Candace Camp

 3.9 Sterne bei 39 Bewertungen
Autor von Ein Kuss vor Mitternacht, Ein Antrag nach Mitternacht und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Candace Camp

Sortieren:
Buchformat:
Candace CampEin Kuss vor Mitternacht
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ein Kuss vor Mitternacht
Ein Kuss vor Mitternacht
 (7)
Erschienen am 01.11.2011
Candace CampGeheimnis um Mitternacht
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Geheimnis um Mitternacht
Geheimnis um Mitternacht
 (4)
Erschienen am 01.06.2012
Candace CampMaskenball um Mitternacht
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Maskenball um Mitternacht
Maskenball um Mitternacht
 (3)
Erschienen am 10.04.2013
Candace CampHistorical Gold Band 70 ~ Küsse für die widerspenstige Lady ;
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Historical Gold Band 70 ~ Küsse für die widerspenstige Lady ;
Candace CampDie geheimnisvolle Mitgift
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die geheimnisvolle Mitgift
Die geheimnisvolle Mitgift
 (1)
Erschienen am 20.12.2014
Candace CampSchatten über Broughton House
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Schatten über Broughton House
Schatten über Broughton House
 (1)
Erschienen am 01.01.2007
Candace CampDer Schatz von Blackhope Hall
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Schatz von Blackhope Hall
Der Schatz von Blackhope Hall
 (1)
Erschienen am 14.08.2012
Candace CampGefährliche Geheimnisse einer Lady (Historical Gold Extra 75)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gefährliche Geheimnisse einer Lady (Historical Gold Extra 75)

Neue Rezensionen zu Candace Camp

Neu
Ponybuchfees avatar

Rezension zu "Gestehen Sie, Mylord!" von Candace Camp

Lustig, wundervoll und mit sehr interessanten Wendungen
Ponybuchfeevor 2 Jahren

Das Buch fesselt einen von Anfang an und durch das störische verhalten von Julia muss man viel lachen. Die Story wird noch witziger als Lord Stoneheven sie anfängt mit ihren eigenen Waffen zu schlagen. Was am Ende aus dem Selbstmord von Julias Bruder rauskommt ist auch sehr sehr interessand. Dieses Buch ist lesenswert.

Kommentieren0
3
Teilen
inluvbookss avatar

Rezension zu "Historical Gold Band 70 ~ Küsse für die widerspenstige Lady ;" von Candace Camp

Hier prallen Welten aufeinander
inluvbooksvor 4 Jahren

Die Geschwister Mary, Rose, Lily und Camillia fliehen nach London, als ihr Stiefvater sich nach dem Tod ihrer Mutter ihnen immer wieder nähert. Dort hoffen sie auf die Hilfe ihres Großvaters. Etwas planlos kommen sie in London an und wissen nicht weiter. Doch ab der ersten Sekunde geraten die jungen Amerikanerinen in Schwierigkeiten. Als ein Dieb an ihnen vorbeirennt und Mary Bascombe ihre Mappe mit den Unterlagen klaut, zögern sie nicht lange und rennen dem Jungen hinterher. Glücklicherweise kommt zu dem Zeitpunkt Sir Royce aus einer Spiellunke, wo er seinen Neffen mal wieder aus einer misslichen Lage rettet und kann den Dieb stellen. Wie sich herausstellt ist Sir Royce der Neffe ihres Großvaters und hilft den Mädchen zu ihm zu kommen. Die Mädchen werden aufgenommen, und müssen sich an das neue Leben in London und all den Regeln gewöhnen. Sie bekommen eine Anstandsdame, die sie in die Etikette einweist und sehr mürrisch ist. Doch es scheint so, dass den Mädchen kein Neuanfang beschieden ist, Gefahr droht und während dessen kommen Mary und Sir Royce sich sehr nahe.

Meine Meinung:

Ich finde zwar, das der Cora Verlag den Titel etwas falsch gewählt hat. Widerspenstig wird Mary erst am Ende. Aber verständlich. Das Buch ist wirklich super informativ. Auf dem Cover, das ich hier liegen habe, steht “extra lang” und ja, das Buch ist wirklich sehr, sehr lang. Am Anfang fängt es etwas holprig an bis dann die Szene mit dem Dieb kommt und dann ging bei mir das Gekicher los. Die Mädels sind einfach ungeschliffene Rohdiamanten, die sich auf ihre raue Art und Weise in alle Herzen einschleichen. Hier prallen regelrecht Welten aufeinander: Die High Society Londons mit all seiner Eleganz und Regeln und die etwas rauhe Welt der damaligen Vereinigten Staaten.

Mary ist die älteste der Geschwister und hat das Sagen. Sie sorgt für ihre Geschwister und trägt die volle Verantwortung. Auch wenn es etwas naiv von ihr ist, z. B. nach London zu kommen und vorher kein Geld zu wechseln. Rose ist die schüchterne der Geschwister. Sie wird von Liebeskummer geplagt und fühlt sich in London nicht wirklich wohl. Doch sie versucht tapfer zu sein. Lily ist die dramatische der Geschwister. Sie sieht in allem etwas absurdes, alles wird von ihr dramatisiert oder romantisiert. Dagegen ist Camillia diejenige, die am besten schießen kann und auch kein Problem damit hat ihre Waffe oder das Messer zu zücken.

Die Mädchen geraten durch ihre Art immer wieder in kleinere Probleme, wo ihnen Sir Royce zur Hilfe eilt. Auch hat die Autorin sehr viel über den damaligen Alltag geschrieben. Sie beschreibt die Regeln, die Formen und wie die Mädchen sich damit vertraut machen und damit zurecht kommen. Das Buch ist wunderbar geschrieben. Die Liebesgeschichte ist einfach aber schön. Nebenbei läuft noch ein kleiner Krimiplot, bei dem das Ende eigentlich klar ist, allerdings mit einer kleinen Überraschung. Das Buch ist ein Traum  und ich habe herzhaft gelacht. Ich freue mich, wenn die anderen Teile hier in Deutschland erscheinen.

Kommentieren0
2
Teilen
Fenja1987s avatar

Rezension zu "Geheimnis um Mitternacht" von Candace Camp

Geheimnis um Mitternacht
Fenja1987vor 5 Jahren

Lady Irene Wyngate hat sich geschworen niemals im Leben zu heiraten. Und an die Liebe glaubt sie schon lange nicht mehr. Es würden ja doch eh alle Männer so werden wie ihr verstorbener Vater. Sie trinken, haben Geliebte und schlagen ihre Frau. Bis sie auf Gideon, der als Kind entführt wurde, und der nun sein rechtmäßiges Erbe als Earl of Radbourne angetreten ist. Mit Hilfe von Francesca Haughston der "Matchmakerin" setzt er alles daran, das Herz von Irene zu gewinnen und sie davon zu überzeugen, das eine Ehe nicht die schlechteste Option ist. Während sich beide näher kommen wird ein lang gehütetes Geheimnis gelüftet.....

Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut zu lesen, es kommen kaum Längen vor, und auch die Geschichte scheint recht nett zu sein, so dass dem Lesen nichts im weg stehen dürfte, und doch: Dieser Roman ist nach meinem empfinden eher mittelmäßig, bedient sich mehr schlecht als recht an den gängigen Klischees und ist kurzum langweilig. Andere Autoren können das erheblich besser.

So wird die Heldin über die gesamte Geschichte hinweg, nicht müde immer wieder zu betonen das sie auf gar keinen Fall heiraten möchte. So fern eigentlich in Ordnung, wenn die Streitgespräche, a la "Ich mag Sie nicht" und "Oh doch das tun Sie", die unser Paar führt, gefühlt nicht das einzige wäre was in der ersten Hälfte passiert. In der zweiten Hälfte ist es fast das Gleiche, nur das sich dann durch das wohl unromantischsten und unerotischsten "Ersten Mal" was ich je gelesen habe, die Heldin weigert zu heiraten. Einziger Lichtblick war hier ja dann doch eher die Auflösung um die Entführung. Diese war wirklich interessant wie ich finde.

Ebenfalls nicht gerade hilfreich für eine Verbesserung des Ganzen sind die Charaktere, vor allem die Nebencharaktere. Bei ihnen hatte ich zum größten Teil das Gefühl sie gibt es nur damit es Nebencharakter gibt. Nehmen wir nur ein mal Mutter, sie kommt zwar als Anstandsdame mit, hat aber so gut wie keine Funktion, außer ab und an zu erwähnen, das ihr verstorbene Mann doch eigentlich ein guter Mann war. Oder auch der Bruder mit seiner schwangeren Frau. Sie spielt die gereizte Ehefrau, die gerne die eigene Herrin im Haus wäre und schmeißt ihre Schwägerin und Schwiegermutter kurzer Hand raus. Alles sehr oberflächlich beschrieben und hat ebenfalls keine große Bedeutung für die Handlung.

Zu guter letzt Francesca Haughston, die gute Seele und "Matchmakerin", die es sich zur Lebensaufgabe gemacht hat, so viele Paare zusammen zu führen wie es ihr möglich ist. Sie sie sofort welche Personen zusammen gehören und weiß auch immer die passenden Lösungen, nur und das ist wirklich zu kitschig, bei sich selbst erkennt sie es nicht und kommt bisweilen so naiv wie die Heldin rüber. Ihre Geschichte will ich dann auch nicht wirklich lesen.

Kurzum man kann dieses Buch lesen, aber wenn man es nicht tut ist das auch nicht schlimm. Empfehlen würde ich es allerdings nicht.

Kommentieren0
22
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 34 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks