C.M. Spoerri Die Legenden von Karinth (Band 1)

(30)

Lovelybooks Bewertung

  • 42 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 4 Leser
  • 25 Rezensionen
(24)
(5)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Legenden von Karinth (Band 1)“ von C.M. Spoerri

»Bringt die Prinzessin zurück!« So lautet der Befehl der Elfenkönigin, nachdem ihre Tochter aus der Elfenstadt geflohen ist. Für Leibwächter Maryo Vadorís eine auf den ersten Blick nicht unlösbare Aufgabe. Allerdings soll er den frischgebackenen Gemahl der Prinzessin mitnehmen, den er zutiefst verachtet. Als sein Weg auch noch den der Magierin Edana kreuzt, stellt der Elf fest, dass die Suche nach seiner Prinzessin doch nicht so einfach wird wie anfangs vermutet. In Edana steckt mehr, als sie ihm zunächst weismachen will, und womöglich könnte ihr Geheimnis Maryo sogar helfen, denn seine Reise verschlägt ihn auf einen unbekannten Kontinent: Karinth.

Warum habe ich dieses Buch nicht schon vorher gelesen? Spannend ab der ersten Seite!

— Shaylana

Tolles Buch!

— LaRyYh

Mir gefällt es einfach, wenn die Charaktere eines Buches auf Reisen sind. Tolle Geschichte mit fiesem Epilog.. Ich freu mich auf Band 2!

— faanie

Interessanter Auftakt, der sich sehr schnell lesen lies und einen mit großer Spannung auf die Fortsetzung zurück lässt

— Brine

Ein wahnsinnig tolles Buch!

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Ein wunderbarer Auftakt, der zugleich Wiedersehen und Neuentdeckung ist. Für Fantasy-Fans ein Muss!

— Kati87

Wieder hat C.M. Spoerri eine unglaublich spannende Story geschaffen!

— australiandream

Die Legende von Karinth“ von C.M. Spoerri ist ein kurzweiliger Fantasyroman und eine Empfehlung für Fans unterhaltsamer, spannender und roma

— BUECHERLESERjw

Ein gelungener Auftakt!

— Jjeanny

Eine grandiose Reise über Land und Meer. Eine Erzählung wie Maryo zu dem Mann wurde, der er heute ist.

— Fuchsiah

Stöbern in Fantasy

Die Saat des weißen Drachen: Fantasy-Epos

Tolles und beachtenswertes Urban-Fantasy-Debüt

Mikadolos

Verrottet

Charakterstarke Protagonisten und eine Welt voller Zombies, was will man zum gruseln mehr? :D

Blacksally

Die Chroniken von Azuhr - Der Verfluchte

Warte sehnsüchtig auf den nächsten Teil

Sassenach123

Der Erbe der Schatten

der besteTeil aus dieser Reihe, auch wenn Fittz manchmal nervt

sternchennagel

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

Guter Auftakt einer tollen Reihe für alle Büchernerds Eine riesige unterirdische Bibliothek. Ein Traum 😁

KillaBabeno

Bird and Sword

Ein tolles Buch. Manches ist etwas unlogisch aber die Geschichte ist wir ein neue Märchen.

jurina

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Klasse Geschichte!!!

    Die Legenden von Karinth (Band 1)

    Yllana

    24. October 2017 um 15:29

    Für mich war es das erste treffen auf Maryo und Autorin C.M. Spoerri. Bin total begeistert. Seit langen hat mich kein Fantasy Buch mehr so begeistert. ❤️ Der Schreibstil ist klasse. Die Buchseiten fliegen nur so dahin. Und aus der Hand könnte ich es auch nicht mehr legen. Hatte anfangs die Sorge das ich nicht mitkomme. Da ich die anderen Bücher nicht gelesen habe. War aber kein Problem das Buch kann man ohne Vorkenntnisse lesen. Die Autorin beschreibt die Protagonisten so lebhaft und authentisch. Maryo, Edana, Amyéna und Thesalis sind großartige Charaktere. Besonders Maryo 😁. Die Unterschiedlichen Sichtweisen im Buch finde ich super. Durch die erfährt man mehr von den Charaktere und der Geschichte. Was Maryo und co so erleben müsst ihr selber lesen. Das Cover ist super gelungen. Es passt perfekt zu der Geschichte. Das Buch ist auch innen sehr schön gestaltet mit Bilder und Karten. Fazit: Das ist die erste Fantasy Geschichte seit langem, die mir super gefallen hat. Ist auf jedenfall zum empfehlen!!!! Ich bin froh das ich Band 2 gleich mitbestellt habe 😻

    Mehr
  • Spannend ab der ersten Seite! Für alle Fans von Elfen, Reisenden, Seefahrer und magischen Welten

    Die Legenden von Karinth (Band 1)

    Shaylana

    06. October 2017 um 20:07

    Der Name C.M. Spoerri ist mir schon seit einigen Jahren ein Begriff. Und daher bereue ich es umso mehr, dass ich bisher noch kein Buch von ihr gelesen habe. Denn Die Legenden von Karinth haben mich ab der ersten Seite gefesselt, mitgerissen und voll und ganz in Altra eintauchen lassen. Maryo Vadorís bekommt als Leibwächter der Prinzessin den Auftrag, die Entflohene zurück zur Elfenstadt zu bringen. Für ihn keine unlösbare Aufgabe, denkt er. Denn die Prinzessin ist unterwegs nach Karinth und ein ganzer Ozean liegt zwischen Altra und dem fremden Kontintent. Zum Glück trifft er auf die Magierin Edana, die die Lösung seines Problems zu sein scheint.Die Autorin hat bereits andere Reihen veröffentlicht, die alle in der Welt Altra spielen. Eine Welt voll von Elfen, Magiern, alten Vorurteilen und Krieg. Maryo scheint wohl auch eine bekannte Figur aus den anderen Romanen zu sein. Man muss diese allerdings nicht kennen, um die Welt oder Geschichte zu verstehen. Maryo ist ein richtig typischer Elf, wie ich ihn mir vorstelle. Und das hat mich mehr als einmal zum Schmunzeln gebracht. Dabei wirkt er einfach unglaublich sympathisch. Da er unter den Elfen auch eher der Eigenbrötler ist, fand ich seine Art gleichzeitig erfrischend. Neben ihm lernt man noch die Magierin Edana kennen. Eine starke Frau, die auch ihre weichen Seiten hat. Ebenfalls interessant ist die entflohene Prinzessin und vor allem der Kontinent Karinth. Während man von Altra den Eindruck bekommt sofort zu Hause zu sein, ist dieser Kontinent durch seine Andersartigkeit faszinierend. Die dortigen Bewohner und Methoden sind jedoch nicht nur für den Leser neu, sodass es spannend bleibt, wie sich Maryo in der fremden Welt zurechtfinden wird. Auch die Liebesgeschichte kommt in diesem Buch nicht zu kurz. Das muss unweigerlich dazu führen, wenn ein attraktiver Elf sich mit widerspenstigen Frauen umgibt. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Bildlich hat man die Orte vor Augen. Auch wenn ich nichts von Seefahrt verstehe, habe ich den Eindruck etwas dazugelernt zu haben, auch ohne die Fachausdrücke zu kennen. In mir kam sofort der Gedanke auf, da erzählt jemand vom Fach. Obwohl aus der personellen Perspektive erzählt wird, hatte ich das Gefühl ganz nah an den Charakteren dran gewesen zu sein. Es gibt verschiedenen Perspektiven, die nach und nach eingeführt werden, sodass die Wechsel nicht überladen wirken. Alle treiben die Geschichte spannend voran und lassen einen in den richtigen Momenten im Ungewissen. Ich habe mir das Taschenbuch gekauft. Das Buch ist jedoch nicht nur von seinem Inhalt bildgewaltig, auch sein Cover hat einiges zu bieten. Über den Verlagsshop gibt es die Möglichkeit das Hardcover zu bestellen. Sogar die ganze Reihe zum Sparpreis samt Karte und Goodies (da in der Schweiz keine Buchpreisbindung herrscht, ist das möglich). Für alle Hardcover Fans, die magische Geschichten rund um Elfen, Reisende und der Entdeckung neuer Kontinente lieben: Holt euch direkt das Hardcover. Das Buch ist so wunderschön, dass seine Wirkung als Taschenbuch sich gar nicht richtig entfalten kann. 

    Mehr
  • Die Legenden von Karinth 1

    Die Legenden von Karinth (Band 1)

    LaRyYh

    04. October 2017 um 23:14

    Zum Inhalt: Die Geschichte spielt in der Welt Altra, die man von früheren Werken der Autorin kennen kann. Ich selbst habe nur Die Legende von Karinth gelesen und kann sagen, dass man die anderen Bücher zum Verständnis nicht kennen muss. Aber ich werde sie auf jeden Fall nachholen! Sonst möchte ich zum Inhalt gar nicht zu viel sagen, um nicht zu spoilern. Nur so viel: Es lohnt sich, das Buch zu lesen, denn es ist interessant und auch witzig geschrieben. Es gibt immer mal wieder Gespräche zwischen den Charakteren, die mich zum Lachen gebracht haben. Es ist eine gut ausgedachte Geschichte, die mit einem etwas fiesen Cliffhanger endet, denn erst am Schluss dreht es sich wirklich um Karinth und die im Titel angesprochene Legende. Zu den Charakteren: Was soll ich sagen. Maryo muss man einfach lieben! Irgendwie kommt mir bei ihm immer Daario Naharis aus Game of Thrones in den Sinn, ich weiss auch nicht genau, wieso  Er ist ein wirklich interessanter Charakter, den man mögen muss. Er ist schlagfertig, unterhaltsam, aber doch irgendwie liebenswert. Edana ist eine starke Frau, die auch nicht auf den Mund gefallen ist. Wirklich sehr erfrischend. Amyéna, die Prinzessin, mag ich zugegeben nicht sonderlich. Ich kann nicht einmal sagen, woran das liegt, ich fand sie einfach nicht sehr sympathisch. Und auch egoistisch. Dann gibt es da noch Thesalis. Mit ihr konnte ich tatsächlich am wenigsten anfangen, denn sie wird einfach in die Geschichte geworfen und unterbrach für mich den Lesefluss, da erst später erklärt wird, welche Rolle sie spielt. Aber auch dann konnte ich mit ihr nicht sympathisieren. Ihr Schicksal berührt natürlich, bei mir hat es aber nicht gereicht, um ihre Taten und Gedanken zu legitimieren. Noch nicht. Vielleicht ändert sich das ja in Band 2. Zu den anderen Charakteren möchte ich auch nicht zu viel sagen, man muss sie einfach selbst erlebt haben. Zum Schreibstil: Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, vorwiegend aber von Maryo und Edana. Das waren auch die Erzählungen, die mich am meisten interessiert und begeistert haben. Aber es ist eine gut gelöste Idee, denn man bekommt so von mehreren Charakteren ihre Gefühle und Gedanken mit, was ich immer mag. Das einzige, was mir hier aufgefallen ist: Es wird sehr viel geflucht. Wirklich viel. Ich habe irgendwann aufgehört zu zählen, wie oft jemand jemandem im Stillen alle Verwünschungen an den Kopf wirf, die  gekannt wurden Das soll jetzt kein negativer Kritikpunkt sein, sondern einfach nur eine Feststellung  Fazit: Ich habe fast über ein Jahr lang kein Buch mehr zu Ende gelesen, weil ich einfach schon nach wenigen Seiten gelangweilt war. Aber dieses hier habe ich in wenigen Tagen gelesen, weil es mir von Anfang bis Ende gefallen hat. Ein grosses Dankeschön also an die Autorin, die mir die Lust am Lesen zurückgebracht hat! Es ist ein tolles Buch, das gut unterhält und vielversprechend endet, sodass ich unbedingt wissen will, wie es mit Maryo weitergeht. Ich kann also nur jedem raten, das Buch zu lesen 

    Mehr
  • Reise ohne Ende

    Die Legenden von Karinth (Band 1)

    Mondspektrum

    24. June 2017 um 21:11

    Inhalt: Der Elf Maryo Vadoris hat als Leibwächter der Elfenprinzessin Amyéna versagt. Bei Nacht und Nebel ist es ihr gelungen, aus der Elfenstadt Altra zu fliehen. Fort von ihren Prinzessinnenpflichten erhofft sie sich in Karinth ein besseres Leben. Maryo, in seinem Herzen mehr als nur ihr Leibwächter, erhält von der Königin den Befehl, ihre Tochter unverzüglich zurückzubringen und gilt bis dahin als Ausgestoßener. Auf seiner Suche nach Amyéna trifft der Elf Maryo auf die Kapitänin Edana, eine Menschenfrau, die ihm mächtig den Kopf verdreht, dabei haßt und verachtet Maryo Menschen. Doch wenn er seine geliebte Prinzessin finden will muss er Edana vertrauen. Das Cover hat mich zugegebener Maßen sehr angesprochen, da es zeigt, worum es in diesem Buch geht: Eine lange Reise mit dem Schiff. Leider kommt diese Reise nicht an. Die an sich gute Story liegt zu versteckt zwischen allerlei Liebesgeplänkel und zu vielen Beschreibungen von Muskel bepackten Männern, vorzugsweise Elfen. Der Plot fixiert sich zu sehr auf Äußerlichkeiten, wodurch er leider sehr oberflächlich wirkt und den Protagonisten nicht genug Handlungsrahmen läßt sich zu entwickeln. Das Ende hinterläßt zu viele lose Fäden und einen mächtigen Kliffhänger. Der Roman hört einfach mittendrin auf, beim eigentlichen Thema des Buches: Der Legende von Karinth. Schade, wohingegen die Figuren soviel Potential versprachen.

    Mehr
  • Eine der besten reihenauftakte die ich bisher lesen durfte!

    Die Legenden von Karinth (Band 1)

    LillyMilly

    27. May 2017 um 09:10

    Das Buch spielt wie die Greifen Saga und die Alia Saga in Altra (bzw. Karinth). Altra kennen wir bereits sehr gut durch die bereits erschienen Bücher, der Kontinent Karinth ist neu, aber ebenso fantastisch!Bereits nach wenigen Leseminuten war ich wieder voll in dem Land abgetaucht.Man kann das Buch komplett unabhängig von den anderen Reihen lesen, denn es spoilert die Reihen in keinster weise, da dieses Buch sich voll und ganz um den Elfen Maryo dreht. Dieses Buch ist seine Geschichte und zeigt uns auf, wie er zu dem Elfen geworden ist, den wir aus Alia kennen! Hatte Maryo bisher nur Nebenrollen in den Büchern, so spielt er nun die Hauptrolle und ich muss wirklich sagen, die Autorin hat mich mit dem Buch überrascht, denn ich hätte im Leben nicht damit gerechnet, das es so eine tiefgründige Geschichte um Maryo gibt! Hut ab für all die Fantasie die hinter diesen Charakteren steckt!Die Geschichte ist vollgepackt mit neuen, komplett unterschiedlichen Charaktern.Edana, welche mich mit ihrem harten äußeren, ihrem Schicksal und ihrer Stärke überzeugt hat. Ihre Geschichte ist ebenso spannend wie du von Maryo!Die Prinzessin Amyéna, welche schwere und harte Entscheidungen treffen muss.Die Amazone Thesalis, welche uns Leser zum wimmern und zittern bringt und viele weitere tolle Charaktere! Keiner ist wie der andere und jeder ist auf seine Art etwas besonderes!Erzählt wird das Buch aus den Perspektiven von Maryo Vadorís, der Magierin Edana, der Elfenprinzessin Amyéna und der Amazone Thesalis. Man erhält verschiedenste Einblicke, lernt die verschiedenen Gedanken kennen und das hat mir besonders gut gefallen, denn man liest kein 319 Seiten Buch aus einer Perspektive, sondern lernt viele verschiedene Sichten kennen! Lasst euch davon nicht abschrecken, denn es wird nichts wiederholt und die Umsetzung ist wirklich gelungen!Der Schreibstil ist einzigartig geblieben! Er ist ebenso wie bei den vorherigen Büchern flüssig und super toll zu lesen, dennoch merkt man, wie die Autorin mit jedem neuen Buch wächst!Das Cover… ohne Worte! Ein wahres Meisterwerk, welches mehr als perfekt zum Inhalt und der Geschichte passt!Als Fazit bleibt mir nur… Liebe C.M. Spoerri, mach weiter so! Ich habe bisher jedes deiner Bücher gelesen, du entführst mich jedes mal aufs neue in eine deiner Welten, lässt mich die realität verlassen und vergessen und ich freue mich auf die Fortsetzung und jedes weitere Buch das noch kommen wird!Auf ein baldiges Wiedersehen in Altra!❤

    Mehr
  • Aufwühlender Auftakt!

    Die Legenden von Karinth (Band 1)

    Mikaey0

    21. May 2017 um 18:22

    Die Legenden von Karinth ~ C.M. Spoerri Sternensand Verlag448 SeitenInhalt:"Bringt die Prinzessin zurück!"So lautet der Befehl der Elfenkönigin, nachdem ihre Tochter aus der Elfenstadt geflohen ist.Für Leibwächter Maryo Vadorís eine auf den ersten Blick nicht unlösbare Aufgabe. Allerdings soll er den frischgebackenen Gemahl der Prinzessin mitnehmen, den er zutiefst verachtet. Als sein Weg auch noch den der Magierin Edana kreuzt, stellt der Elf fest, dass die Suche nach seiner Prinzessin doch nicht so einfach wird wie anfangs vermutet.In Edana steckt mehr, als sie ihm zunächst weismachen will, und womöglich könnte ihr Geheimnis Maryo sogar helfen, denn seine Reise verschlägt ihn auf einen unbekannten Kontinent: Karinth.~~~~~~~~~~~~~~~~~~Meinung:Die Legenden von Karinth stand eindeutig zu lange auf meiner To-Read Liste.Endlich konnte ich mir selbst ein Bild von dem sturen, einfältigen, dennnoch geistreichen und magiebegabten Elfen Maryo Vadorís machen, von dem man mir so viel vorgeschwärmt hat.Aber von vorne:Altra ist ein bekanntes Land unter Sternensand Lesern.Es ranken sich viele Mythen um eben dieses.Ich habe mich jetzt nicht unbedingt an die "vorgegebene" Lesereihenfolge gehalten, demnach müsste ich nämlich eigentlich zuerst die Alia Reihe - ebenfalls von C. M. Spoerri - lesen.Doch die Legenden von Karinth kann man auch ganz ohne Vorkenntnisse genießen.Die Autorin entführt in ein Land mit unsicherem Frieden zwischen Elfen, Menschen, Zwergen, Magiern und mehr. Ruhe, sowie das "Zuhause" Gefühl findet man nur auf hoher See.Der Schreibstil ist wundervoll. Was ich am ersten Teil der Greifensaga noch bemängelt hatte, ist hier wieder mal komplett anders.Bildhaft und gewaltig. Gewaltig und bildhaft, in doppelter Hinsicht, denn das Buch ist mit großartigen Zeichnungen einzelner Szenen bestückt!Damit hatte ich nicht gerechnet und es kurbelt das Kopfkino enorm an.Und auch wenn ich nicht so oft... okay, eigentlich noch nie, ein "Seefahrerbuch" möchte ich es mal nennen - also eins, in dem das Setting oftmals ein Schiff ist - gelesen habe, bin ich restlos begeistert von der Authentizität.Genau so stelle ich mir das Leben auf einem Schiff vor.Und auch die Geschichte drumherum ist sehr gut gewählt.Erzählt wird sie aus vier verschiedenen Sichtweisen, sodass man sich fast allwissend vorkommt.Edana, Maryo und Amyéna stehen auf der einen, Thesalis - eine Amazonenkriegerin auf der anderen Seite.Ihre Wege werden sich oder haben sich bereits gekreuzt.Die Charaktere haben mich gefangen genommen und auch wenn ich es nicht in einem Rutsch durchgelesen habe, so muss ich doch ganz dringend wissen wie es weitergeht.Was die Spannung angeht, so kommt man zwar erst ab der Mitte des Buches so richtig auf seine Kosten, doch wie sagt man so schön: Was lange währt, wird endlich gut... und zwar so richtig! ❤️🌺 Fazit: 🌺Woran merkt man, dass mir ein Buch richtig gut gefällt?Genau, an dem nicht enden wollenden Wortfluss in meinen Rezensionen.Also, rans Buch und rein ins Land der Elfen, Schifffahrt und Magie!Es wartet ein aufregendes Abenteuer auf Euch!Schon jetzt ein #Monatshighlight.Trotz des schleichenden Anfangs vergebe ich 5 von 5 ⭐️ Sterne, einfach, weil Maryo es so will.Und wer bin ich, diesem Charmeur zu widersprechen? 😂

    Mehr
  • Spannend. Faszinierend.

    Die Legenden von Karinth (Band 1)

    jaymixtape

    20. April 2017 um 13:18

    Meine Meinung Handlung Der Elfenprinzessin ist geflohen. Ihr Leibwächter Maryo bekommt die Aufgabe, sie zurückzuholen. Nichts leichter als das, denkt er sich. Leider muss er sich mit dem Elfenprinz herumschlagen, den er einfach nicht ernst nehmen kann. Zudem trifft er auf seiner Suche auf die Magierin Edana, die ihm mehr Probleme bereitet, als er geahnt hatte, als er ihr Leben rettete. Gemeinsam brechen sie auf nach Karinth und Maryo muss feststellen, dass seine Vorurteile den Menschen gegenüber vielleicht nicht immer zu treffen. Ich muss sagen, dass ich nicht genau wusste, was ich zu erwarten hatte. Das Cover hat mich angesprochen und der Klappentext klang interessant. Zudem wollte ich unbedingt einmal ein Buch des Sternensand Verlags lesen. Meine Wahl fiel auf „Die Legenden von Karinth“ und ich bereue es nicht. Die Handlung, die aus der Sicht verschiedener Charaktere erzählt wird, konnte mich schnell in seinen Bann ziehen. Die Welt, in die der Leser eingeführt wird, enthält viele Geheimnisse und ich denke, dass ich die Greifen-Sage ebenfalls lesen werde, um mehr über diese Welt zu erfahren. Besonders die verschiedenen Völker und ihre Verhältnisse untereinander stehen im Mittelpunkt. Der Weltenbau ist definitiv ein Highlight dieses Buches. Zudem wird wunderbar mit den Informationen umgegangen. Sie werden einen anfangs nicht um die Ohren geschlagen, sondern in einem schönen Tempo an den Leser herangetragen. Ich habe mich nicht überfordert gefühlt, sondern mich immer gefreut, wenn ich etwas Neues über die Welt erfahren durfte. Die Handlung war ebenfalls spannend. Durch die Sichtwechsel wurde die Neugier geschürt, da sie an wirklich guten Stellen eingesetzt waren. Mir gefällt es außerdem, dass ich keine Ahnung habe, wo mich die weitere Reise hinführt. Ich freue mich sehr über die Überraschungen des nächsten Teils. Fantasy, Spannung und auch Gefühl kann man hier finden. Charaktere Als Leser lernen wir verschiedene Charaktere kennen, die sehr authentisch gezeichnet sind. Maryo hat sich schnell zu meiner liebsten Figur entwickelt. Seine Art und sein sarkastischer Humor gefallen mir sehr gut. Auch die Dynamik zwischen ihm und Edana ist greifbar. Schreibstil Der Schreibstil C. M. Spoerri hat mich beeindruckt. Er ist bildlich und dadurch wird die Welt greifbarer. Starke Beschreibungen werden von humorvollen Dialogen abgelöst.     Mein Fazit: „Die Legenden von Karinth“ entführt den Leser in eine faszinierende Welt. Ein starker Auftakt, der Lust auf mehr macht. Ich persönlich freue mich sehr auf die Fortsetzung und bin gespannt, wie Maryos Reise weitergeht. Fantasy-Leser kommen auf ihre Kosten.

    Mehr
  • Die Legenden von Karinth

    Die Legenden von Karinth (Band 1)

    SteffiDe

    19. January 2017 um 14:09

    Cover:Das Cover finde ich total gut gestaltet, es macht einen Neugierig auf mehr!Klappentext:»Bringt die Prinzessin zurück!« So lautet der Befehl der Elfenkönigin, nachdem ihre Tochter aus der Elfenstadt geflohen ist. Für Leibwächter Maryo Vadorís eine auf den ersten Blick nicht unlösbare Aufgabe. Allerdings soll er den frischgebackenen Gemahl der Prinzessin mitnehmen, den er zutiefst verachtet. Als sein Weg auch noch den der Magierin Edana kreuzt, stellt der Elf fest, dass die Suche nach seiner Prinzessin doch nicht so einfach wird wie anfangs vermutet. In Edana steckt mehr, als sie ihm zunächst weismachen will, und womöglich könnte ihr Geheimnis Maryo sogar helfen, denn seine Reise verschlägt ihn auf einen unbekannten Kontinent: Karinth.Meinung:Mir gefällt besonders gut an dem Buch, das es immer im Wechsel der Hauptcharaktere erzählt wird, so kann man jeden Einzelnen sehr gut kennenlernen. Der Schreibstil ist toll, man kann komplett in die Geschichte abtauchen und gelangt in eine andere Welt. Bin einfach nur begeistert und freue mich darauf zuerfahren wie ees weiter gehen wird!

    Mehr
  • Die Legenden von Karinth - C.M.Spoerri

    Die Legenden von Karinth (Band 1)

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. November 2016 um 10:08

    DIE LEGENDEN VON KARINTH von C. M. SPOERRI >>»Bringt die Prinzessin zurück!« So lautet der Befehl der Elfenkönigin, nachdem ihre Tochter aus der Elfenstadt geflohen ist. Für Leibwächter Maryo Vadorís eine auf den ersten Blick nicht unlösbare Aufgabe. Allerdings soll er den frischgebackenen Gemahl der Prinzessin mitnehmen, den er zutiefst verachtet. Als sein Weg auch noch den der Magierin Edana kreuzt, stellt der Elf fest, dass die Suche nach seiner Prinzessin doch nicht so einfach wird wie anfangs vermutet. In Edana steckt mehr, als sie ihm zunächst weismachen will, und womöglich könnte ihr Geheimnis Maryo sogar helfen, denn seine Reise verschlägt ihn auf einen unbekannten Kontinent: Karinth.<

    Mehr
  • „Bringt die Prinzessin zurück!“...

    Die Legenden von Karinth (Band 1)

    Pingu1988

    20. October 2016 um 13:21

    … der Befehl der Elfenkönigin, an Myrio den Leibwächter der Prinzessin nach dem diese geflohen ist... und dieser Befehl ist der Auslöser für eine wirklich spannende mitreißende Geschichte :D Der Klappentext sagt eigentlich alles wichtige zum Inhalt aus sodass ich dazu nichts mehr hinzufügen brauche ;) Es war mein erstes Buch der Autorin und so war auch die Welt Altra mich komplettes „Neuland“ und nach der Geschichte kann ich auf jedenfall schon mal sagen: Altra – die Welt und das drum herum das die Autorin geschaffen hat gefällt mir sehr sehr gut <3 Durch ihren bildhaften Schreibstil konnte ich mich komplett in die Geschichte und in ihre Welt eintauchen – den Waldduft riechen... die Meeresbrise... einfach toll<3 Die Geschichte wird abwechselnd von den „Hauptcharakteren“ erzählt – Diese Erzählweise gefällt mir persönlich immer sehr gut da man so die Charaktere besser kennenlernt :) Jeder erlebt auf der Reise sein eigenes „kleines Abenteuer“ bis die Autorin die einzelnen Geschichten (früher oder später ^^) wieder zum „großen Ganzen“ zusammenfügt... tja und so nimmt die spannende Story rund um Maryo, Edana, Amyéna und Thesalis ihren Lauf :) Ich freu mich sehr auf die Fortsetzung <3 Bis dahin werde ich mich noch den anderen Geschichten der Autorin aus Altra widmen <3

    Mehr
  • Ein weiteres mitreißendes Abenteuer...

    Die Legenden von Karinth (Band 1)

    Kati87

    09. October 2016 um 21:52

    Schreibstil:  Wie ich es von der Autorin nicht anders gewohnt bin, ist der Schreibstil locker leicht und die Buchseiten fliegen nur so dahin.Erzählt wird die Geschichte aus Sicht von mehreren Charakteren, vorwiegend jedoch aus der von Maryo und  Edana.Meinung:  Ein neues Buch aus der Feder von C. M. Spoerri und gleichzeitig ein Wiedersehen mit einer von ihr geschaffenen, wundervollen Fantasywelt. Doch dieses mal wird die Geschichte nicht nur auf dem Kontinent Altra spielen, den wir aus vorangegangenen Büchern kennen, sondern wir entdecken Karinth.Maryo ist, obwohl ich fast immer Probleme mit männlichen Protagonisten habe, wieder einer der aus der Reihe tanzt. Mit seinen lockeren Sprüchen und einem eigenen Willen (den er nicht immer durchsetzen darf), hat er mich sofort überzeugt. Für manche ist dieser Charakter nicht neu, man kennt ihn. Da er aber nun aus dem Schatten der Nebencharaktere tritt, erfährt man noch einiges mehr über ihn.Edana ist Maryo ebenbürtig wenn es um eine lockere Zuge geht und scheut nicht zurück vor direkten Konfrontationen. Somit ein weiterer Charakter, der perfekt auf mich zugeschnitten ist. :) Sie strahlt eine enorme Stärke und Selbstsicherheit aus. Jedoch ist sie nicht gefühlskalt oder dergleichen, sie versucht nur Schwäche möglichst zu verbergen.Aber auch die anderen Charaktere brauchen hier kein Schattendasein zu führen. Jeder von ihnen fügt sich wunderbar in die Geschichte ein und auch die Charaktere, die meine Geduld etwas überstrapazieren wollten, sorgen dennoch für ein stimmiges Gesamtbild. So machen auch die Perspektiven, die aus Sicht von Amyéna und Thesalis erzählt werden, sehr viel Spaß.Die Geschichte braucht nicht Lange um in Fahrt zu kommen, ich würde fast schon sagen, dass es am Anfang ein wenig zu überstürzt zur Sache geht. Man wird direkt in die Handlung geworfen, es wird zu keiner Zeit langweilig. Mit gut platzierten Wechseln zwischen den Charakteren wird hier Spannung aufgebaut. C. M. Spoerri scheut nicht davor zurück, ihre Charaktere auch in die ein oder andere unschöne Lage zu versetzen, somit geht es hier nicht immer nur friedlich zu.Wie alle Bücher davor, übt auch dieses Buch, mit einer nahezu perfekten Geschichte, eine unglaubliche Sogkraft auf den Leser aus. Man möchte noch mehr Teil dieser Geschichte werden und das Abenteuer direkt an der Seite dieser liebevoll ausgearbeiteten Charaktere erleben. Man könnte meinen, dass ein weiterer Ausflug nach Altra nichts Neues mehr hergibt und langweilig werden könnte ... überzeugt Euch vom Gegenteil! Ich bin schon jetzt gespannt auf die Fortsetzung!Fazit: Ein wunderbarer Auftakt, der zugleich Wiedersehen und Neuentdeckung ist. Für Fantasy-Fans ein Muss!

    Mehr
  • Fantastische Story

    Die Legenden von Karinth (Band 1)

    australiandream

    09. October 2016 um 09:19

    CoverDas Cover ist mal wieder unfassbar schön! Ich liebe die Cover von C.M. Spoerris Büchern einfach!!MeinungFrau Spoerri hat es mal wieder geschafft, mir mein Monatshighlight zu bescheren!! Ich finde es einfach unfassbar, was sie für mitreißende Geschichten schreibt! Auch ihr neustes Werk konnte ich nicht aus der Hand legen und hatte es in kürzester Zeit inhaliert! Die Story ist von Anfang bis Ende so spannend, dass ich einfach mitgerissen wurde.Ich liebe es, wie die Bücher bzw. Reihen von C.M. Spoerri miteinander verwoben sind. Man trifft immer wieder bekannte Protagonisten und lernt sie besser kennen. Ich bin sehr glücklich, dass Maryos Vergangenheit hier beleuchtet wird und ich ihn kennenlernen durfte. Ich habe tatsächlich das Gefühl, dass ich ihn jetzt persönlich kenne, das ist irgendwie schräg. Aber die Autorin beschreibt ihre Protagonisten immer so lebhaft und authentisch, dass das einfach passiert. Dazu trägt auch bei, dass die Autorin so einen lockeren Stil hat, sodass man diese Geschichte nur so einsaugt. Außerdem liebe ich ihren Humor. Ich liebe es, wie witzig die Protagonisten zusammen sind und musste ständig grinsen.Ich liebe und ich verfluche C.M. Spoerri und bin gefühlsmäßig hin- und hergerissen. Einerseits liebe ich sie für ihre Bücher, weil sie immer so unfassbar tolle Geschichten schreibt und Welten erschafft, in die ich komplett abtauchen kann.Und ich verfluche sie aus genau demselben Grund. Das Problem ist ja, dass die Bücher irgendwann mal zu Ende sind und ich wieder in der Realität lande. Und das fällt mir mit jeder Story schwerer. Jetzt muss ich wieder so lange auf die Forsetzung von Maryos Geschichte warten und das macht mich ganz kribbelig. Das geht nicht! Ich möchte JETZT SOFORT wissen, wie es weitergeht!!! <3Fazit"Die Legenden von Karinth 1" ist ein wundervoller Reihenauftakt, der uns erneut in eine altbekannte, fantastische Welt eintauchen lässt. Unbedingt lesen!!

    Mehr
  • Empfehlung für Fans unterhaltsamer, spannender und romantischer Fantasy

    Die Legenden von Karinth (Band 1)

    BUECHERLESERjw

    26. September 2016 um 07:40

    INHALT Altra, Westendwald. Maryo ist Leibwächter der Elfenprinzessin Amyéna. Eben jene soll er nun zurückholen, nachdem die Tochter der Königin aus der Stadt geflohen ist.Zusammen mit dem nervtötendem wie nutzlosen Gemahl der Prinzessin macht sich Maryo auf, um Amyéna zurück in ihr Leben zu holen. Blöd, dass die Elfe einigen Vorsprung hat und bereits auf einem Schiff untergekommen ist. Zum Glück kreuzen sich die Wege von Maryo und der Menschenmagierin Edana. Die temperamentvolle junge Frau mit einem großen Geheimnis erweist sich nicht nur als Kapitänin mit eigenem Schiff, sondern auch als überaus faszinierend für den Elfen.Gemeinsam machen sich die beiden auf die Suche nach Amyéna, dabei verschlägt sie ihre Reise auf einen unbekannten Kontinent: Karinth. FAZIT Maryo als junger Elf, der noch nie ein Fuß auf ein Schiff gesetzt hat. Wie könnte ich eine ganze Geschichte um den sexiest Elf in meinem Harem nicht lieben?Ich muss also zugeben, dass ich nicht ganz Objektiv und etwas voreingenommen bin😉 Wie gewohnt lässt die C.M. Spoerri mit ihrem bildgewaltigen Sprachstil und ihren lebendigen Charakteren ihre Welt vor meinen Augen entstehen. Wie immer nimmt sie mich mit nach Altra und diesmal durfte ich einen neuen Ort -na gut, Kontinent- entdecken: Karinth.Außerdem gab es ganz viel Maryo.❤C.M. Spoerri ist es geglückt einen Charakter, den ihre Leser/innen bereits aus anderen Büchern kennen, jünger und trotzdem stimmig darzustellen. Es ging hier nicht wie in Fortsetzungen darum, einen Charakter weiterzuentwickeln. Vielmehr musste C.M. Spoerri eine jüngere Version von Maryo schaffen, die schon das Potenzial für den Maryo zeigt, den ihre Leser/innen aus anderen Büchern kennen. Das ist ihr in „Die Legende von Karinth“ gelungen.Das Rätsel um Maryos Tattoo wird im Auftakt der Reihe übrigens noch nicht gelüftet… Neben Maryo gibt auch andere Charaktere, die mir gut gefallen haben. Die Magierin Edana zum Beispiel: frech, mutig und temperamentvoll wie sie ist, hat es Spaß gemacht Edanas Auseinandersetzungen mit Maryo zu verfolgen.Mit Amyéna bin ich – wie in allen anderen Bänden zuvor – nicht warm geworden. Aber das ist wie im Leben: Man kann einfach nicht jeden mögen. Und sie hat ja noch ein paar Zeilen Zeit, mich doch noch für sich einzunehmen. Kurz: „Die Legende von Karinth“ von C.M. Spoerri ist ein kurzweiliger Fantasyroman und eine Empfehlung für Fans unterhaltsamer, spannender und romantischer Fantasy.  

    Mehr
  • » Rezension « "Die Legende von Karinth" • C.M. Spoerri

    Die Legenden von Karinth (Band 1)

    Nele91

    25. September 2016 um 23:50

    Wieder einmal besticht dieses Buch zunächst mit einem unglaublich ansprechenden Cover von Kopainski Artwork. Es passt optisch hervorragend zum Inhalt und ist ein richtiger Eyecatcher.Gleich zu Beginn der Geschichte von Maryo erklärt die Autorin, zu welchem Zeitpunkt und unter welchen Umständen die Handlung beginnt, was besonders für Leser, die bereits andere Werk der Autorin kennen in der Maryo Vadorís eine Rolle gespielt hat, interessant sein dürfte. Dieses kurze Vorwort hat in meinen Augen den perfekten Umfang. Als dann die eigentlichen Geschichte begann hatte ich plötzlich das Gefühl vor meinem inneren Auge läuft die Handlung als Film ab. Spontan fällt mir kein einziges Buch ein bei dem ich dies bisher hatte und das hat mich total in den Bann geschlagen.Absolut gar nichts kann ich mal wieder am Schreibstil von C.M. Spoerri aussetzen. Dieser ist auf einem konstant hohem Niveau, wie ich es bereits von ihren anderen Büchern kenne. Er lässt sich sehr leicht und flüssig lesen, wodurch die Seiten geradezu dahin fliegen. Im Buch sind die Kapitel wie gewohnt den einzelnen Hauptprotagonisten gewidmet, sodass man durch den konstanten Wechsel immer wieder Einblick auf die aktuellen Geschehnisse erhalten hat. Da diese aus Sicht des personalen Erzählers geschrieben sind, wurde auch immer wieder über die Gedanken und Gefühle informiert. Lediglich einen Kapitelwechsel gab es im ersten Drittel der Geschichte, der mich etwas ins Straucheln gebracht hatte, da plötzlich ein Charakter auf der Bildfläche erschien, der zunächst absolut nicht zur Handlung passte, sich aber später gut eingliederte.Wahnsinnig gespannt war ich auf die Charaktere der Geschichte, denn für die hatte die Autorin schon immer ein ziemlich gutes Händchen gehabt und die meisten Protagonisten haben mir in ihren Büchern gefallen. Bei diesem Buch hatte ich sogar das Gefühl, dass sie noch einmal an sich gewachsen ist und die Kritik ihrer Leser berücksichtigt hat. Natürlich gibt es noch das ein oder andere Detail, was man vielleicht hätte erwähnen können, aber ich sehe hier eine ganz klare Weiterentwicklung. Besonders angetan war ich von Edona, die von C.M. Spoerri einen wunderbar schlagfertigen Charakter verpasst bekommen hat.Die Handlung des Buches hat mich ebenfalls völlig vereinnahmt. Wie ein Strudel hat mich diese immer mehr und mehr eingesaugt. Ich habe an keiner Stelle das Gefühl gehabt, zu viele oder zu wenige Informationen erhalten zu haben. Auch unnötige Längen gab es keine. Durch den bereits erwähnten Sichtwechsel wurde außerdem immer wieder die Neugier an den einzelnen Handlungssträngen geweckt, denn sobald ein Kapitel gerade am spannendsten war, begann das Nächste aus Sicht eines anderen Charakters. Und wie ich es bereits vermutet habe lässt mich das Ende des Buches völlig verträumt, aber auch traurig zurück. Verträumt, weil die Geschichte mich völlig in ihren Bann gezogen hat und traurig, weil sie viel zu schnell vorbei war. Dieses Buch ist für mich ein wahrer Pageturner und wird mit jeder Geschichte größer und größer. C.M. Spoerri erschafft nach und nach eine magische Welt, die ungeahnte Ausmaße annimmt und von der ich immer mehr und mehr und mehr lesen will. Ich hoffe das noch viele weitere Geschichten aus Altra folgen werden und bin schon sehr auf den nächsten Band gespannt.

    Mehr
  • Toller Reihenauftakt

    Die Legenden von Karinth (Band 1)

    Sunny87

    25. September 2016 um 20:36

    Das Cover ist sehr schön gestaltet. Im oberen Bildbereich sieht man die Augenpartie von Maryo Vadoris mit einem durchdringenden Blick. Im mittleren Teil ist die tosende See mit einem Schiff abgebildet. Das Cover passt perfekt zur Geschichte und hätte nicht besser gewählt werden können.Warum wollte ich das Buch lesen?Schon die "Greifen-Saga" von Corinne hat mir sehr gut gefallen und ich mochte die Welt, welche die Autorin damals erschaffen hat. Umso neugieriger war ich, als ich vom neuesten Werk erfahren habe. Denn dort treffen wir auf einen alten Bekannten, den ich schon in den anderen Büchern sehr interessant fand.Geschrieben ist das Buch aus Sicht von Maryo, Amyéna, Thesalis und der Menschenfrau Edana. Ich finde es toll eine Geschichte aus verschiedenen Perspektiven zu lesen. Zu verfolgen wie sich die Charaktere treffen und ihre Geschichten sich miteinander verknüpfen ist sehr spannend.Maryo kannte ich bereits aus der "Greifen-Saga" und schon dort fand ich ihn sehr interessant. Obwohl er nur eine  Nebenrolle bekam hat mich sein Charakter sehr neugierig gemacht. Umso besser, dass er nun seine eigene Geschichte bekommen hat. Er ist ein von sich selbst überzeugter Elf, der sich nicht gern etwas sagen lässt. Er ist es gewohnt die Befehle zu geben und lässt sich ungern dazwischen reden. Da kommt es nicht nur einmal zu Auseinandersetzungen zwischen ihm und dem Prinzen. Maryo ist ein sehr sympathischer Charakter und ich fand es toll ihn näher kennenzulernen.Die Menschenfrau Edana hat mich total überzeugen können. Sie bringt definitiv frischen Wind in die Geschichte und ist mir gleich von Anfang an ans Herz gewachsen. Sie weiß was sie will und möchte ihren Kopf durchsetzen. Auch hier gibt es immer wieder hitzige Wortgefechte die mich oftmals haben schmunzeln lassen.Auch die anderen Charaktere sind gut ausgearbeitet und bedeutend für die Geschichte. Jeder auf seine Art hat seinen Platz in der Geschichte gefunden und ist nicht mehr wegzudenken. Der Schreibstil ist locker und absolut fesselnd. Schon von der ersten Seite an ist man gefangen von der Geschichte und kann sich total fallenlassen. Es kommt zu keinem Zeitpunkt Langeweile auf und es passieren immer wieder unvorhergesehene Dinge. Das hat mir sehr gut gefallen und ich kam mit der Geschichte sehr schnell voran.Die magische Welt, welche Corinne erschaffen hat konnte mich vollkommen begeistern. Ich konnte mir alles genau vorstellen und war hin und weg vom Weltenaufbau. In dieser Geschichte kann man sich absolut verlieren und taucht nach einer langen Reise am Ende wieder auf. Ich freue mich schon auf das nächste Abenteuer in Karinth und kann es kaum erwarten weiterzulesen.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks