Wenn der Sommer stirbt

von C.L. Wilson 
4,6 Sterne bei339 Bewertungen
Wenn der Sommer stirbt
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

N

So gut wie das erste Ich verstehe den Zusammenhang mit dem Titel nicht 🤔

my_bookworld1s avatar

Spannende Fortsetzung mit einem tollen Happy End!!!

Alle 339 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Wenn der Sommer stirbt"

Erst seit wenigen Wochen herrscht Frieden zwischen den Reichen Sommergrund und Winterfels, besiegelt durch die Ehe von Sommerprinzessin Chamsin und Wynter Atrialan, dem Winterkönig. Doch der Frieden währt nicht lange. Zu Beginn des Krieges hat Wynter das Eisherz, die Essenz eines dunklen Gottes, in sich aufgenommen. Und diese Magie droht nun, ihn zu verschlingen und in einen Todesgott zu verwandeln, eine Bedrohung, schlimmer als alles, dem sich Sommer- und Winterländer je gegenübersahen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783404208012
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:416 Seiten
Verlag:Bastei Lübbe
Erscheinungsdatum:16.07.2015
Teil 2 der Reihe "Mystral"

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne223
  • 4 Sterne92
  • 3 Sterne21
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    weltentzueckts avatar
    weltentzuecktvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Lesehighlight 2018!
    Lesehighlight 2018!

    Klappentext:

    Tödliche Intrigen, verlorene Herzen und ein dunkles Schicksal
    Erst seit wenigen Wochen herrscht Frieden zwischen den Reichen Sommergrund und Winterfels, besiegelt durch die Ehe von Sommerprinzessin Chamsin und Wynter Atrialan, dem Winterkönig. Doch der Frieden währt nicht lange. Zu Beginn des Krieges hat Wynter das Eisherz, die Essenz eines dunklen Gottes, in sich aufgenommen. Und diese Magie droht nun, ihn zu verschlingen und in einen Todesgott zu verwandeln, eine Bedrohung, schlimmer als alles, dem sich Sommer- und Winterländer je gegenübersahen…

     

    Meine Meinung:

    Nach dem fiesen Cliffhanger im letzten Teil, beginnt Band 2 genau dort, wo wir Chamsin und Wynter verlassen haben. Die Autorin stellt ein „was bisher geschah“ für diejenigen bereit, die den Band nicht direkt im Anschluss lesen. Ich hätte das zwar nicht gebraucht, aber es ist durchaus sinnvoll. Es kam schon oft vor, dass ich mich nur schwer wieder in eine Geschichte einfinden konnte, weil schlichtweg zu viel Zeit vergangen war.

    In diesen zweiten Band konnte ich mühelos zurückkehren, da er spannend und actionreich weitergeht: Chamsin gilt noch immer als unbeliebte Außenseiterin und versucht ihre Situation eigenhändig zu verändern. Dabei legen ihr nicht bloß dickköpfige Dorfbewohner Steine in den Weg, auch Wynter macht ihr unbeabsichtigt das Leben schwer. Nach und nach bringen sie aber Verständnis für einander auf und ihre Beziehung entwickelt sich. Die Geschichte entwickelt sich weg vom pornösen Groschenroman und hin zu wirklich guter Fantasy.
    Der Leser erfährt mehr über die politische Situation, über die verzwickten Intrigen am Hof und über das Eisherz, das in Wynters Brust schlummert und darauf wartet, die Welt in Chaos und Verderben zu stürzen.

    Besonders gut gefallen hat mir Krystis Figur, die von kindlicher Unschuld und gnadenloser Ehrlichkeit geprägt ist. Er ist absolut liebenswürdig, ein wenig aufgedreht und durch und durch loyal. Meiner Meinung nach der größte Held der Geschichte!
    Aber abgesehen von Krysti, erfährt der Leser auch mehr über die anderen Nebencharaktere. Handlungsstränge werden miteinander verknüpft und das Buch kommt zu einem schönen, passenden Abschluss, der nur leider etwas vorhersehbar ist aufgrund der Titelwahl…

    Die Bücher gehören bisher zu meinen Lese-Highlights 2018 und ich rate gerne zum Kauf!

    5 Sterne!

     

     

    „Wenn ihr euch kleidet und gebt wie eine Fremde, dann solltet Ihr auch nicht überrascht sein, wenn ihr wie eine behandelt werdet.“
    ~Krysti zu Chamsin

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Buechergartens avatar
    Buechergartenvor 2 Monaten
    Das Eisherz...

    INHALT:

    Durch die kürzlich geschlossene Ehe zwischen Chamsin und Wynter herrscht endlich wieder Frieden zwischen den Reichen Sommergrund und Winterfels. Doch dieser ist brüchig und die Vorurteile zwischen den beiden Völkern sitzen tief. Und auch die ersten Funken von Vertrauen zwischen den frisch gebackenen Eheleuten werden immer wieder durch das Misstrauen, gelehrt aus vergangenen Zeiten, erschüttert. Hinzu kommt die stetig wachsende Macht des Eisherzens in Wynters Körper, der Essenz eines dunklen Gottes, dass er vor Beginn des Krieges in sich aufgenommen hat. Sollte dieses die Herrschaft über ihn übernehmen sähen sich sowohl Sommer- als auch Winterländer einer Bedrohung gegenüber, schlimmer als alles bisher Dagewesene…

     

    EIGENE MEINUNG:

    Hier nochmal der Hinweis, dass diese Dilogie im Englischen als nur ein Buch erschienen ist, während die Geschichte in Deutschland auf zwei Bücher aufteilt wurde. Dies ist einerseits für die Erzählung selbst von Bedeutung, zeigt sich andererseits aber auch in der Gestaltung des Titels bzw. der Cover: Hier ist auf jedem Band die Hälfte des Gesichtes eines Mädchens/einer jungen Frau zu sehen. Bei „Der Winter erwacht“ ist alles in kühlen Blau- und Grautönen gehalten. Man sieht im Hintergrund eine verschneite Landschaft und Eiskristalle ziehen sich über das Bild. Das Auge des Mädchens ist passend dazu in einem hellen Blau gehalten. „Wenn der Sommer stirbt“ ist genau das passende Gegenstück: Die Farben sind warm – gelb, braun und grün dominieren. Dabei zeigt sich eine sommerliche Landschaft und Ranken umgeben das Gesicht der jungen Frau, die diesmal braune Augen aufweist. Ein besonderer Anblick wird das Ganze in dem Moment in dem man die Bücher nebeneinander legt und sich ein Gesamtbild ergibt! Auch die beiden Buchrücken zeigen im Regal nebeneinander gestellt, die beiden Augen zusammen und somit die Andeutung des Gesichtes. Tatsächlich gefällt mir das erste, winterliche Cover besser, aber die Idee an sich finde ich einfach toll! Im Englischen sind bereits weitere Bände der Weathermages-of-Mystral-Reihe erschienen und auch im Deutschen wird sie im Moment fortgeführt. Hierbei kann man an „Wenn der Sturm tobt“ wohl schon erahnen, dass die Aufmachung der Cover ebenfalls wieder ähnlich gestaltet sein wird.

     

    Die Auswirkungen der Aufteilung im Deutschen auf die Geschichte selbst ist für mich im ersten Teil wesentlich mehr ins Auge gefallen als im zweiten Band. Allerdings habe ich die beiden Teile auch gleich nacheinander gelesen und war damit einfach mitten im Geschehen. Die Erzählung setzt logischerweise nahtlos an und bleibt weiter spannend und flüssig zu lesen. Die Themen Liebe, Vertrauen, Intrigen und Krieg des ersten Bandes werden fortgeführt. Der Bereich Erotik war hier für mich wesentlich weniger ausgeprägt als im Vorgängerband, dafür rückt die Magie (gerade auch die Thematik um das Eisherz) mehr in den Mittelpunkt. Das Worldbuilding wird immer ausgefeilter (eine Karte ist wieder vorhanden) und – wohl auch in Vorbereitung auf die weiteren Bände der Reihe – werden neue Gegenden und Menschenstämme eingeführt! Die kleineren Parallelen zu Game-of-Thrones waren auch hier wieder erkennbar, für mich allerdings zu vernachlässigen!

     

    Für die Charaktere ist im Buch war wieder ein Glossar abgedruckt und es gibt noch die ein oder andere Überraschung! An einigen Stellen war mir das immer wieder kehrende Misstrauen zwischen Chamsin und Wynter zuviel, aber insgesamt haben mir die beiden Protagonisten gut gefallen! Ihre Hintergrundgeschichten werden hier abgerundet. Toll fand ich auch, dass einige Charaktere, die im ersten Band nur kurz Erwähnung, fanden hier wieder kehren und zusätzlich ganz andere Themen mit sich bringen. Und einige neue Protagonisten bringen Schwung ins Spiel. Gerade Krysti hat rund um Chamsins Entwicklung (auch hin zu einer Herrscherin) einen großen Beitrag geleistet!

     

    Das Ende ist gut in sich abgeschlossen und bringt einen schönen Showdown mit sich. Außerdem bietet es einen Ausblick auf mögliche Handlung und Charaktere für die weiteren Bände Weathermages-of-Mystral-Reihe.

     

    FAZIT:

    Die etwas seltsame deutsche Aufteilung des Englischen Originals in 2 Bände fällt im Verlauf dieses Teiles dann wesentlich weniger ins Auge als noch in Teil 1. Parallelen zu Game of Thrones waren wieder zu sehen, aber nicht zu präsent. Für mich haben auch die erotischen Szenen in diesem Buch wesentlich weniger Raum eingenommen, dafür rückt die Magie mehr in den Mittelpunkt! Natürlich nimmt ebenso die Liebesgeschichte wieder einen Hauptteil der Handlung ein, aber auch Kampf, Krieg, Entwicklung der Figuren und einige Wendungen tragen zu einer spannenden Geschichte bei.

    Kommentieren0
    41
    Teilen
    Tina94s avatar
    Tina94vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Auch hier konnte mich der zweite Band wieder völlig überzeugen und hat mir beim Lesen viel Spaß gemacht
    Verlorene Herzen und ein dunkles Schicksal

    Im abschließenden Band , Wenn der Sommer stirbt, geht es endlich mit der Geschichte  von Chamsin und Wynter weiter. 

    Nach den wahnsinnigen Chliffhanger vom ersten Band habe ich gestern endlich mit den zweiten Teil angefangen und heute schon beendet. 
    Wieder einmal hat es die Autorin C. L. Wilson geschafft mich komplett in die Welt der tollen Fantasygeschichte zu packen. 
    Im zweiten Teil geht es nun darum wie es mit Chamsin und Wynter weitergeht, ob sie nun ein Kind von ihn gebähren wird oder ob das Jahr weiterläuft und sie doch schließlich ermordert wird sodass der Winterkönig sich einer ihrer Schwestern holt. 
    Außerdem bleibt die große Frage nach Chams Buder noch offen und den besagten geheimnisumwobenen Schwert von Randolf und auch ob es Wynter schafft den Krieg in seinen inneren bezwingen kann oder ob der doch zu den gefürchtetet Todesgott wird.

    Bis zum Ende war die komplette Handlung spannend und hat mich sehr gut unterhalten. Auch die Entwicklungen von Chamsin und Wynter finde ich gut ausgebaut. 
    An manchen Stellen, vor allem bei den Epos am Ende ,wurde es etwas zu viel mit den Schlachten, aber ansonsten fand ich das Buch sehr gut.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    frigg_leseeckes avatar
    frigg_leseeckevor 4 Monaten
    Wenn der Winter näher kommt

    Inhalt:

    Erst seit wenigen Wochen herrscht Frieden zwischen den Reichen Sommergrund und Winterfeld, besieget durch die Ehe von Sommerprinzessin Chamsin und Wynter Atrialan, dem Winterkönig. Doch der Frieden währt nicht lange. Zu Beginn des Krieges hat Wynther das Eisherz, die Essenz eines dunklen Gottes, in sich aufgenommen. Und diese Magie droht nun, ihn zu verschlingen und in einen Todesgott zu verwandeln, eine Bedrohung, schlimmer als alles, dem sich Sommer- und Winterländer je gegenübersahen.


    Zusammenfassung:

    Die Beziehung zwischen Wynther und Chamsin ist dünn und zerbrechlich. Erst wenige Wochen ist sie in ihrem neuen zu Hause und versucht sich dort einzufinden, was ihr jedoch ziemlich schwer fällt. Der Hofstaat nimmt sie nicht grade freundlich auf und auch die Leute in den umliegenden Dörfern sind ihr nicht grade gastfreundlich gesinnt. So ist die junge Königin sehr alleine, während sich ihr Gemahl nur abends blicken lässt, um sie zu besuchen und das Bett mit ihr zu teilen und sich danach wieder zurück zu ziehen.
    Die Furcht und die Sorge, dass Chamsin ihn verraten könnte, wiegt groß zwischen ihnen und so leben sie ihr Leben eher nebeneinander her, als gemeinsam.
    Erst im Laufe der Handlung nähern sie sich an und die Gefühle füreinander wachsen. Chamsin lernt Glück kennen und wie es ist eine richtige Familie zu haben.
    Jedoch zwingt die Invasion der Calbernianer das junge Paar sich zu trennen und zu handeln.

    Der zweite Teil ist sogar noch besser geworden als der erste Teil. Die Intrigen am Hof spielen eine zentralere Rolle und auch der Eiskönig bildete eine immer stärker werdende Bedrohung, während die Liebe zwischen den beiden nicht ganz so stark im Vordergrund ist. Dennoch bildet sie noch immer ein zentraler Punkt in der Handlung.
    Ich liebe den Schreibstil der Autorin und beim Lesen hatte ich immer wieder kleine Schmetterlinge mit im Bauch. Die junge Liebe und die Konflikte zwischen ihnen machten es umso spannender, ob sie als Paar und als Herrscher auch wirklich zusammen finden, um das Land zu regieren.
    Ich kann kaum die Fortsetzung im Herbst erwarten.

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    L
    Liisaaa_thvor 5 Monaten
    Wundervolle Fortsetzung!

    Cover: Es passt perfekt zur Story und was noch viel besser ist, es passt perfekt zum ersten BAnd. Wenn man sie aneinander legt ergeben sie ein ganzes und auch wenn man sie ins Regal stellt ergänzen sie sich am Buchrücken. Sowas liebe ich ja!

    Schreibstil: unverändert wie beim ersten Band einfach super. keine unnötigen erzählungen, lange atempausen oder ähnliches. einfach ein schönes flüssiges Lesen.

    Meinung: eine grandiose Fortsetzung die nahtlos an den ersten Band anknüpft und wieder einige Abenteuer für einen bereit hält. Man trifft auf neue Figuren die man ins Herz schließt und wächst wieder ein Stück gemeinsam mit Chamsin. Während sich die Situation um Sommer und Winter immer weiter zuspitzt und der Krieg unausweigerlich scheint, ist hoffnung das einzige was bleibt um all das Böse abzuwenden.
    Auch dieser zweite BAnd hat mich restlos überzeugt. An sich ist die Geschichte damit auch abgeschlossen bzw. könnte man hier aufhören zu lesen. Als ich gehört habe das es doch noch zwei weitere Bände geben soll, habe ich mich dennoch sehr gefreut. Man kann sich einfach so gut in der Geschichte verlieren und in seinen Gedanken dazu verschwinden.

    Fazit: ich liebe die Bücher und fiebere schon Band 3 und 4 entgegen!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    LadyMoonlight2012s avatar
    LadyMoonlight2012vor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Spannende Fortsetzung! Kann man einfach nicht aus der Hand legen!
    Spannende Romantic Fantasy mit historischem Touch!

    Achtung: Teil 2 einer Reihe – Spoiler zu Teil 1 möglich!

    „Wenn der Sommer stirbt“ ist der zweite Band der Mystral Reihe. Im amerikanischen Original ist es allerdings nur ein Buch, das im Deutschen zweigeteilt wurde. Den ersten Band habe ich vor ca. zwei Jahren gelesen. Damals hat mich diese Art der Buchvermarktung ziemlich aufgeregt, mittlerweile ist mein Ärger aber verflogen. Beide Taschenbücher sehen im Regal wirklich wunderschön aus, sie passen richtig gut zusammen, ergeben ein Gesamtbild, wenn man sie nebeneinanderstellt. Die Übersetzung dürfte zudem recht gut gelungen sein, mir fallen zumindest keine Ungereimtheiten auf. Heute frage ich mich nur mehr, warum ich so lange damit gewartet habe den zweiten Band zu lesen.

    Das letzte Kapitel vom ersten Teil habe ich noch einmal gelesen, um schnell wieder in die Geschichte hineinzufinden. Rückwirkend betrachtet wäre das aber vermutlich gar nicht notwendig gewesen. „Wenn der Sommer stirbt“ hat mich schnell in seinen Bann gezogen. Im zweiten Teil gibt es zum Glück etwas weniger Erotikszenen, dafür wird die Handlung vertieft. Das Buch ist wirklich spannend, es kommt jedenfalls keine Langeweile auf. Chamsin hat sich im Laufe der Geschichte zu einer sehr starken Frau entwickelt. Es war eine Freude, sie auf ihrem Weg dorthin zu begleiten! Von den ganzen Charakteren ist mir Krysti vermutlich am meisten ans Herz gewachsen. Er hat das Buch etwas aufgelockert und Chamsin sehr viel Kraft gegeben.

    Mir hat das Ende sehr gut gefallen. Es wird schon leicht angedeutet, um welche Charaktere es im dritten und vierten Band gehen wird. Darauf bin ich jedenfalls schon sehr gespannt. Ich kann den Erscheinungstermin ehrlich gesagt kaum erwarten! Wer gerne Fantasy und historische Liebesromane liest, ist mit der Mystral Reihe jedenfalls sehr gut beraten. Die Bücher bieten eine gute Mischung beider Genres. Mystral ist zwar eine magische Welt mit mittelalterlichem Touch, die Fantasyelemente der Geschichte sind allerdings eher gering.

    Mein Fazit:
    Idee/Storyentwicklung: 5 von 5
    Schreib- und Sprachstil: 5 von 5
    Charaktere: 5 von 5
    Unterhaltung: 5 von 5
    Gesamt: 5 Sterne

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    thiefladyXmysteriousKathas avatar
    thiefladyXmysteriousKathavor 7 Monaten
    Band zwei rund um Chamsin und Wynter

    Wenn der Sommer stirbt

    Nachdem mir Band eins so gut gefallen hatte, musste ich direkt zu Band zwei greifen. Dieser war mindestens genauso spannend wie der Auftakt und ich freue mich sehr, dass die Reihe im Herbst 2018 fortgesetzt wird (es erscheinen zwei neue Bände). Wer gerne Fantasy mit Romantik liest, der ist hier genau richtig.

     

    Inhalt

    Erst seit wenigen Wochen herrscht Frieden zwischen den Reichen Sommergrund und Winterfels, besiegelt durch die Ehe von Sommerprinzessin Chamsin und Wynter Atrialan, dem Winterkönig. Doch der Frieden währt nicht lange. Zu Beginn des Krieges hat Wynter das Eisherz, die Essenz eines dunklen Gottes, in sich aufgenommen. Und diese Magie droht nun, ihn zu verschlingen und in einen Todesgott zu verwandeln, eine Bedrohung, schlimmer als alles, dem sich Sommer- und Winterländer je gegenübersahen.

     

    Meinung

    Das Buch knüpft genau an der Stelle an, wo Band 1 aufgehört hat und man ist sofort wieder im Sog des Winterreichs gefangen. Chamsin macht einiges durch und muss den ein oder anderen Verrat hinnehmen. Außerdem gibt es den großen Showdown rund um das Eisherz und den Frieden zwischen Sommergrund und Winterfels. Ich habe die Geschichte innerhalb von 2 Tagen wieder inhaliert und konnte mich nicht vom Geschehen rund um Chamsin und Wynter losreißen. Dieser Band ist um einiges actionreicher, was mir sehr gut gefiel. Das Ende ist vielleicht etwas sehr kitschig (die Liebesgeschichte allgemein etwas sehr übertrieben romantisch), aber trotzdem handelt es sich um ein gelungenes Buch. Auch der Schreibstil ist flüssig zu lesen und gut verständlich. Von mir gibt es wieder 4 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    Freyheits avatar
    Freyheitvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Dieses Buch hatte alles, was das Leserherz begehrte: Kampf, Tod, Hass, Intrigen, Rache, Vertrauen, Liebe und Erotik.
    Gott, war das spannend!

    Inhalt:
    Erneut droht ein Krieg, denn die Feinde machen sich bereit zum Angriff. Doch das ist nicht die einzige Bedrohung mit der Wynter Atialan kämpfen muss.Ist der Spion auf Winterfels vielleicht doch seine Gemahlin Chamsin?Und wie lange wird er sich noch gegen das Eisherz wehren können, welches versucht, ihn vollkommen in Besitz zu nehmen?

    Meine Meinung:
    Der erste Band war schon spannend, aber dieses schlug es nochmal um Längen!
    Der erste Band endete damit, dass Chamsin blutend zusammengebrochen war. Daran knüpft dieses Band auch wieder an. Chamsin kämpft um ihr Leben.Das war aber nur der Auftakt vieler noch folgenden Dramen.Neben dem Lesen backte ich die ersten Weihnachtsplätzchen. Nachdem mir zwei Bleche verbrannten, gab ich es auf. Ich musste dieses Buch erst zu Ende lesen!
    Chamsin hatte mich voll in ihrem Bann. Ihre Entwicklung gefiel mir besonders.Von der verhassten Sommerprinzessin zur selbstbewussten, geliebten Winterkönigin. Dabei war ihr Wynther und ihre Wettergabe eine große Hilfe. In dem Jungen Krysti fand sie ebenfalls einen Verbündeten. Er brachte ihr bei, wie man Schlösser knackte, zeigte ihr das Reiten und wie man Mauern und Berge erklimmen konnte. Das sollte ihr später noch eine riesige Hilfe sein.
    Wynther wirkte auf mich anfangs etwas unterkühlt. Lag es an dem Eisherz, das in seiner Brust hauste? Ja auch, aber da war noch viel mehr! Super, wie Wilson auch seine Entwicklung festhielt! Toller König, Mann und Liebhaber!Die Szene, als er von seiner wochenlangen Reise zurückkehrte und auf Chamsin traf, war hoch emotional. Romantisch? Wohl kaum. Zwei sture Menschen von Vorurteilen behaftet und mit der Wettergabe gesegnet entfachten im wahrsten Sinne des Wortes einen Sturm ungeahntem Ausmaßes. :-) Wow! Dann erst kam die Romantik. ;-) Sie hielt allerdings nicht lange an, denn Winterfels/ Wynther befand sich wieder im Krieg (in mehreren sogar). Bei alledem spielte Chamsin eine tragende Rolle und sie wurde in vielerlei Hinsicht immer stärker.
    Gott, war das spannend!Es geschah noch viel mehr, welches ich hier gar nicht alles erwähnen kann und möchte, um euch nicht den Lesespaß zu nehmen.

    Fazit:
    Dieses Buch hatte alles, was das Leserherz begehrte: Kampf, Tod, Hass, Intrigen, Rache, Vertrauen, Liebe und Erotik. Nach acht Stunden und zwei Blechen verbrannte Keksen war ich einfach nur glücklich, es gelesen zu haben.Ich empfehle es allen Lesern ab 16 Jahren. Auch männlichen? Na ja, es ist schon eine Menge Gefühlsduselei dabei. ;-) Vielleicht traut sich ja doch einer ran.

    Kommentieren0
    118
    Teilen
    Dovahkiins avatar
    Dovahkiinvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Der Hammer!!!
    Noch besser als der Vorgänger *-*

    Ich habe bereits den ersten Teil sehr gemocht, aber der zweite Teil hat meine Erwartungen deutlich übertroffen! Er ist nochmal viel spannender als sein Vorgänger, mit vielen Wendungen, großen Gefühlen und einem tollen Abschluss. Wem der ersten Teil gefallen hat, der sollte auf jeden Fall auch diesen lesen! ich bin einfach hin und weg *-*

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    RAMOBA79s avatar
    RAMOBA79vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein sehr gelungener Abschluss dieser 2teiligen Reihe. Sogar noch besser als der 1. Teil!!
    Wenn der Sommer stirbt...

    Inhalt:
    Erst seit wenigen Wochen herrscht Frieden zwischen den Reichen Sommergrund und Winterfels, besiegelt durch die Ehe von Sommerprinzessin Chamsin und Wynter Atrialan, dem Winterkönig. Doch der Frieden währt nicht lange. Zu Beginn des Krieges hat Wynter das Eisherz, die Essenz eines dunklen Gottes, in sich aufgenommen. Und diese Magie droht nun, ihn zu verschlingen und in einen Todesgott zu verwandeln, eine Bedrohung, schlimmer als alles, dem sich Sommer- und Winterländer je gegenübersahen ...

    Das Buch ist gut und flüssig geschrieben. Habe wieder nur einen Tag zum durchlesen gebraucht. In diesem Band kommen einige Intrigen heraus, von denen ich nicht gedacht hätte, dass diese so passieren. Desweiteren gibt es richtig tolle Kampfszenen und die Fantasy und der Herzschmerz kamen auch nicht zu kurz. Ganz klare 5 * für diesen grandiosen Abschlussteil!!! <3

    Kommentieren0
    43
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    hauntedcupcakes avatar
    Anlässlich meiner 2k Follower auf Instagram und 70 Leser auf meinem Blog verlose ich als Paket die Dilogie "The Winterking" von C. L. Wilson, bestehend aus
    - Der Winter erwacht
    - Wenn der Sommer stirbt

    Beide Bücher sind 1x gelesen und in gutem Zustand wobei Band 1 eine kleine Leserille hat.

    Wer teilnehmen möchte darf gerne auf meinem Blog
    http://liebezwischendenzeilen.blogspot.ch/2016/03/gewinnspiel-gewinne-die-dilogie-der.html

    oder Instagram
    https://www.instagram.com/p/BCxVRAowIsi/?taken-by=hauntedcupcake

    vorbeischauen. Kommentare hier werden nicht berücksichtigt.
    hauntedcupcakes avatar
    Letzter Beitrag von  hauntedcupcakevor 3 Jahren
    Der Gewinner wurde auf meinem Blog bekannt gegeben und kontaktiert
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks