Das Wunder von Narnia

von C. S. Lewis 
4,0 Sterne bei1,042 Bewertungen
Das Wunder von Narnia
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (766):
-Tine-s avatar

Die spannende Entstehung Narnias und deren liebevollen Bewohner

Kritisch (64):
Hazel93s avatar

Enttäuschend! Langweilig, da einfach nur die christliche Schöpfungsgeschichte nacherzählt wird. Kein Wunder, dass es nicht verfilmt wurde...

Alle 1,042 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das Wunder von Narnia"

Eine Reise durch die Zeit, Zauberei und vier magische Ringe - in "Das Wunder von Narnia" erzählt C. S. Lewis, wie das Abenteuer Narnia beginnt.
Durch die Experimente eines bösen Magiers geraten Polly und Digory in den Wald zwischen den Welten, wo der mächtige Löwe Aslan mit seinem Lied das zauberhafte Land Narnia erschafft und den ewigen Kampf gegen die Weiße Hexe Jadis aufnimmt.

Lewis' wunderbares und zeitloses Abenteuer hat weltweit Millionen von Lesern verzaubert. Willkommen in einer Welt, in der es mehr sprechende Tiere als Menschen gibt und wo Kämpfe von Zwergen, Faunen, Riesen und Zentauren ausgefochten werden.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783764170240
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:168 Seiten
Verlag:Ueberreuter Verlag
Erscheinungsdatum:28.04.2014
Das aktuelle Hörbuch ist am 15.07.2005 bei Brendow, J erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne359
  • 4 Sterne407
  • 3 Sterne212
  • 2 Sterne52
  • 1 Stern12
  • Sortieren:
    Elfeliyas avatar
    Elfeliyavor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Der Beginn einer märchenhaften Geschichte - Die Entstehung von Narnia.
    Das Abenteuer in Narnia beginnt

    Polly und Diggory gelangen durch Zufall in eine andere Welt. Dort erleben sie das Erwachen von Narnia. 


    Der Erzähler spricht den Leser immer wieder an. Dies lockert die Erzählung auf und gerade dadurch macht es den Eindruck, dass es sehr gut auch für jüngere Leser/Zuhörer geeignet ist. Ich kann mir gut vorstellen, dieses Buch mit meiner Tochter zu lesen, wenn sie älter ist. 
    Die Wortwahl ist meiner Meinung nach sehr märchenhaft und allgemein handelt es sich für mich um ein Märchen. Die "Guten" und die "Bösen" sind gut zu unterscheiden und von vornherein klar eingeteilt. Die Figuren sind sehr flach beschrieben und man erfährt nur wenig über die Emotionen der Protagonisten. Mich hat das nicht gestört und ich konnte wunderbar in diese durchdachte Fantasiewelt eintauchen. In sich ist die Geschichte stimmig und auch als Einzelband abgeschlossen. Natürlich gibt es einen Ausblick auf die nächsten Teile, aber es endet ohne Cliffhanger. Band 2 werde ich trotzdem lesen, da mich Band 1 überzeugt hat.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Ellaa_s avatar
    Ellaa_vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ein entzückendes Kinderbuch. 🙂 perfekt zum Vorlesen geeignet! Für mich persönlich war es sprachlich einfach zu leicht. :)
    Ein gelunger Auftakt! 📚🙂

    Inhaltsangabe:
    Durch die Experimente eines bösen Magiers geraten Polly und Digory in den Wald zwischen den Welten, wo der mächtige Löwe Aslan mit seinem Lied das zauberhafte Land Narnia erschafft und den ewigen Kampf gegen die Weiße Hexe Jadis aufnimmt.

    Meine Meinung:
    Ein gelungenes Kinderbuch. 📚 Am besten zum Vorlesen geeignet. 🤗 Narnia ist einfach fabelhaft! 🙂

    Cover: Das Cover des Hardcover Exemplares ist auf dem Umschlag in Szene gesetzt worden- Das Buch selbst ist in einem sehr hübschen, schwarzen Ton. Lediglich der Buchrücken prangt mit weißen Lettern, die den Buchtitel und Autor preisgeben.
    Kommen wir also zum Buchumschlag- Der Buchumschlag ist dunkel grün- in goldener Schrift und Glanzeffekt steht dort groß Narnia. 🦁 passend zum Buch prangt in einer Art verschnörkeltem Bullauge der Eyecatcher des Buches. Völlig im Glanzeffekt sieht man tote schwarze Bäume, die auf einem mit verschiedenen grünfarben versehenden Hintergrund prangen.. Äußerst passend dazu, sind gelbe und grüne Ringe abgebildet. Davor ein menschlicher Umriss.
    Ich finde es passt zum Buch und ist hübsch anzusehen. 🙂

    Schreibstil: Der Schreibstil war anfangs gar nicht meins- nicht detaillreich genug, kurz und bündig erklärt, wenn aber zumindest logisch aufgebaut. :) Mir war schnell klar, dass es sich um ein Kinderbuch handeln musste  die Sprache war sehr sehr einfach und kindlich gehalten. 🙂 Die Geschichte wird auch sozusagen: "erzählt".
    Denn viele Sätze wie "Dein Großvater" kommen im Buch vor oder andere Wendungen, wodurch wir als Leser direkt angesprochen werden. (:
    Fande ich dennoch wirklich interessant, auch wenn es mir sprachlich, denn doch etwas zu leichtkostig war. 🤗

    Kapitel: Ich muss wirklich zugeben, dass mir der Schreibstil anfangs zu schaffen machte, vielleicht auch, weil es anfangs wirklich etwas langweilig war, es passierte übliches Kindertreiben.. 🙈 zugegeben- das war ein schwieriger Anfang für mich..
    ..aber kaum entdeckten sie das Weltenspringen wurde es höchst interessant und ich mochte die Geschichte immer mehr. :)
    Es war total spannend zum Schluss und fast schon zu schnell kam das Ende.. :) Ich wäre gerne länger in Narnia geblieben. 🌺

    Digory und Polly sind wirklich ziemlich schnell und kurzfristig beste Freunde geworden- vielleicht ein wenig zu fix. ;)
    Jedoch waren beide irgendwo naiv und liebenswürdig, beweisen sich aber auch in Klugheit und Tapferkeit. 🙂
    Ihre Abenteuer in diesem Band sind sehr aufregend- besonders für die jüngeren Leser unter uns! :)

    Das Ende leitet so fantastisch in den gewohnten zweiten Teil (1. Bei den Filmen) ein, dass ich erleichtert aufgeatmet habe! 🤗
    Das war echt wunderschön. 😍
    Und machte mich wirklich sehr neugierig auf den zweiten Band. Ich setze die Reihe trotz der Leichtigkeit fort. :) Es weckt tolle Erinnerungen. 🤗📚 und war ein gutes Happy End. 🤗

    Idee: Die Idee ist natürlich einfach nur schön! 😍📚 Ich habe die Filme gesuchtet- und bin ziemlich überrascht, dass die Filme den ersten Band gar nicht aufgreifen. 🙈
    Die Entstehungsgeschichte zu Narnia ist relativ kurz, aber dennoch sehr beeindruckend. 🙂 Aslan ist wie immer mein Held- eigentlich ist er so wie Gott- denn er hat Narnia erschaffen. 🌅 Und das mit ehrenhaften Absichten.
    Besonders toll finde ich, dass nun endlich aufgeklärt wurde, wie die Hexe und Aslan sich "kennen lernen". Denn schon in den Filmen wurde mir klar, dass diese Feindseligkeit tiefer und älter sein muss. Ein toller Auftakt 📚


    Charaktere: Vielleicht gerade weil es ein Kinderbuch ist, war für mich keine riesige charakterliche Ausarbeitung vorhanden.. einiges wurde nur angeschnitten, was ich ein wenig schade fande.. denn so war es nicht so detaillreich und tiefgründig wie erwartet.
    Jedenfalls wurden mir besonders Polly und Digory zu "gekürzt". Klar waren sie mutig, tapfer mit reinen Herzen, aber mir fehlte, ein wenig mehr. :)

    Jadis hingegen, war auch nur in ihren wenigen Handlungen und Sätzen durch und durch Bösartig- Aslan durch sein Auftreten hingegen wie ein Engel.
    Diese beiden Charaktere waren mit die Besten. 😍 Aslan gehörte schon in den Filmen zu meinen Lieblingen. ;)
    Jadis ist wahrlich eine Hexe.. ich bin auf Band zwei gespannt und ihre Entwicklung.
    Allgemein auf die ganze Entwicklung Narnias! 📚✌

    Mein Fazit: Da ich anfangs wirklich ziemlich lange brauchte um mich an den Schreibstil und kurz angebundene Sichtweise zu gewöhnen, gebe ich dem Buch 4 Sterne. 🤗🖤 Ich werde die Reihe definitiv fortsetzen und versuche es auch mal zu den Büchern zum Film. 🙂

    Kommentieren0
    100
    Teilen
    M
    mvlvssvvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Total schöne Geschichte, die mich mitgerissen hat!
    Sehr schöne Geschichte

    Eigentlich dachte ich, dass der erste Teil vom Inhalte des ersten Filmes handelt, deswegen war ich anfangs ein wenig verwirrt. Aber nach einer weile war ich verzaubert und gefesselt von dieser Geschichte. Hat mir sehr viel Spaß gemacht zu lesen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Torsten78s avatar
    Torsten78vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Tolle Geschichte aber eher Kinderbuch
    Toller Mehrteiler um die Erlebnisse in Narnia

    Das Erste Buch ist quasi nur eine Einleitung und keine wirkliche Geschichte. Das Letzte Buch ist fast schon missionierend und man merkt, dass C.S. Lewis sehr gläubig war. Das ist teilweise schon etwas anstrengend und mir teilweise zu viel. Eine tolle Gegenlektüre ist übrigens die His Dark Materials Serie, das indirekt Kritik an der Kirche übt und an die dunklen Kapitel der Katholischen Kirche erinnert.  (obwohl es sich um eine fiktive Welt handelt und kein direkter Bezug hergestellt wird).


    Die Bücher 2-6 bilden die Kerngeschichte und sind wirklich toll. Das meiner Meinung nach beste Buch (der silberne Sessel) wurde leider nicht verfilmt. Man muss allerdings bedenken, dass die Bücher von der Ausrichtung eher auf Kinder zielen. Die Geschichte ist toll aber ich fand es teilweise etwas gewöhnungsbedürftig zu lesen für Erwachsene.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Jisbons avatar
    Jisbonvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Die Welt von Narnia ist wunderbar ausgearbeitet, die meisten Abenteuer sind packend, aber mit dem Ende könnte ich nicht viel anfangen.
    Eine faszinierende Welt

    Wohl jeder kennt "Die Chroniken von Narnia". Ich hatte bereits vor einigen Jahren drei der sieben Bände gelesen und auch die neueren Verfilmungen gesehen, aber die Filme konnten mich nicht besonders begeistern und die Bücher waren mir kaum noch im Gedächtnis geblieben. Deshalb habe ich jetzt die wunderschöne Gesamtausgabe mit allen sieben Teilen vollständig gelesen.

    Besonders gut gefallen hat mir das World Building. Ich fand es toll, dass man in jedem Band einen anderen Aspekt der Welt kennen gelernt hat und dass man sich Narnia so nach und nach immer besser vorstellen konnte. Es war interessant zu sehen, wo Ähnlichkeiten zu unserer Welt bestanden, was anders war und wie die verschiedenen Teile des Landes sich im Laufe der Reihe entwickelt haben. Die Abenteuer, die die Kinder erleben, sind gut durchdacht, durchaus abwechslungsreich und insgesamt recht spannend. Insgesamt haben die Bücher etwas magisches an sich, nicht nur, weil es sprechende Tiere und unglaubliche Erlebnisse gibt, sondern einfach von der Atmosphäre her. Dazu trägt sicherlich auch der Schreibstil bei; obwohl ich es manchmal schade fand, dass der 'Erzähler' Details einfach ausgelassen hat oder sogar erklärte, dass sie für den Fortgang der Handlung nicht relevant seien, mochte ich, dass er eine eigene Persönlichkeit zu sein schien, die einfach beschlossen hat, dem Leser ein paar Geschichten zu erzählen.

    Manchmal waren mir die Charaktere zu flach, aber meistens waren sie doch ziemlich dreidimensional und es gibt auf jeden Fall bei allen Figuren eine deutliche Weiterentwicklung, was mir gut gefallen hat. Zudem unterscheiden sie sich voneinander, obwohl sie natürlich alle einen gewissen Mut und andere Eigenschaften gemeinsam haben. Die Kinder haben alle ihre eigenen Stärken und Schwächen, die ihnen Probleme bereiten und ihnen auch helfen können, gefährliche Situationen zu meistern. Mit ihren weniger positiven Seiten wurde meiner Meinung nach gut umgegangen und mir hat das Thema der 'Vergebung' und der Reue, das die Bücher durchzieht, gefallen. Es ist ein Motiv, das man von einer Geschichte, die mit dem Christentum zusammenhängt, erwarten würde und der Autor verarbeitet es zufriedenstellend.

    Die einzelnen Bände bewerte ich ziemlich unterschiedlich. Ich habe alle sieben gerne gelesen und die Gesamtausgabe hat mir einige schöne Lesestunden beschert, doch obwohl ich mich gut unterhalten gefühlt habe, konnten mich gerade "Der Ritt nach Narnia" und "Der letzte Kampf" wegen ihrer Themen nicht ganz überzeugen konnten, während andere Teile mir durchgehend gefallen haben. Von mir gibt es 3,5/5 Sternen, da dies der Durchschnitt aus den Einzelbewertungen der Bücher ist, doch die Tendenz ist auf jeden Fall nach oben.

    Meinung zu den einzelnen Geschichten: klick

    Das Wunder von Narnia: 4 Sterne Der König von Narnia: 3,5 Sterne Der Ritt nach Narnia: 3 Sterne Prinz Kaspian von Narnia: 4 Sterne Die Reise auf der Morgenröte: 3,5 Sterne Der silberne Sessel: 4 Sterne Der letzte Kampf: 3 Sterne

    Kommentieren0
    31
    Teilen
    _zeilenspringerin_s avatar
    _zeilenspringerin_vor 10 Monaten
    Spannung kam erst im letzten Drittel auf

    Ich kannte bisher weder die Verfilmungen dieser beliebten Reihe noch die Bücher. Da diese aber so beliebt sind, habe ich den ersten Band voller Vorfreude zur Hand genommen und wurde dann leider enttäuscht.

    Mir war schon klar, dass es sich hier um ein Kinderbuch handelt und auch, dass das Buch relativ kurz ist und demnach wahrscheinlich nicht so viel Handlung haben würde. Was allerdings an Handlung da war, fand ich leider sehr langweilig. Erst etwa das letzte Drittel des Buches hat mir gefallen und mich zumindest etwas unterhalten.

    Polly und Diggory geraten durch einen Zauber von Diggorys verrückten Onkel in verschiedene Welten und bringen von dort das Böse in ihre eigene Welt. Als sie diese wieder loswerden wollen, wird Narnia geboren und erst ab hier hat mich das Buch dann fesseln können. Die Entstehung Narnias fand ich sehr süß und phantastisch geschrieben und auch Narnia selbst finde ich spannend. Allerdings spielt das wie bereits erwähnt erst gegen Ende des Buches eine Rolle und davor reihen sich lange Beschreibungen und langweilige Szenen aneinander.

    Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Er ist kindlich, aber kann definitiv auch Erwachsene begeistern. Es gibt einiges zu lachen und gerade für ältere Leser ist es spannend das Ein oder Andere zwischen den Zeilen zu entdecken. So lehnt sich beispielsweise die Entstehung von Narnia an die Schöpfunggeschichte der Erde durch Gott an.

    Die Charaktere sind recht simpel und einfach gehalten und es gibt die guten und die bösen Charaktere, wie es für Kinderbücher typisch ist. Entwicklungen gibt es wenige, wobei aber dennoch nützliche Werte vermittelt werden.

    Fazit:

    Vielleicht waren meine Erwartungen an das Buch einfach zu hoch. Ich fand die Handlung langweilig und zäh und nur die Szenen in Narnia konnten mich begeistern. Daher vermute ich auch, dass mir die Folgebände besser gefallen werden. Dennoch stellt das Buch gerade für jüngere Leser wohl eine unterhaltsame und phantasievolle Geschichte dar.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Elenas-ZeilenZaubers avatar
    Elenas-ZeilenZaubervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Wie alles begann und der Schrank nach Narnia entstand.
    Wie alles begann

    ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
    Dies ist der wirkliche erste Teil der Narnia- Heptalogie. Dies fand ich sehr interessant, denn ich kenne nur die Filme und hier existiert Narnia ja bereits.
    Nun weiß ich, welchen Ursprung Narnia und der Schrank haben. Dies war interessant, auch wenn die Sprache sehr an Märchen erinnert. Auch merkt der Leser, dass die Bücher für Kinder um die 10 Jahre sind.
    Die Figuren wurden recht einfach geschaffen und bedienen hübsch ihre Klischees. Doch das Ganze kommt liebevoll daher.
    Die Handlung entwickelt sich nach und nach und einige Dinge erschienen mir doch ziemlich aus der Luft gegriffen, als wenn Lewis kein Übergang eingefallen wäre. Es gab auch ein paar kleine Überraschungen, doch wirklich spannend war das Buch nicht. Man ahnt ja auch wie Märchen enden. Aber interessant war es allemal.
    Mir hat die Vorgeschichte zum ersten Narnia-Film gut gefallen und ich vergebe gern 4 Wunder-Sterne.

    ‘*‘ Klappentext ‘*‘
    Durch die Experimente eines bösen Magiers geraten Polly und Digory in den Wald zwischen den Welten, wo der mächtige Löwe Aslan mit seinem Lied das zauberhafte Land Narnia erschafft und den ewigen Kampf gegen die Weiße Hexe Jadis aufnimmt.

    Kommentieren0
    30
    Teilen
    Sabrina93s avatar
    Sabrina93vor einem Jahr
    Narnia #1 - Das Wunder von Narnia

    Klappentext

    Das Abenteuer beginnt!

    NARNIA… Heimat der sprechenden Tiere und einer bösen Zauberin… wo Wunder geschehen und eine neue Welt geboren wird.

    Um ein Leben zu retten, werden zwei Freunde auf eine gefährliche Reise geschickt – an einen Ort jenseits unserer Zeit, wo eine Hexe auf sie wartet. Doch dann erschafft der mächtige Löwe Aslan mit seinem Lied das Land Narnia. Und in Narnia ist nichts unmöglich…


    Meinung

    Ich glaube die meisten Menschen kennen Narnia, durch den Film, der auch wirklich schön und fantasievoll gestaltet wurde. Irgendwie dachte ich, das ich diese Reihe auch mal Lesen sollte. Und tatsächlich ist dieser Teil nicht der Teil der verfilmt wurde. Es ist sozusagen die Vorgeschichte des Films. Auch hier merkt man schon, das sich der Autor wirklich sehr Mühe gegeben hat, diese Bücher sehr fantasievoll und vor allem kindgerecht zu gestalten. Die Hauptcharaktere sind dementsprechend auch in dem Kindesalter. Ich finde diese Geschichte ist eine wirklich tolle Gute-Nacht-Geschichte für Kinder und ich bin ziemlich sicher, das meine Kinder genau dieses Buch von mir vorgelesen bekommen. Trotzdem konnte ich sie als Erwachsene wirklich gut Lesen. Teilweise hat es sich ein bisschen gezogen und man hat gemerkt, das es wirklich nicht für mein Alter geschrieben wurde, dennoch war es am Ende wirklich toll. Die Entstehung Narnias, ist dabei das Hauptthema dieser Geschichte und nachdem ich die Filme kenne, war es wirklich interessant zu wissen, wie dieses wunderbare Land überhaupt entstanden ist. 


    Bewertung

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    KymLucas avatar
    KymLucavor 2 Jahren
    Das Wunder von Narnia

    Digory muss zu seiner Tante Letty und seinem Onkel Andrew ziehen, damit die sich um seine kranke Mutter kümmern können. Dort lernt er Polly kennen, die direkt nebenan wohnt und zusammen entdecken sie einen geheimen Gang auf dem Dachboden der alle Häuser der Nachbarschaft miteinander verbindet. So gelangen sie in die Dachkammer von Onkel Andrew und bekommen die magischen Ringe, die sie zwischen den Welten reisen lassen...

    Im ersten Teil der Chroniken von Narnia geht es um die Schöpfung Narnias durch den Löwen Aslan und wie die Hexe Jadis nach Narnia kam. Das alles wird in einem sehr schönen Stil erzählt und hat mir wirklich gut gefallen.
    Die Chroniken von Narnia muss man einfach mal gelesen haben!

    Kommentieren0
    24
    Teilen
    kassandra1010s avatar
    kassandra1010vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Der ersten Teil des magischen Abenteuers!
    Fantasy pur!

    Der erste Teil der Fantasygeschichte rund um Narnia Digory und Polly finden in dem alten Haus in London einen Geheimgang und geraten dadurch in eine Fantasywelt. In der Welt angekommen, scheint sie bezaubernd zu sein, aber die Königin Jadis ist grausam zu den Bewohnern.

    Die beiden Kinder treffen auf den mächtigen Löwen Aslan und der besingt seine alte Heimat und das Abenteuer beginnt!

    Bezaubernd geschrieben und Abenteuer pur!

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Nelebookss avatar
    Hallo ihr Lieben,

    !! Hier gibt es keine Bücher zu gewinnen!!

    Ab 01.01.2017 wollen wir von der Gruppe "Leserunden - gemeinsames Lesen" aus zusammen "Die Chroniken von Narnia" lesen.

    Einfach bei "Vorstellungsrunde / Wer liest mit" eintragen.

    Eure Rezensionen könnt ihr als Sammelbeitrag erstellen, sodass man alle Rezensionen einer Person auf Anhieb sieht.


    Bis bald, Nele :-)

    PS: Gerne könnt ihr auch nur bei einzelnen Teilen mitmachen!
    Zur Leserunde
    Sommerlesers avatar
    Hallo zusammen! Wir aus der Gruppe "Serien-Leserunden" möchten gemeinsam "Das Wunder von Narnia" lesen. Bücher gibt es leider keine zu gewinnen, aber wer sich uns anschließen möchte, ist herzlich willkommen. Los geht´s am 30.08.2014.
    zayuk2000s avatar
    Letzter Beitrag von  zayuk2000vor 4 Jahren
    Ja, so ungefähr glaub ich :)
    Zur Leserunde
    Soliferas avatar
    Hallihallo liebe Lesende, ich habe - leider schon zu lange - die 7 Bände der Chroniken von Narnia im Regal stehen, würde diese gerne mal in Angriff nehmen. Ich starte daher eine offene Leserunde. Jeder wie er Zeit / Lust hat. Ich weiß auch selbst nicht, wie und wann ich dazu komme, aber jeder der die Bücher auch hat und mitlesen will, sei herzlich willkommen :)
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks