Neuer Beitrag

Babyv

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

Hallo alle zusammen. Entschuldigt bitte, aber ich habe es beruflich einfach nicht eher geschafft ;) Doch jetzt geht es endlich los. Ich starte meine erste Leserunde. Seid aber bitte etwas umsichtig mit mir, es ist meine erste Leserunde UND mein erstes Buch ;)
Für alle, die es noch nicht kennen: ihr seid herzlich dazu eingeladen Symantriet zu besuchen ;)

***Klappentext***
Die fünfzehnjährige Isabelle ist das einzige Kind des Königs Elias von Endline. Das kluge und von einer besonderen Gabe beschenkte Mädchen wächst behütet und mit allen Freiheiten, die es sich nur wünschen kann, auf. Ihre Welt scheint perfekt, doch eines Tages ändert sich plötzlich alles und sie steht vor den Scherben ihres Lebens, während das Schicksal Symantriets auf ihren Schultern lastet. Kann sie an ihren Schicksalsschlägen reifen oder wird sie untergehen

***Exklusiver Leseschnipsel aus Kapitel 4 ***

 "Belle
 »BELLE«, schrie eine hysterische Stimme sie von der Seite an. Erschrocken ließ Chace von ihr ab und richtete sich wieder auf. Der Moment war vorbei. Belle wandte sich um und sah eine völlig zerzauste und nur halb angezogene Sophia vor sich stehen. Die Freundin zitterte wie Espenlaub und schien sich kaum mehr auf den Füßen halten zu können. 
»Sophia, was ist geschehen?«
Die Augen ihrer Freundin wanderten nervös umher.
»Nichts, ich will einfach nur nach Hause. Kommt. Bitte!« Sophia sah sie flehend an.
»Natürlich, wir gehen sofort. Aber Sophia sagt, ist alles in Ordnung mit Euch?«
Vollkommen schockiert vom Anblick ihrer Freundin versuchte sie dennoch ruhig zu bleiben und sich nichts anmerken zu lassen.
»Ja«, schniefte das Mädchen, aber Belle war ganz und gar nicht überzeugt und musterte ihre beste Freundin. 
»Ich lasse Belone fertig machen«, brachte Sophia wie in Trance hervor, drehte sich abrupt um und lief in Richtung der Stadtmauer, entschlossen das Gespräch zu beenden.
Chace, der sich während des Gesprächs dezent zurückgezogen hatte, ergriff das Wort.
»Ich nehme mal an, damit ist dieser wundervolle Abend wohl leider vorbei? Schade, aber sagt mir, sehen wir uns wieder?«
Belle sah ihn an, ihre Gedanken waren schon bei Sophia.
»Ich weiß nicht, ob das eine gute Idee ist, Mylord«, begann sie mit beherrschter Stimme und versuchte ihn auf nette Art abzuweisen. Sie konnte ihn nicht wiedersehen. Diese Gefühle … Sie durfte nicht daran denken, was passiert wäre, wenn Sophie nicht aufgetaucht wäre.
Es fiel ihr schwer, aber es durfte nicht sein.
»Ich würde Euch aber gerne wiedersehen, Mylady. Ich bin nur noch wenige Tage in der Stadt und bitte Euch nur um diesen kleinen Gefallen. Bitte Belle!« Er sah sie flehend an.
»Ich weiß nicht …«
»Bitte!« Sein Blick schien sie zu durchdringen. Ihre Gefühle wallten in ihr und sie konnte nicht anders als nachzugeben.
»Also gut.« Sie atmete kurz ein. »Morgen um die Mittagstunde werde ich mit meiner Stute am Brunnen vor dem Stadttor sein. Ich kann niemandem verbieten ebenfalls dort zu sein, und nun auf Wiedersehen.«
Entschlossen nickte sie ihm zu und lief ohne sich noch einmal umzusehen Sophia nach. Sie sah nicht, wie Chace ihr nachstarrte.
Es war keine Verabredung, damit konnte sie leben.

Als Belle den Stall, in den sie Sophias Stute eingestellt hatten, betrat, schlug ihr ein säuerlicher Geruch entgegen. Mit jedem Schritt den sie tat, wurde der Geruch stärker und sie musste sich ein Tuch vor den Mund und die Nase halten, um sich nicht zu übergeben. Sie zwang sich die Boxengasse weiter hinunter zu laufen und fand schließlich Belone gesattelt in ihrer Box vor. Das Tier schnaubte nervös und Belle trat neben es, um ihm beruhigend die Nüstern zu streicheln. Zunächst dachte sie, sie wäre allein, doch dann sah sie ein dunkles Knäuel in einer Ecke am Boden sitzen. Sie erkannte es.
»Sophia«, rief sie aus und bewegte sich vorsichtig auf ihre Freundin zu. Der Gestank wurde mit jedem Schritt schlimmer und als sie näherkam sah sie, dass ihre Freundin sich mehrmals übergeben haben musste.
Ihre eigene Übelkeit verdrängend, beugte Belle sich über Sophia, die sich tief in ihren Umhang gehüllt hatte und schüttelte sie.
Nur langsam, als wäre es in einer weit entfernten Welt, hob das Mädchen den blassen Kopf, behielt die Augen jedoch geschlossen und murmelte unverständliche Worte.
»Sophia!«, rief Belle noch einmal und schüttelte stärker, bis die junge Frau zu ihren Füßen endlich die Augen öffnete.
»Lasst mich in Ruhe«, stöhnte sie.
»Sophia, ich werde Euch nicht in Ruhe lassen. Was ist passiert? Geht es Euch gut? Jetzt sprecht schon! Hat Misrac Euch etwas angetan? SOPHIA!!«
Belles Stimme klang vielleicht einige Töne schärfer als gewollt, aber endlich sah Sophia sie an und brach das Schweigen.
»Nein, Misrac hat nichts getan. Mit ihm hat es nichts zu tun! Ich habe ihn einfach stehen lassen. Jetzt lasst mich bitte in Ruhe!«
»Was ist dann passiert? Jetzt sprecht doch endlich mit mir oder lasst uns wenigstens von diesem grässlichen Ort verschwinden!«
»Es ist egal was passiert ist.« Mit einem Mal schien ihre Freundin wieder neue Kraft gefunden zu haben und war aufgestanden. Etwas wackelig lief sie auf Belone zu. Belle war kurz darauf an ihrer Seite und half ihr auf das Pferd.
Das Tier schnaubte nervös, als Sophia ihren Kopf müde an den Hals der Stute legte und ihre Hände im Mähnenkamm versenkte.
»Ruhig Belone«, sprach Belle beschwichtigend auf das Tier ein und führte es am Zügel nach draußen nachdem sie sich vergewissert hatte, dass Sophia nicht herunterrutschen konnte.
Sie trat in die kalte Nachtluft hinaus, atmete tief ein und zog ihren Umgang fester. Ein Blick über die Schulter sagte ihr, dass ihre Freundin ihr heute nichts mehr erzählen würde. Die blasse Sophia hatte die Augen geschlossen und rührte sich nicht einmal, als sie sich schließlich hinter ihr in den Sattel fallen ließ und die Stute behutsam durch die Nacht lenkte. Hinter ihnen läutete eine Turmglocke. Es war weit nach Mitternacht.
Was war heute Abend nur geschehen?, ging es Belle durch den Kopf, als sie schweigend durch das Stadttor ritten."
 
Und jetzt seid Ihr dran: Wer hat Lust auf eine Leserunde?

Autor: C.I. Harriot
Buch: Symantriet: Das Erbe der Vergangenheit

cityofbooks

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

Das Cover ist unglaublich schön und hat mich sofort neugierig gemacht. Der Klappentext hört sich auch sehr gut an. Ich würde mich sehr über das Buch freuen.

Laceylu

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

Der Leseschnipsel hört sich doch schon sehr spannend an und auch das Cover ist schön gestaltet. Es hat mich sofort auf das Buch aufmerksam gemacht. Über einen Gewinn würde ich mich sehr freuen.

Beiträge danach
128 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Chrissey22

vor 6 Monaten

Allgemeine Fragen
@Babyv

Huii !!! Oktober ist ja wirklich nicht mehr so lange. Ich bin auch super neugierig auf den folgenden Teil und hoffe auch auf mehr Input bezüglich Edid und Selfin - die Geschichte der beide hat mich wirklich von Anfang an total gefesselt.

Chrissey22

vor 6 Monaten

Allgemeine Fragen

Wird das Cover denn auch wieder von Marie Graßhoff stammen ?
Ich habe mich wirklich total in dieses Cover verliebt und hoffe natürlich, dass auch der zweite eine derartige Augenweide wird wie das erste!!!

Hier einmal meine Links zu den Rezensionen:

https://www.lovelybooks.de/autor/C.I.-Harriot/Symantriet-Das-Erbe-der-Vergangenheit-1412856957-w/rezension/1441864368/


https://www.amazon.de/review/R1PFZT6LMCD21M/ref=cm_cr_dp_title?ie=UTF8&ASIN=B01N6GURP3&channel=detail-glance&nodeID=530484031&store=digital-text


Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal für diese tolle Lesezeit!
Es hat wirklich unheimlich viel Spaß gemacht dieses Buch zu lesen und ich hoffe, dass hier noch ein paar angeregte Diskussionen über Camelia und Gregor entfachen werden, wenn mehr Leser die hinteren Kapitel erreichen :)

Kriegerindeslichts

vor 6 Monaten

Kapitel 7
Beitrag einblenden

Nun ging es noch mal in die Endphase. Es hat sich so einiges getan.
Ich muss sagen, dass ich sowas von Gregor erwartet habe und das er Camelia aus dem weg haben will bzw. sie einsperrt. Er hat das alles schon vorher geplant und angedeutet gehabt.

Ich frage mich nur ob die anderen Könige etwas gegen 'Prinz' Gregor tum wollen. Eigentlich ist er noch gar nicht der König und Isabelle ist die Thronfolgerin. Unterstützen sie vielleicht die anderen Königreiche , wie zum Beispiel Tesslon oder muss sie im verborgenen bleiben bis wie durch ein wunder, Gregor ermordet wird? Fragen über fragen die hoffentlich im zweiten Band aufgedeckt werden :D

Ich fand den Moment auch sehr schön, als Belle ihrer Mutter begegnet ist. ich fand es nur komisch, dass ihre Macht die Mutter von abgehalten hat sie zukontaktieren. Wie kann das sein, wenn diese Macht doch vererbt wird? hmm... Ich gehe wohl schon zu sehr ins Detail.

Ich fand die Geschichte ziemlich gut und hatte einige Wendungen,die ich so nicht hab kommen sehen. ich freue mich auf die Fortsetzung, da wir mit vielen offenen Fragen zurück gelassen wurden und jeder wissen will was aus der armen Belle wird.

Kriegerindeslichts

vor 6 Monaten

Allgemeine Fragen
Beitrag einblenden
@Chrissey22

Ich liebe dieses Cover auch und hoffe, dass Marie Graßhoff das zweite auch wieder gestaltet wird. Hoffentlich passen die dann zusammen, wobei ihre Gestalteten Cover immer eine Augenweide sind :O <3

Kriegerindeslichts

vor 6 Monaten

Allgemeine Fragen

Hier meine Rezension :)

https://www.lovelybooks.de/autor/C.I.-Harriot/Symantriet-Das-Erbe-der-Vergangenheit-1412856957-w/rezension/1442113837/

Im laufe des Tages Lade ich diese noch bei Amazon , meinem Blog und anderen Seiten hoch, allerdings dauert die Freischaltung etwas.

Ich wollte mich sehr für die tolle Lesezeit bedanken. Das Buch war eine nette Abwechslung zu dem üblichen. Ich habe so mit Belle mit gelitten und es hat mir so leid getan, dass sie das alles durchleben musste. Ich hoffe, dass es im zweiten teil für sie etwas besser wird.

Ich bin außerdem auf das Cover gespannt :D

cityofbooks

vor 6 Monaten

Allgemeine Fragen

Kriegerindeslichts schreibt:
Ich bin außerdem auf das Cover gespannt :D

Das bin ich auch! Das Cover jetzt kann man ja fast gar nicht mehr toppen :)
Bin schon richtig neugierig auf die Farben und die Aufmachung.

Kady

vor 6 Monaten

Allgemeine Fragen

cityofbooks schreibt:
Das bin ich auch! Das Cover jetzt kann man ja fast gar nicht mehr toppen :) Bin schon richtig neugierig auf die Farben und die Aufmachung.

Ich auch! Dieses Cover ist ja schon magisch... Da kann ich Teil 2 kaum erwarten!!!

Neuer Beitrag