C. S. Harris

 4,8 Sterne bei 150 Bewertungen

Alle Bücher von C. S. Harris

Cover des Buches Die Tote von Brighton (ISBN: 9783968176130)

Die Tote von Brighton

 (2)
Erschienen am 04.03.2021
Cover des Buches Die Schatten von Westminster (ISBN: 9783968173382)

Die Schatten von Westminster

 (0)
Erschienen am 02.11.2020
Cover des Buches Why Mermaids Sing (ISBN: 0451225333)

Why Mermaids Sing

 (3)
Erschienen am 07.10.2008
Cover des Buches What Angels Fear (ISBN: 0451219716)

What Angels Fear

 (2)
Erschienen am 25.07.2011

Neue Rezensionen zu C. S. Harris

Cover des Buches Die Gräber von Tanfield Hill (Sebastian St. Cyr-Reihe 5) (ISBN: B09DZWRQW8)ginnykatzes avatar

Rezension zu "Die Gräber von Tanfield Hill (Sebastian St. Cyr-Reihe 5)" von C. S. Harris

„Bleib deinen Freunden nahe und deinen Feinden noch näher.“
ginnykatzevor 6 Monaten

Im Jahr 1812 wird der Bischof von London erschlagen in einer alten Krypta neben der verwesten Leiche eines unbekannten Mannes aufgefunden. Keiner weiß, was hier vorgefallen ist und die Rätsel, die es zu lösen gibt, kann eigentlich nur einer aufklären: Sebastian St. Cyr. Der Erzbischof von Canterbury bittet den Adligen um seine Hilfe. Er sagt zu, denn die letzte Person, die den Bischof lebend gesehen hat, ist Miss Hero Jarvis. 

Sebastian versucht nun, die Umstände in der alten Krypta aufzuklären, aber die Ermittlungen sind gefährlich und immer wieder geschehen Dinge, die so nicht vorauszusehen waren. Auch Hero forscht nach und dann treffen die Beiden wieder aufeinander. 

Kapitel 9: „Wie bitte? Ihr wollt sagen Ihr findet die Vorstellung, durch London zu spazieren und dabei wie ein hundert Jahre alter Leichnam zu riechen, nicht reizvoll?“

Irgendetwas ist dieses Mal aber anders und Sebastian zweifelt an sich selbst.? Auch Hero benimmt sich sehr merkwürdig. Schaffen sie es trotzdem, den Mörder zu entlarven, bevor noch eine Leiche auftaucht?

Fazit:

Auch in „Die Gräber von Tanfield Hill“, dem 5. Fall ihrer historischen Krimireihe mit Viscount Devlin Sebastian St. Cyr, nimmt mich die Autorin C.S. Harris mit in die Vergangenheit und nach London ins Jahr Anno 1812. Das gelingt ihr wieder hervorragend, denn gleich bin ich mitten in der dunklen Krypta gefangen und mein Kopfkino läuft auf Hochtouren. 

Der gewohnt flüssige Schreibstil lässt sich gut lesen und ich kann nicht aufhören, bevor ich die letzte Seite ausgelesen habe. In diesem Buch beschreibt die Autorin die Umgebung und den ewig fallenden Regen so klar und deutlich, dass ich ihn auf meiner Haut zu spüren glaube. 

Bei den Charakteren lernen wir neue kennen und die alten werden noch weiter beleuchtet. Sebastian gefällt mir schon von Anfang an. Lady Hero ist noch ein wenig steif, aber ich mag sie irgendwie trotzdem. Es gibt die guten und die bösen Figuren und alle bekommen hier ein Gesicht. Ich kann mit ihnen fühlen, lachen und weinen und auch schon mal aggressiv werden.

Nicht immer ist die Spannung auf höchstem Niveau, muss sie aber auch nicht, denn die Autorin versteht es hervorragend, durch die kurzen Kapitel und die schnellen Szenenwechsel einen Sog entstehen zu lassen, dem man sich nicht entziehen kann. So manches Mal halte ich die Luft an, weil ich die Szene direkt vor meinen Augen sehe. 

Ein spannender historischer Krimi den ich nicht aus den Händen legen konnte. Ich bin ein Fan dieser Reihe und freue mich schon jetzt auf den nächsten Fall. Von mir kommt hier eine ganz klare Leseempfehlung und 5 verdiente Sterne. Aber lest selbst, denn dies hier ist ganz allein meine Meinung.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Tote von Brighton (ISBN: 9783968176130)LaNasBuchclubs avatar

Rezension zu "Die Tote von Brighton" von C. S. Harris

Ein weiterer spannender Fall voller unerwarteter Wendungen
LaNasBuchclubvor 6 Monaten

Wer gerne Krimis voller Intrigen und Geheimnisse liest und noch dazu etwas für die Regency-Zeit übrighat, kann meiner Meinung Nacht mit keinem Buch von C.S.Harris etwas falsch machen. Die Tote von Brighton hat diesen Eindruck nur bestätigt.

Die Englische Krone sieht sich einem beispiellosen Skandal gegenüber, als der Prinzregent während eines Festes in Brighton mit der schönen jungen Frau eines alternden Marquis in seinen Gemächern angetroffen wird – einer toten Frau.
Die örtlichen Behörden deklarieren die Tat als Selbstmord, doch angesichts des Messers, welches im Rücken des Opfers steckt, will keiner so wirklich daran glauben. Es gibt nur einen Weg, um die Monarchie vor diesen aufsehenerregenden Vorkommnissen zu schützen, und zwar wenn der wahre Täter ausfindig gemacht und der Prinz entlastet werden kann.
Weil auf die Behörden in diesem Fall kein Verlass ist, wendet man sich an den brillanten jungen Viscount Devlin, um die Ermittlungen zu übernehmen. Eigentlich wollte sich Sebastian nach seiner letzten Verwicklung in einen Mordfall nie wieder in derartige Ermittlungen hineinziehen lassen, doch ein mysteriöses Fundstück an der Toten zwingt ihn seine Einstellung zu überdenken. Eine mystische Halskette, von der Sebastian überzeugt war, sie sei mitsamt seiner Mutter für alle Zeit auf See verschollen.
 Und während er sich mit dunklen Geheimnissen seiner eigenen Vergangenheit konfrontiert sieht, wird Sebastian immer tiefer hineingezogen in ein Netz aus Lügen und Täuschungen.

Ich hatte wieder einmal ein paar tolle Lesestunden in der von Harris geschaffenen Welt. Der Schreibstil ist wundervoll und hat mich wie in allen anderen Teilen, die ich bisher gelesen habe, auch vollkommen abgeholt. Durch die lebendigen und wirkungsvollen Beschreibungen entstehen sofort Bilder vor dem inneren Auge. Ich kann auch nicht genug loben, wie viel Mühe die Autorin in ihre Recherchen gesteckt hat. Sie erweckt das historische Setting zwischen ihren Seiten zum Leben und arbeitet auch die politischen und gesellschaftlichen Aspekte dieser Zeit sehr überzeugend in die Handlung mit ein. Inhaltlich will ich nicht zu viel vorwegnehmen, aber dieser Fall ist wieder sehr clever konstruiert. Es wird düster, dramatisch und actionreich.
Dieses Mal ist unser Titelheld nicht als Verdächtiger involviert, was die Dynamik in der Geschichte etwas verändert. Doch obwohl Sebastian nicht mehr auf der Flucht ist, gerät er doch oft genug selbst ins Fadenkreuz.
 In diesem Teil stehen auch die persönlichen Hintergrundentwicklungen der Protagonisten stärker im Vordergrund, was die Geschichte einerseits vielschichtiger macht und andererseits auch eine spannende Basis für die Folgeteile legt. Es zeigt sich ein Hauch von Romantik, aber ohne überflüssigen Firlefanz und die Gefahr damit den Plot zu überlagern.

Sebastian St.Cyr ist nach meinem Empfinden ein Traum-Protagonist. Eine komplexe Figur, jemand der mit seinen Dämonen zu kämpfen hat und einer Vergangenheit, die mit jedem weiteren Buch interessanter und vielschichtiger wird. Auch fühlt er eine tiefgründige Verpflichtung den Opfern gegenüber und ist bestrebt die Wahrheit, um ihretwillen ans Licht zu bringen. Das unterscheidet ihn sehr von den anderen Involvierten, weil die meisten nur ihre eigenen Motive verfolgen und das Opfer darüber vergessen.
 Auch die anderen Figuren, etwa Sebastians Freund Gibson, seine Geliebte Kat oder der Straßenjunge Tom sind ebenso sorgfältig ausgearbeitet und Ergänzen die Erzählung auf eine wunderbare Weise.

Mir hat Die Tote von Brighton vollkommen abgeholt. C.S. Harris hat die Fähigkeit, den Leser direkt in die Handlung hineinzuziehen, sodass man von der ersten Seite an dabei ist und das Geschehen miterlebt - eine Leistung, die meiner Meinung nach die Fähigkeit eines wirklich begabten Autors beweist. Mir hat bisher jedes Buch der Reihe gefallen und da schließt sich dieser zweite Teil problemlos an.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Schatten von Westminster (Sebastian St. Cyr-Reihe 1) (ISBN: B08K35QKL3)LaNasBuchclubs avatar

Rezension zu "Die Schatten von Westminster (Sebastian St. Cyr-Reihe 1)" von C. S. Harris

Ein herausragender Reihenauftakt
LaNasBuchclubvor 6 Monaten

Die Schatten von Westminster ist der erste Teil der packenden Sebastian St. Cyr-Reihe und entführt seine Leser in die Londoner Gesellschaft von 1811. Während die oberen Zehntausend voll und ganz mit der Möglichkeit eines politischen Richtungswechsels beschäftigt sind, geschieht in einer alten Kirche nahe der Westminster Abbey ein grausamer Mord. Eine junge Frau, die schöne und aufstrebende Schauspielerin Rachel York wird grauenhaft zugerichtet auf den Stufen des Altars gefunden. Die Behörden finden Hinweise, die alle auf einen Mann hinweisen: Sebastian St. Cyr.

Der brillante und berüchtigte Viscount Devlin, gezeichnet von seinen Erfahrungen aus dem Napoleonischen Krieg, ist schon bald gezwungen die Flucht zu ergreifen und die Aussichten auf eine Rückkehr in sein altes Leben schwinden mit jedem weiteren Tag, den der wahre Mörder frei herumläuft. Sebastian hat keine Wahl: Er muss seine Fähigkeiten und Verbindungen nutzen, um den Täter selbst ausfindig zu machen und es beginnt eine bespiellose Jagd.

Die Schatten von Westminster hat mir sehr gefallen. Es war nicht mein erstes St.Cyr Buch, aber nachdem ich von den anderen so begeistert war, wollte ich unbedingt auch den ersten Teil lesen. Und ich wurde nicht enttäuscht.
Die Autorin schafft eine so eindringliche und fesselnde Atmosphäre, die einen von der ersten Seite an in ihren Bann zieht. Es ist erstaunlich, wie binnen kürzester Zeit Szenen und Figuren zum Leben erwachen.
 Auch die Handlung hat mich vollkommen eingenommen. Sie ist düster und schockierend und gleichzeitig sehr gut durchdacht. Und obwohl es dauert, bis auch das letzte Puzzlestück des Falls enthüllt wird, hat man doch immer das Gefühl, dass die Handlung in Bewegung bleibt. Mich hat fasziniert, wie in teilweise unbedeutend erscheinenden Nebensätzen am Ende Hinweise auf die Tat oder den Täter versteckt wurden. Das hat das Miträtseln um einiges spannender gemacht. C.S. Harris versteht sich wirklich meisterhaft darauf, die Enthüllung des Falls wirklich bis zum bitteren Ende vor ihren Lesern zu verbergen. Sie kombiniert auf geschickteste Weise politische Intrigen, raffiniert versteckte Hinweise und außerordentlich plastische Charaktere, die dieses Buch zu einem wahrhaften Mystery-Erlebnis machen.

Sebastian St.Cyr ist außerdem ein faszinierender Protagonist. Er entspricht nicht dem Bild eines gewöhnlichen Edelmannes aus dieser Epoche, sondern ist viel mehr in jeder Hinsicht außergewöhnlich. Er ist komplex und vielschichtig, ein vollendeter Gentleman geplagt von den Schatten seiner Vergangenheit. Er hat eigentlich alles, was von einem Mann seiner Position nach den Begriffen der damaligen Gesellschaft verlangt und gewünscht wird und doch erlauben es ihm seine Erfahrungen nicht, sich in dieser Rolle einzufinden. Das und seine besonderen „Fähigkeiten“ machen ihn zu einer sehr interessanten Figur.
Gut gelungen sind auch die Nebencharaktere, die in diesem Buch etabliert werden. Einige von ihnen sind nur wegen des Falls von Bedeutung, andere wird man auch in den weiteren Teilen der Reihe wiedersehen. Die Autorin hat es ganz geschickt angestellt, neben den Mordermittlungen auch noch Raum für das „Privatleben“ ihrer Figuren zu lassen. So wird die Geschichte nicht nur facettenreicher, sondern dem Leser offenbart sich auch eine Art roter Faden, der sich durch die einzelnen Teile schleichend, aber stetig fortsetzt und einen an das Schicksal der Charaktere fesselt.
 Der historische Rahmen ist gut recherchiert und wird glaubhaft in die Handlung mit eingeflochten.

Alles in allem fand ich diesen ersten Teil wirklich grandios. Eine gekonnte Kombination von historischem Setting und cleverem Kriminalfall und gleichzeitig ein sehr gelungener Auftakt für die ganze Sebastian St.Cyr Reihe. Diese war für mich eine reine Zufallsentdeckung und gehört inzwischen zu meinen Lieblings-Buchreihen, daher kann ich Die Schatten von Westminster unbedingt empfehlen. 

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Sebastian St. Cyr ermittelt in seinem rätselhaftesten Fall … sei dabei und schnapp dir jetzt eines von 20 E-Book-Freiexemplaren des historischen Krimis!

*** LESERUNDE ZU HISTORISCHEM KRIMI ***

Liebe Krimi-Fans,

Die spannende Sebastian-St-Cyr-Reihe entführt wieder ins historische, mystische England. Möchtet ihr dabei sein? Dann bewerbt euch für eines von 20 Freiexemplaren im MOBI- oder ePub-Format zum Mitlesen und Mitrezensieren!

Beantwortet uns einfach folgende Frage: Was gefällt dir an der Reihe am besten? Und falls du neu einsteigst: Worauf freust du dich am meisten? :)

Darum geht es: London, 1811: Ein Serienmörder hat es scheinbar auf die wohlhabende junge Elite abgesehen und tötet die Söhne der prominentesten Familien Englands. Die Leichen werden grausig zugerichtet und im Morgengrauen auf öffentlichen Plätzen abgelegt. Der örtliche Magistrat wendet sich in seiner Verzweiflung an Sebastian St. Cyr, Viscount Devlin, um ihn um Hilfe zu bitten.

Sebastian sieht sich mit seinem bisher rätselhaftesten und verstörendsten Fall konfrontiert. Mit der Hilfe seiner treuen Verbündeten versucht Sebastian, eine kryptische Reihe von Hinweisen zu entschlüsseln. Denn als ein Mord auf den anderen folgt, entdeckt Sebastian, dass der Schlüssel zu allem in den rätselhaften Strophen eines geheimnisvollen Gedichts liegen könnte … und in einem Geheimnis, das so gefährlich ist, dass Männer bereit sind, ihre eigenen Kinder zu opfern, um zu verhindern, dass die Wahrheit bekannt wird.

Über die Autorin: C. S. Harris, auch bekannt als Candice Proctor und C. S. Graham, ist die USA-TODAY-Bestsellerautorin von mehr als zwei Dutzend Romanen, darunter die historische Krimi-Bestsellerserie rund um Sebastian St. Cyr. Als ehemalige Akademikerin mit einem Doktortitel in europäischer Geschichte hat Candice einen Großteil ihres Lebens im Ausland verbracht und in Spanien, Griechenland, England, Frankreich, Jordanien und Australien gelebt. Heute wohnt sie zusammen mit ihrem Ehemann, dem pensionierten Armeeoffizier Steven Harris, in New Orleans, Louisiana. 

Hier kannst du schon einmal kostenlos reinlesen: https://www.digitalpublishers.de/romane/der-moerder-von-west-end-historisch-ebook/leseprobe

Viel Glück und toi, toi, toi wünschen dir
Annika und dein dp-Team

102 BeiträgeVerlosung beendet

Der erste Fall für Sebastian St. Cyr im nebelverhüllten London … sei dabei und schnapp dir jetzt einen von 20 Streaminglinks zum Mithören!

*** HÖRRUNDE ZU HISTORISCHEM KRIMI ***
Der erste Fall für Sebastian St. Cyr im nebelverhüllten London 

 Liebe Krimi-Fans,

möchtet ihr beim Start der neuen Krimi-Reihe rund um Sebastian St. Cyr dabei sein und euch ins geheimnisvolle London entführen lassen? Dann bewerbt euch jetzt für einen von 20 Streaminglinks zum Mithören und Mitrezensieren!

Beantwortet uns einfach folgende Frage: Was fasziniert dich an London am meisten?

Darum geht es: 1811, London: Die Leiche einer schönen jungen Frau wird brutal zugerichtet auf den Altarstufen einer alten Kirche in der Nähe von Westminster Abbey gefunden. Eine am Tatort entdeckte Duellpistole und die belastende Aussage eines Zeugen deuten beide auf einen Mann hin: Sebastian St. Cyr. Der brillante junge Edelmann mit ungewöhnlichen Fähigkeiten – der jetzt als Flüchtender um sein Leben rennt – versucht den wahren Mörder zu fangen, um seine eigene Unschuld zu beweisen. Dabei sammelt er eine Schar ungewöhnlicher Verbündeter an, darunter auch die rätselhafte Schönheit Kat Boleyn, die Sebastian vor Jahren das Herz brach. In der adeligen Welt der Intrigen und Spionage ist nichts so wie es scheint. Doch die Wahrheit könnte den Schlüssel zur Zukunft der britischen Krone und zu Sebastians eigener Rettung enthalten …

Über die Autorin: C. S. Harris, auch bekannt als Candice Proctor und C. S. Graham, ist die USA-TODAY-Bestsellerautorin von mehr als zwei Dutzend Romanen, darunter die historische Krimi-Bestsellerserie rund um Sebastian St. Cyr. Als ehemalige Akademikerin mit einem Doktortitel in europäischer Geschichte hat Candice einen Großteil ihres Lebens im Ausland verbracht und in Spanien, Griechenland, England, Frankreich, Jordanien und Australien gelebt. Heute wohnt sie zusammen mit ihrem Ehemann, dem pensionierten Armeeoffizier Steven Harris, in New Orleans, Louisiana.

Viel Glück und toi, toi, toi wünschen dir
Annika und dein dp-Team

159 BeiträgeVerlosung beendet
littlesparrows avatar
Letzter Beitrag von  littlesparrowvor einem Jahr

Die Stimme war sehr angenehm und passte ausgezeichnet zu dieser Geschichte. Auch die verschiedenen Klangfarben zu den unterschiedlichen Charakteren war gut getroffen und hatte einen hohen Wiedererkennungswert.

Der erste Fall für Sebastian St. Cyr im nebelverhüllten London … sei dabei und schnapp dir jetzt eines von 20 E-Book-Freiexemplaren!

*** LESERUNDE ZU HISTORISCHEM KRIMI ***
Der erste Fall für Sebastian St. Cyr im nebelverhüllten London 

Liebe Fans historischer Krimis,

möchtet ihr beim Start der neuen Krimi-Reihe rund um Sebastian St. Cyr dabei sein und euch ins geheimnisvolle London entführen lassen? Dann bewerbt euch für eines von 20 Freiexemplaren im MOBI- oder ePub-Format zum Mitlesen und Mitrezensieren!

Beantwortet uns einfach folgende Frage: Welchen Ort in London würdest du gerne besuchen?

Darum geht es: 1811, London: Die Leiche einer schönen jungen Frau wird brutal zugerichtet auf den Altarstufen einer alten Kirche in der Nähe von Westminster Abbey gefunden. Eine am Tatort entdeckte Duellpistole und die belastende Aussage eines Zeugen deuten beide auf einen Mann hin: Sebastian St. Cyr. Der brillante junge Edelmann mit ungewöhnlichen Fähigkeiten – der jetzt als Flüchtender um sein Leben rennt – versucht den wahren Mörder zu fangen, um seine eigene Unschuld zu beweisen. Dabei sammelt er eine Schar ungewöhnlicher Verbündeter an, darunter auch die rätselhafte Schönheit Kat Boleyn, die Sebastian vor Jahren das Herz brach. In der adeligen Welt der Intrigen und Spionage ist nichts so wie es scheint. Doch die Wahrheit könnte den Schlüssel zur Zukunft der britischen Krone und zu Sebastians eigener Rettung enthalten …

Erste Leserstimmen:
„Historischer Krimi mit wohlig-schauriger Atmosphäre.“
„Spannender Mystery-Crime – hat mir Lust auf weitere Teile gemacht!“
„Krimis zur Regency-Zeit lese ich besonders gerne und auch dieser hat mich bestens unterhalten.“
„Intrigen, Spannung und die Suche nach der Wahrheit – große Empfehlung!“
„Ich konnte mir das vernebelte London bildlich vorstellen und bin nur so in der Geschichte und dem Kriminalfall versunken.“

Über die Autorin: C. S. Harris, auch bekannt als Candice Proctor und C. S. Graham, ist die USA-TODAY-Bestsellerautorin von mehr als zwei Dutzend Romanen, darunter die historische Krimi-Bestsellerserie rund um Sebastian St. Cyr. Als ehemalige Akademikerin mit einem Doktortitel in europäischer Geschichte hat Candice einen Großteil ihres Lebens im Ausland verbracht und in Spanien, Griechenland, England, Frankreich, Jordanien und Australien gelebt. Heute wohnt sie zusammen mit ihrem Ehemann, dem pensionierten Armeeoffizier Steven Harris, in New Orleans, Louisiana. 

Hier kannst du schon einmal kostenlos reinlesen: https://www.digitalpublishers.de/romane/die-schatten-von-westminster-historischer-krimi-ebook/leseprobe

Viel Glück und toi, toi, toi wünschen dir
Annika und dein dp-Team

180 BeiträgeVerlosung beendet
DIGITALPUBLISHERS_Verlags avatar
Letzter Beitrag von  DIGITALPUBLISHERS_Verlagvor 2 Jahren

Liebe Teilnehmer*innen,

vielen Dank für das tolle Feedback und eure Rezensionen! :)
Einige von euch freuen sich ja bereits auf eine Fortsetzung. Diese ist vor einigen Tagen erschienen. Falls ihr erneut an der Leserunde teilnehmen möchtet, hier entlang:

https://www.lovelybooks.de/autor/C.S.-Harris/Die-Tote-von-Brighton-Sebastian-St-Cyr-Reihe-2--2828760689-w/leserunde/2917610902/2917611911/

Viel Erfolg und liebe Grüße
Annika

Community-Statistik

in 113 Bibliotheken

von 48 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks