Camille Noe Pagan

 3.9 Sterne bei 15 Bewertungen

Alle Bücher von Camille Noe Pagan

Camille Noe PaganPfingstrosen im September
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Pfingstrosen im September
Pfingstrosen im September
 (15)
Erschienen am 01.04.2012

Neue Rezensionen zu Camille Noe Pagan

Neu
buechermaus25s avatar

Rezension zu "Pfingstrosen im September" von Camille Noe Pagan

Super
buechermaus25vor 4 Jahren


Das Buch „Pfingstrosen im September“ von Camille Noe Pagan es  hat ein sehr schönes Cover. Es ist schwarz-weiß. Nur die Pfingstrose und die Schrift von dem Titel sind Rosa gefärbt bzw. geschrieben.

Fangen wir aber erst mal mit den verschiedenen Charakteren an: Marissa Rogers ist eine Journalistin für eine Diät Zeitung. Sie ist mollig, dennoch charmant auf ihrer Art und Weise. Sie ist mit Dave zusammen. Dave ist ein Anwalt und liebt Marissa über alles. Selbst seine Familie nimmt  Sie als Tochter auf. Julia ist die beste Freundin von Marissa. Sie ist eine berühmte Balletttänzerin. Bis zu diesen einen Tag. Nathan ist ein guter Freund von Julia. Er hilft ihr, durch die Schwere Zeit. Ashley ist die Assistentin von Marissa. Sarah und Marcus sind verheiratet. Dessen Kind heißt Ella und ist bezaubernd schön. Susan ist die Mutter von Marissa und Phil der Stiefvater.

In diesem Buch geht es um ein bestimmtes Thema: „ Hirnverletzung“. Was tun, wenn sich ein Mensch, der dir sehr nahe ist, auf einmal einen Unfall hat und sich an nichts mehr erinnern kann. Umso was geht es auch bei Marissa und Julia. Die beiden sind beste Freundinnen, doch nach dem Unfall müssen wieder zu einander finden.

Die Schreibweise ist recht flüssig, sehr interessant und auch leicht verständlich. Frau Pagan nimmt das Thema sehr ernst. Am Ende der Geschichte, sind Informationsquellen zu diesem man sehr viel Informationen bekommt.

Ich finde, die Geschichte sehr gut. Vor allem wie Frau Pagan, die Geschichte geschrieben hat. Sie hat alles sehr gut beschrieben. Vor allem Julia, wie es in ihr vorgeht. Und auch wie sie sich anstrengt, um alles richtig zu machen.  Genauso geht es aber auch Marissa, wie es ihr geht. Und wie sie mit den verschiedenen Situationen umgeht.

Mein Fazit: Dieses Buch ist eine sehr informative Geschichte. Die über verschiedene Arten von Hirnverletzungen geht. Meiner Meinung nach, sollte man „Pfingstrosen im September“, unbedingt lesen.

Kommentieren0
3
Teilen
lesenlebenundmehrs avatar

Rezension zu "Pfingstrosen im September" von Camille Noe Pagan

Guter Roman mit unpassenden Titel
lesenlebenundmehrvor 5 Jahren

Ich muss vorweg nehmen, dass mir der Roman sehr gefallen hat. Die Autorin hat einen wundervollen Erzählstil, der es einem leicht macht sich in der Geschichte zu verlieren. Man taucht in den Roman ein und hat das Gefühl mitten im Geschehen zu sein. Pagán schreibt auf sehr einfühlsame Weise, wie eine starke Kopfverletzung, und die damit verbundenen Erinnerungslücken und Verhaltensänderungen, die Freundschaft zweier Frauen auf die Probe stellt.
Allerdings muss ich auch sagen, dass der Klappentext dem Inhalt nicht wirklich gerecht wird. In diesem Roman geht es um viel mehr, als Freundschaft, das Vergessen, die Vergangenheit und aufgegebene Träume.
Dieser Roman blickt zwar zwischendurch immer wieder in die Vergangenheit, ist jedoch mehr auf die Zukunft ausgerichtet. Der Roman erzählt viel mehr vom wahren Leben und den Zielen, die in Vergessenheit geraten sind.
Der Klappentext gibt mehr oder minder nur den Inhalt der ersten fünfzig Seiten wieder. Den wahren Inhalt entdeckt man beim Lesen und wird dabei immer wieder positiv überrascht. In diesem Roman spielt Freundschaft zwar die zentrale Rolle, aber die nimmt nur einen kleinen Teil der Geschichte ein. 
Im Mittelpunkt der Geschichte steht Marissa Rogers, erfolgreiche Redakteurin eines Diätmagazins in New York, die schon immer Minderwertigkeitskomplexe hatte. Deshalb wundert sie sich bis heute selbst über ihre Freundschaft mit Julia, die schon immer selbstbewusst war und von allen Menschen sofort geliebt wurde. Marissa wird Zeugin, als Julia mit einem Taxi zusammen stößt und dabei ein schweres Schädel-Hirn-Trauma erleidet. Nicht ist von diesem Moment mehr, so wie es erscheint. Julia leidet fortan unter Gedächtnisverlust und Verhaltensänderungen und wird von ihren Eltern zur Genesung mit nach Michigan genommen. Als Marissa beim Ausräumen von Julias Apartment entdeckt, dass diese E-Mailkontakt mit Nathan (Marissas große Liebe in Collegetagen, den sie für die Freundschaft zu Julia aufgegeben hatte) hat, wird ihre Freundschaft auf die Probe gestellt. Insbesondere, da Julia fortan versucht Marissa und Nathan wieder zusammenzubringen, obwohl Marissa bereits seit langem eine Beziehung zu einem anderen Mann führt. 
Die Dreiecksgeschichte rund um Marissa, Julia und Nathan und Julias Verhaltensänderungen werden zwar immer wieder in die Geschichte mit eingeflochten, spielen aber in meinen Augen nur die Hälfte des Inhalts wieder. Der Rest nimmt die Unzufriedenheit Marissas mit sich selbst und ihrem Umfeld ein. Marissa ist schon seit langem unzufrieden mit sich selbst und ihrem Leben. In den kommenden Monaten nach Julias Unfall muss sie entdecken, dass in ihr mehr steckt, als sie je zu träumen gewagt hätte. Sie muss herausfinden, was sie vom Leben möchte und sich zwischen ihrer alten und neue Liebe entscheiden. Sie muss erkennen, dass in ihr mehr steckt, als bloß das Anhängsels Julias.
Der Autorin ist es gelungen eine Art "Chick Lit" auf hohem Niveau zu schreiben. Beim Lesen des Klappentext dachte ich zunächst, dass allem voran in diesem Roman um Freundschaft geht, wurde dann aber beim Lesen des Romans positiv überrascht, dass es um vielmehr geht. Es werden wundervoll Intrigen gesponnen, alte Wunden aufgerissen, Freundschaften gepflegt und Zukunftspläne geschmiedet.
Der Roman ist in sich wundervoll abgerundet und verläuft relativ gradlinig mit der passenden Anzahl an Spannungsspitzen, was es einem leicht macht diesen Roman zu lieben und ganz in die Geschichte einzutauchen.
Ich für meinen Teil konnte mich sehr mit Marissa identifizieren und habe mit ihr gefühlt. Wie es sich für einen Frauenroman gehört hält auch dieser Roman die gehörige Portion an "Zicken" bereit, gegen die man direkt eine Abneigung entwickelt und man sich gemeinerweise freut, wenn bei ihnen nicht alles so läuft wie erhofft.

Einzig den Titel muss ich bemängeln (bzw. das Cover dazu): Pfingstrosen haben mit dem Inhalt relativ wenig zu tun. Zwar hat Julia Pfingstrosen in der Hand, als sie mit dem Taxi zusammentrifft. Diese sind jedoch weiß. Der Originaltitel "The Art of Forgetting" wirkt da ungemein passender. Denn es geht in diesem Roman ums Vergessen, sei es nun bewusst oder unbewusst.

Dieser Roman ist definitiv wunderschön und auch auf jeden Fall auch unbedingt lesenswert. Allerdings war fehlte mir ein kleines Quäntchen, den es zu einem ausgezeichneten Roman machen würde. Ich kann nicht einmal sagen, warum. Dieser Roman bekommt von mir daher starke 4 Punkte.

Kommentieren0
0
Teilen
Binchen84s avatar

Rezension zu "Pfingstrosen im September" von Camille Noe Pagan

tolles Buch über eine Freundschaft die viel aushalten muss
Binchen84vor 5 Jahren

Inhalt:

Die Kraft der Erinnerungen und der Mut zu verzeihen. Seit der Schulzeit steht Marissa Rogers im Schatten ihrer besten Freundin, der charismatischen Balletttänzerin Julia Ferrar. Doch trotz ihrer Schüchternheit hat die intelligente junge Frau als Redakteurin eines New Yorker Hochglanzmagazins Karriere gemacht. Als Julia bei einem Unfall das Gedächtnis verliert, ändert sich das Leben der beiden Freundinnen mit einem Schlag. Gemeinsam kämpfen sie um ihre Erinnerungen und werden dabei mit einer vergessen geglaubten Geschichte konfrontiert: Einst gab eine der Frauen um ihrer Freundschaft willen ihre große Liebe auf …


Meine Meinung:

Der Schreibstil von Camille Noe Pagan ist sehr schön und flüssig und das Buch lässt sich sehr zügig lesen. Ich hatte es innerhalb eines Tages durch. Die Geschichte ist sehr interessant gestaltet da man in der Gegenwart liest und zwischendurch wieder ein Rückblick in die Schulzeit erhält. Auch die verschiedenen Umgehensweisen mit ihrem Unfall und dessen Folgen sind sehr gut geschrieben und man fühlt mit den Protagonisten  mit und bekommt auch ab und an eine leichte Gänsehaut. Das zentrale Thema der Hirnverletzung nach dem Unfall ist von ihr super recherchiert und aufbereitet, sodass es für jeden Leser verständlich ist, was die Folgen sein können. 

Die Höhen und Tiefen die Julia und Marissa durchmachen könnten dem wahren Leben entnommen sein. 

Das Cover zeigt einen Strauß Pfingstrosen auf einer Bank liegen und man erfährt gleich am Anfang was es damit auf sich hat.

Ein tolles Buch über eine Freundschaft die viel aushalten muss und das ich jedem ans Herz legen kann.




www.binchensbuecher.blogspot.de

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Daniliesings avatar
Achtung: Es können aktuell keine weiteren Stimmen abgegeben werden. Ich habe mich entschlossen 3 Notizwanderbücher zu starten und die sind schon voll!

Hi,

ich hatte gerade so eine spontane Idee und wollte mal fragen, wer von euch Lust hätte mitzumachen :-) Zum Buch "Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry" haben ja ganz viele ein Wanderbuch gestartet, in dem dann jeder Leser Notizen hinterlassen sollte und so sind immer mehr Gedanken zum Buch hineingewandert.

Meine Idee war nun, dass man das ja auch mit anderen Büchern machen könnte. Und nun mein Vorschlag: Ich habe (neben Harold Fry, der nicht zählt) 10 Bücher aus meinem Regal angehängt, die ich selbst noch nicht gelesen habe. Ihr könnt hier, wenn ihr beim Notizwanderbuch mitmachen möchtet, für bis zu 3 Bücher stimmen, die euch interessieren würden. Das Buch, das zuerst 10 Stimmen hat, verschicke ich als Notizwanderbuch und die 10, die ihre Stimme dafür gegeben hatten, dürfen dann mitmachen. Sollte sich am Ende rausstellen, dass noch genügend Platz zum Reinschreiben ist, können eventuell auch mehr mitmachen.

Ich würde das Buch dann zuerst lesen und meine Notizen darin machen. Dann schicke ich es an den nächsten weiter. Die Teilnehmerreihenfolge muss übrigens nicht der eurer Abstimmung entsprechen, da können wir dann hinterher auch noch tauschen.

Am besten wäre es, wenn jeder seine Notizen mit einer anderen Farbe im Buch macht und ganz vorn ins Buch auch seinen Mitgliedsnamen in der entsprechenden Farbe reinschreibt. Dann am Ende noch ein kleines Fazit ins Buch und fertig ist es. Dass man ins Buch reinschreiben darf, bedeutet aber natürlich nicht, dass man nicht ansonsten trotzdem vorsichtig damit umgehen sollte ;) Am Ende mache ich gern auch Fotos und schicke sie euch per Mail. Als Lesezeit hatte ich an 2 Wochen gedacht, solltet ihr länger brauchen, so sagt bitte hier bescheid.

Was meint ihr? Wer möchte mitmachen und natürlich eure (maximal 3) Stimmen nicht vergessen!

PS: Falls auch Interesse an sowas für englische Bücher besteht, bitte sagt es mir. Dann mache ich dafür gern ein extra Thema auf.

Stimmen bisher:

Nr. 3 - 11 - Wer Schatten küsst (MelE, Tru1307, DieBerta, Lizzy1984w, MerlinundPaula, Cambion, kiwikind, buchstabentraeume, ankedieleserin, flaschengeist1962)
Nr. 1 - 11 - Vergissdeinnicht (Moonlightgirl, Nefertari35, Tru1307, Gemma, Lizzy1984w, glorana, MerlinundPaula, franci_ine, venwar_newroly, buchstabentraeume, Annelchen)
6 - Über mir der Himmel (Moonlightgirl, Tru1307, Gemma, glorana, franci_ine, Lesefee_booklover)
4 - Pfingstrosen im September (Moonlightgirl, Lizzy1984w, Bücherwurm, Lesefee_booklover)
5 - Julischatten (LeseJulia, Nefertari35, Gemma, kiwikind, Lesefee_booklover)
8 - Caras Schatten (LeseJulia, DieBerta, Schnippsi, Starlet, venwar_newroly, Cambion, kiwikind, ankedieleserin)
Nr. 2 - 11 - Die Mechanik des Herzens (LeseJulia, Nefertari35, DieBerta, Schnippsi, glorana, MerlinundPaula, Bücherwurm, Annelchen, bfhpierce, SybilVane, nirak03)
5 - Die Sterne leuchten immer noch (Schnippsi, franci_ine, venwar_newroly, Cambion, ankedieleserin)
1 - Marcelo in the real world (buchstabentraeume)

Zum Thema

Community-Statistik

in 38 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks