C.M. Spoerri Unlike

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 34 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 3 Leser
  • 24 Rezensionen
(19)
(6)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Unlike“ von C.M. Spoerri

Evan hat in seinem Leben schon viel Mist gebaut, doch seit fünf Jahren ist es ihm gelungen, nicht mehr auf die schiefe Bahn zu geraten. Er wohnt in New York, hat einen Job, eine Wohnung, keine nervigen Freunde … alles wäre eigentlich so weit in Ordnung – abgesehen von der bescheuerten Weihnachtszeit, die gerade in vollem Gange ist. Und ausgerechnet jetzt mischt sich auch noch der schwule Nachbar in sein Leben ein. Dieser kann nicht mehr mit ansehen, wie Evan sich abkapselt, und plant deswegen über eine Single-Plattform ein Date für ihn. Sara, eine Londoner Studentin, wird für eine ganze Woche anreisen. Allerdings in der falschen Annahme, dass sie mit Evan gechattet hat und er sich auf ihren Besuch ebenso freut wie sie. Als wäre das nicht schon verheerend genug, ist Sara auch noch das komplette Gegenteil von ihm. Sie LIEBT Weihnachten und kommt einzig und allein nach New York, um hier den romantischsten Urlaub ihres Lebens zu verbringen – zusammen mit Evan.

tolle Unterhaltung, nicht nur zu Weihnachten ;-)

— MayaShepherd

ich bin durch Zufall über dieses Buch gestolpert und bin total begeistert.

— angyy

Ein wirklich ganz wunderbares Buch, das mich hat lachen, weinen, mitfiebern und vorallem schwärmen lassen!

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Tolles Buch!

— SteffiDe

Tolles Buch, überraschend!

— MarleneWinter

Ein wahrer Lesegenuss :)

— -Danni-

Tolle Geschichte mit viel Bumor und Ehrlichkeit, sowie einer Prise Erotik.

— Fuchsiah

Nette Lovestory mit sympathischen Charakteren

— australiandream

Süßer NA-Roman, der einen in das weihnachtliche New York entführt und stellenweise zum Nachdenken anregt.

— LinaLiestHalt

Empfehlung für Leser, die sich gerne vom weihnachtlichen New York sowie einer Liebesgeschichte verzaubern lassen - ganz ohne Kitsch

— BUECHERLESERjw

Stöbern in Romane

Das Papiermädchen

Wie bei fast allen Büchern von G. Musso, ist es kurzweilig zu lesen. Ich hatte nie das Gefühl, jetzt will der Autor es in die länge ziehen.

Berndt_Grimm

Kleine Stadt der großen Träume

Schwierige und verwehrende Einstieg aber ein Buch mit Message

LaMensch

Engelsfunkeln

Herzerwärmender, kurzweiliger, weihnachtlicher Roman. Kann ich nur wärmstens weiterempfehlen!

Caro2929

Romeo oder Julia

Hohe Literatur, die vom Literaturbetrieb handelt, mit einem kriminellen Anteil. Ein Titel für eine sehr kleine, auserwählte Leserschaft.

buecher-bea

Der Insulaner

Und bei diesem Buch gilt: Man liebt oder hasst es. Dazwischen gibt es nichts.

jaylinn

Underground Railroad

Ein Buch, das ich in Erinnerung behalten werde. Tief berührend und interessant geschrieben.

sunlight

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Für zwischenzeitliche Lesestunden

    Unlike

    Dijan

    23. May 2017 um 23:04

    Diesen Roman habe ich mir aufgrund des Klappentextes gekauft, da ich mal eine andere Version von Romantik lesen wollte. Cover: Das Gewand passt perfekt zum Roman und besonders der Titel lässt einen nur schmunzeln.  Es ist originell und erinnerungswürdig. Inhalt:Die Autorin C. M. Spoerri schreibt flüssig und es lässt sich in einem Rutsch lesen. Evan und Sara sind beides grundverschiedene Persönlichkeiten. Evan, der Weihnachten über alles hasst und Sara, die es umso mehr liebt. Hier sieht man bereits, wie die beiden Welten aufeinanderprallen. Jedoch hat diese Kollision meiner Meinung nach nicht so richtig stattgefunden. Beim Lesen habe ich Seite für Seite gehofft, dass endlich diese Umkehrung dramatischer abläuft. Mich konnten beide Protagonisten nicht wirklich abholen und mich in ihre Welt mitnehmen. Sie waren beide authentisch, jedoch habe ich mich nicht als ein Teil des Romans gefühlt, das ich normalerweise beim Leben empfinde. Es hat dieses gewisse etwas gefehlt. Natürlich ist dies Ansichtssache und jeder empfindet es anderes. Zu der Erotik finde ich keine Kritikpunkte, da es weder zu vulgär noch abstoßend beschrieben wurde. Da man leider keine 3 1/2 Sterne geben kann und ich gebe 3 1/2,  spreche ich eine Kauf- und Leseempfehlung aus, da dieser Roman trotz allem witzig und schön geschrieben ist. Es lässt einem die Möglichkeit abzuschalten und das Buch zu genießen ;)

    Mehr
  • Grandios

    Unlike

    MayaShepherd

    10. March 2017 um 15:20

    Nach Emilia musste ich unbedingt auch „Unlike“ lesen. Das Buch ging gut los mit einer Prise schwarzem Humor und vielen lustigen Szenen. Gegensätze ziehen sich an oder wie heißt es so schön? xD   Im Gegensatz zu Emilia sind in diesem Buch jedoch deutlich mehr erotische Szenen enthalten, die ich nicht lesen konnte ohne rote Ohren zu bekommen. Obwohl sie ziemlich detailliert beschrieben waren, empfand ich sie dennoch nicht als obszön. C. M. Spoerri konnte auch ein zweites Mal beweisen, dass sie das nötige Feingefühl besitzt, um anspruchsvolle erotische Romane zu schreiben.   Mir bleibt nur eines zu sagen: Wer schenkt mir ein Ticket nach New York? 😝 Im Dezember hätte ich Zeit^^   Fazit: Grandiose Unterhaltung, nicht nur für die Weihnachtszeit.

    Mehr
  • ein lustiges, unterhaltsames Buch

    Unlike

    angyy

    22. February 2017 um 13:42

    Ich bin durch Zufall über das Buch gestolpert und habe das Lesen seitdem keine Sekunde bereut :-) Die Autorin schafft es die einzelnene Charaktere liebevoll  zu beschreiben und einem näher zu bringen. Und auch wenn ich das ein oder andere Mal gedacht habe wie naiv Sarah doch ist musste ich auch herzlich lachen und habe sie dennoch in mein Herz geschlossen. Aber noch mehr hat mir Evan der Weihnachtsgrinch mit all seiner Muffligkeit gefallen - ich liebe die beiden einfach. Ich bin auf jeden fall begeistert und jeder der gerne eine herzwärmende, lustige und ja auch erotische Geschichte lesen will sollte sich Unlike zu Gemüte führen :-)

    Mehr
  • Unlike

    Unlike

    SanNit

    17. February 2017 um 18:26

    Evan, was für ein Herzchen. :-D Da ist ja der Grinsch richtig gesellig.Diesen Eindruck hatte ich nach den ersten Zeilen.Sara ist das genaue Gegenteil. Sie ist die pure Sonne.Sie kommt in der Annahme nach New York, das Evan sie erwartet und mit ihr eine romantische Woche verbringen wird.Er weiß davon leider nichts und reagiert dementsprechend, nach seinem momentanen Naturell.Natürlich kommt die berüchtigte Anziehungskraft dazwischen und er taut langsam auf.Die Übergänge der Kapitel hat mir sehr gut gefallen.Das war mal wieder was Anderes.Es ist eine leichte Lektüre. Gut geeignet für die kalten Tage unter einer Kuscheldecke.

    Mehr
  • Unlike ;)

    Unlike

    IchLiebeSignierteBücherUndEbooks

    16. February 2017 um 22:00

    Titel: Unlike -Von Goldfischen und anderen Weihnachtskeksen- Autor: C. M. Spoerri Verlag: Sternensand Verlag Veröffentlichung: Dezember 2016 Seitenzahl: 348 Preis: 12,95€ TB / 4,99€ EBook Beschreibung Evan hat in seinem Leben schon viel Mist gebaut, doch seit fünf Jahren ist es ihm gelungen, nicht mehr auf die schiefe Bahn zu geraten. Er wohnt in New York, hat einen Job, eine Wohnung, keine nervigen Freunde ... alles wäre eigentlich so weit in Ordnung - abgesehen von der bescheuerten Weihnachtszeit, die gerade in vollem Gange ist. Und ausgerechnet jetzt mischt sich auch noch der schwule Nachbar in sein Leben ein. Dieser kann nicht mehr mit ansehen, wie Evan sich abkapselt, und plant deswegen über eine Single-Plattform ein Date für ihn. Sara, eine Londoner Studentin, wird für eine ganze Woche anreisen. Allerdings in der falschen Annahme, dass sie mit Evan gechattet hat und er sich auf ihren Besuch ebenso freut wie sie. Als wäre das nicht schon verheerend genug, ist Sara auch noch das komplette Gegenteil von ihm. Sie LIEBT Weihnachten und kommt einzig und allein nach New York, um hier den romantischsten Urlaub ihres Lebens zu verbringen - zusammen mit Evan. Meinung Ich habe dieses Buch sehr genossen. Es war mal was ganz anderes und der Titel passt perfekt. Allerdings ist es kein Weihnachtsbuch wie man vielleicht im ersten Moment denkt. Ich würde eher sagen eine Romance mit erotischen Zügen ;). Der Schreibstil ist leicht zu lesen und die Beschreibung der Handlungsplätze in New York hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte um Evan und Sara ist der Autorin sehr gut gelungen. Manchmal sind es die kurzen Begegnungen mit einem Unbekannten die uns das Leben in einem anderen Blickwinkel zeigen. Mehr Weihnachten und weniger Erotik hätte Unlike für mich perfekt gemacht.

    Mehr
  • UNLIKE – VON GOLDFISCHEN UND ANDEREN WEIHNACHTSKEKSEN von C.M. SPOERRI

    Unlike

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    02. February 2017 um 10:50

    Zum Inhalt:Evan hat in seinem Leben schon viel Mist gebaut, doch seit fünf Jahren ist es ihm gelungen, nicht mehr auf die schiefe Bahn zu geraten. Er wohnt in New York, hat einen Job, eine Wohnung, keine nervigen Freunde … alles wäre eigentlich so weit in Ordnung – abgesehen von der bescheuerten Weihnachtszeit, die gerade in vollem Gange ist. Und ausgerechnet jetzt mischt sich auch noch der schwule Nachbar in sein Leben ein. Dieser kann nicht mehr mit ansehen, wie Evan sich abkapselt, und plant deswegen über eine Single-Plattform ein Date für ihn. Sara, eine Londoner Studentin, wird für eine ganze Woche anreisen. Allerdings in der falschen Annahme, dass sie mit Evan gechattet hat und er sich auf ihren Besuch ebenso freut wie sie. Als wäre das nicht schon verheerend genug, ist Sara auch noch das komplette Gegenteil von ihm. Sie LIEBT Weihnachten und kommt einzig und allein nach New York, um hier den romantischsten Urlaub ihres Lebens zu verbringen – zusammen mit Evan. Meine Meinung zum Buch:Innerhalb eines Abends habe ich „Unlike“ regelrecht verschlungen. Die Geschichte ist einfach wunderschön und Sara und Evan könnten unterschiedlicher nicht! Das macht es natürlich einerseits schwierig, andererseits auch unheimlich sexy! Sie fühlen beide, dass da viel mehr zwischen ihnen ist und das entwickelt sich langsam mehr und mehr vor einer wunderschönen Kulisse - New York!Die Autorin Corinne M. Spoerri schafft es, Leichtigkeit, unheimlich viel Gefühl, dieses gewisse Prickeln und den Zauber von New York, das im Buch gerade unter einer Schneedecke liegt miteinander zu verbinden und das Kopfkino von Anfang bis Ende auf Hochtouren laufen zu lassen. Ich war mir nicht sicher, ob es jetzt im Februar noch passt, eine Weihnachtsgeschichte zu lesen, doch hier steht ganz klar die Liebe, das Knistern und New York im Vordergrund, mit dem schönen Sahnehäubchen – die Weihnachtszeit in einer der wohl größten und schönsten Städte der Welt. Ehrlich gesagt habe ich totales Fernweh bekommen und die Stadt, die niemals schläft hat sich ganz nach oben auf meine „das-möchte ich-unbedingt-erleben“-Liste geschlichen :-) NEW YORK *schwärm* - irgendwann werde ich dich auch besuchen und vielleicht sogar mit Sara & Evan im Gepäck ;-) Mein Fazit zum Buch – dieses Mal ein Zitat aus dem Buch selbst, das ganz gut mein Resümee zur Geschichte rund um Sara und Evan beschreibt:>> ...Zerreiß deine Wunschliste und beginne, deinen Wünschen zu folgen – sie zu erleben. … <

    Mehr
  • Unlike - Von Goldfischen und anderen Weihnachtskeksen

    Unlike

    SteffiDe

    13. January 2017 um 11:48

    Cover:Das Cover ist echt wunderschön, es passt einfach zur Geschichte.Klappentext:Evan hat in seinem Leben schon viel Mist gebaut, doch seit fünf Jahren ist es ihm gelungen, nicht mehr auf die schiefe Bahn zu geraten. Er wohnt in New York, hat einen Job, eine Wohnung, keine nervigen Freunde … alles wäre eigentlich so weit in Ordnung – abgesehen von der bescheuerten Weihnachtszeit, die gerade in vollem Gange ist. Und ausgerechnet jetzt mischt sich auch noch der schwule Nachbar in sein Leben ein. Dieser kann nicht mehr mit ansehen, wie Evan sich abkapselt, und plant deswegen über eine Single-Plattform ein Date für ihn. Sara, eine Londoner Studentin, wird für eine ganze Woche anreisen. Allerdings in der falschen Annahme, dass sie mit Evan gechattet hat und er sich auf ihren Besuch ebenso freut wie sie. Als wäre das nicht schon verheerend genug, ist Sara auch noch das komplette Gegenteil von ihm. Sie LIEBT Weihnachten und kommt einzig und allein nach New York, um hier den romantischsten Urlaub ihres Lebens zu verbringen – zusammen mit Evan.Meinung:Ich finde das Buch echt sehr gut, es lässt sich sehr flüssig lesen.Das es aus 2 Sichtweisen erzählt wird einmal Evan und Sara ist echt toll, so erfährt man so einiges über die einzelnen Personen.Die beiden Charaktere sind total unterschiedlich und doch finden sie zusammen, einfach wunderschön. Das Buch hat Leidenschaft, Witz und man muss es einfach verschlingen, da es einen in seinem Bann zieht.

    Mehr
  • Unlike

    Unlike

    Books-have-a-soul

    30. December 2016 um 18:01

    Bei diesem traumhaft schönen Cover kam bei mir schon Weihnachtsstimmung auf. Das Bild passt perfekt zum Inhalt und auch der Klappentext hält, was er verspricht.Der Schreibstil hat mir sofort gefallen. Die witzige, charmante und angenehme leicht verständliche Darstellung lassen die Seiten nur so dahin fliegen. Die Charaktere sind toll ausgearbeitet und Sara habe ich auf Anhieb ins Herz geschlossen. In vielen Dingen habe ich mich in ihr selbst wiedergefunden und auch ihre kindliche Faszination von New York kann ich gut nachvollziehen. Auch Hannes konnte ich sofort gut leiden. Evan dagegen war mir erst einmal etwas suspekt, aber was soll ich sagen, lange konnte auch ich ihm nicht widerstehen.Die Beschreibungen waren wundervoll und die Emotionen haben mich teilweise überrollt. Am liebsten wäre ich bei manchen stellen sofort zum Flughafen gefahren, um selbst nach New York zu fliegen.Die Geschichte verläuft im großen und ganzen wie es der Leser erwartet, doch die plötzliche Wendung hat mich absolut unvorbereitet getroffen. Es gab Momente, da konnte ich die Tränen nicht zurückhalten und der Schmerz war förmlich spürbar.Man muss aber unbedingt erwähnen, dass ich auch viele Male herzlich lachen musste. Leider war es viel zu schnell zu Ende und ich hätte gerne noch mehr über Sara und Evan gelesen.Fazit: Eine romantische Geschichte, mit der perfekten Mischung aus Erotik, Spannung und Witz! Absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • Ich will mehr <3

    Unlike

    Sillest

    26. December 2016 um 17:48

    Klappentext:Evan hat in seinem Leben schon viel Mist gebaut, doch seit fünf Jahren ist es ihm gelungen, nicht mehr auf die schiefe Bahn zu geraten. Er wohnt in New York, hat einen Job, eine Wohnung, keine nervigen Freunde … alles wäre eigentlich so weit in Ordnung – abgesehen von der bescheuerten Weihnachtszeit, die gerade in vollem Gange ist. Und ausgerechnet jetzt mischt sich auch noch der schwule Nachbar in sein Leben ein. Dieser kann nicht mehr mit ansehen, wie Evan sich abkapselt, und plant deswegen über eine Single-Plattform ein Date für ihn. Sara, eine Londoner Studentin, wird für eine ganze Woche anreisen. Allerdings in der falschen Annahme, dass sie mit Evan gechattet hat und er sich auf ihren Besuch ebenso freut wie sie. Als wäre das nicht schon verheerend genug, ist Sara auch noch das komplette Gegenteil von ihm. Sie LIEBT Weihnachten und kommt einzig und allein nach New York, um hier den romantischsten Urlaub ihres Lebens zu verbringen – zusammen mit Evan.Meine Meinung zum Buch:Die Geschichte wird aus zwei Sichtweisen erzählt. So erfahren wir einiges wichtiges über Evan und auch über Sara. Das schöne daran: Der Satz, mit dem ein Kapitel endet, ist sogleich der Anfangssatz des nächsten Kapitels. Beide Charaktere könnten unterschiedlicher nicht sein und auch wenn Evan denkt, Sara einschätzen zu können, so überrascht sie ihn immer wieder aufs neue. Die Story ist wunderbar, die Szenerie sehr schön beschrieben und die Charaktere sehr gut durchdacht. In der Geschichte steckt soviel Witz, aber auch Leidenschaft, sodass man gar nicht aufhören mag mit Lesen. Gerade zur Weihnachtszeit war das für mich noch einmal ein besonderes i-Tüpfelchen und sollte definitiv in keinem Bücherregal fehlen. Definitiv 100%ige Kaufempfehlung meinerseits.

    Mehr
  • Ein wahrer Lesegenuss

    Unlike

    -Danni-

    25. December 2016 um 13:16

    Titel: Unlike - Von Goldfischen und anderen Weihnachtskeksen Einzelband Autorin: C.M. Spoerri Verlag: Sternensand Verlag Preis: 12,95 € Taschenbuch Erscheinungsdatum: 12.12.2016 Seitenzahl: 341 Inhalt: Evan hat in seinem Leben schon viel Mist gebaut, doch seit fünf Jahren ist es ihm gelungen, nicht mehr auf die schiefe Bahn zu geraten. Er wohnt in New York, hat einen Job, eine Wohnung, keine nervigen Freunde … alles wäre eigentlich so weit in Ordnung – abgesehen von der bescheuerten Weihnachtszeit, die gerade in vollem Gange ist. Und ausgerechnet jetzt mischt sich auch noch der schwule Nachbar in sein Leben ein. Dieser kann nicht mehr mit ansehen, wie Evan sich abkapselt, und plant deswegen über eine Single-Plattform ein Date für ihn. Sara, eine Londoner Studentin, wird für eine ganze Woche anreisen. Allerdings in der falschen Annahme, dass sie mit Evan gechattet hat und er sich auf ihren Besuch ebenso freut wie sie. Als wäre das nicht schon verheerend genug, ist Sara auch noch das komplette Gegenteil von ihm. Sie LIEBT Weihnachten und kommt einzig und allein nach New York, um hier den romantischsten Urlaub ihres Lebens zu verbringen – zusammen mit Evan. [Quelle: Sternensand Verlag] Über die Autorin: C.M. Spoerri wurde 1983 geboren und lebt mit ihrem Mann in der Schweiz. Ursprünglich aus der Klinischen Psychologie komment, schreibt sie seit Frühling 2014 erfolgreich Fantasy-Jugendromane (u.a. >Alia-Saga<, >Greifen-Saga<) und hat im Herbst 2015 mit ihrem Mann zusammen den Sternensand Verlag gegründet. Weiter Fantasy- und New-Adult-Projekte sind dabei, Gestald anzunehmen. Über ihre Homepage www.cmspoerri.ch werde ihr über alle Neuigkeiten informiert. [Quelle: TB Seite 346] Erster Satz: Jingle bells, jingle bells, jingle all the way ... Ich konnte es nicht mehr hören! Meine Meinung: Cover: Das Cover finde ich total schön. Es ist echt wunderschön gestaltet. Ich mag die Farben total gerne. Schreibstil: Das Buch ist in einem schön flüssigen Schreibstil geschrieben. Die Kapitel sind immer im Wechsel aus der Ich-Perspektive von Sara und Evan geschrieben. Was ich total genial fand, der letzte Satz eines Kapitels passte immer haargenau zum ersten Satz des nächsten Kapitels. Das fand ich richtig toll. Charaktere: Die Charaktere waren mir sofort sympathisch. Auch wenn der weihnachtshassende Evan sehr sehr "böse" sein kann, fand ich ihn trotzdem von Anfang an toll. Sara fand ich sofort wahnsinnig süß und sie hatte sofort einen Platz in meinem Herzen. Dann gab es noch ein paar andere Charaktere, die ich echt ganz gut fand, die aber nicht so oft im Buch vorkamen wie z.B. Hannes, Mary und Antonio. Story: Einfach wahnsinnig schön. Ich war sofort in der Geschichte gefangen und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Das Buch hatte echt alles, es war auf der einen Seite irgendwie echt spannend, auf der anderen hatte es ein paar Geheimnisse und war manchmal auch noch echt lustig. Dazu kamen noch ein paar Überraschungen und ich war total im Bann des Buches. Teilweise hatte ich seitenlang ein Schmunzeln im Gesicht. Sara und Evan waren einfach zu göttlich. An einer Stelle hatte ich sogar einen richtigen Lachanfall. Aber das Buch hatte auch noch eine andere Seite, eine zum Nachdenken. Da gab es eine Sache, die ich echt richtig traurig und schlimm fand. Überrascht hat mich das Buch dann auch noch mit einer Portion Erotik, die hätte ich von der lieben Corinne gar nicht so erwartet, aber auch das war unheimlich gut geschrieben. Das Ende fand ich echt wahnsinnig schön. Ich bin total traurig, dass es schon vorbei ist. Fazit: Für mich eine wunderschöne Geschichte voller Spannung, Humor, Liebe und einer Portion Erotik. Eine ganz ganz klare Leseempfehlung und natürlich ganz ganz klare 5 Sonnen. Ein wahrer Lesegenuss ♥

    Mehr
  • Prickelnd und romantisch

    Unlike

    Sunny87

    25. December 2016 um 10:21

    Das Cover ist sehr weihnachtlich und winterlich gestaltet. Die Skyline von New York ist ebenfalls zu sehen, dort spielt sich der größte Teil der Geschichte ab.Das neue Buch von Corinnne ist mal wieder eine romantische Geschichte mit erotischen Elementen. Außerdem spielt die Geschichte zur Weihnachtszeit und passt somit perfekt in die grauen Abende. Ich wollte mich mit diesem Roman auf Weihnachten einstimmen, da ich noch nicht so wirklich in dieser Zeit angekommen bin. Geschrieben ist das Buch aus zwei Sichten. Einmal aus Sicht von Sara und dann noch aus der Sicht von Evan, beide sind immer im Wechsel. Dieser Sichtwechsel hat mir sehr gut gefallen, denn somit bekommt man einen besseren Eindruck in die Gefühlswelt eines jeden Einzelnen .Mit Sara hatte ich immer meine kleinen Probleme. Begleitet wird sie in dem Buch von ihrem inneren Kontrollmonster, welches mir teilweise schon etwas auf die Nerven ging. Es erinnerte mich etwas an die innere Göttin von "Shades of Grey" und auch diese konnte ich nicht leiden. In manchen Kapiteln nahm dieses Kontrollmonster teilweise die Überhand und ich konnte nur noch die Augen verdrehen. Auch war mir Sara in manchen Situationen zu naiv. Wer reist schon alleine zu einem Kerl den man noch nie gesehen hat und nur aus dem Chat kennt? Und dann auch noch in eine komplett fremde Stadt auf einen anderen Kontinent? Also ich würde das nicht machen. Natürlich hat auch Sara Zweifel, aber letztendlich zieht sie es durch.Evan ist der männliche Part der Geschichte. Gut aussehend, Frauenschwarm, unnahbar und mürrisch. Von festen Beziehungen möchte er nichts wissen und das lässt er Sara auch kontinuierlich spüren. Auch zu Menschen die ihm helfen möchten und es gut mit ihm meinen ist er ein absolutes Ekelpaket. Durch seine inneren Mauern scheint es kein Durchkommen zu geben. Doch nach und nach bröckelt die Fassade und man erfährt allmählich warum er so ist. Mit Evan wurde ich leider auch nicht so richtig warm. Er hatte auf mich nicht die Anziehungskraft, welche ich mir gewünscht hätte.Geschrieben ist die Geschichte sehr locker und flüssig. Die Kapitel sind nicht zu lang und man kommt schnell voran. Man konnte die knisternde Spannung zwischen den Charakteren förmlich spüren. Für mich gab es zwei Punkte in der Geschichte, welche mich gestört haben. Zum einen das Kontrollmonster, was ich oben schon erwähnt habe. Ich kann mit sowas einfach nichts anfangen und mag es nicht, wenn es überhand nimmt. Dann blieb für mich die Weihnachtsstimmung etwas auf der Strecke. Ich hätte mir mehr weihnachtliche Momente gewünscht, die auch bei mir die Weihnachtsstimmung aufkommen lassen.Trotz allem hat mich das Buch gut unterhalten und ich habe die Geschichte von Sara und Evan gerne gelesen. Es prickelte heftig zwischen den Beiden und das hat Corinne sehr gut rüber gebracht. Für mich ist "Unlike" ein lockerer Roman, mit leider zu wenig Weihnachtsstimmung. Trotzdem kann ich das Buch ganz klar weiterempfehlen. 

    Mehr
  • Eine Geschichte mit der richtigen Ehrlichkeit

    Unlike

    Fuchsiah

    21. December 2016 um 17:45

    Ich und Weihnachts-Liebes-Geschichten passen wohl so gut zusammen, wie Schnee an Ostern. Viele Geschichten sind mir einfach... zu viel. Es klingt häufig zu kitschig  und zu unrealistisch. Doch der Klappentext bei Unlike klang dann sogar für mich sehr interessant. Evan hasst Weihnachten, Sara liebt es und genau das wird aus den zwei geschriebenen Perspektiven  wirklich  gut vermittelt. Als Leser spüre ich die kippende Stimmung direkt. Evan macht häufig Andeutungen  hinsichtlich seiner negativen Einstellung, doch so wirklich dahinter kam ich erst auf den Spuren von Sara. Gerade diese Erkundungstour durch New York machte das Ganze wirklich zu einer tollen und romantischen Geschichte, denn neben den charakteristisch so unterschiedlichen Figuren merkt man diese Spannung oder Anziehung zwischen den beiden und auch gewisse andere Aktivitäten kommen nicht zu kurz. Ich war nie ein Fan von erotischen Schreibseln in einem Buch, habe mich sogar geweigert, andere Bücher in dieser Hinsicht  zu lesen (okay, die After Reihe habe ich dann doch gelesen...), aber wären diese Szenen in Unlike nicht gewesen, hätte mir persönlich  etwas gefehlt, denn als Leser habe ich darauf gewartet, dass genau das passiert. Ich habe die Spannung gefühlt, die Anziehung und das Evan doch nicht so eine Doofnase ist, wie gedacht. Habe mitgefiebert, mitgelacht und geweint. Gerade diese unterschiedlichen Gefühle  habe ich durch die verschiedenen  Schreibstile wunderbar nachvollziehen können. Mehr als ein Mal saß  ich bei Evans Sprüchen in der Bahn und musste mir das Lachen verkneifen. Doch genauso oft saß ich auch da und habe gehofft, dass mir jetzt keiner über die Schulter  schaut, oder ich einen roten Kopf bekomme....hui, ging das zur Sache.Dennoch möchte ich an dieser Stelle anmerken, dass es keine romantische-liebes-kitsch-Geschichte ist. Sie beschönigt nichts und stellt die Realität wunderbar offen und ehrlich dar. Wer also eine romantische Liebesgeschichte erwartet, sollte hier von diesem Pferd absteigen, um sich auf diese Geschichte einlassen zu können.Selbst mich alten Liebeskitschnörgler hat es überzeugt und mitreißen können.Ich sag nur Toni, der Goldfisch, der irgendwie in seinem Goldfischglas sehr oft stirbt, eine dunkle Vergangenheit, die ihre Kreise immer enger zieht und eine Liebe, die ihre zarten Arme ausstreckt und alles umfasst. Die ungnädige Realität, die mit einem Hammer hinterher läuft und alles Schöne wieder kaputt macht.Hach, ich bin noch immer ganz gerührt und so unendlich  stolz auf Evan.Eine fantastische und ehrliche Geschichte, mit einer Prise Humor, einer Hand voll Erotik und einer Kelle Realität.

    Mehr
  • Schöne Lovestory

    Unlike

    australiandream

    19. December 2016 um 12:47

    InhaltSara will ihren größten Wunsch erfüllen und Weihnachten in New York verbringen. Dafür nimmt sie sogar auf sich, dort allein bei Evan zu wohnen, den sie nur aus einem Single Chat kennt. Wird sie ihr Glück finden?CoverDas Cover finde ich einfach wundervoll, denn es verbreitet für mich richtiges Weihnachtsfeeling und passt daher toll zum Titel.MeinungDie Story von Sara und Evan ließ sich richtig gut lesen und hat mir ein paar tolle Lesestunden bereitet. Stil und Sprache von C.M. Spoerri ist gewohnt locker und leicht und hier in diesem Buch auch an den richtigen Stellen ein bisschen sexy ;) Die Geschichte vereint Spannung, Liebe und Erotik sehr gekonnt, nur die Weihnachtsstimmung fehlt mir. Für einen Weihnachtsroman kommt definitiv das winterlich weihnachtliche viel zu kurz. Das find ich sehr schade.Ansonsten ist die Geschichte sehr süß und genau das Richtige für Fans von Lovestories.Evan ist anfangs voll der fiese, moderne Scrooge, der mir tatsächlich auch erst mit der Zeit ans Herz gewachsen ist. Er ist mir von Kapitel zu Kapitel immer sympathischer geworden. Bei Sara hatte ich da schon mehr Schwierigkeiten, denn sie war mir ein bisschen zu sehr zwiegespalten und in ihrem Kopf wohnen mir zu viele Kontrollmonster. Das störte mit der Zeit ein bisschen, da diese immer und immer wieder erwähnt wurden. Aber tief im Inneren mochte ich schlussendlich dann auch Sara! ;)Ich find es super, dass die Story abwechselnd aus der Sicht beider Protagonisten erzählt wird, so lernt man sie beide besser kennen, weil man immer genau was, was sie gerade denken und fühlen.Ich hatte sehr viel Spaß dabei, die Beiden zu begleiten!Fazit"Unlike" ist eine schöne Lovestory mit sympathischen Protagonisten, der nur leider das Weihnachtliche ein bisschen abhanden gekommen ist.

    Mehr
  • Weihnachtsfan + Weihnachtshasser = perfekte Weihnachtslektüre

    Unlike

    KristiesBookcreed

    16. December 2016 um 12:42

    Evan lebt sein Leben seit 5 Jahren allein und ist zufrieden, so wie es ist. Es läuft nicht gerade so, dass man es als mustergültig bezeichnen würde, aber es läuft. Ja sogar für die ihm verhasste Weihnachtszeit hat er einen Masterplan.Sara lebt ein Leben, welches genau so läuft, wie es immer geplant war. Keine Abweichungen, keine Probleme. Das sie dann endlich mal New York im Winter erleben darf, ist die Krönung für sie, denn sie liebt Weihnachten!Was passiert wohl, wenn diese Beiden aufeinander treffen.Ich wusste irgendwie sofort, dass ich dieses Buch kaufen muss, dass ich dieses Buch lesen muss, dass dieses Buch etwas hat, was mich treffen wird.Und es hat mich getroffen! Mitten ins Herz und sich dort festgesetzt.Evan und Sara sind zwei Menschen, die auf den ersten Blick nicht kompatibel erscheinen. Zwei Gegensätze, wie Feuer und Eis, die einfach nicht zusammenpassen können, oder?...ja, oder, denn die Beiden ergänzen sich perfekt, was man sofort weiß, wenn man sie kennengelernt hat, sogar noch bevor die Beiden sich kennenlernen.Sie danach auf ihrem Weg zu begleiten, vom "wir kennen uns nicht" bis hin zu dem, wohin es sie führt, war einfach ein Erlebnis, das mich wirklich sehr bewegt hat... tief bewegt.Der Schreibstil ist sehr flüssig und erlaubt es einem sich voll und ganz auf die Geschichte einzulassen. Einzutauchen und mitzufühlen.Neben einem gewissen Maß an Tiefgang und einer Spur Erotik kommt auch der Witz in der Geschichte nicht zu kurz... oh nein, ganz und gar nicht! Ich habe mich das ein ums andere Mal köstlich über die Beiden amüsiert und: #kannvermutlichniewiederZimtkekseessenohneseltsameGedankenzubekommenDem Lesefluss und dem Einfühlen in die beiden Charaktere kommen auch die beiden Perspektiven sehr zugute. Man ist einfach genau im richigen Moment im richtigen Kopf drin und muss sich deshalb wesentlich weniger häufig fragen: "Wieso tust du das?", als es bei anderen Geschichten dieser Art der Fall ist.Kleiner netter Zusatzfakt ist, dass fast jedes Kapitel mit einem Satz anfängt, der dem, mit dem das vorherige Kapitel geendet hat nachempfunden ist.Es ist quasi wie: Der eine denkt das und im nächsten Moment ist man im anderen Kopf und der andere denkt etwas ähnliches... aber nicht das Gleiche. Nette Sache.Das Buch ist wirklich genial und hat es geschafft, dass ich, die eigentlich Schneefall brauch um in Weihnachtsstimmung zu kommen, in weihnachtliche Stimmung gerate.Es hat mich mehr als nur überzeugt und ich bin mir sicher in diesem Buch ein Buch gefunden zu haben, welches ich gern alle Jahre wieder hervorholen werde, deshalb will und werde ich ihm meine seltenen 6 von 5 Sternen geben. Absolutes Dezemberhighlight mit bedingungsloser Leseempfehlung!

    Mehr
  • Mehr als nur eine nette Weihnachtsgeschichte

    Unlike

    LinaLiestHalt

    13. December 2016 um 18:55

    Evan hasst Weihnachten, ganz besonders aber Weihnachten in New York. Schlecht, wenn man dort lebt und dem besinnlichen Trubel nur schwer entkommen kann. Sara hingegen liebt Weihnachten mit all dem Kitsch und Tand, den man sich vorstellen kann. Von ihrem Erspartem gönnt sie sich eine Reise nach New York, auch um dort besinnlich-romantische Tage mit Evan zu verbringen, den sie in einem Chat kennen gelernt hat. Von ihm möchte sie sich alle Sehenswürdigkeiten zeigen lassen, den Central Park, den berühmten Weihnachtsbaum... Allerdings hat sie nicht mit dem wirklichen Evan geschrieben, sondern mit dessen Nachbarn Hannes, der jemanden für Evan sucht, der ihn vielleicht aus seinem tristen Alltag befreien kann. Denn Evan trägt seit Jahren schweren Ballast mit sich herum und verwehrt sich selbst ein glücklicheres Leben. EIne quirlige Studentin ist da das letzte, was er sucht. Doch Sara rührt etwas in ihm an und so findet er sich plötzlich gegen seinen Willen mitten im Weihnachtszauber von New York."Unlike - Von Goldfischen und anderen Weihnachtskeksen" ist ein New Adult-Roman, der uns in das verschneite, romantische New York entführt, das viele von uns sicher gerne kennen lernen würden (wenn frau denn das nötige Kleingeld besäße). Weihnachtschöre, Weihnachtsbäume, Weihnachtsmänner - all das, was wir nur aus Filmen kennen. Durch Saras Augen dürfen wir dieses Schauspiel aus Touristenaugen betrachten, auch wenn sich ein Großteil des Romans anderen Themen widmet. Neben dem Weihnachtsthema geht es hier nämlich auch um Evan, der ein schweres Trauma hinter sich hat und ziemlich früh auf die schiefe Bahn geriet. Sein Schtutzmechanismus ist emotionale Abschottung - bis Sara bei ihm für ein paar Tage wohnen soll und sich so gar nicht von seiner spröden Art einschütern lassen will. Mir gefällt die Gegensätzlichkeit der beiden Figuren. Die Geschichte wird abwechselnd aus ihrer Sicht erzählt, sodass man reltiv schnell bei beiden tiefer in die Psyche blicken kann. Neben den erotischen Szenen wird viel darauf eingegangen, wie es Sara gelingt, Evan aus seinem Schneckenhaus herauszulocken und ihm neuen Lebensmut und - ganz besonders wichtig - neues Selbstwertgefühl zu geben. Dass sie dabei manchmal etwas unrealistisch optimistisch ist, lässt sich so verzeihen.Ein netter Kniff ist, dass beim Wechsel der Erzähler auf den letzten Gedanken der anderen Person eingegangen wird. Das macht die oft gegenteilige Empfindung und Auffassung einer Sache der beiden Hauptcharaktere fassbarer.Manchmal ist die Sprache derb, was aber zu Evan passt.Insgesamt hat mich diese schöne Geschichte gerade zum Schluss der gefesselt und berührt. Sie ist mehr als nur eine Weihnachtsgeschichte und ein schönes Beispiel dafür, dass zweite Chancen genutzt werden können.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks