Cameron Bloom , Bradley Trevor Greive Penguin Bloom

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(8)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Penguin Bloom“ von Cameron Bloom

Dieses Buch ist ein Bestseller - und das zu Recht. (Deutschlandradio Kultur)

"Dieser kleine Vogel zeigte uns, dass es in der Welt viel mehr Liebe gibt, als wir uns hätten vorstellen können."

Es ist die wahre Geschichte der Familie Bloom, die nach einem tragischen Unfall beinahe zerbricht und durch einen kleinen Vogel gerettet wird. Als Küken bei starkem Wind aus dem Nest gefallen, landet Penguin buchstäblich vor den Füßen der Familie Bloom. Genau zum richtigen Moment! Denn bei den Blooms herrscht Trauer, Chaos und Verzweiflung und Penguin bringt Trost und Lebensmut. Die freche Elster zeigt, dass es auch in ausweglosen Situation immer Grund zur Hoffung gibt. Schließlich kommen Engel in allen Formen und Größen vor.
Das Hörbuch enthält ein Booklet mit den großartigen und berührenden Fotos von Cameron Bloom.
Autoren: Cameron Bloom & Bradley Trevor Greive
Regie & Komposition: Ernst Matthias Friedrich

"Wer diese Geschichte einmal gehört hat, wird sie nie wieder vergessen" Stern TV

Ein wunderschönes Buch mit vielen tollen Fotografien und einer herzerwärmenden Geschichte!

— Nepomurks

Eine bewegende Geschichte über die bedingungslose Liebe einer Familie.

— our-red-carpet-of-books

Eine berührende Geschichte die wirklich passiert ist.

— HannahsBooks

Das Buch und die berührenden Fotos haben mich direkt ins Herz getroffen.

— caruso

Inspiriert einfach...

— WriteReadPassion

Ein unfassbar wichtiges, berührendes, ergreifendes Buch!

— Mareia

Stöbern in Biografie

Das Verbrechen

Ein unglaublich gut recherchiertes Buch, das anhand der Mordserie an den Osage Indianern wieder einmal zeigt wie sehr Geld die Welt regiert.

Betsy

Ein deutsches Mädchen

Einblicke in Kindheit und Jugend in der Naziszene

Kaffeetasse

Adele: ihre Songs, ihr Leben

Gute Biographie, durch die auch Fans noch Neues über Adele erfahren. Mehr Fotos wären aber schön gewesen!

Cellissima

Rilke und Rodin

Eine durch und durch lesenswertes, weil ungemein lehrreiches Sachbuch.

seschat

Max

Wortgewaltige Schilderung des Jahrhunderkünstlers Max Ernst, fulminant und fesselnd, wie sein Leben und sein Werk.

Aischa

Ein Leben ist zu wenig

Guter Rhetoriker. Mit Privatem sehr zurückhaltend. Das Buch ist Geschichtsunterricht aus linker Perspektive. Nicht mehr. Nicht weniger.

wandablue

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Penguin

    Penguin Bloom

    our-red-carpet-of-books

    27. October 2017 um 15:58

    .Durch einen tragischen Unfall, sitzt Sam, das Familienoberhaupt im Rollstuhl. Sie empfindet ihr Leben in keinster Weise mehr als lebenswert. Doch ihr Ehemann, ihre Kinder und die kleine Penguin geben ihr alle Liebe, die in ihrer Kraft steht und somit schöpft auch Sam neue Kraft.Die Geschichte der Familie Bloom hat mich unglaublich beeindruckt. Jeder der einzelnen Familienmitglieder bewies eine unglaubliche Stärke und noch mehr beeindruckte mich die Liebe, das gegenseitige Verständnis und der Zusammenhalt der Familie.Ich möchte nicht viel zu diesem Buch erzählen, außer das ich Euch bitte das Buch zu lesen. Familie Bloom wird Euch nicht nur beeindrucken, sie wird Euch euer Leben reflektieren und Euch wieder zeigen sich an den kleinen Dingen des Lebens zu erfreuen. Antoine de Saint Exupéry schrieb im Kleinen Prinzen "Hier ist mein Geheimnis. Es ist ganz einfach: Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."Ein bedeutender Satz, der mich durch mein Leben begeleitet und der auch zu dieser Geschichte passt. Sie zeigt uns wie wichtig es ist zu lernen mit dem Herzen zu sehen und was man mit reiner Liebe bewirken kann.

    Mehr
  • Tragisch und berührend!

    Penguin Bloom

    HannahsBooks

    18. October 2017 um 16:47

    Inhalt:Penguin Bloom ist schon jetzt ein absoluter Publikumsliebling. Die lustigen, einfach zauberhaften Fotos der frechen Elster und ihrer australischen Adoptivfamilie gingen über die sozialen Medien durch die ganze Welt. Was die Fans nicht kennen, ist die bewegende Geschichte hinter den großartigen Bildern. Es ist die wahre Geschichte der Familie Bloom, die nach einem tragischen Unfall beinahe zerbricht und durch den witzigen kleinen Vogel namens Penguin gerettet wird.Meinung/Fazit:Ich fand die Geschichte wahnsinnig emotional. Ich war gefesselt von dem Prolog, in dem der tragische Unfall von Sam Bloom geschildert wird und zwar schonungslos. Ich betone "schonungslos" , weil ich finde, dass man hier kein Buch vorfindet, welches man Kindern zu lesen geben kann. Die Art und Weise, wie wahrheitsgetreu der Unfall und das Szenario danach geschildert sind, schockierten sogar mich und ließen mir die Tränen kommen. Die Familie hat sehr viel durchgemacht und es macht einen als Leser, der dies miterleben darf, glücklich zu sehen, dass es trotzdem noch Hoffnung gibt. Die Familie bekommt sie durch einen kleinen Vogel, der ihnen quasi vor die Füße fällt, die Elsterdame Penguin. Sie war vom Baum gefallen und konnte nicht fliegen, die Familie päppelte sie wieder auf und Sam gleich mit, die nach ihrem Unfall querschnittsgelähmt ist. Ich habe einen Kritikpunkt, der das Buch einen Punkt Abzug kostet.Im Epilog befindet sich ein Brief von Sam Bloom an Betroffene mit Querschnittslähmung und Familienmitglieder. Sie versucht zu erklären, wie sie mit der Situation umgegangen ist und das es natürlich nicht immer leicht war. Ich fand es auch gut, dass sie Betroffe anstpricht und ihnen Mut macht. Was ich allerdings nicht so toll fand, war die Rede an Familienmitglieder von Betroffenen. Sie sagt, sie kann sich in die Familienmitglieder einfühlen und dass man als Familienmitglied nicht immer den Invaliden und Querschnittsgelähmten sehen soll etc. Sie versucht quasi gut gemeinte Anweisungen zu geben, wie man als Familienmitglied mit so einer Situation umzugehen hat, damit sich der Betroffene wohl dabei fühlt. Das fand ich etwas anmaßend. Sie verallgemeinert total. Denn nicht jede Situation ist gleich, dass ist alles von den Personen abhängig, wie man so etwas händeln kann. Demenstprechend fand ich es etwas unverschämt, dass sie sagt, sie weiß wie ihre Familie sich mit der Situation fühlt. Aber sorry, dass kann sie nicht. Sie kann nicht mal schnell den Körper wechseln und wissen, was in ihren Söhnen vor geht. Auch wenn sie vlt über alles reden immer, was ich mir eigentlich nicht vorstellen kann, dann bleiben trotzdem Gedanken die sie nicht kennen kann. Was ich damit sagen will ist, dass ich denke, jede Familie die betroffen ist, sollte individuell versuchen damit umzugehen und sich da aufeinander abzustimmen. Aber ansonsten hat mir das Buch super gefallen deswegen 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Einfach: Wow!

    Penguin Bloom

    Mareia

    17. July 2017 um 22:08

    Wow, was für ein Buch. Sam Bloom, eine junge Frau, ist mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen im Urlaub, als das unfassbare passiert: Sie lehnt sich an ein Holzgeländer, das gibt nach und sie fällt mehrere Meter tief auf harten Grund. Man kann sich wohl ausmalen, wie schlimm ein solches Szenario ist. Sam hat zumindest soweit Glück, dass sie überlebt, allerdings mit sehr schweren Wunden und tiefen Verletzungen. Einige heilen, andere - wie ihr gerissenes Rückenmark - bleiben irreversibel geschädigt. Die zuvor so fitte, aktive Sam muss nun lernen ein völlig neues Leben zu führen. Gekettet an den Rollstuhl verliert sie immer und immer mehr die Lebenslust und selbst ihre kleinen Söhne, schaffen es häufig nicht sie wieder richtig aufzuheitern.Und dann kommt Penguin. Penguin ist ein schwarz-weißer Vogel (daher der Name), der eine gewisse Ähnlichkeit mit einer unserer heimischen Elstern hat. Penguin ist aus ihrem Nest gefallen und Familie Bloom nimmt sich ihrer an. Zusammen versuchen sie sie aufzupäppeln und ihr Gutes zu tun und dabei wird immer deutlicher, wie sehr die Familie genau das gebraucht hat: Jemand, der Liebe bedingungslos hinnimmt und ebenso zurück gibt. Mit der Zeit wird nämlich immer deutlicher, dass Penguin Sam aus ihrer Krise ein wenig herauszieht. Geht es der einen schlecht, kümmert sich die andere um sie. Auf diese Weise gelangt Sam zu neuer Zuversicht, stellt sich neuen Aufgaben und wagt es, ihr neues Leben Stück für Stück anzunehmen.Was wie eine kitschige Geschicht klingt, die sich ein Schnulzenromanautor ausgedacht hat, ist absolut wahr! Penguin ist ein wahrlich einzigartiger Vogel und wenn man sich die fantastischen Fotos auf jeder Seite besieht, hat man wohl nicht selten das Gefühl, dass Penguin gar kein echter Vogel sein kann, sondern viel mehr ein verkleideter Mensch ist. Sie zeigt völlig vogeluntypisches Verhalten, scheint sich dabei aber so wohl zu fühlen, wie es Bilder nur zeigen können.Das Buch endet mit einem emotionalen Brief von Sam, der sich vor allem (aber nicht nur) an Patienten und Angehörige mit ähnlichen Erfahrungen (also ein plötzlicher Schlag und der Patient sitzt im Rollstuhl) richtet. Dabei geht sie auch darauf ein, wie wichtig die medizinische Forschung ist, die nicht zuletzt daran arbeitet, Rückenmarksschädigungen kurieren zu können.Penguin Bloom hat mich wirklich sprachlos zurück gelassen. Es ist ein sehr emotionales Buch, mit einmaligen Fotografien und dem Geist eines kleinen Vogels, der große Veränderungen brachte. Ich kann nicht beschreiben, was für ein besonderes Buch dies ist und wenn ich mir die Zeilen oben durchlese, wird das ganz und gar nicht dem gerecht, was ich beim Lesen empfunden habe, aber ich kann euch nur ans Herz legen, diese Erfahrung selbst zu machen!FazitEin Buch, voller Bedrückung und Schmerz, Hoffnung und Glück. Worte können dem nicht gerecht werden, doch da nicht nur die Geschichte der Familie Bloom, sondern auch die Aufmachung dieses Werks einen zweiten Blick wert ist, solltet ihr es definitiv lesen, jeder von euch!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks