C.C. Hunter Shadow Falls Camp - Verfolgt im Mondlicht

(1.113)

Lovelybooks Bewertung

  • 853 Bibliotheken
  • 61 Follower
  • 18 Leser
  • 83 Rezensionen
(706)
(317)
(75)
(10)
(5)

Inhaltsangabe zu „Shadow Falls Camp - Verfolgt im Mondlicht“ von C.C. Hunter

Endlich der 4. Band der Erfolgsserie Shadow Falls Camp – das Camp für alle mit übernatürlichen Kräften

Feen, Hexen, Gestaltwandler, Vampire und Werwölfe leben im Shadow Falls Camp. Doch die sechzehnjährige Kylie ist anders als sie alle, und hat trotzdem etwas mit ihnen gemeinsam: Sie kann jedes Wesen sein …

Kylie hat es endlich geschafft: Sie hat herausgefunden, was sie ist. Doch damit ist nur eins von vielen Rätseln gelöst. Denn über ihre Art ist kaum etwas bekannt. Wie kann sie ihre übernatürlichen Kräfte einsetzen, und was ist das für ein geheimnisvolles Flüstern im Wald, das nur sie hören kann?

Außerdem verhält sich Lucas seltsam, nun da es sicher ist, dass sie keine Werwölfin ist. Derek hingegen akzeptiert ihre Identität und ist für sie da. War es falsch, ihn abzuweisen?

Als plötzlich ein furchterregender Geist auftaucht, muss Kylie sich beeilen, um jemanden der ihren vor einer schrecklichen Gefahr retten zu können. Dabei wird ihr mehr und mehr klar, dass Veränderungen unausweichlich sind, und alles irgendwann ein Ende finden muss. Vielleicht auch ihre Zeit im Shadow Falls Camp …

Wie wird Kylie sich entscheiden? Finde es heraus im 4. Band der ›Shadow Falls Camp‹-Serie

Etwas schlechter als die Bände davor...

— zeki35

Ich fand es super schön und mag den letzteh Teil garnicht anfangen,weil es dann zu Ende ist.

— marylou1968

Fesslend!

— buecherfee_ella

wieder eine tolle Leistung...

— Ein LovelyBooks-Nutzer

😍

— Svxnjx

Ich liebe die Bücher von C.C. Hunter, man kann nicht aufhören sie zu lesen.

— annabelchen

Und wieder wurde es bis zum Ende richtig spannend so das man dass Buch kaum mehr aus der Hand legen konnte

— Kerstin_Lohde

super spannend.... ich freue mich auf Band 5

— Antika18

Mag ich gern.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

hat es sofort zu einem meiner Lieblingsbücher geschafft

— Buecherdrache

Stöbern in Jugendbücher

Mein Dilemma bist du! - Aber ich denke nur an dich

Es ist ein Tolles Buch für zwischendurch.

2213

Stormheart - Die Rebellin

Schöner Einstieg in eine interessante, neue Fantasywelt :)

tintenblau

Lockwood & Co. - Das Grauenvolle Grab

Großartiger Abschluss meiner absoluten Lieblingsbuchreihe!!! Jonathan Stroud übertrifft sich wieder einmal selbst!

Nora3112

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Uns erwartet ein orientalisch angehauchtes Königreich, das fast aus einem Märchen entsprungen sein könnte.

Soley-Laley

Evolution - Die Quelle des Lebens

Guter dritter Band . Oute mich als Quabbel-Fan - nur das Ende Flasht mich nicht.

Buchverrueggt

Young Elites - Das Bündnis der Rosen

Leider kann ich einfach nciht mit Adelina warm werden

enchantedletters

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Etwas schlechter...

    Shadow Falls Camp - Verfolgt im Mondlicht

    zeki35

    04. January 2018 um 10:47

    Inhaltsangabe Shadow Falls Camp – das Camp für alle mit übernatürlichen Kräften Feen, Hexen, Gestaltwandler, Vampire und Werwölfe leben im Shadow Falls Camp. Doch die sechzehnjährige Kylie ist anders als sie alle, und hat trotzdem etwas mit ihnen gemeinsam: Sie kann jedes Wesen sein … Kylie hat es endlich geschafft: Sie hat herausgefunden, was sie ist. Doch damit ist nur eins von vielen Rätseln gelöst. Denn über ihre Art ist kaum etwas bekannt. Wie kann sie ihre übernatürlichen Kräfte einsetzen, und was ist das für ein geheimnisvolles Flüstern im Wald, das nur sie hören kann? Außerdem verhält sich Lucas seltsam, nun da es sicher ist, dass sie keine Werwölfin ist. Derek hingegen akzeptiert ihre Identität und ist für sie da. War es falsch, ihn abzuweisen? Als plötzlich ein furchterregender Geist auftaucht, muss Kylie sich beeilen, um jemanden der ihren vor einer schrecklichen Gefahr retten zu können. Dabei wird ihr mehr und mehr klar, dass Veränderungen unausweichlich sind, und alles irgendwann ein Ende finden muss. Vielleicht auch ihre Zeit im Shadow Falls Camp … Wie wird Kylie sich entscheiden? Meine Meinung Zum Buch Der vierte Band der Shadow Falls Camp Reihe ist zu Ende. Endlich bekommt Kylie die Antwort, was es heißt ein Chamäleon zu sein. Meiner Meinung nach hätten wir etwas früher erfahren können, was es heißt ein Chamäleon zu sein. Dazu kommt, dass keiner außer den Chamäleons über dieses Übernatürliche Wesen etwas weiß. Das hätte ich geändert. Man hätte es vielleicht als ein ganz seltenes und wichtiges Wesen darstellen können, von dem jeder bescheid weiß.  Das Cover Wieder einmal ein richtig schönes Cover, welches zum Buch sehr passend ist.  Protagonisten In diesem Band haben Kylie und Della die Rollen getauscht. Della war die einfühlsame und Kylie diejenige die ständig genervt und launisch war. Schade eigentlich. Denn Kylie war immer diejenige die vernünftig war. Das hätte ich hier ebenfalls gebraucht. Lucas ist mir ein wenig auf die Nerven gegangen. Leider! Denn ich muss sagen, dass er ein ganz toller Charakter ist. Doch in diesem Band hat er sich deutlich von Kylie distanziert. Derek wiederum war ständig präsent. Egal ob es Kylie schlecht geht oder sie eine Vision hatte, Derek war immer vor Ort. Das hat ihn umso liebenswürdiger gemacht. Holiday ist in diesem Band ebenfalls ein ganz wichtiger Charakter. Leider hatte sie sich 3/4 des Buches sehr zurückgezogen. Erst am Ende wurde die Beziehung zwischen Kylie und Holiday wieder so, wie in den Bändern davor.  Der Schreibstil Der vierte Band hat den gleichen Stil, wie die drei davor. Sehr flüssig und leicht zu lesen. Was ich am meisten mochte, ist dass jedes Buch bis jetzt mit der Situation anfängt, mit welcher das vorherige Band aufgehört hat.  Fazit Vom Niveau her, ist der Band mit den Bändern vorher zu vergleichen. Man weiß nie so recht, wo uns eine Situation hinführen wird. Deshalb ist es von der ersten Seite bis zur letzten sehr spannend.Das einzige was mich ein klein wenig gestört hat, war Kylie. Sie hätte auf jeden Fall ein wenig bessere Laune gut gebrauchen können. 

    Mehr
  • toll..

    Shadow Falls Camp - Verfolgt im Mondlicht

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. November 2017 um 13:36

    InhaltsangabeShadow Falls Camp – das Camp für alle mit übernatürlichen Kräften Feen, Hexen, Gestaltwandler, Vampire und Werwölfe leben im Shadow Falls Camp. Doch die sechzehnjährige Kylie ist anders als sie alle, und hat trotzdem etwas mit ihnen gemeinsam: Sie kann jedes Wesen sein … Kylie hat es endlich geschafft: Sie hat herausgefunden, was sie ist. Doch damit ist nur eins von vielen Rätseln gelöst. Denn über ihre Art ist kaum etwas bekannt. Wie kann sie ihre übernatürlichen Kräfte einsetzen, und was ist das für ein geheimnisvolles Flüstern im Wald, das nur sie hören kann? Außerdem verhält sich Lucas seltsam, nun da es sicher ist, dass sie keine Werwölfin ist. Derek hingegen akzeptiert ihre Identität und ist für sie da. War es falsch, ihn abzuweisen? Als plötzlich ein furchterregender Geist auftaucht, muss Kylie sich beeilen, um jemanden der ihren vor einer schrecklichen Gefahr retten zu können. Dabei wird ihr mehr und mehr klar, dass Veränderungen unausweichlich sind, und alles irgendwann ein Ende finden muss. Vielleicht auch ihre Zeit im Shadow Falls Camp … Wie wird Kylie sich entscheiden?Meine MeinungZum BuchDer vierte Band der Shadow Falls Camp Reihe ist zu Ende. Endlich bekommt Kylie die Antwort, was es heißt ein Chamäleon zu sein. Meiner Meinung nach hätten wir etwas früher erfahren können, was es heißt ein Chamäleon zu sein. Dazu kommt, dass keiner außer den Chamäleons über dieses Übernatürliche Wesen etwas weiß. Das hätte ich geändert. Man hätte es vielleicht als ein ganz seltenes und wichtiges Wesen darstellen können, von dem jeder bescheid weiß. Das CoverWieder einmal ein richtig schönes Cover, welches zum Buch sehr passend ist. ProtagonistenIn diesem Band haben Kylie und Della die Rollen getauscht. Della war die einfühlsame und Kylie diejenige die ständig genervt und launisch war. Schade eigentlich. Denn Kylie war immer diejenige die vernünftig war. Das hätte ich hier ebenfalls gebraucht. Lucas ist mir ein wenig auf die Nerven gegangen. Leider! Denn ich muss sagen, dass er ein ganz toller Charakter ist. Doch in diesem Band hat er sich deutlich von Kylie distanziert. Derek wiederum war ständig präsent. Egal ob es Kylie schlecht geht oder sie eine Vision hatte, Derek war immer vor Ort. Das hat ihn umso liebenswürdiger gemacht. Holiday ist in diesem Band ebenfalls ein ganz wichtiger Charakter. Leider hatte sie sich 3/4 des Buches sehr zurückgezogen. Erst am Ende wurde die Beziehung zwischen Kylie und Holiday wieder so, wie in den Bändern davor. Der SchreibstilDer vierte Band hat den gleichen Stil, wie die drei davor. Sehr flüssig und leicht zu lesen. Was ich am meisten mochte, ist dass jedes Buch bis jetzt mit der Situation anfängt, mit welcher das vorherige Band aufgehört hat. FazitVom Niveau her, ist der Band mit den Bändern vorher zu vergleichen. Man weiß nie so recht, wo uns eine Situation hinführen wird. Deshalb ist es von der ersten Seite bis zur letzten sehr spannend.Das einzige was mich ein klein wenig gestört hat, war Kylie. Sie hätte auf jeden Fall ein wenig bessere Laune gut gebrauchen können. 

    Mehr
  • eBook Kommentar zu Shadow Falls Camp - Verfolgt im Mondlicht von C.C. Hunter

    Shadow Falls Camp - Verfolgt im Mondlicht

    luna

    via eBook 'Shadow Falls Camp - Verfolgt im Mondlicht'

    ich fand es super; auch wenn ich ein bisschen zu jung für sowas bin. Trotzdem gefällt es mir ausgezeichnet

    • 3
  • Sehr spannendes Buch

    Shadow Falls Camp - Verfolgt im Mondlicht

    annabelchen

    03. October 2017 um 22:37

    Ich liebe die Bücher von C.C. Hunter, man kann nicht aufhören sie zu lesen. Abolut zu empfehlen.

  • Der vorletzte Band der Shadow Falls Camp Reihe

    Shadow Falls Camp - Verfolgt im Mondlicht

    Kerstin_Lohde

    06. August 2017 um 19:30

    Dieses Mal hat es sich erstmal ein bißchen gezogen bevor es richtig spannend geworden ist. Aber ich habe nicht aufgegeben sondern weiter gelesen und wurde dann mit Spannung, Humor und Action belohnt. Man sollte bei manchen Büchern versuchen durch zu halten.

  • Gelungen

    Shadow Falls Camp - Verfolgt im Mondlicht

    Diana85

    31. January 2017 um 17:44

    Inhalt: "Warum muss mein Leben nur so verdammt schwer sein?" Im Shadow Falls Camp leben Feen, Hexen, Gestaltwandler, Vampire und Werwölfe. Auch Kylie weiß jetzt endlich, was für ein Wesen sie ist. Aber das bedeutet nur, dass es noch mehr unbeantwortete Fragen gibt. Denn über ihre Art ist kaum etwas bekannt. Wie kann sie ihre übernatürlichen Kräfte einsetzen, und was ist das für ein geheimnisvolles Flüstern im Wald, das nur sie hören kann? Kylie muss einsehen, dass Veränderungen unausweichlich sind und alles irgendwann ein Ende finden muss. Vielleicht auch ihre Zeit im Shadow Falls Camp... Meine Meinung: Ich versuche mal bewusst nicht auf den Inhalt einzugehen weil ich denke dass es bei einer Reihe nicht so wichtig ist. Ich möchte eher was zu den Protas schreiben, den die haben es auch mal verdient. :-) Kylie, unsere Hauptprotagonistin, macht in Band 4 viele Wandlungen durch. Sie muss leider auf eher schmerzhafter Weise erfahren dass sie sich verliebt hat. Aber ob er der richtige ist? Della ist ein ziemlich eigensinniger Vampir mit dem Herz am richtigen Fleck. Nur kann sie es nicht richtig zeigen. Miranda, unsere kleine Hexe ist eben Miranda. Sie gehört einfach dazu. Holiday und Burnett sind Kylies Ersatzeltern. Sie sind immer für sie da. Was wäre eine Reihe ohne die tollen Typen? Da wären Derek und Lucas. Derek ist Kylies Fels in der Brandung, ein toller Typ der sie aufrichtig zu lieben scheint. Lucas mag ich immer weniger. Er ist selbstverliebt und extrem verschwiegen. Nee sagt er was mit seinem Leben los ist. Da gibt es noch Frederika die zu Lucas Rudel gehört. Kylie und sie hassen sich von Grund auf. Bis ein Zwischenfall alles ändert.

    Mehr
  • Das vierte Abenteuer rund um Kylie

    Shadow Falls Camp - Verfolgt im Mondlicht

    thiefladyXmysteriousKatha

    17. January 2017 um 15:30

    Shadow Falls Camp - Verfolgt im MondlichtUnd wieder hat mich ein Band der Reihe absolut begeistert, obwohl ich (wie schon oft erwähnt) kein Fan von Band 1 war. Kylie und ihre Freunde sind mir mittlerweile einfach ans Herz gewachsen und ich bin traurig, dass ich nur noch einen Band vor mir habe. Diese Reihe ist das typische Beispiel für: Dranbleiben lohnt sich!InhaltFeen, Hexen, Gestaltwandler, Vampire und Werwölfe leben im Shadow Falls Camp. Doch die sechzehnjährige Kylie ist anders als sie alle, und hat trotzdem etwas mit ihnen gemeinsam: Sie kann jedes Wesen sein … Kylie hat es endlich geschafft: Sie hat herausgefunden, was sie ist. Doch damit ist nur eins von vielen Rätseln gelöst. Denn über ihre Art ist kaum etwas bekannt. Wie kann sie ihre übernatürlichen Kräfte einsetzen, und was ist das für ein geheimnisvolles Flüstern im Wald, das nur sie hören kann?Außerdem verhält sich Lucas seltsam, nun da es sicher ist, dass sie keine Werwölfin ist. Derek hingegen akzeptiert ihre Identität und ist für sie da. War es falsch, ihn abzuweisen? Als plötzlich ein furchterregender Geist auftaucht, muss Kylie sich beeilen, um jemanden der ihren vor einer schrecklichen Gefahr retten zu können. Dabei wird ihr mehr und mehr klar, dass Veränderungen unausweichlich sind, und alles irgendwann ein Ende finden muss. Vielleicht auch ihre Zeit im Shadow Falls Camp … Meinung Ich habe schon in allen vorherigen Rezensionenoft genug betont wie wenig ich Band 1 mochte, doch zum Glück weitergelesen habe. Diese Reihe entpuppte sich ab Band 2 zu einer wirklich unterhaltsammen Geschichte mit tollen Charakteren, was ich vorher bei all der Oberflächlichkeit nie gedacht hätte. Sicherlich ist die Reihe auch alles andere als tiefgründig, aber deutlich besser als Serien wie z.B. House of Night. (Ich kann nicht verstehen, dass beide Reihen so oft miteinander verglichen werden). Kylie macht wieder einen großen Entwicklungsschritt. Sie ordnet endlich ihr Gefühlschaos, trifft Entscheidungen, auch wenn sie ihr nicht immer leicht fallen und zeigt sich von ihrer angenehmsten Siete. Manchmal ist Kylie mir sogar zu nett (aber das liegt wahrscheinlich am Protectorgen). Handlungsmäßig passiert in Band 4 einiges. Besonders  gefreut hat mich die Plotentwicklung, welche Burnett und Holiday betrifft. Nun bin ich sehr gespannt auf das Ende und vielleicht gibt es ja auch schon im nächsten Band einen Vorgeschmack auf "After Dark". Della und Miranda kamen allerdings dieses Mal ein bisschen kürzer. Lucas ging mir leider sehr auf die Nerven und ich hoffe, dass er am Ende leer ausgeht auch wenn ich das Gegenteil befürchte. Teil 5 wird nun direkt gelesen!

    Mehr
  • Ein guter vierter Band!

    Shadow Falls Camp - Verfolgt im Mondlicht

    JuliaSchu

    21. December 2016 um 15:05

    Wenn man eine Reihe beginnt, dann beendet man sie im Normalfall auch. Zumindest, wenn die Reihe vielversprechend ist. Und das ist bei der „Shadow Falls Camp-Reihe“ der Fall. Obwohl man merkt, dass die Spannung im dritten Teil abflaut, wie es in Mittelteilen oft der Fall ist, kann der vierte sie wieder steigern. „Verfolgt im Mondlicht“ lässt den Fan auf das Finale hinfiebern. Und auch, wenn man kein Hardcore-Fan ist, wird man von diesem Buch auf jeden Fall unterhalten.KlappentextFeen, Hexen, Gestaltwandler, Vampire und Werwölfe leben im Shadow Falls Camp. Doch die sechzehnjährige Kylie ist anders als sie alle, und hat trotzdem etwas mit ihnen gemeinsam: Sie kann jedes Wesen sein … Kylie hat es endlich geschafft: Sie hat herausgefunden, was sie ist. Doch damit ist nur eins von vielen Rätseln gelöst. Denn über ihre Art ist kaum etwas bekannt. Wie kann sie ihre übernatürlichen Kräfte einsetzen, und was ist das für ein geheimnisvolles Flüstern im Wald, das nur sie hören kann? Außerdem verhält sich Lucas seltsam, nun da es sicher ist, dass sie keine Werwölfin ist. Derek hingegen akzeptiert ihre Identität und ist für sie da. War es falsch, ihn abzuweisen? Als plötzlich ein furchterregender Geist auftaucht, muss Kylie sich beeilen, um jemanden der ihren vor einer schrecklichen Gefahr retten zu können. Dabei wird ihr mehr und mehr klar, dass Veränderungen unausweichlich sind, und alles irgendwann ein Ende finden muss. Vielleicht auch ihre Zeit im Shadow Falls Camp … Wie wird Kylie sich entscheiden?MeinungEs ist immer etwas anderes, eine Rezension zu einem vierten Teil einer Reihe zu schreiben. Man kann davon ausgehen, dass diejenigen, die sie lesen, wissen worum es geht. Also halte ich mich jetzt nicht an irgendwelchen Vorstellungen auf. Ich war vom dritten Teil ein wenig enttäuscht. Die Spannung war irgendwie raus. Die Aufklärung, was Kylie ist, wurde einfach nur herausgezögert und außerdem ging das Drama zwischen Derek und Lucas weiter. Ich persönlich bin ja ein Fan von Derek, aber ich komme auch mit Lucas klar. Immerhin hat Kylie sich zwischen den beiden Jungs entschieden und am Ende des dritten Teils erfährt man sogar, was Kylie ist. Man könnte also meinen, dass viele Probleme beseitigt wären, aber das Shadow Falls Camp wäre nicht übernatürlich, wenn alles so einfach wäre. Mir gefällt dir Reihe wirklich. Ein kleines Problem habe ich aber mit dem Stil von C. C. Hunter. Versteht mich nicht falsch. Der Erzählstil ist flüssig und jugendlich. Manchmal stolpert man zwar über ein paar Worte, aber die Erzählart ist sehr angenehm. Was mich stört, ist wenn sie kurz vor Ende eines Buches etwas ganz Neues einführen muss. So mag ich es beispielsweise nicht, wenn immer ein neuer Geist auftaucht. Und pling. Das Buch ist vorbei. Bisher war es immer so, daher kann ich schon einmal aufatmen, dass es diesmal anders endet. Aber vielleicht erstmal zum Anfang. Der Einstieg in das Buch ist gut. Kylie muss erneut ein Geisterrätsel lösen, aber dieses ist ein noch besondereres als jemals zuvor. Der Handlungsstrang um den Geist, der aussieht wie Holiday, gefiel mir sehr gut. Es gibt viel Geheimnisvolles und kleine Wendungen. Das Shadow Falls Camp wird in ein Internat umgebaut und so tauchen auch neue Charaktere auf. Über die neuen Schüler erfährt man nicht so viel, während die neuen Lehrer von größerer Bedeutung sind. Keinem von ihnen vertraut Kylie wirklich, was bei ihrer Vergangenheit kein Wunder ist. Primär geht es in diesem Buch um Kylies Entwicklung und der Entdeckung, dass sie ein Chamälion ist. Aber was genau soll das bedeuten? Ständig wechselt sich ihr Muster. Sie ist von allem etwas. Doch die einzigen, die ihr über ihre eigene Art etwas beibringen können, befinden sich nicht im Camp. Und Kylie darf das Camp nicht verlassen. Dennoch will sie ihren leiblichen Großvater und ihre Tante treffen. Doch diese Treffen sind an Gefahr gekuppelt. Und Kylie hat immer einen Schatten bei sich. Ihr merkt schon, es gibt noch immer viele Probleme. Und auch ein bereits gelöstes – das Männerproblem – ist noch nicht ganz vom Tisch. Obwohl Kylie Lukas liebt, verheimlicht er vieles vor ihr. Das ist natürlich keine gute Basis für eine funktionierende Beziehung. Und Derek ist für sie da. Sie kann ihm vertrauen. Und schon kann man die Verunsicherung in Kylie spüren, auch ohne dass man selbst Fee ist. Handlungen gibt es in diesem Buch sehr viel mehr als im letzten. Spannungstechnisch geht es auf jeden Fall aufwärts. Die Storyline kann ich also nur loben. Kylie selbst war noch nie mein Lieblingscharakter. Aber Nebenfiguren wie Della und Miranda machen diese Reihe dennoch zu etwas Besonderem. Außerdem gefällt mir die Idee der Übernatürlichen. Ein wahrer Held war in diesem Buch der sonst so gefühlskalte Vampir Burnett. Er ist zu einer meiner Lieblingsfiguren geworden. Man erfährt in diesem Buch von vielen Arten mehr als zuvor und taucht tiefer in die Materie. C. C. Hunter hat wieder viele Schlingen gelegt und ich bin auf den letzten Teil sehr gespannt.FazitDer vierte Teil macht Lust auf mehr und gleichzeitig ist man auch froh, dass es nur noch ein Buch gibt. Das bedeutet nämlich, dass es keine unnötigen Erzählpausen mehr geben kann, von denen es in „Verfolgt im Mondlicht“  sowieso kaum welche gibt. Ich habe das Buch sehr gern gelesen, denn die Handlung ist gut. Kylie ist zwar keine so tolle Protagonistin, aber das Buch hat genügend aufregende Charaktere, um darüber hinweg zu sehen. Ich fiebere auf viele Entscheidungen hin und freue mich daher auf das letzte Mal, wenn ich Kylie nach Shadow Falls folge. Ich vergebe vier Spitzenschuhe.

    Mehr
  • Dieser Teil ist wieder etwas spannender als der Vorgänger!

    Shadow Falls Camp - Verfolgt im Mondlicht

    Meiky

    09. May 2016 um 13:18

    Da es sich bei dieser Rezension um den vierten Teil einer Reihe handelt, kann er Spoiler für die vorherigen Teile enthalten!Endlich weiß Kylie sicher zu welcher Art sie gehört. Es hat sich zwar schon länger angebahnt, aber nun steht es fest. Für mich persönlich hat sich dieses langsame Annähern aber einfach zu lang gestreckt. Es war für mich einfach keine Überraschung mehr und damit die Spannung ziemlich raus. Leider habe ich eh das Gefühl, dass die Personen in dieser Reihe alle sehr lange brauchen, um Dinge zu verstehen.. Die Geschichte um Kylies neuen Geist hingegen fand ich sehr spannend gemacht. Der Geist ist nämlich nicht etwa wie sonst eine unbekannte Person. Nein, der Geist sieht aus wie eine lebendige Person, die Kylie sehr nahe steht. Was hat das nun zu bedeuten? Wird die Person bald sterben oder ist sie in Gefahr? Die Detektivarbeit, die Kylie und ihre Freunde machen, um dieses Rätsel zu lösen, hat mir sehr gut gefallen.Natürlich spielen auch wieder ihre Gefühle in Liebensdingen verrückt. Eigentlich hatte sie sich entschieden, aber nun geht das ewige hin und her doch weiter. Für mich ehrlich gesagt etwas zu anstrengend das Ganze. Mir kommt leider alles ziemlich unreif vor, was mich mittlerweile echt nervt. Vor allem, weil für mich die Wahl seit dem ersten Buch der Reihe feststeht ;)Für eine Jugendbuch-Reihe finde ich das Buch echt nicht schlecht gemacht. Vermutlich werde ich nur langsam zu alt für so was. Die grundlegende Idee der Reihe begeistert mich wirklich sehr, aber nach dem ersten Buch hat es sehr stark nachgelassen. Mir fehlen spannende Kämpfe oder das Auftreten der Bösewichte. In diesem Teil waren sie immerhin mal wieder mehr vertreten. Trotzdem denke ich, dass das Potential der Geschichte nicht ganz ausgeschöpft wurde..

    Mehr
  • Es geht dem Ende zu

    Shadow Falls Camp - Verfolgt im Mondlicht

    Guaggi

    03. March 2016 um 11:48

    Ich muss wirklich gestehen das mich diese Reihe unglaublich fesselt und beeindruckt. Es geschieht wirklich selten, das ich das Bedürfnis habe, eine Reihe in einem Rutsch durchzulesen. Kylie weiß endlich, welcher Art sie angehört, doch die Lösung dieses Rätsels wirft weitere Fragen auf. Zudem macht ihr neuer Besuch in Geisterform ihr zu schaffen, mal abgesehen von den Beziehungsproblemen zwischen ihr und ihrem Werwolf. Auch diesen Band hatte ich wieder in Rekordzeit verschlungen und es war schon etwas unheimlich, wie einfach ich beim Lesen alles andere um mich herum vergas und in das Geschehen eintauchte. Die neue Gefahr, die Kylie und ihre Lieben umgab, brachte auch den Funken Spannung zurück die ich im 3. Band etwas vermisste. Doch man merkte auch hier zunehmend, dass die Zielgruppe sich weit von mir und meinem Alter unterschied. So wurden immer mehr Liebesbeziehungen und die damit verbundenen Probleme ins Geschehen eingeflochten und auch die Sexualität rückte in den Fokus. Ein Umstand, der mich weniger störte, wurde er doch auf recht witzige Art und Weise eingebaut. Der Verlauf des Geschehens brachte einige unerwartete Wendungen und Entwicklungen mit sich, die mir so manches Mal den Atem raubten oder mir ein amüsiertes Schmunzeln abrangen. Nach drei bereits gelesenen Bänden ließ es sich einfach nicht vermeiden manche Protagonisten in sein Herz zu schließen oder andere eben nicht zu mögen, doch ich stellte mit Freuden fest, dass eben nicht alles immer nur schwarz oder weiß betrachtet werden sollte und das man sich auch in jemandem täuschen konnte. Verfolgt im Mondlicht ließ mich nicht nur mit einem fiesen Cliffhanger zurück, sondern auch mit einigen Fragen, die ich unbedingt beantwortet haben wollte.

    Mehr
  • Entscheidungen

    Shadow Falls Camp - Verfolgt im Mondlicht

    Buchgespenst

    07. February 2016 um 10:52

    Endlich hat Kylie herausgefunden was sie ist – doch es hilft ihr nicht so weiter wie sie es erhofft hat. Lucas kann sich mit der Entwicklung nur schwer abfinden und zieht sich von ihr zurück. Derek ist für sie da, doch kann Kylie ihren Gefühlen trauen? Hat sie sich für den falschen entschieden? Dann ist da noch ein besonders grauenhafter Geist, der sie verfolgt. Veränderungen kündigen sich an. Endlich erfährt der Leser Kylies Geheimnis und genau wie sie ist er damit nicht klüger. Es bleibt also spannend. Auch das Beziehungsdreieck ist noch lange nicht gelöst. Der vierte Band liefert aber endlich ein paar Antworten und Kylie macht eine enorme Entwicklung durch. Auch der vierte Band begeistert und macht Lust auf mehr. Ich kann von der Reihe einfach nicht genug kriegen!

    Mehr
  • Die Luft ist raus

    Shadow Falls Camp - Verfolgt im Mondlicht

    Nespavanje

    05. November 2015 um 11:23

    Im vierten Band der erfolgreichen Shadow Fall Camp Reihe, weiß zwar Kylie das sie ein Chamäleon ist, allerdings kann sie mit dieser Info so rein gar nichts anfangen. Niemand scheint so recht zu wissen, was für ein Übernatürliches Wesen sie nun ist, und jene die etwas wissen, schweigen. Als sie plötzlich dann doch noch ein bestimmtes Gehirnmuster annimmt, sind alle überrascht. Ein bisschen ist die Luft schon raus und das ewige Gezanke zwischen ihren Freundinnen, das ewige Hin und Her in den Liebesdingen ist schon ein bisschen mühselig. Vielleicht bin ich aber schon ein wenig zu alt, um an solchen jungedlichen Zank etwas interessantes zu finden. Dem gegenüber stehen natürlich auch der sehr flüssige Erzählstil und der besondere Humor, der in „Verfolgt im Mondlicht“ wieder zur Geltung kommt. Erwählt in tiefster Nacht ist der letzte Band in dieser Reihe und bin schon sehr gespannt wie diese Reihe zu Ende geht. (=Und für wem sie sich nun endlich entscheidet)

    Mehr
  • Jede menge Spannung und eine abwechslungsreiche Handlung

    Shadow Falls Camp - Verfolgt im Mondlicht

    traumbuchfaenger

    19. October 2015 um 23:43

    Kylie hat es endlich geschafft, herauszufinden, was sie ist: Ein Chamäleon. Doch was genau bedeutet das eigentlich? Das weiß sie auch noch nicht genau, denn über ihre Art ist kaum etwas bekannt, also beginnt die Suche nach Antworten von Neuem. Neben ihrer andauernden Identitätskrise hat Kylie aber auch noch ein ganz anderes Problem: Ein neuer Geist ist aufgetaucht, doch sein Gesicht ist ihr nicht fremd und die Person, der das Gesicht gehört, eigentlich auch noch nicht tot. Ist diese Person vielleicht in Gefahr? Neben all den Rätseln, die es zu lösen gilt und den übernatürlichen Problemen, die Kylie aus der Welt zu schaffen versucht, plagen sie aber auch noch die Probleme eines typischen Teenagers, denn eigentlich sollte sie doch mit Lucas glücklich sein, nachdem sie sich für ihn entschieden hat. Aber Lucas verhält sich seltsam und so stellt sich für Kylie die Frage, ob Derek nicht doch die bessere Wahl gewesen wäre. Die Geschichte um Kiley und ihre Freunde geht in eine neue Runde und das mit äußerst viel Spannung. Die Handlung dieses Bandes ist äußerst ereignisreich, so dass nie Langeweile aufkommt. Nach jeder gefunden Antworten, stellten sich umso mehr neue Fragen, die nicht nur Kileys Neugier sondern auch die meine geweckt haben. So war ich natürlich durchgehend von der Geschichte gefesselt und ihr wurde meine volle Aufmerksam zuteil. Kylie gefällt mir in diesem Band besser als in den Bänden davor. Sie verhält sich reifer und erwachsender. Auch wenn ich nicht immer alle ihr Entscheidungen nachvollziehen konnte, so war sie mir doch sympathisch und ist mir positiv im Gedächtnis geblieben. Della und Miranda sind aber immer noch meine liebsten Charaktere. Sie können mich immer mit ihren Sprüchen zum Lachen bringen und auch in diesem Teil hat es nicht an lustigen Mädchengesprächen gefehlt. Meine Abneigung gegenüber Lucas hat dagegen ganz neue Dimensionen erreicht. Auch wenn er seine süßen Momente hatte, war er doch die meiste Zeit verständnislos, unsensibel und geheimniskrämerisch also kurz gesagt ein ziemliches Arschloch. Er hat Kylie gegenüber einfach null Verständnis gezeigt und ihr Sachen vorenthalten als wäre sie ein kleines unreifes Kind. Daher ist es für mich auch einfach unnachvollziehbar wieso sie sich überhaupt für Lukas entschieden hat und nicht für Derek. Derek ist super lieb, immer für Kylie da und er würde einfach alles für sie tun. Aber man kann ja noch hoffen, die Geschichte ist ja noch nicht vorbei und Kylies endgültige Entscheidung noch nicht getroffen. ;) www.traumbuchfaenger.blogspot.de

    Mehr
  • Kylie und Ihre Aussergewöhnliche Art!

    Shadow Falls Camp - Verfolgt im Mondlicht

    pinucchia

    13. September 2015 um 16:42

    Klappentext: Feen, Hexen, Gestaltwandler, Vampire und Werwölfe leben im Shadow Falls Camp. Doch die sechzehnjährige Kylie ist anders als sie alle, und hat trotzdem etwas mit ihnen gemeinsam: Sie kann jedes Wesen sein … Kylie hat es endlich geschafft: Sie hat herausgefunden, was sie ist. Doch damit ist nur eins von vielen Rätseln gelöst. Denn über ihre Art ist kaum etwas bekannt. Wie kann sie ihre übernatürlichen Kräfte einsetzen, und was ist das für ein geheimnisvolles Flüstern im Wald, das nur sie hören kann? Außerdem verhält sich Lucas seltsam, nun da es sicher ist, dass sie keine Werwölfin ist. Derek hingegen akzeptiert ihre Identität und ist für sie da. War es falsch, ihn abzuweisen? Als plötzlich ein furchterregender Geist auftaucht, muss Kylie sich beeilen, um jemanden der ihren vor einer schrecklichen Gefahr retten zu können. Dabei wird ihr mehr und mehr klar, dass Veränderungen unausweichlich sind, und alles irgendwann ein Ende finden muss. Vielleicht auch ihre Zeit im Shadow Falls Camp … Wie wird Kylie sich entscheiden? Mein Fazit: Und wie nicht anders zu erwarten, bin ich mittlerweile ein Verrückter Fan. ;-) Ich kann absolut nicht die Finger von diesen Bücher lassen. Ich lese sie und geben sie einfach nicht mehr her. Diese Story ist einfach nur spannungsgeladen, nicht das Kylie schon genug mit sich selbst zu tun hat, nein sondern um den Verstand bringt sie auch mittlerweile Ihr Freund Lucas, der ununterbrochen so geheimnissvoll tut. Dann der liebe "Derek" der Ihr auch nicht aus dem Kopf gehen möchte. Und dann muß sich auch noch herauskristallisieren, dass sie eine ganz Ungewöhnliche seltene Art ist. Nichts desto trotz, endet Band 4 mit einem bösen Cliffhanger, und ich bin total glücklich Band 5 schon im meinen Händen halten zu dürfen und mein eigen zu nennen. ;-) Zum wiederholten male, vergebe ich ganze ★★★★★ Sterne, die meiner Meinung nach VERDIENT sind.

    Mehr
  • Bisher der schlechteste Band der Reihe

    Shadow Falls Camp - Verfolgt im Mondlicht

    Miia

    04. September 2015 um 21:49

    Achtung! Band 4 einer Reihe! Inhalt:  Kylie hat es endlich geschafft: Sie hat herausgefunden, was sie ist. Doch damit ist nur eins von vielen Rätseln gelöst. Denn über ihre Art ist kaum etwas bekannt. Wie kann sie ihre übernatürlichen Kräfte einsetzen, und was ist das für ein geheimnisvolles Flüstern im Wald, das nur sie hören kann? Außerdem verhält sich Lucas seltsam, nun da es sicher ist, dass sie keine Werwölfin ist. Derek hingegen akzeptiert ihre Identität und ist für sie da. War es falsch, ihn abzuweisen?  Als plötzlich ein furchterregender Geist auftaucht, muss Kylie sich beeilen, um jemanden der ihren vor einer schrecklichen Gefahr retten zu können. Dabei wird ihr mehr und mehr klar, dass Veränderungen unausweichlich sind, und alles irgendwann ein Ende finden muss. Vielleicht auch ihre Zeit im Shadow Falls Camp … Meine Meinung: Vorneweg, diese Rezi hier spricht mir vollständig aus der Seele und lege sie euch daher ans Herz. Ich werde nicht so detailliert auf die negativen Punkte eingehen, aber Sarah bringt es extrem auf den Punkt: http://www.lovelybooks.de/autor/C.C.-Hunter/Shadow-Falls-Camp-Verfolgt-im-Mondlicht-1046225388-w/rezension/1054111368/ Als ich erfahren habe, dass Kylie ein Chamäleon ist, wusste ich sofort was das heißt. Anscheinend checkt es aber sonst keiner, sondern sie fragen sich und wundern sich, was das nur bedeuten könnte. Man möchte die Figuren schütteln, rütteln und gegen die Wand klatschen und sie anschreien "WIE KÖNNT IHR NUR SO DUMM SEIN?" :D Diese Naivität hat mich echt zur Weißglut getrieben. Es ist zwar ein Jugendbuch, aber sogar meine 6jährige Schwester würde verstehen, was sich hinter einem Chamäleon verbirgt. Ich kann echt nicht nachvollziehen, warum das so lange als Geheimnis verkauft wird, obwohl es allen klar sein müsste. Nach einiger Zeit wechselt Kylie dann auch witzig zwischen ihren "Arten" hin und her, was teilweise nur im Nebensatz erwähnt wird. Ich fand es total albern und hab sehr oft den Kopf geschüttelt, weil ich es wirklich lächerlich fand. Die Dreiecksbeziehung wird dazu immer noch nicht besser, sondern spitzt sich eher zu, was ich inzwischen echt verdammt nervig finde. Kylie ist so hin und her gerissen und dabei so unattraktiv und unsympathisch. Die Gespräche drehen sich weiterhin im Kreis und haben für die Geschichte keinen Mehrwert. Die Geistergeschichte ist für mich diesmal auch total aus dem Zusammenhang gerissen und generell hat man das Gefühl, dass die Autorin ihre Reihe einfach etwas in die Länge ziehen musste.  Ich bin einfach total enttäuscht und könnte noch etliche negative Punkte aufzählen.... Ich stehe absolut im Zwiespalt, ob ich die Reihe noch weiter lesen sollte. Ich besitze den 5. Band bisher nicht. Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass es NOCH schlechter werden kann und es interessiert mich, was für ein Ende sich die Autorin für die Reihe gedacht hat. Andererseits ist es wahrscheinlich noch ein Stück mehr vergeudete Lebenszeit. Ich würde kein Geld ausgeben, aber wenn ich den 5. Band mal günstig erstehen kann, würde ich ihn mir ggf. mal anschauen. Fazit:  Ich hätte nicht gedacht, dass die Reihe noch schlechter werden kann - aber es scheint zu funktionieren. Die Gespräche sind oberflächlich wie eh und je, die Dreiecksbeziehung läuft weiter. Inzwischen stellen sich die Charaktere außerdem noch total dumm und verstehen Offensichtliches nicht. Man fühlt sich als Leser definitiv veräppelt. Mehr als 1 Stern geht nicht. 

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks