C. M. Singer GHOSTBOUND - Love is Stronger than Death: 1

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „GHOSTBOUND - Love is Stronger than Death: 1“ von C. M. Singer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Einfach wunderschön

    GHOSTBOUND - Love is Stronger than Death: 1
    Tinalini

    Tinalini

    12. December 2013 um 13:59

    Der Nachteil meines Umzuges ist der, dass ich die Bücher als erstes in Kartons gepackt habe. So hatte ich im letzten Monat die Gelegenheit, einige meiner eBook-Subs zu lesen. Da habe ich dann auf der ersten Seite des Readers angefangen, die ungelesenen Bücher abzuarbeiten. Zunächst waren dort einige Kurzgeschichten und dann kam dieses. Am Anfang war ich etwas verwirrt. C.M. Singer ist doch deutsch?!, dachte ich mir. Auf Facebook jedenfalls schreibt sie sehr deutsch. Ja, auch die einschlägigen Webseiten bestätigen die deutsche Herkunft. Warum ist dann mein Buch auf Englisch? Scheinbar habe ich das falsche eBook geladen, aber da ich die englische Sprache grundsätzlich ja beherrsche, habe ich einfach weiter gelesen. Mein Englisch ist nun weitab von perfekt, aber ich hatte ein paar Stellen, an denen mir das Englisch im Buch ein bisschen falsch vorkam. Ich habe es verstanden, aber irgendwie klang es komisch. Vielleicht ist es richtig, aber es klang komisch. Das war aber nur circa drei Mal am Anfang und es war auch nicht schwerwiegend, da ich auf jeden Fall verstanden habe, was sowohl Autorin als auch Übersetzerin mir sagen wollten. Der Schreibstil war sehr angenehm, das Englisch war nicht schwer zu verstehen. Dies ist ein Buch, welches ich Leuten empfehlen würde, die gern ein bisschen auf Englisch lesen möchten, aber sich ihrer Sprachkenntnisse unsicher sind. Die Geschichte um Elizabeth und Danny ist spannend, süß und romantisch. Die beiden lernen sich unter eher schlechten Voraussetzungen kennen. Elizabeth soll die Eltern eines gerade erst ermordeten Jugendlichen interviewen. Sie selbst fühlt sich schlecht dabei, da sie den Eltern lieber Zeit zum Trauern geben möchte, ihr Chef will davon aber nichts hören. Daniel ist einer der beiden Detektive, die auf die Mordserie angesetzt wurden. Daniel und sein Kollege Tony finden Elizabeths Verhalten unverfroren und dreist, was sie ihr in aller Deutlichkeit sagen. Die Abscheu der beide Polizisten Elizabeth gegenüber ist mehr als deutlich. Und trotz allem gibt sie nicht auf und versucht, Daniel am Abend auszufragen, als dieser mit seiner Band in einem Nachtclub auftritt. Nach dem Auftritt reden die beiden und zur Überraschung aller (der beiden und auch meiner) reden sie kaum über Daniels Arbeit, sondern hauptsächlich über Elizabeth und ihre Arbeit. Und sie verstehen sich sehr gut, nachdem das anfängliche Misstrauen überwunden ist. Die Kommentare, die Daniel als Geist immer wieder in Konversationen einwirft, sind köstlich. Vor allem, wenn man bedenkt, dass viele Leute, die am Gespräch beteiligt sind, diese Kommentare nicht hören können. (O-Ton Freund: Ist lustig, ja?!) Ich bin ja noch ein Neuling, was den kriminalistischen Teil angeht, aber ich habe meine eigene Spur, für die ich keine Beweise habe, sondern nur das Bauchgefühl. Ob dieses richtig ist, wird sich wohl erst im zweiten Teil herausstellen. Ich hoffe nicht, aber wer weiß das schon. Gut, Frau Singer wird es wissen, aber ihr wisst, was ich meine. Und davon mal abgesehen möchte ich wirklich wissen, wer Daniel ermordet hat und warum und was die Morde an den Jugendlichen damit zu tun haben. Viel zu schnell war dieses tolle Buch vorbei. Gott sei Dank gibt es schon den zweiten Teil! 

    Mehr
  • Can't wait for the second book

    GHOSTBOUND - Love is Stronger than Death: 1
    ThoughtsofMoon

    ThoughtsofMoon

    27. June 2013 um 13:58

    Story:  There is a series of mysterious teenage murders in London, which keeps the Scotland Yard busy as well as the newspapers. Tabloit journalist Elizabeth gets the job to investigate those cases. In that course, she meets Detective Daniel Mason and gets to know him better, until they are attacked and Daniel gets killed right before her eyes. But that isn't the end of Daniel, because Elizabeth can see and hear him- as a ghost! They team up to search for Daniels murderers. eBook Number of pages (Print-Version): 368 Language: english My opinion: Ghostbound is a fascinating story about the love between a ghost and a human, mixed with a crime investigation, so that the book is not cheesy but thrilling. In fact, in this first book of the trilogy the murder hunt moves in the background because we meet the lovely characters and the love between Danny and Liz grows and they get to know each other as well as the reader gets to know them. At this point I have to say, that I really, really love the characters. Danny and Liz are the perfect couple and I love it when they tease each other. But it´s not just the two of them, they got support from a man, who is not less loveable: Daniels Partner and friend, Tony Wood. So we got a witty team, which respects each other and together they search for Danny´s murderers. The story is almost perfect, but there are two little drawbacks for me: Liz believes too quickly that she speaks with a ghost. She doubts it just for a few paragraphs. Tony did too, but he has facts, which Liz doesn´t have. This and the minimal crime investigations make me to deduct one star, but that doesn't really matter, because this story is more than that. It is funny, lovely, not cheesy (in fact, that's an important point for me!) and exciting. Conclusion: Can't wait for the second book

    Mehr
  • Ghostbound - Love is STronger than Death von C. M. Singer

    GHOSTBOUND - Love is Stronger than Death: 1
    BlueLeo

    BlueLeo

    19. June 2013 um 09:17

    Elizabeth ist erste vor kurzem von Oxford nach London gezogen, um ihr Karriere als Journalistin endlich weiter voran zu treiben. Die Arbeit beim "London Star", einer nicht ganz seriösen Zeitschrift, ist zwar nicht das was sie sich für ihre Zukunft wünscht, doch als Sprungbrett für ihre Karriere sollte es reichen. Umso mehr will sie sich ins Zeug legen, als sie den Auftrag bekommt über eine aktuelle Mordserie an Teenagern zu schreiben. Ihr erster Versuch an Informationen zu kommen, wird von der Polizei vereitelt. Doch so schnell will Elizabeth nicht aufgeben. In einem Club trifft sie am Abend auf Detektive Daniel Mason, von dem sie sich mehr Informationen erhofft. Was sie vorher nicht geahnt hat, genau dieser Abend wird ihr Leben von Grund auf verändern, was damit anfängt, dass sie sich nach nur wenigen Stunden Hals über Kopf in Daniel verliebt. Leider soll das Glück der beiden nur von kurzer Dauer sein, denn beim Verlassen des Clubs wird Daniel ermordet. Als Elizabeth im Krankenhaus erwacht, weiß sie kaum mit der Situation umzugehen. Elizabeth hat nie an ein Leben nach dem Tod oder an Geister geglaubt, doch kurz nach dieser Katastrophe wird sie feststellen, dass Liebe eben manchmal doch stärker als der Tod ist! Es folgen eine komplizierte Beziehung und die Suche nach Daniels Mörder. C. M. Singer erzählt in ihrem Buch "Ghostbound - Love is Stronger than Death" die Geschichte zweier Seelenverwandter, die durch Glück zueinander finden, nur um dann viel zu schnell wieder entzweit zu werden. Die Tragik zu Beginn des Buches hätte kaum größer sein können und so versetzte der Tod von Danny auch mir einen Schlag. Genau wie Elizabeth, lernt der Leser Daniel nur durch den Abend in Club kennen. Ich fand ihn schon in den ersten Minuten unglaublich sympathisch, sodass sein Tod wirklich schwer zu akzeptieren war. Auch Elizabeth ist mir von Beginn an ans Herz gewachsen und so habe ich zusammen mit ihr getrauert. Beide sollen nicht die einzigen Charaktere bleiben, die mir positiv in Erinnerung bleiben. Die Geschichte lebt meiner Meinung nach von genau zwei Aspekten, die das Buch zu etwas Besonderem machen. Zum einen ist da das fantastische Element, welches Daniel das Weiterleben als Geist erlaubt. Nur dadurch kann eine Liebesgeschichte entstehen und der Leser fragt sich ständig: Bekommen die beiden noch eine echte zweite Chance? Der zweite Aspekt ist die Kriminalgeschichte, die zum Miträtseln einlädt und für eine ständige Spannung während es Lesens sorgt. Was mir persönlich weiterhin gut gefallen hat, ist die Schreibweise und die Sprache. Locker, flockig und eher umgangssprachlich kommt das Ganze daher, was das Lesen in englischer Sprache zu einem echten Vergnügen werden lässt. Der angenehme Schreibstil ist jedoch nur ein Aspekt unter vielen. Was mich weiterhin so an das Buch gekettet hat, ist die unglaubliche Bandbreite an Gefühlen. Von himmelhoch jauchzend bis zu Tode betrübt ist alles dabei und die Stimmungsumbrüche erfolgen zum Teil innerhalb weniger Sätze. C. M. Singer schafft es die Gefühle so authentisch und stark rüber zu bringen, dass mir manche Stellen Tränen in die Augen getrieben haben. Eine absolute Leseempfehlung für ein Buch, mit unglaublich realen Charakteren, für eine ungewöhnliche Liebesgeschichte zwischen zwei Seelenverwandten und für eine Kriminalgeschichte die hinter all dem steht.

    Mehr