C.M. Spoerri Alia - Der magische Zirkel

(108)

Lovelybooks Bewertung

  • 92 Bibliotheken
  • 11 Follower
  • 3 Leser
  • 66 Rezensionen
(76)
(22)
(7)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Alia - Der magische Zirkel“ von C.M. Spoerri

Sie beherrscht keines der vier Elemente Wasser, Feuer, Luft oder Erde. Jeder in Altra kann es – sie nicht. Da sie demnach zu keiner ansehnlichen Arbeit taugt, wird sie an ihrem sechzehnten Geburtstag als Dienerin in den Magierzirkel von Lormir geschickt. Dort soll sie den Rest ihres Lebens verbringen. Einen Tag vor ihrer Abreise erfährt sie ein Geheimnis. Ein Geheimnis, das ihr Leben für immer verändern wird.

Einfach super!

— Lese_Hund
Lese_Hund

Spannender mitreißender Fantasy Roman

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Ein vielversprechender Auftakt <3

— Pingu1988
Pingu1988

Jede Lesepause schmerzt sofort. Ein absolutes Muss für Fantasy-Liebhaber.

— _monida
_monida

Eine packende, Spannende Geschichte. Man möchte gar nicht aufhören zu lesen.

— tea93
tea93

Einige interessante Ideen, aber mir war alles zu oberflächlich beschrieben & zu einfach gestrickt. Dadurch fehlt es leider an Spannung...

— Tini_S
Tini_S

[4/5] Ein Reihenauftakt, der leider das Potential der fantastischen Welt von Altra nicht ausschöpft, gerade in Bezug auf die Charaktere...

— Marysol14
Marysol14

Ein fantastischer Reihenauftakt :)

— -Danni-
-Danni-

Es ist sehr spannend ich kann es jedem nur Empfehlen

— jelo12
jelo12

Absolutes Must-Read für Fans von Magie

— TinaHagel
TinaHagel

Stöbern in Fantasy

Der Dunkle Turm – Schwarz

Interessante Story, doch meist sehr verwirrend mit einem gewöhnungsbedürftigen Schreibstil.

Sarahs_Leseliebe

Götterlicht

Eine fantastische Reise zu den acht Monden, die sehnsüchtig auf den nächsten Teil hoffen lässt

Losnl

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Langatmig, langweilig, vorhersehbar. Kann den Hype nicht verstehen.

Mayylinn

Vier Farben der Magie

Ein sehr gelungener Auftakt! :)

Tatsu

Das Relikt der Fladrea

Ein richtig gutes, spannendes Buch mit einem Mega-Cliffhanger.

AmyJBrown

Das wilde Herz des Meeres

Piratenfeeling pur gepaart mit Fantasy und Liebe. Ein toller Mix!

buechersindfreunde

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ich brauche mehr Altra ♡

    Alia - Der magische Zirkel
    Phoenicrux

    Phoenicrux

    04. April 2017 um 18:40

    Cover:Durch die Person im Kapuzenumhang wirkt das Cover geheimnisvoll. Man fragt sich wer oder was sich dahinter verbirgt. Das Zeichen auf der Hand lässt erahnen, das es etwas verbotenes oder Dunkles sein könnte.Zum Buch:Gut übersichtliche Karten am Anfang des Buchs, das hilft sich die Welt gut vorstellen zu können. Das Vorwort packt einen unvermittelt bei der Neugierde, bevor man überhaupt beim Prolog angekommen ist. Und genau so zieht es sich durchgängig im Buch weiter, was einen schnell vorankommen lässt.Protagonisten:Alia ist mutig, kann sich selbst aber nicht richtig einschätzen. In ihrem Leben gibt es einige Ungereimtheiten, denen sie sich stellen muss. Sie macht tüchtig ihre Arbeit, ist kein dummes Mädchen und lässt oft genug durchscheinen, das sie sehr wohl eine eigene Meinung hat.Reyvan hat eine besondere Art von Humor, was man sehr schnell merkt. Er ist ein selbstbewusster vielfältiger Protagonist, den viele Geheimnisse umgeben, die man nur zu gerne herausfinden möchte.Alle Charaktere denen man während dem Lesen begegnet haben ihre Eigenarten und das macht sie leicht zu unterscheiden, da man schon einigen begegnet. Ich war immer wieder überrascht wie facettenreich manche von ihnen waren.Meine Meinung:Ich war sehr schnell gefangen von der Geschichte und wollte Altra und alles was dazugehört entdecken. Das Glossar hat mir anfangs sehr geholfen mich zurecht zu finden. Die Autorin schafft eine lebendig wirkende, detaillierte Welt die man sich toll vorstellen kann, vor unserem Auge erscheinen zu lassen. Die Schauplätze und Charaktere wirken auf mich gut durchdacht. Ich habe mit Alia mitgefiebert, getrauert und war wütend, was für mich zu einem gelungenen Buch dazugehört. Ich will unbedingt erfahren wie es weitergeht, da es spannend zu werden scheint und unerwartete Ereignisse auf uns Leser zukommen.

    Mehr
  • Ein vielversprechender Auftakt <3

    Alia - Der magische Zirkel
    Pingu1988

    Pingu1988

    02. January 2017 um 13:58

    Durch die Legenden von Karinth bin ich auf die Autorin und ihre Bücher aufmerksam geworden und mir war klar: Ich will mehr!! Tja und so hab ich dann mit Alia - der magische Zirkel begonnen :) Alia - ein junges Mädchen die keins der vier Elemente beherrscht und dadurch als Dienerin in dem Magierzirkel von Lomir den Rest ihres Lebens verbringen soll... Und dort beginnt das Abenteuer ihres Lebens :) Und auch für den Leser beginnt eine wirklich fesselnd Geschichte :-) Magie, Turniere, eine Reise durch Altra, ein Besuch in der Elfenstadt... es passiert so viel das man eigentlich gar nicht dazu kommt das Buch wegzulegen :) C.M. Spoerris Schreibstil ist einfach toll <3 Sie lässt die Charaktere lebendig werden und die ganze Welt Altra in meinem Kopf entstehen <3 Alia hab ich sofort ins Herz geschlossen - sie ist ein wirklich starkes Mädchen das sich trotz allen Widerständen nicht unterkriegen lässt - ich bin sehr gespannt wie es mit ihr noch weitergeht :) Ja, ich kann Alia wirklich allen Fantasy Fans nur ans Herz legen <3 Die Autorin erzählt eine spannende Geschichte mit Elfen, Menschen, Magier und noch einige andere "Wesen" im schönen Altra <3 Ein wirklich toller Auftakt der mich vollkommen überzeugen konnte <3

    Mehr
  • Ein (un-)magischer Auftakt

    Alia - Der magische Zirkel
    _monida

    _monida

    18. December 2016 um 11:36

    Alia ist der einzige Mensch seit 20 Jahren ohne jegliche Begabung einer Magie eines der vier Elemente. Gepeinigt als Nehil muss sie daher mit 16 ihre Arbeit als Dienerin im Zirkel der Magier aufnehmen.Kurz vor ihrer Abreise stellt bereits ihre Mutter ihre gesamte Welt auf den Kopf, in dem sie Alia von einem langgehüteten Geheimnis erzählt. Mit diesem Geheimnis stellt sie gleichzeitig ihr komplettes bisheriges Leben in Frage. Doch was sie noch alles erwarten wird übersteigt selbst die Erschütterung des Lüften ihres Geheimnisses in den Schatten.C. M. Spoerri ist mit diesem Buch meines Erachten ein gelungener Auftakt einer Reihe gelungen. Oft entwickelt man ein Gefühl dafür, was sich als nächstes ereignen könnte doch muss selbst als Leser feststellen, dass die eigene Vorstellung oft ausgehebelt wird.Bereits in Band 1 überschlagen sich die Ereignisse nahe zu & manch ein Autor hätte aus all diesen Erlebnissen schon mehrere Bände geschrieben.Nur all zu gerne wollte ich manchmal selbst in das Buch schlüpfen um eine Hilfe für sie zu sein. Natürlich ist Alia in mancherlei Hinsicht ein bisschen naiv, aber daher ist das Buch nicht umsonst als Jugendbuch eingestuft. Mit 16 Jahren darf man ihr diese Naivität keinesfalls krumm nehmen. Auch ist es sehr erfrischend ein Buch in den Händen zu halten in dem es zwar um Magie geht, aber die Hauptperson davon komplett ausgenommen ist. Mir fiel es schwer das Buch aus der Hand zu legen, da ich genau wie Alia immer weiter voran getrieben wurde. Ich empfehle es daher jedem der sich gerne von Büchern verzaubern lässt.

    Mehr
  • Ein tolles, magisches Jugendbuch!

    Alia - Der magische Zirkel
    MarleneWinter

    MarleneWinter

    31. August 2016 um 15:23

    KurzbeschreibungSie beherrscht keines der vier Elemente Wasser, Feuer, Luft oder Erde. Jeder in Altra kann es – sie nicht. Da sie demnach zu keiner ansehnlichen Arbeit taugt, wird sie an ihrem sechzehnten Geburtstag als Dienerin in den Magierzirkel von Lormir geschickt. Dort soll sie den Rest ihres Lebens verbringen. Einen Tag vor ihrer Abreise erfährt sie ein Geheimnis. Ein Geheimnis, das ihr Leben für immer verändern wird.MeinungC.M. Spoerri hat mit Altra eine neue fantastische Welt geschaffen die mich sofort in ihren Bann gezogen hat. Normalerweise entwickelt sich eine Begabung in einem der vier Elemente Feuer, Wasser, Erde oder Luft bei den Bewohnern von Altra bis zum 16. Lebensjahr. Danach werden sie in die jeweilige Elementargilde aufgenommen und bekommen ihren Gildenring. Alia ist anders, Alia hat keine Begabung für eines der Elemente und somit ist ihr Schicksal besiegelt. Sie wird ihre Familie nie wiedersehen und bis zum Ende ihres Lebens für den Magierzirkel als Dienerin arbeiten. Alia ist eine durchaus sympathische Protagonistin deren Reise ich mehr als gerne mitverfolgt habe. Spannende Szenen und Ereignisse wurde zum Glück nicht „zu Tode“ beschrieben wofür ich der Autorin unendlich dankbar bin. Ich habe Alia innerhalb kürzester Zeit inhaliert und bin sehr gespannt auf Teil 2-4.Ein tolles, magisches Jugendbuch!

    Mehr
  • Alia und Reyvan

    Alia - Der magische Zirkel
    tea93

    tea93

    05. July 2016 um 15:10

    Alia hat mit ihren jungen Jahren schon grosse Sorgen. Den sie hat keine Elementbegabung. Und muss deshalb zum Magischen Zirkel als Dienerin arbeiten gehen.  Ab da wird alles was sie weiss und zu glauben scheint, auf den Kopf gestellt. Sie erlebt viele Magische Abenteuer und es ist erst der Anfang. Die Geschichte sollte man als Fantasy Fan unbedingt lesen. Es ist spannend und lässt einem nicht mehr los. Einerseits lässt die Geschichte einem selbst auch Versionen einfallen wie es weiter gehen könnte. Aber es gibt immer wieder Überraschungen. Also holt es euch es ist echt klasse.

    Mehr
  • Nochmal ein Auge zugedrückt ;)

    Alia - Der magische Zirkel
    Marysol14

    Marysol14

    26. May 2016 um 10:49

    Lange schon liegt dieser erste Band auf dem SuB und da die liebe Lina so von schwärmt, musste ich es jetzt doch Mal lesen... Zur vollständigen Rezension: http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2016/05/alia-der-magische-zirkel.html Die Grundidee dieses Buch ist ja als solches nicht besonders neu, dafür aber der Gedanke, dass die Hauptprotagonistin mal nicht die alleskönnende Erwählte ist, sondern ein unscheinbares Mädchen ohne besondere Kräfte. Das finde ich als solches richtig genial, aber leider blieb es irgendwie dabei. Alia entwickelte keinerlei magische Begabung, was ich spannend fand, aber eben auch kein anderes Talent und besonderen Charakterzug. Sie blieb für mich irgendwie blass und uninteressant - ein klassischer Nebencharakter, der leider die Hauptrolle bekommen hat... Zudem war Alia oft so unglaublich schwach, naiv und ängstlich und hatte nur ganz selten ihre "Mutmomente". Und so kam mir dann auch die Lovestory etwas an den Haaren herbeigezogen, denn was fand den Mister Perfect aka Reyvan aka der Elf an ihr? Positiv an dieser, sich so rasant entwickelnden Liebesgeschichte war, dass es kaum unnötiges Hin-und-her gab (außer diese Szene gegen Ende des Buches, bei der ich Alia am liebsten wachgerüttelt hätte ^^). Die Welt, die die Autorin erschaffen hat konnte mich mit all ihren fantastischen Wesen und Gestalten absolut in den Bann ziehen, auch wenn sie recht komplex und manchmal verwirrend war. Glücklicherweise gab es ein Glossar! Besonders faszinierend fand ich die Elfenwelt, da hat die Autorin einige wundervoll bildliche Beschreibungen geliefert *-* Es passiert auch immer recht viel, sodass es eigentlich immer spannend blieb. Ein paar Längen gab es leider trotzdem, denn wenn die Elemente näher beschrieben wurden, ist die Autorin auf jedes in seiner Länge und Breite eingegangen. Mir hätte da eine kürzere Variante gereicht. Ein Element, dass mir so gar nicht gefallen hat, war das Tunier. Es erinnerte nicht nur stark an das Trimagische Turnier, bzw. die Hungerspiele und ein bisschen auch an Soneas Kämpfe, sondern war für mich langweilig. Das Endergebnis war mir von Anfang an klar und irgendwie wirkten die Prüfungen (bis auf die Feuerprüfung) auf mich auch gar nicht gefährlich. Entweder hätte das Turnier in wenigen Sätzen abgearbeitet werden oder mehrere Kapitel bekommen sollen, sodass da richtig Spannung aufkommt. Der Schreibstil hätte für mich lebendiger sein und mehr Charme und Witz haben können, denn so war er zwar leicht zu lesen, aber irgendwie auch unspektakulär. Während manche Sätzen so banal und sind ziemlich simpel klingen, sind anderen so hochtrabend, dass ich innerlich die Augen verdrehen musste. Da dieses Buch aber ein Debüt ist, ist das verzeihbar und ich hoffe einfach, dass da noch mehr kommt, die Sätze flüssiger und anmutiger werden, oder gestelzt zu klingen. Dem zweiten Band gebe ich auf jeden Fall noch eine Chance und erhoffe mir einen aufregenderen Schreibstil, eine gereifte Alia, die irgendein Talent oder Stärke entwickelt und mehr Informationen über ihre Herkunft, denn dieses Thema ist in diesem ersten Teil leider total untergegangen.   Fazit: Ein Reihenauftakt, der leider das Potential der fantastischen Welt von Altra nicht ausschöpft, gerade in Bezug auf die Charaktere... Weil es ein Debüt ist, bin ich dem Buch versöhnlich gestimmt und gebe der Reihe noch ein Chance. Sollte der zweite Band aber nicht um Längen besser sein, werde ich die Reihe wohl nicht beenden.

    Mehr
  • Fantastischer Reihenauftakt

    Alia - Der magische Zirkel
    -Danni-

    -Danni-

    25. April 2016 um 22:39

    Sie beherrscht keines der vier Elemente Wasser, Feuer, Luft oder Erde. Jeder in Altra kann es - sie nicht. Da sie demnach zu keiner ansehnlichen Arbeit taugt, wird sie an ihrem sechzehnten Gebutstag als Dienerin in den Margierzirkel von Lormir geschickt. Dort soll sie den Rest ihres Lebens verbringen. Einen Tag vor ihrere Abreise erfährt sie ein Geheimnis. Ein Geheimnis, das ihr Leben für immer verändern wird. Der erste Band der Reihe Alia strahlt mit einem schönen geheimnisvollen Cover. Das Buch umfasst 375 Seiten und ist in einem wunderschönen, flüssigen Schreibstil aus der Ich - Perspektive von Alia geschrieben. Wow, ein absolut fantastischer Reihenauftakt. Ich war ab der ersten Seite gefesselt und fasziniert von dem Buch. Die Protagonistin Alia ist mir binnen Sekunden ans Herz gewachsen. Das Buch war für mich durchweg spannend und ich habe es wirklich verschlungen. Der Schreibstil ist so schön, ich hatte wirklich das Gefühl ich stehe direkt neben den Charakteren und erlebe alles hautnah mit. Nicht nur die fantastische Geschichte macht das Buch zu etwas besonderem, auch die Charaktere, ob nun gut oder böse tragen ihren Teil dazu bei. Bei einigen bin ich mir bisher noch nicht ganz sicher, ob ich sie nun eher gut oder böse finde. Die Geschichte hielt für mich auch einige Schockmomente und Überraschungen bereit. Es wurde wirklich keine Sekunde langweilig. Zudem gibt es ein Geheimnis, was nicht nur Alia lösen möchte. Eine Liebesgeschichte verleiht diesem fantastischen Buch den letzten Schliff, sodass es für mich eigentlich rundum perfekt ist. Das Ende war für mich etwas schockierend und irgendwie auch ein Cliffhanger. Es gibt einfach noch so viel, was ich unbedingt erfahren möchte. Für dieses fantastische Buch gebe ich 5 Sterne. Für mich eine rundum perfekte Geschichte. Ich freue mich sehr auf Band 2. Vielen Dank liebe Corinne für diese fantastische Geschichte. :)

    Mehr
  • Alia Der Magische Zirkel

    Alia - Der magische Zirkel
    jelo12

    jelo12

    03. April 2016 um 12:01

    Der Hauptcharakter Alia lebt in Altra. Jeder Mensch in Altra beherrscht ein Element (Feuer, Wasser, Erde, Luft) oder noch zusätzlich Magie. Jedoch gibt es ausnahmen und Alia ist so eine Ausnahme, sie ist eine Nehil ein Mensch ohne jegliche Kräfte. Mit 16 Jahren muss sie zum Magischen Zirkel um dort ihr Leben als Dienerin zuführen. Am Tag vor ihrer Abreise zum Zirkel erzählt ihr Ihre mutter ein Geheimnis das ihre Welt auf den Kopf stellt. 

    Mehr
  • Eine neue Art der Protagonistin

    Alia - Der magische Zirkel
    TinaHagel

    TinaHagel

    24. March 2016 um 09:23

    Endlich bin ich dazu gekommen Alia zu lesen. Lange stand das Buch auf meiner Wunschliste und dann habe ich doch tatschlich ein signiertes Exemplar von der der Autorin geschenkt bekommen *-* Vielen lieben Dank nochmal dafür an dieser Stelle. Fangen wir mal vorne beim Cover an. Ich liebes es! Es ist so geheimnisvoll. Eine Person mit einem Pentagram auf der ausgestreckte Hand, ein Gesicht verhüllt unter einer Kapuze eines Umhangs. Zu solchen Büchern greife ich schnell und gerne. Wenn ich dann auch noch was mit Magie lese ich es um mich geschehen. Also sehr ansprechend für mich. Kommen wir nun zum wichtigen Teil...Der Geschichte.Schnell hatte ich mich mit Alia und ihrem "Schicksal" angefreundet und lebte mit ihr zusammen als Nehil in ihrer fantastischen Welt. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive erzählt. So war gut Nachvollziehbar wie Alia sich fühlt.Die Welt ist so wunderbar beschrieben. Wenn ich meine Augen schließe sehe ich die Gläserne Stadt genaustens vor mir. Aber es waren keine elend langen Beschreibungen sonder kurz und genau. Einfach fantastsich.Die Geschichte zieht sich über 2 Jahre in Alias leben. Hin und wieder gibt es Zeitsprünge jedoch verliert man sich nicht bleibt immer am Ball und ich hatte nie das gefühl etwas verpasst zu haben.Alia ist eine andere Protagonistin als wie man sie sonst so kennt. Sie zeichnet sich dadurch aus, ausnahmsweise mal keine besonderen Talente und Fähigkeiten zu haben und sie ist nicht "DIE EINE AUSERWÄHLTE". Natürlich ist sie "die Eine" denn sie hat keine magischen Kräfte  wie alle anderen, jedoch wird ihr Leben dadurch komplizierter und schwerer. Sie wird gehänselt und verspottet, doch sie bleibt Stark, lässt sich nicht unterkriegen. Zum Schluss bleiben einige Fragen offen so das man eigentlich am liebsten sofort zum nächsten Band greifen möchte.Alia - Der magische Zirkel ist für mich absolut gelungen und eine klare Leseempfehlung!5 von 5 Kronen gibt es von mir und die sind mehr als verdient.

    Mehr
  • Alia - Der magische Zirkel

    Alia - Der magische Zirkel
    Aluna

    Aluna

    Vorweg möchte ich sagen, dass ich das Buch hier in einer Buchverlosung gewonnen habe. Für die tolle Widmung möchte ich mich hier noch einmal bedanken. Klappentext Sie beherrscht keines der vier Elemente Wasser, Feuer, Luft oder Erde. Jeder in Altra kann es sie nicht. Da sie demnach zu keiner ansehnlichen Arbeit taugt, wird sie an ihrem sechzehnten Geburtstag als Dienerin in den Magierzirkel von Lormir geschickt. Dort soll sie den Rest ihres Lebens verbringen. Einen Tag vor ihrer Abreise erfährt sie ein Geheimnis. Ein Geheimnis, das ihr Leben für immer verändern wird. (Amazon) Über die Autorin Corinne M. Spoerri wurde 1983 geboren und lebt in der Schweiz, in der Nähe von Zürich. Schon früh entdeckte sie ihre Liebe zum Schreiben und verfasste bereits als Kind kleine Kurzgeschichten. Sie studierte Psychologie und promovierte im Frühling 2013. Ehe sie von der Wissenschaft zur Arbeit als Psychotherapeutin wechselte, entschied sie sich, ihr früheres Hobby wieder aufzunehmen und schrieb die vierteiligen Fantasy-Jugendromanreihe "Alia". Darin geht es um ein junges Mädchen, das ihren Weg und ihre Bestimmung in der Fantasywelt Altra sucht und dabei Liebe und Freundschaft findet, aber auch so manchen Gefahren trotzen muss. Auf der Homepage der Autorin findet sich jede Menge Zusatzmaterial zu den Büchern: Kurzgeschichten, Interviews mit den Charakteren, Beschreibung des Landes, Landkarte, etc. http://cmspoerri.ch (Amazon) Schreibstil Corinne M. Spoerri weiß, wie man Leser an ein Buch, eine wundervolle Fantasiewelt und ihre Bewohner fesselt. Einmal angefangen kann man sich ihrer Art zu schreiben nicht mehr entziehen. Cover Das Cover ist wirklich toll. Die Schriftart, in der Alia geschrieben ist, finde ich so schön. Auch das man die Person nicht erkennt und nur eine Hand sieht hat mich neugierig gemacht. Eigene Meinung Das Buch beginnt mit einer kleinen Einführung wie es entstanden sein soll. Es gibt dem Leser das Gefühl etwas Reales zu lesen. Ich weiß jetzt noch, dass ich ein wenig Gänsehaut hatte und total begeistert war. Zuerst erfährt man im Prolog noch etwas über ein kleines Mädchen, dem durch die Fehler seiner Eltern die Elementbegabung genommen wird. Oder besser gesagt es wird ihr untersagt ihre Begabung zu erlernen. Deshalb muss sie als Dienerin in den Magierzirkel geschickt werden. Außerdem lernt man dort bereits den Zirkelleiter Xenos kennen. Dann beginnt die Geschichte und man taucht mit Alia zusammen in eine Welt voller Wunder. Jeder Mensch hat eine Begabung. Feuer, Wasser, Erde, Luft und manche sogar Magie. Nur Alia beherrscht nichts davon. Sie ist die erste Nehil seit Jahrhunderten. Daher wird sie, wenn sie 16 Jahre alt ist, als Dienerin in den magischen Zirkle geschickt. Dort soll sie ihr restliches Leben verbringen. Dass dies kein einfaches Leben wird, merkt man schnell. Denn Alia darf ab diesem Tag den Zirkel nie mehr verlassen und ihre Familie nie wieder sehen. Die Arbeit im Zirkel ist hart, nicht nur weil sie eine Nehil ist, die Tage sind lang, die Nächte kurz. Aber Alia findet schnell ein paar Freunde und lebt sich ein wenig ein. Doch ihr Leben wird sich rasant ändern.. Alia.. Sie ist die Hauptperson und war mir sofort sympathisch. Sie liebt ihre Familie und hat Angst davor eine Nehil zu sein. Ihre Ängste, aber auch ihre Träume und Wünsche konnte ich gut nachvollziehen. Ebenfalls ihre Handlungen waren für mich realistisch. Rana.. Ich habe sie sofort in mein Herz geschlossen. Sie ist so eine tolle Person! Sie hätte ich gerne als Freundin ♥ Reyvan.. Ähm, ich mag ihn irgendwie nicht so sehr. Xenos.. Huii! Der Zirkelleiter.. Er hat sich zu einem meiner Lieblinge entwickelt. Aber auch sonst hat Corinne M. Spoerri wundervolle Charakter ins Leben gerufen. Ich mochte besonders den kleinen Goe. Aber auch Tascha habe ich liebgewonnen. Und nicht zu vergessen einen gewissen Heiler mit seiner Ratte. Fazit Ich bin dieser Reihe verfallen! Ich muss einfach wissen wie es weitergeht und ob manche Personen mich doch noch überzeugen können sie zu mögen. Der Epilog war aber auch sowas von gemein! Ich weiß jetzt schon, dass ich mir die restlichen drei Bücher auf einmal holen muss. Die Wesen, Orte und Personen sind einfach so bildlich dargestellt, dass ich manchmal dachte selbst Teil dieser Welt zu sein. Wirklich toll! Besonders die gläserne Stadt war beeindruckend ♥ Einen einzigen Stern muss ich aber leider abziehen. Das mit der Liebe kam für mich zu schnell. Ich habe nicht verstanden was er an Alia so toll fand. Außerdem kannten sie sich einfach nicht gut genug um gleich so verknallt zu sein. Das Kennenlernen und verlieben war mir einfach zu kurz.

    Mehr
    • 2
  • Die Magie von Altra

    Alia - Der magische Zirkel
    JennyChris

    JennyChris

    28. December 2015 um 16:09

    Was erwartet euch? Alle in Altra haben eine besondere Begabung und beherrscht eines der vier Elemente Feuer, Luft, Wasser oder Erde - nur sie nicht. Alia ist ein Nehil und muss zu ihrem 16. Geburstag in den Magierzirkel gehen und dort als Dienerin arbeiten. Doch kurz vor ihrer Abreise erfährt sie etwas, dass ihr ganzen Leben auf den Kopf stellt. Meine Meinung Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und schon beim Vorwort war ich in der Geschichte gefangen. Die Geschichte ist aus der Ich - Perspektive von Alia geschrieben und ich hab mich sofort mit ihr verstanden. Man erhält alle Informationen die man braucht und wird auch oft im dunklen gelassen, was das ganze viel spannender macht. Das Buch hat genau den richtigen Mix zwischen Liebe, Fantasy und Spannung, sodass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Die Karte von Altra war für mich persöhnlich sehr hilfreich so konnte ich mit Alia und Reyvan durch Altra reisen. Es gibt mehrere Spannungshöhepunkte, dennoch verliert sich für mich nie die Spannung. Ich hatte nie das Gefühl die Worte würde sich schleppen, sondern war immer voll da, um auch ja nichts zu verpassen. Alia hat keine besondere Begabung und muss somit als die Dienerin im Magierzirkel arbeiten. Man merkt sehr, dass es sie schmerzt, als einzige nichts zu können. Jedoch weint sie nicht lange herum und arrangiert sich mit der Situation, was ich sehr bewundere. Sie versucht das beste aus allem zu machen und lässt sich nicht kleinkriegen. Sie ist innerlich sehr stark. Sie liebt ihre Familie und vermisst sie sehr. Sie hat nicht sehr viele Freunde, aber ist immer hilfbereit und setzt sich für andere ein. So wie ihre Freunde sich für sie einsetzten. Reyvan ist ein Elf und unglaublich gutaussehend. Er trägt alles mit einer gewissen Arroganz (sehr sexy), obwohl er doch stark als Pfand für den Magierzirkel leiden muss/musste. Er verliebt sich in Alia und würde alles für sie tun, um sie zu retten. Auch die Geschwister von Reyvan und Rana haben sich in mein Herz geschlichen. Ich bin eingetaucht in die Magie von Altra und konnte gar nicht mehr aufhören. Fazit Ich kann euch dieses wundervolle Fantasybuch nur empfehlen und bin schon sehr gespannt wie es weitergeht. Zum Glück hab ich Band 2 schon hier liegen.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Alia - Der magische Zirkel" von C.M. Spoerri

    Alia - Der magische Zirkel
    Blonderschatten

    Blonderschatten

    Blog-Adventskalender Auf in die nächste Runde. Wenn kribbelt es schon in den Händen das 2. Türchen aufzureißen?! =D Jeder der mitmachen möchte ist <3-lich eingeladen. Weihnachten ist die Zeit der Liebe in der es heißt Freude zu schenken. http://worldofbooks4.blogspot.de/2015/12/2-adventskalenderturchen-annie-stone-cm.html Hinterlasst zur Teilnahme einfach einen Kommentar unter dem Post auf meinem Blog und schon seit ihr dabei =) Viele liebe Grüße Euer Blonderschatten

    Mehr
    • 9
  • Mal wieder eine neue Reihe die mich in ihren Bann ziehen konnte

    Alia - Der magische Zirkel
    Kerstin_Lohde

    Kerstin_Lohde

    25. October 2015 um 21:30

    Ich bin sehr lange um diese Reihe herumgeschlichen wie die Katze um den heißen Brei. Als ich es dann über die Seite rezi-suche.de als Rezensionsexemplar erhalten habe war ich sehr gespannt auf das Buch. Aber ich habe meine Erwartungen nicht zu hoch angesetzt falls es mir dann schlussendlich doch nicht wirklich gefallen hätte. Aber ich wurde angenehm und spannend überrascht, denn das Buch lässt sich gut und flüssig lesen. Es fängt interessant an und wird nach und nach spannender und man merkt das sich daraus eine Handlung entwickelt die man auf jeden Fall weiter lesen möchte. Aber wenn man das Buch mal aus der Hand legen will weil man zB zur Arbeit muss findet man sehr schnell wieder rein und es lässt sich dann auch flüssig fort lesen. Mein Fazit: Eine sehr gelungene Mischung eines Jugendfantasy Romanes der mich begeistert hat und ich mir die restlichen Bände als eBook nach und nach kaufen werde.

    Mehr
  • Alia Der Magische Zirkel Band 1

    Alia - Der magische Zirkel
    BabsiEngel

    BabsiEngel

    21. October 2015 um 23:57

    Klapptext: Sie beherrscht keines der vier Elemente Wasser, Feuer, Luft oder Erde.  Jeder in Altra kann es - sie nicht. Da sie demnach zu keiner ansehnlichen Arbeit taugt,  wird sie an ihrem sechzehnten Geburtstag als Dienerin in den Magierzirkel von Lormir geschickt.  Dort soll sie den Rest ihres Lebens verbringen. Einen Tag vor ihrer Abreise erfährt sie ein Geheimnis.  Ein Geheimnis, das ihr Leben für immer verändern wird. Meinung: Da ich ja Die Greifen Saga Reihe gelesen habe, und mich die Autorin so begeistert hat mit ihren Werken, musste ich mir auch ihr allererstes geschriebenes Buch kaufen. Wieder einmal hat C.M.Spoerri mich mit ihren Buch überzeugt und mich in die Welt von Alia entführt. Alia ist so eine tolle Potagonistin, die einiges auf ihrer Reise im Zirkel, oder ausserhalb des Zirkel erlebt. Sie trifft in Magierzirkel auf den Elfen Reyvan, zwischen ihnen entsteht eine herrliche Verbindung. Alle Charaktere sind sehr gut beschrieben. Einige davon habe ich in mein Herz geschlossen,  andere habe ich verflucht - wie den Zirkelleiter von Lormir. Die Umgebungen werden sehr gut beschrieben, sogar so gut, dass ich die Bilder in meinem Kopf sehen konnte. Fazit:  Ich hätte mir gleich alle auf einmal kaufen sollen, da ich nun unbedingt wissen möchte, wie es weiter geht.  Auf jeden Fall freue ich mich schon auf weitere Bücher der Autorin, Sie überzeugt mich jedesmal aufs Neue, mit ihren Büchern.  Ich hoffe, dass es nach Alia und die Greifen Saga, noch einige tolle Fantasy Bücher geben wird.  Das ich mal ein Fan von jemanden werde, hätte ich mir auch nie gedacht, aber nun bin ich ein Fan von der lieben Autorin.  Schon seitdem ich das erste Buch von ihr gelesen habe: die Greifen Saga. Ich kann nur jeden die Bücher weiter empfehlen. Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl: 5 Sterne.

    Mehr
  • Alia - Eine magische Welt

    Alia - Der magische Zirkel
    Letizia

    Letizia

    12. September 2015 um 08:35

    Sie lebt in einer Welt, in der alle eines der vier Elemente beherrschen können: Wasser, Feuer, Luft oder Erde. Doch sie kann es nicht. Sie wird keiner ansehnlichen Arbeit nachgehen können und müsste auf der Straße leben. Um diesem Schicksal zu entgehen, schicken ihre Eltern Alia als Dienerin in den Magierzirkel von Lormir. Doch ob sie dort sicherer ist? Ich bin so ziemlich ohne Vorstellung an das Buch herangegangen und wusste daher auch nicht wirklich richtig, was mich erwarten würde. Ich war daher umso überraschter über den Verlauf der Handlung. Leider kann ich von eben dieser nicht viel schreiben, da es zu viel von der Spannung und der Überraschung vorweg nehmen würde.   Die Autorin hat eine faszinierende, magische Welt erschaffen, die den Leser verzaubert. Der Schreibstil ist meistens sehr gut, mit einigen wenigen Einbrüchen der sprachlichen Ausdrucksweise. Ansonsten hat die Autorin eine gute Mischung aus Spannung, Action und Erzählung gefunden. Da das Buch eine etwas längere Zeit aus Alias Leben erzählt, kommen einem einige Passagen recht schnell abgehandelt vor. Andere wiederum nehmen einen sehr großen Teil ein. Das kann man nun positiv oder auch negativ auslegen. Zum einem werden dadurch weniger interessante Abschnitte nicht in die Länge gezogen, auf der anderen Seite könnte man das Gefühl bekommen, etwas verpasst zu haben. Alia ist auf der einen Seite eine eher untypische Heldin, da sie keine besondere Fähigkeit hat, auf der anderen Seite verkörpert sie ein Klischee. Freundlich, nett und immer darum bemüht das richtige zu tun und anderen zu helfen. Sie ist sehr sympathisch und zeigt auch, dass man auch ohne besondere Fertigkeiten etwas erreichen kann. Ein guter Reihen-Auftakt, der mich zudem gut unterhalten hat. Das Ende fand ich ein wenig zäh geschrieben, ansonsten bin ich begeistert von der Welt Altra. 

    Mehr
  • weitere