Camilla Grebe

(374)

Lovelybooks Bewertung

  • 455 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 5 Leser
  • 198 Rezensionen
(103)
(164)
(86)
(15)
(6)

Lebenslauf von Camilla Grebe

Camilla Grebe wurde 1968 geboren und lebt in Stockholm mit ihrem Mann, zwei Kindern und einem Dalmatiner. Sie studierte BWL und gründete nach ihrem Abschluss den Hörbuchverlag "StorySide"; zudem ist sie Leiterin eines Beratungsunternehmen. Gemeinsam mit ihrer Schwester Åsa Träff schrieb Grebe den Roman "Die Therapeutin".

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Skandinavischer Krimi - intelligent und tiefsinnig

    Die Therapeutin

    KatjaGraf

    10. August 2018 um 14:10 Rezension zu "Die Therapeutin" von Camilla Grebe

    Ich liebe dieses Buch! Wirklich! Ich liebe die Geschichte, die im Übrigen auch eine Fortsetzung hat. Siri Bergmann ist Therapeutin, Seit ihr Mann tödlich verunglückt ist, lebt sie alleine in einem kleinen Haus am Meer. Bald schon hört sie Geräusche, dunkle Gestalten schleichen ums Haus - und dann findet Siri eine Leiche im Wasser.  Intelligent erzählt, spannend bis in die Haarwurzeln und mit einer pikanten Nebenhandlung: Siri verliebt sich in den Polizisten Markus, der ihr zur Seite gestellt wird um den Mord an der Frau im ...

    Mehr
  • Hab keine Angst vor der Finsternis

    Die Therapeutin

    Katrin_Graf

    15. April 2018 um 09:05 Rezension zu "Die Therapeutin" von Camilla Grebe

    Siri Bergmann ist Psychotherapeutin, hat aber selbst Angst vor der Dunkelheit. Eines Tages wird die Leiche einer ihrer Patientinnen im Meer gefunden, direkt vor ihrer Haustür. Die Polizei vermutet, dass dieser Mord ihr galt. Nur jemand, der Zugang zu den Akten hatte, kann der Mörder sein. Ein Kollege? Ein anderer Patient? Spannend bis zur letzten Minute.

  • vielschichtiges Beziehungsgeflecht plus Spannung

    Wenn das Eis bricht

    sala83

    08. April 2018 um 14:44 Rezension zu "Wenn das Eis bricht" von Camilla Grebe

    Camilla Grebe kennt man vor allem in Verbindung mit Åsa Träff – zusammen sind sie ein schwedisches Autorenduo. Skandinavische Thriller lese ich sehr gern, da sie oft qualitativ herausstechen. Camilla Grebe schreibt hier nun allerdings allein. Mit 608 Seiten ist es schon ein recht umfangreiches Werk, das ich dennoch ziemlich schnell verschlungen habe. Das liegt vor allem am sehr guten Schreibstil. Auch die Charaktere sind symphatisch dargestellt. Lediglich die Story hat mich nicht vom Hocker gehauen. Ich habe das Buch gern ...

    Mehr
  • Zutreffendes Zitat auf dem Buchrücken: "Einer der besten Thriller des Jahres (2017)

    Wenn das Eis bricht

    uli123

    10. January 2018 um 18:24 Rezension zu "Wenn das Eis bricht" von Camilla Grebe

    Dieser Psychothriller sollte durch seinen Umfang – mehr als 600 Seiten – keinesfalls vom Lesen abschrecken. Er liest sich letztlich recht einfach und schnell und allzu viel passiert auch nicht. Die Handlung lässt sich kurz wie folgt zusammenfassen: Im Haus des reichen Geschäftsmannes Jesper wird die brutal zugerichtete Leiche einer jungen Frau gefunden. Er selbst ist verschwunden. Zehn Jahre zuvor gab es einen ungelösten Mordfall mit Parallelen. Die Ermittlungen werden u.a. von dem unter privater Beziehungsunfähigkeit leidenden ...

    Mehr
  • Siri nimmt sich sehr viel Zeit für ihre Patienten

    Die Therapeutin

    Bluesky_13

    17. November 2017 um 20:41 Rezension zu "Die Therapeutin" von Camilla Grebe

    INHALT Unter einem Baum liegt eine junge Frau, sie ist tot und sie hat die Augen geöffnet, so als würde sie für alle Ewigkeit in die Baumkronen schauen. So beginnt das Buch, ohne das wir wissen, wer das Mädchen ist. Es geht dann weiter mit Siri Bergmann, sie ist Psychotherapeutin, sie ist spezialisiert auf Verhaltenstherapie und Angstzustände und wir lesen von einer Patientin und ihr. Siri lässt der Patientin die Zeit, die sie braucht um über alles zu reden und sie lässt sie rauchen damit sie ruhiger wird. Siri wohnt in ...

    Mehr
  • We3nn das Eis bricht

    Wenn das Eis bricht

    jackdeck

    27. July 2017 um 15:21 Rezension zu "Wenn das Eis bricht" von Camilla Grebe

    Der Inhalt des Buches hat mir insgesamt gut gefallen. Ich finde die Idee, die hinter diesem Buch steckt, sehr gut. Das Motiv für den Mord ist gut gewählt, nur an der Umsetzung hätte man aus meiner Sicht etwas verbessern können. Was mir bei diesem Buch fehlt, ist eine überraschende Wendung am Ende des Buches. Aus meiner Sicht zeichnen sich gute Thriller durch genau diese Wendung aus. Ich habe bis zur letzten Seite darauf gewartet, dass sich noch einmal alles ändert und ich vom Autor hinters Licht geführt wurde, doch diese Wendung ...

    Mehr
  • Weniger Thriller, ziemlich viel Psycho

    Wenn das Eis bricht

    Federfee

    14. July 2017 um 09:09 Rezension zu "Wenn das Eis bricht" von Camilla Grebe

    3,5 von 5 SternenSchreiben kann sie, die Autorin. Gleich von Anfang an bekommt der Leser Einblick in die psychischen Probleme der Hauptakteure, ihre Gedanken und ihre Entscheidungen, die teils unüberlegt sind und ihr Leben entscheidend beeinflussen, aber auch in schicksalhafte Vorkommnisse.Der Hauptkommissar ist gestört und beziehungsunfähig, die beratende Verhaltensforscherin leidet unter beginnender Demenz und ihrem bestimmenden Ehemann, Emma hat eine schreckliche Kindheit hinter sich.Ein Mord passiert, der Ähnlichkeiten mit ...

    Mehr
  • Zu langatmig

    Wenn das Eis bricht

    brauneye29

    09. July 2017 um 13:52 Rezension zu "Wenn das Eis bricht" von Camilla Grebe

    Zum Inhalt: In der Wohnung des reichen Geschäftsmanns Jesper Orre wird die Leiche einer jungen Frau gefunden – auf brutale Art ermordet. Von ihm fehlt jede Spur. Vor zehn Jahren gab es einen ganz ähnlichen Fall – ungelöst. Meine Meinung: Eigentlich hatte ich mich auf das Buch gefreut und hatte natürlich auch eine eher hohe Erwartung an das Buch, da andere Bücher der Autorin (zusammen mit ihrer Schwester) wirklich gut und auch spannend waren. Um so enttäuschter bin ich jetzt. Ich fand das extrem zäh und auch wenig spannend. Die ...

    Mehr
  • Psychologisch fein gesponnen

    Wenn das Eis bricht

    Gise

    08. July 2017 um 00:20 Rezension zu "Wenn das Eis bricht" von Camilla Grebe

    Während der reiche Geschäftsmann Jesper Orre unauffindbar ist, wird in seiner Wohnung eine unbekannte Tote gefunden. Der ermittelnde Polizist Peter Lindgren erinnert sich daran, dass es einen ähnlichen Mord bereits vor einigen Jahren gab. Nun wird die Kriminalpsychologin von damals, Hanne, hinzugezogen. Sie hat einige interessante Ideen zum Profil des Täters. Doch während sie sich mit dem Gedanken auseinandersetzen muss, dass sie Alzheimer hat, muss sie andererseits ihren Überlegungen an den damaligen Fall auf die Spur kommen. ...

    Mehr
  • Leider nicht hundertpozentig überzeugend

    Wenn das Eis bricht

    FlipFlopLady007

    02. July 2017 um 17:55 Rezension zu "Wenn das Eis bricht" von Camilla Grebe

    Eine junge Frau wird auf sehr brutale Art und Weise ermordet in der Wohnung des bekannten Geschäftsmanns Jesper Orre aufgefunden. Von Orre selbst fehlt jede Spur. Schnell beginnen die Ermittlungen, zu denen auch die ehemalige Kriminalpsychologin Hanne hinzugezogen wird. Sie hat früher schon einmal für die Kriminalpolizei an einem sehr ähnlichen Fall gearbeitet. Der Fall konnte damals jedoch nicht gelöst werden. Inzwischen hat sich für Hanne jedoch einiges verändert, denn sie beginnt ihr Gedächtnis zu verlieren. Kann sie den ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.