Camilla Grebe

 4 Sterne bei 502 Bewertungen
Autorin von Die Therapeutin, Wenn das Eis bricht und weiteren Büchern.
Autorenbild von Camilla Grebe (© Sandra Qvist)

Lebenslauf von Camilla Grebe

Eine Geschäftsfrau: Camilla Grebe, geboren am 20. März 1968 in Stockholm, ist eine schwedische Betriebswirtin und Schrifstellerin. Sie studierte BWL an der Handelshochschule Stockholm und gründete im Jahr 2002 den schwedischen Hörbuchverlag StorySide. Derzeit arbeitet sie als Unternehmensberaterin den der Telekommunikationsbranche. Gemeinsam mit ihrer Schwester Åsa Träff schrieb Grebe den Roman "Die Therapeutin". Abgesehen davon veräffentlichte sie selbst auch schon zahlreiche erfolgreiche Romane. Sie lebt in Stockholm mit ihrem Mann, zwei Kindern und einem Dalmatiner.

Alle Bücher von Camilla Grebe

Cover des Buches Die Therapeutin (ISBN: 9783442746781)

Die Therapeutin

 (143)
Erschienen am 10.02.2014
Cover des Buches Wenn das Eis bricht (ISBN: 9783442719259)

Wenn das Eis bricht

 (111)
Erschienen am 09.09.2019
Cover des Buches Mann ohne Herz (ISBN: 9783442749133)

Mann ohne Herz

 (79)
Erschienen am 15.06.2015
Cover des Buches Tagebuch meines Verschwindens (ISBN: 9783442718818)

Tagebuch meines Verschwindens

 (72)
Erschienen am 09.09.2019
Cover des Buches Das Trauma (ISBN: 9783442744893)

Das Trauma

 (40)
Erschienen am 10.12.2012
Cover des Buches Bevor du stirbst (ISBN: 9783442747672)

Bevor du stirbst

 (28)
Erschienen am 08.09.2014
Cover des Buches Durch Feuer und Wasser (ISBN: 9783442717248)

Durch Feuer und Wasser

 (19)
Erschienen am 14.01.2019
Cover des Buches Das Trauma (ISBN: 9783837112689)

Das Trauma

 (3)
Erschienen am 17.10.2011

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Camilla Grebe

Cover des Buches Tagebuch meines Verschwindens (ISBN: 9783442718818)F

Rezension zu "Tagebuch meines Verschwindens" von Camilla Grebe

Schwedische Spannung
Fusselchen_DDvor einem Jahr

Die Geschichte, die in den dunklen Wäldern Schwedens inmitten einer überschaubaren Dorfgemeinschaft spielt, ist absolut glaubwürdig erzählt. Viele verschiedene Erzählstränge, Perspektiven und Ansichten sind gut miteinander verwebt.

Malin findet bei einer nächtlichen Party im Wald eine Kinderleiche. Acht Jahre später ist sie selber Polizistin und arbeitet mit ihrem Team genau an diesem alten Cold Case, der sie in ihre alte Heimat zurückführt. Ihr Kollege Peter verschwindet während den Ermittlungen, ihre Kollegin Hannah kann sich an nichts erinnern und der junge Jake aus dem Dorf ebenfalls eine besondere Rolle.

Nach und nach lernt man einige Menschen des Dorfes kennen und macht sich seine eigenen Gedanken zum Verlauf der Handlung. Insbesondere im zweiten Teil des Buches steigt die Spannung definitiv an. Das Ende ist ziemlich unerwartet. Aber gut.

Auf jeden Fall alles in allem eine gute Story.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Tagebuch meines Verschwindens (ISBN: 9783442718818)

Rezension zu "Tagebuch meines Verschwindens" von Camilla Grebe

Ruhiger Psychothriller aus Schweden
Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr

Dieser Roman erzählt von einem Cold Case Fall in einem winzigen trostlosen Ort in Schweden, einsam zwischen Kiefernwäldern gelegen und von der Welt vergessen. 1993 wurde dort das Skelett eines kleinen Mädchens entdeckt. Nun soll die Profilerin Hanne mit ihrem Team den Fall neu aufrollen. Sie steht kurz vor der Pensionierung und entdeckt, dass sie an Alzheimer leidet. Deshal schreibt sie alles akribisch in ihr Notizbuch. Zu ihrem Team gehört auch die junge Polizistin Malin, die in dem kleinen Ort Ormberg aufgewachsen ist und die Bewohner gut kennt und vermitteln soll, da diese Fremden gegenüber ziemlich verschlossen sind. Während der Ermittlungen verschwindet ein Polizist und eine weitere Leiche wird ganz in der Nähe des damaligen Tatortes von 1993 gefunden.

Die Geschichte wird abwechselnd  aus Sicht der jungen Polizisten Malin und des 15-jährigen Jake, der in Ormberg lebt, erzählt.

Ich habe alle Bücher von Camilla Grebe gelesen, die früher zusammen mit ihrer Schwester Äsa Treff auch die Reihe um die Stockholmer Psychotherapeutin Siri Bergman geschrieben hat.

Ich mag normalerweise ihre Bücher sehr. Der ruhige Erzählstil ohne großes Blutvergießen, die Figuren, fein gezeichnet und psychologisch ausgeleuchtet.

Dieser Roman jedoch zieht sich sehr in die Länge mit einigen Wiederholungen. 200 Seiten weniger hätten der Geschichte gut getan. Und auch ein bisschen mehr Spannung wäre schön gewesen.

Ich muss gestehen, das letzte Drittel habe ich quer gelesen.



Kommentare: 1
3
Teilen
Cover des Buches Wenn das Eis bricht (ISBN: 9783442719259)misery3103s avatar

Rezension zu "Wenn das Eis bricht" von Camilla Grebe

Wer ist Emma?
misery3103vor einem Jahr

Im Haus des bekannten Unternehmers Jesper Orre wird eine geköpfte Frau gefunden, der Mann ist verschwunden. Die Polizei ermittelt auf Hochtouren. Da der Fall an einen Fall von vor 10 Jahren erinnert, wird Hanne, die Kriminalpsychologin, die bei den Ermittlungen geholfen hat, auch bei diesem Fall hinzugezogen. Was geschah wirklich in Orres Haus und wie hängen die beiden Fälle zusammen?

Das Buch ist in wechselnden Kapiteln zwischen Hanne, Emma und Peter erzählt. Hanne, die an beginnender Demenz leidet und beim letzten Fall eine Beziehung mit dem Ermittler Peter hatte, Peter, der nach der Sache damals keinen Kontakt mehr mit Hanne hatte, und Emma, die im aktuellen Fall eine Rolle spielt, von der man als Leser aber nicht genau weiß, wie diese Rolle aussieht. Gerade die Kapitel, die sich mit Emmas Leben beschäftigen, sind sehr spannend und haben mich total in ihren Bann gezogen. So wie das ganze Buch: Es entwickelt einen unerklärlichen Sog, obwohl es weniger spannend als einfach faszinierend ist.

In allen Kapiteln erfährt man ganz nebenbei eine Menge aus den Leben der handelnden Personen, was sehr fesselnd ist. Obwohl ich die Zusammenhänge geahnt habe, war ich am Schluss doch überrascht, denn mit diesem Ablauf hatte ich nicht gerechnet.

Ein psychologisch clever aufgebauter Thriller, der mich wirklich in seinen Bann gezogen hat. Gut!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Camilla Grebe wurde am 20. März 1968 in Stockholm (Schweden) geboren.

Camilla Grebe im Netz:

Community-Statistik

in 560 Bibliotheken

von 154 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks