C.L. Taylor The Accident

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Accident“ von C.L. Taylor

Fast-paced and suspenseful The Accident is perfect for fans of Before I Go to Sleep, Gone Girl and Sophie Hannah. A gripping psychological thriller about the deadly secrets your children can keep … Sue Jackson has the perfect family but when her teenage daughter Charlotte deliberately steps in front of a bus and ends up in a coma she is forced to face a very dark reality. Retracing her daughter’s steps she finds a horrifying entry in Charlotte’s diary and is forced to head deep into Charlotte’s private world. In her hunt for evidence, Sue begins to mistrust everyone close to her daughter and she’s forced to look further, into the depths of her own past. Sue will do anything to protect her daughter. But what if she is the reason that Charlotte is in danger?

good suspense, but not nearly as good as "The Lie".

— agent13357

Ein Psycho-Thriller, der bis zum Schluss spannend bleibt. Die Vergangenheit enthält die Erklärungen für die Ereignisse der Gegenwart.

— Lesen_ist
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • The Accident - C. L. Taylor

    The Accident

    Lesen_ist

    07. September 2014 um 15:15

    Klappentext Sue Jackson has the perfect family but when her teenage daughter Charlotte deliberately steps in front of a bus and ends up in a coma she is forced to face a very dark reality. Retracing her daughter’s steps she finds a horrifying entry in Charlotte’s diary and is forced to head deep into Charlotte’s private world. In her hunt for evidence, Sue begins to mistrust everyone close to her daughter and she’s forced to look further, into the depths of her own past. There is a lot that Sue doesn’t know about Charlotte’s life. But then there’s a lot that Charlotte doesn’t know about Sue’s. Meine Meinung Sue, ihr Ehemann Brian und ihre Tochter Charlotte leben in Brighton, England. Oliver, Brians Sohn aus erster Ehe, studiert in Leicester. Brian ist Abgeordneter, Charlotte ist erst 15 und geht noch zur Schule. Aber jetzt liegt sie im Krankenhaus, im Koma. Sie wurde von einem Bus angefahren und die Polizei geht von einem Unfall aus. Doch Sue glaubt nicht an einen Unfall, sie denkt, ihre Tochter ist mit Absicht vor den Bus gelaufen, in einem Selbstmordversuch. Es ist April, 2012. Susan hat das Zimmer ihrer Tochter aufgeräumt und dabei ihr Tagebuch gefunden. Ihr letzter Eintrag erwähnt ein Geheimnis. Sie schreibt, dass dieses Geheimnis zu bewahren sie umbringt. Susan glaubt, das Geheimnis könnte etwas mit ihrem Mann zu tun haben. Sie redet mit Charlotte, in der Hoffnung zu ihr durchzudringen und sie zum Aufwachen zu bewegen. Susan erzählt aus der Ich-Perspektive und gleich im zweiten Kapitel gibt es einen Tagebucheintrag von September 1990. Sie erzählt, wie sie einen gewissen James anruft, der ihr seine Visitenkarte zugeworfen hat und dabei und ruft: »Ruf mich an!« Es gibt ein erstes Date und Susan ist hingerissen. James schmeichelt ihr, macht ihr schöne Komplimente. Und das Schicksal nimmt seinen Lauf. Ab hier gibt es immer wieder Kapitel aus dem Tagebuch von damals, wobei ich mich anfangs gefragt habe, was das alles mit den Ereignissen in der Gegenwart zu tun hat. Susan fängt an zu graben. Es muss doch irgendwo einen Hinweis auf dieses Geheimnis geben, das Charlotte dazu veranlasst hat vor einem Bus zu laufen. Durch Susans Tagebucheinträge erfahren wir gleichzeitig, was damals von September 1990 bis Oktober 1992, zwischen Susan und James Evans alles passiert ist. Susan kann mit niemand reden. Ihr Mann will nicht glauben, dass es kein Unfall war. Außerdem hat Susan immer wieder »Phasen«. Sie litt, und leidet, unter PTBS (posttraumatische Belastungsstörung). Alle Ängste und Bedenken werden dieser Krankheit zugeschrieben. Es heißt, sie bildet sich was ein, ist paranoid und ihre Ängste beherrschen sie. Darum ist Susan ziemlich auf sich allein gestellt bei ihren Nachforschungen. Diese Geschichte ist von Anfang an spannend, beide Erzählstränge. Ich fragte mich immer wieder, ob Susan sich alles nur einbildet, ob manche Dinge tatsächlich passieren oder ob ihre Ängste und Paranoia überhandnehmen und sie Dinge sieht, die gar nicht da sind. Ich war mir tatsächlich bis zum Schluss und Auflösung nicht 100% sicher. Die Tagebucheinträge kann man glauben. Was damals vor 20 Jahren passiert ist, kann man nehmen so, wie es ist. Es ist passiert. Susan bleibt für mich bis zum vorletzten Kapitel eine unzuverlässige Erzählerin, auf eine gute Art für den Leser. Sie glaubt zu wissen, dass irgendwas Schlimmes passiert sein muss. Ihr Bauchgefühl sagt ihr, dass viel mehr dahinter steckt, als alle sehen wollen. Ihre Nachforschungen ergeben ein komplexes Netz aus rätselhaften Verhalten, Lügen und Geheimnisse, aber haben sie irgendetwas mit dem »Unfall« ihrer Tochter zu tun? Die Geschichte dreht und wendet sich, es wird immer rätselhafter und die Spannung steigt. In diesem Buch geht es vor allem in den Tagebucheinträgen um Missbrauch, psychisch und körperlich. Wie viel kann ein Mensch aushalten, bevor er zerbricht? Warum bleibt man bei einem Menschen, der immer wieder ein Gesicht zeigt, das gar nicht liebeswert ist? Ich finde, die Autorin hat sehr glaubhaft vermittelt, wie es in einer missbräuchlichen Beziehung aussieht. Es ist schwer zu verstehen, warum eine Frau bei einem Mann bleibt, vor dem sogar ihre engsten Freunde sie nach einer Zeit eindringlich warnen. Das Tagebuch ist sehr verstörend und beängstigend, regt zum Nachdenken an. Vor allem ist es sehr überzeugend und realistisch. Ein Psycho-Thriller, der bis zum Schluss spannend bleibt. Die Vergangenheit enthält die Erklärungen für die Ereignisse der Gegenwart. Allein Susans Ehemann ist für mich etwas undurchsichtig und unglaubwürdig.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks