Caiseal Mor , Michaela Link Der Barde der grünen Insel

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(5)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Barde der grünen Insel“ von Caiseal Mor

Irland, 1788: Edward ist auf der Flucht vor den Engländern. Unterschlupf findet er im Haus des Whiskeybrenners Hugh. An langen Kaminabenden erzählt dieser Edward die Abenteuer des großen Iren O?Carolan, der hin- und hergerissen war zwischen der stolzen Bridget und der geheimnisvollen Mary und dessen berühmte Harfe aus dem Feenreich stammen soll. Geschichte für Geschichte ? und Whiskey für Whiskey ? lernt Edward, was es heißt, ein echter Ire zu sein ...

Ein schöner Irland-Roman mit einigen Längen.

— Tigerkatzi
Tigerkatzi

Stöbern in Historische Romane

Die Legion des Raben

Eine geniale Fortsetzung von "Fortunas Rache" - fesselnd bietet das Buch einen Einblick in das Leben von Sklaven im Röm. Reich

Bellis-Perennis

Schwert und Krone - Meister der Täuschung

Rundherum gelungen würde ich zusammenfassend sagen, ich bin schon extrem neugierig, wie die Geschichte weitergeht.

HEIDIZ

Nachtblau

Ein etwas flacher Roman

Melli274

Belgravia

Ich finde das sollten Fans von Downton Abbey gelesen haben

Kerstin_Lohde

Die letzten Tage der Nacht

Hat mich von der ersten bis zur letzten Seite fasziniert. Ein Werk, das ich nicht so schnell vergessen werde

HarIequin

Ein Tal in Licht und Schatten

Ein interessanter Roman über Südtirol der mir gut geschrieben ist

Kerstin_Lohde

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Barde der grünen Insel" von Caiseal Mor

    Der Barde der grünen Insel
    vormi

    vormi

    29. December 2011 um 19:48

    Wieder ein für mich ganz überraschendes Fundstück.
    Eine richtig tolle Geschichte, klasse Idee und sehr schön spannend erzählt.
    Eine Geschichte in der Geschichte, bei der man mitgehen kann.

  • Rezension zu "Der Barde der grünen Insel" von Caiseal Mor

    Der Barde der grünen Insel
    November

    November

    01. May 2009 um 14:53

    "Der Barde der grünen Insel." von Caiseal Mor ist eine wunderschöne, witzige Geschichte und eine Ehrung der alten irischen Musik. 18.Jahrhundert. Ein junger Rebell flieht vor den englischen Rotröcken und findet Unterschlupf bei einem alten irischen Wiskeybrenner, der ihm bei Musik und Wiskey die Geschichte seines blinden Herrn, dem ersten Musiker Irlands, erzählt. C. Mor spinnt ein Netz aus Legenden um das Feenvolk und der Geschichte der Grünen Insel. Er schafft eine atmosphärische Stimmung, bei der man sich in das alte Cottage des hundertjährigen Wiskeybrenners hineinversetzt fühlt, sodass man wunderbar durch das Leben des Harfenspielers Carolan geleitet wird. Die Geschichte hält Liebe , Sehnsucht, Hingabe und Leidenschaft bereit. Und sie lässt ihren Protagonisten das Gute an einer anfangs niederschmetternden Situation finden. Wirklich lesenswert.

    Mehr