Camilla Grebe , Åsa Träff Die Therapeutin

(130)

Lovelybooks Bewertung

  • 165 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 3 Leser
  • 36 Rezensionen
(36)
(55)
(30)
(5)
(4)

Inhaltsangabe zu „Die Therapeutin“ von Camilla Grebe

Kaufen, lesen, träumen …
Geschenkausgabe im kleinen Format, bedrucktes Ganzleinen mit Lesebändchen.
Siri Bergman arbeitet als Psychotherapeutin in Stockholm. Sie ist den Umgang mit seelischen Abgründen und schmerzhaften Geheimnissen gewohnt. Doch im Moment hat sie vor allem mit sich selbst zu kämpfen. Seit ihr Mann bei einem Tauchgang vor einem Jahr tödlich verunglückt ist, lebt sie vollkommen abgeschieden in einem kleinen Haus am Meer. Trotz ihrer panischen Angst vor der Dunkelheit will sie sich beweisen, dass sie mit dem Alleinsein zurechtkommt. Dass sie sich beobachtet fühlt, bildet sie sich vielleicht nur ein. Dass ihre Katze nicht mehr auftaucht, hat wahrscheinlich nichts zu bedeuten. Aber als sie eines Morgens beim Schwimmen im Meer auf die Leiche einer Patientin stößt, nimmt der Alptraum Gestalt an: Hat Siri als Therapeutin versagt – oder will jemand ihr Leben zerstören?

Was passiert, wenn eine Therapeutin selbst unter Angstzuständen leidet? Man weiß es nicht genau

— Bluesky_13

vorhersehbare Verfolgungsgeschichte aus dem Thepapeuten-Milieu, nett geschrieben

— GersBea

Ein gut gemachter Thriller/nichts für schwache Nerven

— LaMensch

Ein psychologischer Spannungsroman, der sich mit Ängsten vor der Dunkelheit und latenter Bedrohung auseinandersetzt. Empfehlenswert!

— jenvo82

Klug angelegte Handlung, viel Atmosphäre, wenig Blut, fundiertes psychologisches Fachwissen und sensibel dargestellte Protagonisten.

— Barbara62

Stöbern in Krimi & Thriller

Die perfekte Gefährtin

Zitat": Bedingungslose Liebe war eine Illusion, die verblasste, wenn man ihr zu nahe kam."

Selest

The Fourth Monkey - Geboren, um zu töten

Absolut fesselnder Thriller der Extraklasse

JenWi90

München

Irgendwie kam ich nicht wirklich rein in die Geschichte. Am Anfang fand ich es gut doch irgendwann hab ich das Interesse verloren .

Melanie_Grimm

Ein MORDs-Team - Band 19: Der Preis der Macht

Schlag auf Schlag geht es weiter!

engel-07

Woman in Cabin 10

Spannung, Spekulationen, Intrigen, Beziehungschaos ….. Ihr wisst selber, was ihr erhofft. Es ist alles drin und dazu ....

GabiR

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Ich habe mich beim Lesen schwer getan

Rosebud

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Siri nimmt sich sehr viel Zeit für ihre Patienten

    Die Therapeutin

    Bluesky_13

    17. November 2017 um 20:41

    INHALT Unter einem Baum liegt eine junge Frau, sie ist tot und sie hat die Augen geöffnet, so als würde sie für alle Ewigkeit in die Baumkronen schauen. So beginnt das Buch, ohne das wir wissen, wer das Mädchen ist. Es geht dann weiter mit Siri Bergmann, sie ist Psychotherapeutin, sie ist spezialisiert auf Verhaltenstherapie und Angstzustände und wir lesen von einer Patientin und ihr. Siri lässt der Patientin die Zeit, die sie braucht um über alles zu reden und sie lässt sie rauchen damit sie ruhiger wird. Siri wohnt in einem kleinen Haus direkt am Meer. Das war der Wunsch ihres Mannes Stefan, da konnte er gleich zum Tauchen gehen. Doch irgendwann kam er nicht mehr zurück von einem Tauchgang, er war tödlich verunglückt. Was keiner wusste war, dass Siri selbst auch unter Angstzuständen litt. Wenn sie nachts ins Bett ging, macht sie im ganzen Haus überall das Licht an. Selbst die kleinste Lampe musste brennen. Sie nahm sich für ihre Patientin sehr viel Zeit uns die sorgte sich auch um sie. Doch dann bekam Siri Post, Post die sie sich nicht erklären konnte. Da war ein Umschlag indem sich ein Bild befand, ein Bild von Siri. Sonst war nichts in dem Umschlag nur auf der Rückseite des Bildes stand „Ich sehe dich“. Was hatte das zu bedeuten, wer sah sie und was wollte dieser Mensch von ihr? Siri war sich nicht sicher ob sie mit ihrer Kollegin und Freundin Aina reden soll. MEINE MEINUNG Dieser Roman ist sehr spannend geschrieben und er ins in zwei verschiedenen Schriften geschrieben. Die zweite Schrift ist leicht kursiv und sie wird uns aus der Sicht von einem Menschen erzählt, der andere beobachtet. Er redet sehr abfällig über die Personen. Man weiß lange nicht, über wen er da spricht, aber spannend ist es trotzdem. Vielleicht macht es genau das so spannend. Die normale Schrift erzählt uns Siri. Sie erzählt uns ihr Leben und auch einen Teil aus ihrer Praxis und ihrer Patienten. Dieses Buch bringt mich stellenweise an meine emotionalen Grenzen. Siri hat eine Patientin, die Borderliner ist und in diesem Buch wird da sehr deutlich darüber gesprochen. Das rührt mich sehr an, da ich selbst Borderliner bin. Das Buch ist wirklich super gut geschrieben und man merkt auch, dass bei diesem Werk ein Profi mitwirkt. Diese ganzen psychologischen Dinge sind keinesfalls fingiert, sondern sie scheinen real. Da zeigt sich, das Asa in diesem Beruf tätig ist, Es fließt hier sehr viel von menschlichen Schicksalen mit ein. Das macht das Buch noch einmal spannender. Ich finde dieses Buch wirklich ein Meisterwerk, weil die Recherche der Realität entspricht. Das Buch ist in Monate unterteilt, fängt im August an und mit jedem Monat nimmt die Spannung immer mehr zu. Was passiert hier mit Siri? Wer ist hinter ihr her? Das Buch nimmt an Theatralik zu, da ist eine Therapeutin die selbst mit Ängsten zu kämpfen hat. Kann das gut gehen? Ich kann dieses Buch auf jeden Fall weiterempfehlen, es ist wirklich super spannend. Das Ende kommt anders als erwartet. Da haben die Schwestern wirklich großartiges geleistet. Ich kann das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen, weil es spannend und auch identisch ist. Eure Bluesky_13 Rosi

    Mehr
  • Mitreißend

    Die Therapeutin

    LaMensch

    02. March 2017 um 21:30

    Siri ist nur eine ganz normale Psychotherapeutin. Man hat sie schwere Fälle, mit Suizidgefahr, manchmal hat sie es lediglich mit Zwängen und Zwangsvorstellungen zu tun. Tagtäglich schlägt sie sich mit der Psyche unterschiedlichster Menschen rum und selbst steckt sie seit dem Tod ihres Mannes in einer Spirale aus Wahnvorstellungen und Ängsten fest. Doch es sind nicht nur ihre Zwänge und Ängste, welche ihr Probleme bereiten, es ist eher die Person, die sich ihre Ängste zu Nutze macht und ein böses Spiel mit ihr treibt...Der Schreibstil in dieser Geschichte zeigt 2 Sichten in der ich-Perspektive, die Sicht von Siri und immer wieder kurze Passagen aus der Sicht ihres Verfolgers. Es ist gut, dass die Passagen in verschiedenen Schriftarten gehalten sind, denn sonst würde man heillos beim Chaos und Durcheinander versinken. Aus der Sicht von Siri wird immer mal wieder ein Rückblick auf ihrer Vergangenheit geschildert. Aber auch die Gegenwart gibt es in ihrer Sicht. Deshalb das eben erwähnte Chaos, es ist nämlich schon schwer genug, die Vergangenheit und die Realität von Siri auseinanderzuhalten. Müsste man jetzt noch die Sicht des Verfolgers extra abgrenzen wäre das doch zu viel. Ich bin ganz dankbar über die beiden verschiedenen Sichtweisen. Auch die story an sich ist sehr gut, immer wieder wird man auf eine falsche Fährte geführt und am Ende … Da verrate ich natürlich nichts dazu ;-)Da ich wie man merkt begeistert bin kann ich nicht anders und muss/freue mich darüber 5 von 5 Sternen vergeben :-)

    Mehr
  • Eine Bedrohung aus der Dunkelheit

    Die Therapeutin

    jenvo82

    "Hab keine Angst vor der Finsternis, das Licht, es ruht darin so sehr. Wir sähen keine Sterne, wenn nicht das Dunkel wär." Inhalt Siri Bergman arbeitet als Psychotherapeutin in Stockholm. Sie ist den Umgang mit seelischen Abgründen und schmerzhaften Geheimnissen gewohnt. Doch im Moment hat sie vor allem mit sich selbst zu kämpfen. Seit ihr Mann bei einem Tauchgang vor einem Jahr tödlich verunglückt ist, lebt sie vollkommen abgeschieden in einem kleinen Haus am Meer. Trotz ihrer panischen Angst vor der Dunkelheit will sie sich beweisen, dass sie mit dem Alleinsein zurechtkommt. Dass sie sich beobachtet fühlt, bildet sie sich vielleicht nur ein. Dass ihre Katze nicht mehr auftaucht, hat wahrscheinlich nichts zu bedeuten. Aber als sie eines Morgens beim Schwimmen im Meer auf die Leiche einer Patientin stößt, nimmt der Alptraum Gestalt an: Hat Siri als Therapeutin versagt - oder will jemand ihr Leben zerstören? Meinung In diesem spannenden, psychologischen Unterhaltungsroman kämpft die junge Psychotherapeutin Siri Bergmann gegen einen fast unsichtbaren Feind, der sich mehr und mehr in ihr Leben schleicht und eine Spur der Vernichtung hinter sich herzieht. Angefangen bei Siris eigener Angst vor der Dunkelheit, die es ihr unmöglich macht, das Licht in ihrem Haus zu löschen entwickelt das Autorenduo einen intensiven, sehr subtilen Kriminalroman, der sich mit der Frage beschäftigt, welche Schuld der Einzelne am Tod eines geliebten Menschen trägt. Im Zentrum der Geschichte steht die Therapeutin selbst, die ihren von Zwangsstörungen heimgesuchten Patienten einen Weg zeigen möchte, wie diese sich helfen können und nicht länger dazu gezwungen sind, taten-und willenlos zuzuschauen, wie sich ihre Aggressionen am eigenen Körper anfühlen. Doch Siri trägt ebenfalls ein Päckchen mit sich herum, weil sie sich nicht eingestehen kann, dass sie den Selbstmord ihres Mannes nicht verhindern konnte. Geplagt von Schuld und unterlassener Hilfeleistung, sucht sich das Grauen einen Weg hinein in ihr Leben und fordert mit ihrer Patientin Sara Matteus ein erstes Opfer. Doch wird es Siri rechtzeitig gelingen, den wahren Täter zu entlarven, oder verstrickt sie sich zu tief in eine Depression? Fazit Ich vergebe eine Leseempfehlung für alle Krimifans, denen es um Spannung und psychologische Hintergründe geht und weniger um eine actionreiche, mörderische Verfolgungsjagd. Dieser Roman befasst sich mit dem ganz persönlichen Psychodrama einer jungen Frau und seziert ihr Leben und ihre Arbeit, bis die endgültige Frage der Schuld geklärt ist. Eine gelungene Abwechslung im Genre Kriminalroman, die mich als Fan gewinnen konnte, so dass ich auch die Folgebände dieser hiermit begonnenen Reihe lesen möchte.

    Mehr
    • 13
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Die Therapeutin

    Die Therapeutin

    PoldisHoerspielseite

    17. January 2016 um 22:02

    Siri Bergmann arbeitet als Psychotherapeutin in einer Stockholmer Gemeinschaftspraxis, ist aber gerade selbst mit ihrem Leben überfordert. Nach einer Fehlgeburt und dem Tod ihres Mannes hat sie sich in ihr einsames Häuschen an der Küste zurückgezogen und wird nachts in der Dunkelheit von Schreckensvisionen geplagt. Zunächst redet sie sich ein, dass es an ihrem überspannten Nervenkostüm liegt, doch die Zeichen für eine wirkliche Bedrohung mehren sich... Mit „Die Therapeutin“ haben Camilla Grebe und Asa Träff nicht nur ihren Debutroman vorgelegt, sondern auch gleich eine ganze Reihe um die ermittelnde Psychologin Siri Bergmann begonnen. Dafür haben sie eine sehr starke, real wirkende Protagonistin erdacht, die hier zunächst einmal sehr ausführlich vorgestellt wird. Am Leben fast zerbrochen, immer mehr dem Alkohol zugewandt, sich immer weiter zurückziehend ist sie alles andere als eine strahlende Heldin, sondern ein Mensch mit einem sehr komplexen Gefühlsleben und einer sehr fragilen Art. Das passt sehr gut in den Roman, in den zahlreiche psychologische Komponenten hineinspielen. Anfangs wird eine nur sehr leise bedrohliche Atmosphäre erzeugt, in dem auch der Leser nicht recht weiß, was er von Siri denken soll: Bildet sie sich alles ein, ist die Bedrohung nur ihrer Phantasie entsprungen. Mir gefällt dieser Teil trotz seiner Länge sehr, sehr schnell konnte ich mich in die dichte Stimmung hineinfallen lassen. Später kommen dann handfestere Beweise ans Tageslicht, ein Mord ist dabei noch lange nicht das Ende der Fahnenstange. Immer weiter kommt Siri in Bedrängnis, immer näher kommt der Täter ihr, wobei sich die Spannung immer weiter zu steigern weiß. Unwillkürlich rätselt der Leser mit, und während das Motiv bald klar scheint – und man dieses eigentlich von Anfang an vermuten kann – ist die Identität des Mörders deutlich versteckter, aber sehr stimmig eingebettet. Auch hier ist dem Autorenduo eine sehr glaubhafte und intensive Charakterisierung gelungen, die von reinem Schwarz-Weiß-Denken absieht. Das Herzschlagfinale ist dann auch sehr packend und intensiv erzählt, zumal die Autorinnen auch noch einiges offen lassen, was Siri in den nächsten Büchern beschäftigen wird. Die verwendete Sprache wirkt sehr variabel, der jeweiligen Situation angepasst ist sie mal bildlich, mal recht hart und klar. So wird die vorherrschende Stimmung noch einmal gesteigert, woran auch die gelungene deutsche Übersetzung ihren Teil beiträgt. Camilla Grebe und Asa Träff gestalten ihre vielen Rollen sehr intensiv, sodass man auch von kleineren Nebenrollen bald ein eingängiges Bild bekommt. Sicherlich steht Siri Bergmann dabei sehr häufig im Mittelpunkt, doch sie lässt auch andere Rollen in den Vordergrund treten. „Die Therapeutin“ ist ein schon fast klassisch zu nennender Schweden-Krimi, der einige bekannte Elemente in sich vereint, aber auch neue, eigenständige Seiten zeigen kann. Dazu gehören insbesondere die vielen psychologischen Komponenten, die sich sehr stimmig einfügen und sehr gut zu der sehr zerbrechlichen Protagonistin passt. Der langsame Anfang hätte aber etwas prägnanter ausfallen können.

    Mehr
  • "Bilde ich mir alles nur ein oder werde ich tatsächlich verfolgt?"

    Die Therapeutin

    Barbara62

    28. June 2015 um 13:23

    Siri Bergman ist Psychotherapeutin und arbeitet zusammen mit zwei Kollegen in einer Gemeinschaftspraxis in Stockholm. Ihre Patienten leiden unter Zwangsvorstellung, Borderline-Syndrom, Ess- und Angststörung. Den Tod ihres Mannes ein Jahr zuvor hat Siri mehr verdrängt als verarbeitet und sich stattdessen in ihre Arbeit gestürzt. Das einsame Haus in den Schären will sie trotz ihrer panischen Angst vor Dunkelheit und dem Zureden ihrer Familie und Freunde nicht aufgeben. Die Bedrohung kommt schleichend, und ohne dass Siri es zunächst wahrhaben will: Veränderungen an ihrem Haus, ein Drohbrief, das Verschwinden ihrer Katze und vor allem das Gefühl, ständig beobachtet zu werden. Erst als die Leiche einer ihrer Patientinnen an ihrem Steg treibt, kann ihr die Polizei klarmachen, dass sie sich in allergrößter Gefahr befindet. Der Täter muss Siri nahe stehen, denn er scheint sie und ihre Patienten genau zu kennen, und somit wird jeder in ihrem Umfeld zum Verdächtigen. Der erste Krimi der schwedischen Schwestern Camilla Grebe, Betriebswirtin, und Åsa Träff, Psychologin, glänzt durch eine klug angelegte Handlung, viel Atmosphäre, wenig Blut, fundiertes psychologisches Fachwissen und sensibel dargestellte Protagonisten. Besonders spannungsfördernd und gelungen finde ich den Wechsel zwischen der Ich-Erzählung Siris, den Therapieprotokollen und kurzen Einschüben aus der Sicht des unbekannten Täters.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Super

    Die Therapeutin

    Buecher-Liebe

    05. October 2014 um 11:50

    Angesprochen hat mich das Buch durch sein Cover und durch den Klappentext, der mich so neugierig machte, dass es einfach zu mir nach Hause musste :) Ich habe den ersten Teil der Therapeutin nicht gelesen und konnte die Handlung trotzdem ohne Probleme nachvollziehen. Es wird das Thema "Gewalt gegen Frauen" indirekt abgehandelt und spannend untermalt. Ohne viele blutige Beschreibungen schaffen es die Autoren den Leser unter Spannung zu setzen. Man liest und liest wie gefesselt. Den Charakter der Siri Bergmann finde ich besonders interessant, da ihr Spagat als Therapeutin und als eigentlich betroffene Frau einfach, aber wirklich beeindruckend dargestellt ist. Die Schicksale und Lebenserfahrungen ihrer Patientinnen berühren den Leser und man hat ständig das Bedürfniss zu hoffen es geschieht eine positive Wendung. Ob dies der Fall ist verrate ich nicht ;-) Alle dargestellten Personen haben einen interessanten Charakter. Ohne große Umschreibungen wird die "Story" recht nüchtern abgehandelt, allerdings geht dabei nicht die Handlung verloren. Man trifft auf eine einfache Bildsprache, die aber reduziert ist und nicht ins Detail geht. Es wird dem Leser Raum zur Interpretation gelassen. Das Ende ist untypisch, aber nicht schlecht. Es wird nicht nur die Frage des Täters beantwortet, sondern auch der Beruf des Psychologen/ der Psychologin durchleuchtet. Wer blutige Szenen und dunkel beschriebene Geheimnisse sucht , sollte nicht nach diesem Buch greifen. Wer allerdings psychologische Krimis mag ist hier genau richtig!  

    Mehr
  • gut aber anders

    Die Therapeutin

    aly53

    07. November 2013 um 21:27

    Inhalt: Es hätte ein Idyll sein können ... Alles nur Einbildung oder echte Bedrohung? Siri Bergmann arbeitet als Psychotherapeutin in einer kleinen Gemeinschaftspraxis mitten in Stockholm. Sie ist den Umgang mit seelischen Abgründen und schmerzhaften Geheimnissen gewohnt. Es ist ihr täglich Brot. Doch im Moment hat sie vor allem mit sich selbst zu kämpfen. Seit ihr Mann bei einem Tauchgang vor einem Jahr tödlich verunglückt ist, lebt sie vollkommen abgeschieden in einem kleinen Haus am Meer. Trotz ihrer panischen Angst vor der Dunkelheit will sie sich beweisen, dass sie mit dem Alleinsein zurechtkommt. Dass sie sich beobachtet fühlt, bildet sie sich vielleicht nur ein. Dass ihre Katze nicht mehr auftaucht, hat wahrscheinlich nichts zu bedeuten. Aber als sie eines Morgens beim Schwimmen im Meer auf die Leiche einer Patientin stößt, nimmt der Alptraum Gestalt an: Hat Siri als Therapeutin versagt - oder will jemand ihr Leben zerstören? Ich muß ehrlich sagen, ich bin etwas hin- und hergerissen, einerseits ist es ziemlich trocken und auch etwas langweilig geschrieben, aber es zieht mich trotzdem in den Bann, ich muß das Buch unbedingt weiterlesen. Es ist kein typischer Krimi ansich, eher geht es darum was ist gut und was ist Böse. Gibt es Böse Menschen oder gibt es böse Handlungen. Sehr psychologisch geschrieben, was einen irgendwie auch nicht mehr loslässt. Der Mörder der sich am Ende offenbart, verdächtigt man vorher in keinster Weise. Eher ist es so dasd man jeden verdächtigt, der darin vorkommt, was ansich schon heißt das es ein guter Krimi ist, nur eben anders. Also man sollte es auf jeden Fall lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Therapeutin" von Camilla Grebe

    Die Therapeutin

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. March 2013 um 11:39

    Kurzbeschreibung: Alles nur Einbildung oder echte Bedrohung? Siri Bergman arbeitet als Psychotherapeutin in einer kleinen Gemeinschaftspraxis mitten in Stockholm. Sie ist den Umgang mit seelischen Abgründen und schmerzhaften Geheimnissen gewohnt. Es ist ihr täglich Brot. Doch im Moment hat sie vor allem mit sich selbst zu kämpfen. Seit ihr Mann bei einem Tauchgang vor einem Jahr tödlich verunglückt ist, lebt sie vollkommen abgeschieden in einem kleinen Haus am Meer. Trotz ihrer panischen Angst vor der Dunkelheit will sie sich beweisen, dass sie mit dem Alleinsein zurechtkommt. Dass sie sich beobachtet fühlt, bildet sie sich vielleicht nur ein. Dass ihre Katze nicht mehr auftaucht, hat wahrscheinlich nichts zu bedeuten. Aber als sie eines Morgens beim Schwimmen im Meer auf die Leiche einer Patientin stößt, nimmt der Alptraum Gestalt an: Hat Siri als Therapeutin versagt - oder will jemand ihr Leben zerstören? Zu den Autorinnen: Camilla Grebe und Åsa Träff sind Schwestern, aufgewachsen in Älvsjö in der Nähe von Stockholm. Der Roman Die Therapeutin war ihr erstes Gemeinschaftsprojekt, fast zwangsläufig entstanden aus ihrer Liebe zur Kriminalliteratur. Camilla, geboren 1968, lebt in Stockholm mit ihrem Mann, zwei Kindern und einem Dalmatiner. Sie ist studierte Betriebswirtin, hat den Hörbuchverlag StorySide gegründet und betreibt ein Beratungsunternehmen. Åsa, geboren 1970, lebt in Gnesta mit ihrem Mann und zwei Kindern. Sie arbeitet als Psychologin mit dem Schwerpunkt Verhaltenstherapie und betreibt in Stockholm mit drei Kollegen eine Gemeinschaftspraxis, die sich auf Angststörungen und neuropsychologische Störungen spezialisiert hat. Meine Meinung kurz & knapp: Mit Die Therapeutin veröffentlicht das Autoren- und Schwesternpaar Camilla Grebe und Åsa Träff den ersten Band einer Reihe rund um die Psychologin Siri Bergman. Diese lebt seit dem Unfalltod ihres Mannes Stefan, der beim Tauchen ums Leben kam, abgeschieden und allein in einem Haus in der Nähe Stockholms. Dort betreibt sie zusammen mit ihren Kollegen Aina und Sven eine Praxis. Man erfährt als Leser viel über Siris private Gedankengänge und ihre Trauer um ihren Mann, dessen Tod sie bisher noch nicht richtig verarbeitet hat. Aber auch ihre Patienten nehmen einen Großteil der Handlung ein, man lernt Sara kennen, die sich ritzt, Peter, der mit Zwangsgedanken kämpft und Charlotte, die sich mit ihrer Magersucht auseinandersetzt. Doch dann gerät Siris eh schon instabiles Leben gehörig durcheinander, als ein Fremder sich an ihre Fersen heftet, sie beobachtet, ihr geheimnisvolle und bedrohliche Nachrichten schickt und ihre Katze verschwindet. Auch der Täter selbst kommt hier und da selbst zu Wort. Hier ist eindeutig Spannung vorhanden, zwar nicht auf derbe Art und Weise, doch schleichend und subtil. Der Täter selbst war für mich bis zum Ende hin nicht vorhersehbar, da hatte ich während des Lesens doch die ein oder andere Person im Blickwinkel. Das Motiv war zwar durchaus verständlich, doch für mich etwas aus dem Zusammenhang gerissen, da die anderen Opfer nicht wirklich etwas mit der ganzen Sache, auf die der Fall aufbaut, zu tun hatten. Trotzdem konnte mich Die Therapeutin recht begeistern, und ich bin auf die weiteren Romane mit Siri Bergman gespannt.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Therapeutin" von Camilla Grebe

    Die Therapeutin

    Das_Leseding

    25. November 2012 um 16:38

    Klappentext: Siri Bergmann, Psychotherapeutin in Stockholm, ist den Umgang mit seelischen Abgründen und schmerzhaften Geheimnissen gewöhnt. doch seit ihr Mann tödlich verunglückt ist, kämpft sie vor allem mit sich selbst. Trotz ihrer panischen Angst vor der Dunkelheit lebt sie abgeschieden am Meer, Als sie eines Morgens auf die Leiche einer Patienten stößt, nimmt ihr Albtraum Gestalt an: Hat Siri versagt – oder will jemand ihr Leben zerstören? — Noch im Buchladen meinte die Verkäuferin “Das ist ein spannendes Buch – guter Kauf” – heute weiß ich, sie wollte mir sagen “lassen Sie es liegen”. Also, es lässt sich gut lesen, ist flüssig geschrieben und es fängt vielversprechend an. Geschrieben wurde das Buch von 2 Schwestern. Eine Psychologin – was man an den abgedruckten Therapiegesprächen auch herausliest, die andere Schriftstellerin – meiner Meinung nach sollte sie dies üben oder ganz sein lassen. Die Therapiegespräche sind sehr interessant dargestellt, so könnte eine Therapie laufen, aber der Rest des Buches? Sehr langweilig, oberflächlich, vorhersehbar und unlogisch. ACHTUNG Spoiler Schnell war mit klar, wer derjenige ist, der Siri etwas Angst einjagen möchte – das wird ja schon im Vorwort erwähnt… Fazit: die Therapiegespräche sind gut und der Leser merkt die Erfahrung der Autorin, aber einen Thriller sollten die beiden Schwestern nicht schreiben. Schade. Aber 3 Sterne fürs flüssig geschriebene.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Therapeutin" von Camilla Grebe

    Die Therapeutin

    Arizona

    05. November 2012 um 12:43

    Dieser Psychothriller ist ein Debüt zweier Schwestern aus Schweden, die eine Betriebswirtin, die andere Psychologin. Es handelt von einer Psychotherapeutin, die in Stockholm in einer Gemeinschaftspraxis zusammen mit ihrer Freundin Aina und dem älteren Kollegen Sven arbeitet. Sie hat vor kurzem ihren Mann bei einem Tauchunfall verloren und wohnt ganz einsam in einem Haus am Meer. Sie hat Angst vor der Dunkelheit und fühlt sich verfolgt Der Roman besteht aus einzelnen Puzzlestücken, teils aus Tagebuch-Eintragungen über die Theapie-Sitzungen, teils aus Rückblicken, teils aus der Sicht des unbekannten Täters. Wie ein Puzzle. Es war zwar interessant, aber mir war die Handlung etwas zu sehr konstruiert, teils auch etwas zu trivial (z.B. die Männergeschichten der Freundin, die Alkoholexzesse). Als reine Unterhaltung ok, aber mir fehlte etwas die Tiefe. Bin aber auch nicht so der Psychothriller-Fan, ich mag lieber die leisen Töne wie bei Hakan Nesser. Das Buch war zwar spanndend, aber mir war es hier alles etwas zu viel, zu dick aufgetragen Am besten haben mir noch die Therapiesitzungen gefallen, darüber habe ich noch nicht soviel gelesen bisher.

    Mehr
  • Ein Buch der leisen Töne - trotzdem spannend

    Die Therapeutin

    Thommy28

    12. October 2012 um 17:06

    Bei 25 Vor-Rezensionen erspare ich mir die Inhaltsangabe. Hier deshalb nur meine persönlichen Eindrücke: Der Plot an sich ist alles andere als neu - eine junge Frau wird durch einen Stalker in Angst und Schrecken versetzt. Aber auch die Protagonistin selbst schleppt einige Probleme mit sich herum, ohne sich helfen zu können, obwohl sie selbst Psychotherapeutin ist und Dritten mit ähnlichen Problemen Hilfestellung gibt. Was wirklich überzeugt ist der Erzählstil, der die Geschichte mit sehr schönen Worten erzählt. Das hat mir wirklich sehr gut gefallen. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive der Protagonistin geschrieben, so dass der Leser einen sehr guten Einblick in ihre Gedanken- und Gefühlswelt bekommt. Das Buch ist ein Buch der leisen Töne und kommt ohne grosse Schockeffekte aus, trotzdem gelingt es den Autorinnen, die Spannung aufrecht zu erhalten und Schritt für Schritt zu steigern. Dem Autoren-Team der zwei Schwestern aus Schweden ist ein sehr gelungener Einstand geglückt.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Therapeutin" von Camilla Grebe

    Die Therapeutin

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    22. April 2012 um 09:13

    Hätte ich die Therapeutin vor dem 2. Buch "Das Trauma" (welches übrigens genial ist!) gelesen, hätte mir passieren können, dass ich den Roman nicht zu Ende gelesen hätte. Die Rahmenbedingungen sind sehr gut angelegt, aber: Die ersten 150 Seiten waren einfach zu langatmig, zu viel Beziehungskram, zu wenig Polizeiarbeit... das wirklich spannende Ende machte dann wieder einiges gut.

  • Rezension zu "Die Therapeutin" von Camilla Grebe

    Die Therapeutin

    AnjaKoenig

    31. March 2012 um 20:23

    eine interessante thematik über angststörung, psychotherapie und menschliche probleme. gut geschrieben und spannend zu lesen. hat mir sehr gut gefallen

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks