C.C. Hunter Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht

(55)

Lovelybooks Bewertung

  • 41 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 24 Rezensionen
(22)
(21)
(7)
(4)
(1)

Inhaltsangabe zu „Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht“ von C.C. Hunter

Im Leben der 16-jährigen Kylie geht alles schief: Nach der Scheidung ihrer Eltern, dem Tod der Großmutter und der Trennung von ihrem Freund wird sie in ein Camp für Schwererziehbare geschickt. Doch Shadow Falls ist kein normales Sommercamp – hier entpuppen sich die Teenager als Vampire, Werwölfe, Hexen und Gestaltwandler. Als wäre das nicht schon verwirrend genug, kämpfen zwei aufregende Jungs um Kylies Herz. Doch bevor sie sich ihrem Liebesleben widmen kann, muss sie herausfinden, wer sie ist…
Ein fesselnder Serienauftakt – mitreißend gelesen von Anke Kortemeier (deutsche Stimme von Keira Knightley).

Ich habe Mega mitgefiebert

— Svxnjx

Genauso schlimm wie House of Night, klischeebeladen und hormongesteuert. Nur Charaktere die ich durchgehend erwürgen wollte. Nur 1 Stern.

— aquamarinblau

Ganz anders als erwartet, war eine nette Geschichte für Zwischendurch, aber auch kein Highlight. War in Ordnung :)

— Leseeule96

Eine sehr schöne und spannende Geschichte.

— Yoyomaus

Sehr spannend und romantisch Ist ab jetzt auch mein Lieblingsbuch

— mimi0700

War leider nichts für mich, zu Jugendlich!

— Evan

Stöbern in Jugendbücher

Tochter der Flut

Keine Romanze, dafür viel Action, Mystery und etwas Grusel.

ConnyKathsBooks

Schattenkrone - Royal Blood

Spannender Anfang, zähe Mitte, spannendes Ende

DasAffenBande

Scythe – Die Hüter des Todes

Interessanter, spannender dystopischer Auftakt

Lotta22

Constellation - Gegen alle Sterne

Spannend und mitreißend mit zauberhaften Charakteren!

lauri_book_freak

Der Kuss der Lüge

Kurzum: ich bin begeistert.!!!! Das erste gute Buch seit langem.

Hopie

Kiss me in Paris

Unweihnachtlich und für mich so gar nicht romantisch

TuffyDrops

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine nette Geschichte, anders als erwartet

    Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht

    Leseeule96

    19. May 2016 um 15:04

    Dies ist das erste Hörbuch das ich höre, bei dem ich nicht zuvor das Buch gelesen habe. Ich hatte bisher immer ein bisschen Probleme längere Zeit der Geschichte zu folgen, weshalb ich immer nur Hörbücher als Auffrischung gehört habe, die ich schon als Buch gelesen habe. "Shadow Falls Camp" war die erste Ausnahme und ich muss sagen, dass es eigentlich ganz gut geklappt hat und ich der Geschichte auch folgen und mich darauf konzentrieren konnte.Bei Kylie läuft momentan einiges schief, weshalb ihre Mutter sie in eine Camp für Schwererziehbare Teenager schickt. Doch dort angekommen merkt Kylie direkt, dass etwas mit den anderen Camp-Teilnehmern nicht stimmt. Schnell entpuppt sich das Camp als ein Treffpunkt für Übernatürliche, zu denen auch Kylie zählt.Sie findet sich wieder zwischen Hexen, Vampiren, Gestaltwandlern und Werwölfen. Aber was ist Kylies Begabung? Ist sie wirklich eine von ihnen oder handelt es sich um ein großes Missverständnis? Eigentlich will sie nichts lieber als nach Hause. Wären da nicht der süße Derek und der geheimnisvolle Lucas. Und ihre beiden neuen Freundinnen Della und Miranda. Dann wird das Camp angegriffen und sie müssen alle zusammen halten.Ich muss sagen, dass ich mir die Shadow Falls-Reihe immer ganz anders vorgestellt habe und dachte, dass viel mehr Fantasy drin vor kommt. Da ich nicht der größte Fantasy-Fan bin, kam es mir ganz gelegen, dass dem gar nicht so ist. Klar, es kommen "Fabelwesen" drin vor, aber die Geschichte spielt trotzdem in unserer Welt. Ich bin also durch aus positiv überrascht worden, denn ich habe gar nicht mal so hohe Erwartungen gehabt. Trotzdem kann ich den krassen Hype um die Reihe auch wieder nicht so ganz verstehen. Für mich war es einfach ein mittelmäßiges, bzw durchschnittliches Jugendbuch.Ich bin sehr froh, dass ich das Hörbuch gehört habe, denn als Buch hätte ich mich wahrscheinlich noch ewig nicht heran gewagt und es wäre ewig weiter auf meinem SuB vergammelt. Nun bin ich aber davon überzeugt, dass ich die Reihe fortsetzen werde, entweder weiter als Hörbuch, oder vielleicht auch selber lesen werde.

    Mehr
  • Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht

    Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht

    Claudia-Marina

    09. January 2016 um 13:11

    Als ihre in Scheidung lebenden Eltern der 16-jährigen Kylie eröffnen, dass sie den Sommer in einem Feriencamp verbringen soll, sieht sie es zunächst als Strafe an und führt diese auf ihr rebellisches Verhalten und ihre Eskapaden auf einer Party zurück. Doch dann kommt heraus, dass ihre Therapeutin, bei der sie wegen ihrer nächtlichen Panikattacken in Behandlung ist, sie dorthin geschickt hat. Und dass Shadow Falls gar kein Camp für schwer erziehbare Jugendliche ist – auch wenn Kylie auf dem Weg dorthin einigen merkwürdigen Teenies begegnet. Shadow Falls Camp ist ein Camp für übernatürliche Wesen. Feen, Hexen, Vampire, Werwölfe, Gestaltwandler – und auch Kylie soll zu ihnen gehören. Aber wie kann das möglich sein? Ist Kylie letzten Endes gar kein Mensch, und wenn sie kein Mensch ist und etwas anderes, übernatürliches, was ist sie dann? Kylie kann sich mit dem Gedanken daran so gar nicht anfreunden, sie muss hier falsch sein. Aber ist sie das wirklich? Ist der Soldat, den nur sie sieht, nicht ein Zeichen für ihre übersinnlichen Kräfte? Erst als sie sich mit der Hexe Miranda und der Vampirin Della anfreundet, gelingt es ihr, auch ihr Schicksal langsam anzunehmen. C.C. Hunter verpackt in ihrem Roman – ich habe zwar die Hörbuch-Version, aber Grundlage ist ja nun mal der Roman – viele verschiedene Themen, die vor allem Jugendliche ansprechen. Freundschaft und Liebe, aber auch die Suche nach der eigenen Identität oder das Annehmen derselben stehen klar im Vordergrund. Kylie kann zuerst nicht akzeptieren, dass sie anders ist, und erst als sie bemerkt, dass sie Freunde hat, die zwar auch anders als „normale“ Jugendliche sind, ihr dabei aber umso näher sind, kann sie sich an den Gedanken gewöhnen, auch anders zu sein. Das Camp wird ihr zu einer neuen Heimat, fernab von den Scheidungsstreitereien ihrer Eltern und dem Trennungsschmerz von ihrem Ex-Freund. Dass neue Liebe in ihr Leben tritt gehört dann einfach zur Geschichte. Kylie zwischen zwei Jungen – aus dem Genre der Jugend-Fantasy ist die Dreiecksbeziehungsgeschichte nicht mehr wegzudenken – aber ohne so ein wenig Herzschmerzromantik wäre das Leben ja auch langweilig. Der erste Teil der Shadow Falls-Reihe besteht vielleicht aus vielen bekannten Komponenten, doch dabei wirkt er trotzdem nicht verstaubt und abgenutzt, sondern erfrischend und unterhaltsam, witzig und spannend zugleich. Anke Kortemeier als Sprecherin rundet das Hörerlebnis mit ihrer sympathischen Stimme dabei noch ab, es macht einfach Freude, ihr zuzuhören. Sie klingt so warm und jugendlich und voller Leben, dass ich alle Bedenken und Vorurteile über Fantasyreihen fallen lasse und mich ganz in die Geschichte hinein fallen lasse. Diese Serie hat definitiv Potential – Suchtpotential!

    Mehr
  • Eine sehr schöne und spannende Geschichte.

    Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht

    Yoyomaus

    05. October 2015 um 11:44

    Kylie ist alles andere als zufrieden mit ihrem Leben. Ihre beste Freundin kann nur noch von Jungs reden, sie wurde von ihrem Freund verlassen, ihre Eltern lassen sich scheiden, sie wird von schlimmen Albträumen geplagt - und muss in Folge dessen zu einer Therapeutin - und ihre Oma ist verstorben. Doch als wäre all das nicht genug, sieht sie immer wieder einen Mann, der sie zu verfolgen scheint. Doch niemand außer ihr kann ihn sehen. Als Kylie bei einer Party von der Polizei aufgegriffen wird, rät ihre Therapeutin, dass sie aufgrund ihres Verhaltens und ihrer Albträume in ein Camp geschickt werden soll, was ihre Mutter auch prompt tut. Bereits zu Beginn ihrer Reise glaubt Kylie verrückte Dinge zu sehen, so wechselt einer der Jungs im Bus ständig seine Augenfarbe und ein Mädchen, welches sich sehr bedeckt hält, hat eiskalte Haut. Kylie glaubt wirklich langsam durchzudrehen und das Ganze wird noch verrückter, als sie in dem Camp ihren ehemaligen Nachbarn Lucas wieder trifft, derjenige, der damals ihren Kater getötet hat. Und als wär das alles nicht genug, erfährt Kylie, dass dies kein normales Camp ist, sondern ein Camp für Feen, Vampire, Hexen, Werwölfe und andere magische Wesen. Während sich Kylie zu Beginn dagegen sträubt und nicht glauben will, was hier vor sich geht, muss sie sich nach und nach eingestehen, dass sie vielleicht doch nicht so menschlich ist, wie sie immer angenommen hatte. Denn der Soldat, der sie immer verfolgt hat, taucht auch hier auf und sie muss erkennen, dass er ein Geist ist, der ihr versucht etwas mitzuteilen. Während alle Wesen im Camp wissen, was sie sind, tappt Kylie noch immer im Dunkeln und fühlt sich ein bisschen wie ein Außenseiter, weil sie die Einzige ist, die Geister sehen kann. Sie vermisst ihre beste Freundin Sarah. Sie vermisst ihre Eltern. Doch während sich ihre Mutter regelmäßig meldet, scheint ihr Vater sie ganz und gar zu vergessen. Einzigen Halt geben ihr ihre Freundinnen - die Hexe Miranda und die Vampirin Della. Doch da ist auch noch der Halbfeen Derek, zu dem sie sich hingezogen fühlt. Aber auch Lucas entfacht in ihr ein absolutes Gefühlschaos, wenn sie sich in seiner Nähe aufhält. Und wäre das alles noch nicht schlimm genug, taucht ihr Exfreund Trey auch wieder auf. Das Chaos scheint perfekt. Ich habe das Buch/Hörbuch gelesen/gehört und muss sagen, dass es mir sehr gut gefallen hat. Die Stimmungsschwankungen, denen Kylie ausgesetzt ist, sind sehr gut beschrieben und es macht Spaß, sie durch den Alltag im Camp zu begleiten. Auch die Angst, die sich in ihr ausbreitet, wenn der Geist auftaucht, ist wirklich gut umschrieben. Da bekommt man selbst ebenfalls eine Gänsehaut. Ihre Unschlüssigkeit, welchen der Jungs sie nun nehmen oder nicht nehmen soll bzw. ob sie sich überhaupt zu einem hingezogen fühlt oder nicht, sowie die ewigen Debatten über einen Freund haben und wie weit man mit ihm gehen soll, finde ich auf Dauer zwar etwas nervig, aber man darf nicht vergessen, dass es sich hier um einen Jugendroman handelt und aus der Sicht ist es eigentlich ganz nett, da den jungen Leserinnen vermittelt wird, dass sie sich nicht gleich mit dem nächstbesten in die Kiste begeben müssen. Ihr Kummer darüber, dass sie nicht weiß was sie ist und der Schock, als sie erfährt, dass es Vampire etc. wirklich gibt, finde ich wirklich gut umschrieben, auch der Kummer den sie hat, weil sie in das Camp muss, sich mit ihrer Mutter nicht so gut versteht und sich ihr Vater nicht meldet. Es sind alltäglich Probleme, mit denen sich Teenies auch herumschlagen müssen - unter anderem. Das Buch zeigt, dass es vielen so gehen kann und wie man damit umgehen könnte. Ich denke, das wird vielen jungen Mädchen auch Halt geben. Der Schreib- und auch der Erzählstil ist fesselnd. Es war mir weder möglich das Buch zur Seite zu legen, noch das Hörbuch zu unterbrechen - ich habe mir die sieben Stunden an einem Abend/ einer Nacht angehört! Man wird einfach nicht müde zuzuhören oder eben zu lesen. Das schafft selten ein Buch bei mir. Zumeist muss ich eine Pause machen, doch hier verging die Zeit wie im Flug. Empfehlen möchte ich dieses Buch/Hörbuch (für die Lesefaulen unter uns), all denen, die gute Fantasygeschichten mögen - speziell Geschichten über Vampire, Werwölfe und andere magische Wesen. Aber es ist auch schön für junge Mädchen, die eine gute Liebesgeschichte und etwas Familiendramatik mögen.

    Mehr
  • Shadow Falls Camp 1

    Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht

    Kitsune87

    12. December 2013 um 13:30

    Inhalt: Im Leben der 16-jährigen Kylie geht alles schief: Nach der Scheidung ihrer Eltern, dem Tod der Großmutter und der Trennung von ihrem Freund wird sie in ein Camp für Schwererziehbare geschickt. Doch Shadow Falls ist kein normales Sommercamp – hier entpuppen sich die Teenager als Vampire, Werwölfe, Hexen und Gestaltwandler. Als wäre das nicht schon verwirrend genug, kämpfen zwei aufregende Jungs um Kylies Herz. Doch bevor sie sich ihrem Liebesleben widmen kann, muss sie herausfinden, wer sie ist… Ein fesselnder Serienauftakt – mitreißend gelesen von Anke Kortemeier. Meinung: Für HoN-Fans wurde dieses Buch angepriesen. Da ich was nettes für Abends gesucht habe und die bisher gelesenen HoN-Bücher sehr gern gewonnen habe dachte ich mir, warum nicht ein Hörbuch vom Shadow Falls Camp. Der Anfang war noch einigermaßen spannend. Im Gegensatz zu der Beschreibung waren ihre Eltern noch nicht geschieden, sondern wollen sich scheiden lassen. Nachdem Kylie nach einer Polizeirazzia auf einer Party von ihrer Mutter auf der Wache abgeholt werden musste steckt diese Kylie auf Anraten der Psychologen in ein vermeindliches Camp für schwererziehbare Jugendliche. Noch auf dem Weg dorthin ahnt Kylie jedoch, dass es sich um kein normales Sommecamp handelt. Es stellt sich schnell heraus, das dieses Camp für übernatürliche Teens gedach ist und von Hexen und Feen über Werwölfte, Gestaltenwandler und Vampire ist dort alles vertreten. Die Charaktere die neben Kylie dort auftreten passen leider alle in eine jeweilige Schublade und haben kaum Facetten. Einzig Dalla das Vampirmädchen und eine der Mitbewohnerinnen Kylies konnte mit Tiefe überzeugen. Ihre andere Mitbewohnerin, eine Hexe namens Miranda hatte zwar Potenzial, dieses wurde jedoch nicht ausgenützt. Über die männlichen Spielzeuge Kylies konnte man leider nicht viel erfahren. Aber heiß sind sie. Diese Vierecksbeziehung hatte (und nervt mich weiter) mich schon bei HoN sehr genervt aber vielleicht entscheidet sie sich ja in einem der Folgebände endlich für einen der Kerle. Kylie entwickelt sich zum Ende der Geschichte hin immer mehr zu einer Person, die ich nicht leiden konnte und es war mir zum Schluss eigentlich egal, wie es mit ihr weitergehen wird. Ähnlichkeiten zu HoN: - beste menschliche Freundin die sich verändert; - Hauptdarstellerin ist extrem Naiv (gewollt? und zumindest versucht sich Zoey zu bessern) - mag drei Kerle gleichzeitig, wovon einer auch noch der Ex ist (!!!) Hervorzuhebende Minuspunkte: Ständig wird an die Arme der Leute gefasst. "Er fasste sie an den Arm". "Sie legte ihr die Hand auf den Arm". "Sie legte ihm die Hand auf den Arm". Sie hielt ihn am Arm fest" usw. Es gibt auch noch andere Möglichkeiten, die Bedeutung einer Situation bildlich darzustellen. Es passiert fast nichts. Der größte Teil des Buches besteht nur aus Unterhaltungen. Kaum war die Unterhaltung mit Person X beendet ging auch schon die Konservation mit Person Y weiter. Ein bisschen mehr Handlung zwischen den Gesprächen hätte das Buch nicht so sehr in die Länge gezogen. Die Betonung der Synchronsprecherin. Es ist natürlich Auslegungssache und jeder ließt eine Szene anders aber oft lag ein Lächeln in ihrer Stimme, an der ich keines im Text erwartet hätte. Ansonsten hat sie aber einen guten Job gemacht. Die Campleiterin verhält sich wie eine 16-Jährige. Es gibt keine Beschreibung der Umgebung. Man weiß, dass es einen Wald, einen See und einen Wasserfall gibt aber das war es auch schon. Mir hat sich weder erschlossen wie das Camp, noch wie die Umgebung aussieht. Fazit: Von der Beschreibung hätte ich viel mehr erwartet. Leider wurde ich sehr enttäuscht. Auch wurde mein Interesse an den weiteren Bänden nicht geweckt. 2,5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Was ist sie?

    Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht

    Elenas-ZeilenZauber

    27. September 2013 um 11:45

    *** Klappentext *** In Kylies Leben geht alles schief: Ihre Eltern lassen sich scheiden, ihr Freund hat Schluss gemacht, und ihre Mutter schickt sie auch noch in ein Sommercamp. Doch Shadow Falls ist anders: Hierher kommt nur, wer übernatürliche Kräfte hat - Feen, Hexen, Vampire, Gestaltwandler und Werwölfe. Auch Kylie soll besondere Fähigkeiten haben - wenn sie nur wüsste, welche ... Doch plötzlich wird das Camp bedroht. Nur, wenn sie alle ihre besonderen Kräfte gemeinsam einsetzen, werden sie die übermächtigen Feinde besiegen können. *** Meine Meinung *** Mich hat Shadow Falls Camp gut unterhalten und ich fand die Geschichte spannend und auch nicht so abgedroschen, wie die meisten Jugend-Vampir-Stories. Die Figuren sind realistisch, soweit es bei Vampire, Werwölfen, Fee und Hexen möglich ist, dargestellt und so ein bisschen tiefere Sinn ist auch dabei -> wir sind zwar unterschiedlich, aber trotzdem können wir uns vertragen und auch gemeinsam gegen das Böse kämpfen. Der Schreibstil Hunters ist locker-flockig und leicht zu lesen. Anke Kortemeier hat das Buch prima gelesen - den Charakteren Leben eingehaucht und der Spannung Rechnung getragen. Wer schöne seichte Unterhaltung mit Vampiren und andere Übernatürlichen Wesen sucht, ist hier gut bedient und so vergebe ich gern 4 Sterne

    Mehr
  • Rezension zu "Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht" von C. C. Hunter

    Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht

    kathrineverdeen

    12. May 2013 um 13:07

    Im Leben der 16-jährigen Kylie geht alles schief und sie hat einige Schicksalsschläge zu verkraften: Den Tod der Großmutter, die plötzliche Scheidung ihrer Eltern und die Trennung von ihrem Freund. Als sie ihren Kummer auf einer Party vergessen will, wird diese von der Polizei aufgelöst. Nicht ohne Konsequenzen, denn Kylie wird in ein Camp für schwer erziehbare Jugendliche geschickt. Doch Shadow Falls Camp ist kein gewöhnliches Sommercamp. Hier gibt es Teenager, die bei näherem Hinsehen, über besondere Eigenschaften verfügen, die für Kylie sehr verwirrend und angsteinflößend sind. Sie ahnt, dass die Kräfte und Fähigkeiten nicht menschlich sondern übernatürlich sind. Und als wäre das nicht schon verwirrend genug, entdeckt auch Kylie Veränderungen an sich und sie muss lernen, sie einzusetzen und vor allem muss sie akzeptieren, dass sie besonders ist. Wenig hilfreich ist dann auch, dass zwei Jungs um Kylies Herz kämpfen. Doch bevor sie sich diesen Liebesangelegenheiten widmen kann, muss sie erst einmal herausfinden, wer sie wirklich ist… Schon sehr oft stand ich vor der Wahl, den ersten Band der „Shadow Falls Camp“ Reihe zu kaufen. Jedoch sprach mich der Inhalt nicht hundert prozentig an. Jetzt hatte ich das Glück, die ersten drei Bände dieser übernatürlichen Reihe in Hörbuchform zu gewinnen. Ich war sehr gespannt auf die Geschichte, denn die Meinungen darüber gehen sehr auseinander. Kylie erzählt dem Leser gleich zu Beginn dieser Geschichte, was sie in der letzten Zeit durchmachen musste: Wie ihre Gefühle immer und immer wieder verletzt wurden und das Leben für sie ungemein schwer war. In ihrer Situation erscheint es ihr wenig hilfreich, dass sie nun gezwungen wird, einige Wochen in einem Sommercamp mit lauter Freaks zu verbringen. Freaks, die ihr Angst machen und deren Fähigkeiten sie sich nicht erklären kann. Mit jedem Kapitel lernen wir Leser mehr über dieses Camp und ihre übernatürlichen Kids kennen, aber eine dichte Handlung darf man nicht erwarten. Eigentlich hätte diese Idee sehr viel Potenzial, allein durch die Vielfältigkeit an Übernatürlichen. C. C. Hunter hat dieses Potenzial zum größten Teil verschenkt und ihren Schwerpunkt auf Oberflächlichkeit gelegt. Sie beschreibt ihre Charaktere sehr detailliert: Wie sie körperlich gebaut sind, welche Kleidung sie tragen, ihre Mimik und Gestik und alles mit völliger Hingabe. Damit sie dem Leser auch im Gedächtnis bleiben, wird vieles oft wiederholt. Sätze wie: Ihre Blicke trafen sich, Oder: Es fühlte sich richtig an, verstimmten mich ein wenig, nachdem ich sie sehr oft hören musste. Leider schaffte es Hunter nicht immer, ihren Protagonisten eine Seele einzuhauchen und so blieben sie oft nur eine gut aussehende Hülle. Das Camp wird uns Lesern in einem sehr zähen Tempo beschrieben und wirklich spannende Momente blieben aus. Vordergründig geht es um Kylies Fähigkeiten und um ihren Hormonhaushalt, der von mehreren sehr attraktiven Jungen durcheinander gewirbelt wird. Dass diese Reihe auf viele Teile angelegt ist, kann man bei dem zähen und ausführlichen Stil durchaus erahnen. Obwohl die Sprecherin Anke Kortemeier meiner Meinung nach ein schweres Los mit dieser Geschichte hatte, konnte sie mich doch durch ihren Stil überzeugen, das Buch weiterzuhören. Ihre sehr angenehme und wandelbare Stimme holte das Beste aus der Handlung heraus. Im Gegensatz zur Autorin, ist es ihr gelungen, den Charakteren ein bisschen Persönlichkeit einhauchen. In „Shadow Falls Camp – Geboren um Mitternacht“ hat die Autorin C. C. Hunter aus meiner Sicht viel Potenzial verschenkt und trotz einiger düsteren paranormalen Kreaturen, blieb der Gruselfaktor aus. Einzig die Sprecherin ist sehr positiv zu benennen, denn sie hat es durch ihre Vielseitigkeit geschafft, die Geschichte interessanter wirken zu lassen. http://kathrineverdeen.blogspot.de/

    Mehr
  • Rezension zu "Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht" von C.C. Hunter

    Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht

    FantasyBookFreak

    28. January 2013 um 17:59

    Was bin ich?! Im Leben der 16-jährigen Kylie geht alles schief: Nach der Scheidung ihrer Eltern, dem Tod der Großmutter und der Trennung von ihrem Freund wird sie in ein Camp für Schwererziehbare geschickt. Doch Shadow Falls ist kein normales Sommercamp – hier entpuppen sich die Teenager als Vampire, Werwölfe, Hexen und Gestaltwandler. Als wäre das nicht schon verwirrend genug, kämpfen zwei aufregende Jungs um Kylies Herz. Doch bevor sie sich ihrem Liebesleben widmen kann, muss sie herausfinden, wer sie ist… Ein fesselnder Serienauftakt – mitreißend gelesen von Anke Kortemeier (deutsche Stimme von Keira Knightley). Meine Meinung „Geboren um Mitternacht“ ist der erste Teil der Shadow Falls Camp Reihe. Das Buch dazu hab ich erst vor ein paar Monaten gelesen und da im Dezember nun auch endlich der zweite Teil erschienen ist, wollte ich mir vorher noch das Hörbuch zum ersten Teil anhören um wieder in die Geschichte hineinzufinden. Vom Buch war ich wirklich absolut begeistert und ich hab mich sofort in die Charaktere und die Geschichte verliebt. Die Verbundenheit zu der Geschichte und den Charakteren war nach ein paar Minuten wieder da. Doch fand ich es sehr schade, dass dieses Hörbuch gekürzt wurde. An manchen Stellen hat es mich nicht allzu gestört, doch zum Schluss wurden wirklich einige wichtige Informationen weggelassen. Wenn ich nicht vorher das Buch gelesen hätte, wäre ich als Hörer ziemlich verwirrt gewesen und hätte nicht gewusst wie Kylie nun zu diesem Schluss kommt. Aber nun gut. Was mich noch etwas gestört hat und das hört man nun wirklich nicht oft von mir, war die Sprecherin. Zu dem Hauptcharakter Kylie hat die Stimme wirklich gut gepasst, nur hat die Sprecherin manch andere Personen einfach nur schrecklich interpretiert, wie z. B. Kylies Mutter. Das ging einem wirklich zum Schluss nur noch auf die Nerven. Das war wirklich grausam für die Ohren und hat überhaupt nicht gepasst. Fazit Wenn die Shadow Falls Camp Reihe interessiert, sollte auf jeden Fall das Buch lesen und nicht das Hörbuch hören. Wer aber nur wieder kurz in die Geschichte hinein finden will, so wie ich, dafür ist das Hörbuch gut. Trotzdem kann ich es nur immer wieder wiederholen, diese Reihe muss man einfach gelesen haben, sonst hat man was verpasst :) Von mir gibt es 4,5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Rezension zu "Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht" von C.C. Hunter

    Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht

    MsBuchnerd

    06. December 2012 um 00:24

    Zur Aufmachung Da das Cover und sogar der Titel vom Original zu recht übernommen worden sind und ich beides sehr sehr gut finde: TOLL! ♥ Zur Geschichte Ich muss gestehen, ich stand dem ganzen zu Beginn sehr kritisch gegenüber. Es klingt wie die absolut typische 0815-Campgeschichte und ich muss leider sagen, dass es das ab und an auch gewesen ist. Man bekommt nicht gerade viele Überraschungen vorgesetzt, die Geschichte nimmt den üblichen Verlauf und wie immer wird der weibliche Hauptcharakter von begeisterten Verehrern geradezu umschwärmt. Aber mir hat das Buch trotzdem gefallen. Kylie war ein sehr erfrischender Charakter, der mich von sich hat überzeugen können. Auch mochte ich die Art und Weise wie die Geschichte erzählt wurde. Die so unterschiedlichen Jugendlichen, die hier aufeinander treffen, machten den Reiz der Geschichte aus und konnten einen mehr mitreißen als alles, was drum herum so passiert ist. Spannung baut sich zum Ende auch auf und die letzte Stunde konnte ich gar nicht mehr aufhören dem Hörbuch zu lauschen. Trotz der wirklich sehr sympathischen Charaktere und des wirklich tollen Schreibstiles muss ich sagen, dass es mich deutlich gestört hat wie Kylie mir den Herren der Schöpfung umgegangen ist. Es ging so ala "Oh x ist gerade nicht da, dann mache ich jetzt einfach mal ne Runde mit y rum." und dann "Oh nein, jetzt ist y nicht da... Ja, dann kann ich ja wieder zu x gehen, den mag ich eh viel lieber." Das war ein furchtbares hin und her und obwohl mir Kylie seltsamerweise trotzdem sympathisch geblieben ist, muss ich sagen, dass das etwas war, das dem Buch einen leichten Dämpfer verpasst hat... Schreibstil: 4 Herzen Charaktere: 4,5 Herzen Emotionale Tiefe: 3,5 Herzen Spannung: 4 Herzen Humor: 3,5 Herzen Originalität: 2 Herzen 3,5 Sterne Zum Hörbuch Die Sprecherin Anke Kortemeier macht hier einen fantastischen Job! Sie liest einmalig gut und sie war auch der Grund, warum ich das zuhören so sehr genossen habe. Die Betonung ist super, die Stimmenvariationen waren zwar nur schwach vorhanden, aber trotzdem leicht zu unterscheiden und das beste von allem war, dass sie relativ jung geklungen hat! Es ist immer recht seltsam, wenn ein Hörbuch, das so offensichtlich für Jugendliche konzipiert wurde von jemandem gelesen wird, der älter ans Mitte zwanzig klingt. Von daher war Anke Kortemeier eine wirklich gute Auswahl! Special Effekts etc. gibt es nicht, weil es sich ja nicht um ein Hörspiel, sondern um ein Hörbuch handelt. Wahl der Sprecherin: 4,5 Herzen Betonung: 4,5 Herzen Stimmvariation: 3,5 Herzen Gekürzt: Nein?! 4 Sterne

    Mehr
  • Rezension zu "Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht" von C.C. Hunter

    Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht

    Claudias-Buecherregal

    15. September 2012 um 13:06

    Kylie verbringt den Sommer im Camp für Schwererziehbare. So die offizielle Version, die auch ihre Eltern glauben. Kylie bemerkt jedoch schnell, dass es sich stattdessen um ein Camp für paranormale Wesen handelt. Teenager, die nach außen vielleicht wie Schwererziehbare wirken, aber eigentlich Gestaltenwandler, Feen, Vampire, Werwölfe oder Hexen sind. Kylie ist allerdings der Meinung, dass sie weder in ein Camp für Schwererziehbare, noch in ein Camp voller paranormaler Wesen gehört. Die Leiter des Camps sehen das jedoch anders, auch wenn Kylie bisher nichts Übernatürliches an sich entdecken konnte. "Geboren um Mitternacht" ist der erste Teil der "Shadow Falls Camp"-Reihe von C. C. Hunter. Kylie ist die 16 jährige Protagonistin des Romans, der hauptsächlich im Camp spielt. Mir hat die Idee sehr gut gefallen, dass dieses Camp viele unterschiedliche paranormale Wesen vereint und ihnen als eine Art Hilfestellung dienen will, wo die Campteilnehmer etwas über ihre eigenen Kräfte erfahren können, andere übernatürliche Wesen kennen lernen und sie Tipps und Tricks erhalten, wie sie mit ihren Besonderheiten den normalen Alltag besser meistern werden. Kylie ist ein ziemlich typischer Teenager mit den normalen Problemen, die man in dem Alter so haben kann (Stress mit dem Freund; Eltern, lassen sich scheiden, wilde Partys, die von der Polizei aufgelöst werden, usw.). Auch in ihrem Verhalten ist sie recht stereotypisch und bietet wenig Überraschendes. Das, was sie von der Masse abhebt, ist das Übernatürliche, welches sie selbst noch gar nicht entdeckt hat und zunächst auch vehement abstreitet. Natürlich wäre ein Jugendroman auch nichts ohne Liebe und Drama. So sieht sich Kylie plötzlich gleich mehreren interessanten Jungen gegenüber, was selbstverständlich in Komplikationen endet. Anke Kortemeier liest das Hörbuch und hat dabei einen guten Job gemacht. Sie schafft es den leichten Schreibstil locker rüber zu bringen und vermag es mit unterschiedlichen Stimmen den zahlreichen Charakteren Leben einzuhauchen. Genauso gut konnte sie die Gefühle der Personen herüberbringen, die jedoch in der Romanvorlage nicht allzu tiefschürfend sind. Anke Kortemeier ist übrigens die deutsche Stimme von Lindsay Lohan, Maggie Gyllenhaal und Keira Knightley. Für meinen Geschmack gab es im Buch etwas zu viel Teenager-Gehabe. Zu viel "wer mit wem" und jugendliches (Liebes-) Drama. Ich hätte mir einen höheren Anteil an Fantasy, Übernatürlichem oder vielleicht auch Düsterem gewünscht und habe auch vermisst, dass die Autorin detaillierter auf die einzelnen Wesen und ihre speziellen Probleme bzw. die Hilfen durch das Camp eingeht, denn darum sollte es im Camp ja eigentlich gehen und nicht um eine Partnervermittlung *g*. Das hat dazu geführt, dass ich eher richtig 3 statt 4 Sterne tendiert hatte. Jedoch hat mich die Sprecherin überzeugt und dafür gesorgt, dass ich trotzdem ein angenehmes Hörerlebnis hatte und somit habe ich mich gerade noch so für 4 Sterne entschied. Der Roman endet ohne Cliffhanger, aber bietet einen kleinen Ausblick auf die Fortsetzung, die unter den gegebenen Umständen durchaus gerechtfertigt ist und neue Ansätze bieten wird. Im englischen Original gibt es bereits 4 Bände. Ob ich die Serie weiter verfolgen werde, weiß ich jedoch noch nicht genau. Fazit: Bei der Romanvorlage sehe ich die Gefahr, dass es eher nur etwas für Jugendliche ist und Erwachsenen evtl. wegen dem überwiegenden Teenager-Gehabe etwas genervt sein könnten. Die Sprecherin sorgt jedoch dafür, dass es trotzdem interessant ist und man am Ball bleibt. Audio: 6 CDs - 445 Minuten Verlag: Der Audio Verlag, Dav (1. Juli 2012) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3862311481 ISBN-13: 978-3862311484 Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 17 Jahre

    Mehr
  • Rezension zu "Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht" von C.C. Hunter

    Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht

    Buecherwelten

    30. August 2012 um 17:08

    Aufgepasst liebe Leser! Dieses Hörbuch wird euch garantiert in den Bann ziehen! Kylie ist ein ganz normales Mädchen - dachte sie jedenfalls. Schon als sie in den Bus steigt der sie zum Shadow Falls Camp bringen soll merkt sie, dass hier irgendwas nicht stimmt. Ihre Campkamaraden scheinen nicht wirklich normal zu sein - sie sehen anders aus und benehmen sich irgendwie merkwürdig. Als ihr dann offenbart wird, wo sie sich befindet - in einem Camp für Paranormale - ist sie zunächst geschockt. Werwölfe! Vampire! Hexen! Und sie ist mittendrin!! Aber Kylie ist doch ein ganz normales Mädchen ohne irgendwelche besodneren Gaben! Sie fügt sich schließlich ihrem Schicksal und nimmt am Campleben teil. Schon bald freundet sie sich mit den Camp bewohnern an und trifft auch auf zwei Jungs, die ihren Ex weit in den Schatten stellen. Der eine ist sehr liebe voll und bringt sie zum lachen, der andere ist mysteriös und grob zu ihr. Beide haben es ihr ziemlich angetan und dann ist da ja auch noch ihr Ex, der sie anscheinend nicht vergessen hat... Eigentlich ist es immer so, dass ich mich ziemlich schnell für eine Seite entscheide. Also den einen Jungen dann besser bzw. sympathischer finde. In diesem Fall ist es aber so, dass ich mich wirklich nicht entscheiden kann. Aber ein ist klar, ihren Ex würde ich nicht nehmen! ;-) Als wär das alles noch nicht genug ist da immer wieder dieser Soldat der sie verfolgt... was will er nur von ihr? Kylie fühlt sich bedroht ... was soll sie nur tun? Sie muss herausfinden, was er will... Die Sprecherin Anke Kortemeier passt gut zur Geschichte und kann ihre Stimme auch gut verstellen, sodass man mit den Charakteren nicht so durcheinander kommt, was ja vorkommen kann, wenn nicht immer gesagt wird, wer gerade spricht. Es wird eigentlich nie langweilig, sodass man die 6 CDs relativ schnell durch hat. Solange der zweite Teil noch nicht erschienen ist werde ich mir auf jeden Fall den ersten nocheinmal anhören :-)

    Mehr
  • Rezension zu "Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht" von C.C. Hunter

    Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht

    Plumblossoms

    09. August 2012 um 17:19

    Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht von C. C. Hunter gelesen von Anke Kortemeier Hörbuch DAV Verlag 19,99 Euro Genre: YA,Urban Fantasy Kaufen ? Im Leben der 16-jährigen Kylie geht alles schief: Nach der Scheidung ihrer Eltern, dem Tod der Großmutter und der Trennung von ihrem Freund wird sie in ein Camp für Schwererziehbare geschickt. Doch Shadow Falls ist kein normales Sommercamp hier entpuppen sich die Teenager als Vampire, Werwölfe, Hexen und Gestaltwandler. Als wäre das nicht schon verwirrend genug, kämpfen zwei aufregende Jungs um Kylies Herz. Doch bevor sie sich ihrem Liebesleben widmen kann, muss sie herausfinden, wer sie ist... Das Deutsche Cover ist einfach sehr mystisch und geheimnisvoll gestaltet. Die Bäume wirken einfach toll und dunkel. Das Model dagegen finde ich schlecht gewählt und irgendwie nicht gut eingefügt. Kylie wirkte im Hörbuch meiner Meinung nach nicht wie eine Schicki-Micki Tussi, sondern eher wie ein sehr nerviges pubertierendes Mädchen. Leider spiegelt das Cover aber nur meine Erwartungen wieder, die ich vor dem Betreten des Camps hatte. Nach dem Hören fand ich nämlich, dass das Cover freundlicher und mit vielen Herzen geschmückt sein müsste. Denn im Buch konnte ich nicht wirklich verwunschene und viele spannende Szenen finden. Den Titel finde ich gut gewählt, da Geboren um Mitternacht in dieser Reihe, eine Vorraussetzung oder vielemehr ein Anzeichen dafür ist, dass man paranormal also z.B ein Vampir, ein Werwolf, eine Hexe oder ein Gestaltwandler ist. Da es so ziemlich mein erstes Hörbuch war, muss ich den Verlag auch für das schöne CD Design und die praktische Verpackung loben. Ist echt toll gelungen!! Wenn auf einem Hörbuch schon steht "Für alle HoN Fans!", sollte man als nicht HoN Begeisterter schon sich fragen, ob man wirklich noch so ein Buch in die Richtung lesen muss. Daher ging ich ziemlich skeptisch an dieses Buch heran. Und leider war mein Bauchgefühl angebracht! Doch ich kann euch sagen, dass Shadow Falls Camp definitiv mehr zu bieten hat als HoN. Shadow Falls Camp ist ein Camp für paranormale Jugendliche wie Kylie. In Kylies Leben geht plötzlich alles schief: Nach der Scheidung ihrer Eltern, dem Tod der Großmutter und der Trennung von ihrem Freund wird sie in dieses Camp geschickt. Doch Shadow Falls ist kein normales Sommercamp hier entpuppen sich die Teenager als Vampire, Werwölfe, Hexen und Gestaltwandler. Als wäre das nicht schon verwirrend genug, kämpfen zwei aufregende Jungs um Kylies Herz. Doch bevor sie sich ihrem Liebesleben widmen kann, muss sie herausfinden, wer sie ist... Der Schreibstil des Buches ist nichts besonderes, ziemlich jugendlich gehalten und aber doch leicht zu verfolgen. Mit sehr einfachen Worten versucht C. C. Hunter die Gefühle der Protagonistin rüber zu bringen, scheitert meiner Meinung nach, aber kläglich. Die Sprecherin des Hörbuches macht das Ganze aber zu einem richtigen Erlebnis und so bin ich mir sicher, dass ich von Glück reden kann, dass ich das Buch in der Hörbuchausgabe besitze. Die Sprecherin verstellt nämlich einfach super ihre Stimme, passt sie der Situation an und bringt die Emotionen gut rüber. Zudem redet sie nicht zu schnell und nicht zu langsam. Ich fand es richtig angenehm ihr zu zu hören. Doch leider kann eine Sprecherin gar so toll sein und trotzdem macht es letztendlich wenn die Geschichte den Hörer nicht begeistern kann, nicht viel aus. Der Klappentext klingt wahnsinnig toll und nach viel Spannung, da ja verschiedenste Geschöpfe auf einander treffen. So habe ich die ganze Zeit auf ernsthafte Komplikationen zwischen einzelnen Geschöpfsarten gewartet und zudem auch auf interessante Konservationen. Im Prinzip geht es in den meisten Gesprächen entweder um Liebe oder aber um Kylies Ahnunglosigkeit welches Geschöpf sie denn nun ist. Doch auch am Ende des Buches ist man in dieser Hinsicht nicht schlauer. So kann man sich ernsthaft fragen: Was einem dieses Buch gebracht hat? Und was noch oben drauf kommt ist, dass man als Leser förmlich dazugezwungen wird weiter zu lesen, um dieses Geheimnis gelüftet zu bekommen. Die Charaktere waren eig. recht interessant, auch wenn sie ein wenig nervig teilweise und oberflächlich waren (eben HoN Charaktere) . Besonders die Protagonistin ist mir mit ihrer: Hach, ich weiß nicht was ich für Ihn fühle? - Art ziemlich auf den Keks gegangen. Gut sie ist noch in der Pubertät, aber für mich ist dies trotzdem kein Grund die ganze Zeit so mega unwissend zu sein. Ihre beiden Verehrer, von denen ich nicht die Namen verrate möchte, haben mir dagegen ziemlich gut gefallen. Der eine ist eher der Frechetyp und der andere eher der Ruhige und Einfühlsame. Diese Abwechslung durch die unterschiedlichen Charaktereigenschaften hat mir gut gefallen und so konnte ich auch die Entwicklung des Shadow Falls Camp ins Dating Camp einigermaßen überstehen. Und siehe da! Zum Schluss gibt es für die Reihe noch einen Lichtblick, denn endlich fängt es an spannend und mysteriös zu werden. Doch wie kann man so etwas auf dem Klappetext groß rausbringen, wenn es erst die letzten 60 Seiten ca. losgeht. Trotzdessen flogen die Minuten nur so dahin und ich ließ sogar mein Essen kalt werden und dass muss schleißlich schon was heißen. Aufgrund dieser Steigerung zum Schluss, werde ich mir bei Gelegenheit die weiteren Bände wohl noch näher anschauen. Shadow Falls Camp bietet leider nicht soo viel Shadow wie ich erwartet hatte. Die Geschichte bietet dafür, dass die Spannung auf der Strecke bleibt, aber eine Atmosphäre, die an ein Dating Camp erinnert. Wer an einer oberflächlichen Liebesgeschichte, die sich erst noch entwickelt, interessiert ist, scheint hier mit gut bedient zu sein. Die Idee, dass mehre paranormale Jugendliche in einem Camp unterkommen, fand ich sogar sehr gut. Nur leider hapert es an der Umsetzung. Zudem wirkt vieles auch so konzipiert, dass eine Steilvorlage geliefert wird für möglichst viele Teile (also eine Endlosreihe wie bei HoN sozusagen). Das Ende dagegen fand ich richtig richtig gut, so dass ich die Reihe wohl weiter mit einem Grummeln in der Magengrube verfolgen werde. 3/ 5 Erdbeeren

    Mehr
  • Rezension zu "Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht" von C.C. Hunter

    Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht

    Letanna

    04. August 2012 um 10:49

    In Kylies Leben läuft im Moment wirklich alles schief. Ihre Großmutter ist gestorben, ihre Eltern lassen sich scheiden und ihr Freund hat sie für eine andere verlassen. Als dann auch noch auf einer Party, auf der sie ist, eine Razzia stattfindet, schicken ihre Eltern sie in ein Camp für Schwererziehbare. Kylie merkt schnell, dass das hier kein normales Camp ist, denn die anderen Teenager sind Werwölfe, Vampire, Hexen, Feen und vieles mehr. Kylie scheint ebenfalls zu den Paranormalen zu gehören, nur weiß sie nicht was sie ist. Gemeinsam mit ihren neuen Freunden versucht sie heraus zu bekommen, was sie ist. Die Inhaltsangabe hört sich wirklich super an, leider habe ich mir etwas mehr versprochen. Die Handlung plätschert erst einmal so dahin und es geht in erster Linie nur um Kylies Reaktion auf alles Paranormale. Ich hatte wirklich so meine Schwierigkeiten mit Kylie. Nachdem sie erfahren hat, dass sie ebenfalls eine Paranormale ist, sucht sie ständig nach Gründen, warum das nicht sein ganz. Dieser Zweifelt sieht sich bis fast zum Ende des Buches und hat mich an manchen Stellen doch sehr genervt. Dann gibt es direkt 3 Jungs in ihrem Leben, die an ihr interessiert sind. Da wäre einmal ihr Ex, eine Fee und ein Werwolf. In jeder Szene knutscht sie mit einem anderen Typen herum. Grundsätzlich habe ich mit solchen Konstellationen ein Problem, die stören meiner Meinung nach die Handlung eher. Die Handlung weist zwar jetzt keine großartig neue Ideen auf, wurde aber humorvoll und unterhaltsam umgesetzt. Die Grundidee des Camps fand ich sehr gut. Hier sollen sich alle möglichen Paranormalen treffen und sich besser verstehen, auch die, die sonst eher verfeindet sind. Es gibt gibt die üblichen Verdächtigen wie Hexen, Vampire, Feen und Gestaltenwandler. Was Kylies wahre Identität betrifft, so wird ihr Geheimnis noch nicht gelüftet. Es gibt zwar am Ende einen Hinweis, aber sie weiß immer noch nicht was sie ist, hat sie aber endlich damit abgefunden. Insgesamt nicht schlecht, aber eher durchschnittlich für mich

    Mehr
  • Leserunde zu "Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht" von C.C. Hunter

    Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht

    DER AUDIO VERLAG

    Es ist wieder so weit: eine neue Hör-Runde geht an den Start! „Shadow Falls Camp“ verspricht für alle „Twilight“- und Fantasy-Fans ein absolutes Lesevergnügen zu werden, und ab dem 1. Juli 2012 gibt’s die Abenteuer von Kylie auch auf die Ohren als Hörbuch! Und deshalb wollen wir keine Zeit verlieren. Aber zunächst zum Inhalt von „Shadow Falls Camp“: Im Leben der 16-jährigen Kylie geht alles schief: Nach der Scheidung ihrer Eltern, dem Tod der Großmutter und der Trennung von ihrem Freund wird sie in ein Camp für Schwererziehbare geschickt. Doch Shadow Falls ist kein normales Sommercamp – hier entpuppen sich die Teenager als Vampire, Werwölfe, Hexen und Gestaltwandler. Als wäre das nicht schon verwirrend genug, kämpfen zwei aufregende Jungs um Kylies Herz. Doch bevor sie sich ihrem Liebesleben widmen kann, muss sie herausfinden, wer sie ist… Ein fesselnder Serienauftakt – mitreißend gelesen von Anke Kortemeier (deutsche Stimme von Keira Knightley). Hörprobe: http://dav2.juni.com/details.php?p_id=1337 Die Sprecherin Anke Kortemeier bei der „Arbeit“: Wer nicht genug kriegen kann von Werwolf- und Vampir-Geschichten, der sollte jetzt unbedingt weiterlesen. Wir suchen 10 Testhörer für diesen spannenden Auftakt der Trilogie von C. C. Hunter. Solltest Du Inhaber eines Blogs sein, dann kannst Du uns das gerne wissen lassen, indem Du uns Deine Blogadresse hinterlässt. Wir schauen gerne mal vorbei. Aber auch alle, die keinen Blog betreiben, sind herzlich eingeladen, sich für unsere Hör-Runde zu bewerben. Wenn Ihr Euch mit uns und anderen über das Hörbuch auszutauschen und abschließend eine Rezension schreiben wollt, dann schreibt uns bis Donnerstag, 21.06.12, einen kurzen Kommentar zu der Frage: Wenn Ihr in ein solches Camp gesteckt werden würdet – welche Gabe würdet Ihr am liebsten an Euch entdecken – und warum? Wir sind gespannt auf Eure Antworten! Bitte ordnet Euren Beitrag dem Unterthema "Bewerbung" zu. So kann ganz bestimmt keine Bewerbung verloren gehen. Wir losen am 21.06. die zehn Testhörer aus. Aufgepasst: Unter allen, die leider keine Hörversion des Buches abgekriegt haben, verlosen wir auch etwas Schönes: das Buch. Fünf Bücher sind es insgesamt, die sich fünf von Euch – mit etwas Glück – schon jetzt sichern können. Wenn Ihr noch Fragen haben solltet: Immer her damit! Viel Glück wünscht der DAV :)!  

    Mehr
    • 312
  • Rezension zu "Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht" von C.C. Hunter

    Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht

    Haveny

    27. July 2012 um 21:22

    Im Leben der 16-jährigen Kylie geht alles schief: Nach der Scheidung ihrer Eltern, dem Tod der Großmutter und der Trennung von ihrem Freund wird sie in ein Camp für Schwererziehbare geschickt. Doch Shadow Falls ist kein normales Sommercamp – hier entpuppen sich die Teenager als Vampire, Werwölfe, Hexen und Gestaltwandler. Als wäre das nicht schon verwirrend genug, kämpfen zwei aufregende Jungs um Kylies Herz. Doch bevor sie sich ihrem Liebesleben widmen kann, muss sie herausfinden, wer sie ist… Ein fesselnder Serienauftakt – mitreißend gelesen von Anke Kortemeier (deutsche Stimme von Keira Knightley). Ich fand dieses Hörbuch wirklich richtig gelungen. Allein die Sprecherin Anke Kortemeier fesselt einen mit ihrer Stimme an das Hörbuch, da diese wirklich angenehm ist und sie auch mit ihrer Stimme die Gefühle der verschiedenen Charaktere wirklich gut ausdrücken kann. Mann kann wirklich förmlich die Unsicherheit in der Stimme von manchen Charakteren hören aber auch Freude, Lust und natürlich Traurigkeit. Die Sprecherin vermittelt einem den Inhalt dieses Buches wirklich richtig gut und lässt die einzelnen Personen, denen sie ihre Stimme leiht, richtig aufblühen und leben. Das Hörbuch hat mir wirklich gefallen auch wenn nicht besonders viele unglaublich spannende Stellen vorkommen. Deshalb würde ich einem Leser, der hier etwas Thriller- oder Horror-artiges erwartet, nicht zum Kauf von diesem Hörbuch, bzw. dem Buch raten. Denn wenn man schon einmal mit völlig falschen Erwartungen an dieses Hörbuch herangeht, ist die Chance gering, dass es einem dann auch wirklich gefällt. Es gibt zwar, wie gesagt, einige Stellen, die unglaublich spannend sind, doch der Großteil dieses Hörbuchs beschäftigt sich mit dem Liebesleben der Teenager. Dies meine ich keineswegs abwertend, denn ich habe ja selbst diese ganze Beziehungskiste mit Interesse verfolgt und fand es manchmal auch einfach nur unglaublich süß geschrieben. Nun ja, aber manchmal kochen meiner Meinung nach die Gefühle doch etwas über und deshalb ist diese ganze Liebesbeziehungssache manchmal wirklich etwas übertrieben. Deshalb werde ich das Hörbuch aber nicht schlechter bewerten, da diese Liebesgeschichten schon faszinierend sind und ich ihnen ja selbst gerne gelauscht habe auch wenn sie im Nachhinein etwas übertrieben wirken. Es gibt gewisse Parallelen zwischen House of Night und dem Shadow Falls Camp trotzdem will ich sagen, dass das Camp sich dann auch wieder völlig vom House of Night unterscheidet. Dies ganze Campgeschichte und das mit den veränderten Hirnmustern, die die Campbewohner besitzen, empfinde ich selbst wirklich als richtig gute Idee und auch so bringt die Autorin völlig neue Gesichtspunkte in die Welt der Fantasywesen, die ich bis jetzt noch aus keinem Buch so kenne, aber um welche es geht da sollte sich der zukünftige Hörer, bzw. Leser dann doch selbst überraschen lassen (: Der erste Band endet spannend und man kann fast nicht anders als sehnsuchtsvoll den Erscheinungstermin des Nächsten in Deutschland zu erwarten. Und genau dies werde ich nun auch tun: Auf das nächste Hörbuch bzw. den nächsten Band warten (:

    Mehr
  • Rezension zu "Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht" von C.C. Hunter

    Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht

    zehn123

    22. July 2012 um 12:35

    Kylie ist sechzehn Jahre alt und gerade läuft ihr Leben nicht rund. Ihre Großmutter ist gestorben, ihre Eltern wollen sich scheiden lassen, Ihr Freund hat mit ihr Schluß gemacht und das Tüpfelchen auf dem i ist, das sie von einem seltsamen Typen verfolgt wird. Als ihre Mutter sie dann auch noch in das Sommercamp „Shadow Falls“ schickt, ist Kylie ziemlich genervt. Schon auf dem Weg ins Camp stellt Kylie fest, dass die anderen Kids seltsam sind. Eigentlich kann Kylie gar nicht glauben was sie schließlich erfährt: Alle im Camp haben außergewöhnliche Fähigkeiten. Im Camp ist alles versammelt was es eigentlich gar nicht gibt. Vampire, Hexen. Feen, Gestaltwandler und Werwölfe. Und was noch viel schlimmer ist, auch Kylie soll angebliche übernatürlich sein. Mir hat der Auftakt dieser Serie sehr gut gefallen. Die Geschichte war witzig und auch spannend. Kylie, die zuerst nicht glauben will, dass auch sie übernatürlich ist, lässt sich dann schließlich doch darauf ein und erfährt einiges über sich. Auch viele andere Sommercampler haben mir gut gefallen. Das Ende dieses Auftaktes lässt darauf hoffen, dass auch viele dieser Personen wieder mit dabei sein werden. Gelesen wurde das Hörbuch von Anke Kortemeier. Die Stimmlage und auch die Betonnungen haben mir sehr gut gefallen. Ich fand die Stimme sehr angenehm zu hören. Das finde ich für ein Hörbuch sehr wichtig. Eine unangenehme Stimme kann einem doch die ganze Geschichte vermiesen.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks