Der Winter erwacht

von C.L. Wilson 
4,4 Sterne bei470 Bewertungen
Der Winter erwacht
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (413):
H

So so so toll. Bin gespannt wie es weitergeht. 😍😍😍😍

Kritisch (10):
MissDarkAngels avatar

Blasse Charaktere, blasse Story, Erotik steht im Vordergrund

Alle 470 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Winter erwacht"

Die Sommerprinzessin Chamsin kann nicht glauben, was ihr Vater von ihr verlangt: Sie soll Wynter Atrialan heiraten. Den Mann, der ihre geliebte Heimat mit einem grausamen Krieg überzog. Der das Reich durch seine Magie im ewigen Winter erstarren ließ. Und der jetzt als Tribut eine Sommerprinzessin fordert. Niemals! Lieber stirbt sie, als ihn zu heiraten. Sie ahnt nicht, dass ihr Vater sie tatsächlich vor diese Wahl stellen wird.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783404208005
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:384 Seiten
Verlag:Bastei Lübbe
Erscheinungsdatum:16.07.2015
Teil 1 der Reihe "Mystral"

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne274
  • 4 Sterne139
  • 3 Sterne47
  • 2 Sterne8
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    Buechergartens avatar
    Buechergartenvor 2 Monaten
    Seltsame Buchaufteilung im Deutschen...

    INHALT:

    Chamsin, rebellische Prinzessin, ungewollte Tochter und Wettermagierin, wird nach der Eroberung des Königreiches Sommergrund durch Wynter Atrialan, König von Winterfels, von ihrem eigenen Vater vor eine unglaubliche Wahl gestellt: Entweder sie heiratet den Mann, der ihre Heimat mit einem grausamen Krieg und tödlichem Winter überzogen hat und nun als Tribut eine Sommerprinzessin fordert, oder sie stirbt…

     

    EIGENE MEINUNG:

    Zu Beginn dieser Dilogie sollte man wissen, dass im Englischen nur ein Buch erschienen ist, während die Geschichte in Deutschland auf zwei Bücher aufteilt wurde. Dies ist einerseits für die Erzählung selbst von Bedeutung, zeigt sich andererseits aber auch in der Gestaltung des Titels bzw. der Cover: Hier ist auf jedem Band die Hälfte des Gesichtes eines Mädchens/einer jungen Frau zu sehen. Bei „Der Winter erwacht“ ist alles in kühlen Blau- und Grautönen gehalten. Man sieht im Hintergrund eine verschneite Landschaft und Eiskristalle ziehen sich über das Bild. Das Auge des Mädchens ist passend dazu in einem hellen Blau gehalten. „Wenn der Sommer stirbt“ ist genau das passende Gegenstück: Die Farben sind warm – gelb, braun und grün dominieren. Dabei zeigt sich eine sommerliche Landschaft und Ranken umgeben das Gesicht der jungen Frau, die diesmal braune Augen aufweist. Ein besonderer Anblick wird das Ganze in dem Moment in dem man die Bücher nebeneinander legt und sich ein Gesamtbild ergibt! Auch die beiden Buchrücken zeigen im Regal nebeneinander gestellt, die beiden Augen zusammen und somit die Andeutung des Gesichtes. Tatsächlich gefällt mir das erste, winterliche Cover besser, aber die Idee an sich finde ich einfach toll! Im Englischen sind bereits weitere Bände der Weathermages-of-Mystral-Reihe erschienen und auch im Deutschen wird sie im Moment fortgeführt. Hierbei kann man an „Wenn der Sturm tobt“ wohl schon erahnen, dass die Aufmachung der Cover ebenfalls wieder ähnlich gestaltet sein wird.

     

    Nun zu den Auswirkungen der Aufteilung im Deutschen auf die Geschichte selbst: Ich habe sehr schnell einen Einstieg in die flüssige Erzählung gefunden und diese ist spannend, gefühlvoll und auch mit humorigen Szenen durchzogen. Allerdings wird man, gerade am Ende, bemerken, dass sich die Geschichte innerhalb dieses Teiles nicht wie in anderen, natürlich angelegten Reihen, entwickelt. Man spürt, dass sich der Abschluss dieses Bandes „eigentlich“ in der Mitte einer Geschichte befindet: Die Charaktere wurden vorgestellt, das Worldbuilding ist im groben klar und die Handlung beginnt. Weiter sind wir, meiner Meinung nach, noch nicht vorgedrungen und auch wenn eine spannende Stelle als „Cliffhanger“ für den Schluss genutzt wurde fühlt es sich nicht wirklich rund an. Mich hat das Ganze wenig gestört, da ich Band 2 bereits im Regal stehen hatte und einfach weiter gelesen habe. Der Sinn erschließt sich mir, bis auf die hübsche Coveridee und vielleicht die geringere Seitenanzahl, jedoch nicht, außer man bedenkt, dass der Verlag so doppelt verdient…

     

    An sich hatte ich eine „relativ einfache“ Geschichte a la gegen-den-eigenen-Willen-verheiratet erwartet. Ich kann jedoch gleich sagen: So einfach ist es nicht! Es steckt wesentlich mehr hinter den Beweggründen der einzelnen Figuren als durch den Klappentext zu erkennen ist! Hier wird auch im ersten Band noch lange nicht alles aufgeklärt und es bleiben genug Überraschungen für Teil 2 übrig! Besonders gefallen hat mir der magische Teil der Geschichte in dem es sich vor allem um Wettermagie dreht. Allerdings werden auch andere Arten der Magie angesprochen und die Welt ist in ihrer Kultur, ihren Tieren, etc. davon durchzogen. Auch hier gibt es natürliche und weniger natürliche Ursprünge der Magie, aber lasst Euch überraschen! ;)

    Mir persönlich haben auch die erotischen Szenen im Buch gut gefallen! Sie sind sicher etwas expliziter als in anderen Romanen, jedoch habe ich sie nie als aufdringlich oder unschön empfunden. Allerdings muss man auch hier sagen, dass durch die unnatürliche Aufteilung in zwei Bücher der erotische Anteil in Band 1 wesentlich größer ist als im Abschlussband!

     

    Die, teilweise in Rezensionen erwähnten, Parallelen zu Game of Thrones sind mit Sicherheit vorhanden. Auch mir sind sie, ohne vorher davon zu wissen, aufgefallen. Im Grunde wird jeder schon bei der im Buch enthaltenen Karte (finde ich an sich super!) stutzig werden, wenn man die Länderform und die grobe Aufteilung in ein Winterreich im Norden und ein Sommerreich im Süden sieht. Auch sind mir z. B. die weißen Wanderer das ein oder andere Mal durch den Kopf gegangen und man befindet sich eben auch in einer mittelalterlich angehauchten Welt mit Schlössern, Königreichen und Intrigen. Mehr möchte ich dazu aber auch nicht sagen, weil die Geschichte sich grundsätzlich auch in vielem unterscheidet und auch etwas ganz anderes sein will. Die Fantasie der Autorin, rund um ihre Welt, hat genug geschaffen um für sich allein zu stehen!

     

    Die Charaktere im Buch waren wirklich gut ausgestaltet! Im ersten Teil werden hierbei viele ins Rennen geschickt (es gibt dazu ein Glossar), man bildet sich seine Meinung und wird dabei auch das ein oder andere Mal überrascht! Natürlich dreht sich viel um die Liebe, um Ver- und Misstrauen. Dies kann man, in weiten Teilen, jedoch gut nachvollziehen, weil man nach und nach immer mehr Einblick in die Vergangenheiten der einzelnen Personen erhält! Außerdem erleichtern immer wieder eingestreute Perspektivwechsel den Blick hinter die Kulissen. An manchen Stellen waren mir das immer wieder kehrende Misstrauen, und das daraus entstehende Gefühlschaos, jedoch wirklich etwas zu ausgereizt. Außerdem sind natürlich auch Vorurteile gegenüber anderen Menschen ein größeres Thema.

    Gut gefallen hat mir hingegen, dass gerade Chamsin kein duckmäusiger Charakter ist, sondern durchaus Willensstärke und Temperament beweist. An einigen Stellen wirkt sie, passend zu ihrem Alter mit ca. 20 Jahren, jedoch schon etwas naiv. Wynter als Protagonist war ebenfalls gut ausgearbeitet und zusammen ergeben die Beiden ein schönes Paar mit teils wirklich guten Wortgefechten.

     

    Das Ende ist, wie schon erwähnt, ein Cliffhanger und schon wegen der Buchaufteilungs-Thematik sollte man den 2. Band griffbereit haben.

     

    FAZIT:

    Die etwas seltsame deutsche Aufteilung des Englischen Originals in 2 Bände fällt im Verlauf der Geschichte durchaus ins Auge, aber nicht extrem ins Gewicht, wenn man Band 2 schon vorrätig hat. Parallelen zu Game of Thrones waren für mich zu sehen, aber dann entwickelt sich die Erzählung in eine eigene Richtung. Hinter der Klappentext-Anspielung auf eine „relativ einfache“ gegen-den-eigenen-Willen-verheiratet-Geschichte hingegen steckt viel mehr und mich konnten Liebesgeschichte, Erotik und Magie im Buch durchaus fesseln!

    Kommentieren0
    40
    Teilen
    Leseratte2007s avatar
    Leseratte2007vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Eine tolle Geschichte mit sehr sympathischen und starken Charakteren, leider passiert nicht wirklich viel und wirkt wie eine Vorgeschichte..
    Ein Krieg, der zu beenden ist und ein Gefühlschaos, das immer schlimmer und ausgeprägter wird...

    Darum geht es (Klappentext):

    Die Sommerprinzessin Chamsin kann nicht glauben, was ihr Vater von ihr verlangt: Sie soll Wynter Atrialan heiraten. Den Mann, der ihre geliebte Heimat mit einem grausamen Krieg überzog. Der das Reich durch seine Magie im ewigen Winter erstarren ließ. Und der jetzt als Tribut eine Sommerprinzessin fordert. Niemals! Lieber stirbt sie, als ihn zu heiraten. Sie ahnt nicht, dass ihr Vater sie tatsächlich vor diese Wahl stellen wird.

    Meine Meinung:

    Ich war sehr neugierig auf die Geschichte und wurde auf jeden Fall nicht enttäuscht.
    Chamsin, Wynter und Co. waren sehr unterschiedliche Charaktere, die mich, aber aufgrund ihrer Stärke, Verletzlichkeit und ihren Wortgefechten sehr für sich einnehmen konnten. Ich habe sie sehr gerne begleitet, insbesondere die Perspektivwechsel haben mir sehr gut gefallen. Auch die Fähigkeiten der Charaktere fand ich sehr gut in Szene gesetzt, weil die Fähigkeiten in anderen Geschichten leider immer viel zu häufig in den Hintergrund geraten und nur noch nebensächlich sind. Das war hier, aber zum Glück nicht der Fall.
    Die Handlung war nicht besonders spannend. Es las sich eher wie eine Vorgeschichte, die die Geschehnisse im 2. Band einleiten. Es passiert nicht wirklich viel und eher Chamsins und Wynters Aufeinandertreffen und wie sie weiter miteinanderverfahren stehen hier im Vordergrund.
    Nichts desto trotz wurden sehr interessante Themen angesprochen auf die ich sehr neugierig bin. Die Atmosphäre und das Setting gefallen mir insgesamt auch sehr gut.
    Ich kann diesen Teil auf jeden Fall empfehlen und freue mich schon auf den 2. Band.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Tina94s avatar
    Tina94vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Fesselnder Fantasyroman mit viel Spannung, Liebe, Verrat und auch Vertrauen.
    Zwei verfeindete Reiche, mächtige Wettermagie und eine schicksalhafte Liebe

    In diesem Buch geht es um zwei verfeindete Königreiche, Sommergrund und Winterfels. Durch eine damalige Intrige nimmt der jetzt der König von Winterfels Wynter eine Braut des Sommergrunds mit sich in sein Königreich um somit einen Erben zur Welt zur bringen.

    Doch als  Wynter in Sommergrund einmarschiert passieren viele Dinge die anders kommen als erwartet hat, den durch eine List des Sommergrund Königs erhält schließlich Wynter Chamsin, auch eine Tochter von Sommergrund Königs, die aber jahrelang vom König geheim gehalten wurde wegen ihrer Wettermagierkräfte.
    Und so beginnt die Geschichte zwischen Chamsin und Wynter.

    Meine Meinung:
    Mir hat diese Fantasygeschichte sehr gut gefallen. 
    Die Handlung und der Verlauf packen einen und reißen einen mit in die Geschichte der Königreiche. Auch die verschiedenen Fähigkeiten von Chamsin und Wynter finde ich gut beschrieben wie auch die Handlungen derer und die Entwicklung. 
    Schreibstil ist auch sehr gut, man kommt gut durch die Story durch und bis zum Ende bleibt es spannend sodass man schließlich am Ende auf heißen Kohlen hockt und man wissen will wie es nun weiter geht. Alles in allem eine gelungene Geschichte.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    weltentzueckts avatar
    weltentzuecktvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Mitreißende, authentische, sympathische Charaktere! Ein wahres Lesevergnügen!
    Ich bin begeistert!

    Inhaltsangabe:

    Der Thronerbe von Sommergrund reist nach Winterfels, um diplomatische Verhandlungen zu führen. Diese enden jedoch abrupt, als er mit der Braut des Königs durchbrennt und auf der Flucht dessen Bruder ermordet.
    Wynter Atrialan, König von Winterfels, zieht mit seiner tödlichen Armee und mithilfe einer göttlichen Macht, dem Eisherz, in die Schlacht. Nachdem Sommergrund in die Knie gezwungen ist und um Rache an seinem gefallenen Bruder zu üben, verlangt Wynter die Hand einer Prinzessin. Sein Plan: König Verdan von Sommergrund einen geliebten Menschen zu nehmen, so wie er selbst seines geliebten Bruders beraubt wurde.
    Jedoch ahnt Wynter nicht von König Verdans vierter Tochter, Chamsin. Aufgrund der Unberechenbarkeit ihrer Wettermagie im Geheimen gehalten, als Tochter ungeliebt und misshandelt, stellt sie die Lösung des Problems dar: Verschleiert bis zur Unkenntlichkeit wird siemit Wynter verheiratet, statt ihrer vom Vater geliebten Schwester Herbst.
    Sie verlässt mit Wynter ihre Heimat und muss sich als Außenseiterin in einem neuen Land dem Kampf um Akzeptanz stellen, der über ihr Leben oder ihren Tod entscheiden kann. Denn sollte sie binnen eines Jahres Wynter keinen Erben schenken, setzt er sie auf einem Gletscher und der Gnade der Berge aus.

     

    Meine Meinung:

    Wilson arbeitet die Protagonisten schön aus. Der Grund für Chamsins Zurückhaltung im Umgang mit dem Hofadel und der Angst vor ihrer eigenen mächtigen Wettergabe wird schon früh im Buch erklärt, was die starke und temperamentvolle Prinzessin etwas weicher wirken lässt und ihr Sympathiepunkte einbringt. Ich mochte Chamsin sehr gerne. Gelegentlich wirkt sie ein wenig naiv oder töricht, aber insgesamt kaufe ich Wilson den Charakter ab und fiebere tatkräftig mit.
    Auch Wynter durfte die Vorzüge einer Wettergabe kennenlernen, wenn auch nicht auf natürliche Weise. Sein Eisblick ist durch und durch tödlich, weshalb er bekannt ist als der schrecklichste Eroberer seiner Zeit. Durch Chamsin erinnert er sich daran, wie es ist zu lieben. Doch die verzwickte Geschichte der beiden Königsfamilien, lässt ihn auf vorsichtige Distanz gehen bis er sich sicher ist, dass Chamsin vertrauenswürdig ist.
    Beide Protagonisten haben bereits in jungem Alter furchtbare Erfahrungen durchleiden müssen und sind deshalb eher misstrauischer Natur. Es hat Spaß gemacht, zu beobachten, wie sie nach und nach einander zu vertrauen lernen.

    Die Geschichte war nicht grandios durchdacht. Gerne hätte ich bereits zu Anfang mehr von den politischen Intrigen erfahren, die erst in Band 2 wirklich zur Sprache kommen. Der erste Band konzentriert sich sehr auf die beiden Protagonisten, das Drumherum findet noch keinen Platz. Und doch war das Buch von Anfang bis Ende sehr fesselnd. Die Protagonisten mochte ich sehr gerne, die Randfiguren waren in Band 1 weniger von Bedeutung. Das Buch war spannend, der Schreibstil sehr flüssig.
    Lediglich die häufigen Sexszenen fand ich etwas deplatziert. Zwar passt der leicht ordinäre Redestil und die fehlende Scham perfekt in das Gesamtbild – spielt die Geschichte doch zu einer Zeit der Burgen und Ritter und Könige, die frei forderten, was sie wollten. Allerdings schien es mehr als einmal, als sei Wilson sich nicht sicher, ob sie nun einen Fantasy- oder einen Groschenroman schreiben wolle.
    Meiner Meinung nach hätte die Geschichte auch ohne die häufigen pornösen Szenen wunderbar funktioniert.

     

    Abgesehen davon war ich grundauf begeistert und vergebe deshalb 4 Sterne.
    Band 2 habe ich übrigens auch direkt im Anschluss verschlungen. Die Rezension folgt in Kürze.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    frigg_leseeckes avatar
    frigg_leseeckevor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Fantasy zum verlieben! Intrigen, Liebe, Magie und ein Fluch.
    Leidenschaft, Liebe, Intrigen

    Inhalt:
    Die Sommerprinzessin Chamsin kann nicht glauben, was ihr Vater von ihr verlangt: Sie soll Wynter Atrialan heiraten. Den Mann, der ihre geliebte Heimat mit einem grausamen Krieg überzog. Der das Reich durch seine Magie im ewigen Winter erstarren ließ. Und der jetzt als Tribut eine Sommerprinzessin fordert. Niemals! Lieber stirbt sie, als ihn zu heiraten. Sie ahnt nicht, dass ihr Vater sie tatsächlich vor diese Wahl stellen wird …

    Zusammenfassung:
    Der Thronerbe von Sommergrund soll nach Winterfels reisen, um dort diplomatische Verhandlungen zu führen. Doch als dieser mit der Braut des zukünftigen Königs durchbrennt und dessen jüngeren Bruder ermordet, kommt es zu einem Krieg zwischen den beiden Herrschaftsländern.
    Mit seiner tödlichen Armee und dem Fluch des Eisherzens zieht Wynter in die Schlacht und als Tribut für seinen Sieg eine der Prinzessinnen von Sommergrund.
    Jedoch ahnt dieser nicht, dass Verdan – König von Sommergrund – ihn über den Tisch zieht und ihm seine verstoßene Tochter Chamsin zur Frau gibt und anstatt Herbst, eine seiner anderen Töchter.

    Chamsin ist die jüngste der Prinzessinnen und hat am meisten unter ihrer Gabe zu leiden. Sie hat Angst, damit Unglück herbei zu rufen und in der Vergangenheit war ihre Kraft Schuld daran, dass ihr Vater sie so abgrundtief hasst. Dadurch wird auch oft klar, warum sie sich lieber zurück zieht und für sich ist, als sich am Leben bei Hof zu beteiligen.
    Ihr Ehemann Wynter ist ebenfalls von einer tödlichen Gabe gezeichnet. Jedoch hat er sich diese erst nach dem Verrat von Chamsins Bruder zugelegt, um dessen Tod zu rächen. Ein kühler Charakter mit einem Herz aus Eis und harter Stränge, der dennoch Gefühle für seine Frau entwickelt und sich sogar liebevoll während der Reise um sie kümmert und Sorge hat, dass sie stirbt. Jedoch glaubt er lieber, dass sie ihn verhext hat, als dass er wirklich Gefühle für sie entwickelt.
    Immerhin steht auch noch die Frist zwischen ihnen. Sollte sie ihm binnen eines Jahres kein Kind gebären, würde er sie töten lassen und sich eine ihrer Schwestern zu Frau nehmen.
    Diese Frist ist ebenfalls ein Grund, warum Chamsin ihre Gefühle für Wytner zurück drängt und ihn eher weiterhin als Feind sieht und gleichzeitig heißen Liebhaber.

    Ein so süßer Fantasyroman! Ich habe ihn verschlungen und als ich ihn angefangen habe, auch eigentlich nicht viel erwartet. Eher ein Fantasyroman für junge Erwachsene, doch er war alles andere als das und ich würde ihn eher in die Kategorie für Erwachsene stellen mit adult Inhalt. Selbst mir kam des Öfteren das Magenflattern bei dem Liebesroman und ich konnte nur schwärmen, weil es süß und leidenschaftlich ist.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    L
    Liisaaa_thvor 5 Monaten
    Ein sehr schönes Buch!

    Cover: Ich liebe ja so gut wie jedes Cover mit Geischter und AUgen und überhaupt. Noch dazu passt dieses sehr gut zum Titel und zur Geschichte und stimmt ein richtig drauf ein.

    Schreibstil: ich habe noch kein anderes Buch von dieser Autorin gelesen und weiß tatsächlich auch nicht, ob es noch andere gibt aber das sollte ich auf jeden fall mal in Erfahrung bringen, denn es war super. Sehr angenehm flogen die Seiten dahin. Keine unnötigen langen Beschreibungen, keine in die Länge ziehen von Handlungssträngen, einfach perfekt.

    Meinung: Eine außergewöhnliche Geshcichte über Magie, Liebe, Freundschaft, Verrat, Tod und Hass. Dieses Buch bietet wirklich alles. Einen Vater der sein jüngstes Kind hasst und bereitwillig an seinen Feind ausliefert. Chamsin ist dabei eine so wunderschöne und starke Protagonisten das sie mich ein ums andere mal überraschen konnte. Auch hinter Wynters Fassade steckt mehr als anfangs bekannt ist und schnell bekommt man die möglichkeit hinter seine Maske aus Eis und Kälte zu blicken. Die Legenden und Magie die um die Geschichte herumgestrickt wurden tun ihr übriges das ich dieses Buch einfach nur toll finde.

    Fazit: Man muss es einfach gelesen haben!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Aquabellas avatar
    Aquabellavor 5 Monaten
    Der Winter erwacht - eine prickelnde Fantasystory

    Kurz um was es geht:

    Auf der einen Seite gibt es das Königreich Sommergrund, auf der anderen das Reich Winterfels. Was sie verbindet - eine Feindschaft,ein jahrelanger Krieg und verschiedene magische Kräfte.

    Nach 3 Jahren Krieg muss Sommergrund einsehen, dass sie Wynter Atrialan, dem König von Winterfels, seiner Eismagie und seinen Truppen unterlegen sind. Jedoch erhalten sie von Wynter ein Friedensangebot. Eine der Töchter von König Verdan Coruscate von Sommergrund muss Wynter ehelichen.
    Für Verdan gibt es nur eine Wahl - Chamsin seine jungste, jedoch ungeliebte Tochter. Der Grund dafür ist, dass er Chamsin für ein schlimmes Ereignis in der Vergangenheit verurteilt und sich seine Liebe dadurch in Hass verwandelte.
    Die Sommerprinzessin kann nicht glauben vor welche Wahl sie ihre Vater stellt. Entweder heiratet sie den verhassten König Wynter oder sie stirbt.

    "Was wird sie tun und welche Absicht hatte Wynter mit diesem Angebot?" "Werden die beiden Völker es endlich schaffen Frieden zu schließen?"

    Eine Geschichte über eine außergewöhnliche Liebe zwischen Intrigen, Verrat und Krieg.

    Meine Meinung:

    ICH LIEBE DIESES BUCH. Es gehört eindeutig zu meinen Lieblingsbücher. Die Story hat mich einfach richtig berührt und ich konnte so richtig mit Wynter und Chamsin mitfühlen. Obwohl das Buch in der Er-/Sie- Form geschrieben ist erfährt der Leser viel über die Emotionen und Gedanken der beiden Protagonisten.
    Die beiden Charaktere sind richtig gut durchdacht, sie besitzen Tiefe und auch ihre Vergangenheit ist teilweise bekannt. Ich mag beide Figuren einfach richtig gern, da es eine so gute Beschreibung zu beiden gibt (also Charakter, Aussehen, Gefühle, Gedanken). Auch wurde meiner Meinung einige Zeit in die Nebenfiguren und ihre Charaktere investiert.

    Weiteres mag ich den Schreibstil der Autorin richtig gerne, da er flüssig zu lesen, er anspruchsvoll, aber trotzdem gut verständlich ist. Außerdem kann man sich in die beschriebenen Situationen hinenversetzten und mitfühlen, als würde man selbst zu der Geschichte gehören.

    Die Idee an der Story finde ich perfekt. Ne richtig gute Mischung aus Romantik, Fantasy, Spannung und einem Gefühlschaos. Auch hebt sich die Geschichte von anderen ab - es gibt eigentlich kein Buch von dem ich sagen könnte, dass es so ähnlich wie "Der Winter erwacht" wäre (also dass es ein Abklatsch eines anderes Buches ist).
    Somit traue ich mich zu behaupten, dass die Lektüre kreativ und einzigartig ist.
    Ich habe das Buch nur so verschlungen und konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Weiteres finde ich es positiv, dass weder das Ende noch die meisten Geschenisse der Lektüre vorhersehbar waren. Immer wieder hat die Autorin überraschende Wendungen eingebaut und somit zog sich Die Spannung durchs ganze Buch.
    Auch hat die Autorin ihere eingene Welt mit ihren Ländern geschaffen. Weiteres finde ich, dass sie sich bei den Fantasyelementen richtig gute Dinge ausgedacht hat (also bei den magischen Kreaturen und Fähigkeiten)

    Wichtig ist jedoch, dass der erste und zweite Band im Englischen ein Buch sind und somit auch im Deutschen zusammengehören. Das Ende gibt es somit erst im zweiten Band ist.

    Und noch ganz wichtig ist das Cover. Wenn ich es nur mit einem Wort beschreben müsste - "Wow". Es ist einfach hammermäßig schön.Von Vorteil ist es wenn man beide Bände besitzt da nicht nur das Buch sondern auch das Cover und der Titel zusammengehören. Für mich passen die Covers der beiden Bände perfekt zur Story, da sie den Unterschied zwischen Sommer und Winter zeigen. So auch die Titel - "Der Winter erwacht" "Wenn der Sommer stirbt". Ich finde die Covers und Titel sind wie gemacht für die Geschichte von Wynter und Chamsin und ich habe mich sofort in sie verliebt.


    Fazit:

    Alles in allem sind die Bücher eine meiner absoluten Lesehighlights. Auch kann ich sie immer wieder lesen und finde die Geschichte trotzdem spannend. Für jeden Liebhaber von romantischen Fantasygeschichten eine absolute Empfehlung.
    Für mich war das Buch sein Geld wert und ich habe es genossen mit Chamsin und Wynter bis zu Ende mitzufiebert.

    Kommentare: 1
    3
    Teilen
    A
    Aletheia11vor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Das Erwachen einer neuen, spannenden Reihe ist auf jeden Fall gelungen
    Das Erwachen einer neuen, spannenden Reihe

    Der erste Teil der Mystral-Reihe hat meines Erachtens nach alles, was man sich wünschen kann. Spannung, Romantik und Fantasy. Nur den Klappentext hätte man besser auswählen. Er verrät meiner Meinung nach schon zu viel über die Handlung, so dass man die ersten 100 bis 200 Seiten einfach hätte überspringen können.
    Wie bei jedem Buch sind natürlich die Charaktere Geschmackssache und ich muss sagen, dass ich die zwei stolzen Hauptprotagonisten nicht wirklich ins Herz schließen bzw. mich mit ihnen identifizieren konnte. Daher blieb für mich der Sinn einiger Beschlüsse eher im Dunklen. Und auch der romantische Teil wurde mir an einigen Stellen etwas zu erotisch, so dass ich mir nur noch dachte: "Was lese ich hier eigentlich gerade?" 

    Ansonsten kann ich nur sagen, dass dieses Buch es aber trotzdem geschafft hat mich für den zweiten Teil zu ermutigen. Ein aufregenderes Ende hätte es für einen ersten Band nicht geben können. 
    Wer also auf Fantasy, Magie, starke Protagonisten und einer ordentlichen Portion Leidenschaft besteht, der hat hier genau den richtigen Begleiter für die nächste Leserunde gefunden. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Kati1272s avatar
    Kati1272vor 5 Monaten
    Schöner erster Teil, trotz kleiner Schwächen

    Ich hatte erst etwas Schwierigkeiten in die Geschichte reinzukommen, was allerdings nicht am Schreibstil der Autorin lag, denn dieser ist flüssig und dadurch gut zu lesen. Ich konnte mir Personen und Orte sehr gut vorstellen, da alles ausreichend beschrieben war. Allerdings hatte ich erst etwas Schwierigkeiten der Handlung zu folgen, da ich viel zu sehr damit beschäftigt war, zu versuchen mir die Welt in der die Geschichte spielt vorzustellen. Dies gelang mir mit der Zeit aber immer besser und ich tauchte Stück für Stück immer tiefer in die Geschichte ein, wodurch ich dieses Buch, dann doch recht flott gelesen hatte. Die Geschichte selbst konnte mich gut fesseln, da sie eine schöne Kombination aus Fantasy, Spannung, Gefühl und etwas Erotik hatte, auch wenn es zwischendurch 1-2 langatmigere Stellen gab. Diese waren für mich, aber nicht so relevant, da sie mit wichtigen Erklärungen gefüllt waren. Beide Protagonisten waren mir sympathisch, auch wenn ich etwas mehr mit Chamsin mitgelitten habe. Sie ist ein wirklich sympathischer, aber auch starker Charakter, der eine Menge durchmachen muss. Aber auch in Wynter konnte ich mich recht gut reinversetzen und seine Handlungen durchaus nachvollziehen. Im Laufe der Geschichte wurde er mir immer sympathischer und passt meiner Meinung nach perfekt zu Chamsin. Auch auf emotionaler Ebene hatte diese Geschichte eine Menge zu bieten. Man empfindet Wut, Hass, Sympathie, Freundschaft und Liebe mit den Protagonisten mit, so dass diese Geschichte nicht nur den Spannungsbogen aufrecht erhält, sondern auch gefühlsmäßig eine Menge bietet. Da dies der erste Teil der Reihe ist, bleibt natürlich ein Cliffhanger nicht aus, aber da ich dies erwartet habe, war es für mich kein allzu großer Schock. Ich werde die Reihe mit der Zeit selbstverständlich weiter lesen. Ich kann diese Geschichte, trotz ein paar Längen durchaus weiterempfehlen. Denn es ist eine wunderschöne Fantasy Geschichte in der jede menge Spannung, Gefühle und etwas Erotik vorkommen. Auch emotional konnte dieses Buch bei mir punkten, denn man ist absolut in der Lage sämtliche Emotionen mitzufühlen, wodurch es gleich noch etwas spannender wurde. Wer keine Cliffhanger mag, sollte sich allerdings gleich den nächsten teil besorgen.

    Kommentare: 2
    5
    Teilen
    thiefladyXmysteriousKathas avatar
    thiefladyXmysteriousKathavor 7 Monaten
    Kurzmeinung: sehr spannend und romantisch, manchmal etwas zu viel des Guten. Aber toller Weltentwurf und spannende Handlung
    Wenn der Winter erwacht...

    Der Winter erwacht

    Dies ist der erste Band der Weathermages-of-Mystral-Reihe von C. L. Wilson, die besonders durch die Tairen-Soul-Serie bekannt geworden ist. Ich habe auf allen sozialen Netzwerken fast ausschließlich Positives über dieses Buch gehört und wollte dem Ganzen daher eine Chance geben. Ehrlich gesagt habe ich mit einer Game-of-Thrones-Nachahmung gerechnet, das Buch ist bis auf einzelne wenige Parallelen sehr anders. Auch wenn ich ein paar Kritikpunkte habe, kann ich „der Winter erwacht“ wirklich empfehlen. Romantik, Spannung, Fantasy!

     

    Inhalt

    Zwei verfeindete Reiche, mächtige Wettermagie und eine schicksalhafte Liebe


    Die Sommerprinzessin Chamsin kann nicht glauben, was ihr Vater von ihr verlangt: Sie soll Wynter Atrialan heiraten. Den Mann, der ihre geliebte Heimat mit einem grausamen Krieg überzog. Der das Reich durch seine Magie im ewigen Winter erstarren ließ. Und der jetzt als Tribut eine Sommerprinzessin fordert. Niemals! Lieber stirbt sie, als ihn zu heiraten. Sie ahnt nicht, dass ihr Vater sie tatsächlich vor diese Wahl stellen wird ...

     

    Meinung

    Wenn man den Klappentext des Buches liest, erwartet man eine Geschichte rund um eine arrangierte Ehe. Die Geschichte beinhaltet allerdings sehr viel mehr, als nur diese Ehe, zu der Chamsin vermeintlich gezwungen wird. Das Buch spielt in einer sehr interessanten und spannend ausgearbeiteten Welt, die sich in den Sonnen- und Winterhof teilt: Sommergrund und Winterfels. Die Protagonistin wächst in Vera Sola, der Hauptstadt von Sommergrund auf und ist die vierte Tochter des Königs. Allerdings hält er sie vor der Welt versteckt, da er ihre Wettermagie fürchtet und Chamsin die Schuld für den Tod ihrer Mutter gibt. Chamsin kann schlimme Stürme hervorrufen und ist allgemein alles andere als ein kleines süßes Mädchen. Sie ist eine sehr starke Figur, was mir sehr gut gefallen hat.  

    Dass sie Wynter heiraten muss, scheint für sie (nach allem was sie in Sommergrund erleben musste) keine große Bürde zu sein. Obwohl sie von ihrem Temperament her eher eine Sommerfrau ist, hat man dann doch als Leser das Gefühl, dass sie in den Norden gehört und sich dort schnell einlebt. Wynter ist ein sehr mysteriöser König, aber auch sehr charismatisch. Auch er hat einiges erlebt und das Eisherz macht ihm zu schaffen. Diese ganze Geschichte rund um den Eiszauber und das Schwert bzw. die Rolandssage ist wirklich spannend. Man sollte direkt den zweiten Band parat haben, denn der Cliffhanger ist sehr böse und man muss einfach weiterlesen.

    Bereits der Titel lässt auf Game-of-Thrones-Prallelen hindeuten und ja, es gibt auch welche. Doch meiner Meinung nach handelt es sich letztendlich doch um sehr unterschiedliche Geschichten mit ähnlichen Grundmustern. Winterfels ähnelt ganz leicht Winterfell und der Eiskönig mit seinen Dienern, den weißen Wanderern aber auch George R.R. Martin war ja nicht der erste, der solche Gestalten in seinen Geschichten erschaffen hat. Auch Vera Sola ähnelt Sommergrund und die Fehde zwischen den Beiden Königshäusern kennen wir auch aus GoT. Aber ansonsten ist die Story anders und innovativ.

     

    Was mich etwas störte war, dass die schöne Liebesgeschichte durch zu viele plumpe Erotikszenen (in meinen Augen) kaputt gemacht wurde. Man hatte das Gefühl, dass hier Erotik eingebaut wurde, weil es sich verkauft aber sonst nicht so sehr zur Handlung passt.

    Trotzdem hat mit das Buch gut gefallen und auch Band 2 ist empfehlenswert.

    Kommentieren0
    18
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    hauntedcupcakes avatar
    Anlässlich meiner 2k Follower auf Instagram und 70 Leser auf meinem Blog verlose ich als Paket die Dilogie "The Winterking" von C. L. Wilson, bestehend aus
    - Der Winter erwacht
    - Wenn der Sommer stirbt

    Beide Bücher sind 1x gelesen und in gutem Zustand wobei Band 1 eine kleine Leserille hat.

    Wer teilnehmen möchte darf gerne auf meinem Blog
    http://liebezwischendenzeilen.blogspot.ch/2016/03/gewinnspiel-gewinne-die-dilogie-der.html

    oder Instagram
    https://www.instagram.com/p/BCxVRAowIsi/?taken-by=hauntedcupcake

    vorbeischauen. Kommentare hier werden nicht berücksichtigt.
    hauntedcupcakes avatar
    Letzter Beitrag von  hauntedcupcakevor 3 Jahren
    Der Gewinner wurde auf meinem Blog bekannt gegeben und kontaktiert
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks