Alle Bücher von C.R. Grey

Neue Rezensionen zu C.R. Grey

Neu
Solara300s avatar

Rezension zu "Animas Academy – Der heimliche König von Aldemar" von C.R. Grey

Ein Junge und sein Schicksal …
Solara300vor 6 Monaten

Kurzbeschreibung
Das ein alles entscheidender Kampf bevorsteht ahnt Ben schon.
Nach den Winterferien freut er sich auf seine Anima und darauf, mehr über die Prophezeiung des Kriegskindes zu erfahren. Dabei gerät er immer mehr in Bedrängnis, denn er will kämpfen.
Bens Verbündete unterstützen ihn zwar, allerdings hält es Tremelo fasch sich zu früh zu zeigen und so heißt es abwarten.
Nur der Feind hat schon andere Pläne und Ben und seine Freunde geraten in Schwierigkeiten.

Die Frage ist könne sie den Kampf gewinnen ….

Cover
Das Cover gefällt mir sehr gut mit den Animas und den Protas vorne darauf. In einem Rotton gehalten der auf Kampf, Kraft und Wut hindeuten könnte oder auch Blut. Ich muss sagen ich finde es passend zum Inhalt und zu der Reihe.

Mit Illustrationen von Jim Madsen

Schreibstil

Die Autorin C. R. Grey hat einen wundervollen bildhaften Schreistil, den sie auch in Band zwei wieder prächtig unter Beweis stellt. Ich war gespannt wie es weitergeht und wurde  nicht enttäuscht. Zum einen wegen der Spannung und zum anderen durch die Weiterentwicklung er Protagosten mit ihrer ganz eigenen Charakteristika.

Man lernt nicht nur besser die Charaktere kennen, die sich durch die schwierigen und vor allem gefährlichen Zeiten verändern, sondern erfährt auch mehr über die Menschen die die Auswirkungen hautnah betreffen. Sehr schön und ich freu mich auf mehr aus der Feder.

Aus dem Amerikanischen von Stefanie Mierswa.

Meinung
Ein Junge und sein Schicksal …

Denn genau hier sind wir wieder in Fairmont wo Ben gerade mit der Rigimotive und seinem besten Freund Hal aus den Winterferien an der Animas Academy eintrifft.
Kaum angekommen freut sich Ben aktiv etwas gegen die Herrschaft der Königin Viviana zu unternehmen.
Doch da hat er sich zu früh gefreut den Tremelo will verhindern, dass einer der Gruppe auffällt.
Zu groß ist die Gefahr nach dem Tod der Spionin Mrs. Sucette, das Viviana Rache will.

Viviana hat vor in zwei Wochen ein Freundschaftsbesuch zu machen. Gefährlich, das wissen die Freunde und das Ben sich von seiner Anima, die er endlich gefunden hat in Form des Tigerweibchens Taleth fernhalten  und stattdessen ein Tier bekommt, das er als Alibi nehmen soll das er nicht auffällt.

Ben ist nicht glücklich darüber, auch wenn er weiß das Tremelo Recht hat.
Dabei merkt man, das er voller Tatendrang ist und manchmal impulsiv. Seine Verletzung vom letzten Kampf ist noch nicht verheilt und auch die Frage das er von den Velyn abstammen soll und das Tremelo der König ist und er das Kriegskind, lassen ihn nicht los.
Dabei eine gute Miene zum bösen Spiel zu machen vor der Königin, fällt nicht leicht. Leider hat aber das Böse in Form von Viviana und ihren Dominae ihre Augen und Ohren überall und es wird gefährlich.

Mir hat hier sehr gut gefallen, das die Kids noch viel lernen müssen und mehr über sich erfahren. Zum andern aber auch die Geheimnisse denen sie hier auf die Spur kommen, wie auch der Aktive Kampf gegen das Böse.

Fazit
Absolut gelungener zweiter Band der mich begeistern konnte!!!
Eine Prophezeiung, ein Königskind und die Frage nach dem Sieg.

Die Reihe
– Animas Academy – Die verschollene Prophezeiung
– Animas Academy – Der heimliche König von Aldemar Band 2

5 von 5 Sternen

Kommentieren0
1
Teilen
KleinerVampirs avatar

Rezension zu "Animas Academy – Die verschollene Prophezeiung" von C.R. Grey

Die verschollene Prophezeiung (Animas Academy 01)
KleinerVampirvor einem Jahr

Buchinhalt:

 

In der Welt, in der Ben Walker lebt, hat jeder Mensch eine Anima, das ist ein Tier, das eine ganz persönliche Bindung zu seinem Träger eingeht. Eine magische Verbindung, die jedem in die Wiege gelegt ist. Doch Ben ist anders. Er hat seine Anima noch gar nicht gefunden – wenn er denn überhaupt eine hat. Trotzdem erhält er einen Platz an der berühmten Animas-Academy. Wird er ausgegrenzt, weil er anders ist oder wird er seinen Seelenpartner noch finden? Auf dem Weg dorthin gerät Ben immer weiter in einen Strudel von Ereignissen, die die magischen Bande zwischen Mensch und Tier bis in ihre Grundfesten erschüttern…

 

Persönlicher Eindruck:

 

Ein tolles Abenteuerbuch ohne Altersbegrenzung!#

Der Gedanke, dass jeder Mensch ein Tier als Seelengefährte hat, ist in der Literatur nicht neu. Grey allerdings spinnt darum eine unglaublich packende Geschichte voller liebenswerter Figuren, die einen schon auf den ersten Seiten komplett in die Handlung saugen und man nicht mehr mit Lesen aufhören kann.

Der Gedanke dabei immer: Was wäre wohl die eigene Anima? Welches Tier wäre für mich der Seelenpartner?

Der Plot ist gut durchdacht und plastisch angelegt, die Welt und die Figuren darin nachvollziehbar und nicht zu magisch, so dass man sich jederzeit damit identifizieren kann. Ben als Hauptfigur ist sympathisch und auch die Schule, auf die die Kinder mit ihren Tieren kommen, entsteht sofort als Bild vor dem inneren Auge.

Nach kurzer Zeit tut sich eine unglaublich spannende Herausforderung auf, die Ereignisse überschlagen sich und zusammen mit Ben steckt der Leser mittendrin. Der Spannungsbogen steigert sich und ist durchgängig, ein absolut empfehlenswertes Buch.

Gut gefallen haben mir auch die einen oder anderen etwas schrulligen Momente und Personen, ohne jetzt zu viel verraten zu wollen. Auf jeden Fall haben die Dramatis Personae Profil und Tiefe.

Eine absolute Leseempfehlung, hat mir sehr gut gefallen!

Kommentieren0
20
Teilen
Seelensplitters avatar

Rezension zu "Animas Academy – Der heimliche König von Aldemar" von C.R. Grey

zweiter Teil fast noch besser als Teil 1
Seelensplittervor einem Jahr

Meine Meinung zur Kinderbuch - Fortsetzung:
Animas Academy
Der Heimliche König von Aldemar

Aufmerksamkeit:
Diesen Punkt findet ihr mal wieder auf meinem Blog.

Inhalt in meinen Worten:
Warum reagieren Tiere auf einmal auf ihre Menschen so negativ, was hat es mit dem Tiger auf sich, der aus Metall ist und wie geht es mit dem König weiter. Ben hat etliche Fragen zu klären, und dabei gerät er kurzzeitig in Gefangenschaft und muss erkennen, wohin Dominanz und Macht hinführen kann.
Wird er sich für die Animas entscheiden oder läuft er davon und lässt Viviana das Feld zum Thron besteigen?
Was hat es eigentlich mit der Glaskugel auf sich, die eine Freundin von ihm findet und was bedeutet es in die Zukunft zu blicken, kann man die Zukunft überhaupt noch bestimmen und verändern, oder ist schon alles in Stein gemeißelt.
Und wird der wahre König den Thron besteigen?
Fragen über Fragen, die euch nur dieses Buch beantworten kann.

Wie ich das gelesene empfand:
Ich bin recht schnell wieder in die Geschichte von Ben eingestiegen, aber im Mittelteil gab es leider eine kleine Durststrecke, dafür trumpfte das Ende mit den vielen Facettenreichen Handlungen und Ereignissen.
Ben muss in diesem Teil irre viel durchstehen, nicht nur, dass er bemerkt was es bedeutet Tiere zu beherrschen und zu unterwerfen, sondern auch was es bedeutet, wahre Freundschaft zu erleben, und wohin es gehen kann, wenn man einen falschen Schritt tut.
Dabei merkt er recht schnell, dass er nicht so ist, wie andere ihn wollen und er muss sich entscheiden auf sein Herz zu hören. Überhaupt muss er erkennen, dass Herzen ganz unterschiedlich schlagen und das man manches nur mit dem Herzen erkennen kann. Manches ist für die Augen einfach verborgen.
Dabei sind seine Freunde auf ihrem eigenen Weg und erkennen, das in ihnen etwas schlummert, womit sie nicht gerechnet haben. So bekommt eine Freundin von Ben einen völlig neuen Blickwinkel geschenkt und erkennt, was für eine ganz besondere Gabe sie hat.
Dagegen muss der Bruder von Viviana sich entscheiden ob er sich endlich zur Verfügung stellt und zugibt, das es ihn gibt, oder ob er weiterhin im dunklen verborgen bleiben wird.
Leider hört das Buch mit ganz vielen Fragezeichen auf und ich muss sagen, ich hoffe Band 3 erscheint bald, denn Ben hat es mir angetan und ich möchte gerne wissen, wie es mit ihm, seiner Tigerin und überhaupt weiter geht, wird er noch Verwandte treffen, oder ist er wirklich der bisher einzige?
Diese Fragen möchte ich wirklich noch gerne beantwortet bekommen.

Charaktere:
Ben entwickelt sich zu einem wirklich mutigen Kerl in diesem Buch. Er kämpft für seine Dinge und steht zu sich noch mehr als im ersten Teil.
Seine Freunde entwickeln sich auch, jedoch unabhängig von Ben, weswegen ich jetzt auch irre gespannt bin wie sie sich in den anderen Teilen entwickeln werden wird und wohin es wirklich mit ihnen gehen wird.
Für mich ist auch die Rolle von Viviana noch nicht ganz klar, sie erscheint zwar als die "Böse" in diesem Buch, doch irgendwas sagt mir, dass Viviana sich nur entscheiden müsste in eine bestimmte Richtung zu gehen.
Somit bleiben für mich die Charaktere spannend und ich hoffe sehr auf ein baldiges Wiedersehen.

Spannung:
Für mich war der Einstieg sehr gut, und ich war sofort wieder mit Ben in seiner Schule, jedoch der Mittelteil zog sich etwas. Das war für mich dann eine kleine Durststrecke. Dafür trumpften die letzten 100 Seiten mit enorm hoher und intensiver Spannung und auch waren meine Fingernägel in diesem Moment nicht mehr ganz sicher vor mir.

Dinge aus anderen Büchern:
Irgendwie bin ich bei diesem Teil sehr an Harry Potter erinnert worden, hat er nicht auch einen Zahn gehabt um ein bestimmtes Buch zu zerstören?
Auch war ich wieder an Der goldene Kompass erinnert worden, aufgrund der Seelenfreunde der Menschen, um nicht zu spoilern müsst und solltet ihr diesen Punkt selbst entdecken.
Jedoch war ich dieses mal auch ein klein wenig an Herr der Ringe erinnert worden, nämlich wegen gewissen Kugeln, die in diesem Buch eine sehr wichtige Rolle spielen.
Somit ist es nicht ganz neu, aber dennoch eine tolle und neue Idee. Ich finde es immer toll, wenn man in Büchern die man mag, auch noch Erinnerungen an andere Geschichten hat, die man gerne mag. Auch wenn sich manches wie altbekannt liest, werden diese Dinge doch teilweise ganz anders eingesetzt als es in den anderen Geschichten wo sie eine Rolle spielen eingesetzt werden.

Empfehlung:
Dieses Buch und vor allem die Reihe möchte ich euch wirklich weiter empfehlen. Denn es ist spannend, es vermittelt besondere Werte und lädt ein, sich selbst in die Geschichte hinein zu begeben. Einfach toll.

Bewertung:
Weil mich das Buch wirklich fasziniert und auch staunen lässt wie eine Autorin so eine bezaubernde Geschichte schreiben kann, sich an bekannten Dingen heran traut und doch etwas völlig neues schöpft, gibt es fünf wohlverdiente Sterne und ich will sofort wissen wie es mit Ben weiter geht!

Kommentieren0
62
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 18 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks