Camilla Grebe

 3.9 Sterne bei 404 Bewertungen
Autorin von Die Therapeutin, Wenn das Eis bricht und weiteren Büchern.
Camilla Grebe

Lebenslauf von Camilla Grebe

Eine Geschäftsfrau: Camilla Grebe, geboren am 20. März 1968 in Stockholm, ist eine schwedische Betriebswirtin und Schrifstellerin. Sie studierte BWL an der Handelshochschule Stockholm und gründete im Jahr 2002 den schwedischen Hörbuchverlag StorySide. Derzeit arbeitet sie als Unternehmensberaterin den der Telekommunikationsbranche. Gemeinsam mit ihrer Schwester Åsa Träff schrieb Grebe den Roman "Die Therapeutin". Abgesehen davon veräffentlichte sie selbst auch schon zahlreiche erfolgreiche Romane. Sie lebt in Stockholm mit ihrem Mann, zwei Kindern und einem Dalmatiner.

Neue Bücher

Tagebuch meines Verschwindens

 (1)
Erscheint am 09.09.2019 als Taschenbuch bei btb.

Wenn das Eis bricht

 (1)
Erscheint am 09.09.2019 als Taschenbuch bei btb.

Alle Bücher von Camilla Grebe

Sortieren:
Buchformat:
Die Therapeutin

Die Therapeutin

 (137)
Erschienen am 10.02.2014
Wenn das Eis bricht

Wenn das Eis bricht

 (100)
Erschienen am 10.04.2017
Mann ohne Herz

Mann ohne Herz

 (76)
Erschienen am 15.06.2015
Das Trauma

Das Trauma

 (40)
Erschienen am 10.12.2012
Bevor du stirbst

Bevor du stirbst

 (28)
Erschienen am 08.09.2014
Durch Feuer und Wasser

Durch Feuer und Wasser

 (10)
Erschienen am 14.01.2019
Mann ohne Herz: Psychothriller

Mann ohne Herz: Psychothriller

 (1)
Erschienen am 15.06.2015
Tagebuch meines Verschwindens

Tagebuch meines Verschwindens

 (1)
Erscheint am 09.09.2019

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Camilla Grebe

Neu

Rezension zu "Die Therapeutin" von Camilla Grebe

Bedrückend...
MissRichardParkervor einem Monat

Siri Bergmann ist eine junge Therapeutin die aber schon einiges in ihrem Leben verkraften musste. Seit ihr Mann gestorben ist, lebt sie alleine in ihrem Häuschen am Meer. 

Als eine ihrer Patientinnen auf ihrem Grundstück tot aufgefunden wird ist schnell klar, dass es hier um Siri geht. Immer wie mehr geschehen komische Dinge. Ihre Katze verschwindet, sie hat kein Licht mehr im Haus... Bald kann Siri nicht mehr ohne Angst leben. Irgendjemand hat es auf sie abgesehen. Aber wer, und warum? 

Dieser Thriller hat mich sehr gepackt. Man kann die Angst von Siri regelrecht selber spüren. Die Spannung wird von Anfang bis zum Schluss hoch gehalten. Die bedrückende, angstvolle Stimmung wird überzeugend rüber gebracht. Die Sprecherin hat gut gepasst. Die Geschichte macht Lust auf mehr. Sehr empfehlenswert für alle die gerne ruhige aber dennoch spannende Thriller mögen.

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Durch Feuer und Wasser" von Camilla Grebe

Es scheint nur Verlierer zu geben...
Hobbylesenvor einem Monat

Seit dem ersten Roman "Die Therapeutin" begeistert mich die schwedische Psychothriller-Serie um die Psychologin Siri Bergmann. Sie arbeitet inzwischen bei der Stockholmer Polizei. Zwei Kinder sind verschwunden, zwei Kinder, die eigentlich niemand haben will. Was ist passiert? Das Buch schildert auf beklemmende Weise das Schicksal von Kindern, die aus ihrer Familie genommen werden müssen, weil die Eltern aufgrund von Drogenabhängigkeit oder psychischen Erkrankungen nicht in der Lage sind, sich um die Kinder zu kümmern. Sie kommen zu Pflegefamilien oder in Heime und auch dort geht es den Kindern oft nicht gut und sie leiden ihr Leben lang und sehnen sich nach einer liebevollen Familie. Spannend, beklemmend, ein Buch, in dem es eigentlich nur Verlierer gibt und das einen lange beschäftigt.

Obwohl es das 5. Buch einer Reihe ist, kann man es gut ohne Vorkenntnisse lesen.

Kommentieren0
40
Teilen
E

Rezension zu "Durch Feuer und Wasser" von Camilla Grebe

Wenn alle verlieren...
evaczykvor 2 Monaten

Psychotherapeutin Siri Bergman braucht selbst psychologischen Rat: Ihre Ehe steckt in einer tiefen Krise, nachdem sie es zu einem One Night Stand mit einem Kollegen kommen ließ. Beim Paartherapeuten suchen sie und ihr Mann einen Ausweg, doch die Verletzungen sind tief. Und als hätte sie nicht schon genug mit ihrem Beziehungsleben zu kämpfen, muss sie mit ihren Kollegen einen Fall bearbeiten, der der Mutter eines Sechsjährigen hart zusetzt: Zwei Kinder sind spurlos verschwunden, möglicherweise entführt.

Die neunjährige Nova-Li und ihr drei Jahre jüngerer Bruder Liam lebten  bei getrennten Pflegefamilien. Das Jugendamt hat die Kinder der drogenabhängigen und psychisch kranken Mutter entzogen. Voran ging einen Geschichte von Misshandlung und Vernachlässigung. Hat die Frau, die sich von Sozialamt und Polizei verfolgt fühlt, die Kinder zurückgeholt und versteckt? Sind die Geschwister in die Gewalt eines Pädophilen geraten? Dann tauchen Bilder im Internet auf, auf denen die Kinder zu sehen sind mit einer fremden Frau, Bilder, die wie aus der Zeit gefallen sind, ein heile Welt-Familienidyll. Als die auf den Fotos gezeigte Frau tot aufgefunden wird, befürchten die Ermittler, die Zeit könnte ihnen davonrennen - doch wirklich näher sind sie der Lösung des Falls nicht.

Auf einer anderen Erzählebene, in Rückblicken, wird die Geschichte eines namenlosen Jungen erzählt, der nach dem Tod seiner Eltern und kleinen Schwester in das Pflegesystem gerät und Missbrauch, Misshandlung und Gleichgültigkeit erfährt. Doch wer er ist und in welchem Zusammenhang er mit dem Fall der verschwundenen Geschwister gehört, darüber muss der Leser bis ganz zum Schliss rätseln.

Mit "Durch Feuer und Wasser" haben die Schwestern Camilla Grebe und Asa Träff einen Psychothriller geschrieben, in dem die Gewalt, der die Kinder ausgesetzt sind, nicht plakativ ausgewalzt wird, aber dennoch auch subtile Art Grauen erfährt. Nicht nur Siri Bergman fragt sich, ob es denn überhaupt ein happy end geben kann, wenn Kinder bereits in jungen Jahren so viel Leid zugefügt wurde.  Die Psychotherapeutin ahnt, dass bei diesem Fall jeder nur verlieren kann.

Die zunehmend verzweifelte Suche nach Nova-Li und Liam lässt Bergman am Sinn ihrer Arbeit bei der Polizei zweifeln. Ist es vielleicht Zeit für eine Neuorientierung, beruflich und privat? Sie erhält von ihrer langjährigen Freundin Aina das Angebot, sich an der Gründung einer Gemeinschaftspraxis zu beteiligen. Doch das Verhältnis der Frauen ist schwer belastet, seit Aina ein Verhältnis mit Siris damaligem Freund hatte. Wie soll sich Siri entscheiden?

Wie das Private und das Berufliche, Familienidyll und Familienhölle, miteinander verwoben werden, ist nicht ohne Reiz.  Auch wenn dem Leser schon früh einige Infohäppchen zu eigenen Schlussfolgerungen vorgelegt werden, lassen die Autorinnen Spannung und Lösung des Rätsels bis zum Schluss andauern.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Camilla Grebe wurde am 20. März 1968 in Stockholm (Schweden) geboren.

Camilla Grebe im Netz:

Community-Statistik

in 476 Bibliotheken

auf 71 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks