Camilla Gibb Worüber niemand spricht

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(2)
(12)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Worüber niemand spricht“ von Camilla Gibb

Thelmas beste Freundinnen heißen Heroin, Ginniger und Janawee - Gestalten ihrer kindlichen Fantasie, die ihr Trost und Zuflucht bieten. Denn Thelma hat es nicht leicht: Ihre Eltern streiten sich ständig, sie muss sich nach dem Umzug aus England an ein neues Zuhause in Kanada gewöhnen und ihr Vater spielt merkwürdige Spiele mit ihr. Als Thelma ihrer Mutter davon erzählt, gibt es furchtbaren Ärger und ihr Vater verschwindet. Thelma durchlebt eine Jugend voller Imagination und Befremden. Erst im Laufe der Zeit kann sie über alles sprechen, und mit den Worten findet sie auch zu sich zurück.

Ein sehr erschütterndes Buch!

— Saari
Saari

Stöbern in Romane

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

Leider nicht so überzeugend, wie erhofft

KristinSchoellkopf

Mein Leben als Hoffnungsträger

Schön ruhig, nostalgisch und poetisch- so kann unsere Alltag auch sein

marpije

Eine allgemeine Theorie des Vergessens

Ein großartiger Roman. Volle Leseempfehlung!

Sikal

Und jetzt auch noch Liebe

Es geht im Leben um viel mehr als den richtigen Zeitpunkt, den gibt es nämlich nur selten. Es ist wichtig, was man daraus macht!

unfabulous

Kukolka

Keine Kindheit in der Ukraine. Stattdessen: vergessen, verraten, verkauft. Ein hübsches Puppengesicht ist kein Garant für eine gute Zukunft.

Buchstabenliebhaberin

Ein Haus voller Träume

Ein stimmungsvoller Familienroman mit liebevoll ausgearbeiteten Charakteren.

Jashrin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen