Crimson Lake

von Candice Fox 
3,7 Sterne bei11 Bewertungen
Crimson Lake
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

niggeldis avatar

Toller Reihenauftakt, der einen gespannt auf den Nachfolger warten lässt!

milkysilvermoons avatar

Mit „Crimson Lake“ ist Candice Fox ein solider Thriller gelungen, die für Unterhaltung sorgt.

Alle 11 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Crimson Lake"

Sechs Minuten, für die er kein Alibi hat – mehr braucht es nicht, um das Leben von Detective Ted Conkaffey vollständig zu ruinieren. Die Anklage gegen ihn wegen Vergewaltigung der dreizehnjährigen Claire wird zwar fallengelassen, doch alle Welt glaubt zu wissen, dass er schuldig ist. Um der gesellschaftlichen Ächtung zu entgehen, zieht sich der Ex-Cop nach Crimson Lake im Norden Australiens zurück und trifft dort auf Amanda Pharrell. Auch diese saß wegen eines angeblichen Verbrechens im Gefängnis. Nun tun sich die beiden Außenseiter zusammen und arbeiten als Privatdetektive. Doch ihre Vergangenheit holt sie wieder ein.

Ungekürzte Lesung mit Uve Teschner
1 mp3-CD | ca. 10 h 25 min

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783742402493
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Audio CD
Verlag:Der Audio Verlag
Erscheinungsdatum:13.10.2017
Das aktuelle Buch ist am 09.10.2017 bei Suhrkamp erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Galladans avatar
    Galladanvor 8 Monaten
    Niemand ist unschuldig bis seine Schuld erwiesen ist

    Crimson Lake von Candice Fox, gelesen von Uve Teschner. Erschienen im Der Audio Verlag am 13. Oktober 2017 als ungekürzte Lesung.

    Der ehemalige Polizist des Drogendezernats Ted Conkaffey Leben ist innerhalb von nur 6 Minuten sozusagen den Ausguss hinunter gewandert. Er ist am falschen Ort zur falschen Zeit gewesen und seine Kollegen sind überzeugt, dass er ein kleines Mädchen entführt und vergewaltigt hat. Da ihnen aber die schlüssigen Beweise fehlen konnten sie Conkaffey nicht anklagen und der muss nun damit leben ein nicht rechtskräftig verurteilter Kinderschänder zu sein. Er versteckt sich in dem kleinen Kaff Crimson Lake da selbst seine Frau ihm nicht glaubt und ihn nicht in der Nähe der Tochter haben will. Er trifft auf die private Ermittlerin Amanda Pharrell die herrlich zynisch ist, und selbst mehrere Jahre für den Mord an einer Freundin im Knast gesessen hat. Die Beiden sollen für eine Frau deren Mann vermutlich von einem Krokodil gefressen wurde rausfinden ob ihr Mann wirklich tot ist und dann für die Versicherung herausfinden, dass er nicht ermordet wurde.

    Ted und Amanda passen so gar nicht zueinander und gleichzeitig sind sie ein tolles Gespann. Wo er zu sehr Polizist ist, ist Amanda unkonventionell bis frech, wo sie mit ihrer schnoddrigen Art nicht weiter kommt vermittelt Ted. Der ganze Plot ist außergewöhnlich und würde den Realitätscheck niemals bestehen. Aber wer will denn Realität, wenn man zwei so tolle Charaktere haben kann die sich aufgrund ihrer Erfahrungen nicht so ganz an Recht und Ordnung halten? Der eigentliche Fall tritt hier auch ziemlich in den Hintergrund da Ted versucht raus zu bekommen was Amanda da wirklich am Kissing Point erlebt hat und Amanda recherchiert wie Ted so in die Patsche gelangen konnte.

    Uve Teschner hat mit seiner Stimme der Landschaft und den handelnden Personen Leben eingehaucht.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    S
    Starbucksvor 9 Monaten
    Das Stigma eines Kinderschänders (Hörbuchrezension)

    Ich habe „Crimson Lake“ als ungekürzte Lesung auf einer mp3-CD, erschienen im Audio Verlag, gehört. „Crimson Lake“ wird in 10 Stunden und 17 Minuten gelesen von Uve Teschner.

    Zum Inhalt: Ted Conkaffey hat sich nach Crimson Lake, einem kleinen Ort weitab von jeder Zivilisation, zurückgezogen, denn er wird als Kinderschänder bezichtigt und hat damit alles verloren, was zu seinem früheren Leben gehörte. Auch Amanda Pharrell hat ein ähnliches Schicksal. Und auch wenn die beiden nicht wirklich zusammen passen, machen sie sich als Privatdetektive zusammen an die Klärung eines Falls.

    Die Ausgangssituation ist nicht neu: Gefallener Polizist mit Macken und Makeln arbeitet weiter als Privatdetektiv. Bei Conkaffey ist es hier so, dass die Leute bald wissen, wer ers ist und ihn seine Vergangenheit prompt wieder einholt. Leider steht das Thema der Stigmatisierung des vermeintlichen Kinderschänders hier zu sehr im Vordergrund und wird immer wieder aufgegriffen.

    Die kleinen Dinge um den Fall herum sind viel interessanter: Z.B. rettet Conkaffey ganz an Anfang des Hörbuchs eine Gans mit ihren Jungen und zeigt hier, welch ein Herz er für das halbtote Tier hat. Auch sonst ist er ein ganz passabler Kerl, und während die beiden Detektive ihren Fall lösen, wird auch immer mehr über ihre eigenen Fälle und ihre eigene Vergangenheit aufgedeckt.

    Die Handlungsstränge sind geschickt verwoben, die Auflösungen etwas fraglich. Dabei hat mir am besten der Fall von Amanda Pharrell gefallen. Teds Fall fängt gut an (die Szenen an der Bushaltezellen mit den diversen Zeugen), endet dann aber sehr fraglich, wird auch nicht wirklich geklärt. Dass hier aber nicht alle einfach unschuldig aus ihrer Vergangenheit hervorgehen, gefällt mir sehr.

    Am besten an „Crimson Lake“ sind wirklich Anfang und Ende. Der Fall um den verschwundenen Schriftsteller hätte man sich (fast) sparen können! Und auch wenn mir die Ermittler nicht besonders ans Herz gewachsen sind, könnte ich mir vorstellen, den Folgeband zu hören. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    milkysilvermoons avatar
    milkysilvermoonvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Mit „Crimson Lake“ ist Candice Fox ein solider Thriller gelungen, die für Unterhaltung sorgt.
    Wie sechs Minuten ein Leben zerstören können

    Es sind nur sechs Minuten, die das Leben von Detective Ted Conkaffey (39) völlig aus der Bahn werfen. Die 13-jährige Claire Bingley verschwindet an einer Bushaltestelle, wird missbraucht und beinahe getötet – und Ted wird verdächtigt. Die Anklage gegen ihn wegen Vergewaltigung wird zwar aus Mangel an Beweisen fallengelassen, doch fast niemand glaubt an seine Unschuld. Der frühere Polizist zieht sich deshalb nach Crimson Lake, eine Kleinstadt im Norden Australiens, zurück. Dort trifft er Amanda Pharrell, die vor Jahren wegen eines angeblichen Mordes ins Gefängnis musste. Als Privatdetektive tun sich beide Außenseiter zusammen, um das Verschwinden eines bekannten Schriftstellers aufzuklären. Dabei holt sie ihre Vergangenheit wieder ein…

    Der Thriller „Crimson Lake“ ist der Auftakt einer neuen Reihe von Autorin Candice Fox.

    Meine Meinung:
    Erzählt wird die Geschichte in der Ich-Perspektive aus der Sicht des Ex-Cops Ted. Unterteilt ist der Thriller in mehrere Kapitel mit einer angenehmen Länge. Ansprechend empfinde ich auch den flüssigen Schreibstil.

    Gut gefallen haben mir die beiden ungewöhnlichen Hauptcharaktere, die beide jeweils ihre Ecken und Kanten haben und nicht die klassischen Sympathieträger sind. Während Ted seine Sorgen im Alkohol ertränkt, ist Amanda eine ziemlich exzentrische Person. Zusammen sind sie ein interessantes Duo, das sich positiv von anderen Ermittlern des Genres abhebt.

    Die Handlung und die überraschende Auflösung von Amandas Fall wirkten auf mich im Großen und Ganzen glaubwürdig und stimmig. Die Spannung, die sich am Anfang schnell aufbaute, flachte zeitweise etwas ab. Teilweise war mir die Geschichte daher etwas zu langatmig. Am Ende bleiben einige Fragen offen, die vermutlich erst in der Fortsetzung ihre Aufklärung finden.

    Titel und Cover des Buches treffen zwar nicht ganz meinen persönlichen Geschmack, passen jedoch gut zur Geschichte.

    Ich habe den Thriller als Hörbuch verfolgt. Bei der ungekürzten Lesung hat Sprecher Uve Teschner seine Aufgabe sehr gut gemeistert.

    Mein Fazit:
    Mit „Crimson Lake“ ist Candice Fox ein solider Thriller gelungen, die für Unterhaltung sorgt.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    isabellepfs avatar
    isabellepfvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Außergewöhnlich aber sehr spannendend und mitreisend erzählte Thriller-Serie
    Auftakt der Thriller Reihe mit Aussergewöhnlichen Charakteren

    "Crimson Lake“ist der erste Band der Thriller-Reihe, in dem es nicht mehr als sechs Minuten braucht, um das Leben des Detective Ted Conkaffey vollständig zu ruinieren, geschrieben von Candice Fox.

    Es ist 12.46 Uhr: Die dreizehnjährige Claire Bingley steht alleine an einer Bushaltestelle.
    12.47 Uhr: Ted Conkaffey hält mit seinem Wagen neben ihr.
    12.52 Uhr: Das Mädchen ist verschwunden …
    Es sind sechs Minuten, für die Ted Conkaffey kein Alibi vorweisen kann, die jedoch das Leben des Detective vollständig ruinieren. Zwar wird die Anklage gegen ihn fallen gelassen, doch alle Welt glaubt zu Wissen, das Conkaffey Claire Bingley entführt und vergewaltigt hat. Von seiner Frau und Tochter verlassen, zieht es den ehemalige Cop nach Crimson Lake, eine Kleistadt im Norden Australiens, wo er glaubt den Vorwürfen entfliehen zu können.
    Dort lernt er Amanda Pharrell kennen, die ebenso wie Conkaffey weiss, was es heisst ein Aussenseiter unter ständiger Beobachtung zu sein. Auch sie sass wegen eines angeblichen Verbrechens im Gefängnis und wird seitdem von den Bewohnern gemieden. Conkaffey schliesst sich Pharrell an, und gemeinsam arbeiten sie als Privatdetektive und haben einen ersten Fall der durch die örtliche Polizei behindert wird. Ein berühmter Schriftsteller, aus zerrütteter Familie mit Doppelleben ist verschwunden und gilt von den beiden gefunden zu werden.
    Doch Pharell und Conkaffeys Vergangenheit holen sie wieder ein, und während Ted versucht Pharrell zu entlasten nimmt der Fall des Schriftstellers eine überraschende Wendung.

    Der Ex Detective Ted Conkaffey, war nach einem Streit mit seiner Frau, auf dem Highway unterwegs um beim Angeln abzuschalten. Doch während sechs Minuten in denen er auf die junge Claire Bingley trifft, hat er kein Alibi, das ihm zum Verhängnis wird. Von der Umwelt angeklagt, zieht sich der Ex-Cop zurück und lebt zurück gezogen in Crimson Lake. Er wirkte auf mich etwas verkorkst, weder sympathisch noch unsympathisch, eher skurril und menschenscheu, der jedoch die Lust am Ermitteln noch nicht gänzlich verloren hatte. Auch Amanda Pharrell ist ein sehr aussergewöhnlicher und gewöhnungsbedürftiger Charakter, mit dem ich erst gegen Ende und Auflösung ihres Falls warm geworden bin. So unsympathisch wie sie mir Anfangs war, so verständnisvoll konnte ich ihren Lebensweg am Ende entgegen treten und habe besser verstehen können, warum sie so ist wie sie ist. Denn eine unausgesprochene Last haben ihr Leben geprägt, das ich bis zum Schluss so niemals erwartet hätte. Denn besonders durch die Erzählstimme Uwe Teschner, der die Situationen und Charaktere so wahnsinnig emotionsgeladen rüber bringt, baut sich während dem Verlauf der Geschichte eine sagenhafte Spannung auf. Bis zum Schluss habe ich fest geglaubt, das Conkaffey und Pharrell zwei geistig gestörte Charaktere sind, denen ein Mord durchaus zuzutrauen ist. Doch die Offenbarung, bestückt mit interessanten Wendungen haben mich erschaudern lassen und bei mir für Gänsehaut gesorgt. Zwar weist der Thriller auch Teilstücke auf, die skurril, sehr aussergewöhnlich und für Kopfschütteln gesorgt haben, die jedoch im Nachhinein nicht hätten fehlen dürfen, sondern die Handlung trotzdem ins rechte Licht gerückt haben. Wobei es Uwe Teschner immer wieder geschafft hat, die lange Laufzeit von über zehn Stunden sehr lebendig und flüssig zu halten, sodass ich fast die ganze Zeit, gebannt der Auflösung entgegen gefiebert habe. Zwar ist mir bewusst, das es sich um eine mehrteilige Reihe handelt, doch bin ich durch das abrupt abgespeiste Ende fast ein bisschen unzufrieden zurück geblieben, denn alles wird im ersten Band nicht aufgeklärt.

    Crimson Lake, ist ein Thriller mit skurrilen und aussergewöhnlichen Charakteren einer spannenden Handlung und mit Uwe Teschner als überragende Erzählstimme.

    Kommentieren0
    23
    Teilen
    Nadl17835s avatar
    Nadl17835vor 10 Monaten
    Spannender Einstieg, schwaches Ende

    Der einst geschätzte Polizist Ted Conkaffey hat alles verloren. Seinen Job, Frau und Tochter und sein Image. Nach einem bedauerlichen Zwischenfall wurde er verdächtigt ein junges Mädchen missbraucht und beinahe zu Tode gewürgt zu haben, weil er für wenige Minuten kein Alibi hat. Als Kinderschänder verschrien - trotz Einstellung des Verfahrens - beginnt er sein neues Leben in Crimson Lake. Dort trifft er auf die verschrobene und eigenartige Amanda, die als Mörderin ihrer ehemaligen Mitschülerin bekannt ist. Wie die Ironie des Schicksals es will, gründen sie eine Detektei und ihr erster Fall führt sie in das Leben eines renommierten Autors, der verschollen scheint...

    Der Einstieg ist besonders spannend gestaltet, weil die Glaubhaftigkeit der angeblichen Tat Teds zweifelhaft erscheint und man ihn gleich als unschuldig betrachten möchte. In diesem Zusammenhang finde ich es erschreckend wie schnell und skrupellos sich alle seine Kollegen von ihm abgewandt haben und ihn als schuldig betrachten. Zu diesem mysteriös und unglaubwürdig scheinenden Fall gesellt sich noch die außergewöhnliche Amanda, die als verurteilte Mörderin auf die irrwitzige Idee kommt als Detektivin zu arbeiten. Ihr Humor und ihre direkte Art sind erfrischend anders zu lesen, weil sie sich nicht bei anderen einschleimt, sondern direkt sagt was sie meint und denkt, auch wenn es manchmal an schwarzen Humor grenzt. Etwas paradox und gegenteilig sind einige Phasen, in denen sie geradezu kindlich und verletzlich erscheint und sich komplett einkapselt. Der Leser schwankt zwischen Mitleid und Erstaunen bei Amanda, die eine vielschichtige Persönlichkeit darstellt. Ich habe die Vermutung, dass sie möglicherweise autistisch sein könnte, da ihre Taktlosigkeit in vielen sozialen Situationen darauf hindeuten könnte. Gerade deshalb hat sie mir umso mehr gefallen. Das Schicksal der beiden wird einfühlsam erzählt und man leidet richtig mit. Gerade bei Ted ist es so: Er ist schuldig, nicht weil sich ernsthafte Beweise finden ließen, sondern weil die Gesellschaft beschlossen hat, dass er ein Kinderschänder ist. Das ist umso trauriger, je mehr man von seiner Vergangenheit erfährt. Amandas Verurteilung scheint auch löchrig und Ted setzt alles daran heraus zu finden was damals geschehen ist und das erfolgreich. Eine Mischung der beiden Personen ist höchst unterhaltsam und bereitet viel Freude. Der Mordfall der beiden wirkt nicht sehr besonders, und wenngleich mich die Auflösung des Falls verwundert hat, hat sie mir nicht gefallen, weil sie zu weit hergeholt und nicht sehr realistisch ist.

    Eine explosive Mischung zweier besonderer Protagonisten mit schwierigen Vergangenheiten in einem eher mittelmäßigen Mordfall, dessen Ermittlungen und Ausgang es an Authentizität, Spannung und Abwechslung mangelt.



    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Mimmicitas avatar
    Mimmicitavor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Am Anfang steigt die Spannung doch irgendwann flacht die Geschichte ab und das Ende kommt auch ganz abrupt...
    Eine Geschichte, die leider nach einer Weile abflacht...

    Das Hörbuch "Crimson Lake" ist im Oktober 2017 im Verlag DAV erschienen. Ich durfte das Hörbuch und die Geschichte in Rahmen einer Lese-/Hörrunde bei Lovelybooks bewerten.

    Inhalt
    Ted Conkaffey, Ex-Polizist aus Sidney, sass wegen Vergewaltigung der dreizehnjährigen Claire im Gefängnis. Die Anklage wurde zwar fallen gelassen, Ted ist aber schwer von den Geschehnissen gezeichnet. Als er aus der Haft entlassen wird, zieht er in das beschauliche Dorf Crimson Lake im Norden Australiens. Dort hofft er, dass er dem ganzen Trubel entfliehen kann und etwas Ruhe findet. Doch der Horror nimmt auch hier kein Ende. Korrupte Polizisten machen ihm das Leben schwer und schikanieren ihn und eine hinterlistige Journalistin will unbedingt Antworten auf ihre Fragen bekommen.

    Doch in Crimson Lake fängt er an zusammen mit der Detektivin Amanda Pharrell, eine verurteilte Mörderin, zu arbeiten und die beiden beginnen in einem Vermisstenfall eines Autors zu ermitteln. Während der Erzählung werden aber auch die beiden Fälle von Amanda und Ted versucht aufzuklären.

    Meine Meinung
    Das Hörbuch hat mich anfangs sehr gefesselt und ich wollte unbedingt wissen, ob der Fall Claire wirklich aufgeklärt wird. Jedoch hat meine Faszination für die Geschichte nach einigen Stunden leider nachgelassen. Für mich schien es, als würde man es unnötig in die Länge ziehen. Das Ende des Hörbuches kommt dann ziemlich abrupt und lässt den Hörer mit ganz vielen offenen Fragen und ungeklärten Fällen zurück – ich war ehrlich gesagt etwas enttäuscht. Erst aufgrund eines Hinweises in der Leserunde und nach ganz genauem Studieren des Covers konnte ich feststellen, dass es eine Fortsetzung gibt. Ich hätte mir hier eine abschliessende Geschichte gewünscht. Das Duo Conkaffey und Pharrell hätte nach mir in einer Fortsetzung sich einem komplett neuen Fall widmen können.

    Die Stimme von Uwe Teschner passt zur Story und finde es toll, wie er die einzelnen Figuren so vielschichtig vortragen kann. Im Weiteren finde ich es gut, dass es lediglich eine CD ist, die im mp3-Format gespeichert ist.

    Ich danke an dieser Stelle, dass ich das Hörbuch als Rezensionsexemplar bekommen habe! Die Geschichte war anfangs sehr spannend, flachte leider aber nach einer Weile ab, so dass ich hier nur 3 Sterne geben kann.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Durga108s avatar
    Durga108vor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Conkaffey & Pharrell Ermittlungen
    Mittelmäßiges Hörbuch mit großartiger Stimme

    Ted Conkaffey, Ex-Polizist, saß zu Unrecht wegen Mord und Vergewaltigung eines Mädchens im Gefängnis. Die Anklage wurde zwar fallen gelassen, Ted ist dadurch aber schwer stigmatisiert. Nach seiner Haft zieht er sich im beschaulichen Crimson Lake im Norden Australiens zurück, in der Hoffnung, dass ihn dort niemand kennt. Crimson Lake ist jedoch alles andere als ein Zufluchtsort. Er stößt auf korrupte Polizisten, hetzende Journalisten und eine Bürgerwehr, die Ted das Leben schwer macht. Dort lernt Conkaffey die Detektivin Amanda Pharrell kennen, eine verurteilte Mörderin, und sie beginnen zusammen in einem Vermisstenfall zu ermitteln. Die Handlung beschränkt sich jedoch nicht nur auf diesen aktuellen Fall, sondern Ted versucht, Licht in Amandas Fall zu bringen und Amanda will Teds Fall aufklären. 

    Das Hörbuch besticht durch Uve Teschners Stimme, der brillant liest und der Hauptgrund für mich war, am Ball zu bleiben. Die Lektüre hätte ich sicherlich abgebrochen. Mich konnte Candice Fox nämlich nicht abholen. Ich habe weder mitgefiebert oder gespannt mit ermittelt. Die Handlung erscheint mir konstruiert, ist langweilig und zäh, die Charaktere sind zu stark überzeichnet. Die Kategorie Thriller kann ich in keiner einzigen Hörminute bestätigen. Vielleicht wäre eine gekürzte Hörbuchversion spannender.

    Für mich ist Crimson Lake von Candice Fox leider enttäuschend und nicht empfehlenswert.

    Kommentieren0
    24
    Teilen
    niggeldis avatar
    niggeldivor 9 Tagen
    Kurzmeinung: Toller Reihenauftakt, der einen gespannt auf den Nachfolger warten lässt!
    Kommentieren0
    T
    Trischvor 7 Monaten
    Gungls avatar
    Gunglvor 8 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    DER AUDIO VERLAGs avatar
    Neue Hör-Runde mit australischem Flair, der neue Thriller " Crimson Lake" der Bestsellerautorin Candice Fox, ungekürzt gelesen vom brillanten Uve Teschner!

    In den Sümpfen Nordostaustraliens gibt es mehr zu fürchten als  Krokodile und dichte Regenwälder: Der Beginn einer außergewöhnlichen Thriller-Serie der „Hades“ und „Eden“-Autorin.

    Sechs Minuten, für die er kein Alibi hat – mehr braucht es nicht, um das Leben von Detective Ted Conkaffey vollständig zu ruinieren. Die Anklage gegen ihn wegen Vergewaltigung der dreizehnjährigen Claire wird zwar fallengelassen, doch alle Welt glaubt zu wissen, dass er schuldig ist. Um der gesellschaftlichen Ächtung zu entgehen, zieht sich der Ex-Cop nach Crimson Lake bei Cairns in den Nordosten Australiens zurück und trifft dort auf Amanda Pharrell. Auch diese saß wegen eines angeblichen Verbrechens im Gefängnis. Nun tun sich die beiden Außenseiter zusammen und arbeiten als Privatdetektive. Doch ihre Vergangenheit holt sie wieder ein.

    Hier geht´s zur Hörprobe:

    ###SOUNDCLOUD-ID:347294225###


    Für die neue Hör- und Leserunde verlosen wir unter allen Teilnehmern Hörbücher (mp3-CD) und 4 Bücher! Vielen Dank dafür an Suhrkamp!

    Was Ihr dafür tun müsst? Antwortet einfach auf unsere Gewinnspielfrage:

    Wurdet Ihr auch schon mal wegen einer angeblichen Tat verdächtigt/bestraft, obwohl Ihr unschuldig wart? Z.B. von Euren Eltern, Lehrern oder Freunden? Was war das Schlimmste, und wie habt Ihr die Situation lösen können (oder auch nicht)?

    Schreibt hier Eure kreativen Beiträge zu unserer Gewinnspielfrage bis einschließlich Donnerstag, 26.10.2017 . Die glücklichen Gewinner werden dann am Freitag, 27.10.2017 von unserer DAV-Glücksfee gezogen und benachrichtigt.

    Die Gewinner sind gebeten, im Anschluss an die Hör- und Leserunde ihre Rezensionen hier bei lovelybooks und auch in weiteren Foren (eigenen Blogs, bei amazon etc.) zu verfassen und uns diese gern zu mailen. Vielen Dank!

    Liebe Grüße, Euer Team von DAV :)!


    Zur Leserunde
    DER AUDIO VERLAGs avatar
    Aufgrund eines technischen Fehlers wurde die Hör-und Leserunde noch einmal neu eingestellt, ihr findet sie jetzt hier.

    Danke und liebe Grüße!
    Euer DAV
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks