Der letzte Kampf

von C. S. Lewis 
3,8 Sterne bei191 Bewertungen
Der letzte Kampf
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (119):
Clasundes avatar

Ein krönender Abschluss einer tollen Reihe. Schade das die Reihe schon zu Ende ist.

Kritisch (12):
Lesias avatar

Hochgradig fragwürdige Moral, das Ende macht für mich die zauberhafte Reihe irgendwie kaputt. Schade!

Alle 191 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der letzte Kampf"

Es ist Narnias schwärzeste Stunde. Aslan hat die Herrschaft übernommen und befiehlt den Bewohnern Narnias für die grausamen Kalormenen zu arbeiten. König Tirian erkennt, dass es gar nicht Aslan ist und ruft Eustace und Jill zu Hilfe, damit sie den wahren Aslan finden und seinem Land den Frieden bringen. Zusammen stehen sie vor ihrem schwersten Kampf.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783800053803
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:176 Seiten
Verlag:Ueberreuter
Erscheinungsdatum:01.06.2008
Das aktuelle Hörbuch ist am 01.01.2006 bei Brendow, J erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne48
  • 4 Sterne71
  • 3 Sterne60
  • 2 Sterne9
  • 1 Stern3
  • Sortieren:
    Elenas-ZeilenZaubers avatar
    Elenas-ZeilenZaubervor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Ein letztes Mal müssen alle um Narnia kämpfen und den Glauben an Aslan beweisen.
    Der letzte Kampf

    ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
    Wie der Titel des letzten Teils schon verrät, der letzte Kampf um Narnias steht an.
    Auch dieses Mal weiß der Leser mehr als die Figuren und kann miterleben, wie nach und nach alles und jeder enttarnt wird. Da ist die Spannung für mich nicht allzu groß gewesen. Ich war vor allem neugierig, wie Lewis die Reihe abschließt und ob noch Luft für weitere Bücher bleibt.
    Wie schon bei den Vorgängerbänden ist die Handlung für die Zielgruppe von 10-12 Jahren doch recht passend. Der Schreibstil ist einfach und die Figuren sind recht eindimensional.
    Wobei hier auch der Märchenstil, den einige Bände trugen, nicht wiederzufinden ist.
    Ich hatte mich auch vom letzten Teil einen Bogen über alle vorherigen 6 Bände erhofft, aber irgendwie passt „Der Ritt nach Narnia“ für mich immer noch nicht wirklich dazu.
    Alles in allem wurde ich ganz gut unterhalten und die Reihe wurde logisch beendet. Doch wirklich überzeugen konnte mich kein Buch. Mir haben die Verfilmungen besser gefallen. Schade, dass nach der 3. Verfilmung aufgehört wurde.
    Von mir gibt es wieder 3 solide Kampfsterne und ich hoffe, dass sich mal jemand daran gibt und die Stories ein bisschen aufhübscht und im heutigen Stil schreibt und in die heutige Zeit transportiert.

    ‘*‘ Klappentext ‘*‘
    Es ist Narnias schwärzeste Stunde. Aslan hat die Herrschaft übernommen und befiehlt den Bewohnern Narnias für die grausamen Kalormenen zu arbeiten. König Tirian erkennt, dass es gar nicht Aslan ist und ruft Eustace und Jill zu Hilfe, damit sie den wahren Aslan finden und seinem Land den Frieden bringen. Zusammen stehen sie vor ihrem schwersten Kampf.

    Kommentieren0
    27
    Teilen
    coala_bookss avatar
    coala_booksvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Guter Abschluss der Reihe! Dramatisch, packend und viele bekannte Personen nochmals vereint. Das Ende ist traurig und schön zugleich.
    Spannender Abschluss der Reihe, der leider am Ende etwas zu offensichtlich war


    Der siebte und abschließende Band besticht nochmals durch eine besonders verzwickte Geschichte, in der geschickt mit Verwechslungen gespielt wird. Dadurch, dass man als Leser aber von Anfang an abgeholt wird, kann der Geschichte gut gefolgt werden, auch von Kindern, und man kann sich ganz auf die Geschichte an sich konzentrieren. Es ist eine sehr schöne Spannung und Dramatik gegeben, wenn das Land Narnia unterzugehen droht. Aslan holt am Ende nochmal viele bekannte nach Narnia, um das Unglück abzuwenden, sodass es nochmals ein Wiedersehen mit liebgewonnenen Figuren gibt. Leider stehen die christlichen Werte, auf denen die gesamte Reihe aufbaut, in diesem Band etwas arg im Vordergrund steht. Das Ende ist doch etwas zu offensichtlich und deutlich geworden in seinen Absichten der Glaubensvermittlung.

    Nichtsdestotrotz ein guter Abschluss der Reihe, der durch Spannung und Dramatik überzeugt und auf jeden Fall zu unterhalten und überraschen weiß. Das Ende muss wohl jeder für sich selber bewerten.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Aglayas avatar
    Aglayavor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Leider fehlt der Zauber der ersten Bände
    Abschluss der Reihe

    Ein Affe verkleidet einen Esel als Löwen, nennt ihn Aslan und versucht so, die Herrschaft über Narnia zu erlangen. Der herrschende König von Narnia ruft ein letztes Mal die Menschenkinder zu Hilfe.

     

    „Der letzte Kampf“ ist der siebte und letzte Teil der „Chroniken von Narnia“. Die Geschichte ist zwar in sich abgeschlossen, als Einzellektüre eignet sich der Band aber trotzdem nicht, da die ganze Welt im Buch auf den bisherigen Geschichten aufbaut und besonders der Schluss gewissermassen einen Rückblick auf die ganze Reihe darstellt.

     

    Der Schreibstil von C.S. Lewis ist, wie von den anderen Bänden gewohnt, einfach und kindgerecht gestaltet. Leider konnte mich „Der letzte Kampf“ nicht mehr so faszinieren, wie die ersten Bände der Reihe. Über eine lange Zeit fehlen die Identifikationsfiguren, erst nach knapp der Hälfte erscheinen dann Eustace und Jill, die im vorhergehenden Band eingeführt wurden und mir nicht wirklich sympathisch sind. Auch die religiösen Aspekte, die ich in den ersten Bänden noch gut ignorieren konnte, treten nun unübersehbar in den Vordergrund. Und auch die Entwicklung von Susan, die in zwei, drei Sätzen abgetan wurde, verdarb mir etwas den Spass an der Lektüre.

     

    Mein Fazit

    Leider ist der Zauber der ersten Bände verlorengegangen. Fans der „Chroniken von Narnia“ sollten diesen Band dennoch unbedingt lesen, um die Geschichte zu einem Abschluss zu bringen.

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    ShellyArgeneaus avatar
    ShellyArgeneauvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Super Ende :)
    C.S. Lewis - Die Chroniken von Narnia: Der letzte Kampf

    Inhalt:
    Es ist Narnias schwärzeste Stunde. Aslan hat die Herrschaft übernommen und befiehlt den Bewohnern Narnias für die grausamen Kalormenen zu arbeiten. König Tirian erkennt, dass es gar nicht Aslan ist und ruft Eustace und Jill zu Hilfe, damit sie den wahren Aslan finden und seinem Land den Frieden bringen. Zusammen stehen sie vor ihrem schwersten Kampf.

    Meine Meinung:
    Der beste Teil von allen. Das Ende der Reihe ist einfach super. Das Ende ist nicht vorher zu sehen und einfach aufregend. Der Affe der zu Beginn da ist, hat mich zwar leicht genervt, aber dass hat das Einhorn wieder wett gemacht  Ich musste wie immer weinen und lachen und bin sogar manchmal total ausgeflippt im positiven Sinn. Wenn man ein Narnia Fan ist so wie ich da kann ich euch nur empfehlen dieses Buch zu lesen. Mehr werde ich dazu nicht sagen 

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Hello-Jessis avatar
    Hello-Jessivor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Da es sich um das Ende der Reihe handelt ist die große Frage in dem Buch, ob Aslan immer noch hoch angesehen wird in Narnia
    Ein wunderbares Buch, ein wunderbares Ende!

    Klappentext: Alles bricht auseinander: Was gut und schön war in Narnia, scheint wertlos. Auf nichts ist mehr Verlass, die Bewohner des Landes werden versklavt und nach Kalormen verkauft. Es heißt, Aslan sei aufgetaucht und habe alles gutgeheißen. Doch wie kann das sein? Die Freunde Narnias kommen von jenseits des Wandschrankes, um zu helfen. Der letzte Kampf um das Schicksal Narnias beginnt. Sind die Fronten zwischen Gut und Böse wirklich so klar, wie sie scheinen? Oder ist alles eins? Was wird überdauern? Der fulminante Abschluss der märchenhaften Narnia-Saga!

    Cover: Es gibt so viele Ausgaben der „Die Chroniken von Narnia“ Geschichten. Ich habe mich für die Taschenbuchausgabe mit einem relativ neutralem Cover, die mir sehr gut gefallen. Ich bin froh, dass ich die gesamte Reihe in der gleichen Ausgabe in meinem Regal stehen habe.

    Zur Geschichte: Da es sich um das Ende der Reihe handelt ist die große Frage in dem Buch, ob Aslan immer noch hoch angesehen wird in Narnia. Da sich ein Esel als Aslan ausgeben muss, wird seine „Herrschaft“ in Frage gestellt. Der böse kleine Affe, der den Esel zwingt als Aslan aufzutreten versucht die Macht an sich zu ziehen.

    Meine Meinung: Ich habe das Buch als Hörbuch gelesen. Ich finde, dass es schwierig ist, die Bücher zu lesen. Zu dem Ende muss ich sagen, dass es mir sehr gut gefallen hat und ich das Hörbuch innerhalb einem Tag gehört habe. Ein wirklich tolles Ende von einem tollen Autor, der die Filme seiner Geschichte leider nicht selbst mehr ansehen konnte.

    Kommentare: 1
    15
    Teilen
    funnes avatar
    funnevor 6 Jahren
    Rezension zu "Der letzte Kampf" von C. S. Lewis

    Der Affe Listig reißt mithilfe eines als Aslan verkleideten Esels die Macht in Narnia an sich. König Tirian ruft mithilfe von Susans altem Zauberhorn die Kinder Eustachius und Jill zu sich, damit sie der Tyrannei ein Ende setzen.

    Meine Meinung:
    Na ja. Naaaa ja. Ich hab schon bessere Bücher gelesen – vor allem aber bessere Bücher der Narnia-Reihe. Bisher habe ich immer gesagt, die Bücher werden immer besser, sprich: „Das Wunder von Narnia“ fand ich bisher das Schlechteste, und „Der letzte Kampf“ steht sogar noch viel unter „Das Wunder von Narnia“. Schlecht, schlecht.
    Um das genauer zu erklären: Eigentlich raubt das Ende und der Teil etwas vor dem Ende dem Buch die Punkte. Anfangs ist es ja noch gut, wie immer, wundervoll geschrieben, Narnia-like eben. Dann kam aber das mit dem Schuppen, irgendein Schuppen mit irgendeinem Land dahinter von dem man kaum kapiert was es sein soll und manche können das Land sehen und manche glauben sie wären in einem Schuppen. Schon mal völlig unverständlich.
    Zweitens: Ein Kampf kam zwar vor, aber er war so lächerlich unnötig. Denn kurz darauf hat Aslan Narnia zerstört. Was schade ist und eine blöde Idee. In den Köpfen der Leser könnte Narnia doch ruhig und für immer friedlich weiter existieren, oder?
    Drittes: Aslan ist ein Tyrann. Er hat Narnia unter diesem Prinzip zerstört: Wer ihn als König akzeptierte, kommt in das Land im Schuppen. Wer nicht, wird gnadenlos getötet. So was ist schon mal moralisch nicht vertretbar. Und ist das nicht etwa dasselbe Prinzip wie Hitler? Wen er nicht mochte, sprich: Juden und Nicht-Arier, wurden „entfernt“.
    Viertens: Das Ende ist scheiße. Sorry, aber wirklich. Es wurde am Anfang nämlich erzählt, dass die Kinder aus einem Zug verschwunden sind und nach Narnia gekommen sind. In diesem Ende hier erfährt man, dass sie im selben Moment bei einem Zugunglück starben, also zum selben Zeitpunkt als sie nach Narnia kamen. Hallo? Kinder töten? Ich meine… wieso müssen die den sterben? Nur weil sie Narnia besucht haben? Übrigens nicht nur Jill und Eustachius, es waren auch noch Peter, Suse, Lucy und Edmund dabei. Warum mussten sie sterben nur weil Aslan aus einer Laune heraus entschieden hat, Narnia zu vernichten?
    Schlicht, ich finde das Ende schlecht und unverständlich, Narnia sind doch Märchen, und warum sollte es nicht glücklich enden. Das hat er doch auch in den sechs Teilen davor problemlos geschafft!!!
    Den einen mickrigen Punkt bekommt es, weil der Anfang gut war…

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Wonder_s avatar
    Wonder_vor 6 Jahren
    Rezension zu "Der letzte Kampf" von C. S. Lewis

    Das letzte Buch der Chroniken von Narnia gefällt mir von der Story her nicht so gut.
    Ich finde die Idee vom Affen, der Narnia in seine Gewalt bringen will etwas... ähm, jaa.. affig eben.
    Bis auf die etwas zu seltsame Handlung, ist aber auch dieses Buch ganz gut.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Cover
    Das Cover ist, wie bei den anderen Büchern auch, wieder sehr schön und sagt viel über die Handlung aus.
    Obwohl ich doch eher ein Bild des falschen Aslans gewählt hätte, als das Einhorn, aber das Einhorn sieht wohl einfach besser aus.
    Das dunkle rot sieht sehr schön aus, und strahlt etwas von der Bedrohlichkeit aus, die über Narnia schwebt.

    Charaktere
    Wieder sind es Jill und Eustachius, die zusammen nach Narnia gehen. Doch diesmal werden sie nicht von Aslan, sondern vom König persönlich gerufen.
    Die beiden haben sich im Vergleich zum letzten Teil weiter entwickelt, besonders Jill, die ihre weinerliche Art abgelegt hat und nun ein wenig an Lucy erinnert.
    Die Entwicklung ist sehr schön anzusehen.
    Der König allerdings, ist meiner Meinung nach einer der schwächeren Charaktere, er wirkt ziemlich flach, im Vergleich zu den anderen Figuren.
    Der Affe wirkt auch sehr konstruiert, ich meine welcher Depp (sorry) würde schon auf die Idee kommen einen Esel als Löwe zu verkleiden?
    Also ob zwanghaft "böse" oder nicht, auf so eine Idee kommt doch echt keiner.
    Alles in allem wirkt mir der Affe etwas zu gestört.

    Handlung
    Der König ruft in einer Art Traum um Hilfe, woraufhin Eustachius und Jill nach Narnia gelangen. Dort hat der Affe Listig seinen Freund, den Esel Wirrkopf, als Aslan verkleidet. Er liefert Narnia und all seine Bewohner an die Kalormen aus.
    Jill und Eustachius gelingt es, den König zu befreien, doch die Narnianen haben Angst vor Aslan und wagen es nicht, sich gegen die Machenschaften des Affen zu wehren.
    Am Ende kommt es zu einem großen Kampf zwischen den zwei Lagern, mit einem überraschenden Ausgang.

    Wie schon gesagt, die Handlung ist mir etwas zu weit hergeholt.
    Ob Kinderbuch hin oder her, ich glaube nicht, dass irgendjemandem die Idee von einem Affe, der einen Esel verkleidet, gefällt.
    Das einzige was unerwartet kam, war das Ende, das mir sehr gut gefallen hat. Unerwartet nicht im Sinne von "nicht vorhersehbar", manches wird einem schon recht schnell klar, aber es ist definitiv ein ungewöhnliches Ende für so eine Reihe.

    Schreibstil
    Auch bei diesem Buch habe ich im Vergleich zu den letzten keine große Entwicklung bemerkt. Es ist nach wie vor angenehm und flüssig zu lesen.

    Originaltitel
    The Last Battle
    Endlich mal wieder eine wörtliche Übersetzung ;)
    Der Titel bringt den Inhalt auf den Punkt, er ist also sehr passend.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Hikaris avatar
    Hikarivor 7 Jahren
    Rezension zu "Der letzte Kampf" von C. S. Lewis

    Das letzte und siebte Abenteuer von den Narnia-Chroniken! Was für ein Ende.
    Auch hier haben Jill und Eustachius die Hauptrollen inne. Und sind ein noch besseres Team als beim letzten Abenteuer. Aber dabei soll es nicht bleiben. Alle biserigen Charaktere und alle alten Freunde bekommen nochmal einen Auftritt in diesem letzten Kampf und am Ende von Narnia.

    Gesamtfazit der Reihe:

    Ich muss sagen, dass es mir sehr gefallen hat. Der Aufbau der Chroniken - vom Anfang einer Welt bis zu ihrem Ende - hat mir ausgezeichnet gefallen. Vor allem die 4 Geschwister und Kaspian sind mir sehr ans Herz gewachsen. Die Charakterzeichnung der sieben Bände ist vielseitig und sehr herzlich gemacht worden. Die Protagonisten haben Fehler und müssen viel lernen. Doch das macht sie noch sympathischer. Ich finde es wunderbar, das wir noch einmal alle Charaktere gemeinsam sehen können und auf das Ende ist zwar traurig, aber auch sehr schön. Eine wirklich fantastische Reihe in einem magischen Land.

    Kommentieren0
    30
    Teilen
    SomeBodys avatar
    SomeBodyvor 7 Jahren
    Rezension zu "Der letzte Kampf" von C. S. Lewis

    Nach nun insgesamt etwa 1300 Buchseiten in der Narnia-Welt und vielen spannenden Abenteuern hinterlässt der siebte und letzte Band ein Gefühl von Glück, Freude und Hoffnung. Fazit: Ein großartiges literaisches Werk, welches ganz gewiss nicht nur unsere Kinder in die Märchenwelt zaubern kann.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Dubhes avatar
    Dubhevor 7 Jahren
    Rezension zu "Der letzte Kampf" von C. S. Lewis

    Der letzte Band.
    Damit endet die berühmte Saga.
    Ich kann nicht sagen, dass ich froh bin, dass es keine weiteren Bände gibt, ich kann aber auch nicht sagen, dass ich traurig darüber bin.
    Ich hoffe, dieser Band wird auch verfilmt!
    (Neu, die alte Verfilmung ist nicht gut)

    Kommentieren0
    30
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks