Caitlin Kittredge Nocturne City - Blutfehde

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 34 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(6)
(10)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nocturne City - Blutfehde“ von Caitlin Kittredge

In den Schatten von Nocturne City treiben Gestaltwandler und Dämonen ihr Unwesen. Als nacheinander die Leichen einiger hochrangiger Hexen entdeckt werden, nimmt die Polizistin und Werwölfin Luna Wilder die Ermittlungen auf. Am Tatort findet sich stets dieselbe kryptische Botschaft, und alles deutet auf eine Blutfehde zwischen rivalisierenden Hexenzirkeln hin. Luna bittet den raubeinigen Werwolf Dmitri Sandovsky um Hilfe, der ihr noch immer viel bedeutet. Doch die Ältesten seines Packs haben ihm jeden weiteren Kontakt mit der Polizistin verboten.

Eine echt klasse Protagonistin.

— Jari

Stöbern in Fantasy

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Das Buch hat mich vollends in seinen Band gezogen! Ich freue mich sehr auf den 2.Band!!

Alina9714

Spinnenfalle

Recht unterhaltsam

Bjjordison

Der Schwarze Thron - Die Königin

Es geht spannend weiter! Noch spannender, noch packender und noch aufregender als Band 1!

LovelyBuecher

Das Lied der Krähen

Tolle Aufmachung, sehr lesenswert, aber etwas gehypt.

Sago68

Bitterfrost

Ich liebe das Spin-Off! Rory ist wie Gwen einfach perfekt unperfekt. Freude & Tränen zugleich. Bis zu Band 2 dauert es noch ewig :o.

NussCookie

Die magische Pforte der Anderwelt (Pan-Spin-off)

Der vielversprechende Anfang (?) eines magischen Abenteuers.

Frank1

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Caitlin Kittredge - Nocturne City: Blutfehde

    Nocturne City - Blutfehde

    Jari

    27. March 2017 um 20:23

    Den ersten Band dieser Reihe habe ich vor etwa sechs oder sieben Jahren gelesen. Soweit ich mich erinnere, fand ich die Geschichte eher mau und einfach nur "ganz nett". Irgendwie landete Teil zwei dann aber doch in meinen Händen und ich entschloss mich dazu, Luna noch eine Chance zu geben. Dennoch ging ich eigentlich davon aus, dass ich das Buch, bzw. die Reihe, abbrechen werde. Mein Lesegeschmack hat sich verändert und viele Themen interessieren mich nicht mehr, viele alte angebrochene Reihen habe ich aussortiert. Ich ging davon aus, dass wenn mich damals schon der erste Teil nicht gepackt hatte, ich unterdessen diesen Büchern gar nichts mehr abgewinnen können werde. Aber ich habe mich getäuscht. Nicht darin, dass sich mein Geschmack verändert hat, sondern darin, dass ich das Buch abbrechen würde. Denn es hat mir gefallen, sehr sogar! Ja, mein Geschmack hat sich verändert und deshalb gefällt mir die Nocturne-Reihe nun besser als damals. Jetzt komme ich viel besser mit dem resoluten Charakter von Luna Wilder klar und finde sie eine richtig tolle Figur. Luna ist, wie ihr Name schon sagt, wild. Sie ist frei, aber als Werwölfin ohne Rudel eben auch vogelfrei. Dennoch lässt sie sich nicht unterkriegen und genau diese Sturheit gefällt mir unterdessen an ihr. Zuvor habe ich das als "perfekte Figur, die unbesiegbar ist" eingeordnet. Aber das ist sie nicht. Mehr als einmal bekommt Luna auf gut Deutsch "auf die Fresse" und muss ziemlich einstecken. Aber sie steht wieder auf und macht weiter. Eine echt klasse Protagonistin. Neben jeder Menge Action kommt in diesem Buch auch der Humor nicht zu kurz, Lunas Antworten sind derb, aber als nichtbeteiligter Leser auch oft wirklich witzig. Mir gefällt diese Mischung. Was mir ebenso positiv aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass Dmitri und Lunas Beziehung zu ihm zwar thematisiert wird, aber an keiner Stelle zu dominant oder gar kitschig wird. Autorin Kittredge gibt ihren Figuren hier Platz, sich zu entwickeln und ihre eigenen Wege zu gehen. Ausserdem ist in "Blutfehde" nichts so, wie es auf den ersten Blick den Anschein hat. Der Kriminalfall ist somit gut inszeniert und der Leser ist angehalten, mitzurätseln, was es mit den Morden auf sich haben könnte. Dieses Buch hat mir ein wirklich angenehmes Lesevergnügen bereitet und natürlich steht der dritte Teil bereits auf meiner Wunschliste. Wenn sich Kittredge an die obig genannten, positiven Punkte hält, dann weiss ich, dass mir auch das nächste Buch gefallen wird.

    Mehr
  • 3 Monate später...

    Nocturne City - Blutfehde

    Buechergarten

    06. February 2017 um 13:32

    INHALT: Nach einer 3monatigen Auszeit nimmt Luna Wilder ihren Dienst beim Morddezernat von Nocturne City auf eigene Verantwortung wieder auf. Doch einiges hat sich seitdem verändert: Nicht nur ihre Identität als Werwölfin wurde enttarnt sondern ihr neuer Captain ist eine alles andere als liebenswerte Frau und zu allem Überfluss wird ihr auch noch eine Partnerin zugeteilt! Zusammen untersuchen sie Mordfälle in mehreren verfeindeten Hexenzirkeln. Währenddessen kämpft Luna weiter mit sich selbst und ihrer Liebe zu Dimitri – denn die Ältesten seines Rudels haben ihm jeglichen Umgang mit ihr verboten…   EIGENE MEINUNG: Richtig atemberaubend finde ich die Cover dieser Reihe nach wie vor nicht, aber die einzelnen Bände passen sehr gut zusammen und wechseln ihre Motive jeweils ein wenig. Dieser Band ist im Hintergrund in Gelb gehalten, zeigt wieder ein Frau (wahrscheinlich Luna, auch wenn sie in meiner Vorstellung ganz anders aussieht), einen leuchtenden Vollmond und diesmal ein anderes Gebäude als schwarzen Schatten. Das rote Band im Vordergrund bleibt wie im Teil zuvor. Wie in der Inhaltsbeschreibung bereits angesprochen spielt dieser Teil 3 Monate nach dem letzten und es hat sich schon einiges in Lunas Leben verändert, was ich jedoch nicht spoilern möchte. Das meiste davon gefällt mir, wenn ich ehrlich bin, eher weniger gut… Ich habe auch das Gefühl, dass Luna dadurch eher noch einsamer geworden ist und sich noch mehr hinterfragt/verrät. Sie ist weiter hin kein einfacher Charakter, aber ich finde ihre Emotionen und ihr Wunsch nach Zugehörigkeit zeigt sich mehr als im letzten Band. Dimitri hat natürlich wieder seinen Auftritt und auch er ist weder rein gut noch rein böse. Lunas Cousine, die ich schon immer gemocht habe, spielt auch wieder eine Rolle in diesem Teil und darüber bin ich mehr als froh. Ich hätte sie sogar gern noch näher an Luna, weil ich glaube, dass diese sie mehr braucht als sie sagt. Einige weitere alte Bekannte trifft man im Laufe von Lunas Arbeit, worüber ich mich sehr gefreut habe. Und dann gibt es noch ein paar ganz neue Gestalten – von Gut bis Böse ist alles mit dabei! :) Vor allem Lunas neue Kollegin bringt für mich Pep und eine Menge an Geheimnissen mit ins Spiel! Durch sie taucht man auch tiefer in das Thema „Hexen“ ein! Der Fall an sich war spannend und hat Luna in ihrer Entwicklung für mich weiter gebracht! Ein Quäntchen Erotik ist natürlich auch wieder mit im Spiel, weder störend, noch besonders toll – wie ich finde. Gut finde ich, dass sich herausstellt, dass die Vorkommnisse im letzten Band weitreichendere Folgen haben als zuerst gedacht…es bleibt spannend und ich freue mich auf den 3. Band der Reihe. Leider ist nach diesem dann ja Schluss – zumindest in der deutschen Übersetzung. Ich erhoffe mir vom letzten Band noch etwas mehr Inhalt und Erklärungen, da mir gerade Zweiteres hier ein bisschen gefehlt hat.   FAZIT: Ein zweiter Band, in dem es Luna nicht immer wirklich leicht hat, bei dem Einsamkeit und das Gefühl von „Verlassen-werden“ eine große Rolle spielen, der aber trotzdem Spannung mit an Bord hat!

    Mehr
  • Rezension zu "Nocturne City 02" von Caitlin Kittredge

    Nocturne City - Blutfehde

    Letanna

    31. October 2010 um 10:23

    Dieser Teil spielt 3 Monate nach dem ersten Teil. Luna Wilder darf nach dreimonatiger Zwangspause wieder ihre Arbeit bei der Mordkommission von Nocturne City aufnehmen. Es hat sich einiges verändert, ihre Kollegen wissen jetzt, dass sie eine Werwölfin ist, sie hat eine neue Chefin, die ihr nicht besonders wohlgesonnen scheint und ihre Cousine Sunny wohnt nicht mehr bei ihr. Zum allem Überfluss bekommt sie auch noch eine neue Partnerin: Shelby O'Halloran. Sie gehört einer der mächtigsten Hexenfamilien der Stadt an, verfügt aber selbst über keine Fähigkeiten. Ihr neuer Fall beginnt mit einem Drogentoten. Das ganze entwickelt sich aber schnell in eine andere Richtung und ihr Leben ist mal wieder in Gefahr. Allem Anschein geht es hier um eine Fehde zwischen den Hexenfamilien O'Halloran und Blackburn und Luna gerät zwischen die Fronten. Auch dieser Teil ist sehr aktionreich und spannend. Es geht zurzeit sehr deprimierend bei Luna zu. Sie vermisst Dimitri, den Rudelführer der Redbacks mehr als sie sich eingestehen will. Als er dann plötzlich wieder da ist, sieht es zuerst gar nicht gut für die Beziehung der beiden aus. Außerdem vermisst sie die Wohngemeinschaft mit ihrer Cousine, die jetzt ihrer Großmutter Rhonda lebt, die ebenfalls eine Hexe ist, im Gegensatz zu Luna. Zwischendurch dachte ich, schwerer kann es Luna gar nicht mehr treffen. Manchmal war mir das Privatleben etwas zu deprimierend. Ich hätte nicht gedacht, dass die Autorin das Ruder hier noch einmal rumreißen kann und wenigstens etwas Licht in Lunas Leben bringt. Deshalb gibt es von mir dieses Mal nicht die volle Punktzahl.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks