C. W. Gortner

 4,1 Sterne bei 60 Bewertungen
Autor*in von Marlene und die Suche nach Liebe, Die Kameliendame und weiteren Büchern.

Lebenslauf

C. W. Gortner wuchs in Südspanien auf. In Kalifornien lehrte er an der Universität Geschichte mit einem Fokus auf starke Frauen inder Historie. In Marlene Dietrich erkannt er eine so "stürmische wie unkonventionelle und mutige Frau", dass er einfach über sie schreiben musste. Er lebt in San Francisco. Mehr Informationen zum Autor unter www.cwgortner.com

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von C. W. Gortner

Cover des Buches Marlene und die Suche nach Liebe (ISBN: 9783746635064)

Marlene und die Suche nach Liebe

 (53)
Erschienen am 15.02.2019
Cover des Buches Die Kameliendame (ISBN: 9783746636870)

Die Kameliendame

 (6)
Erschienen am 06.12.2022
Cover des Buches The Confessions of Catherine De Medici (ISBN: 9780345501875)

The Confessions of Catherine De Medici

 (1)
Erschienen am 24.05.2011
Cover des Buches The Tudor Secret (ISBN: 9781444720846)

The Tudor Secret

 (0)
Erschienen am 09.06.2011

Neue Rezensionen zu C. W. Gortner

Cover des Buches Die Kameliendame (ISBN: 9783746636870)
junias avatar

Rezension zu "Die Kameliendame" von C. W. Gortner

Konnte mich nicht mitreißen
juniavor 3 Monaten

Wie kam ich zu diesem Buch?

Durch Zufall wurde ich auf die Reihe aufmerksam. Ich muss gestehen, ich hole mir Bücher aus diesen Berühmte Frauen-Reihen mittlerweile ungesehen, da sie bis auf wenige Ausnahmen immer gut waren. Demzufolge hatte ich keine Ahnung, um wen es hier geht, aber ahnungslos und voreingenommen sein ist manchmal gar nicht so schlecht. Man lernt ja gerne dazu und erfährt neues, nicht wahr? Nach einigen Reinfällen in letzter Zeit hoffte ich hier einfach mal auf das beste. Es ist das erste Buch von C. W. Gortner, das ich gelesen habe. Nachdem dieses hier dann einige Zeit auf dem eBook-Reader vor sich hin schlummerte, habe ich es mir nun endlich mal gegriffen.


Wie finde ich Cover und Titel?

Ich mag den Wiedererkennungswert dieser Reihen.


Um was geht’s?

Auf den Inhalt gehe ich an dieser Stelle nicht allzu detailliert ein, den Klappentext könnt ihr ja selbst lesen, und eine Zusammenfassung des Buches muss ja nun nicht in die Rezension. Der Anfang gefiel mir ganz gut, dann wurde es leider etwas langweilig, und irgendwann hatte ich das Interesse verloren. Immerhin wird am Ende die Rolle der Kameliendame erwähnt, die sie spielt.


Wie ist es geschrieben?

Es handelt sich um den 12. Teil einer unabhängig voneinander zu lesenden Reihe. Der Schreibstil ist recht flüssig, der Ausdruck ist leicht zu verstehen. Der Roman ist in der Ich-Form geschrieben, man versucht sich mit der Protagonistin zu identifizieren und ist irgendwie näher dran am Geschehen. Aber stimmt das auch alles? Die Gegebenheiten konnte ich mir sehr gut vorstellen.


Wer spielt mit?

Sarah Bernhardt war mir bislang unbekannt. Der Roman beginnt, als sie elf Jahre alt ist, und da wird sie als bockige Drama Queen beschrieben, ob das so stimmt? Später muss sie sich entscheiden, ob sie in die Fußstapfen ihrer Mutter tritt und Kurtisane wird, oder ob sie heiratet. Sie entscheidet sich für das Familiengewerbe und meint, dass sie alles ganz anders macht und hält sich für so viel besser als ihre Mutter, was aber nicht der Fall ist. Sie tut, was sie für richtig hält, auch wenn es vielleicht nur aus ihrer Sicht das richtige ist. Für mich handelt sie nicht immer nachvollziehbar.


Mein Fazit?

Das Buch hat keinerlei Emotionen gegenüber Sarah bei mir wecken können, somit erhält es von mir 3 von 5 Sternchen. Ich weiß nicht, ob ich weitere Bücher von C. W. Gortner lesen werde, eins steht auf jeden Fall noch im Regal.

Cover des Buches Die Kameliendame (ISBN: 9783746636870)
HEIDIZs avatar

Rezension zu "Die Kameliendame" von C. W. Gortner

Lebendige Romanbiografie
HEIDIZvor einem Jahr

"Die Kameliendame" erzählt die Geschichte von Sarah Bernhardt und den Bühnen der Welt. 

 

C.W. Gortner hat dieses Buch in der Reihe "Außergewöhnliche Frauen zwischen Aufbruch und Liebe" geschrieben. 

 

Wir befinden uns im Jahr 1859 in Paris. Sarah ist 15 Jahre. Sie kehrt von der Klosterschule nach Paris zurück. Ihre Mutter stellt sie vor die Wahl, eine Kurtisane zu werden oder einen Kaufmann aus Lyon zu ehelichen. Sarah ist Rebellin, sie empfindet beides alles andere als eine Option. Sie hat den Traum, zum Theater zu gehen. 

 

Aber auch dort kommt sie nicht weit mit ihrem großen Mund. Nun beugt sie sich doch dem Willen der Mutter, es bleibt nichts anderes übrig. Aber ihr Traum ist tief in ihr, um irgendwann einmal hervorzukommen ...

 

Dieses Porträt, diese Romanbiografie, ist sehr lebendig geschrieben, ich mag diese Art Buch sehr gern und der Autor hat es in dieser Geschichte zu 100 Prozent geschafft, mich zu fesseln, mich mitzunehmen in das Leben der Sarah Bernhardt von Jugend bis zum Erwachsenenleben. 

 

Über mehr als 500 Seiten hinweg konnte ich mich identifizieren mit dem Geschriebenen. Durchweg spannend, lebendig und kurzweilig geschrieben hat mich die Geschichte fasziniert. Teilweise gefühlvoll geschrieben, teilweise sachlich informativ hat mir der Schreibstil sehr gut gefallen, liest sich fesselnd, man kann das Buch nicht aus der Hand legen, und außerdem liest es sich authentisch und glaubwürdig. 

 

Das Buch ist in sechs Akte gegliedert, die jeweils nochmals in Kapitel untergliedert sind. der Epilog spielt 1896. Die Akte und Kapitel sind jeweils mit dem Zeitraum betitelt und einer passenden Überschrift. Das Buch ist durchweg lesenswert, spannend und vor dem historischen Hintergrund perfekt als Lebensgeschichte platziert. Man fühlt sich in die Welt der Sarah Bernhardt hineingezogen bis zur letzten Seite. 

 

Absolute Leseempfehlung

Cover des Buches Die Kameliendame (ISBN: 9783746636870)

Rezension zu "Die Kameliendame" von C. W. Gortner

Kämpfen für die eigenen Ziele...
Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren

Ich verfolge die Reihe rund um außergewöhnliche Frauen schon eine ganze Weile und habe daraus bereits diverse Titel gelesen. Von Sarah Bernhardt hatte ich zuvor noch nie etwas gehört, weshalb ich hier mehr wissen wollte und zu diesem Titel griff.


Auch bei Sarah Bernhardt handelt es sich um eine starke Frauenfigur, die ihren eigenen Weg geht und nicht den, den ihr ihre Mutter vorgibt. Wer möchte mit 15 bereits heiraten oder Kurtisane sein? Zum Glück bleibt uns Frauen von heute so ein Schicksal, zumindest in Europa erspart.


Gortner gelingt es für meinen Geschmack einfühlsam das Leben der jungen Frau zu schildern und ich hatte enorme Sympathien für sie, was sicher nicht nur an ihrer rebellischen Art lag.


Der Roman ist in einer leicht verständlichen Sprache geschrieben ohne dabei trivial zu wirken. Man kommt gut voran und kann sich in die Geschichte ohne Anstrengung fallen lassen. Es fällt leicht sich alles vorstellen zu können. So etwas mag ich besonders gern nach einem stressigen Arbeitstag lesen.


Ich bin immer wieder beeindruckt wie die ein oder andere als Vorreiterin ihrer Zeit weiß was sie möchte und sich gegen die Konventionen der Gesellschaft stellt.


Nach der Lektüre weiß ich nun enorm mehr zu dieser besonderen Schauspielerin und ich werde sicher auch weiter dazu recherchieren. Das ist gut, wenn Bücher das können: bilden und unterhalten.


Fazit: Lesenswerter Band einer tollen Reihe. Wer von Sarah Bernhardt noch nie etwas gehört hat, sollte zugreifen. Gelungen!

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks