Camilla Lackberg The Drowning (Patrick Hedstrom and Erica Falck, Book 6)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Drowning (Patrick Hedstrom and Erica Falck, Book 6)“ von Camilla Lackberg

Hat mir persönlich noch besser gefallen als der siebte Band. Psychologisch glaubwürdig, und abgründig spannend! Und sehr viel Familiensinn.

— rumble-bee
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Kindheits- und Psychodrama erster Güte

    The Drowning (Patrick Hedstrom and Erica Falck, Book 6)

    rumble-bee

    23. April 2013 um 11:28

    Es ist gut, wenn man als Autor Routine hat, etabliert ist, und sich seiner Leserschaft gewiss sein kann. Noch besser ist es, wenn man echtes Interesse an seinen eigenen Figuren hat, und sie über längere Zeit hinweg begleitet und aufbaut. Allerdings ist dabei eine feine Grenze zu beachten: das "Erfolgsrezept" darf nicht so durchsichtig sein, dass die Lektüre vorhersehbar und langweilig wird. Camilla Läckberg bewegt sich mit diesem sechsten Band um ihre Ermittler Patrik Hedström und Erika Falck haarscharf diesseits der Grenze, so dass ich gerade eben noch mit gutem Gewissen die vollen fünf Sterne verleihen kann. Ich verfolge die Bücher der Autorin schon länger, und muss sagen, dass mir dieser Band bisher am besten gefällt. Ich finde seine Mischung ganz besonders ausgewogen: im Privatleben der Ermittler geht es rund ums Kinderkriegen, und um die Erziehung von Kleinkindern - was aber nicht überflüssiges Beiwerk ist, da sich diese Thematik auch im eigentlichen "Fall" spiegelt. Denn die Lösung des Falles liegt in einem gar üblen Kindheitstrauma, das ich glaubwürdig dargestellt und gut über das Buch verteilt fand. Zudem tragen auch die Nebenfiguren und -handlungen zum Haupterzählstrang bei - was bei Frau Läckberg nicht immer der Fall war. Ich habe hier wirklich ein "rundes" Lesegefühl gehabt, und könnte mir sogar vorstellen, das Buch ein zweites Mal zu lesen. Ein absolutes Qualitätsmerkmal für einen Krimi! Nur, wenn man - wie ich - den siebten Band der Reihe schon kennt, merkt man doch, dass sich ein "Rezept" hinter Frau Läckbergs Erfolg verbirgt. Kursiv gesetzte Abschnitte, die in der Vergangenheit spielen, und die regelmäßig über das Buch verstreut sind - hatten wir schon. Auch die Erzähltechnik ist dieselbe - ich möchte es einmal "Hefezopftechnik" nennen. Immer genau abwechselnd gibt es eine Szene aus dem Privatleben der Ermittler, auf der Polizeistation, und aus dem Leben der beteiligten Verdächtigen und Betroffenen. Wie gesagt, in diesem Band ist das alles aber stimmig, aufgrund des Themas "Erziehung von Kindern". In diesem Band hat sich Frau Läckberg außerdem mit dem Streuen von falschen Fährten sehr zurückgehalten. Das fand ich ausnahmsweise gelungen, weil sich der Fall sowieso eher im psychischen Bereich abspielte. Ein frischgebackener Erfolgsautor, der Drohbriefe bekommt - ebenso wie drei seiner alten Freunde. Einer davon verschwindet, und wird erst 3 Monate später ermordet aufgefunden. Die Spannung steigt das ganze Buch hindurch einfach weiter an. Der Autor wird immer nervöser, und verhält sich rätselhaft. Auch die drei Freunde haben offenbar etwas zu verbergen. Es gibt da einen dunklen Fleck in der gemeinsamen Vergangenheit - und der wird quälend langsam, Schritt für Schritt, durch die tagebuchartigen Rückblenden erhellt. Ich habe förmlich an dem Buch geklebt, und brauchte keine zwei Tage für die Lektüre! Ich will allerdings gerne zugeben, dass die psychiatrische Diagnose, die den Täter betrifft, besser hätte recherchiert werden können. Manches ist mir da ein wenig unlogisch erschienen, zumal ich mich selber gerade mit Themen rund um geistige Gesundheit befasse, und ein wenig Bescheid weiß. Nun ja. Aber das wird durch die spannende Gestaltung der Handlung wieder aufgewogen. Und durch die vielen liebevoll inszenierten Details in diesem Buch. Es "funktioniert" für mich eben auch als reiner Roman. Und genau das liebe ich an Camilla Läckberg.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks