C. M. Spoerri Die Legenden von Karinth (Band 2)

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 7 Rezensionen
(7)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Legenden von Karinth (Band 2)“ von C. M. Spoerri

Die Suche nach der Elfenprinzessin hat Maryo Vadorís nach Karinth gebracht. In ein Land, das voller Geheimnisse und Mythen ist und dessen Kultur sich stark von Maryos Heimat unterscheidet. Eigentlich will der selbstbewusste Elf nur seine Aufgabe erfüllen und so rasch wie möglich die Rückreise antreten. Aber die Prinzessin ist schwer zu finden, da sie in die Hände eines legendären Sklavenhändlers gefallen ist. Außerdem stößt Maryo auf eine uralte Prophezeiung, die sein Schicksal besiegeln könnte. Und dann lassen die Götter seinen Weg auch noch ausgerechnet mit einem Volk kreuzen, das Elfen abgrundtief hasst: den Amazonen von Karinth.

Sehr spannende und actionreiche Fortsetzung. Tolle neue Charaktere. Einfach nur mitreissend

— thora01
thora01

Wer gerne spannende, unterhaltsame Fantasy liest, die mit Spannung, Gefühl und Vielfältigkeit überzeugt, sollte hier einen Blick riskieren

— BUECHERLESERjw
BUECHERLESERjw

Wahnsinn, die Geschichte geht weiter und sie wird immer besser!

— Jjeanny
Jjeanny

Wer High Fantasy mag, wird "Die Legenden von Karinth" lieben - und alle anderen auch! ;-)

— Lila-Buecherwelten
Lila-Buecherwelten

Stöbern in Fantasy

Grünes Gold

Spannender, überraschender und sehr gelungener Abschluss der Dark Fantasy-Reihe!

NicoleGozdek

In Between. Das Geheimnis der Königreiche

3,5 Sterne für einen wirklich super Sprachstil und eine Geschichte, bei der es noch Luft nach oben gibt.

Lila-Buecherwelten

Karma Girl

Grandioser Reihenauftakt mit 100%tigem Superhelden-Feeling

Lielan

Black Dagger Legacy - Tanz des Blutes

Ich liebe die Spinoffreihe und der 2. Teil ist genausogut wie der erste. Wilkommen zurück in der Familie <3

Michi_93

Die 11 Gezeichneten: Das dritte Buch der Sterne (Die Bücher der Sterne 3)

Eine magische Geschichte, die einen nur mitreißen kann.

BooksofFantasy

Schwert & Flamme

Toller Abschluss

LisaliebtBuecherde

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Suche geht weiter - wundervolle Fortsetzung

    Die Legenden von Karinth (Band 2)
    thora01

    thora01

    13. August 2017 um 22:19

    Inhalt/Klappentext: Die Suche nach der Elfenprinzessin hat Maryo Vadorís nach Karinth gebracht. In ein Land, das voller Geheimnisse und Mythen ist und dessen Kultur sich stark von Maryos Heimat unterscheidet. Eigentlich will der selbstbewusste Elf nur seine Aufgabe erfüllen und so rasch wie möglich die Rückreise antreten. Aber die Prinzessin ist schwer zu finden, da sie in die Hände eines legendären Sklavenhändlers gefallen ist. Außerdem stößt Maryo auf eine uralte Prophezeiung, die sein Schicksal besiegeln könnte. Und dann lassen die Götter seinen Weg auch noch ausgerechnet mit einem Volk kreuzen, das Elfen abgrundtief hasst: den Amazonen von Karinth. Meine Meinung: Einfach nur Wow. Die Fortsetzung hat mich von der ersten Seite weg wieder gefesselt. Der Schreibstil hat es in sich. Er ist sehr spannend und ich wurde sofort wieder in die Geschichte hineingezogen. Der Aufbau gefällt mir sehr gut. Ganz besonders die verschiedenen Stränge. Sehr gut gefällt mir der parallele Verlauf der Stränge. Die Protagonisten sind sehr spannende Charaktere. Egal ob schon Bekannte oder Neuhinzugekommene. Die Charakterentwicklung gefällt mir sehr gut. Die verschiedenen Charaktere sind im Vergleich zum ersten Teil sehr tiefgründiger geworden. Die detailierte Beschreibungen machen es dem Leser sehr leicht sich in die Welt von Mayro hineinzudenken. Die Story ist sehr spannend, actionreich und mit einigen Überraschungen gespickt. Für mich ein kleine Highlight ist das Zusammenspiel der verschieden Charakter in den verschiedensten Situationen. Der Abschluss ist sehr überraschend und ein kleiner aber fieser Cliffhänger. Mein Fazit: Einfach nur Wow. Actionreiche und spannende Fortsetzung mit interessanten neuen Charakteren.

    Mehr
  • Eine wundervolle Fortsetzung! Ich kann es nicht erwarten, dass Band 3 erscheint!

    Die Legenden von Karinth (Band 2)
    LillyMilly

    LillyMilly

    13. August 2017 um 18:09

    Ab heute ist der zweite Band erhältlich und wow! Was soll ich sagen? Bereits Band eins konnte mich vollendst überzeugen. Ich kenne Maryo Vadorís ja bereits aus den anderen Büchern von C.M. Spoerri und wie ihr in meiner Rezension zu Band eins lesen könnt, ist „Die Legenden von Karinth“ Maryo seine Geschichte.Bisher war die Alia Saga der Autorin die für mich persönlich stärkste Geschichte, das konnte auch die Greifen Saga nicht ändern. Doch dann kamen die Legenden von Karinth. Der erste Band ist schon sehr nah daran gekommen, aber der zweite Band… puh! Ich liebe ihn und ich denke, nachdem ich nun die Geschichte und dieses Ende verdaut habe, habe ich eindeutig ein neues Lieblingsbuch! Oder eher gesagt eine neue Lieblingsreihe.Die Spannung in diesem Buch ist einfach unglaublich. Wenn man denkt, man weiß genau was als nächstes passiert, kommt die nächste Überraschung oder eine unerwartete Wendung. Es ist spannend: von der ersten bis zur letzten Seite.Was die Geschichte wohl besonders gut macht, sind die Charaktere! Maryo, einer der besten Protagonisten aus den Geschichten von C.M. Spoerri! Der Rote Tarkar, der noch seine eigene Geschichte bekommen soll, die Amazone Thesalis die durch ihre Stärke überzeugt und nicht zu vergessen: Die Welt in der das alles passiert. Karinth!Karinth liegt in Altra und Altra ist ein Land, in welches ich mich jederzeit gerne verliere! Die Autorin reißt uns regelrecht in ihre Fantasie und in diese Welt zu entschwinden ist beinahe wie eine Sucht, denn wer mag bitte keine hervorragenden High Fantasy Geschichten?Durch den Schreibstil der Autorin verfliegt die Zeit mit den Geschichten viel zu schnell! Er ist so bildlich und unglaublich flüssig geworden, das man nur so durch die Geschichten fliegt die aus ihrer Feder kommen! Da wünscht man sich schon beinah ein par häuprige Stellen, damit es nicht so schnell vorbei ist, diese sind in diesem Buch allerdings nicht zu finden, sodass mir wohl nichts anderes übrig bleibt, als auf das nächste Buch der Autorin zu warten.Zu dem Cover brauche ich wohl nicht besonders viel zu sagen! Mich hat bereits das Cover von Band eins so in seinen Bann gezogen, das mir nun die Worte für das des 2. Bandes fehlen. Es ist einfach unglaublich schön und passt perfekt.FazitIch will zurück nach Altra… oder nach Karinth. Ich warte sehnsuchtsvoll auf den 3. Band der Reihe, welcher hoffentlich im Frühjahr 2018 erscheinen wird. Auch wenn es bis dahin noch eine lange Zeit ist, werde ich es denke ich überleben, denn in dieser Zeit lese ich einfach all die anderen tollen Geschichten die im Sternensand Verlag erscheinen werden. Ich freue mich auf die Fortsetzung und jedes andere Buch, das noch durch die Feder der Autorin entstehen wird! Konnte ich bisher nicht genau sagen, welches mein bisheriges Jahreshighlight ist, so weiß ich es nun! Die Legenden von Karinth 02!

    Mehr
  • Eines meiner Lesehighlights 2017

    Die Legenden von Karinth (Band 2)
    BUECHERLESERjw

    BUECHERLESERjw

    13. August 2017 um 15:59

    Sehnsüchtig habe ich die Fortsetzung von Maryos Abenteuer erwartet und wurde nicht enttäuscht. Vielmehr bin ich wieder fasziniert, dass C.M. Spoerri ihre Welt noch weiter ausbauen konnte. Da denke ich, so langsam kenne ich die Hauptfiguren der Geschichte und hätte eine Idee, in welche Richtung sich der Plot entwickeln könnte und dann kommt die Fortsetzung und C.M. Spoerri überrascht mich völlig. Maryo Valdoris bekommt als Protagonist noch mehr Tiefe und immer noch passt das Bild des jüngeren Maryos zu dem Elfen, den ich in früher erschienen Büchern der Autorin, deren Handlung aber später platziert ist, kennengelernt habe. Neben dem Elfen haben mir aber noch zwei andere Charaktere sehr gut gefallen: die Amazone Thesalis und der Rote Tarkar.Erstere ist unglaublich sympathisch, stur, stark und voreingenommen, aber auch lernfähig und offen, wenn sie ihr berechtigtes Misstrauen und ihre Vorsicht überwunden hat. Sie ist sehr eigensinnig und scheint Maryo in einigen Charakterzügen so ähnlich, dass ihr Aufeinandertreffen und ihr Umgang sehr unterhaltsam ist.Letzterer, der Rote Tarkar, ist ein sehr mysteriöser und interessanter Charakter, bei dem schnell klar wird, dass er eine eigene Geschichte hat, die sich lohnt erzählt zu werden. Und was soll ich sagen? C.M. Spoerri verkündete vor wenigen Tagen, dass sie an der Geschichte von dem Roten Tarkar arbeitet (Videobeweis).Ich bin jetzt schon gespannt auf diesen Exkurs zum Roten Tarkar und am Fangirlen. Der zweite Band von »Die Legenden von Karinth« gehört zu meinen Lesehighlights 2017. C.M. Spoerri hat sich das für ihr neuestes Werk aber nicht nur mit ihren gelungenen Charakteren verdient, die authentisch und lebendig sind und mich von Seite eins bis zum Ende verzaubert haben.Auch ihr bildhafter, anschaulicher, fliessender und klarer Schreibstil haben mich überzeugt. Wie aus ihren anderen Büchern gewohnt hat mich die Autorin mit nach Karinth genommen und mich das Land mit eigenen Augen entdecken lassen. Dabei beschreibt sie genug Details, um die Atmosphäre zu schaffen und lässt der Fantasie gleichzeitig genug Freiraum, um Karinth selbst zu erleben. Mit der Fortsetzung von »Die Legenden von Karinth« hat C.M. Spoerri viele Fragen aus dem Auftakt  Autorin der Legenden von Karinth beantwortet, mich aber gleichzeitig mit neuen Fragen zurückgelassen. Mit neuen Charakteren, Organisationen und Entwicklungen heizt C.M. Spoerri Maryos Abenteuer in diesem Band so richtig an.Wer gerne spannende, unterhaltsame Fantasy liest, die mit Spannung, Gefühl und Vielfältigkeit überzeugt, sollte einen Blick auf»Die Legenden von Karinth« von C.M. Spoerri werfen.

    Mehr
  • diese Fortsetzung ist einfach der Wahnsinn

    Die Legenden von Karinth (Band 2)
    Manja82

    Manja82

    13. August 2017 um 13:07

    KurzbeschreibungDie Suche nach der Elfenprinzessin hat Maryo Vadorís nach Karinth gebracht. In ein Land, das voller Geheimnisse und Mythen ist und dessen Kultur sich stark von Maryos Heimat unterscheidet. Eigentlich will der selbstbewusste Elf nur seine Aufgabe erfüllen und so rasch wie möglich die Rückreise antreten. Aber die Prinzessin ist schwer zu finden, da sie in die Hände eines legendären Sklavenhändlers gefallen ist. Außerdem stößt Maryo auf eine uralte Prophezeiung, die sein Schicksal besiegeln könnte. Und dann lassen die Götter seinen Weg auch noch ausgerechnet mit einem Volk kreuzen, das Elfen abgrundtief hasst: den Amazonen von Karinth.(Quelle: Sternensand Verlag)Meine MeinungBand 1 der „Legenden von Karinth“ aus der Feder von C-M. Spoerri hatte mich bereits mehr als begeistert, daher war ich natürlich ungeheuer neugierig darauf wie es wohl weitergehen würde. Nun durfte ich „Die Legenden von Karinth (Band 2)“ lesen und das habe ich auch sogleich getan. Das Cover und auch der Klappentext versprachen mir bereits sehr viel, was meine Neugier nur noch mehr anheizte.Bevor man sich aber Band 2 widmet sollte man den ersten Band unbedingt vorher gelesen haben.Maryo ist ein Protagonist, der mir auch nach dem Beenden des ersten Bandes immer noch gut in Erinnerung geblieben war. Hier gab es nun ein Wiedersehen und dieses war einfach klasse. Maryo ist ein sehr tiefgründig beschriebener Charakter, der mich mit jedem Satz immer mehr fasziniert hat. Er ist sehr kämpferisch und stark, hinzu kommen noch andere Charaktereigenschaften, die ihn einfach unheimlich sympathisch erscheinen lassen. Er entwickelt sich merklich im Verlauf der Geschichte, ich bin gespannt was er noch alles so bereithalten wird.Thesalis, die Amazonenkriegerin, ist das perfekte Gegenstück zu Maryo. Auch sie mochte ich bereits im ersten Teil sehr, hier hat sich daran nichts geändert. Ihre Art, wie sie sich gibt, bei ihr stimmt einfach alles. Auch ihre Entwicklung hat mich wirklich beeindruckt und ich will noch viel mehr von ihr lesen.Neben den beiden genannten gibt es noch andere Charaktere, die ebenfalls einfach klasse gezeichnet sind. Manch einer von ihnen bekommt dieses Mal mehr Raum, was ich richtig klasse empfand. Alle Charaktere zusammen ergeben hier ein mehr als stimmiges Ganzes.Der Schreibstil der Autorin ist unverwechselbar. C.M. Spoerri schreibt flüssig und mitreißend, man kann gar nicht anders als eigentlich immerzu lesen, um zu erfahren wie sich die Geschichte wohl weiterentwickeln wird.Es gibt hier wieder verschiedene Sichtweisen, in denen das Geschehen geschildert wird. Somit ist es komplex und sehr vielsichtig aber niemals unübersichtlich. Man weiß immer wo man ist oder wer den Leser gerade an die Hand nimmt.Die Handlung ist einfach Wahnsinn. Wie bereits erwähnt ist es unbedingt notwendig Teil 1 vorher gelesen zu haben, da die Handlungen aufeinander aufbauen.Es gibt hier einige Handlungsstränge, die alle schlüssig und sehr gut ausgebaut sind. Die Spannungskurve baut sich hier immer mehr auf, je weiter man im Geschehen vorankommt. Hinzu kommen Wendungen die so nicht vorherzusehen sind. Sie werfen vieles über den Haufen, lenken das Geschehen in Bahnen, die ich so nicht erwartet habe.Doch nicht nur die Handlung ist verdammt gut ausgebaut, auch die von der Autorin geschaffene Welt hat es in sich. Es ist alles so bildhaft beschrieben, ich fühlte mich als wäre ich selbst mittendrin statt nur dabei.Das Ende ist überraschend und ahh, nein so geht das wirklich nicht. Ich hoffe das Band 3 nicht zu lange auf sich warten lässt, ich muss unbedingt wissen wie es weitergeht, was sich C.M. Spoerri hier noch so alles einfallen lassen wird.FazitKurz gesagt ist „Die Legenden von Karinth (Band 2)“ von C.M. Spoerri ein zweiter Teil der Reihe, der Band 1 in wirklich nichts nachsteht.Charaktere, die mir bereits gut bekannt waren und die ich erneut sehr ins Herz geschlossen habe, ein mitreißender flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die auf Band 1 aufbaut und in der es sehr viel Spannung und unerwartete Wendungen gibt, haben mich schlicht sprachlos gemacht.Unbedingt lesen!

    Mehr
  • Atemberaubende Fortsetzung, die Sehnsucht nach Mehr macht...

    Die Legenden von Karinth (Band 2)
    Mikaey0

    Mikaey0

    13. August 2017 um 02:00

    Inhalt: Die Suche nach der Elfenprinzessin hat Maryo Vadorís nach Karinth gebracht. In ein Land, das voller Geheimnisse und Mythen ist und dessen Kultur sich stark von Maryos Heimat unterscheidet. Eigentlich will der selbstbewusste Elf nur seine Aufgabe erfüllen und so rasch wie möglich die Rückreise antreten. Aber die Prinzessin ist schwer zu finden, da sie in die Hände eines legendären Sklavenhändlers gefallen ist. Außerdem stößt Maryo auf eine uralte Prophezeiung, die sein Schicksal besiegeln könnte. Und dann lassen die Götter seinen Weg auch noch ausgerechnet mit einem Volk kreuzen, das Elfen abgrundtief hasst: den Amazonen von Karinth. ~~~~~~~~~~~~~~ Meinung: Bevor ich hier gleich loslege und die Protagonisten und Ähnliches näher unter die Lupe nehme, muss ich vorneweg loswerden: Band 1 war ja schon bombastisch, aber mit dem zweiten Teil hat sich die Autorin nochmal regelrecht um den Verstand geschrieben. Absolut mega genial!!! Okay, gut *räusper*. Ich weiß grad gar nicht, wie ich anfangen soll - so sehr bin ich noch geflashed von dem Ende, von den Personen, von der Handlung und allem drumherum. War ich von Maryo Vadorís in Band 1 noch extrem angetan, so wird er in Band 2 leider von zwei Protagonisten in den Schatten gestellt. Was nicht heißt, dass ich ihn und seine Geschichte nicht immernoch faszinierend finde, im Gegenteil. Nur hat sich da ein gewisser "roter Takar" penetrant in den Vordergrund gedrängelt. Ebenso wie sein heißblütiges, elfenhassendes, kampferfahrenes charakteristisches Gegenstück - die Amazonenkriegerin Thesalis. Beide habe ich aufgrund ihrer sehr konträren Art ins Herz geschlossen. Und ich würde sie am liebsten sofort wieder begleiten. Und mit sofort meine ich jetzt. Direkt. Bitte? Aber ich sehe ja ein, dass gute Geschichten Zeit brauchen. Die Legenden von Karinth ist so eine Geschichte. Der Schreibstil der Autorin hatte mich von der ersten Seite an direkt gefangen, warf mich hinein in das bunte Treiben von Karinth, dem Hochwald und den Amazonensiedlungen. Alles wird so einfach beschrieben und gleichzeitig so bildhaft, dass ich vor dieser Vereinigung den imaginären Hut ziehen muss. Erzählt wird die Story aus verschiedenen Perspektiven, wenn auch alle aus Sicht des Er/Sie/Es Erzählers (allwissend wollte ich hier nicht verwenden, denn ich habe nach dem Ende immer noch tausend Fragezeichen über dem Kopf). Man begleitet auf der einen Seite Maryo, Thesalis und die Menschenkapitänin Edana und auf der anderen die Elfenprinzessin Amyéna und den Roten Takar. Beide (oder besser alle fünf) Handlungsstränge sind extrem spannend, strukturiert aufgebaut und haben einige interessante Wendungen inne. Ich habe gelacht, Tränen hinunter geschluckt und ganz besonders oft habe ich mir ans Herz gegriffen und gedacht: Oh Gott! Warum? Wie kann sie das nur tun? Nur, um mir gleich darauf die Frage selbst zu beantworten: Weil sie Talent hat. Weil die Autorin zaubern kann. Mit Worten. Band 2 fühlt sich nach "Zuhause" an. Das Setting Land und Wald lag mir viel eher und hat mir gleich die Düfte, Gerüche und Gefühle intensiver vermittelt. Wer bei Natur und Freiheit direkt an den Amazonas und Umgebung denkt, der wird sich auch in Karinth sehr wohl fühlen, denn genau so stelle ich es mir vor. Es gibt sogar ein paar wunderschöne Illustrationen in dem Buch, die es dem Leser noch einmal einfacher machen, sich die Umgebung vorzustellen. Aber bei dem Kopfkino, das ich eh schon hatte... Fazit: Ein fantastischer zweiter Teil, der Band eins für mich an Setting, Action, Spannung und Wendungen nochmal übertrifft. Die Legenden von Karinth machen neugierig, die Elfen, Zwerge, Menschen, Magier und Amazonen sind ein Garant für Phänomenales. Ich liebe diese Reihe bereits jetzt und kann sie jedem ans Herz legen, der sich gern in High-Fantasy Welten mit verschiedenen Völkern und vielen Geheimnissen aufhält und der auch ein wenig Blut, Schmerz und Leid ertragen kann. Ich vergebe 5 von 5 Sterne und habe mein zweites #Monatshighlight gefunden.

    Mehr
  • Eine grandiose Fortsetzung der Geschichte!

    Die Legenden von Karinth (Band 2)
    Jjeanny

    Jjeanny

    13. August 2017 um 01:44

    An dieser Stelle zunächst mein Dank an den Sternensand Verlag für das Rezensionsexemplar. Das hat keinerlei Auswirkungen auf meine Bewertung oder Rezension. Was gefällt mir an Fantasy Büchern, die über verschiedene Bücher gehen so gut. Das ist schnell erklärt, ich finde es gut das in einer Welt mehrere Geschichten spielen können. Das die Welt lebt und man die unterschiedlichsten Charaktere und deren Geschichten dort kennenlernen kann. Und genau das ist es was mir an der Welt von Karinth und Altera so gefällt. Mit dem zweiten Band von Maryo´s Geschichte passiert eben genau das. Man lernt die Charaktere noch besser kennen und es kommen noch neue dazu. Gute wie Böse, welche mit guten Absichten und andere die ihre ganz eigenen Ziele verfolgen. Während der Geschichte begleitet man sowohl Maryo als auch die Prinzessin auf ihrer Reise. Die Wechsel zwischen den Passagen ist sehr gut gewählt, so das der Leser nicht das Gefühl des Springens im lesen hat. Es baut harmonisch aufeinander auf, und lässt den Leser sehr gut beide Stränge sehr gut verfolgen. Die neuen Charaktere lernt man mehr oder weniger Tief, wie es die Geschichte eben zulässt kennen. Das macht es spannender und gibt dem ganzen einen noch besseren Fluss. Der Stil ist sehr gut, und so angenehm zu lesen wie man das von C.M. Spoerri gewohnt ist. Die Autorin hat am Ende für den Leser noch eine Überraschung eingebaut. Was man dadurch erfährt, kann ich Euch leider nicht verraten. Dazu müsst ihr das Buch selber lesen 😉 Mein Fazit: Die Fortsetzung der Geschichte rund um Maryo Vadorís ist wieder ein Highlight in der Fantasywelt. Die Autorin versteht es, die Welt und ihre Charaktere mit einer Tiefe und Bildhaftigkeit darzustellen das es einfach Spass macht die Bücher zu lesen. Das Ende lässt den Leser mit einem fiesen Cliffhanger zurück.... "Vier Wörter" die einfach alles bedeuten können. Von mir gibt es eine Kauf- und Leseempfehlung, einfach weil es so gut ist.

    Mehr
  • Absolut grandiose High Fantasy

    Die Legenden von Karinth (Band 2)
    Lila-Buecherwelten

    Lila-Buecherwelten

    13. August 2017 um 00:02

    Meine Meinung: Wow, was für ein Buch! Spannend, mitreißend und überraschend von der ersten bis zur letzten Seite. So, das musste jetzt einfach mal raus, bevor ich zur eigentlichen Rezension komme. ;-) Ich bin bei High Fantasy immer recht kritisch, weil ein Buch in diesem Genre wirklich einiges zu bieten haben muss, um mich zu überzeugen. Schon Band 1 der „Legenden von Karinth“ hat mich allerdings richtig mitgerissen und überzeugt – und mich zu einem riesigen Maryo-Fan gemacht. Tja, das hat sich in Band 2 nur wieder bestätigt! Ich liebe die Figur des späteren Elfenkapitäns einfach so sehr und finde seine Sprüche genial. Er kam anfangs in dieser Fortsetzung zwar zunächst länger nicht vor, da die Geschichte aus mehreren Perspektiven mit unterschiedlichen Handlungssträngen erzählt wird – die dennoch zusammenhängen und zwar noch viel mehr, als man anfangs denken würde -, aber ich wurde seeeehr gut getröstet. Mit einer Figur, die ich genauso umwerfend wie Maryo finde – sorry, ich hoffe, er liest das jetzt nicht. :D Obwohl ich dachte, dass ich in etwa wüsste, wohin die Geschichte führt – nichts da. Es kamen so viele neue Wendungen hinzu, viele Überraschungen und Verbindungen, die ich so niemals vermutet hätte. Es gab zahlreiche Actionszenen, die mich haben den Atem anhalten lassen, aber auch ruhige Passagen, in denen wir die wundervollen Figuren näher kennenlernen und wichtige Informationen bekommen. Zudem lernt man die vielschichtige Welt von Karinth kennen, die nicht nur aus Menschen besteht, sondern ebenso aus Elfen und Amazonen. Ich finde es faszinierend, wie die Autorin es hinbekommt, so viele Kulturen zu erschaffen, zu verbinden und auf eine Weise darzustellen, die auf mich sehr authentisch wirkt. Hier braut sich etwas Großes zusammen, das wohl noch einige Bände über andauern und uns damit in Atem halten wird, da bin ich mir sicher. Das Ende lässt mich sehnlichst auf Band 3 hoffen, auch wenn Maryo laut dem Nachwort gerade nicht so viel Lust dazu hat. :D Das Nachwort ist sowieso das i-Tüpfelchen der wundervollen und spannenden Geschichte und macht mir unglaublich große Hoffnung auf etwas richtig Tolles. Etwas, auf das ich die ganze Zeit über gehofft hatte … Fazit: Ein unglaublich gutes High Fantasy-Werk, das mich von Anfang an begeistern konnte. Hier gibt es Spannung, überraschende Wendungen und umwerfende Figuren, die ich allesamt liebe. Wer High Fantasy mag, wird „Die Legenden von Karinth“ lieben – und alle anderen auch!

    Mehr