Caitlin Kittredge

 3.8 Sterne bei 147 Bewertungen
Autorin von Nocturne City 01, The Iron Thorn - Flüsternde Magie und weiteren Büchern.
Caitlin Kittredge

Lebenslauf von Caitlin Kittredge

Caitlin Kittredge wurde 1984 geboren. Sue studierte Englisch und nennt Raymond Chandler, Neil Gaiman und H.P. Lovecraft als ihre Vorbilder. Besondere Bekanntheit erlangte sie mit ihrer Reihe »Nocturne City« für junge Erwachsene. Der erste Roman dieser Reihe, der gleichzeitig ihr Debüt darstellt, kam 2008 unter dem Titel »Night Life« in den USA heraus. In Deutschland erschien er Anfang 2010 unter dem Titel »Schattenwölfe«. Jeweils noch im selben Jahr erschien der zweite Teil »Pure Blood« (dt. »Blutfehde«). Im Mai 2011 erscheint in Deutschland der dritte Teil »Todeshunger« der im Original unter dem Titel »Second Skin« bereits 2009 erschien. In den USA erschien von Kittredge zuletzt der dritte Teil ihrer Reihe »Black London« mit dem Titel »Bone Gods«. Ob und wann er auf Deutsch erscheinen wird, ist noch nicht bekannt. Derzeit lebt sie in Olympia, Washington.

Alle Bücher von Caitlin Kittredge

Sortieren:
Buchformat:
Nocturne City 01

Nocturne City 01

 (48)
Erschienen am 08.02.2010
The Iron Thorn - Flüsternde Magie

The Iron Thorn - Flüsternde Magie

 (30)
Erschienen am 01.09.2014
Das Ikarus-Projekt 01

Das Ikarus-Projekt 01

 (25)
Erschienen am 05.07.2010
Nocturne City - Blutfehde

Nocturne City - Blutfehde

 (19)
Erschienen am 06.09.2010
Nocturne City - Todeshunger

Nocturne City - Todeshunger

 (13)
Erschienen am 12.05.2011
Street Magic

Street Magic

 (2)
Erschienen am 02.06.2009
Second Skin

Second Skin

 (2)
Erschienen am 03.03.2009
Witch Craft

Witch Craft

 (2)
Erschienen am 01.09.2009

Neue Rezensionen zu Caitlin Kittredge

Neu
Jaris avatar

Rezension zu "Nocturne City - Blutfehde" von Caitlin Kittredge

Caitlin Kittredge - Nocturne City: Blutfehde
Jarivor 2 Jahren

Den ersten Band dieser Reihe habe ich vor etwa sechs oder sieben Jahren gelesen. Soweit ich mich erinnere, fand ich die Geschichte eher mau und einfach nur "ganz nett". Irgendwie landete Teil zwei dann aber doch in meinen Händen und ich entschloss mich dazu, Luna noch eine Chance zu geben.
Dennoch ging ich eigentlich davon aus, dass ich das Buch, bzw. die Reihe, abbrechen werde. Mein Lesegeschmack hat sich verändert und viele Themen interessieren mich nicht mehr, viele alte angebrochene Reihen habe ich aussortiert. Ich ging davon aus, dass wenn mich damals schon der erste Teil nicht gepackt hatte, ich unterdessen diesen Büchern gar nichts mehr abgewinnen können werde.
Aber ich habe mich getäuscht. Nicht darin, dass sich mein Geschmack verändert hat, sondern darin, dass ich das Buch abbrechen würde. Denn es hat mir gefallen, sehr sogar! Ja, mein Geschmack hat sich verändert und deshalb gefällt mir die Nocturne-Reihe nun besser als damals. Jetzt komme ich viel besser mit dem resoluten Charakter von Luna Wilder klar und finde sie eine richtig tolle Figur.
Luna ist, wie ihr Name schon sagt, wild. Sie ist frei, aber als Werwölfin ohne Rudel eben auch vogelfrei. Dennoch lässt sie sich nicht unterkriegen und genau diese Sturheit gefällt mir unterdessen an ihr. Zuvor habe ich das als "perfekte Figur, die unbesiegbar ist" eingeordnet. Aber das ist sie nicht. Mehr als einmal bekommt Luna auf gut Deutsch "auf die Fresse" und muss ziemlich einstecken. Aber sie steht wieder auf und macht weiter. Eine echt klasse Protagonistin.
Neben jeder Menge Action kommt in diesem Buch auch der Humor nicht zu kurz, Lunas Antworten sind derb, aber als nichtbeteiligter Leser auch oft wirklich witzig. Mir gefällt diese Mischung. Was mir ebenso positiv aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass Dmitri und Lunas Beziehung zu ihm zwar thematisiert wird, aber an keiner Stelle zu dominant oder gar kitschig wird.
Autorin Kittredge gibt ihren Figuren hier Platz, sich zu entwickeln und ihre eigenen Wege zu gehen. Ausserdem ist in "Blutfehde" nichts so, wie es auf den ersten Blick den Anschein hat. Der Kriminalfall ist somit gut inszeniert und der Leser ist angehalten, mitzurätseln, was es mit den Morden auf sich haben könnte.
Dieses Buch hat mir ein wirklich angenehmes Lesevergnügen bereitet und natürlich steht der dritte Teil bereits auf meiner Wunschliste. Wenn sich Kittredge an die obig genannten, positiven Punkte hält, dann weiss ich, dass mir auch das nächste Buch gefallen wird.

Kommentieren0
4
Teilen
evengels avatar

Rezension zu "Nocturne City - Todeshunger" von Caitlin Kittredge

Wild, hart, Luna...
evengelvor 2 Jahren

Zum Inhalt:
Luna Wilder, zwei harte Einsätze gerade hinter sich, wird sie auch schon in die nächsten Abenteuer geschmissen. Ein alter Kollege taucht plötzlich auf und bittet Luna darum, ihn zu helfen. Es sind einige Morde geschehen, wo er selbst nicht weiter kommt, und nur Sie ihm helfen kann, diesen Fall zu lösen. Hätte Sie gewusst, das ihr Leben auf dem Spiel steht, hätte sie sich dann trotzdem dafür entschieden, ihm zu helfen? 
Luna ist wild entschlossen, den Mörder zu finden, doch ist es nur einer oder mehrere, die sie jagen wird? Wer oder was ist der wahre Grund für diese hässlich, verstümmelten Leichen? 
Zum Cover:
Die Cover sind auf der einen Seite nichts besonderes, aber dennoch gefallen sie mir sehr. Durch die Wolfs Augen, weiß man schon in etwa worum es geht. 
Meine Meinung:
Diese Reihe hat in meinen persönlichen Augen, viel mehr Aufmerksamkeit verdient! Das schon mal zu aller erst. Als ich damals den ersten Band gelesen habe, hab ich mich sofort in Luna Wilder verliebt. ^^ Ja, auch wenn sie eine Frau ist. Aber sie ist einfach so krass drauf. Sie ist eine Kämpferin, die selbst den Tod mehrmals überlebt hat. Sie hat Fähigkeiten (welche verrate ich natürlich nicht ;) ) und muss sich immer wieder gegen sich selbst stellen und gegen ihre innere Wölfin kämpfen, die sie nicht unter Kontrolle hat. 
Luna Wilder hat einen sehr eigenen Charakter, der sie einfach so speziell macht, wie sie nun mal ist. Damit hat sie nicht nur einige Leute auf ihrer Seite, sondern hat sich auch einige Feinde dadurch gemacht. Die es immer wieder auf sie abgesehen haben. Sie benutzt oft harte Worte, sagt ihre Meinung, ihre Gefühlen lässt sie hin und wieder heraus, was nicht immer gut ankommt. Sondern auch oftmals falsch verstanden werden. Gerade die, die sie am meisten liebt, verletzt sie oft. 
Der letzte Band hat Band 1 und 2 sogar noch in meinen Augen überragt und ich hätte ihm ja gerne 6 Sterne gegeben wenn das nur möglich gewesen wäre. 
Zwischen ganz viel Spannung kommt auch ihr Liebesleben nicht zu kurz. Zwischen viel Action, Spannung und Liebe, sind auch noch sehr viele humorvolle Sprüche dabei. Die einen zum Kopfschütteln bringen und zum lachen. Ich habe mich sowas von prächtig amüsiert beim lesen, das ich nach dem dritten Band, ehrlich gesagt, mega traurig bin, das es die letzten beiden Bände nicht auf deutsch gibt. Mich hat Cailtin Kittredge mit Luna Wilder auf alle Fälle überzeugen können und hat mich als Neu-Fan dadurch gewonnen. 
Wie gesagt, ich kann die Bücher nur empfehlen. 
Das Buch sowie die ganze Reihe bekommt von mir 5 Sterne. Weil ich finde, sie haben es sich einfach verdient. 

Kommentieren0
1
Teilen
Buechergartens avatar

Rezension zu "Nocturne City - Blutfehde" von Caitlin Kittredge

3 Monate später...
Buechergartenvor 2 Jahren

INHALT:

Nach einer 3monatigen Auszeit nimmt Luna Wilder ihren Dienst beim Morddezernat von Nocturne City auf eigene Verantwortung wieder auf. Doch einiges hat sich seitdem verändert: Nicht nur ihre Identität als Werwölfin wurde enttarnt sondern ihr neuer Captain ist eine alles andere als liebenswerte Frau und zu allem Überfluss wird ihr auch noch eine Partnerin zugeteilt! Zusammen untersuchen sie Mordfälle in mehreren verfeindeten Hexenzirkeln. Währenddessen kämpft Luna weiter mit sich selbst und ihrer Liebe zu Dimitri – denn die Ältesten seines Rudels haben ihm jeglichen Umgang mit ihr verboten…

 

EIGENE MEINUNG:

Richtig atemberaubend finde ich die Cover dieser Reihe nach wie vor nicht, aber die einzelnen Bände passen sehr gut zusammen und wechseln ihre Motive jeweils ein wenig. Dieser Band ist im Hintergrund in Gelb gehalten, zeigt wieder ein Frau (wahrscheinlich Luna, auch wenn sie in meiner Vorstellung ganz anders aussieht), einen leuchtenden Vollmond und diesmal ein anderes Gebäude als schwarzen Schatten. Das rote Band im Vordergrund bleibt wie im Teil zuvor.

Wie in der Inhaltsbeschreibung bereits angesprochen spielt dieser Teil 3 Monate nach dem letzten und es hat sich schon einiges in Lunas Leben verändert, was ich jedoch nicht spoilern möchte. Das meiste davon gefällt mir, wenn ich ehrlich bin, eher weniger gut… Ich habe auch das Gefühl, dass Luna dadurch eher noch einsamer geworden ist und sich noch mehr hinterfragt/verrät. Sie ist weiter hin kein einfacher Charakter, aber ich finde ihre Emotionen und ihr Wunsch nach Zugehörigkeit zeigt sich mehr als im letzten Band. Dimitri hat natürlich wieder seinen Auftritt und auch er ist weder rein gut noch rein böse. Lunas Cousine, die ich schon immer gemocht habe, spielt auch wieder eine Rolle in diesem Teil und darüber bin ich mehr als froh. Ich hätte sie sogar gern noch näher an Luna, weil ich glaube, dass diese sie mehr braucht als sie sagt. Einige weitere alte Bekannte trifft man im Laufe von Lunas Arbeit, worüber ich mich sehr gefreut habe. Und dann gibt es noch ein paar ganz neue Gestalten – von Gut bis Böse ist alles mit dabei! :) Vor allem Lunas neue Kollegin bringt für mich Pep und eine Menge an Geheimnissen mit ins Spiel! Durch sie taucht man auch tiefer in das Thema „Hexen“ ein!

Der Fall an sich war spannend und hat Luna in ihrer Entwicklung für mich weiter gebracht! Ein Quäntchen Erotik ist natürlich auch wieder mit im Spiel, weder störend, noch besonders toll – wie ich finde. Gut finde ich, dass sich herausstellt, dass die Vorkommnisse im letzten Band weitreichendere Folgen haben als zuerst gedacht…es bleibt spannend und ich freue mich auf den 3. Band der Reihe. Leider ist nach diesem dann ja Schluss – zumindest in der deutschen Übersetzung. Ich erhoffe mir vom letzten Band noch etwas mehr Inhalt und Erklärungen, da mir gerade Zweiteres hier ein bisschen gefehlt hat.

 

FAZIT:

Ein zweiter Band, in dem es Luna nicht immer wirklich leicht hat, bei dem Einsamkeit und das Gefühl von „Verlassen-werden“ eine große Rolle spielen, der aber trotzdem Spannung mit an Bord hat!

Kommentieren0
63
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Caitlin Kittredge im Netz:

Community-Statistik

in 267 Bibliotheken

auf 68 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks