Neuer Beitrag

Cairiel

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Herzlich Willkommen zur Leserunde zu "Der Herr der Schwarzen Schatten"! Ich bin Cairiel Ari, der Autor des Buches, und begleite diese Leserunde.

Damit ihr wisst, auf was ihr euch einlasst, hier der Klappentext:

„Eine Lüge … Ihre Auswirkungen waren fatal, ob im guten oder schlechten Sinne, vermag ich nicht zu sagen … Seht und beurteilt selbst.“

Als der Schreiber Okladre in einen dunklen Kerker steigt, um die Geschichte des Herrn der Schwarzen Schatten niederzuschreiben, ahnt er nicht, wie sehr sich Legende und Wahrheit unterscheiden. Tief in den Eingeweiden der Hauptstadt des Windreichs Ledapra verbirgt sich die Lebensgeschichte eines jungen Regenten, der sein eigenes Land beschützen wollte. Wird der Schreiber die Wahrheit ans Licht bringen oder bleiben von Chaylia und seinem Kaiser am Ende nur wohldurchdachte Lügen?

Der Link zur Leseprobe.


Der ohneohren-Verlag stellt uns für die Leserunde freundlicherweise 15 E-Books des Romans zur Verfügung, für die ihr euch hier bewerben könnt. Dafür bitte ich euch, die folgenden Fragen zu beantworten:
  • Das gewünschte Format des E-Books (epub oder mobi)?
  • Wollt ihr es per Mail oder als Codekärtchen per Post?
  • Warum würdet ihr gerne an der Leserunde teilnehmen?

Es geht übrigens das Gerücht um, dass sich Mühe bei der Beantwortung der letzten Frage auszahlen soll. ;-)

Ich freue mich auf euch!


Auf Lovelybooks findet außerdem gerade eine weitere Leserunde des ohneohren-Verlags statt, nämlich zu "Burgfried" von meiner Kollegin Veronika Lackerbauer statt. Wer auf Romantasy, Burgenabenteuer und Fantasy-Action steht, ist gut beraten, dort vorbeizusehen. :-)

Autor: Cairiel Ari
Buch: Der Herr der Schwarzen Schatten

Cairiel

vor 3 Jahren

Wer liest mit? Kleine Vorstellungsrunde

Hier ist Platz für gegenseitiges Kennenlernen und Vorstellungen der Leserundenteilnehmer, um die Wartezeit zu verkürzen. Erzählt doch ein bisschen über euch! Was lest ihr gerne? Wie gefällt euch das Cover? Was macht ihr neben dem Lesen gerne?

Cairiel

vor 3 Jahren

Fragen an den Autor

Habt ihr Fragen an mich über das Buch und seine Entstehungsgeschichte? (Glaubt mir, da gibt es beim Schattenherrn einiges zu erzählen *lach*) Oder über mich als Autor und das Autorendasein generell? Über mich als Mensch? Hier könnt ihr mich beruhigt löchern, ich beiße nur in Ausnahmefällen. :-)

Beiträge danach
145 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Nirahil

vor 3 Jahren

Abschnitt 6: Kapitel 24 bis Ende
Beitrag einblenden

Ich hatte mir bei Ruta ja schon gedacht, dass es irgendwie komisch wäre und war einerseits stolz und andererseits enttäuscht, dass er es dann wirklich nicht war. Selphi ... man könnte es sehen, schon viele Seiten vorher, das mag sein, aber man will es trotzdem nicht. Dass sie sich einfach so befreien konnte, war schon merkwürdig, aber man tut es ab, weil Thaera sie so sehr liebt. Es ist wahr, sie hat damit verdammt viel durchgemacht und ich mag ihre Reaktion darauf, aber ... mir tut Thaera mindestens ebenso leid, gerade weil er es immer noch nicht weiß.
Das Ende kam für mich etwas arg spontan und auch sehr kurz - Okladre bekommt zwar seine Anweisung, wird danach aber mit keinem Wort mehr erwähnt. Er hätte genauso gut die Pferde abstellen und verschwinden können. :/ Der Rest schreit geradezu nach Fortsetzung und ich hoffe schwer, du wirst deine treuen Leser diesbezüglich nicht enttäuschen. :)

Nirahil

vor 3 Jahren

Lieblingsstelle im Buch

Ich finde zwar alle von den Vorpostern genannten Begebenheiten richtig gut, aber am besten hat mir tatsächlich Serans Auftritt und damit die Suche nach dem Drachenherz gefallen. Seran bringt einfach in jede Geschichte einen unverwechselbaren Humor und eine wahnsinns Dymanik mit rein, dass ich den Teil mit ihm am meisten genossen habe.

Nirahil

vor 3 Jahren

Euer Fazit/Rezensionen

Hier nun auch meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Cairiel-Ari/Der-Herr-der-Schwarzen-Schatten-1096528616-w/rezension/1101952670/

Ich bin ja schon gespannt auf den zweiten Teil der Winterchroniken seit ich den ersten beendet habe, aber jetzt habe ich wieder so richtig Lust auf Heratia und hoffe natürlich, für Draye wird es auch eine Fortsetzung geben. :P Ich danke dir, dass ich an der Leserunde teilnehmen durfte und dafür, was auf der allerersten Seite dieses Buches steht. Auf dass noch viele Geschichten über Heratia ihren Einzug in die Buchläden finden mögen!

Cairiel

vor 3 Jahren

Euer Fazit/Rezensionen
@Nirahil

Freut mich, dass du dabei warst! Und vielen lieben Dank für die tolle Rezension. :-) Der zweite Teil der Winterchroniken kommt bald, versprochen. ;-)

SmilingKatinka

vor 3 Jahren

Euer Fazit/Rezensionen
Beitrag einblenden

Ein gefährlicher Rebell, Draye, der Herr der schwarzen Schatten, wurde gefangen, gefoltert und soll hingerichtet werden. Doch vorher möchte der Schreiber Okladre noch einmal mit ihm sprechen, um seine Geschichte aufschreiben zu können. Diese Bitte wird ihm gewährt und Draye ermöglicht ihm einen ganz besonderen Einblick in sein Leben, das nicht so war, wie es nach außen hin scheint. Eine Geschichte, die den Unterschied zwischen Schein und Sein nur zu deutlich werden lässt.

Meine Meinung:
Cairiel Ari ist für mich mittlerweile zu einem Garant für schöne Lesestunden geworden und so habe ich auch dieses Buch geradezu verschlungen. Als ich jedoch gesehen habe, dass es sich um die Nacherzählung eines Lebens handelt, wurde meine Freude ein wenig gedämpft, denn das wird sehr oft zäh und fast langweilig. Doch nicht hier. Draye übermittelt Okladre sein Lleben mittels Gedankenmagie, Okladre erlebt es also als Draye, was das ganze Buch unglaublich spannend macht. Auch ist Draye, eigentlich Thaera, ein unglaublich toller, vielschichtiger und interessanter Charakter, über den man einfach mehr erfahren muss. Man freut sich mit ihm, leidet mit ihm und manchmal, ja, manchmal lacht man auch über ihn. Doch obwohl er die Hauptfigur ist, sind auch alle anderen Charaktere sehr gut gezeichnet. Es macht einfach Spaß, in die Welt einzutauchen. Die kurzen Zwischenkapitel, die den Leser wieder zu Draye und Okladre in den Kerker werfen, finde ich auch sehr gut gewählt. So wird dem Leser immer wieder bewusst, dass es sich nur um eine plastische Nacherzählung handelt und es irgendwann wohl schief gelaufen sein muss, sonst wäre der so sympathische Held ja nicht im Kerker. Ein Held, den man doch am Anfang selbst für den Bösen gehalten hat…

„ Der Herr der schwarzen Schatten“ ist ein unglaublich spannendes Buch über die Entwicklung eines interessanten Menschen, über Verrat und Treue. Ein Buch, welches den Leser von der ersten bis zur letzten Seite in seinen Bann zieht und von mir eine klare und eindeutige Leseempfehlung erhält.

verlagohneohren

vor 3 Jahren

Euer Fazit/Rezensionen
@SmilingKatinka

Danke für die tolle Rezension! Hat uns den Start in die Arbeitswoche versüßt.

SmilingKatinka

vor 3 Jahren

Euer Fazit/Rezensionen
@verlagohneohren

tut mir leid, dass es so lang ging. Das blöde Leben ist manchmal so zeitintensiv ;)

Neuer Beitrag