Crimson Lake

von Candice Fox 
4,4 Sterne bei128 Bewertungen
Crimson Lake
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (111):
Rosebuds avatar

Spannend mit Cliffhanger am Ende. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

Kritisch (5):
D

Auch wenn mir die Idee des Buches sehr zugesagt hat, wurde ich enttäuscht.

Alle 128 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Crimson Lake"

12.46 Uhr: Die dreizehnjährige Claire Bingley steht alleine an einer Bushaltestelle.12.47 Uhr: Ted Conkaffey hält mit seinem Wagen neben ihr.12.52 Uhr: Das Mädchen ist verschwunden …
Sechs Minuten – mehr braucht es nicht, um das Leben von Detective Ted Conkaffey vollständig zu ruinieren. Die Anklage gegen ihn wird zwar aus Mangel an Beweisen fallengelassen, doch alle Welt glaubt zu wissen, dass einzig und allein er es gewesen ist, der Claire entführt hat. Um der gesellschaftlichen Ächtung zu entgehen, zieht sich der Ex-Cop nach Crimson Lake, eine Kleinstadt im Norden Australiens, zurück.Dort trifft er Amanda Pharrell, die ganz genau weiß, was es heißt, Staatsfeind Nr. 1 zu sein. Vor Jahren musste sie wegen angeblichen Mordes ins Gefängnis. Nun tun sich die beiden Außenseiter zusammen und arbeiten als Privatdetektive. Ihr Fall: Ein berühmter Schriftsteller mit Doppelleben und kaputter Familie ist verschwunden, die örtliche Polizei behindert die Arbeit der beiden mit harschen Methoden. Dann platzt das Inkognito von Conkaffey, die Medien erzeugen Hysterie. Lynchstimmung macht sich breit. Während er den Fall seiner neuen Partnerin wieder aufrollt und sie versucht, ihn zu entlasten, nimmt der Fall des Schriftstellers überraschende Wendungen …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783518468104
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:380 Seiten
Verlag:Suhrkamp
Erscheinungsdatum:09.10.2017
Das aktuelle Hörbuch ist am 13.10.2017 bei Der Audio Verlag erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne77
  • 4 Sterne34
  • 3 Sterne12
  • 2 Sterne4
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    chipie2909s avatar
    chipie2909vor 25 Tagen
    Kurzmeinung: Einfach mega!
    Genialer Auftakt einer Thrillerreihe mit außergewöhnlichen Charakteren

    Candice Fox war mir bisher in der Thriller-Welt kein Begriff, aber nachdem mir dieses Debüt der australischen Autorin mehrfach wärmstens ans Herz gelegt wurde, musste ich dieses Buch natürlich lesen.

    Doch um was geht es in Crimson Lake? Nur wenige Minuten haben das Leben von Detective Ted Conkaffey komplett auf den Kopf gestellt. Die kleine Claire wurde entführt und die ganze Welt glaubt, er würde dahinter stecken. Die Anklage wurde zwar fallengelassen, aber überall begegnet Conkaffey stille Verurteilung und Hass. Selbst seine Frau wendet sich ab. Da beschließt er, sich in eine kleine Stadt im Norden Australiens zurück zu ziehen und trifft Amanda Pharrell, die jahrelang wegen Mordes im Gefängnis saß. Gemeinsam arbeiten sie als Privatdetektive, als ein berühmter Schriftsteller plötzlich wie vom Erdboden verschluckt ist. Endlich sieht Conkaffey wieder etwas Sinn in seinem Leben, doch dann wird in der Kleinstadt bekannt, was Conkaffey vorgeworfen wurde und ein wahrer Spießrutenlauf beginnt.

    Mein Eindruck vom Buch:

    Für mich ist dieses Buch ein geniales Debüt der australischen New-Comer-Autorin. Es gibt sicherlich Leser, die behaupten, es gäbe schon genügend „kaputte“ Ermittler in der Thriller-Welt, jedoch ist Conkaffey weitaus mehr und ich habe es geliebt, seinen Gedankengängen zu folgen. Dabei musste ich nicht nur einmal schmunzeln. Conkaffey ist ein ganz eigener Charakter, den Candice Fox wunderbar facettenreich gezeichnet hat. Ich denke, entweder man liebt ihn oder er geht einem gehörig auf den Keks. Bei mir war es definitiv ersteres. Anders verhält es sich da mit Amanda Pharrell, einer Figur, die erstmal knallhart erscheint. Das Aufeinandertreffen von Conkaffey und Pharrell war für beide eine komplett neue Chance und beide wussten erstmal nicht, ob die Zusammenarbeit denn wirklich so eine gute Idee ist. Auch dem Leser stellt sich diese Frage nicht nur einmal und die beiden sind ein ungewöhnliches Team. Was Pharrell angeht, wurde ich leider bis zum Schluß nicht wirklich warm mit ihr, ich könnte mir aber gut vorstellen, dass das in einem nachfolgenden Band noch geschehen könnte. Candice Fox hat mit ihr eine Protagonistin geschaffen, die erstmal sehr distanziert und undurchschaubar wirkt und ich bin sehr gespannt, was noch alles in ihr steckt. Dieser Thriller ist mega spannend geschrieben und auch der Schluß ließ nichts zu wünschen übrig. Ich bin sehr froh, dass ich diese neue Autorin entdeckt habe und bin mir sicher, da erwarten uns weitere Bestseller.

    Fazit:

    Glasklare Leseempfehlung für jeden Thriller-Fan. Ich werde die Conkaffey-Reihe mit Sicherheit weiter verfolgen und freue mich schon sehr auf neue Fälle.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Jasmin_Garbois avatar
    Jasmin_Garboivor einem Monat
    Kurzmeinung: Es packt mich besonders, weil er kein typischer Thriller ist!
    Sind sie die Mörder?

    Rezension/Werbung
    >>,,Crimson Lake“, verfasst von Candice Fox aus dem Suhrkamp Verlag<<
    Ist überall als Print und E-Book erhältlich.
    Hier der Link zum Buch
    (https://www.suhrkamp.de/buecher/crimson_lake-candice_fox_46810.html)
    Klappentext:
    12.46 Uhr: Die dreizehnjährige Claire Bingley steht alleine an einer Bushaltestelle.
    12.47 Uhr: Ted Conkaffey hält mit seinem Wagen neben ihr.
    12.52 Uhr: Das Mädchen ist verschwunden …
    Sechs Minuten – mehr braucht es nicht, um das Leben von Detective Ted Conkaffey vollständig zu ruinieren. Die Anklage gegen ihn wird zwar aus Mangel an Beweisen fallengelassen, doch alle Welt glaubt zu wissen, dass einzig und allein er es gewesen ist, der Claire entführt hat. Um der gesellschaftlichen Ächtung zu entgehen, zieht sich der Ex-Cop nach Crimson Lake, eine Kleinstadt im Norden Australiens, zurück.
    Cover:
    Das Cover zeigt eine Landschaft, welche im Buch vorkommt. Die Farben geben die Atmosphäre im Buch wieder.
    Schreibstil:
    Die Autorin schreibt flüssig, humorvoll und teils sehr emotional. Die Geschichte wird von Ted wiedergegeben. Rückblenden werden von unterschiedlichen Charakteren erzählt.
    Charaktere:
    Ted ist ein normaler Mann, welcher sehr glücklich war und alles hatte, was man zum Leben braucht. Einen tollen Job und eine kleine Familie. Doch ein falscher Moment hatte ihn zu dem unglücklichsten Menschen gemacht. Im Buch lernt man den Ted kennen, welcher schon aufgegeben hat, aber im Laufe der Zeit fängt er sich und kämpft dafür, die Wahrheit ans Lichts zu bringen. 

    Amanda ist ein schräger Typ von Frau. Sie ist lustig und reimt vor sich hin, nichtsdestotrotz soll sie ihre Schulkameradin ermordet haben. Durch die Arbeit mit Ted blüht sie wieder auf.

    Andere Charaktere werden zum Teil tiefgründig beschrieben und andere weniger. 

    Eigene Meinung:

    Das Buch ist kein typischer Thriller, welcher sich mit einem Mord befasst oder den Täter im Fokus hat. Wer sowas erwartet ist hier völlig fehl am Platz! Dieses Buch dreht sich um zwei Menschen, welche zum Teil jemanden umgebracht haben und noch vor haben. Speziell das Leben nach einer Verurteilung wird mit Beleuchtet.
    Ich finde es ist echt realistisch rübergekommen. Es gibt viele Momente im Buch, wo ich sehr wütend war, weil es ungerecht ist. Einen Menschen so zu unrecht zu schikanieren! Was wirklich erschreckend ist, jedem hätte sowas passieren können und zur falschen Zeit am falschen Ort sein können. Zur falschen Zeit am falschen Ort zu landen.
    Das Buch hat mich wirklich sehr unterhalten auf seiner ruhigen Art. Es muss nicht immer nur sinnloses Abschlachten sein oder immer neue Opfer.
     Ich freu mich auf den zweiten Teil!
    Fazit:
    Ein etwas anderer Thriller, welcher den Leser auf der emotionalen Ebene erreicht und viel zum Denken anregt!
    Eine klare Empfehlung!

    Danke an den Suhrkamp Verlag für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares. Die Kooperation beeinflusst nicht meine Meinung.

    5🌕🌕🌕🌕🌕 von 5 Monden
    Jassy


    Kommentieren0
    2
    Teilen
    yesterdays avatar
    yesterdayvor 2 Monaten
    Ein kongeniales wie ungewöhnliches neues Krimiduo

    Ein Sonderlob muss man für die Grundidee dieses Krimis (Thrillers) aussprechen. Erfrischend anders liest sich dieses Buch. Ted Conkaffey, ein ehemaliger Polizist sieht sich gezwungen von der Großstadt in den Norden Australiens umzusiedeln. Er landet in Crimson Lake, wo er hofft, nicht als das erkannt zu werden was er ist: ein aus Mangel an Beweisen freigesprochener Kinderschänder.

    Arbeiten kann er aktuell noch nicht und so schlägt er sich mit Amanda Pharrell zusammen als Privatdetektiv durch. Amanda hat ein ähnliches Schicksal hinter sich, wurde allerdings für die ihr vorgeworfene Tat verurteilt. Das Hin und Her zwischen den beiden, die wider Willen voneinander abhängig werden, zieht den Leser in seinen Bann.

    Neben den Gefahren, in die sie sich durch ihre Nachforschungen begeben, entsteht in der Bevölkerung Ablehnung und Hass gegen Ted. Dieser Australienkrimi punktet mit einer gelungenen Mischung aus Action, Zwischenmenschlichem, tiefgehenden Emotionen und kommt zwar nicht ohne Blut, dafür aber ohne Kitsch aus.

    Sehr sympathisch macht die beiden Helden auch, dass sie sich heimlich in die Geschichte des jeweils anderen einarbeiten und diese aufklären möchten. Ein ungewöhnliches Duo, von dem man noch viel lesen möchte.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Sakle88s avatar
    Sakle88vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Thriller mit tollen Ermittlerduo, welches von der Vergangenheit geprägt ist und sich in den Fall stürzt. Wirklich toll geschrieben
    Ein toller Thriller der überzeugt

    Inhalt:
    Das Leben von Ted Conkaffey wurde innerhalb von sechs Minuten zerstört. Denn innerhalb von sechs Minuten wurde die kleine Claire Bingley gekidnappt und ausgerechnet Ted wurde zuletzt neben dem Mädchen gesehen. Das Mädchen wurde übel zugerichtet und vergewaltigt. Und alle Welt hat sich gegen Ted verschworen. Als die Anklage gegen ihn aus Mangel an Beweisen fallen gelassen wird, versucht Ted der gesellschaftlichen Ächtung aus dem Weg zu gehen und zieht nach Crimson Lake. Dort angekommen rät ihm sein Anwalt Amanda Pharrell aufzusuchen. Denn diese hat ihm Ort eine Privatdetektei eröffnet. Doch auch sie hat ihre Vergangenheit. Denn sie saß im Gefängnis wegen Mordes. Und nun soll Ted ihr bei ihrem aktuellen Fall helfen. 
    Ihr Auftrag lautet einen Schriftsteller zu finden, der unter anderem ein Doppelleben geführt hat. Doch Ted wird das Leben nicht leicht gemacht. Zum einen haben es Polizisten auf Ted und Amanda abgesehen und zum anderen wird Ted seine Identität aufgedeckt.
    Während es zur Massenhysterie kommt, nimmt der Fall um den Schriftsteller eine überraschende Wendung.

    Meine Meinung:
    Das Cover finde ich wirklich passen gewählt.Denn es zeigt Wasser und Bäume, was super zu der sumpfigen Kulisse in Crimson Lake passt. Auch das Rot finde ich gut gewählt.
    Der Schreibstil ist angenehm zu lesen. Ich habe mich sofort abgeholt gefühlt. Man war quasi sofort mitten drin. Denn es beginnt alles unmittelbar nach Teds Umzug, aber seine Vergangenheit wird auch aufgezeigt. Wie es dazu kam das er verhaftet wurde und warum er nun in Crimson Lake neu anfangen will.

    Die Charaktere sind wirklich toll und authentisch dargestellt. Sie sind beide recht ungewöhnlich aber passen gut als Ermittlerteam zusammen. 
    Zu Beginn resigniert Ted komplett. Er lässt sich gehen und ist am trinken. Bis Woman, eine Gans, mit ihren Küken in sein Leben trifft.
    Er trifft sich mit Amanda und von da an hat er wieder eine Aufgabe. 
    Ich finde es super wie Ted mit den ganzen Situationen umgeht. Denn eigentlich macht es einen nur fertig doch Ted gibt nicht auf.
    Amanda ist sehr eigenwillig, aber ich mag ihre Art. Mit ihr bin ich gleich warm geworden. Denn sie ist bestimmt alles andere als normal. Gut die Geschehnisse in der Vergangenheit haben sie sicherlich geprägt, aber sie steht immer wieder auf und macht ihr Ding. Auch sie gibt nicht auf und versucht in jeder Situation das beste raus zu holen. Außerdem reimt sie ständig und mehr schlecht als recht, aber ich finds super.

    Die Ortschaft von Crimson Lake ist wirklich gut gezeichnet. Ich konnte mir ganz genau vorstellen wie Ted auf seiner Veranda sitzt und den Sumpf oder besser die Sumpflandschaft sieht. Die Umgebung der Waldes. Einfach toll dargestellt. Ich hatte immer ein Bild im Kopf.

    Was mir besonders gut gefallen hat ist, das ich immer dachte, meine Güte das kann doch alles nicht so schwer sein. Es ist doch offensichtlich wer dahinter steckt, doch nein es ist alles andere als offensichtlich. Ich war wirklich überrascht als die beiden den Fall gelöst hatten.
    Auch was die Vergangenheit angeht. Aber hier gehe ich nicht weiter drauf ein, denn ich möchte nicht spoilern.

    Fazit:
    Ein Thriller der mich durch die ungewöhnlichen Charaktere und die überraschende Wendung am Ende überzeugen konnte. 
    Daher gebe ich fünf Sterne und eine klare Leseempfehlung :)

    Vielen lieben Dank an den Suhrkamp Verlag für das Reziexemplar, das meine Meinung in keinster Weise beeinflusst hat <3

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    tine1211s avatar
    tine1211vor 5 Monaten
    Schicksalshafter Angelausflug

    Crimson Lake von Candice Fox

    Stell dir vor, du machst einen Angelausflug und innerhalb von sechs Minuten ändert sich dein ganzes Leben auf tragische Weise und du verlierst alles, was dir wichtig ist.

    Denn es dauert nur sechs Minuten, um das Leben von Detective Ted Conkaffey zu zerstören. Denn er war am Tatort, als die dreizehnjährige Claire von der Bushaltestelle verschwand und brutal vergewaltig wird.

    Obwohl die Anklage aus Mangel an Beweisen fallengelassen wird, ist Ted gezwungen sein altes Leben hinter sich zu lassen. Alle, auch seine eigene Frau, halten ihn für den Täter. Er flüchtet in die Kleinstadt Crimson Lake, um der gesellschaftlichen Ächtung zu entgehen.

    Dort trifft er Amanda Pharrell. Sie weiß selbst genau was es heißt, von aller Welt gehasst zu werden. Denn sie saß wegen Mordes im Gefängnis und hat sich als Detektivin ein Leben aufgebaut.

    Als ein berühmter Schriftsteller verschwindet und Amanda ihn finden soll, verbünden sich beide und ermitteln gemeinsam. Doch dann wendet sich das Blatt und ihre eigenen Fälle stehen im Vordergrund…

    Zu dem Buch:

    Obwohl ich viele Thriller und Krimis lese, ist mir Candice Fox noch nie literarisch begegnet.

    Fox wurde durch ihre Archer & Bennett Trilogie bekannt. Für ihr Debüt Hades wurde sie sogar ausgezeichnet.

    Zu den Charakteren:

    Ted ist ein Detective bei der Drogenfahndung und frisch gebackener Vater, als sein Leben plötzlich eine Kehrtwende hinlegt und er alles verliert. Er zeigt eine verletzliche Seite, die gerne aufgeben und alles hinter sich lassen würde, doch durch zufällige Umstände tritt etwas in sein Leben, dass seinen liebevollen und loyalen Charakter hervorbringt.

    Amanda ist eine schillernde Persönlichkeit und hebt sich durch ihre unangepasste Art von der Masse ab. Obwohl sie wegen Mordes im Gefängnis war, lebt sie ihr Leben selbstbestimmt und akzeptiert ihre Schwächen vollkommen. Ihre Regeln darf niemand brechen.

    Beide Protagonisten werden durch ihre Verbrechen zusammengeführt. Es ist spannend, wie zwei so unterschiedliche Personen sich für eine gemeinsame Sache arrangieren.

    Fazit:

    Dieses Buch ist logisch und völlig schlüssig aufgebaut. Immer wieder erfährt der Leser durch Rückblenden von der Vergangenheit der beiden Charaktere. Bereits auf den ersten Seiten wird der Leser in Teds Leben und seine Vergangenheit gezogen. Der Schreibstil ist einfach zu lesen und erfordert keine hohen Ansprüche, was das Buch zu einer perfekten Freizeitlektüre macht.

    Ich hätte gerne mehr über Amandas Geschichte erfahren, aber das Buch lässt keine Fragen offen. Alle losen Enden kommen am Ende zueinander.

    Crimson Lake ist kein Thriller, in denen es vor blutigen Szenen wimmelt. Durch eine geschickte Art schafft es Candice Fox, die Spannung von Anfang bis Ende aufrecht zu erhalten, sodass dieses Buch schwer aus den Händen zu legen ist. Von mir eine klare Leseempfehlung mit 5 Sternen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    LeseReisendes avatar
    LeseReisendevor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Spannender Thriller mit "gezeichneten" Ermittlercharakteren!
    Gezeichnetes Ermittlerteam mit authentischen Ecken und Kanten

    12.46 Uhr: Die dreizehnjährige Claire Bingley steht alleine an einer Bushaltestelle.
    12.47 Uhr: Ted Conkaffey hält mit seinem Wagen neben ihr.
    12.52 Uhr: Das Mädchen ist verschwunden …

    Sechs Minuten – mehr braucht es nicht, um das Leben von Detective Ted Conkaffey vollständig zu ruinieren. Die Anklage gegen ihn wird zwar aus Mangel an Beweisen fallengelassen, doch alle Welt glaubt zu wissen, dass einzig und allein er es gewesen ist, der Claire entführt hat. Um der gesellschaftlichen Ächtung zu entgehen, zieht sich der Ex-Cop nach Crimson Lake, eine Kleinstadt im Norden Australiens, zurück.
    Dort trifft er Amanda Pharrell, die ganz genau weiß, was es heißt, Staatsfeind Nr. 1 zu sein. Vor Jahren musste sie wegen angeblichen Mordes ins Gefängnis. Nun tun sich die beiden Außenseiter zusammen und arbeiten als Privatdetektive. Ihr Fall: Ein berühmter Schriftsteller mit Doppelleben und kaputter Familie ist verschwunden, die örtliche Polizei behindert die Arbeit der beiden mit harschen Methoden. Dann platzt das Inkognito von Conkaffey, die Medien erzeugen Hysterie.


    Meine Meinung:

    Ted Conkaffey habe ich recht schnell ins Herz schließen können. Offenscheinig ist er der gebrannte, wortkarge "Verurteilte". Während man im aktuellen Geschehen einsteigt, fließen ausreichend Schilderungen über die einschneidenden Ereignisse seiner Vergangenheit ein. Nicht zu viel um das Interesse zu verlieren, aber genügend um sein aktuelles Gefühlsleben und seinen Charakter kennenzulernen. Man leidet mit.

    Amanda Pharrell bleibt lange rätselhaft und man reibt sich sehr an ihrem skurrilen Verhalten. Sie macht es einem immer wieder schwer sie für sich zu gewinnen. 

    Die Hauptprotagonisten sind facettenreich ausgearbeitet und ihr Verhalten bringt in einem nicht nur beifallklatschende Sympathien hervor, aber dies scheint beabsichtigt, macht sie umso menschlicher und lässt sie umso realistischer erscheinen. Das sie dadurch nicht fehlerfrei erscheinen, bringt sie einem wieder umso näher. Sie haben ihre Schwächen, aber ihre Stärken sind ihre Ermittlungs-Spürnasen. Erst recht gemeinsam.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Sonja_Ehrmanns avatar
    Sonja_Ehrmannvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Spannender Krimi rund um Vorurteilen, Vergangenheit und Zukunft.
    Vergangenheit und Zukunft

    Die Anklage gegen Ted Conkaffey wurden zwar fallengelassen, doch trotzdem hält ihn die ganze Welt für schuldig. Am Tiefpunkt seines Lebens zieht er sich deshalb nach Crimson Lake zurück, aber auch hier kann er seiner Vergangenheit nicht entfliehen. Ausgerechnet Amanda Pharell – die selbst wegen wegen Mordes im Gefängnis saß hilft ihn sich aus seiner Lethargie zu befreien. Amanda leitet mittlerweile ein privates Detektivbüro und nimmt Conkaffey als Ermittler auf – eine brandheiße Mischung die nicht überall gern gesehen wird. Die beiden nehmen den Fall eines verschwundenen berühmten Schriftstellers an und kommen dabei aber auch nicht an ihren eigenen Vergangenheiten vorbei.

    Ich will hier nicht zu viel von der Handlung verraten oder sogar Spoilern. Gut gefallen hat mir in dem Buch, das die beiden Hauptcharaktere Ted Conkaffey und Amanda Pharrell sehr vielschichtig und mit Tiefe beschrieben worden sind, z. B. die kleinen Ticks von Amanda oder das genau beschreiben des Gefühlslebens von Ted. Trotzdem oder genau deswegen wurde es nicht langweilig in Crimson Lake. Auch die Hauptstory war abseits vom typischen Klischee – ich habe hier doch länger gebraucht um auf den Täter zu kommen. Besonders interessant war es auch das die Vergangenheit beleuchtet wurde und die Sachen die hier zu Tage kamen.

    Für mich ein richtiger Page – Turner und ich hoffe man wird noch mehr von dem sympathischen Ermittlerduo lesen.  

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Spannender Thriller bis zur letzten Seite und endlich weiß man noch 100 Seiten vorher wer was gemacht hat!
    Pageturner - Spannender Thriller bis zur letzten Seite

    Crimson Lake von Candice Fox ist ein Thriller aus dem Suhrkamp Verlag, der Ende 2017 erschienen ist, 381 Seiten hat und in 33 Kapitel eingeteilt ist.

    Crimson Lake ist eine kleine Stadt in Australien. Man kennt sich und die Geschichten der Bewohner. Neu zugezogen ist der EX-Cop Ted. Hier möchte er ein „neues“ Leben als „Unbekannter“ starten, das vergangene Reflektieren und sich mit seiner Zukunft befassen. Innerhalb kurzer Zeit lernt er Ex-Häftling Amanda kennen, die womöglich nie ein Verbrechen begangen hat, für das sie bestraft worden ist.

    Amanda hat von Jake´s Frau den Auftrag bekommen, als private Ermittlerin den Mord an ihrem Mann und bekannten Autor, Jake, aufzulösen. Gemeinsam mit Ted soll der Fall gelöst werden. Die Ermittlungen sind nicht einfach, denn beide stoßen an ihre Grenzen, werden immer wieder mit ihrer Vergangenheit konfrontiert und kommen mit Personen in Kontakt, die ihnen das Leben in Crimson Lake schwer machen.

    Für mich ist Crimson Lake der bislang beste gelesene Thriller in 2018. Ich bin sofort in die Geschichte eingetaucht, hatte Bilder zu den jeweiligen Charakteren und wurde bis zur letzten Seite spannend unterhalten. Das Ende war Gott sei Dank nicht vorhersehbar.

    Das Cover des Buches finde ich eher unscheinbar. Mir hätte es gut gefallen, wenn das Krokodil auf dem Cover Berücksichtigung gefunden hätte. Dieses wird im Buch mehrmals erwähnt und ohne zu spoilern fand ich die Szene sehr eindrucksvoll, als der spontan getötete Hund einfach zu den Krokodilen geworfen wurde und auf diese Weise „entsorgt“ wurde.


    Gespannt bin ich, ob es eine Fortsetzung geben wird, denn Ted´s Vergangenheit ist noch nicht geklärt und es bietet sich an, die beiden in einem weiteren Fall ermitteln zu lassen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    twentytwos avatar
    twentytwovor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Gute Story mit größtenteils unglaubhaften Protagonisten.
    Crimson Lake

    Um endlich seine Ruhe vor dem Mob zu haben, der ihn hartnäckig bezichtigt ein Kinderschänder zu sein, verzieht sich der Ex-Cop Ted Conkaffey von Sydney in die abgelegene Kleinstadt Crimson Lake. Aber wirkliche Ruhe kann er dort auch nicht finden, denn immer wieder wird er aufs Übelste angegriffen und attackiert. Er beginnt zu trinken und sich gehen zu lassen. Erst als er die Gelegenheit bekommt, mit einer ebenfalls geächteten Außenseiterin im Fall eines verschwunden Schriftstellers zu ermitteln, scheint er sein Leben langsam wieder in den Griff zu kriegen. Doch dann spitzt sich die Lage unerwartet zu und Conkaffey beginnt um sein Leben zu fürchten. Trotzdem läßt er nicht locker und setzt alles daran den Fall aufzuklären.

    Fazit
    Eine mit durchweg skurrilen Protagonisten besetzte Story, die größtenteils zu unrealistisch wirken, um echte Spannung zu erzeugen.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    ChattysBuecherblogs avatar
    ChattysBuecherblogvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Ein toller und spannender Thriller, der einen wahrlich die Geschichte saugt.
    Die Mörderin und der Staatsfeind Nr. 1

    Oh nein, wie furchtbar! Das waren meine ersten Gedanken, als ich die ersten Seiten des Thrillers gelesen hatte. Unschuldig verurteilt. Man wird beschuldigt, da alle Zeichen für eine Verurteilung sprechen .... man war es aber nicht. Eine Verkettung unglücklicher Umstände, nennt man das wohl.

    Sehr eindrucksvoll schildert die Autorin, #candicefox, in dem vorliegenden Thriller, wie Ted versucht ein neues Leben zu beginnen und gleichzeitig auch seine Vergangenheit aufarbeitet, um den wahren Schuldigen zu suchen. Dieses gelingt ihm, mithilfe seiner Kollegin, die ebenfalls etwas gebeutelt im Leben steht. Beide Protagonisten haben ein sehr eindrucksvoll geschildertes Leben hinter sich. Eindrucksvoll, na ja, mit einem sehr negativen Touch belegt. Er, als Kinderschänder in der Bevölkerung verurteilt, muss sich wirklich jeden Tag aufs Neue beweisen, und das obwohl die Anklage gegen ihn fallen gelassen wurde. Die Bevölkerung jedoch, sieht in ihm ganz klar einen Schuldigen und lässt es ihn stets spüren. Die Autorin schildert seine täglichen Kämpfe mit sich (seinen Erinnerung) und der Bevölkerung so detailliert, dass man als Leser fast schon mitleidet. Aber auch das Leben von Amanda war nicht gerade einfach. Jedoch scheint sie ihren eigenen Weg gefunden zu haben, mit ihrem Schicksal klar zu kommen. Manchmal erschien sie mir etwas in sich gekehrt, dann aber auch wieder sehr burschikos. Ihre Paranoia, nie wieder mit einem Auto fahren zu wollen, fand ich teilweise recht witzig. Egal wohin, Amanda kam immer mit dem Fahrrad.

    Witzig waren auch Teds Haustiere: Woman und ihre Kinder. Wer es noch nicht ahnt: Bei Woman handelt es sich um eine Gänsemutter. 😃 Bei diesen Tiere kann Ted wirkliche Gefühle zulassen.

    Fazit:

    Ein toller und spannender Thriller, der einen wahrlich die Geschichte saugt.
    Wie im Epilog beschrieben, wird bereits an einer Fortsetzung geschrieben, die hoffentlich sehr bald auf dem deutschen Buchmarkt erscheinen wird. Schließlich wurde Teds Fall ja noch nicht aufgelöst. Also muss uuuuunbedingt eine Fortsetzung her.
    Ein packender Thriller mit glaubhaften Fällen. Ich bin beeindruckt und vergeben deshalb auch die volle Punktzahl.

    Kommentieren0
    10
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks