Calista Taylor Devil on a Sparrow's Wing (The Viridis Series Book 2)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Devil on a Sparrow's Wing (The Viridis Series Book 2)“ von Calista Taylor

With London on the verge of revolution, Phoebe follows her husband, Seth, and their dear friend, Gavin, to Edinburgh in order to barter with Scotland's Am Freiceadan. Famous for her herbal elixirs, Phoebe offers her newest drink, Sanctis, in exchange for weapons and men to help the Cause, a movement trying to end the suffering of the poor and a revolution the Secret Service are determined to put an end to it. But all goes terribly wrong when Seth is caught in an explosion, and believed to be dead. Distraught with grief, Phoebe barely survives his death, but pregnant with Seth's child, Gavin helps her through her darkest days, their friendship turning to love. However, Seth is not dead. Kidnapped by the Secret Service, Seth is forced to work on a tinkering capable of destroying the revolution and thousands of lives in its wake. *This is book 2 in the Viridis series, though it can stand on its own.*

der Fokus liegt hier auf der Romantik/Erotik und weniger auf den steampunk Elementen - dennoch hat es mir gut gefallen

— annlu
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Phoebe steht zwischen zwei Männern

    Devil on a Sparrow's Wing (The Viridis Series Book 2)

    annlu

    03. October 2015 um 13:09

    She may be stubborn, but she was not stupid – not when she was eight months pregnant. Band 2 der Viridis Serie – aber auch ohne Vorkenntnisse lesbar Phoebe, Seth und Gavin sind in Edinburgh um Verhandlungen mit der Schottischen Freiheitsbewegung einzuleiten. Dazu nutzen sie Phoebes neue Mixtur, die die Sinne schärft. Als Gegenleistung dafür soll die Bewegung The Cause in ihrer Rebellion helfen. Während Seth in der Stadt weilt, verbringen Gavin und Phoebe Zeit bei seiner Familie. Dabei kommt er ihr immer näher. Seth ist davon nicht angetan – sie gehen im Streit auseinander. Er flüchtet in die Gilde der Tinkerer. Dort kommt es zu einer Explosion, bei der Seth vom Geheimdienst entführt wird und eine Leiche als seine zurückgelassen wird. Pheobe fühlt sich schuldig an seinem Tod. Die einzigen, die sie trösten können, sind Gavin und Seths ungeborenes Kind. Immer mehr lässt sie sich auf Gavin ein. Doch nicht nur die Rebellion, auch die Einmischungen des Geheimdienstes und Samuels verschwundene Schwester überschatten ihre Beziehung. Die Geschichte spielt nur teilweise im fiktionalen steampunk London von 1866. Die Handlungen ziehen sich auch nach Schottland und in die Kolonie Aetheria. Die Erzählung beginnt zwar mit den Verhandlungen, danach folgt aber eine ruhigere Phase, in der die schwierige Dreiecksbeziehung erläutert wird. Dabei werden noch einzelne Erlebnisse beschrieben. Nach dem Tod Seths folgen Kapitel, die durch mehrere Monate voneinander getrennt sind, so dass die Trauerzeit zwar angesprochen, aber recht verkürzt wird. Der Autorin ist es gelungen, Unterschiede in den Beziehungen darzustellen, die Phoebe zu Seth und Gavin hat. Die Beziehungsszenen werden immer wieder von weiteren Entwicklungen in der Rebellion und um das Verschwinden von Samuels Schwester ergänzt. Dabei stehen aber auch hier die persönlichen Probleme der Protagonisten im Vordergrund. Nach Seths Entführung taucht er nur ab und zu auf. Auch Inspektor Wiliam, dem im ersten Band viele Kapitel gewidmet waren, nimmt hier eine Nebenrolle ein. Obwohl das Buch ein Folgeband ist, ist es ohne weiteres alleine lesbar und verständlich. Die Handlung baut zwar auf den Ereignissen auf, einige davon werden auch genannt, die Ereignisse stehen aber unabhängig von der Vorgeschichte. Die Geschichte beschäftigt sich zwar immer noch mit der Rebellion und den ungerechten Zuständen in diesem fiktionalen England. In diesem Band stand aber eindeutig das Leben Pheobes und ihrer Männer im Vordergrund. Die Liebesgeschichte – wie gewohnt mit einigem an Erotik gewürzt – wird von den restlichen Ereignissen untermalt, ohne dass diese zu sehr an Bedeutung gewinnen. Ich habe mit Pheobe und ihren Männern mitgefiebert und wollte unbedingt wissen, wie die Autorin das Problem mit der Dreiecksbeziehung lösen wird. Die meisten Entscheidungen und Handlungen in Bezug darauf haben mir gefallen. Der einzige Wermutstropfen war das offene Ende.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks