C.I. Harriot

 4.4 Sterne bei 74 Bewertungen
Autorin von Das Erbe der Vergangenheit, Der Kuss der Täuschung und weiteren Büchern.
C.I. Harriot

Lebenslauf von C.I. Harriot

„Jedes Wort, jede Zeile und jede Seite verändert uns …“ C. I. Harriot ist irgendwann in den kunterbunten 1990ern zwischen hüpfenden Bären und gerechtigkeitsliebenden Eichhörnchen geboren. Erfreulicherweise bestand ihre Kindheit noch aus dem persönlichen Kontakt zu Menschen (auch bekannt als: Freunde treffen & stundenlang quatschen) und der Unkenntnis darüber, was „Smartphone“ bedeutet. Mit Büchern statt Tablets groß geworden, entstand früh der Drang, etwas „Eigenes“ zu erschaffen. Was mit Kurzgeschichten und im Kollektiv geschriebenen Kriminalromanen begann, hat nun seine Heimat im Bereich der Fantasy gefunden … Ihre Freizeit verbringt die Autorin heute, wenn sie nicht bei ihrem pummeligen Pony ist, damit, sich Geschichten auszudenken, an ihren Charakteren zu feilen oder selbst zu lesen. Schwarze Buchstaben auf weißem Papier sind ihre Welt. Ihr großes Manko ist übrigens, dass sie prinzipiell an keinem Buchladen unbeschadet vorbeigehen kann. Aus „mal kurz schauen“ werden Stunden und einige Bücher … (Dabei spielt es keine Rolle, ob in der zentnerschweren Handtasche schon zwei Bücher mitgeschleppt werden, weil „vielleicht“ Zeit zum Lesen ist.)

Neue Bücher

Der Tribut der Ewigkeit

 (2)
Neu erschienen am 25.04.2019 als Taschenbuch bei Drachenmond Verlag GmbH.

Alle Bücher von C.I. Harriot

Das Erbe der Vergangenheit

Das Erbe der Vergangenheit

 (56)
Erschienen am 29.05.2018
Der Kuss der Täuschung

Der Kuss der Täuschung

 (16)
Erschienen am 10.09.2018
Der Tribut der Ewigkeit

Der Tribut der Ewigkeit

 (2)
Erschienen am 25.04.2019

Neue Rezensionen zu C.I. Harriot

Neu

Rezension zu "Der Tribut der Ewigkeit" von C.I. Harriot

Komm_wir_gehen_schaukeln
komm_wir_gehen_schaukelnvor 2 Monaten

Das war mit Abstand der beste und spannendste Band der ganzen Reihe. Ich bin überwältigt.
Solch mitreißende Szenen habe ich selten erlebt.
Ein Hoch-Genuß der Grausamkeit. Ein Hoch-Genuß  der Liebe und Hoffnung.
Von Anfang an, habe ich völlig gebannt auf das Ende gewartet. Diese Geschichte zieht einem nicht nur den Boden unter den Füßen weg, es lässt einen noch tiefer fallen. Belle ihre Zukunft ist so dunkel und ungewiss und trotzdem ist ihre ganz persönliche Reise ein Lichtblick im dunkeln.
Ich werde SIE auf ewig im Herzen tragen.
Die Geschichte wird wie gewohnt aus mehreren sichten erzählt. Das gibt dem Lesen einen einheitlichen rundum-Blick. Die Vergangenheit wird zur Gegenwart. Macht-Gier und Intrigen stehen hoch im Kurs. Könige die vor langer Zeit einmal Siegreich waren, haben mit der Zeit, sich selbst aus den Augen verloren. Unbekannte die sich auf den ersten Blick nicht mochten, werden zu Freunde. Stärken werden zu schwächen und schwächen zu stärken.
Es schwebt eine gespenstische Aura über der Geschichte. Es gibt zahlreiche Wendungen, die es unmöglich machen, einen Ausgang frühzeitig zu finden. Band drei war mein absolutes Highlight. Ich bin traurig das es jetzt zu Ende ist. Trotzdem bin ich froh das ich Belle bis zum Schluss begleiten durfte.
Sie ist eine sehr Starke Persönlichkeit und lässt die Hoffnung in einem selbst mitwachsen.

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Der Kuss der Täuschung" von C.I. Harriot

Super zweiter Band!
NanasLesetapsenvor 2 Monaten

Die dunkelste Stunde
ist nicht die, in der alles verloren
scheint. Es ist jene,
in der die Hoffnung
schwindet.

Der Kampf umd Symantriet geht weiter! Mit »Der Kuss der Täuschung« ist der zweite Band der Symantriet - Reihe von C. I. Harriot erscheinen und reißt den Leser erneut in den Bann. Im Auftakt der Reihe lernten wir Belle kennen, welche einen rebellischen und doch sehr liebevollen Charakter besitzt. Mit viel Detailliebe zu den einzelnen Personen des Buches, entführte uns die Autorin in eine abwechslungsreiche Geschichte. Schon im ersten Band hat mir die Gestaltung des Buches sehr gut gefallen und auch wenn ich am Anfang einige Probleme mit dem Lesen hatte, war ich mir sicher das der zweite Band ebenfalls in mein Regal einziehen wird.

Im zweiten Buch erhalten wir einen tieferen Einblick in die Geschichte von Symantriet und dem Tyrann, außerdem lernen wir unterschiedliche Charaktere kennen und bekommen einen besseren Einblick in die schon vorhandenen Charaktere. Unsere Geschichte knüpft nahtlos an die Geschehnisse an den Auftakt der Trilogie an. Die Flucht aus Endline erscheint sich als schwierig und auch die Kräfte, welche Belle besitzt, erlangen immer und immer mehr Macht. Wir stoßen auf die Dämonen und eine dunkle Kraft welche sich im Schloss von Endline ausbreitet. Menschen, welche wir lieben, sterben, Opfer werden gebracht und die Geschichte reißt uns mit ins wundervolle Symantriet.

In »Der Kuss der Täuschung« begegnen wir einen lockeren und freien Schreibstil. Ich hatte keinerlei Probleme mich in den Fortlauf der Geschichte einzufinden und hatten keinen üblen Hänger. 380 Seiten verfliegen im Wind und am Ende begegnen wir einer offenen Geschichte, welche den Leser einlädt das, mittlerweile erschienene, dritte Buch zu kaufen. Mit dem Sichtwechsel der Autorin hat man außerdem einen Blick in die verschiedenen Handlungsweisen der Charaktere. Man erlebt das Gesagte aus verschiedenen Sichtweisen und das gefällt mir sehr. Das Detailverliebte behält C.I. Harriot auch in »Kuss der Täuschung« und wir erleben ein Strom der Gefühle.

Die Fortsetzung der Geschichte ist ein voller Erfolg. Der Kampf um Symantriet ist spannend und lässt den Leser nicht los! Ich freue mich schon wahnsinnig auf den finalen Teil und hoffe das Belles Herz den Richtigen finden wird. Das Buch bekommt von mir 4 1/2 von 5 Sterne. 

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Der Tribut der Ewigkeit" von C.I. Harriot

Ein würdiges und starkes Finale
Kendavor 2 Monaten

Es handelt sich hier um den dritten Band der Trilogie und nachdem mich die ersten beiden Bände schon überzeugen konnten, hatte ich gar keine andere Wahl, und was soll ich sagen? Es ist fantastisch. Ich konnte schnell in die Geschichte hinein finden und sie hat mich sehr gut unterhalten und getragen. Zwar sind einige Passagen etwas brutal aber auch nicht übertrieben. Eine sehr stimmige Geschichte mit vielen Überraschungen und ja, auch einigen Gemeinheiten der Autorin.

Die Protagonisten konnten mich durchweg überzeugen. Belle macht gewaltige Fortschritte und ich finde sie am Ende sehr erwachsen, vieles ändert sich aber einiges doch nie. Ebenso konnte
Farin mich überzeugen, er ist einfach unglaublich und auch seine Entwicklung ist absolut gelungen.
Auch Chaver, ich finde ihn nicht sympathisch, oh nein, aber er ist ein Charakter der sehr gut durchdacht ist, bei ihm kann ich nicht von unglaublichen Entwicklungen sprechen aber er füllt die Rolle des Tyrannen gut aus und ist ein würdiger Gegenspieler.

Die Geschichte entwickelt sich gekonnt und es ist stark zu spüren wie sich C. I. Harriot entwickelt hat. Mich konnte die Geschichte von Anfang an mitreißen und ich habe die Geschichte quasi aufgesogen. Die Spannung baut sich sehr gut auf und das Finale ist einem Finale würdig und wusste mich zu begeistern. Insgesamt eine gelungene Unterhaltung mit brutalen und stimmigen Szenen. So wie ich es mag.

Zu dem Cover nur so viel, ich liebe es und es ist für mich eindeutig das schönste aus der Trilogie. Aber auch der Klappentext konnte mich überzeugen wobei nach dem Ende von „Der Kuss der Täuschung“ konnte ich eh nicht anders als auch d „Der Tribut der Ewigkeit“ zu lesen.

Fazit:
Mich konnte „Der Tribut der Ewigkeit“ von Anfang bis zum Ende hin begeistern. Das Finale ist ein würdiges und starkes Ende mit Überraschungen und Gemeinheiten der Autorin. Ich kann „Der Tribut der Ewigkeit“, und die Symantriet-Trilogie als gesamtes, absolut empfehlen.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

C.I. Harriot wurde am 14. Oktober 1992 in Deutschland geboren.

C.I. Harriot im Netz:

Community-Statistik

in 118 Bibliotheken

auf 47 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks