Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht

(1825)

Lovelybooks Bewertung

  • 1433 Bibliotheken
  • 94 Follower
  • 30 Leser
  • 277 Rezensionen
(1027)
(552)
(195)
(37)
(14)

Inhaltsangabe zu „Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht“ von C.C. Hunter

Im Shadow Falls Sommercamp lernen Werwölfe, Vampire, Hexen, Feen und Gestaltwandler mit ihren übernatürlichen Kräften umzugehen. In Kylies Leben geht alles schief: Ihre Eltern lassen sich scheiden, ihr Freund hat Schluss gemacht, und ihre Mutter schickt sie auch noch in ein Sommercamp. Doch Shadow Falls ist anders: Hierher kommt nur, wer übernatürliche Kräfte hat – Feen, Hexen, Vampire, Gestaltwandler und Werwölfe. Auch Kylie soll besondere Fähigkeiten haben – wenn sie nur wüsste, welche … Doch plötzlich wird das Camp bedroht. Nur, wenn sie alle ihre besonderen Kräfte gemeinsam einsetzen, werden sie die übermächtigen Feinde besiegen können.

Wahnsinnig tolle Geschichte mit einem klasse Ende. Trotzdem ist noch Luft nach oben vorhanden.

— Daruschkaaa
Daruschkaaa

Interessante Ideen, gute Schreibweise

— Yoyomaus
Yoyomaus

EIn wunderbares Buch, voller Spanung und Geheimnissen!! Unbedingt lesen!! Du wirst in ihre Welt einfach hineingezogen!

— _moonlight_books_
_moonlight_books_

Ein wirklich guter Fantasyroman, der zum Ende hin auch spannend wird und die Neugier für den 2. Band weckt :)

— TanjaWinchester
TanjaWinchester

Fazit: 4 Kronen 0,5/0.5= Cover + 0,5/0,5= Innengestaltung+ 1/1=Charaktere+ 0,5/1= Geschichte + 0,5/1= Schreibstil+ 1/1= letzer Eindruck

— Allthestorysaretrue-Annika
Allthestorysaretrue-Annika

Toller Auftakt der Serie

— PiaPrincess
PiaPrincess

Was für eine toller Auftakt! Ich will auch wissen, was Kylie ist!!!!

— booksaremybestfriends
booksaremybestfriends

Wahnsinnig spannendes tolles Buch 😍

— KuMi
KuMi

Toller Einstieg in die Buchreihe.

— Mivico
Mivico

Ich habe dieses Buch verschlungen wie fast kein anderes!

— Lena24
Lena24

Stöbern in Jugendbücher

Salz für die See

Wow. Dieses Buch ist kein Sonntagnachmittagspaziergang. Es zeigt die Schrecken von Krieg und Flucht unheimlich nah.

Katzenkind

Ein bisschen wie Unendlichkeit

Leider nicht ganz das, was ich erwartet habe!

IsiVital

Wie ich dich sehe

Aus ungewöhnlicher & seltener Perspektive beschrieben, denn Parker ist blind! ♥ authentisch & sanft erzählt! ♥ Denn P.G. ist NUR blind ;)

suggar

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Etwas zäher Einstieg. Im Vergleich zu Celaena eine alltäglichere Protagonistin. Man könnte nach dem Ende schon fast aufhören.

Lesekaetzchen108

Ana und Zak

lustig, rasant und süß kurzwellige Nerd Geschichte über die erste Liebe und andere Probleme...

cityofbooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Super Reihenauftakt!

    Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht
    Melie99

    Melie99

    26. March 2017 um 11:58

    Das Cover wirkt sehr anziehend und magisch auf mich. „Shadow Falls Camp –  Geboren um Mitternacht“ ist der erste Band einer mehrteiligen Reihe von C.C Hunter. In diesem Buch findet man wirklich alles, was man als Fantasy Leser liebt. Angefangen bei der Hexe bis zum Gestaltwandler. Ich finde es sehr gut, dass die Autorin es geschafft hat, trotz vieler Fantasy Wesen die Geschichte übersichtlich zu machen. Ich finde es auch gut, dass die Geschichte in einem Camp spielt. Das Buch hat viele verschiedenen Facetten, doch diese muss man erst mal aufdecken. Ich muss sagen, dass mir einer der weiblichen Hauptcharaktere ziemlich auf die Nerven gegangen ist, und zwar ist das Kylie. Manchmal hat es mich echt genervt, dass sie sich nie entscheiden konnte bzw. wollte. Die Charaktere Lukas und Derek sind sehr unterschiedlich, doch haben anscheinend den gleichen Typ Mädchen. In dem Band taucht eine kleine Dreiecksgeschichte auf, welche auf der einen Seite erfrischend aber auf der anderen auch sehr anstrengend sein kann. Die Reihe ähnelt ein bisschen der "House of Night" Reihe. Dies habe ich nicht nur selbst bemerkt, sondern auch von vielen gehört. Kylie wurde aufgrund falscher Tatsachen in das angebliche Sommercamp „Shadow Falls Camp“ von ihrer Mutter gelockt. Was von außen wie ein Sommercamp für schwer erziehbare Teenager aussieht, ist eigentlich ein Camp für Übernatürliche wie Hexen, Vampire usw. Doch das Besondere an Kylie ist, dass sie nicht weiß, was sie ist und außerdem auch kein anderer. Sie scheint nicht wie die anderen zu sein. Kylie versucht sich auch ein bisschen selbst zu finden wegen ihrer kleinen Identitätskrise. Den zweiten Band werde ich demnächst auch lesen. Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen und daher gebe ich dem Buch 4 Sterne.

    Mehr
  • Interessante Ideen, gute Schreibweise

    Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht
    Yoyomaus

    Yoyomaus

    22. March 2017 um 13:42

    Kylie ist alles andere als zufrieden mit ihrem Leben. Ihre beste Freundin kann nur noch von Jungs reden, sie wurde von ihrem Freund verlassen, ihre Eltern lassen sich scheiden, sie wird von schlimmen Albträumen geplagt - und muss in Folge dessen zu einer Therapeutin - und ihre Oma ist verstorben. Doch als wäre all das nicht genug, sieht sie immer wieder einen Mann, der sie zu verfolgen scheint. Doch niemand außer ihr kann ihn sehen. Als Kylie bei einer Party von der Polizei aufgegriffen wird, rät ihre Therapeutin, dass sie aufgrund ihres Verhaltens und ihrer Albträume in ein Camp geschickt werden soll, was ihre Mutter auch prompt tut. Bereits zu Beginn ihrer Reise glaubt Kylie verrückte Dinge zu sehen, so wechselt einer der Jungs im Bus ständig seine Augenfarbe und ein Mädchen, welches sich sehr bedeckt hält, hat eiskalte Haut. Kylie glaubt wirklich langsam durchzudrehen und das Ganze wird noch verrückter, als sie in dem Camp ihren ehemaligen Nachbarn Lucas wieder trifft, derjenige, der damals ihren Kater getötet hat. Und als wär das alles nicht genug, erfährt Kylie, dass dies kein normales Camp ist, sondern ein Camp für Feen, Vampire, Hexen, Werwölfe und andere magische Wesen. Während sich Kylie zu Beginn dagegen sträubt und nicht glauben will, was hier vor sich geht, muss sie sich nach und nach eingestehen, dass sie vielleicht doch nicht so menschlich ist, wie sie immer angenommen hatte. Denn der Soldat, der sie immer verfolgt hat, taucht auch hier auf und sie muss erkennen, dass er ein Geist ist, der ihr versucht etwas mitzuteilen. Während alle Wesen im Camp wissen, was sie sind, tappt Kylie noch immer im Dunkeln und fühlt sich ein bisschen wie ein Außenseiter, weil sie die Einzige ist, die Geister sehen kann. Sie vermisst ihre beste Freundin Sarah. Sie vermisst ihre Eltern. Doch während sich ihre Mutter regelmäßig meldet, scheint ihr Vater sie ganz und gar zu vergessen. Einzigen Halt geben ihr ihre Freundinnen - die Hexe Miranda und die Vampirin Della. Doch da ist auch noch der Halbfeen Derek, zu dem sie sich hingezogen fühlt. Aber auch Lucas entfacht in ihr ein absolutes Gefühlschaos, wenn sie sich in seiner Nähe aufhält. Und wäre das alles noch nicht schlimm genug, taucht ihr Exfreund Trey auch wieder auf. Das Chaos scheint perfekt.Ich habe das Buch/Hörbuch gelesen/gehört und muss sagen, dass es mir sehr gut gefallen hat, sowohl die Lesung, als auch das Buch durch seine lockere und jugendliche Schreibweise. Die Stimmungsschwankungen, denen Kylie ausgesetzt ist, sind sehr gut beschrieben und es macht Spaß, sie durch den Alltag im Camp zu begleiten. Auch die Angst, die sich in ihr ausbreitet, wenn der Geist auftaucht, ist wirklich gut umschrieben. Da bekommt man selbst ebenfalls eine Gänsehaut. Ihre Unschlüssigkeit, welchen der Jungs sie nun nehmen oder nicht nehmen soll bzw. ob sie sich überhaupt zu einem hingezogen fühlt oder nicht, sowie die ewigen Debatten über einen Freund haben und wie weit man mit ihm gehen soll, finde ich auf Dauer zwar etwas nervig, aber man darf nicht vergessen, dass es sich hier um einen Jugendroman handelt und aus der Sicht ist es eigentlich ganz nett, da den jungen Leserinnen vermittelt wird, dass sie sich nicht gleich mit dem nächstbesten in die Kiste begeben müssen. Ihr Kummer darüber, dass sie nicht weiß was sie ist und der Schock, als sie erfährt, dass es Vampire etc. wirklich gibt, finde ich wirklich gut umschrieben, auch der Kummer den sie hat, weil sie in das Camp muss, sich mit ihrer Mutter nicht so gut versteht und sich ihr Vater nicht meldet. Es sind alltäglich Probleme, mit denen sich Teenies auch herumschlagen müssen - unter anderem. Das Buch zeigt, dass es vielen so gehen kann und wie man damit umgehen könnte. Ich denke, das wird vielen jungen Mädchen auch Halt geben.Der Schreib- und auch der Erzählstil ist fesselnd. Es war mir weder möglich das Buch zur Seite zu legen, noch das Hörbuch zu unterbrechen - ich habe mir die sieben Stunden an einem Abend/ einer Nacht angehört! Man wird einfach nicht müde zuzuhören oder eben zu lesen. Das schafft selten ein Buch bei mir. Zumeist muss ich eine Pause machen, doch hier verging die Zeit wie im Flug. Empfehlen möchte ich dieses Buch/Hörbuch (für die Lesefaulen unter uns), all denen, die gute Fantasygeschichten mögen - speziell Geschichten über Vampire, Werwölfe und andere magische Wesen. Aber es ist auch schön für junge Mädchen, die eine gute Liebesgeschichte und etwas Familiendramatik mögen.Idee: 5/5Schreibweise: 5/5Emotionen: 4/5Details: 4/5Spannung: 4/5

    Mehr
  • Kylie & Derek, Lucas oder doch Trey?

    Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht
    TanjaWinchester

    TanjaWinchester

    07. March 2017 um 10:59

    Zitate "Es war schon faszinierend, wie sich die Perspektive verändern konnte, wenn man gerade erfahren hatte, dass man vielleicht kein normaler Mensch war."(S.112) "Nein, tu es nicht. Und sag es auch nicht. Ich weiß, ich weiß, mein Muster sieht nicht aus wie das eines Menschen. Aber ganz ehrlich, ich hab es satt, immer von jedem gelesen zu werden. Das ist fast so schlimm, wie wenn Jungs mir auf die Brüste starren." (S.340) Meine Meinung Ich muss sagen, ich hätte am Anfang nicht gedacht, dass mir Kylie Galen ans Herz wächst und dass ich sie wirklich sympathisch finde. Eigentlich ist sie ein anständiges Mädchen, tut eigentlich nie etwas Schlimmes, bis es durch ein Missverständnis dazu kommt, dass sie auf einer Drogenparty erwischt wird und sofort in die Schublade "Böses Mädchen" gesteckt wird. Dadurch wird sie ins Camp geschickt, worauf sie sich nicht wirklich freut, auch wenn es zuhause gerade nicht besonders läuft, da ihre Eltern sich scheiden lassen und Kylie überhaupt keine Ahnung hat, wieso auf einmal. Auch vom Camp will sie nichts wissen und erst Recht will sie nicht akzeptieren, dass sie tatsächlich in das "übernatürliche" Camp gehört, auch wenn sie schon immer wusste, dass sie doch nicht ganz "normal" war. Doch dann lernt sie Della, Miranda, Lucas, Derek und viele andere kennen, die ihr Leben vollkommen auf den Kopf stellen und ihr sogar dabei behilflich sind, herauszufinden, wer sie eigentlich wirklich ist.  Kylie entwickelt sich im Laufe des Buches auch gewaltig. Sie war das ruhige Mädchen, die sich niemals etwas Böses vorstellen konnte. Doch viele Situationen und Geschehnisse brachten sie dazu, über sich hinaus zu wachsen, zu lernen, sich selbst kennen zu lernen und zu akzeptieren. Sie war mir in keinster Weise unsympathisch oder nervig, ganz im Gegenteil, ich habe immer wieder mit ihr gefühlt und durchgelebt. Schließlich kann ich mir auch nicht vorstellen, dass mein Leben gerade noch ganz normal war und im nächsten Moment überall Vampire, Werwölfe und andere Geschöpfe unter einem Dach leben. (Obwohl der Gedanke gar nicht so abwegig ist :p)  Eine Liebesgeschichte ist natürlich auch vorhanden, und in dem Fall kann ich sogar sagen, nicht nur eine! Denn Kylie fällt es wirklich schwer, sich für einen Kerl zu entscheiden, denn jeder von ihnen hat etwas besonderes. Normalerweise mag ich keine Dreiecks-Beziehungen, aber die Geschichte dahinter ist hier einfach so interessant, dass ich unbedingt wissen möchte, für wen sie sich entscheiden. Denn ich weiß es wirklich nicht! Was mich allerdings leicht an der Handlung stört ist, dass bis zum letzten Viertel des Buches nicht wirklich etwas außergewöhnliches passiert, wie ich es in Fantasyromanen eigentlich erwarte. Es war nicht kritisch, und versteht mich nicht falsch, es wurde nicht einmal langweilig, denn der Leser lernt erstmal alles genau kennen. Die Personen, die Orte, das Camp und die Beziehungen unter den Campmitgliedern. Allerdings geschah für mich leider nichts überraschendes - außer am Ende. Denn das Ende fand ich widerum wirklich grandiös und bin sehr gespannt, wie es im zweiten Band weiter geht, denn ich kann es mir noch gar nicht richtig vorstellen.  Der Schreibstil  ist super einfach zu lesen, man verhaspelt sich nie und es tauchen keine Sätze auf, die man nicht versteht. Einige Sätze musste ich zwar wiederholt lesen, das lag aber nur daran, dass ich in dem Moment nicht glauben konnte, was da wirklich stand. Die 500 Seiten ließen sich lesen wie am Stück. Es wird außerdem aus der Sicht von Kylie geschrieben in der Erzählperspektive, dennoch konnte man alles genau nachvollziehen und im Geschehen dabei sein. Fazit Ein wirklich toller Auftakt in eine Reihe, bei der ich mir vorstellen kann, dass noch viel geschehen wird, was man nicht erwartet. Ich bin ein großer "House of Night"-Fan, deshalb kann ich es den Fans auch nur empfehlen! Es bekommt dementsprechend 4 von 5 Krönchen!

    Mehr
  • Plauderecke zum FISCHER Leseclub 2017

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Willkommen im FISCHER Leseclub! Nach dem fulminanten Start 2016 geht der FISCHER Leseclub 2017 in die zweite Runde! Wir freuen uns sehr, dass ihr uns auch in diesem Jahr wieder durch ein spannendes Jahr mit vielen tollen Aktionen aus den S. FISCHER Verlagen begleiten möchtet! Der FISCHER Leseclub bietet euch einen gemütlichen Platz, um gemeinsam Bücher zu lesen, darüber zu diskutieren und neue Bücher zu entdecken!Alle Infos zum FISCHER Leseclub findet ihr hier.Mitglied werden ist ganz einfach und bringt euch viele großartige Vorteile!Da gibt es zum einen das Buch des Monats. Jeden Monat stellen wir eine ganz besondere Neuerscheinung aus den S. FISCHER Verlagen vor, die ihr mit anderen begeisterten Lesern entdecken könnt. Außerdem gibt es das ganze Jahr über viele verschiedene Community-Aktionen und Leserunden im FISCHER Leseclub, bei denen ihr neue Abzeichen für eure Abzeichenwand sammeln könnt.Und diese Abzeichen sehen nicht nur besonders großartig aus, mit etwas Glück verhelfen sie euch auch im Laufe des Jahres zu ganz besonderen Gewinnen! Sammeln und mitmachen lohnt sich also auf jeden Fall!In unserer Plauderecke könnt ihr euch mit anderen Mitgliedern des FISCHER Leseclubs austauschen, Fragen stellen oder einfach nur in gemütlicher Runde plaudern. Wir wünschen euch ganz viel Spaß im FISCHER Leseclub!Ein kleiner Hinweis: Für die Rezensions-Abzeichen gelten Bücher, die 2017 erschienen sind und aus folgenden Verlagen stammen:S. FISCHERFISCHER TaschenbuchFISCHER TORFISCHER KrügerFISCHER ScherzFISCHER FJBFISCHER KJBFISCHER Kinder- und Jugendbuch-VerlagFISCHER SauerländerFISCHER Duden KinderbuchFISCHER Meyers KinderbuchIhr erkennt die Bücher auch am entsprechenden FISCHER Leseclub Baumler auf der Buchseite.

    Mehr
    • 1067
  • Kunterbunte Regenbogen Challenge 2017

    Regenbogentänzer
    BlueSunset

    BlueSunset

    ACHTUNG! DIES IST EINE CHALLENGE UND KEINE VERLOSUNG ODER LESERUNDE! 
 ES GIBT KEINE BÜCHER ZU GEWINNEN!  Kunterbunte Regenbogen Challenge 2017 Ein neues Jahr bricht an und wir wollen es bunt und farbenfroh machen. Wie auch in den letzten Jahren, wird jeder Monat einer anderen Farbe gewidmet. Auch die Zusatzaufgaben kommen wieder zum Einsatz, jedoch in etwas anderer Form als bisher.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere  Farbe im Vordergrund. 
Lest dazu ein Buch, dessen Cover vorrangig in der vorgegebenen Farbe gehalten ist. Dabei gilt als Richtwert etwa 2/3 des Covers sollen in dieser Farbe sein. Die Farbbücher müssen im Monat der entsprechenden Farbe gelesen werden, sonst zählen sie nicht.    Es gibt noch  Zusatzaufgaben, die ihr in Kombination mit dem „Farbbuch“ lösen könnt. Diese Aufgaben sind (im Gegensatz zum Vorjahr) von Anfang bekannt und können beliebig mit den Farben kombiniert werden. Jede Zusatzaufgabe darf nur einmal gelöst werden!  Es gibt 13 Zusatzaufgaben, von denen ihr (logischerweise) nur maximal 12 lösen könnt (jeden Monat ein Buch). Warum ich 13 Aufgaben stelle? Weil ihr so etwas mehr Entscheidungsfreiraum habt.  Die Zusatzaufgaben MÜSSEN in Kombination mit einem Farbbuch gelesen werden - Lest ihr ein Buch, das nur die Zusatzaufgabe erfüllt, zählt dies leider nicht.  Zusatzaufgaben dürfen nachträglich nicht getauscht werden! Einmal gelöst, ist die Aufgabe aus dem Spiel.  Es gelten für diese Challenge alle Bücher, die mehr als 100 Seiten haben (es gilt immer die von euch gelesene Ausgabe).  Punkte  Für jedes  Farbbuch, das im richtigen Monat gelesen wurde gibt es  1 Punkt.  Für jede  Zusatzaufgabe, die in Kombination mit einem Farbbuch gelesen wurde gibt es noch  +1 Punkt.  Somit kann man im Monat maximal 2 Punkte bekommen.  BEISPIEL April: Grün  Ich lese „Zeitenzauber - Die goldene Brücke“ von Eva Völler.  Damit bekomme ich 1 Punkt für die Farbe.  Zusätzlich erfüllt es das Kriterium „Von einer Frau geschrieben“. Dafür erhalte ich ebenfalls 1 Punkt.  Damit habe ich im April insgesamt 2 Punkte gesammelt.  FARBEN Januar : Bunt Februar : Weiß März :  Gelb April : Grün Mai: Metallic / Glitzer Juni : Blau Juli : Lila / Violett August : Rosa / Pink September : Rot Oktober : Orange November : Braun Dezember : Schwarz ZUSATZAUFGABEN 1 ) Ein Buch, das verfilmt wurde. 2) Ein Buch, das mehr als 550g wiegt. 3) Ein Buch mit einem Tier oder einer Pflanze auf dem Cover. 4) Ein Buch, das in Afrika, Asien oder Südamerika spielt. 5) Ein Buch mit Feuer oder Wasser auf dem Cover oder im Titel.  6) Ein Buch, dessen Autor mindestens 3 weitere Bücher veröffentlicht hat.  7) Ein Buch mit einer Zahl im Titel. 8) Ein Buch eines Autors, von dem du noch nichts gelesen hast. 9) Ein Buch, das vor 1950 erstmalig erschienen ist. 10) Ein Buch, das einen Preis gewonnen hat (nennt den Preis). 11) Ein Buch, das von einer Frau geschrieben wurde. 12) Ein Klassiker  13) Ein Buch, das der zweite Teil einer Reihe ist WIE MACHE ICH MIT?  Erstellt einen Sammelbeitrag im Unterforum „Sammelbeitrag“ (BITTE NICHT UNTER „Bewerbung“!)  Schickt mir den Link zum Sammelbeitrag bitte in einer Nachricht!  Lest fleißig eure Bücher und sammelt Punkte! Tragt diese anschließend in euren Sammelbeitrag ein. Ihr könnt jederzeit in diese Challenge einsteigen, könnt aber nur ab dem aktuellen Monat mitmachen.  Noch Fragen?  Dann stellt diese gerne bei „Fragen & Antworten“. Antworten zu bereits gestellten Fragen werde ich dort im ersten Beitrag sammeln.  Seid ihr euch unsicher, ob euer Buch die Farbvorgabe erfüllt? Dann schaut im entsprechenden Thema nach. Dort tummeln sich viele liebe, hilfsbereite Menschen, die euch gerne weiterhelfen.  In den Monatsthemen könnt ihr euch zudem auch gerne über die Zusatzaufgaben, etc. austauschen.  Alles klar?  Dann freue ich mich, dass ihr dabei seid und wünsche euch ein farbenfrohes Jahr 2017!  Teilnehmerliste:  Aramara ban-aislingeach BeEe26 BlueSunset  booksvillavintage _Buchliebhaberin_ Car_Pe ClaraOswald Code-between-lines EnysBooks Gutti93 janaka  Johanna_Jay  Joo117 josie28 JulesWhetherther Kady katha_strophe kleinechaotin Kodabaer Kuhni77 LadySamira091062 lesebiene27 LostHope2000 louella2209 LubaBo mareike91  Mirijane MissSnorkfraeulein Mrs_Nanny_Ogg Nelebooks  papaverorosso PMelittaM Ponybuchfee QueenSize  sansol ScheckTina SomeBody StefanieFreigericht stebec sursulapitschi Talathiel Vucha zhera

    Mehr
    • 582
  • Der Beginn einer epischen Reihe, da bin ich mir sicher..

    Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht
    Allthestorysaretrue-Annika

    Allthestorysaretrue-Annika

    27. January 2017 um 19:42

    Autor/in: C. C. HunterTitel: Geboren um MitternachtReihe: Shadow Falls CampBand: 1Verlag: FischerPreis: 9,99€Cover: Der leichte violette Schimmer harmoniert mit dem grellen Pink des Titel, und dem Logo des Fischer-Verlags. An für sich sehr schön gestaltet, jedoch sieht Kylie (jedenfalls denke ich, dass sie es ist) meiner Meinung sehr "hineingeschnitten" aus, falls jemand versteht was ich damit meine.Autor/in: C. C. Hunter ist Autorin der "Shadow-Falls-Camp"- und "Shadow-Falls-After-Dark"- Reihe. Nicht nur unter ihrem Künstlernamen, sondern auch mit ihrem richtigen Namen, Christie Craig, schreibt sie Bücher. Zusammen mit ihrem Mann und Haustieren wohnt sie in Texas und lebt dort als Autorin und Lehrerin für kreatives Schreiben. Nebenher arbeitet sie auch als Foto-Journalistin.Buchbeschreibung: Die 16- jährige Kylie hat kein einfaches Leben. Ihre Eltern wollen sich scheiden lassen, ihr Freund macht mit ihr Schluss und die Sommerferien soll sie in einem Ferienlager für schwierige Jugendliche verbringen. Bald wird ihr jedoch klar, dass Shadow Falls Camp etwas ganz anderes ist. Hexen, Werwölfe, Vampire und Feen sind hier einquartiert. Doch niemand weiß, was Kylie ist und als eine düstere Bedrohung das Camp heimsucht müssen die Jugendlichen mehr zusammen halten, denn je.Persönliche Meinung: Am Anfang war ich mir etwas unsicher mit diesem Buch. Irgendwie hat mich der Schreibstil nicht so sehr gepackt und irgendwie bin ich auch mit der Story nicht richtig warm geworden. So etwa in der Mitte des Buchs hat es mich dann aber doch gepackt und mitgerissen. Mir gefielen die Charakter immer besser und langsam konnte mich auch die Geschichte überzeugen. Jedoch finde ich die "große Bedrohung" etwas lächerlich. Die Spannung entstand lediglich dadurch, dass man die Geheimnisse lüften wollte. Zudem wird die "große Bedrohung" etwa in 4-5 Seiten abgehandelt. Auch ging mir Kylie des öfteren echt auf den Keks. In jedem Typen sieht sie ihren Ex- Freund und kann nicht aufhören zu jammern. Selbst als sie endlich Freunde hat, jammert sie, dass sie keinen Mensch auf der Erde mehr hat. Zum Schluss legte sich das etwas, was mir dann besser gefallen hat. Natürlich verstehe ich, dass Kylies Leben echt scheiße läuft, aber es hat schon dezent genervt. Trotzdem fand ich das Buch doch sehr solide und ich musste des Öfteren schmunzeln und laut lachen. Nun bin ich gespannt auf Teil 2.

    Mehr
  • Geboren um Mitternacht

    Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht
    Jojo0609

    Jojo0609

    20. January 2017 um 18:42

    Titel: Shadow Falls Camp- Geboren um MitternachtAutorin: C.C. HunterSeitenzahl: 493Cover:Das Cover ist so ganz schön, aber das Mädchen in der Mitte (welches wahrscheinlich Kylie darstellen soll) stört mich ein wenig, da sie so reingeschnitten wirkt. Aber bei den Kapitelanfängen wo man das Bild jedesmal sieht ist das Mädchen nicht mehr drauf, was mir dann besser gefallen hat.Meine Meinung:Dieses Buch ist so gut, es hat viele spannende Seiten aber auch einige sehr lustige, es gibt aber auch ziemlich verwirrende. Es ist sehr interessant wie sich die Gefühle von allen aber vor allem die von Kylie verändern und wie Kylie langsam aber sicher akzeptiert das sie in das Camp, in diese Welt gehört. Außerdem finde ich es sehr spannend das es so viele Wendungen gibt, vorallem am Ende gab es eine Wendung die ich nie hätte erahnen könne. Ich finde die einzelnen Gaben und Arten sehr interessant und ich finde es gut das alle sehr gut ausgearbeitet sind.Ich frage mich wirklich was Kylie ist und wann sie es herausfindet.

    Mehr
  • Tolles Buch

    Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht
    Mysterybooks

    Mysterybooks

    04. January 2017 um 14:46

    Ein tolles Buch ich habe es verschlugen und an einem Tag gelesen.Es geht darum das Kylie in ein Camp muss für schwer erziehbaren Jugendlichen aber als Kylie dort ankommt erfährt sie dass Camp für was anderes da ist als für schwer erziehbaren Jugendlichen. Denn das Camp ist für Feen, Vampire , Werwölfe , Gestaltwandler und Hexen .Nur das schlimmste  ist noch das Kylie garnicht weiß was sie ist. Denn ihr Gehirnmuster lässt sich nicht öfnen. Dann lernt Kylie noch Della und Mirada kennen ihre Bewohnerinnen . Als Kylie dann wieder ihren  Stalker sieht reicht es ihr sie will wissen was sie ist.Wird Kylie es rausfinden was sie ist ?Wer ist  der Stalker ?Kann sie Mirand und Della trauen ?Lest es selber und findet es heraus

    Mehr
  • Eine tolle Story mit viel Spannung und Fantasy

    Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht
    my_bookworld1

    my_bookworld1

    30. December 2016 um 11:34

    Inhalt:Kylies Eltern lassen sich scheiden und ihr Freund macht mit ihr Schluss, weil sie nicht mit ihm ins Bett steigen will. Als ob das nicht genug wäre, macht auch Kylies Therapie keine Fortschritte und sie sieht immer noch den Stalker, den niemand zu sehen scheint außer sie. Ihre Therapeutin überredet dann auch noch ihre Mutter sie in einem Camp für Jugendliche mit Problemen zu schicken. Als sie dort ankommt merkt sie aber das dies nur ein Vorwand war um sie in ein Camp für Jugendliche mit besonderen Fähigkeiten unterzubringen. Den Stalker den niemand sehen kann, soll ein Geist sein und das bedeutet das sie entweder eine Hexe, Gestaltwandler, Vampir, Werwolf oder eine Fee ist.Meinung:Ich war schon von der ersten Seite an begeistert und konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Kylie ist eine sehr sympathische und vor allem tiefgründige Protagonisten und der Schreibstil ist sehr flüssig zu lesen. Das Cover passt perfekt zur Story und sieht gut aus.Grundidee 5/5Schreibstil 5/5Spannung 4,5/5Emotionen 4/5Charaktere 5/5

    Mehr
    • 2
  • Es beginnt mit einer Teenagerkriese....

    Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht
    Natalie23

    Natalie23

    30. December 2016 um 00:30

    Meine Meinung über Band 1 So, chehehehe! Es wird mir eine Freude sein, über einer meiner Lieblingsbuchreihen zu berichten, einfach, weil es ein wichtiger Bestandteil meiner Pubertät war, mich damit zu beschäftigen.:3 Inhalt: Im Shadow Falls Sommercamp lernen Werwölfe, Vampire, Hexen, Feen und Gestaltwandler mit ihren übernatürlichen Kräften umzugehen. In Kylies Leben geht alles schief: Ihre Eltern lassen sich scheiden, ihr Freund hat Schluss gemacht, und ihre Mutter schickt sie auch noch in ein Sommercamp. Doch Shadow Falls ist anders: Hierher kommt nur, wer übernatürliche Kräfte hat – Feen, Hexen, Vampire, Gestaltwandler und Werwölfe. Auch Kylie soll besondere Fähigkeiten haben – wenn sie nur wüsste, welche … Doch plötzlich wird das Camp bedroht. Nur, wenn sie alle ihre besonderen Kräfte gemeinsam einsetzen, werden sie die übermächtigen Feinde besiegen können. Cover: Ich finde, es hat was. Schön und geheimnisvoll und liebevoll zugleich, genau so wie der Titel perfekt für den ersten Band geeignet ist. Warum? Das werdet ihr schon sehen wenn ihr das Buch lest, denn es erklärt sich von selbst! ;) Geschichte: Ich liebte und liebe sie nach wie vor, denn sie beinhaltet alle Gernes, die ich so liebe: Romantik, Humor, Familie, eine gute Priese Spannung und Krimi und es werden auch – nennen wir es mal „alltägliche Probleme“ mit eingebracht, die das ganze auch „menschlich“ gestalten. Außerdem bin ich zudem ein Fan von „lerne erwachsen zu werden“ Geschichten – und die Übernatürlichen und deren Fähigkeiten liebe ich so oder so, da alles – zumindest in meinen Augen – liebevoll gestaltet wurde. Und ja, viele dieser User haben Recht: Es kommt tatsächlich viel „welchen Jungen nehme ich jetzt?“ vor, genau so wie die Frage „Was bin ich?“ vor, die nicht jedermanns 'Nerv' entsprechen? So nenne ich das mal. Doch man muss das so sehen – und ich werde es weiter unten noch mehr erläutern, sind die Charaktere zwischen 16 und 18 Jahre alt und befinden sich deshalb in einer Phase in der solche Fragen und Themen „normal“ sind. Also empfinde ich es nicht als schlimm. Charaktere: Mir liegen sie als altgeschweißter Fan, der schon alle Bänder kennt schon sehr am Herzen, aber ich darf ja jetzt nur vom ersten Band ausgehen! X'3 Aber dennoch, ich finde sie alle toll, vor allem Kylie , - da sie, wie ich finde sehr „normal“ handelt und ich kann ihre Denkweisen sehr gut verstehen. Denn natürlich macht sie sich Gedanken darüber was sie ist – und das sie es nicht wahrhaben will, da sie bis vor wenigen Tagen/Wochen gedacht hat, sie wäre ein Mensch. Ich meine, wer würde denn im realen Leben sagen: Geil, ich habe mein ganzes Leben lang ein normales, menschliches Leben geführt und jetzt bin ich es doch nicht, was ja nicht so schlimm ist, da ich ja auch gar nicht weiß was ich nun bin. Sie ist 16, natürlich denkt sie da an Jungs – und natürlich ist das mit der Verbindung zu der „was bin ich nun Frage“ ein , ja eigentlich schon „komplizierteres“ Thema. Und natürlich ist sie auch wegen vielen, andere Dinge sauer, die ihr ja im Buch lesen werdet, und im Allgemeinen total verwirrt, wie es jeder Jugendlicher irgendwie ist. Außerdem basieren ihre Handlungen, die manchmal durchaus falsch und „dumm“ sind, nicht auf irgendeiner bösen Absicht. Zumindest empfinde ich das so – auch wenn ich sagen muss, dass es manchmal echt naiv ist, aber gut. Aber genug von Kylie: Ich mag auch die anderen Charaktere, denn jeder ist auf seine Art und Weise Individuell – und alles in einem ist es ein echt, toller, bunter Haufen, mit dem es nie langwellig wird. Fazit: Ein Buch das vor allem für „junge Leute“ geeignet ist, die sich ebenfalls in dieser Phase befinden und auf Fantasy stehen. Doch für die, die diese Zeit schon hinter sich haben und die „typischen“ Fragen, die sich Jugendliche nun mal stellen als 'nervig und kindisch' empfinden ist das Buch nix. Genau so sollten die Leute, die auf Dreiecksbeziehungen, hin und her und das Thema 'was bedeutet Sex für mich und wie ist das so, auch mit seinen Freunden darüber zu reden' allergisch reagieren, lieber ein Bogen um das Buch machen. Ja, auch wenn es einer meiner absoluten Lieblinge ist und ich mir die Reihe wahrscheinlich noch oft geben werde, muss ich echt sagen: wenn das so ist, dann Finger weg.

    Mehr
  • Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht

    Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht
    Samantha_steuer

    Samantha_steuer

    16. December 2016 um 19:59

    http://samsbuchblog.weebly.com/blog/shadow-falls-camp-geborgen-um-mitternachtKylie Galen wird in den Sommerferien in das von ihrer Psychologin empfohlene Shadow Falls Camp geschickt, auf dem ersten Blick ein Camp für schwererziehbare Jugendliche. Da auf einer Party bei der sie mit ihrer besten Freundin war, Drogen gefunden wurden.Doch später erkennt sie durch die Campleiterin Holiday, dass das ein Camp für übernatürliche Menschen ist. Dort befinden sich Werwölfe, Feen, Vampire, Hexen und Gestaltswandler.Doch es ist unbekannt was Kylie selbst ist. Bekannt ist nur das Kylie die Gabe hat Geister zu sehen und dies auch der Grund für ihre Panikattacken beim Schlafen ist.Zudem begegnet sie auch Lucas, einen alten Bekannten aus ihrer Vergangenheit, und der männlichen Fee zwischen denen sie hin und her gerissen ist. Ich gebe dem ersten Band 5 von 5 Sternen, da ich von Anfang an begeistert von er Idee eines Camps mit übernatürlichen Menschen war. Gleichzeitig gab es auch so vieles das ich geshippt hatte und fand das Ende super. Auch gab es Momente in denen ich manche Personen hasste und wünschte es gäbe sie nicht, aber mit der Zeit legte sich dies wieder und ich konnte damit leben. Es war eines der Bücher bei denen ich direkt danach in die Bücherrei gelaufen bin um mir den nächsten Teil geliehen hatte.

    Mehr
  • Kreative Fantasygeschicht mit viel Potenzial, wäre da nicht...

    Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht
    Michicorn

    Michicorn

    10. December 2016 um 21:57

    Inhalt: In Kylies Leben geht alles schief: Ihre Eltern lassen sich scheiden, ihr Freund hat Schluss gemacht, und ihre Mutter schickt sie auch noch in ein Sommercamp. Doch Shadow Falls ist anders: Hierher kommt nur, wer übernatürliche Kräfte hat – Feen, Hexen, Vampire, Gestaltwandler und Werwölfe. Auch Kylie soll besondere Fähigkeiten haben – wenn sie nur wüsste, welche … Cover: Auf dem Cover sieht man die blonde Protagonistin Kylie welche sich an einen Baum lehnt. Das Cover spielt mit dunklen Farben aber auch mit einem annäherndem Sonnenaufgang. Auf dem Cover sind viele Lila-Töne, die das Buch atmosphärisch erscheinen lassen. Meine Meinung zum Inhalt: Ich finde die Idee dieses Buches einfach umwerfend. Alle Arten von Fantasy sind eingebracht: Derek-Fee, Della-Vampirin, Lucas-Werwolf, Miranda-Hexe, Perry-Gestaltenwandler und Kylie-??. Was Kylie ist werde ich nicht verraten und der erste Band auch nicht. Man lernt auch die nette Campleiterin Holiday kennen, welche Kylie zur Seite steht und ihr hilf ihre Fähigkeit zu finden. Schon am Anfang des Buches wird der Leser auf eine Seite geleitet: TeamDerek kder TeamLucas, währemd die Leser sehr eindeutig sind, kann sich Kylie nicht entscheiden. Das ist auch der Punkt was mich gestört hat, es gibt dauernd die Frage: Derek oder Lucas? Die Frage zieht sich nicht nur über das ganze Buch sondern auch über die ganze Reihe was echt nervig ist. Was mir aber umso mehr gefällt ist die Freundschaft zwischen Miranda, Della und Kylie. Besonders mag ich Della mit ihrer Sarkastischen Art, ich liebe aber auch Miranda mit ihrer volkommen durchgeknallten Lebensweise. Leider konnte mich die Protagonistin Kylie nicht überzeugen. Ich hatte das Gefühl das wir beide immer in die andere Richtung handeln würden und ich fande sie teilweise auch ziemlich naiv. Fazit: Ein sehr kreatives Fantasybuch mit einer leider etwas nervigen Protagonistin. Trotzdem hatbdas Buch eine fantastische Idee und eine ganz gute Umsetzung!

    Mehr
  • Shadow falls camp - Geboren um Mitternacht

    Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht
    love_books_15

    love_books_15

    22. October 2016 um 20:26

    Ich bin völlig überrascht. Die 16 Jährige Kylie hat es gerade schwer im Leben: Ihre Oma starb, ihre Eltern lassen sich scheiden und ihr Freund hat Schluss gemacht. Als ihre Mutter sie dann noch bei der Polizei abholen musste weil Kylie auf einer Party war bei der die Polizei Drogen fand, schickte ihre Mutter sie auch noch in ein Sommercamp für schwererziehbare Jugendliche. Doch Shadow falls ist anders: Hierher kommt nur, wer übernatürliche Kräfte hat - Feen, Hexen, Vampire, Gestaltwandler und Werwolfe. Auch Kylie soll besondere Fähigkeiten haben - wenn sie nur wüsste welche... Innerhalb 2 Tagen hab ich dieses Buch gelesen und ich war total begeistert. Die vier anderen Teile gefielen mir ebenso gut. Mit Kylie hab ich besonders mit gefühlt und sie war mir sofort sympathisch. Die Reihe ist absolut Lesenswert für alle die Fantasybücher genauso lieben wie ich.

    Mehr
  • Spannende Story mit nur kleinen Holprigkeiten

    Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht
    BlueSargent

    BlueSargent

    14. October 2016 um 12:13

    Anfangs war ich etwas skeptisch, ob dieses Buch etwas gutes zu bieten hat, doch nach den ersten hundert Seiten konnte ich kaum aufhören zu lesen!Viele Elemente sind typisch - Jugendliche mit familiären Problemen in einer existenziellen Kriese - doch wenn man von der leicht vorhandenen Plumpheit absieht, ist es ein wirklich tolles Buch! Und auch wenn die Protagonistin Kylie manchmal ein wenig wie eine Mary Sue rüber kommt, kann man sich dennoch mit ihr anfreunden. Die Liebesgeschichte ist auch recht interessant gehalten. Es gibt viel hin und her, man kann nie wirklich wissen, wen der beiden Jungs sie letzten Endes wählen wird.Was ich gut finde ist, dass sehr viel auf den Aspekt Freundschaft eingegangen wird. Wann ist man befreundet, wann ist eine Freundschaft vorbei... all solche Fragen kommen auf.Das Buch ist leichte Lektüre, nicht sehr tiefsinnig geschrieben, aber dennoch spannend und mitreißend!

    Mehr
  • Toller Auftakt!

    Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht
    Weltenwandlerin98

    Weltenwandlerin98

    12. October 2016 um 05:06

    Worum geht's? Die siebzehnjährige Kylie Galen ist alles andere als normal, denn sie kann Geister sehen. Nach einer verhängnisvollen Partynacht wird sie von ihrer Mutter für ein Sommercamp für “schwererziehbare Jugendliche“ angemeldet werden, dem Shadow Falls Camp. Was für Kylie anfangs wie die Hölle auf Erden erscheint, scheint sich nach und nach zu einem schlechten Scherz zu entwickeln, denkt sie zumindest - denn die Leute vom Shadow Falls Camp sind mehr als nur “nicht gewöhnlich“. Sie verfügen alle über besondere Kräfte und Kylie ist eine von ihnen. Und obwohl die Verwirrung groß ist, scheint es doch gar nicht so schlimm im Camp zu sein, denn die Vampirin Della und die Hexe Miranda stehen ihr tatkräftig zur Seite auf der Suche nach sich selbst. Und außerdem gibt's da noch Derek, der Halbfee ist, und den Werwolf Lucas, die ihr beide gehörig den Kopf verdrehen... Meine Meinung Ich hatte das Buch lange Zeit auf meinem SUB liegen, ohne recht zu wissen, ob und wann ich es denn lesen wollen würde. Erst, als ich wieder und wieder hier auf lovelybooks.de über die Reihe gestolpert bin, entschloss ich mich schließlich doch dazu, es zu lesen, und war überrascht. Zunächst einmal hat mir der Schreibstil sehr gut gefallen, denn ich finde, dass er in seiner klaren Schlichtheit wirklich flüssig zu lesen ist und dennoch hat jede Zeile seine ganz eigene Wirkung. So gelang es zumindest mir sehr gut, in die Geschichte einzutauchen und ich habe mir sehr oft die Szenen bildlich vorstellen können. Die Sprache, die die Autorin verwendet, ist schlicht und modern, und lässt keinen Zweifel am Genre Jugendbuch, was ich aber nicht als störend, sondern viel mehr als sehr passend empfunden habe. Auch die Charaktere sind mir nach und nach ans Herz gewachsen, denn sie alle haben ihr ganz eigenes Wesen und könnten manchmal kaum unterschiedlicher sein, trotzdem besteht zwischen ihnen eine Freundschaft, die mich durchaus überzeugt hat, trotz der verschiedenen Charaktere und den Wesen, die hinter ihnen stecken. Die obligatorische “Liebesrivalin“ darf natürlich in keinem Jugendbuch fehlen, aber selbst das wirkte nichge erzwungen und hat auch einen Sinn für mich ergeben. Auch die Dreiecksbeziehung zwischen Kylie, Derek und Lucas ist wahrlich nicht neu, scheint aber vom ersten Eindruck her nicht ganz so schlimm zu sein wie sonst. Es erinnert aber sehr an die typischen Jugendbücher-Lovestorys und manches ging mir persönlich einfach zu schnell. Die Idee scheint jetzt zwar nicht ganz neu zu sein, zumindest vom groben Gerüst her, trotzdem hat mich die Welt von Shadow Falls Camp, die Welt voller Hexen, Feen, Vampire und Gestaltwandler, fasziniert und mir hat die Umsetzung mehr als gut gefallen, und auch die Handlung zieht sich an manchen Stellen etwas, anderes ging mir fast zu schnell und das Ende kommt etwas überraschend. Alles in allem ist Shadow Falls Camp 1 aber ein typisches Jugendbuch und ein Auftakt, der große Lust auf mehr macht. Ich vergebe 4,5 von 5 Sternen!

    Mehr
  • weitere