C.C. Hunter Shadow Falls Camp - Erwacht im Morgengrauen

(1.309)

Lovelybooks Bewertung

  • 1069 Bibliotheken
  • 62 Follower
  • 24 Leser
  • 109 Rezensionen
(730)
(440)
(117)
(16)
(6)

Inhaltsangabe zu „Shadow Falls Camp - Erwacht im Morgengrauen“ von C.C. Hunter

Was ist Kylie wirklich? Die Suche geht weiter: der 2. Band derSpiegel-Bestsellerserie ›Shadow Falls Camp‹ Von dem Moment an, als Kylie im Shadow Falls Camp angekommen ist, wollte sie nur eines wissen: Was bin ich? Umgeben von Werwölfen, Vampiren, Hexen und Gestaltwandler möchte Kylie endlich herausfinden, welche Art von Wesen sie ist, und was ihre übernatürlichen Kräfte zu bedeuten haben. Kaum hat Kylie sich einigermaßen im Camp eingelebt, überschlagen sich die Ereignisse. Ihre übernatürlichen Fähigkeiten entwickeln sich, ein Geist taucht auf und warnt sie, dass jemand, den sie liebt, sterben wird, und eine Vampirgang zieht mordend durch die umliegenden Städte. Auch in Kylies Liebesleben ist keine Besserung in Sicht: Sie versucht zwar ihre Zeit mit Derek zu genießen, kann aber Lucas nicht vergessen. Als sie ein Wochenende bei ihrer Mutter verbringen soll, um endlich Abstand zu gewinnen, findet sie auch dort keine Ruhe: Ohne den Schutz des Camps ist sie gefährlichen dunklen Mächten ausgeliefert und es kommt zu einem Kampf auf Leben und Tod.

Tolle Fortsetzung! Witzig, spannend und das berüchtigte hin und her bei der Liebe ;)

— Schnapsprinzessin
Schnapsprinzessin

besser als der 1. Teil. Ich bin gespannt, wie es weitergeht....

— Antika18
Antika18

Mittelmäßig, hoffe auf Steigerung!

— may_court
may_court

fange gleich den nächsten Teil an,muß wissen wie es weiter ght

— marylou1968
marylou1968

Langweilig, ohne Spannungsbogen. Ein nerviges Hin und Her "Wer bin ich?", "Wen liebe ich?". Ich glaube, das war für mich der letzte Band.

— monana88
monana88

Gelungen und jugendlich frisch

— Yoyomaus
Yoyomaus

Eine gelungene Fortsetzung!!!! Suchtfaktor hoch 1000!

— _moonlight_books_
_moonlight_books_

Mehr, mehr, mehr! Diese Reihe macht einfach süchtig...

— booksaremybestfriends
booksaremybestfriends

Genauso gut wie der erste Band

— Lena24
Lena24

Geniale Reihe ❤

— KuMi
KuMi

Stöbern in Jugendbücher

Im leuchtenden Sturm

Für mich leider schwächer als der Vorgänger...

MosquitoDiao

Die Perfekten

Gute Idee, aber keine gelungen Umsetzung. Leider hatte ich keine richtige Bindung zu den Charakteren & die Handlung hat mir nicht gefallen.

CallieWonderwood

AMANI - Verräterin des Throns

Tolle Fortsetzung!

nickypaula

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Trotz Wiederholungen insgesamt eine gelungene Fortsetzung!

Mira20

Snow

Snow erbt die stärkste Magie die es je in Algid gegeben hat. Doch sie leb in der Menschenwelt und kann mit Bale nach Algid fliehen.

Nina_Sollorz-Wagner

Tot war ich gestern

Eine gute Fortsetzung, mit großen Einstiegsschwierigkeiten

Annabeth_Book

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Steht Teil 2 in nichts nach....

    Shadow Falls Camp - Erwacht im Morgengrauen
    Charmed

    Charmed

    02. June 2017 um 17:17

    Erwacht im Morgengrauen ist der 2. Teil der Shadow Falls Serie und noch immer wurde das Geheimniss, was Kylie nun ist nicht gelöst. Neue Fertigkeiten, sie ihr teilweise sogar unangenehm sind, geben zwar weitere Hinweise, jedoch keine eindeutige Lösung.Im Morgengrauen wird sie von einem Geist aufgesucht, der ihr eine eindeutige Aufgabe stellt, jedoch eher spartanisch mit den dafür notwendigen Hinweisen umgeht. Dazu muss Kylie erkennen, dass ein Leben in der "normalen" Welt gar nicht mehr so einfach ist, geschweige denn ungefährlich....Ein toller zweiter Teil und ich freue mich schon weiter Teil von ihrer Geschichte sein zu dürfen. Zudem will ich natürlich wissen, was Kylie denn nun wirklich ist, auch wenn ich vermute, dass diese Auflösung erst im letzten Band kommt.....

    Mehr
  • Toller zweiter Band!

    Shadow Falls Camp - Erwacht im Morgengrauen
    Melie99

    Melie99

    26. May 2017 um 21:28

    Das Cover ist genauso schön wie beim ersten Band. Kylie steht vor dem Wasserfall und schaut ihm zu. Es schimmert und glänzt richtig. Die blaue Farbe kommt gut zum Ausdruck. Die Kapitel sind wunderschön aufgemacht. Ich liebe die Kapitelaufmachung dieser Reihe einfach. Die Leute, die für die Kapitel und das Cover zuständig waren, haben sich auf jeden Fall sehr viel Mühe gegeben. Kylie habe ich in diesem Band nicht mehr als nervig empfunden, wie im ersten Band. Meiner Meinung nach hat sie sich sehr gut und erwachsen entwickelt. Auch durch ihre neuen Gaben, die sie im ersten Band erhalten hat, wirkt sie reifer. Sie ist viel mutiger geworden und hat sich zu einer starken Persönlichkeit entwickelt. Ich muss gestehen, dass ich sie mittlerweile schon ins Herz geschlossen habe. Derek ist mir im Moment dafür überhaupt nicht mehr sympathisch. Ich konnte weder sein Benehmen noch seine Handlungen nachvollziehen. Ich fand, dass er sich einfach nur unreif und kindisch aufgeführt hat im Bezug auf Kylie. Er verletzt Kylie und das nur aus reinem Egoismus. Dieses Verhalten war für mich einfach nur inakzeptabel und ich hoffe, dass die Autorin seine guten Seiten im nächsten Band dem Leser wieder näherbringt. Lukas gibt Kylie nicht auf und kämpft um sie. Ich muss gestehen, dass ich für Team Kylie und Lukas bin. Ich finde, dass die beiden sich ergänzen. Sie kennen sich ja auch schon seit ihrer Kindheit und waren früher Nachbarn. Außerdem merkt man, dass die beiden sich voneinander angezogen fühlen. Lukas versucht für Kylie dazu sein und ihr zu helfen, was ich sehr schön fand, da Kylie jemand brauchte der für sie da war.  Der Suchtfaktor dieser Reihe ist sehr hoch. Das habe ich besonders bei diesem Band bemerkt. Ich liebe ihn und konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Die Reihe habe ich schon vollständig zu Hause stehen und mittlerweile habe ich den dritten Band auch schon weg gesuchtet. Ich liebe es, dass ich mich voll und ganz in dieser Geschichte verlieren kann und dass trotz der eher hohen Seitenanzahl die Seiten beim Lesen nur so dahin fliegen.  Dieser Band ist definitiv besser als der Erste. Dieser Band bekommt 5 Sterne von mir. Ich bin schon sehr gespannt, wie es weitergehen wird und besonders wie die Reihe enden wird.

    Mehr
  • Gelungen und jugendlich frisch

    Shadow Falls Camp - Erwacht im Morgengrauen
    Yoyomaus

    Yoyomaus

    22. March 2017 um 14:22

    Kylie plagt sich noch immer mit einigen Problemen herum, nicht nur, dass sie noch immer nicht weiß, welches übernatürliche Wesen sie ist, nein, sie weiß nun, dass ihr Vater nicht ihr richtiger Vater ist, sondern der Geist Daniel. Kylie ist hin und her gerissen. Soll sie ihrem Stiefvater seinen Fehltritt verzeihen und überhaupt noch mit ihm reden? Kann sie ihre Mutter überzeugen, dass sie im Shadow Falls Camp bleiben darf, wenn es ein Internat geworden ist? Was will der Geist von ihr, der neuerdings bei ihr auftaucht? Was will er ihr damit sagen, dass nur sie eine geliebte Person vor dem Tod bewahren kann? Und wie soll sie mit ihrem Liebeskummer klar kommen? Denn Derek trennt sich von ihr und verschwindet, doch plötzlich ist auch Lucas wieder da... der attraktive Werwolf, der nicht ganz uninteressiert an ihr ist. Und was, verdammt noch mal, ist sie selbst? Ein Vampir, ein Werwolf, eine Fee, eine Hexe oder ein Gestaltwandler? Zunehmend beginnt Kylie sich zu verändern, was ihre Mitbewohnerinnen und das Camp zu den wildesten Spekulationen hinreißt. Dieser Teil war wieder sehr spannend. Die Storyline ist weiterhin fesselnd, auch wenn mir die Mädels einfach zu oft über Jungs diskutieren und fröhlich zwischen diesen hin und her schwanken. Heute gefällt der, heute dann der andere. Dass das Stress gibt, ist vorprogrammiert und dann wird natürlich kräftig geheult. Noch öfter gelingt das aber Kylie, die in diesem Teil allgemein sehr nah am Wasser gebaut ist. Sie weint mit ihrer Mom, wegen ihrem Geistvater, wegen ihrem Stiefvater, wegen ihrer menschlichen Freundin Sarah, wegen ihrer noch nicht erkannten Identität, wegen Derek, wegen Lucas, wegen Holiday... ihr seht schon, man muss viel erdulden in diesem Band. Aber es lohnt sich trotzdem, denn die Geschichte ist einzigartig. Es macht Spaß mit zu rätseln, was der Geist wohl von ihr will, es macht Spaß immer wieder eine Wendung in der Geschichte zu erleben, die man einfach nicht erwartet hätte. Das Hörbuch ist dazu sehr zu empfehlen, denn ihr könnt einfach einmal abspannen, dabei die Augen schließen und voll und ganz in die Geschichte abtauchen. Für Teenies ist die Story auf jeden Fall ein Muss, für uns Erwachsene aber auch nicht unbedingt verkehrt. Sie ist locker, leicht und frisch, spannend, regt zum Nachdenken an. Die Heldin erkennt auch eigene Fehler und zeigt, dass es nicht schlimm ist, wenn man dazu steht. Sie ist stark, denn sie sieht auch ein, wenn es besser ist einfach mal die Klappe zu halten oder eben für seine Werte einzustehen. Aber sie hat auch ein gutes Herz, denn sie zeigt auch, dass es sich lohnt jemandem zu verzeihen oder sich für jemanden einzusetzen, wenn dieser in Not ist.

    Mehr
  • erstaunlich gute Fortsetzung nach schlechtem ersten Band

    Shadow Falls Camp - Erwacht im Morgengrauen
    thiefladyXmysteriousKatha

    thiefladyXmysteriousKatha

    08. December 2016 um 15:56

    Erwacht im Morgengrauen Ich habe lange überlegt ob ich den zweiten Band vom Shadow Falls Camp überhaupt noch lesen soll, da mir Teil eins so gar nicht gefallen hat. Doch es stellte sich heraus, dass sich Reihen je weiter man liest auch zum positiven verändern können. Ich war jedenfalls sehr begeistert von diesem zweiten Teil und fast alles was mich anfangs immer gestört hatte war nun besser. Inhalt Was ist Kylie wirklich? Die Suche geht weiter: der 2. Band der Spiegel-Bestsellerserie ›Shadow Falls Camp‹ Von dem Moment an, als Kylie im Shadow Falls Camp angekommen ist, wollte sie nur eines wissen: Was bin ich? Umgeben von Werwölfen, Vampiren, Hexen und Gestaltwandler möchte Kylie endlich herausfinden, welche Art von Wesen sie ist, und was ihre übernatürlichen Kräfte zu bedeuten haben. Kaum hat Kylie sich einigermaßen im Camp eingelebt, überschlagen sich die Ereignisse. Ihre übernatürlichen Fähigkeiten entwickeln sich, ein Geist taucht auf und warnt sie, dass jemand, den sie liebt, sterben wird, und eine Vampirgang zieht mordend durch die umliegenden Städte. Auch in Kylies Liebesleben ist keine Besserung in Sicht: Sie versucht zwar ihre Zeit mit Derek zu genießen, kann aber Lucas nicht vergessen. Als sie ein Wochenende bei ihrer Mutter verbringen soll, um endlich Abstand zu gewinnen, findet sie auch dort keine Ruhe: Ohne den Schutz des Camps ist sie gefährlichen dunklen Mächten ausgeliefert und es kommt zu einem Kampf auf Leben und Tod. Meinung Wer hätte gedacht, dass ich einem Buch der Shadow Falls Reihe mal 4 Sterne geben würde, nachdem mir Band 1 überhaupt nicht gefallen hatte (2Sterne-Bewertung)? Ich habe Kylie gehasst, fand alles viel zu konstruiert, die Geschichte wirkte aus anderen zusammengepuzzelt und so gar nicht eigen. Es passierte viel und wenig und man wurde auf fast jeder Seite mit der Frage „Was bin ich?“ von Kylie bombardiert.  Noch immer fragt sie sich sehr oft was sie für eine Art übernatürliche Kraft hat, dennoch versteht man als Leser nun besser, warum dies für Kylie so wichtig erscheint. Ihre Gefühlswelt wird deutlicher dargestellt. Auch die Tatsache, dass jeder Kerl sie toll findet ist zwar geblieben aber man merkt nun beim Lesen, dass auch ein solch ‚begehrtes‘ Mädchen Probleme in Sachen Beziehungen hat, was sie um einiges sympathischer macht. Alle Figuren haben mehr eigene Merkmale gezeigt und sich dadurch auch deutlicher profiliert. Ich habe das Gefühl, dass ich nun endlich im Shadow Falls Camp angekommen bin und es war gut weiter zu lesen. Man sollte sich also nicht von Teil 1 abschrecken lassen. Auch der Plot hatte viel mehr spannende Twists und war besser aufgebaut. Es endete auch so, dass man am liebsten direkt weiterlesen will als Leser und das habe ich auch getan, denn ich versuche nun im Sog der Reihe zu bleiben. Hoffentlich geht die Reihe nun gut weiter!  

    Mehr
  • schwaches Finale - Rest top!

    Shadow Falls Camp - Erwacht im Morgengrauen
    ausz3it

    ausz3it

    18. October 2016 um 14:19

    Kylie weiß immer noch nicht, was sie genau ist, aber sie setzt sich intensiv mit ihren Kräften auseinander und will unbedingt das Rätsel um ihre Herkunft lösen. Dazu gesellen sich noch die üblichen Probleme von jungen Menschen: Liebeskummer! Nicht nur Kylie, sondern auch ihre Freundinnen haben damit zu kämpfen. Lucas oder Derek? Kylie kann sich nicht recht entscheiden, obwohl ich finde, dass sie mit Lucas immer vertrauter wirkt. Ich kann Derek zwar gut leiden, aber als festen Freund von Kylie kann ich ihn mir überhaupt nicht vorstellen. Im Gegensatz zum Rest war das Finale leider ziemlich schwach. Auch die Auflösung war mir leider absolut suspekt und unverständlich. !!!!!SPOILER!!!!! Der Vampir entführt sie und will sie dann zu seiner Gefährtin machen? Ernsthaft? Fand ich überhaupt nicht glaubwürdig und aus der Luft gegriffen.

    Mehr
  • Was ist Kylie wirklich?

    Shadow Falls Camp - Erwacht im Morgengrauen
    wordworld

    wordworld

    27. September 2016 um 20:52

     Im 2. Teil der "Shadow Falls Camp"- Reihe geht die Suche nach Kylies Herkunft weiter. Ich kann direkt von Anfang an sagen, dass mir dieser Teil um einiges besser gefallen hat als Band 1!  Nachdem man als Leser nun ein bisschen mehr Basiswissen über die Welt von "Shadow Falls" hat und die Charaktere schon ein bisschen kennt, konnte sich die Autorin viel spannenderen Themen widmen. Zum Beispiel auch der Frage, was Kylie wirklich ist. Kylie lässt keine Gelegenheit aus, um in der Vergangenheit ihrer Familie, vor allem der ihres Vaters, zu stochern. Aber das ist noch nicht alles!In- und vor allem außerhalb des Camps ereignen sich seltsame - übernatürliche - Dinge.Was mir an diesem Teil auch viel besser gefallen hat, als an dem Teil davor ist, dass man nun mehr Einblick in das Leben der anderen Charaktere bekommt, was ihnen mehr Tiefe verleiht. Eine Sache, die mir auch zugesagt hat ist, dass sich Kylie immer mehr zu Lucas hingezogen füht, welcher ganz eindeutig mein Favorit ist ;D.Wie auch im ersten Teil war der Schreibstil sehr locker und flüssig, sodass ich das Buch in 2 Tagen durchhatte. Fazit: Ein sehr gelungener 2. Teil der "Shadow Falls"- Reihe, der Teil 1 um längen übertrifft!

    Mehr
  • Es geht weiter...

    Shadow Falls Camp - Erwacht im Morgengrauen
    Diana85

    Diana85

    09. September 2016 um 17:52

    Von dem Moment an, als Kylie im Shadow Falls Camp angekommen ist, wollte sie nur eins wissen: Was bin ich? Umgeben von Feen, Werwölfen, Vampiren, Hexen und Gestaltwandlern möchte Kylie endlich herausfinden, welche Art von Wesen sie ist, und was ihre übernatürlichen Kräfte zu bedeuten haben. Kylie braucht ihre Fähigkeiten jetzt mehr als je zuvor, den sie wird verfolgt: und zwar nicht nur von einem blutüberströmten Geist - damit alleine kämme sie inzwischen klar - sondern auch von einer unsichtbaren, dunklen Macht, die sie alle in Gefahr bringt. Kann Kylie ihre übernatürlichen Kräfte einsetzen und die Menschen retten, die sie liebt? Meine Meinung: Im zweiten Band geht es weiter mit der Frage: Was bin ich bzw was bin ich? Aber auch mit dem typischen Verhalten der Teenager. Miranda ist in einem schüchternen Typen verliebt, Kylie in gleich 2 die unterschiedlicher nicht sein können. Und Della ist eben Della. Im Verlauf des Buches findet Kylie aber immer mehr über sich und ihre Familie raus. Sie beauftragt einen Privatdetektiv... C.C. Hunter schreibt sehr spannend und flüssig. Auch in diesem Band lese ich Gemeinheiten mit House of Night, dann denke ich allerdings dass es doch anders ist. Ich bin sehr auf Band 3 gespannt.

    Mehr
  • Anfangs mit Längen, dann jedoch gelungen

    Shadow Falls Camp - Erwacht im Morgengrauen
    JuliaSchu

    JuliaSchu

    29. August 2016 um 10:14

    „Geboren um Mitternacht“ war  für mich eine große Überraschung. Das Buch hatte mir so gut gefallen, dass ich mir die anderen vier Teile mit einem Mal bestellt habe. Ich musste einfach wissen, wie das Chaos um Kylie weitergehen würde. Und eines kann ich verraten: Es bleibt spannend. Nicht so spannend, wie in Teil eins, doch auch der zweite Band kann sich sehen lassen.KlappentextVon dem Augenblick an, als Kylie im Shadow Falls Camp eingetroffen ist, beschäftigt sie allein eine Frage: Was bin ich? Umgeben von Vampiren, Werwölfen, Gestaltwandlern, Feen und Hexen brennt Kylie darauf, ihre eigene übernatürliche Identität zu lüften. Doch ihre Suche nach Antworten wird jäh unterbrochen, als ein Geist ihr prophezeit, dass jemand, den sie liebt, am Ende des Sommers sterben wird. Wenn sie nur wüsste, wem die Gefahr droht und wie sie diese aufhalten kann? Als wäre das nicht schon genug, muss Kylie sich auch noch zwischen Lucas, dem sexy Werwolf, und Derek, der atemberaubenden Halbfee, entscheiden. Aber sie braucht sie beide, denn eine dunkle Macht verbirgt sich in Shadow Falls und bedroht alles, was Kylie wichtig ist. Nur mit vereinten Kräften kann diese Macht bekämpft werden.MeinungInhaltlich schließt „Erwacht im Morgengrauen“ nahtlos an den ersten Teil der Shadow Falls Camp-Reihe an. Als Leser fühlt man sich, als wäre man nie weg gewesen und tatsächlich ist keine Zeit vergangen. Kylie kämpft mit den altbekannten Problemen. Allen voran die Frage nach ihrer Herkunft. Aber da ist ja nicht nur das Problem, dass sie einfach nicht herausfinden kann, was sie ist. Da wäre auch noch die offene Entscheidung zwischen Derek oder Lucas, oder ihre Mutter, die noch überzeugt werden muss, dass Kylie im Camp bleiben kann. Man könnte meinen, Jungs und Eltern seien doch normale Teenagerprobleme, aber hinzu kommt noch das Gefühl, dass Kylie verfolgt wird. Wer hat es diesmal auf sie abgesehen? All dies sind Themen, die den Verlauf des Buches bestimmen. Allerdings ist nicht jeder Handlungsstrang  interessant. Meiner Meinung nach hatte der zweite Teil vor allem zu Beginn so seine Längen. Erst die letzten 200 Seiten konnten mich so richtig packen. Vorher empfand ich Kylie doch als ziemlich naiv und dämlich. Das hört leider nie so richtig auf, aber man gewöhnt sich dran. Der Geist, der Kylie in diesem Buch verfolgt, war mir sehr suspekt. Allerdings fand ich dessen Auflösung gelungen. Insgesamt wirkt die Protagonistin bereits reifer, als noch zuvor. Zum Glück sind auch ihre Freundinnen Miranda und Della weiterhin an ihrer Seite. Die beiden lockern das ganze Buch auf und beweisen erneut, was für herzensgute übernatürliche Wesen sie sind. Holiday nimmt einen noch größeren Teil ein, als noch zuvor. Bernett, der FRU-Beamte, der Holiday an die Seite gestellt wird, gefiel mir sehr gut, hätte man nach Band eins vielleicht gar nicht gedacht. Grundsätzlich plätschert das Geschehen im Camp erstmal so vor sich hin. Mal sorgt sich Kylie mehr um dieses, mal um jenes. Das Finale gefiel mir ganz gut. Wie im Buch zuvor empfand ich es aber als sehr plötzlich, allerdings schon einleuchtender, als noch im Vorgänger.In diesem Buch taucht man tiefer in die Welt von Shadow Falls ein und das gefiel mir wirklich gut. Die Szenerie muss nicht erst erklärt werden, sondern verschiedene Details treten auf den Plan. Kylie entdeckt immer mehr ihrer Gaben und obwohl es mich nervt, dass nach Band zwei immer noch nicht klar ist, was sie ist, finde ich es irgendwie logisch. Ich hoffe nur, dass ich am Ende nicht so enttäuscht sein werde. Das Hin- und Her zwischen Derek und Lucas nervt mich auch bereits ein wenig. Allerdings bin ich gespannt, was in den nächsten drei Büchern noch so passieren wird. Der Schreibstil von C. C. Hunter ist wieder dynamisch und jung. Zum Teil war er mir sogar ein wenig zu pubertär. Ich habe mich nicht mehr so wohl im Stil gefühlt wie zuvor, aber trotzdem passt die Erzählart zu Kylie und ist authentisch.FazitAlles in allem steigert sich „Erwacht im Morgengrauen“. Zu Beginn befürchtete ich einen desaströsen zweiten Teil, aber ab der Mitte wurde es wieder richtig gut. Es gibt kleine Punkte, die mich ein wenig stören, allerdings gefallen mir die Grundstimmung und die Szenerie der Reihe sehr gut. Das Geschehen entwickelt sich und wird spannender. Allerdings gibt es noch sehr viel aufzuklären. Ich hoffe der dritte Teil wird dort ansetzen. Ich vergebe übernatürliche vier Sterne.

    Mehr
  • Ich werde mehr und mehr Fan der Reihe ♥

    Shadow Falls Camp - Erwacht im Morgengrauen
    AnnaSalvatore

    AnnaSalvatore

    03. July 2016 um 17:30

    GANZE REZENSION: http://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2016/07/kurzmeinung-shadow-falls-camp-erwacht.htmlMEINUNGDieser Band hat mir sogar NOCH besser als der erste gefallen.Ich habe dieses Buch am Nachmittag begonnen und irgendwann nachts beendet - einfach mal 500 Seiten am Stück durchgesuchtet. Sagt das nicht alles?Im ersten Band hatte ich das Gefühl, dass Kylie gefühlt erst mal mit jedem rummacht, doch das hat sich gelegt. Sie ist mehr oder weniger mit Derek zusammen. Das Liebesdrama in diesem Band hat mich kaum gestört, und war auch nicht so übertrieben einnehmend.Ich fand es auch klasse, dass nicht nur Kylie im Vordergrund steht. Auch die Nebencharaktere wie Della, Miranda, Perry, Holly, Burnett und Sara sind nicht einfach nur nette Deko, sondern aktive Parts der Geschichte. Die Story ist spannend, obwohl nicht immer irgendwas Großes passiert. Dennoch gibt es auch immer wieder Spannungshöhepunkte.Ein Kritikpunkt: Kylies körperliche Veränderungen. Sie waren mir etwas zu 'perfekt'. Aber hey, es ist Fantasy :DZum Schreibstil muss ich nicht viel sagen. Lässt sich total schnell verschlingen :DRichtig oft musste ich sogar lachen, weil die Autorin so herrlich ehrlich schreibt. Ich freue mich schon sehr auf die vielen Fortsetzungen ♥FAZITEine tolle Fortsetzung, die den ersten Band noch mal übertrumpft hat. Ich werde mehr und mehr Fan der Reihe ♥ - 4,5 von 5 Feenfaltern für tolle Lesestunden -

    Mehr
  • Gelungene Fortsetzung

    Shadow Falls Camp - Erwacht im Morgengrauen
    ilona89

    ilona89

    22. May 2016 um 00:07

    Von dem Moment an, als Kylie im Shadow Falls Camp angekommen ist, wollte sie nur eines wissen: Was bin ich? Umgeben von Werwölfen, Vampiren, Hexen und Gestaltwandler möchte Kylie endlich herausfinden, welche Art von Wesen sie ist, und was ihre übernatürlichen Kräfte zu bedeuten haben. Kaum hat Kylie sich einigermaßen im Camp eingelebt, überschlagen sich die Ereignisse. Ihre übernatürlichen Fähigkeiten entwickeln sich, ein Geist taucht auf und warnt sie, dass jemand, den sie liebt, sterben wird, und eine Vampirgang zieht mordend durch die umliegenden Städte. Auch in Kylies Liebesleben ist keine Besserung in Sicht: Sie versucht zwar ihre Zeit mit Derek zu genießen, kann aber Lucas nicht vergessen. Als sie ein Wochenende bei ihrer Mutter verbringen soll, um endlich Abstand zu gewinnen, findet sie auch dort keine Ruhe: Ohne den Schutz des Camps ist sie gefährlichen dunklen Mächten ausgeliefert und es kommt zu einem Kampf auf Leben und Tod. "Du musst es aufhalten, Kylie." Bei der heutigen Rezension möchte ich mich kurz fassen, da es sich bei "Erwacht im Morgengrauen" um den 2. Band einer älteren, bekannten Reihe handelt und es dazu bereits viele Rezensionen gibt. Dennoch will ich natürlich auch meinen Senf dazugeben und euch kurz meine Meinung mitteilen! In meiner vorherigen Rezension zum Vorgänger dieser Reihe --hier klicken--, bin ich ausführlicher auf die Geschichte und die Charaktere eingegangen, deshalb lasse ich das diesmal mal aus und berichte euch nur, wie ich die weitere Entwicklung der Personen und der Handlung empfunden habe. Kylie hat es mir schon im 1. Band nicht leicht gemacht, sie zu mögen, da sie oft sehr kindisch und sprunghaft rüberkam. Auch diesmal ist es nicht anders, denn sie ist sich ihrer Verliebtheit gegenüber Luke und Derek nicht im Klaren und man wird zudem nicht das Gefühl los, dass sie von allen Jungs im Umkreis von 100 Km umschwärmt wird und dass so ziemlich jeder mit ihr zusammen sein möchte. Das führt jedoch nur dazu, dass sie deshalb oft nur am Jammern ist und nicht im Stande, eine klare Entscheidung zu treffen. Dennoch sind die gutaussehenden Jungs noch lange nicht ihr größtes Problem. Kylie weiß nämlich immer noch nicht, welcher Spezies sie denn nun angehört, und ob sie doch ein Vampir, Werwolf, Fee oder etwas ganz anderes ist... Zudem wird sie schon bald von dunklen Mächten verfolgt und Kylie schwebt in Lebensgefahr. Das einzige was ihr und ihren liebsten noch helfen kann, sind ihre neu gewonnen Kräfte, über die sonst niemand im Shadow Falls Camp verfügt... Die Tatsache, dass Kylie dermaßen besonders ist, fand ich ehrlich gesagt zu hoch gestapelt, da sie schon fast wie eine unerreichbare Heldin wirkt und kein Mädchen, in das man sich mit Leichtigkeit hineinversetzen kann. Dennoch ist sie keine perfekte Protagonistin, was wohl an ihrem etwas schwierigen Charakter liegt. Ihr nicht enden wollendes Gejammer über ihr ach so kompliziertes Schicksal hielt konstant an und zog sich wie ein roter Faden durch die ganze Geschichte. Aus diesem Grund fand ich Kylie nur noch unsympathischer und konnte irgendwann mal kein Verständnis mehr für sie aufbringen. Am liebsten hätte ich sie in solchen Momenten geschüttelt und sie angeschrien, dass sie sich endlich mal zusammen reißen soll! Tja, daran sieht man schon, wie aggressiv mich eine einzelne Person wie die Hauptprotagonistin machen kann! :D Die Handlung ist aber dagegen, mal von Kylies Aussetzern, spannend. Ich war schon im 1. Band sehr neugierig zu erfahren, wer die Protagonistin wirklich ist und auch im 2. Band dauert es sehr lange, bis wir die ersten entscheidenden Hinweise bekommen. Aber das ist noch nicht lange alles, was der zweite Teil dieser Fantasy - Reihe zu bieten hat, denn zwei Ereignisse spielen eine große Rolle in der Geschichte. Zum einen ist da ein blutüberströmter Geist, der Kylie aufsucht und rätselhafte Aussagen von sich gibt. Auch spürt das Mädchen etwas böses um sie herum, das jedoch einen anderen Grund hat als der Geist selbst. Wer steckt nun hinter dieser dunklen Macht? Die Absichten desjenigen waren für mich zwar vorhersehbar, doch die Auflösung, um wen es sich letztendlich handelte, fand ich überraschend. Der Schreibstil ist nach wie vor flüssig, locker und sehr jugendlich, sodass die Reihe jedoch leider nicht besonders tiefgründig ist. Das Ende ist spannend und es überschlagen sich viele Ereignisse auf einmal. Es werden zudem auch einige Fragen beantwortet und Geheimnisse enthüllt. Trotz der nervigen Protagonistin Kylie, mit der ich einfach nicht warm werde, möchte ich die Reihe fortsetzen, da ich sehr gespannt bin, wie es nun weiter geht! Als die Stille anhielt, zwang sich Kylie etwas zu sagen. "Ich weiß, dass da jemand ist." Sie stand auf und hoffte, ihr vorgetäuschter Mumm wäre echt. Der Windstoß streifte sie wieder. "Wenn du das bist, Della, dann ist das nicht sehr witzig." Niemand antwortete ihr. Kylie stand da und überlegte, was sie als Nächstes tun sollte. Da hörte sie es. Ganz leise, aber unverkennbar das Rascheln von Büschen - jemand war hinter ihr. Sie hielt den Atem an und drehte sich mit einem Ruck um. Das Cover gefällt mir auch diesmal bei dem 2. Band sehr, da es wunderschön metallic schimmert und funkelt. Auch die blaue Gestaltung, in Verbindung mit orangen Buchstaben finde ich optisch ansprechend und positiv auffallend. *düster, magisch, vielfältig* Mir persönlich, gefällt die "Shadow Falls Camp" Reihe wirklich gut! Ich lese gern Romane, die sich in Internaten für jugendliche Hexen, Vampire, Feen, Werwölfe etc. abspielen. Außerdem ist es ein Genuss, in die Welt, die C.C. Hunter erschaffen hat, einzutauchen. Leider komme ich aber mit der jammernden Protagonistin Kylie nicht zurecht und auch ihre Freunde verhalten sich für meinen Geschmack etwas zu kindisch. Dennoch konnte mich der 2. Band dieser Reihe gut unterhalten und ich vergebe 3 von 5 möglichen Blumen! Weitere Rezensionen findet ihr auf meinem Blog: Ilys Bücherblog

    Mehr
  • Ein gelungener zweiter Teil, der nahtlos an die Geschichte anknüpft.

    Shadow Falls Camp - Erwacht im Morgengrauen
    Meiky

    Meiky

    09. May 2016 um 13:33

    Nachdem mich der erste Teil der Shadow-Falls-Camp-Reihe wirklich für sich begeistern konnte, habe ich den zweiten direkt hinterher geschoben. Ich bin froh, dass ich endlich mit der Reihe begonnen habe, denn bisher bin ich mich wirklich sehr begeistert! Kylie und ihre beiden Camp-Freundinnen habe ich total in mein Herz geschlossen. Sie sind einfach drei Teenagermädels mit all ihren menschlichen und nichtmenschlichen Problemen. Vor allem die Liebe spielt dabei in diesem zweiten Band eine große Rolle. Auch wenn Kylie in einer typischen Dreieckskiste feststeckt, ist das Ganze durch die tollen magischen Wesen total angenehm. Auch wenn ich Kylies Gefühlschaos nicht ganz nachvollziehen kann. Ich weiß genau für welchen ihrer Typen mein Herz schlägt und ich hoffe, sie entscheidet sich letztendlich genauso! Gerade Kylies Besuch von Geistern gefällt mir unglaublich gut. Auch wenn mir ihre "Mission" in diesem Buch nicht so wirklich zugesagt hat. Zwar gab es eine tolle Verknüpfung zum ersten Band, aber mir wurde es da dann doch eine Spur zu unrealistisch. Auch die ewig wechselnden Begabungen empfinde ich als zu viel des Guten. Mir hätte auch ein normalbegabtes Mädchen auch ausgereicht, es muss ja nicht immer die Außergewöhnlichste unter den Unnormalen sein. Trotzdem ist es natürlich spannend Stück für Stück zu erfahren zu welcher Spezies Kylie gehört. Es fällt mir wirklich sehr leicht in Kylies Welt abzutauchen! Es ist alles sehr bildlich beschrieben und auch die Charaktere sind sehr lebendig und anschaulich dargestellt. Lediglich die spannenden Kampfszenen oder die Dramatik kamen mir hier etwas zu kurz. Für mich bestand das Buch aus zu einem zu großen Teil aus typischen Teenager Problemen, dabei steht der eigentliche Konflikt des Buches zu sehr im Hintergrund. Etwas mehr Spannung dürfte es in den Folgebänden gerne sein! Aber ich bin trotzdem schon sehr gespannt drauf, wie es im Camp weitergeht! 

    Mehr
  • und der nächste spannende Teil aus der Shadow Falls Camp Reihe

    Shadow Falls Camp - Erwacht im Morgengrauen
    Kerstin_Lohde

    Kerstin_Lohde

    24. April 2016 um 13:03

    Ich war sehr gespannt ob mir die Serie nach Band 1 auch immer noch so gut gefallen würde und ich wurde nicht enttäuscht sondern im Gegenteil sie gefällt mir immer mehr. Somit ist diese Reihe für mich eine absolute Behalte Reihe genauso wie die Bücher von Jennifer Estep und die House of Night Reihe. Jeder Band an sich ist gut geschrieben und man findet darin Spannung, Action, Dramatik aber auch etwas Humor und ein kleines bißchen Romantik vor. Das in der Richtung Mischung ergibt einfach ein gutes Buch von Anfang bis Ende. Ich habe es gestern angefangen und komplett in einem Rutsch durch gelesen so gefesselt war ich von diesem Buch. Natürlich hatte ich gestern auch genug Zeit um in Ruhe lesen zu können. Ich bin schon sehr gespannt wie es im nächsten Band weiter geht. Das Buch hält auf jeden Fall was es verspricht und Fans von Gestaltwandlern, Vampiren oder anderen übernatürlichen Wesen sollten sich mal Band 1 der Reihe vornehmen und anlesen. Ich finde es auf jeden Fall gelungen und es könnte auch etwas für Fans der House of Night Reihe sein.

    Mehr
  • Ein gelungener zweiter Teil, der nahtlos an die Geschichte anknüpft.

    Shadow Falls Camp - Erwacht im Morgengrauen
    Meiky

    Meiky

    13. March 2016 um 21:50

    Nachdem mich der erste Teil der Shadow-Falls-Camp-Reihe wirklich für sich begeistern konnte, habe ich den zweiten direkt hinterher geschoben. Ich bin froh, dass ich endlich mit der Reihe begonnen habe, denn bisher bin ich mich wirklich sehr begeistert! Kylie und ihre beiden Camp-Freundinnen habe ich total in mein Herz geschlossen. Sie sind einfach drei Teenagermädels mit all ihren menschlichen und nichtmenschlichen Problemen. Vor allem die Liebe spielt dabei in diesem zweiten Band eine große Rolle. Auch wenn Kylie in einer typischen Dreieckskiste feststeckt, ist das Ganze durch die tollen magischen Wesen total angenehm. Auch wenn ich Kylies Gefühlschaos nicht ganz nachvollziehen kann. Ich weiß genau für welchen ihrer Typen mein Herz schlägt und ich hoffe, sie entscheidet sich letztendlich genauso! Gerade Kylies Besuch von Geistern gefällt mir unglaublich gut. Auch wenn mir ihre "Mission" in diesem Buch nicht so wirklich zugesagt hat. Zwar gab es eine tolle Verknüpfung zum ersten Band, aber mir wurde es da dann doch eine Spur zu unrealistisch. Auch die ewig wechselnden Begabungen empfinde ich als zu viel des Guten. Mir hätte auch ein normalbegabtes Mädchen auch ausgereicht, es muss ja nicht immer die Außergewöhnlichste unter den Unnormalen sein. Trotzdem ist es natürlich spannend Stück für Stück zu erfahren zu welcher Spezies Kylie gehört. Es fällt mir wirklich sehr leicht in Kylies Welt abzutauchen! Es ist alles sehr bildlich beschrieben und auch die Charaktere sind sehr lebendig und anschaulich dargestellt. Lediglich die spannenden Kampfszenen oder die Dramatik kamen mir hier etwas zu kurz. Für mich bestand das Buch aus zu einem zu großen Teil aus typischen Teenager Problemen, dabei steht der eigentliche Konflikt des Buches zu sehr im Hintergrund. Etwas mehr Spannung dürfte es in den Folgebänden gerne sein! Aber ich bin trotzdem schon sehr gespannt drauf, wie es im Camp weitergeht! 

    Mehr
  • Es lohnt sich durchzuhalten!

    Shadow Falls Camp - Erwacht im Morgengrauen
    beautyfashionbuecher

    beautyfashionbuecher

    27. February 2016 um 10:37

    Klappentext: Von dem Moment an, als Kylie im Shadow Falls Camp abgekommen ist, will sie nur eines wissen: Was bin ich? Umgeben von Feen, Werwölfen, Vampiren, Hexen und Gestaltwandlern möchte Kylie endlich herausfinden, welche Art von Wesen sie ist, und was ihre übernatürlichen Kräfte zu bedeutet haben. Ihre Fähigkeiten braucht sie jetzt mehr als je zuvor, denn Kylie wird verfolgt: und zwar nicht nur von einem blutüberströmten Geist - damit allein käme sie inzwischen klar, sondern auch von einer unsichtbaren, dunklen Macht, die sie alle in Gefahr bringt. Kann Kylie ihre übernatürlichen Fähigkeiten einsetzen, um die Menschen zu retten, die se liebt? Inhalt: Kylie hat sich nun endlich im Camp eingelebt und Freunde gefunden. Sie hat nach wie vor noch nicht herausgefunden was sie nun ist ob Fee, Hexe, Werwolf, Vampir oder Gestaltenwandlerin. Lucas hat das Shadow Falls Camp verlassen und das auch noch mit Fredericka zusammen. Er hat ihr über Holiday einen Brief zukommen lassen, den sie sich allerdings nicht traut zu lesen und in ihrem Nachttisch aufbewahrt. Es ist eine Menge Zeit vergangen und sie hat sich Lucas aus dem Kopf gestrichen und letztendlich auf Derek eingelassen, den sie von Anfang an schon gut im Shadow Falls Camp aufnahm und ihr eine Chance gab.  Nun endlich kamen sich Derek und Kylie näher und mit einem mal taucht Lucas wieder auf. Was wird sie machen, da sie jetzt mit Derek zusammen ist? Sie entschied sich um sich abzulenken einen Tag mit ihren Freundinnen shoppen zu gehen, gerade als sie einen BH anprobiert schaut sie in den Spiegel und plötzlich steht hinter ihr ein mit Blut besudelter Vampir. Sie bekam Panik doch so schnell wie er da war, war er auch schon wieder weg. Sie alarmierten sofort Burnett und der kümmerte sich um alles und holte sofort alle drei ab. Und es gibt noch ein Problem ein blutüberströmter Geist macht Kylie darauf aufmerksam das bald jemand sterben wird der ihr nahe liegt. Ihr Telefon klingelt manchmal einfach so und plötzlich ist ihre Freundin Sara dran, die sie allerdings nicht angerufen hat. Es ist komisch für sie mit ihr zu reden, da sie den Kontakt zueinander schleifen ließen seit dem sie im Shadow Falls Camp ist. Ist es ein Hinweis darauf das es Sara ist, die sie verlieren wird? Sie erfährt einige  überraschende Nachrichten und trifft sich nach langer Zeit wieder mit Sara und fährt nach Hause ihre Mutter besuchen. Was wird das Geheimnis um Sara sein? Wird sie ihr helfen können?  Als sie nach Hause fuhr mit dem Auto, kam auf einmal etwas auf die Frontscheibe zugeflogen. Sie brach und etwas zog sie aus dem Auto. Sie wurde bewusstlos und wachte auf mit einem Sack über dem Kopf. Doch schon bald erkannte sie ihren Entführer wieder! Wird man Kylie aus den Fängen der Entführer retten können? Meine Meinung: Also meine Lieben ich muss sagen es wurde erst zur Mitte/Ende hin spannend, denn mich nervte einfach nur dieses hin und her ihrer Gefühle zu Derek und Lucas. Ich hatte wirklich Schwierigkeiten dran zu bleiben und war froh, wenn endlich etwas passierte. Der Schluss war wirklich echt super spannend gemacht und schlussendlich hat es sich gelohnt durchzuhalten!

    Mehr
  • Tolles Buch

    Shadow Falls Camp - Erwacht im Morgengrauen
    Sallygirl

    Sallygirl

    10. February 2016 um 17:10

    Insgesamt hat mir das Buch sehr gefallen, ich fand es total spannend und habe es innerhalb von stunden gelesen,jedoch finde ich es etwas schade das man sich an ein paar stellen denken konnte was passiert.

  • weitere