Campino

 4,2 Sterne bei 38 Bewertungen
Autor von Hope Street, Hope Street und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Campino

Campino, der mit bürgerlichem Namen Andreas Frege heißt, wurde 1962 in Düsseldorf geboren. Er ist der Frontmann der Düsseldorfer Band Die Toten Hosen, zu deren Gründungsmitgliedern er auch gehört. Als Sohn eines deutschen Vaters und einer englischen Mutter wuchs er in Düsseldorf auf, verbrachte aber viel Zeit bei seiner Verwandtschaft in England und ist seit Jahrzehnten glühender Fan des Liverpool FC, deren Spiele er regelmäßig live verfolgt.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Campino

Cover des Buches Hope Street (ISBN: 9783492070508)

Hope Street

 (29)
Erschienen am 05.10.2020
Cover des Buches Hope Street (ISBN: 9783492318457)

Hope Street

 (0)
Erscheint am 30.09.2021
Cover des Buches Hope Street (ISBN: 9783864846557)

Hope Street

 (6)
Erschienen am 07.10.2020

Neue Rezensionen zu Campino

Cover des Buches Hope Street (ISBN: 9783492070508)TorstenSiekierkas avatar

Rezension zu "Hope Street" von Campino

Hope Street/ Hope Book
TorstenSiekierkavor einem Monat

Campino, der Sänger der Toten Hosen, schreibt in "Hope Street" über seine Liebe zum Fußball. Vor allem aber über die Liebe zum FC Liverpool. Der Leser erfährt vieles über die Kindheit von Adreas Freege, über Jugendjahre, über die Hosen als Band und zuletzt über das Leben während der Corona-Pandemie.

Eines wird in dem Buch mehr als deutlich. Campino gehört zu der Art Fußballfan, den viele verachten. Campino ist Edelfan, hat für die Anfield-Road eine Dauerkarte und fliegt nach Katar, wo die Klub-WM ausgetragen wird. Das Buch zeigt also nicht den "normalen" Fußballfan. Wobei trotzdem deutlich wird, dass auch Andreas Freege lange auf seinen Status hinarbeiten musste.

Das Buch sorgt für manche Lacher, aber auch für die eine oder andere Träne (Brüssel/ Sheffield/ Düsseldorf 1998).

Ja, für Hosen-Fans ist dieses Buch ein must have bzw. ein must read.

Es ist einfach zu lesen, auch wenn das Einstiegsthema (Errungenschaft der britischen Staatsbürgerschaft) eher trocken ist. Das Buch gehörte für mich nicht zur Gattung "Bitte gehe niemals zu Ende." Aber es war knapp davor. Nach einigen Tagen Abstand muss ich jedoch gestehen, dass ich es vernmisse, dieses Buch zu lesen. Und das Gefühl hatte ich noch nie.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Hope Street: Wie ich einmal englischer Meister wurde (ISBN: B08JH3GNFZ)Radermachers avatar

Rezension zu "Hope Street: Wie ich einmal englischer Meister wurde" von Campino

Unterhaltsam, gut zu lesen mit auch leisen Tönen
Radermachervor 2 Monaten

Als Fan der Toten Hosen, Fußballinteressierter und derselben Generation entsprungen, gehöre ich zur optimalen Zielgruppe für diese Biographie und konnte sie in vollen Zügen genießen. Campino beschreibt sein Leben, seine Sorgen, seine Ängste wie immer sehr authentisch.

Locker und unterhaltsam, wobei einige Passagen durchaus nachdenklich stimmen. Altersbedingt gab es einige Parallelen zur eigenen Jugend, die jüngere Leser vielleicht nicht mehr ganz so nachvollziehen können. Und Fußballhasser oder Leute, die Jürgen Klopp nicht kennen, werden ebenfalls weniger Spaß an dieser Lektüre haben. Aber allen anderen kann ich "Hope Street" wärmstens empfehlen.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Hope Street (ISBN: 9783492070508)Ninchen90xs avatar

Rezension zu "Hope Street" von Campino

Hope Street
Ninchen90xvor 3 Monaten

Völlig unvoreingenommen bin ich in die Geschichte von Campino, Liverpool und seiner Familie gegangen.

Sie hat mich von der ersten Seite an wirklich gut unterhalten und es gab so einiges was wirklich spannend und interessant war. 

Da ich selbst Dauerkartenbesitzerin bin und so die "Fußballreisen" sehr gut nachvollziehen konnte, fand ich die diversen Reisen sehr interessant und informativ wie das in England und anderen Ländern so abläuft. 

Auch die Musik der Toten Hosen begleitet mich schon relativ lange in meinem Leben und ich fand interessant wie noch kurz vor dem Auftritt versucht wurde einen funktionierenden Livestream fürs Liverpoolspiel zustande zu bekommen. Auch die Szenen mit Jürgen Klopp und seiner Familie war sehr interessant und hatte ich im Vorhinein auch nicht gewusst, dass die Zwei sich so gut kennen.

Mit jeder Zeile konnte man Campinos Liebe und Leidenschaft für Liverpool spüren und seine Verbundenheit für diesen Verein.

Auch die privaten Einblicke über sein Aufwachsen und die Geschichte seines Vaters fand ich sehr interessant und teilweise sehr berührend. 

Den Schreibstil habe ich als sehr angenehm empfunden und sowohl die lustigen als auch die ernsteren Themen wurden sehr gut umgesetzt.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 57 Bibliotheken

auf 3 Wunschzettel

von 23 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks