Camelia Panjabi Indische Currys

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(8)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Indische Currys“ von Camelia Panjabi

'Curry ist ein Fleisch-, Fisch- oder Gemüsegericht mit Sauce, das mit Reis oder Brot gegessen wird.' Hinter dieser schlichten Definition verbergen sich die wohl anregendsten, exotischsten und delikatesten Speisen, die die indische Küche für den anspruchvollen Gaumen bereithält. Camellia Panjabi sammelte alle Rezepte und Kochgeheimnisse professioneller Köche und einfacher Hausfrauen und stellt in diesem Buch ihre 50 Lieblingscurrys vor.

Aufwendig, aber vom Resultat das beste indische Kochbuch welches es gibt.

— MrsLinton

Sehr lecker und authentisch, sehr schön illustriert und gut nachzukochen. Nachricht verfassen

— kfir

Stöbern in Sachbuch

Das Sizilien-Kochbuch

Ein leidenschaftliches und sehnsuchtsvolles Buch an die Küche und die Kultur Siziliens

Hexchen123

Gemüseliebe

Großartiges, frisches und neues vegetarisches Kochbuch! Großartig! Ich liebe es!

Gluehsternchen

Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

Ein kleines und unscheinbares Buch, dessen Thema in unserer heutigen Zeit so gewichtig ist.

Reisenomadin

Das verborgene Leben der Meisen

Die Bibel für ausgemachte Meisenliebhaber. Ausführlicher geht fast nicht.

thursdaynext

Kann weg!

Herrliche Lachflashs garantiert!

Lieblingsleseplatz

Zwei Schwestern

Ein wichtiges Buch.

jamal_tuschick

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Indische Currys" von Camellia Panjabi

    Indische Currys

    lunimi

    24. November 2008 um 12:59

    Das beste indische Kochbuch, das ich kenne.

  • Rezension zu "Indische Currys" von Camellia Panjabi

    Indische Currys

    Franca

    18. November 2007 um 19:59

    Meine Lieblings Curry Rezepte! Absolut authentisch.

  • Rezension zu "Indische Currys" von Camellia Panjabi

    Indische Currys

    kfir

    07. October 2007 um 09:04

    Mit diesem Buch habe ich mir eines der schönsten und besten Kochbücher zugelegt, das ich kenne. Es fängt schon mit der Aufmachung an, die sich durch die unterschiedliche Gestaltung der einzelnen Seiten alleine schon von den sonst gängigen (GU)-Kochbüchern abhebt. Alleine das und die ansprechenden Fotos bringen schon ein wenig indisches Flair. Der Leser wird einfach an die Kochweisen der Inder herangeführt, dazu hilft eine überaus tolle und ausführliche Warenkunde. Ich nehme gerne Kopien davon mit in den Asia-Laden und lasse mir so Alternativen aufzeigen, wenn mal etwas nicht verfügbar sein sollte. Die Gerichte beginnen mit den Basics und führen einen dann über die gesamte Bandbreite zu den raffinierteren Gerichten, für die man dann schon ein ambitionierter Hobby-Koch sein darf. Es ist so für jeden was dabei. Man merkt sehr schnell, dass in den unterschiedlichen Landesteilen auch sehr unterschiedlich gekocht wird. Mag sein, dass nicht jeder der über 30 Bundesstaaten kulinarisch gleich behandelt wurde, doch es fällt bestimmt nicht leicht, einen ganzen Subkontinent in ein Buch zu bekommen. Ich rate ausdrücklich dazu, mit der Dosierung gerade der scharfen Zutaten sehr vorsichtig zu sein. Manche Gerichte sind für den Europäer sehr scharf, und auch ich habe mich schon das eine und andere Mal übel vertan, obwohl ich gerne schrf esse. Also erst einmal mit der Hälfte anfangen. Insgesamt ein wunderschönes, tolles Kochbuch, an dem man lange seine Freude haben kann.

    Mehr
  • Rezension zu "Indische Currys" von Camellia Panjabi

    Indische Currys

    kfir

    07. October 2007 um 09:02

    Mit diesem Buch habe ich mir eines der schönsten und besten Kochbücher zugelegt, das ich kenne. Es fängt schon mit der Aufmachung an, die sich durch die unterschiedliche Gestaltung der einzelnen Seiten alleine schon von den sonst gängigen (GU)-Kochbüchern abhebt. Alleine das und die ansprechenden Fotos bringen schon ein wenig indisches Flair. Der Leser wird einfach an die Kochweisen der Inder herangeführt, dazu hilft eine überaus tolle und ausführliche Warenkunde. Ich nehme gerne Kopien davon mit in den Asia-Laden und lasse mir so Alternativen aufzeigen, wenn mal etwas nicht verfügbar sein sollte. Die Gerichte beginnen mit den Basics und führen einen dann über die gesamte Bandbreite zu den raffinierteren Gerichten, für die man dann schon ein ambitionierter Hobby-Koch sein darf. Es ist so für jeden was dabei. Man merkt sehr schnell, dass in den unterschiedlichen Landesteilen auch sehr unterschiedlich gekocht wird. Mag sein, dass nicht jeder der über 30 Bundesstaaten kulinarisch gleich behandelt wurde, doch es fällt bestimmt nicht leicht, einen ganzen Subkontinent in ein Buch zu bekommen. Ich rate ausdrücklich dazu, mit der Dosierung gerade der scharfen Zutaten sehr vorsichtig zu sein. Manche Gerichte sind für den Europäer sehr scharf, und auch ich habe mich schon das eine und andere Mal übel vertan, obwohl ich gerne schrf esse. Also erst einmal mit der Hälfte anfangen. Insgesamt ein wunderschönes, tolles Kochbuch, an dem man lange seine Freude haben kann.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks