Leon - Glück trägt einen roten Pony

von C.M. Spoerri 
5,0 Sterne bei3 Bewertungen
Leon - Glück trägt einen roten Pony
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Y

Eine Geschichte die mich zum Nachdenken gebracht hat.

BabsiEngels avatar

Eine tolle Geschichte die einen sofort fesselt...

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Leon - Glück trägt einen roten Pony"

Ich bin Leon, dreiundzwanzig. Alles andere geht euch nichts an. Ihr wollt meine Geschichte lesen? Nun, wer einen Fantasyroman erwartet, den muss ich enttäuschen. Mein Leben ist definitiv kein Roman – auch mit noch so viel Fantasie nicht. Und selbst die Tatsache, dass eines Tages ein Geistermädchen auf meiner Türschwelle stand und mein Leben auf den Kopf stellen wollte, war alles andere als fantastisch. Okay, sie war ja nett anzusehen, mit ihrem roten Pony und den nussbraunen Augen. Aber ehrlich ... dieses ›Leon, Leon, du musst dein Leben ändern und dein Glück finden‹-Gerede braucht keiner.
Solltet ihr nun auf einen schnulzigen Liebesroman mit ›Und wenn sie nicht gestorben sind, dann knattern sie noch heute‹ hoffen, werdet ihr hier ebenfalls nicht fündig. Jetzt mal unter uns: Ihr wisst schon, dass das Leben kein rosaroter Ponyhof ist, oder?
Warum ihr das Buch dennoch lesen solltet? Keine Ahnung. Mir egal. Ich weiß nur, dass ich mir einen Türspion anschaffen werde, denn der hätte mir diese ganze Geschichte erspart.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B078K3B9W5
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:214 Seiten
Verlag:Sternensand Verlag
Erscheinungsdatum:20.12.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Y
    Yvo76vor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Eine Geschichte die mich zum Nachdenken gebracht hat.
    Eine Geschichte die mich zum Nachdenken gebracht hat.

    Leon was ein A****. So ein Typ müsste mir mal begegnen, dem würde ich aber was erzählen.
    Moment mal, warum rege ich mich gerade so auf?!
    Habe ich denn nichts gelernt beim Lesen des Buches? Denn ja genau, es hat eine kleine aber wichtige Botschaft.
    Auch ich bin des Öfteren im Socialmedia, speziell auf Facebook unterwegs und habe mich schon oft gefragt, warum aus einem einfachen Post manchmal so ein Shitstorm entsteht. Aber jetzt verstehe ich es bzw. liefert mir dieses Buch doch eine plausible Erklärung.
    Neben dieser Botschaft, die ich für mich aus dem Lesen des Buchen ziehen konnte, ist es auch schön die Entwicklung von Leon zu beobachten. Den auch ein Troll hat Gefühle.
    So unsympathisch er mir am Anfang auch war, zum Ende des Buches konnte ich ihn dann sogar etwas leiden.

    Sehr gut hat mir auch der Schreibstil der Autorin gefallen. Dieser lässt einem jede Gefühlsregung durchleben und somit fesselt einen die Geschichte doch sehr.

    Die Geschichte von Leon regt einem zum Nachdenken an und das hat mir wirklich gut gefallen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    BabsiEngels avatar
    BabsiEngelvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Eine tolle Geschichte die einen sofort fesselt...
    Eine tolle Geschichte die einen sofort fesselt...


    Meinung:

    Mal etwas ganz anderes, was C.M. Spoerri hier geschrieben hat. Mit diesem Buch hat sie sich auf ein neues Territorium gewagt und es auch geschafft, mich mit diesem Werk zu überzeugen. Trotzdem regt es auch zum Nachdenken an.

    Ja, Leon hat es richtig faustdick hinter den Ohren und lässt seinen Frust gerne an anderen aus.

    Aber auch wenn er so ein Kindskopf ist, kommt er sehr sympathisch rüber und hat sich mit seinem Sarkasmus und frechen Sprüchen, in mein Herz geschlichen.

    Aber auch das Geistermädchen Feli und Stella, sind der Autorin gut gelungen. Die Hauptcharaktere, als auch Nebencharaktere sind alle sehr gut ausgearbeitet und kommen sehr identisch herüber. Man fiebert mit Leon und Co. von Beginn bis zum Ende mit.

    Der Schreibstil ist flüssig und sehr humorvoll. Er entführt einen in die Welt von Leon und dem Geistermädchen. Die Geschichte ist spannend und zieht einen in den Bann, man kann das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.

    Die Autorin hat es wieder mal geschafft, mich mit einem ihren Bücher zu verzaubern. Diese anregende und humorvolle Geschichte bekommt von mir eine 100%ige Leseempfehlung.


    Fazit:

    Leon Glück trägt einen roten Pony, bekommt von mir 5 von 5 Sterne, da es eine atemberaubende Geschichte ist, die einen nachdenken lässt. Noch dazu entführt sie einen in eine andere Welt und man kann das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, sodass man es nach kurzer Zeit durchgelesen hat.

    Danke C.M.Spoerri, für diese tolle Geschichte. Ich freue mich schon auf weitere Bücher von dir. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Melegim1984s avatar
    Melegim1984vor 9 Monaten
    Jeder ist seines Glückes Schmied

    Inhalt:

    Ich bin Leon, dreiundzwanzig. Alles andere geht euch nichts an. Ihr wollt meine Geschichte lesen? Nun, wer einen Fantasyroman erwartet, den muss ich enttäuschen. Mein Leben ist definitiv kein Roman – auch mit noch so viel Fantasie nicht. Und selbst die Tatsache, dass eines Tages ein Geistermädchen auf meiner Türschwelle stand und mein Leben auf den Kopf stellen wollte, war alles andere als fantastisch. Okay, sie war ja nett anzusehen, mit ihrem roten Pony und den nussbraunen Augen. Aber ehrlich ... dieses ›Leon, Leon, du musst dein Leben ändern und dein Glück finden‹-Gerede braucht keiner.
    Solltet ihr nun auf einen schnulzigen Liebesroman mit ›Und wenn sie nicht gestorben sind, dann knattern sie noch heute‹ hoffen, werdet ihr hier ebenfalls nicht fündig. Jetzt mal unter uns: Ihr wisst schon, dass das Leben kein rosaroter Ponyhof ist, oder?
    Warum ihr das Buch dennoch lesen solltet? Keine Ahnung. Mir egal. Ich weiß nur, dass ich mir einen Türspion anschaffen werde, denn der hätte mir diese ganze Geschichte erspart.


    Meine Meinung:

    Ich glaube das hier ist das allererste Buch aus dem Sternensand Verag, welches ich gelesen habe. Es gibt noch ein paar auf meinem SUB. Aber ich wollte etwas lustiges zum Ende des Jahres lesen. Aber ich hatte nicht auch noch mit etwas Erntem gerechnet. Was nicht heißt, das ich nicht durchaus begeistert bin. Ich hatte nur ne lustige Geistergeschichte erwartet. Corinne (ich duze sie jetzt einfach mal, da ich sie auf der Frankfurter Buchmesse persönlich getroffen habe :D ) hat es aber sehr erfolgreich geschafft diese lustige Geistergeschichte mit eher ernsten Themen, wie Cybermobbing, Verbitterung, Einamkeit, zu verbinden. Leon ist ein sehr interessanter Charakter. Leider sehr verbittert und der jemanden braucht, der ihn aus seinem Loch herausholt. Da ich selber Pädagogin bin und ein Helfersyndrom habe, freue ich mich natürlich das Feli dann genau zur richtigen Zeit kommt :) Eigentlich brauchen wir alle eine Feli, die uns immer wieder vor Augen führt, dass wir für unser Glück kämpfen müssen. Das tolle an dem Buch ist, dass es im Grunde nur mit einer Hauptperson auskommt. Wir sind die ganze Zeit nur in Leons Kopf. Außer Feli gibt es noch einige Nebencharaktere, die ihren Teil leisten und die notwenig sind. Das Einzige was ich nicht so toll fand war, dass einige gedanken immer in Klammern geschrieben waren. Das hat mich irgendwie irritiert. Auch das Ende war für mich nicht sehr zufriedenstellend. Wenn ihr das Buch lest, werdet ihr wisen was ich meine. Ich weiß das ein Mensch sich nicht von einem Tag auf den Anderen ändert. Ich kan auch nachvollziehen warum Corinne ( das sie selber klinische Psychotherapeutin ist, hat bestimmt seinen Beitrag geleistet) es so geschrieben hat. Denn der alte Leon war zu sehr in seiner Verbitterung gefangen, als das er seinem Glück eine Chance gegeben hätte. Leider können Geister oder die Liebe einen Menschen nicht von Grund auf ändern. Das kann nur jeder selbst. Aber jedes Buch braucht sein Happy End. Leon musste seins auch finden. Genauso wie wir als Leser. Also das Buch hat mich sehr zum Nachdenken gebracht. Wir sind manchmal zu sehr in unseren Strukturen gefangen. Wir müssen uns alle eine Feli finden. Den Nachtrag der Autorin fand ich auch besonders toll. Wie man so schön sagt, ist jeder seines Glückes Schmied. In diesem Sinne kann ich dieses Buch jedem empfehlen, der eine lustige Geistergeschichte mit Tiefgrund lesen möchte. Viel Spaß beim Lesen wünscht euch, Melek


    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks