Cover des Buches DAS BUCH DER BÜCHER (ISBN: 9783947002856)L
Rezension zu DAS BUCH DER BÜCHER von C.D. Gerion

Sehr bewegende und tragische Geschichte

von Leseratte61 vor 2 Jahren

Review

L
Leseratte61vor 2 Jahren

Klappentext:

Der fünfzehnjährige Adib aus Kabul, Afghanistan, auf die Straße gesetzt von der eigenen Familie, auf der Flucht vor Taliban und Sicherheitskräften zugleich, schlägt sich durch bis nach Deutschland und kämpft verzweifelt darum, hier endgültig anzukommen. Seine deutschen Pflegeeltern setzen alles daran, ihm zu helfen, müssen aber bald erkennen, dass sich so eine Vergangenheit nicht einfach abstreifen lässt. Unversehens sind sie in ein Abenteuer verstrickt, das ihnen alles abverlangt und dessen Ausgang höchst ungewiss ist. Eine Geschichte vom Fliehen, vom Ankommen und von der Unmöglichkeit, die eigene Vergangenheit zu verdrängen. Nicht zuletzt auch eine tragische Geschichte von Freundschaft und Trennung, von Liebe und Verlust. Eine Geschichte, in der Poesie und Grausamkeit dicht beieinander liegen. Ein spannendes und gleich in mehrfacher Hinsicht horizonterweiterndes Leseerlebnis.

Fazit:

Mit dem Titel konnte ich zuerst überhaupt nichts anfangen, doch der Klappentext erläuterte mir recht deutlich, um was es in diesem Buch geht.

Durch den lockeren Schreibstil war ich schnell von der Geschichte gefangen und erlebte die Flucht von Adib mit. Es gab viele Momente in denen ich die Luft anhalten musste und dann doch wieder einen Hoffnungsschimmer. Obwohl es sich um eine fiktive Geschichte handelt, erschien sie mir sehr glaubwürdig und nachvollziehbar. Adibs Werdegang wird sehr realistisch beschrieben und ich hatte das Gefühl direkt an seiner Seite zu sein. Ich wurde direkt in die Handlung hineingezogen und konnte das Buch kaum aus der Hand legen.

Der Weg von Afghanistan nach Deutschland ist voller Hindernisse und Gefahren und ich konnte mit Adib bangen, leiden und fühlen. Nach vielen Umwegen kommt Adib endlich in Deutschland an und auch jetzt muss er viele Schwierigkeiten überwinden.

Für mich besonders erwähnenswert sind die vielen geschichtlichen und politischen Details, die geschickt in die Geschichte eingeflochten wurden.

Der erste Teil des Buches hat mich gepackt und die Flüchtlingsgeschichte und den Fluchtweg mit all seinen Schwierigkeiten konnte ich gut nachvollziehen. Das Lesen fiel an einigen stellen schwer, da mir die Schwierigkeiten auf der flucht regelrechte Albträume bescherte. Leider konnte mich das letzte Drittel nicht mehr vollständig überzeugen, ich hatte das Gefühl, der Autor wollte mit dieser Wendung noch eine Steigerung erzwingen. Da wäre weniger wohl mehr gewesen.

Mich hat das Buch sehr nachdenklich gemacht und ich kann mir vorstellen, dass es solche tragischen Geschichten wirklich gibt.

Angehängte Bücher und Autoren einblenden (2)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks