C. M. Singer Spellbound

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 13 Rezensionen
(18)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Spellbound“ von C. M. Singer

Glaubst du an ein Happy End? In Elizabeths und Daniels Leben könnte es nach den schickshaften Geschehnissen auf Camley Hall nicht besser laufen und die Zukunft strahlt ihnen in leuchtenden Farben entgegen. Doch dann bricht eine Reihe kleinerer und größerer Katastrophen über sie herein. Als Glaubst du an ein Happy End? In Elizabeths und Daniels Leben könnte es nach den schickshaften Geschehnissen auf Camley Hall nicht besser laufen und die Zukunft strahlt ihnen in leuchtenden Farben entgegen. Doch dann bricht eine Reihe kleinerer und größerer Katastrophen über sie herein. Als Daniels Grab grausam geschändet wird, überschlagen sich die Ereignisse und Elizabeth und ihre Freunde müssen sich fragen , ob sie es wirklich nur mit einer Pechsträhne zu tun haben, oder ob jemand mit ihnen noch eine offene Rechnung zu begleichen hat.

ein perfekter Abschluss einer atemberaubenden Reihe !!

— sabz
sabz

Die Reihe kann ich nur jedem empfehlen ♡

— Wildpony
Wildpony

"Spellbound" ist ein würdiger,fesselnder und dramatisch spannender Abschluss. Die Autorin fasziniert, schockiert & begeistert mit Intensität

— Blutmaedchen
Blutmaedchen

Ich habe mitgelitten, gerätselt und geknobelt. Das Buch steht seinen zwei Vorgängern in nichts nach und konnte mich zu 100% überzeugen.

— BlueLeo
BlueLeo

Romantischer Krimi mit vielen überraschenden Wendungen, so muss ein Buch sein!

— elafisch
elafisch

Spellbound macht seinen Namen alle Ehre!! In den Bann ziehend, bezaubernd und faszinierend zugleich!!! Toller Abschluss!

— LESETANTE_CARO
LESETANTE_CARO

Eine wunderbare Erzählung für Fans von Paranormal Romance. Liebe und Freundschaft. Hass und Angst. Spannung und Rätsel. Mystik und Magie.

— Avirem
Avirem

Spannung und große Gefühle, gemischt mit paranormalem. Ein tolles Finale

— sunflower130280
sunflower130280

Der letzte Teil !!!

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Zu schön um wahr zu sein! Traumhaftes Finale!

— kriegerin
kriegerin

Stöbern in Fantasy

Tochter der Träume

Mein Highlight diesen Monat !

komm_wir_gehen_schaukeln

Elfenwächter (Band 2): Weg des Krieges

Wundervolle Fortsetzung- spannende Protagonisten

thora01

Mondprinzessin

Wow wow wow. Was für eine Geschichte. Lynn und Juri das perfekte Paar. So liebevoll aber auch gleichzeitig traurig geschrieben.

DarkLady34

Pearl - Liebe macht sterblich

Ein sehr gelungenes Buch mit einem neuen und interessanten Thema und der perfekten Mischung aus Spannung, Romantik und Humor.

BookwormFranzi

Die Dunkelmagierin

Es dauert etwas bis die Geschichte spannend wird, aber es gab auch einige Kapitel mit Suchtfaktor!

Yomi

Endless - Kein Leben ohne dich (Teil 2)

ABSOLUTE Kaufempfehlung, ein wirklich schönes und emotionales Buch mit viel Spannung und Überraschung

XChilly

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • C.M. Singer - Spellbound

    Spellbound
    sabz

    sabz

    Klappentext In Elizabeths und Daniels Leben könnte es nach den schicksalhaften Geschehnissen auf Camley Hall nicht besser laufen und die Zukunft strahlt ihnen in leuchtenden Farben entgegen. Doch dann bricht eine Reihe kleinerer und größerer Katastrophen über sie herein. Als Daniels Grab grausam geschändet wird, überschlagen sich die Ereignisse und Elizabeth und ihre Freunde müssen sich fragen, ob sie es wirklich nur mit einer Pechsträhne zu tun haben, oder ob jemand mit ihnen noch eine offene Rechnung zu begleichen hat. [Amrûn] Meinung: ENDLICH ist sie da, die Fortsetzung von Danny & Liz's liebesgeschichte. Ich habe ja schon seeehnsüchtig darauf gewartet und als ich Spellbound dann auch noch BETA Lesen durfte .. der WAHNSINN ! Leider hat es mit meiner Rezi etwas sehr lange gedauert, da mein Laptop irgendwie vor monaten schon den Geist aufgegeben hat und ich also nirgendwo die Möglichkeit hatte, an meinem Blog zu arbeiten. Aber nun ist es endlich soweit ! :) Spellbound schließt direkt an Soulbound an, und man ist sofort wieder mitten im Geschehen. Nach den ganzen ganzen Strapazen der letzten Monate haben sich Liz und Danny einen Urlaub mehr als verdient. Doch als sie von ihrer Weltreise zurück sind, haben die beiden nicht lange eine unbeschwerte Zeit. Es passieren immer mehr merkwürdige Dinge, zu viele, als des es sich um Zufälle handeln kann und als auch noch Danny's Grab geschändet wird, ist es klar, jemand will Rache! Wieder einmal ein Fall für die „Scooby Gang“ , die sich sofort auf die Suche nach hinweisen macht, was hier vor sich geht und sie stoßen wieder auf übersinnliches, auf Voodoo-Zauber und müssen wieder einmal gegen das unbekannte "böse" Kämpfen ...  C.M. Singer schafft es mit dem letzten Band der Trilogie nochmal so richtig viel Spannung in die Geschichte zu bringen. Es geht viel um Voodoo-Praktiken, was ich persönlich ja mega Interessant und Spannend finde ! Man will das Buch kaum aus der Hand legen, und das obwohl es mit über 600 Seiten ein richtig Dicker Schinken geworden ist ;) Doch von der ersten bis zur letzten Seite lässt die Spannung nicht nach. Es ist eine perfekte Mischung aus Romanze und Fantasy, die jedoch so real erscheint, dass man es fast glauben könnte. Man leidet mit den Protagonisten mit, man kaut sich vor Spannung die Fingernägel ab und man freut sich hin und wieder über etwas knistern. Es ist einfach der perfekte Abschluss einer großartigen Reihe !!! 

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Spellbound" von C. M. Singer

    Spellbound
    C_M_Singer

    C_M_Singer

    Hallo, ihr Lieben! Seit einer Woche ist mit Spellbound der dritte Teil der Ghostbound-Trilogie verfügbar. Für unseren treuen Leser veranstalten der Amrûn-Verlag und ich eine Leserunde, zu der wir 5 Taschenbücher und 10 ebooks verlosen. Da es sich um den dritte Teil handelt, setzen wir voraus, dass ihr Ghostbound und Soulbound bereits gelesen habt. Wie geht es mit Liz und Danny weiter? In Elizabeths und Daniels Leben könnte es nach den schickshaften Geschehnissen auf Camley Hall nicht besser laufen und die Zukunft strahlt ihnen in leuchtenden Farben entgegen. Doch dann bricht eine Reihe kleinerer und größerer Katastrophen über sie herein. Als Daniels Grab grausam geschändet wird, überschlagen sich die Ereignisse und Elizabeth und ihre Freunde müssen sich fragen , ob sie es wirklich nur mit einer Pechsträhne zu tun haben, oder ob jemand mit ihnen noch eine offene Rechnung zu begleichen hat. Wer hat Lust, Liz und Danny bei ihrem Letzten Abenteuer zu begleiten und die Leseeindrücke, Theorien, Gedanken, usw. mit anderen zu teilen und zu diskutieren? Bis zum 28. Februar könnt ihr euch für eines der 5 Taschenbücher oder 10 ebooks bewerben. Schreibt uns einfach, was euch von Ghostbound/Soulbound besonders in Erinnerung geblieben ist. Ich freue mich auf eine gemeinsame Leserunde und den regen Austausch mit euch! Herzliche Grüße C. M. Singer

    Mehr
    • 252
  • Ein toller Abschluss für diese ganz besondere Trilogie

    Spellbound
    Buechersalat_de

    Buechersalat_de

    16. April 2015 um 12:59

    Meine Meinung Das Cover ist farblich und stilistisch an die ersten beide Bände angepasst. Das gefällt mir sehr gut. Man bemerkt auch ganz schnell, dass der dritte Band um einiges dicker geworden ist als die ersten beiden. Vielen Dank, dass an dieser Stelle, dass es dennoch eine Trilogie geworden ist. Schlimm wenn man dann immer die Bücher oder neuerdings die Filme splittet in vier Bände. Dankeschön. ;) Ich muss sagen mir fiel der Einstieg echt schwer. Leider gibt es keinen Rückblick und die Bände davor waren soooooo lange her, dass ich so die ersten zwei Kapitel brauchte um hinein zu kommen. Das ist aber auch mein einziger Kritikpunkt muss ich sagen. Danach bin ich direkt wieder in der Geschichte gewesen und die Autorin hat von Anfang an mit Spannung nicht hinter dem Berg gehalten. Als Leser fährt man hier wirklich auf der "Spannungsachterbahn" und ich fand das toll. Die Autorin hat wieder verschiedene Handlungsstränge miteinander verwoben, so jagt man nicht nur einem Thema hinterher sondern ist gleich mehreren Geheimnissen auf der Spur. Danny und Liz könnten so glücklich sein, denn sie sind nach all den Gefahren in Band 2 endlich zusammen. Zwar steckt Danny in dem Körper von Trevor, doch für sie zählt nur, dass sie zusammen sind. Doch dann wird Dannys Grab geschändet, die Verlobte von Trevor stellt ihnen plötzlich nach und zu allem Übel taucht auch noch ein fanatischer Polizist auf um ihnen Ärger zu machen. Danny, Liz und ihre Freunde haben alle Hände voll zu tun ihr Leben in normale Bahnen zu lenken.  Am Ende werden in diesem Band endlich alle Geheimnisse, Lügen, Intrigen aufgeklärt. Es gibt neue Bösewichte und alte Bekannte.  Es ist ein schöner Abschluss geworden finde ich. Die Autorin hat eine tolle Art zu schreiben und ich muss sagen mit Liz und Danny verbindet mich vor allem die Atmosphäre, die die Autorin immer schafft. Das ist etwas ganz besonderes und bisher habe ich das noch bei keiner anderen Geschichte so empfunden. Ich hoffe sehr, dass wir noch mehr von der Autorin lesen werden! Ob Liz und Danny am Ende nun endlich glücklich werden dürfen, das müsst Ihr schon selbst herausfinden. ;) Fazit Ein toller Abschluss für diese besondere Trilogie. Bewertung Cover: 6/6 Inhalt: 6/6 Grundidee und Umsetzung: 6/6 Protagonisten: 6/6 Gesamtpunktzahl: 24 Punkte von 24 Punkten

    Mehr
  • Der Kampf der Liebe gegen schwarze Magie

    Spellbound
    elafisch

    elafisch

    29. March 2015 um 20:19

    "Spellbound" von C.M. Singer ist der dritte Teil einer Trilogie, in dem Liz und Daniel zunächst ihr gemeinames Leben genießen und ihre Zukunft planen. Doch dann häufen sich unglückliche Zufälle und spätestens nach der Schändung von Dannys Grab ist klar hier hat es wieder jemand auf die Scooby-Gang abgesehen. Aber warum? Aus Rache? Mehr möchte ich zum Inhalt hier nicht schreiben, denn alles was ich noch schreibe würde die Spannung nehmen. Und die ist in diesem Buch wieder ganz hervorragend gelungen. Man bekommt immer gerade so viel Informationen um eigene Theorien aufstellen zu können, doch es kommen ständig überraschende Wendungen und man muß alles nochmals überdenken. Die gesamte Handlung ist absolut stimmig und löst sich am Ende perfekt auf. Was mir persönlich auch sehr gut gefallen hat ist der romantische Anteil in diesem Buch. Nie zu viel so dass es kitschig wäre und doch gerade so viel um wunderbar darin schwelgen zu können. Genau mein Geschmack!!! Jedem dem die beiden Vorgänger schon gefallen haben kann ich dieses Buch nur wärmstens aus Herz legen. Für mich ein absolut gelungener Abschluss der Reihe!

    Mehr
  • Wenn du lange genug am Fluß sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen...

    Spellbound
    Avirem

    Avirem

    !ACHTUNG! Band 3 einer Trilogie Kurzbeschreibung Glaubst du an ein Happy End? In Elizabeths und Daniels Leben könnte es nach den schickshaften Geschehnissen auf Camley Hall nicht besser laufen und die Zukunft strahlt ihnen in leuchtenden Farben entgegen. Doch dann bricht eine Reihe kleinerer und größerer Katastrophen über sie herein. Als Daniels Grab grausam geschändet wird, überschlagen sich die Ereignisse und Elizabeth und ihre Freunde müssen sich fragen , ob sie es wirklich nur mit einer Pechsträhne zu tun haben, oder ob jemand mit ihnen noch eine offene Rechnung zu begleichen hat... Meinung "Spellbound" ist der dritte Band der Ghostbound Trilogie von C.M. Singer. Im Amrun Verlag erschienen ist es als ebook, Taschenbuch oder gebundene Ausgabe erhältlich und umfasst 611 Seiten. Wenn ein Mann, in den du dich verlieben könntest, vor deinen Augen getötet wird und in deinen Armen stirbt, muß dies nicht ein grausames Ende bedeuten. Es kann der Anfang von etwas Besonderem sein ... so startet die Autorin ihren Dreiteiler. Seither ist einige Zeit vergangen und viel ist passiert. Mit Spellbound heißt es nun Abschied nehmen von einer Geschichte, die einem das Herz erwärmt. C.M. Singer hat verschiedene Genres in einen Topf geworfen und ein wunderbares Gericht gezaubert. Romance, Fantasy und Krimi vereinen sich hier mit einem guten Schuß Humor zu einer unterhaltsamen, magischen Geschichte. Liebevoll erdachten Charakteren fällt es leicht sich in die Herzen der Leser zu schleichen. Der Romantikanteil ist relativ hoch, drängt sich nicht unangenehm in den Vordergrund ist aber neben Vorkomnissen, Recherche und Aufklärung sehr präsent. Die Vielseitigkeit ist gewinnend, trotzdem sollte man ein Freund von Liebesgeschichten sein. Hinzu kommt hier der Aspekt der körperlichen Liebe. Die Beschreibungen sind ansprechend, zart und gefühlvoll. Als Leser befinden wir uns mitten in der Erzählung und haben keinen Wissensvorsprung gegenüber den Protagonisten. Die Autorin versteht es Fährten zu legen und Hinweise einzustreuen um den Leser zum Mitraten und Spekulieren zu animieren. Dieser geschickte Schachzug erzeugt eine Grundspannung die kontinuierlich bestehen bleibt. Zu spüren sind die Unterschiede zwischen den Bänden. Der erste Band war voller Wortwitz und Liebe, der Zweite voller Gefühl und Melancholie. Hier im dritten Band stellt eine Bedrohung die Existenz der Protagonisten, ihre Liebe und Freundschaft auf die Probe. Die Ghostbound Trilogie ... ergreifende Szenen, romantische Momente, spannende Recherche, geisterhafte Magie, ansteckender Humor. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschiede ich mich von Elizabeth, Daniel und der Scooby - Gang. Erzählt wird wieder aus der Sicht von Liz. Ihre Gedanken und Gefühle lernt der Leser über die Bände am besten kennen. Der Schreibstil von C.M. Singer ist einnehmend. Leicht, flüssig und mitreißend führt sie durch das Buch. Die Sprache ist zur Geschichte passend und das Erzähltempo angenehm. Trotz 611 Seiten kommt keine Langeweile auf. Fazit: "Spellbound" von C.M. Singer ist ein gelungener Trilogieabschluß. Wohl oder übel heißt es Abschied nehmen von liebgewonnenen Charakteren. Liebe und Freundschaft. Hass und Angst. Spannung und Rätsel. Mystik und Magie. Und ganz viel Gefühl. Eine wunderbare Erzählung für Fans von Paranormal Romance. Von mir gibts ***** Sterne. Zitat "Ich dachte schon, wir hätten Glück gehabt, und die Kugeln hätten uns komplet verfehlt, doch da sieht Danny an sich hinab und hebt mit einem Gesichtsausdruck, den man nur als verblüfft bezeichnen kann, seine blutige Hand." Wood konnte sich ein Schmunzeln nicht verkneifen. "Und das Einzige, was dieser Schwachkopf sagt, bevor er wegkippt, ist: Verdammt, Liz wird mich umbringen." (Seite 28) Reihe Band 1: Ghostbound Band 2: Soulbound Band 3: Spellbound Ghostbound enthält die ersten beiden Bände der schon als ... "und der Preis ist dein Leben" (bei AAVAA Verlag) erschienenen Reihe. Soulbound beinhaltet Band 3 und als Bonus drei in sich abgeschlossene Novellen.

    Mehr
    • 8
  • Meine Meinung

    Spellbound
    Blutmaedchen

    Blutmaedchen

    25. March 2015 um 14:19

    Manchmal braucht man nicht mehr als ein fantastisches Buch um restlos glücklich zu sein. Die Ghostbound Bücher von C.M. Singer sind dafür das beste Beispiel und als ich den finalen dritten Band "Spellbound" endlich lesen konnte, gab es kein Halten mehr und ich habe auf Anhieb dreihundert Seiten verschlungen. Das mir dieses Buch nicht gefallen könnte stand nicht ein einziges Mal zur Debatte. Die einzige Frage, die es zu beantworten galt war: Wie sehr würde mir dieses Buch gefallen?! Die Antwort darauf ist mehr als simpel: Sehr! ♥ Danny und Liz haben es im letzten Band endlich geschafft! Sie haben nicht nur ihre Leben vor dem skrupellosen Seelenwanderer Hamilton gerettet, sondern sind seelisch so sehr verschmolzen, dass ihre Liebe eine noch größere Bedeutung bekommen hat.   Nach einer ausgiebigen Reise, wo sie die schönsten Orte besucht, und so einiges erlebt haben, müssen sie sich nun dem Alltag stellen.  Liz möchte Danny ihren Eltern vorstellen und wieder Fuß in ihrem Job fassen. Mit ihren eigenen Erfahrungen konnte sie die beste Berichterstattung zum Thuggee-Fall beitragen und trotzdem bekommt sie keine Festeinstellung, was sehr frustrierend ist.  Auch Liz' Mutter macht es ihr mit ihrer konservativen Einstellung nicht gerade leicht. In Magrets Augen überstürzt sie die Beziehung maßlos - aber schließlich kann sie auch nicht wissen, was hinter David Morgan steckt.  Danny selbst ist wieder eine strahlende Frohnatur und überrascht Liz sogar mit einem Haus, in das er sich auf den ersten Blick verliebt hat und schnell wird klar, dass der Alltag richtig gemein werden kann. Nach alldem was die Beiden erlebt haben, sollte so ein Hauskauf doch keine große Sache sein, oder?  Und dann wird Danny angeschossen und die Welt steht wieder einmal Kopf...  C.M. Singer's "Spellbound" knüpft nahtlos an "Soulbound" an und bietet den Lesern noch mehr Spannung, Dramatik und eine noch intensivere Liebe! Die Beziehung zwischen Liz und Danny ist einfach etwas besonderes und wird es auch immer bleiben - ganz egal durch wieviele flammende Reifen sie springen müssen.  In diesem Band stellt eine dunkle Bedrohung die Charaktere auf eine harte Probe und man könnte fast meinen sie seien vom Pech verfolgt.  Die Autorin erschafft durch diese bedrohliche Athmosphäre etwas, was man nicht greifen oder benennen kann und Liz, Danny, Tony, Susan, Riley und dessen neue Bekanntschaft Fiona stellen Nachforschungen an, die von Seite zu Seite ernster werden. Als Leser wird man wieder in die Welt des Okkulten eingeführt, die man auch als Laie sehr verständlich nachvollziehen kann. Der magische Anteil in diesem Band bleibt also auch diesmal hoch und führt zu unglaublichen Methoden, die mich zum schmunzeln und mitfiebern gebracht haben.  Auch der Krimianteil ist wieder rasend und packend. Durch einen unmöglich süffisanten Inspector, der wie ein Bluthund durch die Geschichte lauert, kurbelt die Autorin das Aufeinanderprallen von Realität und Fantasy auf eine sehr durchdachte, spannende Weise an, was mich richtig begeistert hat.  Der Liebesanteil ist hoch, aber drängt sich dem Leser nicht auf. In den besonders intensiven Momenten erschafft Singer mit ihrer wundervollen Ausdrucksweise romantische Bilder in meinem Kopf und erwärmt mich mehr und mehr für diese einnehmenden und eindrucksvollen Protagonisten.  Von Band zu Band wächst diese Liebe und wenn man an Band eins zurückdenkt und was Liz und Danny schon alles erlebt haben, ist die Steigerung, die die Autorin erschafft, einfach beeindruckend.  Trotz der 611 Seiten kommt nicht ein einziges Mal das Gefühl auf es wäre langweilig oder zu kitschig, ganz im Gegenteil. Die körperlichen Szenen wurden sehr gefühlvoll beschrieben und mit jeder Zeile spürt man wie sehr diese beiden Protagonisten sich lieben.  Auch die anderen Charaktere wie Tony Wood, Susan und Riley sind nach wie vor ein fester Bestandteil in dieser Geschichte, die Liz und Danny stehts mit Rat und Tat zur Seite stehen. Die Scooby-Gang wird durch Riley's neue Bekanntschaft aus dem letzten Buch mit Fiona erweitert, was mir sehr gut gefallen hat. Sie ist auch ein Medium und lernt noch ihre Fähigkeiten besser zu nutzen. Für so manche Situation ist sie von großem Nutzen und obwohl sie wie Riley ein Teenager ist, fügt sie sich perfekt in die Gruppe ein.  Die Beziehung zwischen Wood und Susan bietet ebenfalls genug Knistereien und sorgt so manches Mal für Grinse-Momente. Allgemein hält Singer auch in "Spellbound" die Humorfahne hoch und fügt genau an den richtigen Stellen die nötige Prise Witz dazu, dass man das Verständnis zwischen den Charakteren noch deutlicher fühlen kann. Es gab mehrere Szenen, die einfach zum lachen komisch waren. Ich glaube der Beginn eines Buches hat mich noch nie so in Atem gehalten, dass es sogar das Ende des Buches leicht in den Schatten stellen konnte.  Die ganzen alltäglichen Situationen sind absolut nicht langweilig, denn Liz und Danny bringen überall Pfeffer rein und so war der Beginn ziemlich unterhaltsam und knisternd. Als sich die Ereignisse dann immer drastischer überschlagen haben und die skurilsten Dinge geschehen sind, gab es gar kein Halten mehr und ich habe gelesen, bis mir die Augen zugefallen sind. Mit "Spellbound" hat Singer ein Finale geschrieben, dass mir vorallem zu Beginn des Buches den Atem geraubt hat. Es passiert soviel unerklärliches und Liz und Danny müssen erkennen, dass der Alltag wohl noch ein bisschen auf sie warten muss. Wer es diesmal auf sie abgesehen hat, wird erst im späteren Verlauf klar und Singer streut viele Rätselfetzen ein, denen man als Leser nicht so schnell auf die Spur kommt. Der krimiangehauchte Teil der Handlung ist dadurch ein fester Bestandteil und hält die Spannung deutlich oben. Man kann nicht einmal erahnen, was sich die Autorin ausgedacht hat. Der Liebesanteil ist hoch, aber so gefühlvoll und eben Liz und Danny-typisch, dass man schnell ins Träumen geraten kann. Die Protagonisten - und damit meine ich alle - reißen einen mit und die Emotionen übertragen sich beim Lesen so mühelos, dass das mitfiebern, mitleiden, mitschimpfen und mitlachen ein fest begleitender Bestandteil ist. Singer's Schreibstil ist leicht, einnehmend und da die Geschichte aus Liz' Sicht geschrieben ist, manchmal auch zum Nägel kauen! Denn es gibt so viele extrem spannende Szenen, die ich gerne aus der direkten Sicht gelesen hätte. Zum Glück ist Liz' so ein mitteilsamer Charakter - wenn auch nicht durch direkte Gedanken, dann aber durch die Gefühle. "Spellbound" ist ein würdiger, fesselnder und dramatisch spannender Abschluss dieser Trilogie. Die Autorin fasziniert, schockiert und begeistert wieder durch eine intensive Geschichte und ich finde es so schade, dass es vorbei ist.

    Mehr
  • Spellbound von C. M. Singer

    Spellbound
    BlueLeo

    BlueLeo

    25. March 2015 um 10:49

    Eben waren Liz und Danny noch unbeschwert auf Weltreise. Sie waren glücklich und sorglos und alles schien möglich. Zurück in der Realität reiht sich ein unglückliches Ereignis an das nächste. Und nicht nur die beiden scheinen vom Pech verfolgt. Auch Riley, Susan und Wood haben mit allerhand Problemen zu kämpfen. Besonders Danny scheint stark von den Geschehnissen belastet zu werden. Sehr mitgenommen hat ihn die Schändung seines Grabes. Die Recherche und Suche nach dem Täter beginnt und es gilt die Frage zu klären, wer noch eine Rechnung mit ihnen offen hat. Von Tag zu Tag scheint sich die Schlinge enger um die Freunde zu ziehen und die Liebe von Liz und Danny muss sehr viele Hürden überwinden. Lange mussten wir auf eine Fortsetzung der Geschichte von Liz und Danny warten. Mit knapp über 600 Seiten ist das Buch ein ganz schöner Wälzer und verspricht somit auch schon eine ganze Menge an spannenden Lesestunden. Und was ich schon mal vornweg nehmen kann: Das Buch hält, was es verspricht und knüpft qualitativ genau da an, wo der letzte Band aufgehört hat. Trotz der Dicke des Buches wurde mir beim Lesen nie langweilig und durch den wirklich lockeren und angenehmen Schreibstil, bin ich quasi durch das Buch geflogen. Unterstützt wurde dies natürlich durch die durchgehend vorhandene Spannung bzw. durch das aufkommende Detektiv-Feeling. Da das Buch beinahe nahtlos an Soulbound anknüpft, habe ich mich beim Lesen, trotz der längeren Pause, recht schnell wieder in die Handlung hinein gefunden. Die Charaktere sind nach wie vor glaubhaft und liebenswürdig und es war wirklich schön wieder in ihre Welt eintauchen zu dürfen. Ich kann gar nicht sagen wen ich am liebsten mag, da alle Charaktere sehr durchdacht und liebenswert sind. Wood habe ich sehr ins Herz geschlossen. Ich mag seine brummelige und skeptische Art sehr gerne. Danny hat es mir, zumindest zu Beginn des Buches, etwas schwer gemacht, was aber im Nachhinein betrachtet natürlich verständlich ist. Wirklich süß fand ich auch Fiona, welche neu zur Gruppe dazu gestoßen ist. Die Verknüpfung der Genres Thriller, Krimi, Liebesgeschichte und Fantasy ist für mich persönlich immer noch einmalig und von daher auch etwas ganz besonderes. Beim Lesen hat man nicht unbedingt das Gefühl einen Fantasy-Roman in der Hand zu halten. Alles wirkt ganz normal und echt, da das Buch keine allzu abgedrehten Fantasy-Elemente enthält… wobei letzteres gar nicht wirklich stimmt. Vielleicht wisst ihr was ich meine, wenn ihr es gelesen habt. Ich will nicht zu viel verraten, aber es erscheint alles sehr real. Besonders gut finde ich, dass C. M. Singer mich immer noch überraschen kann und eigentlich war das ganze Buch eine einzige Überraschung. Ungewohnt intime Momente werden in die Handlung eingebaut, wobei die Autorin sehr gefühlvoll und feinfühlig vorgeht. Aber auch schockierende Momente finden ihren Platz und ließen mich erneut sprachlos zurück. Ich habe mitgelitten, gerätselt und geknobelt. Das Buch steht seinen zwei Vorgängern in nichts nach und konnte mich zu 100% überzeugen. Trotz der komplexen Handlung gab es keine Unstimmigkeiten, was die sicherlich sehr aufwändige Recherchearbeit deutlich macht. Ein würdiger Abschluss der Reihe, auch wenn ich die Charaktere wirklich vermissen werde!

    Mehr
  • Der Buchtitel ist Programm – ich bin einfach nur spellbound

    Spellbound
    sabine0910

    sabine0910

    20. March 2015 um 14:29

    Inhalt: In Elizabeths und Daniels Leben könnte es nach den schicksalhaften Geschehnissen auf Camley Hall nicht besser laufen und die Zukunft strahlt ihnen in leuchtenden Farben entgegen. Doch dann bricht eine Reihe kleinerer und größerer Katastrophen über sie herein. Als Daniels Grab grausam geschändet wird, überschlagen sich die Ereignisse und Elizabeth und ihre Freunde müssen sich fragen, ob sie es wirklich nur mit einer Pechsträhne zu tun haben, oder ob jemand mit ihnen noch eine offene Rechnung zu begleichen hat. Spellbound ist der 3. Band der Trilogie von C. M. Singer. Meine Meinung: Endlich hatte das Warten auf den dritten Teil der „Bound“-Trilogie ein Ende und ich konnte wieder in die magische Welt von Danny und Liz eintauchen. Der flüssige, sehr angenehme Schreibstil von C.M. Singer hat mich auch in diesem Band wieder geradezu durch die Seiten fliegen lassen. Erstaunlich! Es gibt keinerlei Längen und ich habe jede Sekunde genossen. Spellbound knüpft nahtlos an Soulbound an, so dass ich sofort im Geschehen rund um „Scooby“-Gang bestehend aus Danny, Liz, Wood, Sue, Riley und Fiona drin war, die es diesmal mit spirituellen Praktiken zu tun bekommen, die ebenso interessant wie geheimnisvoll sind. Da mir alle so ans Herz gewachsen sind,  habe ich über das gesamte Buch mit ihnen mitgefiebert. Gefühl und Emotionen kommen in Spellbound natürlich nicht zu kurz und haben mir mal wieder das ein oder andere Tränchen in die Augen getrieben. Trotz aller Romantik ist das Buch aber durchweg spannend. Ich glaube vor allem die Erzählperspektive aus der Sicht von Liz treibt die Spannung häufig in die Höhe, da dem Leser das ein oder andere verborgen bleibt. Letztendlich gipfelt sie in einem rasanten Finale, bei dem sich die Ereignisse geradezu überschlagen. Fazit: Ein absolut würdiger Abschluss einer Trilogie, die mich von Band zu Band, von Anfang bis Ende mit einem ausgewogenen Verhältnis an Spannung, Romantik, Liebe und Witz begeistert hat. Schade, dass es nicht mehr weiter geht!

    Mehr
  • Einfach toll! Kann diese Reihe nur empfehlen!

    Spellbound
    LESETANTE_CARO

    LESETANTE_CARO

    11. March 2015 um 13:03

    Kann man Okkultes, Paranormales, Romantik und Voodoo in eine spannende Kriminalgeschichte packen? Ja, man kann. Wenn man die dreiteilige "Ghostbound-Reihe" von C. M. Singer liest, hat man den Beweis dafür. Mit "Spellbound" hat die Autorin am Valentinstag 2015 nun ihren dritten und letzten Band dieser Reihe veröffentlicht. Band 3 schließt sich nahtlos an dem Vorgängerbuch an. Alles könnte so schön sein für Liz und Danny, als sie vom Schicksal wieder eingeholt werden. Danny wird erschossen, doch wie durch ein Wunder springt er dem Tod von der Schippe. Zu allem Übel wird auch noch sein Grab geschändet. Eine Menge Rätsel und Fragen kommen auf. Zudem klebt eine merkwürdige Pechsträhne an der Clique. Gemeinsam mit ihrer "Scooby-Doo-Gang" machen sich Liz und Danny auf, das Rätsel zu lösen. Immer tiefer tauchen sie ins Okkulte ein und müssen sich oft fragen, wer welche Spielchen mit Ihnen spielt. Ich habe mich gefreut, endlich zu erfahren, wie es mit Liz und Danny weitergeht. Schon die ersten beiden Bände fand ich klasse und so spannend, dass ich diese gar nicht aus der Hand legen wollte. Mit Band 3 lief es genauso. Die Autorin hat es mal wieder geschafft, mich mit ihrer Geschichte in den den Bann zu ziehen. Nicht umsonst heißt der dritte Teil wohl "Spellbound" . Es ist wie die Übersetzung des Wortes schon sagt: in den Bann ziehend, bindet, faszinierend und bezaubernd zugleich. Es war spannend zu sehen, welche Veränderungen die einzelnen Charaktere durchmachen und jeder für sich an den Erlebnissen stärker wird. Besonders möchte ich da Tony hervorheben. Der von einem Kritiker, der an Okkulten und Paranormalen, nicht wirklich glaubt und dies auch ein wenig ins Lächerliche gezogen hat, zum Ende hin seine Zweifel zurücksteckt und unwiderruflich für seine Freunde da ist. "Spellbound" ist ein gelungener Abschluss, der trotz der 611 Seiten, bis zum Ende unterhalten kann. Ich habe mitgefühlt und mit gelitten. Habe mich an den schönen Momenten erfreut und war von diversen Menschen genauso genervt wie die Protagonisten im Buch. Ein ein schönes Ende! Spannend bis zum Schluss! Wer den Hang zu Okkultem und Paranormalen mag, sollte sich diese tolle Reihe nicht entgehen lassen. Mit "Spellbound" hat C. M. Singer jedenfalls ein tolles Ende geschaffen und sich nochmal übertroffen. Von mir gibt es 5 Sterne!!

    Mehr
  • Liz und Danny für immer und ewig...

    Spellbound
    sunflower130280

    sunflower130280

    Nach Ghostbound und Soulbound, hat das warten endlich ein Ende. Der dritte Band Spellbound von der Autorin C.M. Singer ist auf dem Büchermarkt erhältlich.Die Geschichte rund um Liz und Danny geht leider in die Endrunde.Alle Bände sind untereinander abgeschlossen, jedoch macht es Sinn sich an die Reihenfolge zu halten, um die Vorgeschichte von Liz und Danny zu verstehen. Der Einstieg in die Geschichte fiel mir auch hier nicht schwer, denn ihr flüssiger Schreibstil macht es einem sehr leicht in die Geschichte rein zu finden.Auch in diesem Teil ist wieder alles vertreten, C.M.Singer versteht es ihren Geschichten die passende Mischung aus Spannung, Herzschmerz und großen Emotionen rund um das paranormale zu verpassen.Man fühlt sich direkt als Teil dieser großen Familie, denn auch hier trifft der Leser wieder auf die Protagonisten, die schon im ersten und zweiten Band dabei waren. Diese sind einfach alle sympathisch. Die Handlung und einige Dialoge zaubern einem immer wieder ein schmunzelns ins Geschicht. Es ist für mich der emotionalste Teil dieser Reihe und das nicht nur weil es der letzte sein wird.Dieses mal geht es um Voodoo, die Autorin hat hierbei gut recherchiert und man bekommt so einen guten Einblick in die Rituale und Ausführung des Glaubens.Bei manchen Szenen schaltete sich direkt das Kopfkino ein und hinterließ eine leichte Gänsehaut.Sie schafft es immer wieder unvorhersehbare Situtationen einzubauen, die den Leser den Atmen anhalten lassen. Immer wieder befürchtet man das es jetzt Ende, aber sie lenkt es immer wieder in eine andere Richtung.Fazit :Ein wahres Lesevergnügen.C.M.Singer berührt mit ihrer Bound-Reihe ihre Leser tief im Herzen. Liz und Danny wird man so schnell nicht vergessen, denn sie brennen sich einfach in das Gedächnis Das es allerdings hiernach das Ende sein soll...finde ich sehr schade, da ich gerne noch mehr Abenteuer mit ihnen erleben wollen würde.Für mich steht eins fest, diese Buchreihe ist die B.E.S.T.E. die ich je gelesen habe!

    Mehr
    • 2
  • Ein grandioses Finale !!!

    Spellbound
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    01. March 2015 um 13:35

    Die "Bound - Reihe" von C. M. Singer ist was ganz besonderes.

    Angefangen bei Ghostbound, über Soulbound, bis hin zu Spellbound, welches letztendlich das Finale dieser Unglaublichen Geschichte einläutet.

    Liz und Danny werden mich noch verdammt lange begleiten, da die Geschichte der beiden so besonders ist.
    Mehr Worte, bedarf es hierfür denke ich nicht.

    Danke C.M. Singer !!!

  • Wenn zwei Herzen zu einer Seele werden ...

    Spellbound
    Kiwi-Lena

    Kiwi-Lena

    17. February 2015 um 12:01

    Elizabeth und Daniel sind von ihrer Weltreise zurück, und alles könnte so wunderbar sein. Würde das dunkle Geheimnis ihrer jüngsten Vergangenheit nicht mit scharfen Klauen nach ihnen und ihren Freunden greifen. Was zuerst als unglückselige Reihe merkwürdiger Zufälle anmutet, entpuppt sich schnell als böser Albtraum, der nur allzu real ist. Nachdem Daniels Grab geöffnet und sein Leichnam in einem mysteriösen Ritual geschändet wurde, bleibt kaum ein Zweifel: Jemand will Rache üben! Doch mit welchem gesichtslosen Gegner hat es die Scooby Gang um Elizabeth dieses Mal zu tun? Unerbittlich scheint sich die Welt gegen Liz und Danny verschworen zu haben. Gibt es überhaupt ein Entrinnen oder ist ihre gemeinsame Zukunft bereits Geschichte, bevor sie begonnen hat? Mit "Spellbound" setzt C. M. Singer ihrer geisterhaften Trilogie die Krone auf. Im Finale der Buchreihe wachsen die verschiedenen Charaktere noch einmal über sich hinaus. Sollte man glauben, mit Liz, Danny & Co. bereits all das Mögliche und Unmögliche erlebt zu haben, so ist das ein schlichter Trugschluss. Denn niemals zuvor wurde ihre Verbundenheit zueinander mehr gefordert als jetzt, da ihre Freundschaft, Liebe und Seelenverwandtschaft droht, von einer düsteren Besessenheit verschluckt zu werden. In diesem Zusammenhang gelingt es C. M. Singer abermals, die Figuren mit emotionalen Schattierungen zu versehen, die beeindruckend intensiv hervortreten. Nicht minderer Wert ist der weitreichenden Voodoo-Thematik beizumessen, welche in diesem Band eine einnehmende Rolle spielt. Auf verschiedensten Ebenen und mit dem Fingerspitzengefühl für einen markigen Spannungsbogen geht die Autorin hier zu Werke. Doch neben all der Action, der Magie und dem Entblößen zackiger Überraschungsmomente fehlt es dem Roman ebenso wenig an Augenblicken der Nähe, Zuversicht und Geborgenheit. Eine Mischung, deren Ausgeglichenheit (mich) Kapitel für Kapitel überzeugt. Neben den inhaltlichen Fesseln, die bei diesem Buch inklusive sind, bin ich wieder einmal von der Erzählweise C. M. Singers mehr als angetan. Ihre bildhaften, detailreichen und dennoch nie langatmigen Beschreibungen bereiten ebenso Freude wie die übliche Spritzigkeit der zahlreichen Dialoge. Während das Hoffnungsvolle und das Unberechenbare miteinander verschmelzen, schimmert allmählich, aber auch unaufhaltsam das Ende einer sehr besonderen Liebesgeschichte durch. Denn, ganz gleich welchen Ausgang C. M. Singer, das Schicksal und eine undurchsichtige Voodoo-Priesterin Liz und Danny, Susan und Wood, Finny und Riley bescheren werden, spezieller und liebenswerter hätte ihre Reise nicht sein können. Der fulminante Showdown einer Romanreihe, die übersinnliche Phänomene und groteske Ambivalenzen, entzückende Glückseligkeit und unerschütterliche Unerschrockenheit nicht besser hätte auf den Punkt bringen können.

    Mehr
  • Ich vergebe 6 von 5 Sternen!

    Spellbound
    sugarlady83

    sugarlady83

    Wow - fast 3 Jahre hat uns C.M. Singer nun auf die Folter gespannt bis wir endlich Neues über Danny und Liz, unserem Liebespaar aus Ghostbound und Soulbound, lesen dürfen. (Liebe Frau Singer, wissen Sie eigentlich was das für eine Folter ist, wenn man doch wissen will wie es weiter geht?) Aber nun ist es so weit. Endlich erscheint der letzte Band der Reihe rund um Danny und Liz. Und ich hatte das Glück das Buch schon kurz vor Veröffentlichung lesen zu dürfen. Vorab - für alle die Ghostbund und Soulbound noch nicht kennen - dieses Buch ist kein Standalone. Man sollte die Vorgänger wirklich gelesen haben. Was nicht schilmm ist....denn die Bücher sind wirklich toll und es lohnt sich! Es scheint sich wirklich alle zum Guten gewendet zu haben im Leben von Daniel und Elizabeth. Sie sind glücklich zurück aus ihrem (verdienten) Liebes Urlaub und die Welt könnte nicht schöner sein. Doch leider soll dies nicht lange so bleiben..... Gleich auf den ersten Seiten habe ich mich wieder eingefunden in das Leben von Daniel und Elisabeth und hatte auch jede Weitere der 611 Seiten (Waaas - 611 Seiten - kam mir beim lesen gar nicht so viel vor) ein wunderbares Lesevergnügen. Trotz der vielen Seiten ist das Lesen nicht einmal langweilig geworden. Im Gegenteil...es gab da so die ein oder andere Stelle an der ich die Autorin gerne verflucht hätte (aber wenn man das Buch gelesen hat weiß man, man sollte mit Flüchen aufpassen), für die kleinen Herzinfarkte die sie mir beschert hat. Was ich an Büchern ja Besonders mag ist, wenn man selbst anfängt nachzudenken Wieso? Wer? Warum? Was kann man tun? Meistens führt dass dann auch dazu, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann. Und genau das hatte ich hier auch wieder. Manchmal wenn man selbst schon eine Ahnung hat...möchte man am liebsten in den Roman hinein klettern um den Protagonisten Hinweise zu geben. Bis zum Ende habe ich mit gerätselt was oder besser auch wer hinter den Ereignissen steckt. Und ich kann euch verraten, ich bin nicht auf alles gekommen und wäre auf die Auflösung so schnell nicht gekommen! Spellbound hat einfach wieder genau die richtige Mischung die ein großartiger Roman braucht...ein bisschen Mystisch, ein bisschen Fantasy, witzige Dialoge, Spannung, Liebe, Romantik und eine kleine Prise knisternde Erotik. Leider ist das der letzte Band der Reihe....somit ist es eine abgeschlossene Geschichte und es gibt keinen Cliffhanger. Was am Ende bleibt ist das typische traurige Gefühl das man hat, wenn man sich von lieb gewonnen Protagonisten verabschieden muss. Von mir erhält das Buch....ach was die Ganze Reihe mind. 6 von 5 Sternen! Fazit: Spellbound ist das spannendes Finale einer wirklich großartigen Reihe!

    Mehr
    • 3
    sugarlady83

    sugarlady83

    15. February 2015 um 00:24
  • Leserunde zu "Ghostbound" von C. M. Singer

    Ghostbound
    C_M_Singer

    C_M_Singer

    Liebe Lovelybooks-LeserInnen,  herzlich willkommen zur Ghostbound-Leserunde. Du liebst Romantic Fantasy? Lässt Dich gerne von Magie verzaubern und Dir eine wohlige Gänsehaut verpassen? Dann bist Du hier genau richtig. Ghostbound ist eine spannende Mischung aus Paranormal Romance und Krimi, versetzt mit einem guten Schuss Humor und einer Prise Erotik. Mach mit und teile Deine Eindrücke mit anderen Lesern.  Die Leserunde startet sofort und richtet sich an alle, die Ghostbound bereits gelesen haben, gerade lesen oder zukünftig lesen möchten. Als kleines Extra verlost der Amrûn-Verlag 7 Taschenbücher sowie 15 ebooks! Bis zum *2. Dezember 2013* kannst Du an der Verlosung teilnehmen. Hinterlasse einfach unter der Rubrik "Bewerbung/Ich möchte mitlesen" einen kurzen Kommentar. Bitte schreibe auch dazu, falls ein ebook für dich auf keinen Fall in Frage kommt. Der Amrûn-Verlag und ich freuen uns auf rege Diskussionen und stehen euch für Fragen jederzeit zur Verfügung. Viele Grüße C. M. Singer

    Mehr
    • 657
  • Dieses Finale begeistert mit Spannung, Herzschmerz und dem besonderen Etwas

    Spellbound
    janina_schulz

    janina_schulz

    Voller Wehmut durfte ich als Betaleserin bereits Ende Dezember den letzten Satz von Spellbound lesen und damit eine großartige Trilogie abschließen. Mit den ersten Sätzen war ich gleich wieder mitten im Geschehen und hatte das Gefühl auf alte Bekannte zu treffen. Liz, Danny und der Rest des „Scooby“-Teams sind einem gleich wieder so vertraut und der bekannt lockere Schreibstil trägt noch dazu bei an den Seiten förmlich zu kleben. Nach den 3 Novellen mit denen Band 2 geendet hat, fragt man sich als Leser natürlich was jetzt noch kommen mag. Mit riesen Neugier und absolutem Unwissen habe ich mich also an die Geschichte gewagt und muss sagen, dass ich sie bis zum Schluss in vollen Zügen genossen habe. Ich bin auch wieder einmal erstaunt, wie die Autorin es geschafft hat, so viele unterschiedliche Gefühle in eine einzige Geschichte miteinander zu verweben. Mir hat es wirklich an nichts gefehlt. Es gab jede Menge Spannung mit unerwarteten Wendepunkten, die einen überrascht haben. Ganz viel atemberaubende Action zum Mitfiebern. Und Gänsehaut pur. Besonders Danny finde ich dieses Mal richtig gut gelungen. Bei ihm war die Verbundenheit besonders stark. Doch auf einmal hat man das Gefühl Danny gar nicht wirklich zu kennen. Er wirkt irgendwie so anders und seltsam, eben nicht Danny. Ich kann nur sagen, da warten einige gruselige Momente auf den Leser, die C.M.Singer meiner Meinung nach grandios in Szenen gesetzt hat. Durch einige neue Charaktere hat die Geschichte auch nochmal richtig Schwung bekommen. Das Schicksal einer jungen Frau fand ich sehr bewegend und ein Geist hat es geschafft mich zu Tränen zu rühren. Dazu beschäftigt sich Spellbound diesmal mit einem Voodoo-Clan, der mich abwechselnd staunen und ungläubig den Kopf schütteln ließ. Ich hatte zwischendurch wirklich große Angst in welche Richtung sich das Ganze entwickeln würde und es gab Momente da habe ich alles verloren geglaubt. Ob Liz und Danny allerdings zum Schluss noch ihr Happy End bekommen oder ob es diesmal einfach nicht möglich war, solltet ihr unbedingt selber rausfinden. Fazit & Bewertung Spellbound ist ein rundum gelungenes Finale einer tollen Trilogie. Es begeistert mit Spannung, Herzschmerz und dem besonderen Etwas. Ich jedenfalls kann diese geisterhafte Geschichte mit der Kunst einem eine Gänsehaut zu zaubern und dem außergewöhnlichen Flair von einer Kriminalgeschichte nur empfehlen. 5*****

    Mehr
    • 2
    Avirem

    Avirem

    14. February 2015 um 16:11