese Diskurse den Reiz aus und sie fordern jederzeit volle Aufmerksamkeit.Ein Roman, an dem sich die Geister sicherlich scheiden – ich bin sofort reingekippt und wollte nie mehr raus. Eines der Bücher, die ich immer wieder und wieder lesen will und dabei stets Neues entdecken werde, denn vorhersehbar ist hier nur eines: man ist nach dem Buch schnell ebenso süchtig wie Ariel Manto nach der Troposphäre. 5. malano empfiehlt: "Leb wohl, Schlaraffenland" von Roland Düringer und Clemens G. Arvay Man könnte sagen: "Das Buch zum Film", auch wenn es keinen Film im klassischen Sinne gibt, sondern ein Videotagebuch! Seit 2. Januar dieses Jahres hat sich der österreichische Kabarettist und Schauspieler Roland Düringer, einem interessanten Selbstversuch unterzogen und zwar: Wie wäre es in der heutigen Zeit ein Leben wie in den 70ern (seiner Kindheit) zu führen, abseits von Telefon, Internet, e-Mail, Bankomatkarte, Auto, Supermärkten und ständiger Verfügbarkeit... Roland Düringer hat also begonnen nach und nach, die Werkzeuge der heutigen Zeit zu reduzieren oder wegzulassen und beobachtet was dies für sich und sein Leben bedeutet und hat dies in Form eines Videotagebuches auf www.gueltigestimme.at festgehalten und dokumentiert. Und da mich nun dieses Videotagebuch und Düringers Experiment seit Anfang dieses Jahres begleiten, empfehle ich euch somit quasi das neu erschienene "Buch zum Film" mit dem Titel: "Leb wohl, Schlaraffenland - Die Kunst des Weglassens", oder wie in der Inhaltsangabe beschrieben: ein Leben wie früher zu führen und dabei die Zukunft zu gewinnen. 6. Kari empfiehlt: "Ich bin verboten" von Anouk Markovits In diesem Jahr hat mich ein Buch ganz besonders ergriffen, das mir sogar noch nach Monaten immer wieder ins Gedächtnis rückt. Klammheimlich schleicht es sich in meine Gedanken, während der Bahnfahrt nach Hause oder wenn ich mir gerade eine neue Lektüre aussuche. Die Rede ist von „Ich bin verboten“ von Anouk Markovits, einem Roman, der die Geschichte einer streng gläubigen jüdischen Familie vom Zweiten Weltkrieg bis in unser 21. Jahrhundert hinein erzählt. Die Autorin, welche selbst als Satmar-Chassidim, einer jüdischen Sekte, aufwuchs, berichtet von diesem streng regulierten und kontrollierten Leben, das vor allem Frauen in ihre Grenzen weist. Durch zwei weibliche Hauptfiguren, die zwar unterschiedliche Wege beschreiten, aber auf ihre Art und Weise mutig und entschlossen sind, ihr Leben zu meistern, beschreibt Anouk Markovits, wie enge Fesseln ein Leben voller Möglichkeiten zu einem ungelebten Leben werden lassen können. Ihr Erzählstil ist wie ein Sog, der den Leser diese völlig fremden Leben hautnah erleben lässt. 7. kultfigur empfiehlt: "Die letzte Generation" von Arthur C. Clarke "Die letzte Generation" von Arthur C. Clarke ist Vorlage und Inspiration für viele andere Science-Fiction Bücher, Serien und Filme (u.a. "V - Die Besucher"). Die Geschichte erzählt von der Begegnung der Menschen mit einer außerirdischen Rasse, die plötzlich mit riesigen Schiffen am Himmel über den Metropolen der Welt auftauchen. Es ist das Ende der Menschheit wie wir sie kennen. Doch was wissen wir schon ... 8. doceten empfiehlt: "Shotgun Lovesongs" von Nickolas Butler "Shotgun Lovesongs" ist inspiriert von der Lebensgeschichte und Musik von Bon Iver und damit ein toller Roman über Freundschaft und über die große Frage, was das Leben eigentlich wirklich ausmacht. Butler schafft es, im Leser Fernweh und Heimweh zugleich zu wecken. Fernweh nach der wunderbaren Natur Wisconsins, nach dem Wechsel der Jahreszeiten und dem einfachen, idyllischen Leben auf dem Lande dort. Heimweh nach der eigenen Familie und den Jugendfreunden, die zumindest in meinem Fall sehr weit weg wohnen und die für mich immer noch sehr wichtig sind. Viel wichtiger ist aber, dass das Buch die Musik von Bon Iver selbst aufgreift. Die großen Themen des Romans sind auch die Themen der Songs von Justin Vernon. "Shotgun Lovesongs" ist Bon Iver zwischen zwei Buchdeckeln - das ist toll und darin liegt auch der gelungene Geniestreich von Butler! 9. Trumans empfiehlt: "Monster" von Benjamin Maack „Monster“ von dem deutschen Autor Benjamin Maack ist mir schon im Buchladen sofort ins Auge gefallen, durch sein schlichtes, aber unglaublich stimmiges Cover: schemenhaft blickt der Betrachter in die Tiefen eines Waldes. Sonst Nichts. Wald, Autor und Titel und mein erster Eindruck wurde beim Lesen gefestigt. „Monster“ beinhaltet einzelne Erzählungen, die aber doch zusammengehören. In jeder steht eine Figur mit Namen Benjamin im Zentrum. Immer sind es Personen, die herumirren, ihren von Gewalt oder Sexualität verstörten Blick umherschweifen lassen und erschreckend Unkonventionelles tun. Maack erzählt höchst atmosphärisch und packend, überzeugend und provokant. 10. Daniliesing empfiehlt: "Wunder" von R.J. Palacio Oft lese ich Bücher und mag sie sehr gern. Doch selten lese ich ein Buch und kann nicht anders, als es wirklich zu lieben! “Wunder” liebe ich!  Die US-amerikanische Autorin Raquel J. Palacio hat mit ihrem Buch “Wunder” ein echtes Buchwunder geschaffen. Ich habe es aufgeschlagen und wollte nur mal kurz reinlesen, doch nach nur ein paar Seiten war ich schon mitten in der Welt von August, liebevoll Auggie genannt, angekommen. Ein erstaunlich gefühlvoller Jugendroman, der deutlich zeigt, wie bedeutsam es ist, wer wir wirklich sind und wie unwichtig in diesem Zusammenhang Äußerlichkeiten sind, die nur einen so geringen Teil der Persönlichkeit eines Menschen ausmachen. Seid ihr neugierig auf unsere 10 Lieblingsbücher 2013 geworden? Dann habt ihr jetzt bis einschließlich 6. Januar Zeit bei der Verlosung eines Buchpakets mit allen 10 Büchern mitzumachen. Eine kleine Anmerkung zu "Die Tochter der Wälder": Da das Buch vergriffen ist, müssen wir erstmal schauen, ob wir noch ein Exemplar auftreiben können. Alternativ wird sonst ein anderes Buch von Juliet Marillier im Paket liegen. Bitte gebt bei eurer Teilnahme außerdem an, ob ihr das Buchpaket oder den Kobo GLO gewinnen möchtet bzw. ob euch beides interessiert. Jetzt müsst ihr uns nur noch folgendes verraten und dann seid ihr dabei: Welches Buch würdet ihr euch am meisten zu Weihnachten wünschen und wieso? Falls ihr erst nach Weihnachten mitmacht, erzählt uns doch stattdessen, welche Bücher ihr geschenkt bekommen habt! Wir wünschen euch ein wunderschönes Weihnachtsfest & einen guten Rutsch ins neue Jahr!

    Mehr
    • 1017
  • Ein gelungenes Ende einer wunderschönen Trilogie

    ... und der Preis ist dein Leben III - Dunkle Bestimmung
    Paty_Brand

    Paty_Brand

    17. July 2013 um 12:55

    Inhalt: Elizabeth ist untröstlich. Geplagt von ihrem schlechten Gewissen, hat sie Danny, der bislang als Geist an ihrer Seite lebte, ins Jenseits geschickt. Ihre Freunde verstehen sie nicht und machen Liz zusätzlich das Leben schwer. Um die Trauer nicht die Überhand gewinnen zu lassen, begibt sich Elizabeth zunächst alleine auf die Suche nach Daniels Mörder, nichts ahnend, dass sie geradewegs in eine riesige Katastrophe abtriftet.... Meinung: Dieser Teil ist mit Abstand der traurigste, aber dennoch hat er ein gelungenes Ende, wie ich finde. Liz und Dannny sind mir richtig ans Herz gewachsen und ich kann sie nur sehr schwer gehen lassen. Dieses Buch ist genauso spannend, wie die beiden Vorgänger. C.M. Singer hat hier eine wunderschöne Geschichte geschrieben, die mein Herz berühren konnte. Daher fünf Sterne von mir!!

    Mehr
  • Kann leider nicht mit den ersten beiden Bänden mithalten...

    ... und der Preis ist dein Leben III - Dunkle Bestimmung
    Aer1th

    Aer1th

    27. June 2013 um 19:31

    [Keine Rezension - eher ein kurzer Leseeindruck] Bevor ich angefangen habe diese Trilogie zu lesen, war ich eher skeptisch, ob mir die Geschichte um Danny und Liz gefallen würde. Als Frau etwas untypisch, stehe ich so gar nicht auf Liebesgeschichten und von Kitsch kräuseln sich mir die Fußnägel. Doch bei "...und der Preis ist dein Leben" machte mir dies alles nichts aus. Die Gesichte gefiel mir, der Kitsch war völlig in Ordnung und ich lies mich von der Geschichte mitnehmen. Ich hatte Spaß beim Lesen und die ersten beiden Bücher erhielten dementsprechend auch gute Bewertungen. Mit den guten Vorerfahrungen der ersten beiden Bände ging ich frohen Mutes auf Band 3 los und freute mich, dass ich Zeit gefunden habe das Buch zu lesen. Leider wurde ich vom dritten Band enttäuscht. Ich habe keinen richtigen Zugang mehr bekommen und konnte eigentlich so gut wie alles voraussehen. Es gab keine unvorhergesehenen Wendungen mehr für mich. Ab einem bestimmten Punkt konnte ich mir quasi alles Relevante denken und behielt recht. Für mich kann Band 3 leider nicht mit den ersten beiden Bänden mithalten. Daher kann ich schweren Herzens auch nur maximal 3 Sterne vergeben. Insgesamt ist die Trilogie um Liz und Danny aber auf jeden Fall lesens- und empfehlenswert. :)

    Mehr
  • ein guter Abschluss der Reihe

    ... und der Preis ist dein Leben III - Dunkle Bestimmung
    Aleena

    Aleena

    10. June 2013 um 07:46

    Ich finde es schwer einen dritten Teil einer Reihe zu rezensieren, da man eigentlich so ganz ohne Spoiler nicht auskommt. Ich werde nichts mehr zum Inhalt verraten, denn wer Teil 1 und 2 gelesen hat kann sich denken wie es weitergehen wird. Ich fand ja Teil 1 sehr mystisch und glich ehr einer Romanze. Teil 2 wiederum glänzte mit viel Action und Teil 3 sollte alles in allen vereinen. Doch Teil 3 zieht sich zu Anfangs etwas in die Länge, es nimmt zur Mitte hin dann etwas mehr an Action zu und endet in einer Romanze die ich persönlich schon etwas abgedreht fand. Das Ende kam dann sehr abrupt und man hatte leicht das Gefühl, hier fehlt irgendwas. Alle Teile zusammen sind aber klasse geschrieben und auch ich kann nicht meckern, denn ich hatte viel Spaß mit der Reihe. Ich kann sie jedem ans Herz legen der Romantic Fantasy oder Pararnormal Romance gerne liest.

    Mehr
  • Rezension: " ... und der Preis ist dein Leben 03: Dunkle Bestimmung - C. M. Singer"

    ... und der Preis ist dein Leben III - Dunkle Bestimmung
    Angela2011

    Angela2011

    30. April 2013 um 08:25

    Emotional und actionreich, das trifft auf den dritten Band der "... und der Preis ist dein Leben"-Trilogie sehr genau zu. Ich habe mitgefiebert bis zum Schluss, und konnte das Buch natürlich dementsprechend nicht mehr aus der Hand legen. Ich finde das der dritte Band "Dunkle Bestimmung", noch einen Tick mehr an Dramatik und Aufregung dazugewonnen hat. Die Charaktere, die wunderschönen Schauplätze sowie der Schreibstil und der perfekte Humor der Autorin, haben mich das Buch zufrieden zuschlagen lassen. Am liebsten hätte ich immer weiter lesen können, und ich war traurig als ich das Buch am Ende wieder zurück ins Regal stellen musste. Besonders hat es mich gefreut auf der Homepage von C.M. Singer ein Outtake über die detailreiche Flucht am Ende zu finden. Weiterhin findet ihr dort auch Fotos aus Liz´ und Dannys Welt, sowie drei Kurzgeschichten die nach den Ereignissen der "... und der Preis ist dein Leben"-Trilogie angesiedelt ist. Ich kann euch diese Buchreihe nur wärmstens empfehlen zu lesen, denn die Autorin hat hier etwas Großes erschaffen. Hier werdet ihr sonst etwas verpassen, weil sie euch in ihren Bann ziehen und nicht mehr loslassen wird ♥ Fazit: 5 von 5 Sterne

    Mehr
  • und der Preis ist dein Leben - Dunkle Bestimmung von C.M.Singer

    ... und der Preis ist dein Leben III - Dunkle Bestimmung
    Buecher-Fans

    Buecher-Fans

    26. April 2013 um 22:31

    Bestimmung von C. M. Singer Nach dem 2. Band „...und der Preis ist dein Leben – Ruf der anderen Seite“ von C. M. Singer wollte ich unbedingt wissen wie es weitergeht. Gott sei Dank durfte ich mich zu den Glücklichen zählen, die von C. M. Singer die Bücher als Rezessionsexemplare erhalten haben, wofür ich mich hier herzlich bedanken möchte. „...und der Preis ist dein Leben – Dunkle Bestimmung“ ist der 3. Band der Reihe von C. M. Singer, welcher ebenfalls beim AAVAA-Verlag erschienen ist. Auf den 230 Seiten erfahren wir endlich was die Ziele der Bruderschaft sind und können Elizabeth auf der Suche nach ihren Frieden begleiten. Elizabeth hat Daniel ins Licht gehen lassen. Sie konnte den Gedanken nicht ertragen, dass er ziellos auf dieser Welt umher wandelt und gab dem Ruf der anderen Seite nach. Nun muss sie mit den Konsequenzen ihres Handelns leben. Nicht nur den Verlust ihrer großen Liebe muss sie überwinden, sondern auch die Vorwürfe ihres Teams. Dieser Alleingang und die daraus resultierende Entscheidung können Tony, Riley und Susan ihr anfänglich nicht verzeihen und die Entscheidung schon gar nicht gut heißen. Doch allen Zweifeln zum Trotz, lässt sich Liz nicht unterkriegen. Sie und ihr Team ermitteln eisern weiter, um die Morde an Danny und den weiteren acht Jugendlichen endlich aufzuklären. Aber umso weiter sie sich wagen, desto klarer wird es, dass die Mörder Verbindungen zu den höchsten Kreisen haben. Haben sie überhaupt eine Chance die Täter zu fassen? Und welchen Preis müssen sie dafür bezahlen? Immer wieder müssen sie feststellen, dass sie den falschen Leuten vertraut haben. Des Weiteren müssen sich Liz und ihre Freunde mit einigen Ungereimtheiten herumschlagen. Riley, der sich von allen am besten mit Geistern auskennt, hat noch nie von einem Ruf der anderen Seite gehört. Besteht vielleicht doch die Möglichkeit, dass Daniel doch noch da ist? Einmal mehr auf sich allein gestellt, muss Liz eine Entscheidung treffen, denn es geht nicht mehr nur um die Morde, sondern um nichts Geringeres als Daniels Seele. Der 3. und (vorerst) letzte Band hält einige Überraschungen für uns Leser bereit. Um nicht zu viel vorweg zu nehmen, kann ich euch versprechen, dass „...und der Preis ist dein Leben – Dunkle Bestimmung“ der beste Band der Reihe ist. C. M. Singer schafft es wie kaum eine andere Autorin die Leser für sich einzunehmen und förmlich an das Buch zu fesseln. Ich konnte es kaum aus den Händen legen. Die Spannung ist auf jeder einzelnen Seite spürbar. Die Handlung ließ mich durch ein Wechselbad der Gefühle gehen. Ich war so in der Story vertieft, dass ich mich mitten im Buch wiederfand und Realität ein Fremdwort war. Natürlich ist das Buch so fantasievoll wie auch die beiden Vorgänger geschrieben und man ist nicht nur Leser sondern eher Zuschauer der Handlungen und Charaktere. Liz wurde mir von Band zu Band sympathischer und ich konnte ihre Entscheidungen immer nachvollziehen. Sie waren nie abstrakt oder zu weit hergeholt. Mit den Nebencharakteren und Freunden von Liz konnte ich mich ebenfalls anfreunden. Sie wurden mit Liebe zum Detail erschaffen und das kann man deutlich herauslesen. Das Cover ist wie immer wunderschön gestaltet und passt auch zum Inhalt des Buches. Zusammen ergeben die drei Bände einen echten Hingucker in jedem Bücherregal. Ich kann „...und der Preis ist dein Leben – Dunkle Bestimmung“ von C. M. Singer jedem empfehlen, der auf jegliche Art von Geistern und Krimis steht. Einfach ein einzigartiges Buch! >Maria<

    Mehr
  • Wunderbar romantischer, mystischer Krimi

    ... und der Preis ist dein Leben III - Dunkle Bestimmung
    Tintenelfe

    Tintenelfe

    27. March 2013 um 12:41

    Daniel ist verschwunden, Liz ist verzweifelt und Fassungslosigkeit, Trauer und Wut erfassen die Freunde. Riley jedoch wundert sich, dass er von einem Ruf der anderen Seite noch nie gehört hat, doch es bleibt nicht viel Zeit zum Grübeln. Fieberhaft suchen Liz und ihre Freunde weiterhin nach den Mördern und nach Hinweisen auf indischen Kult und schon bald kommen sie dem eigentlichen Drahtzieher auf die Spur. Dieser hat etwas Unfassbares vor und die Zeit wird knapp… Der dritte Teil strotzt nur so vor Action und Tempo. Schließlich rücken nun auch die Protagonisten die Hinweise und Verdachtsmomente ins rechte Licht und können endlich handeln. Sehr gut gefällt mir, dass sich alle Protagonisten in irgendeiner Weise weiter entwickeln und stets authentisch handeln. Der Schreibstil setzt sich flüssig, humorvoll und leicht fort. Singer versteht es, weiterhin Spannung aufzubauen und die Geschichte einem actiongeladenen  Höhepunkt entgegenstreben zu lassen. Vorstellbar sind viele Lösungen und ich bin mit dem von der Autorin gewählten recht zufrieden, auch wenn ich es mir schwer vorstellen kann. Wem der Schluss zu abrupt war, der kann sich das Lesevergnügen noch mit einem Outtake versüßen. Wunderbar gelingt die Untermalung der gesamten Geschichte mit einem eigenen Soundtrack, beginnend mit dem Auftritt von Daniels Band, durchgehend fortgesetzt mit kleinen Songausschnitten oder auch einfach nur dem Hören von Musik. Das verleiht dem Buch/den Büchern eine zauberhafte Leichtigkeit und unterstreicht die Zärtlichkeit und Leidenschaft in der Beziehung zwischen Liz und Daniel. Ich hatte immerzu romantische Songs im Kopf, am stimmungsvollsten für mich “Hallelujah” von Leonard Cohen. Mit den Büchern zu “..und der Preis ist Dein Leben” ist C. M. Singer ein wunderbar romantischer, leicht mystischer und vor allem mit ihren tollen Figuren ein herzverzaubernder Krimi in einem authentischen Setting gelungen. Dabei hält sie die Waage zwischen Spannung, Action und Romantik. Mehr auf www.tintenhain.de

    Mehr
  • Rezension zu "... und der Preis ist dein Leben III - Dunkle Bestimmung" von C. M. Singer

    ... und der Preis ist dein Leben III - Dunkle Bestimmung
    Kiwi-Lena

    Kiwi-Lena

    20. January 2013 um 18:48

    Rien ne va plus?! Nachdem Liz sich – ihrem berstenden Herzen zum Trotz – entschieden hat, Danny gehen zu lassen, sind das Entsetzen und die Enttäuschung seitens ihrer Freunde riesig. Ihre Wege scheinen sich zu trennen. Doch dann kommt es zu einer unerwarteten Wendung, die niemand für möglich gehalten hat. Die mysteriöse Mordserie rückt in ein vollkommen ungeahntes Licht, als sich durch einen Zufall der gesamte Komplott in einem neuen skrupellosen Gewand offenbart. Wieder trifft Liz, die zwischen blanker Verzweiflung und irrationaler Hoffnung schwankt, eine Entscheidung, die eine endgültige Konsequenz in sich birgt. Dieser Teil, "… und der Preis ist dein Leben: Dunkle Bestimmung", setzt der einzigartigen Trilogie C.M. Singers die Krone auf. Den Leser erwartet ein Showdown, dessen Spannungsbogen und Überraschungsmoment kaum nachzuahmen sind. Besonders begeisterte mich erneut sie unsagbar starke und mannigfaltige Woge an Emotionen, die sich dem Leser offenbart. Der Autorin gelingt es scheinbar spielerisch, die Bandbreite der tiefsten Tränentäler auf der einen Seite sowie die himmlischsten Höhen auf der anderen Seite miteinander zu verflechten. Die zwischen den Zeilen pulsierende Intensität an Wortgewandtheit, Detailtreue und Gefühlstiefe überträgt sich wie von Geisterhand auf den Leser. Auf dem Weg zum großen Finale bewahrheiten sich frühere Andeutungen gleichermaßen wie sich komplett überraschende Tendenzen eröffnen. Für meinen Geschmack verbindet C. M. Singer menschliche Wünsche und Rationalität perfekt mit überirdischen Impulsen und Überschwang. Das Ensemble an ausgestalteten Charakteren unterstreicht ebendieses Miteinander mehr als anschaulich. Hinzu kommt die bildhafte Eloquenz, die das gesamte Geschehen zu mehr als einen guten Roman macht. Sowohl seichtes Plätschern als auch tosende Böen tragen ihren Teil zum Feuerwerk der Worte bei. Eine klassische Liebe-auf-den-zweiten-Blick-Geschichte erstrahlt in einem magischen Licht, das erahnen lässt, wie viel Unbegreifliches es zwischen Himmel und Erde geben mag. Das große Finale dieser grandiosen Reihe entspricht einer exquisiten Komposition aus Tragischem und Hoffnungsvollem, aus Möglichem und Unmöglichem, aus Hauchzartem und Bärenstarkem.

    Mehr
  • Rezension zu "... und der Preis ist dein Leben III - Dunkle Bestimmung" von C. M. Singer

    ... und der Preis ist dein Leben III - Dunkle Bestimmung
    Buchbahnhof

    Buchbahnhof

    13. January 2013 um 14:47

    Ein würdiger Abschluss einer rundum gelungenen Trilogie. In Band 3 gelangen die Ermittlungen zu ihrem Höhepunkt. Nach und nach fügen sich die Fäden in einander und die Fragezeichen werden aufgelöst. An keiner Stelle hatte ich das Gefühl, dass die Geschichte konstruiert wäre oder irgendetwas nicht zusammen passen würde. C. M. Singer schafft es wirklich, mit dieser Trilogie einen romantischen Kriminalroman zu schreiben, der mich als Leser gefesselt hat. Die 215 Seiten flogen nur so an mir vorbei, innerhalb weniger Stunden hatte ich auch den 3. Band fertig gelesen. Jetzt bin ich sogar ein wenig traurig, dass ich nicht noch mehr von Liz, Daniel, Tony und Riley lesen kann. Auch nach Band 3 ist es Tony, der es mir am Meisten angetan hatte. Eine wunderbare Figur. Nicht immer nett und freundlich, sondern eben, wie ich schon einmal sagte, ein Mann mit Ecken und Kanten. Aber, jederzeit das Herz auf dem rechten Fleck und ein verlässlicher Freund. Das Ende hat mich dann doch überrascht, aber es hat mir sehr gefallen, wie diese Story zu ende gebracht wurde. Mit dieser Trilogie hat C. M. Singer ein wunderbares Werk geschaffen, welches mich in seinen Bann gezogen hat. Die drei Bände rasten durch den flüssigen Schreibstil und die spannende, romantische Geschichte nur so an mir vorbei. Von dieser Autorin werde ich sicher noch mehr lesen. 4 Sterne mit einem dicken Plus dahinter.

    Mehr
  • Rezension zu "... und der Preis ist dein Leben III - Dunkle Bestimmung" von C. M. Singer

    ... und der Preis ist dein Leben III - Dunkle Bestimmung
    tigger0705

    tigger0705

    26. October 2012 um 11:29

    Dies ist dann der dritte und letzte Teil der Trilogie. Ich bin einfach sprachlos. Ich weiß überhaupt nicht was ich schreiben soll. Natürlich geht es im dritten Teil auch wieder um die Liebe zwischen zwei Welten und um die Suche nach dem Mörder von Daniel. Allerdings ist es so schön geschrieben und ich möchte ungern etwas verraten, dass ich nicht weiß was ich sagen soll. Was genau passiert, ob es ein “Happy End” gibt oder nicht und was die Personen sonst noch so erleben, müsst Ihr unbedingt selber herausfinden. Und ich sage Euch es lohnt sich. Aber bedenkt, habt immer eine Packung Taschentücher parat. Ansonsten wird das Lesen etwas erschwert. Es liest sich nämlich durch einen Tränenschleier so schlecht und falls Ihr Euch genauso gut in ein Buch hineinversetzten könnt wie ich, dann braucht Ihr auf jeden Fall Taschentücher. Ich würde gerne so viel mehr noch sagen, aber ich möchte Euch die Spannung nicht verderben und spannend wird es, darauf könnt Ihr Euch verlassen. Aber wie oben schon erwähnt auch sehr traurig. Detective Anthony Wood und Riley bringen neben der Trauer auch noch etwas Witz in die Sache. Besonders Tony sorgt sich ganz rührend um Liz, die den Verlust aus Band 2 fast nicht ertragen kann. Aber mehr wird an dieser Stelle nicht verraten. Lest diese Trilogie unbedingt. Es macht so viel Spaß den Ereignissen zu folgen und mit zu fiebern was als nächstes passiert. Viel Freude mit Elizabeth, Daniel, Tony und Riley und deren Abenteuer.

    Mehr
  • Rezension zu "... und der Preis ist dein Leben III - Dunkle Bestimmung" von C. M. Singer

    ... und der Preis ist dein Leben III - Dunkle Bestimmung
    catiliane

    catiliane

    26. September 2012 um 11:29

    Der dritte Band ist das Tüpfelchen auf dem i! Es ist einfach so emotional und spannend, dass ich mich teilweise dabei erwischt habe, wie ich mich an meiner Bettlehne festgeklammert habe, weil ich so mitgefiebert habe. Das Buch habe ich natürlich innerhalb weniger Stunden gelesen, denn man kann sich als Leser wirklich nicht mehr losreißen! "...und der Preis ist dein Leben" ist eine fantastische Trilogie mit Suchtpotenzial - es fehlt einfach an nichts. Die Charaktere sind super, auch die Bösewichte fand ich schön schurkenhaft, das Paranormale ist einfach besonders und die Liebe, die die beiden immer wieder zueinander führt, lässt uns doch alle auf einen Danny hoffen! :-)

    Mehr
  • Rezension zu "... und der Preis ist dein Leben III - Dunkle Bestimmung" von C. M. Singer

    ... und der Preis ist dein Leben III - Dunkle Bestimmung
    Ricas_Fantastische_Buecherwelt

    Ricas_Fantastische_Buecherwelt

    03. September 2012 um 13:22

    Inhalt: Elizabeth ist am Boden zerstört. Nachdem sie Daniel hat gehen lassen, hat sie das Gefühl, einen Teil ihrer Seele verloren zu haben und zu allem Überfluss bringen ihre Freunde kein Verständnis für sie auf. Unbedacht macht sie sich alleine auf, Daniels Tod zu rächen und muss herausfinden, dass Daniel ein weitaus grausameres Schicksal als der Tod erwartet.. Eigene Meinung: Der finale Teil der Trilogie übertrifft alles bisher dagewesene. Die Spannung steigt ins Unermessliche und die Handlung gipfelt in einem emotionalen und actionreichen Akt, der glücklicherweise in einem wunderbarem Happy End zum Ziel kommt. Bis zum Schluss versteht es Singer, den Leser auf eine falsche Fährte zu locken und eine Überraschung nach der anderen aus dem Hut zu zaubern. Und die Magie tritt hier wirklich ganz offen zu Tage. Ausgestattet mit einem Zauber muss Elizabeth nämlich ein nicht nur schauriges, sondern auch magisches Ritual verhindern. Emotionen kommen auch nicht zu kurz, wartet Singer doch mit vielen Facetten der Charaktere auf, die alle einen Weg finden müssen, mit den unglaublichen Ereignissen umzugehen. Weder die Charaktere noch die Handlung wirken in irgendeiner Weise platt und unglaubwürdig und der Leser wird Zeuge von wahrer Freundschaft und natürlich Liebe. Durch die dramatischen Ereignisse und den fesselnden Schreibstil wird "Dunkle Bestimmung" zu einem richtigen Pageturner. Selten kriegt man eine so gut durchdachte Trilogie zu lesen, ist sie vom Aufbau her doch ein Klimax wie er im Buche steht. Fazit: Empfand ich den zweiten Teil schon als Steigerung, ist dieser Band metaphorisch das reinste Feuerwerk. Wer die Reihe einmal anfängt, legt sie nicht wieder weg - da wird eine Leseempfehlung fast unnötig. Gefühlte 10/5 Büchern.

    Mehr
  • Rezension zu "... und der Preis ist dein Leben III - Dunkle Bestimmung" von C. M. Singer

    ... und der Preis ist dein Leben III - Dunkle Bestimmung
    ThoughtsofMoon

    ThoughtsofMoon

    18. July 2012 um 16:08

    Inhalt: Daniel ist verschwunden und Elizabeth ist am Boden zerstört. Dass ihr jeder die Schuld gibt, macht es nicht leichter und so stürzt sie sich auf die Ermittlungen. Bald gelingt ihnen auch ein Durchbruch und sie kommen einer Verschwörung und einem mächtigen Kult immer näher. Es stellt sich heraus, dass Daniel explizit ausgesucht wurde – und die Gefahr für seine Seele ist noch nicht gebannt... Meine Meinung: Der Abschluss der Trilogie um Daniel und Elizabeth beginnt äußerst deprimierend. Liz leidet und durch die Erzählung aus ihrer Sichtweise leidet man als Leser automatisch mit. Es war ihr vergönnt, die eine Liebe zu finden, nur um sie kurze Zeit später ein zweites Mal zu verlieren. Sie ist am Boden, jeder der schon mal Liebeskummer hatte, wird dem nachempfinden können – und doch ist es tausendfach schlimmer. Selbst ich als Leserin wurde von Trauer erfasst, so gut werden Liz' Gefühle vermittelt. Auch die Schuldgefühle... Das ist die Kunst von C.M. Singer, aber es war für mich als Leserin Segen und Fluch zugleich, so hat mich dieser Anfang doch ziemlich heruntergezogen. Um sich (und uns) abzulenken, stürzt Elizabeth sich in die Ermittlungen und schon bald nähern wir uns dem großen Showdown. Für mich war der Täter keine Überraschung mehr, dennoch entwickelte der Plot eine interessante Anziehung, denn auf den Grund kommt man wahrlich nur schwer. Interessant und mit Hintergrundwissen bewaffnet baut die Autorin ein Szenario auf, das einen gleichzeitig in eine andere Welt katapultiert und einem Gänsehaut macht. Sicherlich nichts neues, aber mit interessanten Details der indischen Kultur gespickt, sieht man nun einen „Sinn“ hinter all den Morden – und auch in Daniel's Verstrickung. In diesem Teil wird wieder tief in die magische Trickkiste gegriffen und einige übersinnliche Begebenheiten herausgepickt, die unseren liebgewonnen Helden helfen. Davon kann man halten, was man mag, aber es ist nunmal Fantasy, immerhin reden wir hier von einem Geist und seiner menschlichen Freundin. Da darf das Genre den Charakteren auch mal helfen. Und auch wenn das Ende keine große Überraschung ist, bereitet es einem eine wahre Freude (wenn auch mit einem kleinen Dämpfer, das vorläufige Ende kam etwas zu abrupt) und es macht einen traurig, von den Charakteren Abschied nehmen zu müssen. Denn eins muss man sagen: diese Charaktere sind wundervoll. Mit Stärken, aber auch Schwächen, sie begehen Fehler, stehen aber füreinander ein. Und sie sind humorvoll, was für mich einen großen Teil des Charmes dieser Trilogie ausmachte. Fazit: Wundervolles und schwermütiges Ende

    Mehr
  • weitere