C.M. Spoerri

 4.6 Sterne bei 957 Bewertungen
Autorenbild von C.M. Spoerri (©Quelle: Autor)

Lebenslauf von C.M. Spoerri

Wunderbare Fantasiewelten statt Psychotherapie: Die 1983 geborene Autorin entdeckte bereits in ihrer Kindheit ihre Liebe zum Schreiben. Nach ihrem Psychologiestudium arbeitete sie als Psychotherapeutin. Ihren Debütroman „Alia - Der magische Zirkel“ veröffentlichte die deutschsprachige Schriftstellerin 2014. An Fantasy-Romanen reizt sie vor allem der Unterschied zur wissenschaftlichen Sprache und ihr wurde bewusst, dass sie ihre Leidenschaft und wahre Berufung gefunden hatte. Auf die erfolgreiche „Alia“-Fantasyreihe folgten die „Greifen-Saga“-Trilogie, „Die Legenden von Karinth“ und weitere fantastische Romane. C.M. Spoerri gehen an ihrem Schreibtisch in der Nähe von Zürich, wo sie mit ihrem Mann lebt, die Ideen für weitere Veröffentlichungen noch lange nicht aus.

Neue Bücher

Damaris (Band 1): Der Greifenorden von Chakas

 (2)
Erscheint am 31.07.2020 als Taschenbuch bei Sternensand Verlag.

Alle Bücher von C.M. Spoerri

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Alia - Der magische Zirkel9783845911113

Alia - Der magische Zirkel

 (122)
Erschienen am 01.03.2014
Cover des Buches Conversion - Zwischen Tag und Nacht9783906829234

Conversion - Zwischen Tag und Nacht

 (113)
Erschienen am 28.08.2016
Cover des Buches Die Greifen-Saga - Die Ratten von Chakas9783000497155

Die Greifen-Saga - Die Ratten von Chakas

 (89)
Erschienen am 06.07.2015
Cover des Buches Alia - Der schwarze Stern9783845912554

Alia - Der schwarze Stern

 (76)
Erschienen am 01.07.2014
Cover des Buches Die Greifen-Saga - Die Träne der Wüste9783906829036

Die Greifen-Saga - Die Träne der Wüste

 (59)
Erschienen am 01.10.2015
Cover des Buches Alia - Das Land der Sonne9783845914510

Alia - Das Land der Sonne

 (52)
Erschienen am 01.11.2014
Cover des Buches Die Legenden von Karinth (Band 1)9783906829203

Die Legenden von Karinth (Band 1)

 (52)
Erschienen am 25.09.2016
Cover des Buches Alia - Das Auge des Drachen9783845915937

Alia - Das Auge des Drachen

 (48)
Erschienen am 01.04.2015

Neue Rezensionen zu C.M. Spoerri

Neu

Rezension zu "Damaris (Band 1): Der Greifenorden von Chakas" von C.M. Spoerri

Ein toller Auftakt dieser Fantasyreihe!
Alexandra_G_vor 3 Tagen


Meine Meinung:

Ich weiß noch, dass es relativ lange gedauert hat, bis ich in das Universum von Venera eingestiegen bin. Und dann habe ich eine Geschichte nach der anderen weggelesen. Als nun feststand, dass es ein Buch geben würde, in dem u.a. Cilian eine große Rolle spielen würde, war ich sofort begeistert, da ich ihn noch aus anderen Geschichten kannte und ihn immer sehr spannend und faszinierend fand.
So haben wir nun "Damaris" vor uns, mit einem Cover, das einen einfach nur staunen lässt. Ich finde es wunderschön und es passt perfekt zur Thematik und der Geschichte selbst. Ein absoluter Eyecatcher und farblich absolut treffend ausgearbeitet.

Doch was erwartet euch nun eigentlich in diesem Werk? Protagonistin ist die junge Greifenreiterin Damaris, die bisher ihre Magie eher in ihrem eigenen Umfeld praktiziert, aber nie wirklich erlernt hat. So landet sie nun auf Drängen ihrer Schwester in Chakas, wo sie ihre Magie und ihre Verbindung zu ihrem Greifen verbessern soll. Es ist für sie eine große Umstellung und sie muss sich erst in der neuen Umgebung zurechtfinden. Gut, dass es Cilian gibt, den Leiter des Greifenordens, der sich ihrer annimmt und ihr zur Seite steht so gut er kann. Das Knistern zwischen ihnen ist unverkennbar, doch er würde sich ja niemals auf eine Schülerin einlassen. Und dann sind da ja noch all die anderen kleinen Überraschungen und Geheimnisse, die Damaris überrumpeln und mehr als einmal gerät sie in eine Situation, die sie an ihre Grenzen bringt...

Damaris war mir von Anfang an sehr sympathisch. Ich persönlich bin ja ein Fan von diesen Charakteren, die beinahe still und heimlich irgendwo gelebt haben und dann wie Phönix aus der Asche plötzlich auf der Bildfläche erscheinen und irgendwo mitmischen (müssen). Im Verlauf des Buches erfährt man in Rückblenden etwas mehr über sie, indem erzählt wird, wie sie ihren Greifen kennengelernt und sich mit ihm verbunden hat. Die Art und Weise wie das eingebaut wurde ist sehr gelungen, das hat mir sehr gut gefallen. Natürlich ist Damaris anfangs noch zahlreichen Missgeschicken ausgesetzt und mehr als einmal muss sie aus denselbigen auch gerettet werden. Sie ist nunmal noch im Lernprozess und man begleitet sie als Leser auf diesem Weg und dabei, wie sie sich nach und nach steigert und an ihren Aufgaben wächst. Natürlich wäre sie nicht Damaris, wenn sie nicht ab und an auch mal über die Stränge schlagen und etwas tun würde, was sie vielleicht lieber nicht sollte. Aber das macht das Ganze natürlich nur umso spannender.

Und dann haben wir da ja Cilian, den der ein oder andere wie bereits erwähnt sicherlich schon kennen wird. Er wird hier Teil einer Geschichte, die absolut perfekt für ihn ist und ich finde es toll, dass er auf diese Art und Weise seine eigene Plattform bekommt. Man erfährt endlich noch mehr über ihn, wobei ich denke, dass da noch das ein oder andere auf uns zukommen wird. Denn er ist ja schließlich schon viele Jahre am Leben, da sammelt sich so einiges an. Wie es zwischen ihm und Damaris geknistert hat, fand ich wahnsinnig toll und ihn als Menschen mit romantischen Gefühlen zu erleben, hat mir sehr gefallen. Da war er nicht nur der Zirkelleiter, sondern einfach mal ein Mensch, der sich sorgt, kümmert oder auch mal Angst hat. Und das kommt leider oft genug vor, wenn Damaris sich wieder in Schwierigkeiten bringt. Ich bin sehr gespannt, was da noch auf uns zukommt.

Wen ich noch nicht so richtig einschätzen kann ist Adrién, einer der Greifenreiter. Obwohl man im Verlauf einige Details erfährt und ihn besser deuten kann, so wirkt er auf mich wie ein wandelndes Geheimnis. Ich denke, hier darf man gespannt sein, inwieweit er noch eine Rolle spielen könnte. Ich habe mich auch sehr gefreut, dass Charaktere, welche man bereits aus anderen Büchern kannte, ihren Weg in die Geschichte gefunden haben.

Das Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt und ich war schnell vollkommen in der Welt von Damaris abgetaucht. Von humorvollen Szenen, in denen man mächtig schmunzeln muss, bis hin zu beinahe schon dramatischen Abenteuern, bei denen genug schiefgehen kann, ist alles dabei. Man entdeckt immer wieder etwas Neues und kann sich von unerwarteten Ereignissen überraschen lassen. Für den ein oder anderen ist es vielleicht relevant zu wissen, dass es auch ein, zwei Mal etwas heißer zur Sache geht, als man vielleicht erwartet, was die zwischenmenschliche Interaktion angeht.
Die Seiten flogen nur so dahin, Kapitel um Kapitel ging es voran und leider war ich viel zu schnell durch mit dem Buch. Das Ende macht dann nochmal richtig Lust auf den nächsten Band, denn man will nun natürlich wissen, wie sich diese Situation, in die Cilian da reinmanövriert wurde, wieder lösen lässt. Ich bin schon jetzt sehr gespannt darauf und empfehle euch bis dahin auf jeden Fall, dieses Buch zu lesen, es lohnt sich!


Fazit: 
★★★★★
Eine sehr schöne Geschichte, die mich von Anfang an in ihren Bann ziehen konnte. Ich kann es kaum erwarten, wenn es mit Band 2 weitergeht und freue mich sehr darauf! Für den Auftakt gibt es an dieser Stelle volle 5 Sternchen!


Kommentare: 1
1
Teilen

Rezension zu "Damaris (Band 1): Der Greifenorden von Chakas" von C.M. Spoerri

magisch, emotionsvoll und spannend
Fuexchenvor 5 Tagen

Dies ist nicht das erste Buch, das ich von der Autorin C.M. Spoerri las, und da ich die anderen toll finde, war ich auch auf diesen Auftakt sehr gespannt.
 Ich empfand den Einstieg als gelungen und war sogleich gefesselt von dieser schönen Geschichte. Sie ist im Altra-Universum angesiedelt ist und lässt sich gut ohne Vorkenntnisse zu den anderen Reihen lesen.

Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen, erfrischend und jugendlich. Da es keine ungelenken Formulierungen gibt, kommt man schnell voran, und kann durch eine bildhafte Darstellung gut in der Geschichte abtauchen.

Diese wird aus der Perspektive von Damaris, Cilian und Adrién in der Ich-Form erzählt. Dadurch fühlte ich mich als Leserin mittendrin und konnte prima die Gefühle und Gedanken der Protagonisten nachvollziehen.

Die Charaktere sind gut und authentisch ausgearbeitet und besitzen die nötigte Tiefe, so dass ich ohne Probleme eine Beziehung zu ihnen aufbauen konnte. Manchmal habe ich Schwierigkeiten die Entscheidungen jüngerer Figuren nachzuempfinden. Dies war hier in keinster Weise der Fall, denn Damaris schaffte es mit ihren 17 Jahren, ihre Empfindungen glaubhaft zu transportieren.

Die Handlung beinhaltet auch erotische Szenen. Es lässt sich darüber streiten, ob diese altersgemäß sind oder nicht. Da sie nicht zu sehr ins Detail gehen, finde ich sie okay.
 Allerdings könnte die Story für meinen Geschmack noch actionreicher und dadurch für mich perfekt abgerundet sein. Ich muss aber auch klar sagen, dass ich nicht zur Zielgruppe gehöre und ich die Geschichte, so wie ist, spannend, emotionsgeladen und mitreißend finde.

Das von Alexander Kopainski kreierte Cover ist ein Traum und gefällt mir sehr gut. Auch den Klappentext finde ich gelungen.

Das Buch ist ein richtig schönes Low Fantasy Abenteuer, das mich von der ersten Seite an begeistern konnte. Daher freue ich mich schon jetzt auf die Fortsetzung.
 Von mir gibt es fünf Sterne und eine Leseempfehlung.

Kommentare: 1
1
Teilen

Rezension zu "Conversion - Zwischen Tag und Nacht" von C.M. Spoerri

Eins meiner Lieblingsbücher!
Gin-avor 17 Tagen

Habe das Buch durch eine Bücherjury entdeckt und mich sofort verliebt. Die Art wie das Buch geschrieben wurde, sowohl die Aufteilung also die verschiedenen Sichten der Personen als auch einfach der Schreibstil wow.

Ich habe die ganze Zeit mitgefiebert und musste öfters auch schmunzeln oder lachen. Die einzelnen Charaktere sind super dargestellt, alle haben ihren eigenen Charme und man will sofort mehr über sie erfahren.

Die Storyline finde ich auch super interessant, der Titel und das Cover sind auch gut gewählt. Ich liebe auch die Details, wie zum Beispiel die super süsse Danksagung am Ende des Buches.

Kann das Buch echt jedem empfehlen, wirklich ein extrem gutes Buch!! 

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

C.M. Spoerri wurde am 21. September 1983 geboren.

C.M. Spoerri im Netz:

Community-Statistik

in 775 Bibliotheken

auf 324 Wunschlisten

von 51 Lesern aktuell gelesen

von 47 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks