Candice Hern

 4.1 Sterne bei 33 Bewertungen
Autor von Ein Liebhaber und Gentleman, Spiel und Verführung und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Candice Hern

Sortieren:
Buchformat:
Ein Liebhaber und Gentleman

Ein Liebhaber und Gentleman

 (12)
Erschienen am 01.01.2010
Spiel und Verführung

Spiel und Verführung

 (11)
Erschienen am 10.01.2011
Verwegene Leidenschaft

Verwegene Leidenschaft

 (9)
Erschienen am 01.05.2010
The Bride Sale

The Bride Sale

 (1)
Erschienen am 01.01.2002
Her Scandalous Affair

Her Scandalous Affair

 (0)
Erschienen am 01.11.2004
Once a Dreamer

Once a Dreamer

 (0)
Erschienen am 01.01.2003
Once a Scoundrel

Once a Scoundrel

 (0)
Erschienen am 01.08.2003

Neue Rezensionen zu Candice Hern

Neu
SnowWhite_s avatar

Rezension zu "Verwegene Leidenschaft" von Candice Hern

die "lustigen" Witwen Teil 2
SnowWhite_vor 4 Jahren

„Sie wollen mir ihren Namen nicht nennen.“ Beatrice hielt kurz inne und sah auf. „Nein.“
„Sie brechen mir das Herz, Diana. Weshalb schenken Sie sich mir erst, behalten jetzt aber ihren Namen für sich?“ 


Inhalt:
Für amüsante Teepartys mit den Damen des Clubs der fröhlichen Witwen fehlt der jungen Beatrice Campion, Countess of Somerfield, einfach die Zeit. Zu sehr ist sie damit beschäftigt, einen Gatten für ihren Schützling Emily zu finden. Und an den Rat der Freundinnen, sich einen Liebhaber zu nehmen, denkt sie erst wieder, während sie in den Armen eines maskierten Fremden über das Parkett schwebt und später seine leidenschaftlichen Küsse im Park genießt. Beatrice gerät in einen Taumel der Gefühle, als sie erfährt, wer der Unbekannte ist, der sie im Sturm erobert hat: Gabriel, Marquess of Thayne, der begehrteste Junggeselle Englands – und der Mann, dem sie Emily vorgestellt hat, damit er sie zu seiner Braut erwählt …


Meine Meinung:
Nachdem sich Marianne im ersten Teil ein Liebhaber genommen hat, ist jetzt Beatrice an der Reihe.
Beatrice ist eine tolle, schlagfertige Heldin, die gar nicht mehr so jung ist und wie alle andere Mitglieder der Stiftung verwitwet. Ihr Humor ist so ansteckend, dass man gar nicht anders kann als sie ins Herz zu schliessen.
Hingegen Gabriel, mit seiner aufgesetzten Arroganz am Anfang sehr kühl und ernst wirkt. Doch mit der Zeit öffnet er gegenüber Beatrice seine Maske fallen und entwickelt sich zu einem freundlichen und sehr leidenschaftlicher Mann.
Candice Herrn hat einen flüssigen, gut verständlichen und nachvollziehbarer Schreibstil. Das Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt und nicht mehr losgelassen. Ich konnte und wollte es nicht aus der Hand legen und so hatte ich es nach 2 Tage durch.
Für meinen Geschmack sogar noch ein Tick besser als der erste Teil. 


Fazit: Eine schöne, leichte Liebesgeschichte für Zwischendurch.


1. Ein Liebhaber und Gentleman
2. Verwegene Leidenschaft
3. Spiel und Verführung

Kommentare: 1
51
Teilen
SnowWhite_s avatar

Rezension zu "Ein Liebhaber und Gentleman" von Candice Hern

Die "lustigen" Witwen Teil 1
SnowWhite_vor 4 Jahren

Danke, David, dass du sie mir hinterlassen hat. Hast du es immer gewusst? Hast du gewusst, dass sie alles ist, was ich brauche, um mein Leben vollkommen zu machen?  

Inhalt:
Fünf Frauen, habe sich nach dem Tod ihrer Ehemänner zusammengetan, um andere Verwitwete Frauen in finanzieller Not zu helfen und so eine Stiftung gegründet.
Trotz den verschiedenen Charakteren der Frauen, sind sie Freundinnen geworden. Eines Tages, beim ersten Treffen in der neubegonnenen Saison, erzählt ihnen Lady Gosforth sie habe sich einen Liebhaber genommen. Nachdem sie sich der Verschwiegenheit der restlichen vier Mitglieder der Stiftung versichert hat, enthüllt sie pikante Details, die keine Damen kalt lassen.
Marianne wird neugierig und als Lady Gosforth ein Pakt vorschlägt, ist sie nicht gänzlich abgeneigt den Plan zuzustimmen.
Es geht dabei, dass alle Mitglieder der Stiftung versuchen einen Liebhaber zu finden und die pikante Details den Freundinnen erzählen.
Und wer sonst soll Marianne helfen einen Liebhaber zu finden, wenn nicht ihr besten Freund und Herzensbrechen Adam Cazenove.
Doch Adam gefällt die Idee Marianne willig in den Armen eines anderen Mannes ganz und gar nicht.
Doch er selbst hat sich gerade erst verlobt.

Meine Meinung:
Die fünf „lustigen“ Witwen, wie sie sich selber nennen, wollen nicht wieder Heiraten und somit auf ihre liebgewonnene Freiheit verzichten. Doch wieso auch auf die Leidenschaft verzichten und so entscheiden sie sich Liebhaber zu suchen.
Ich finde die Idee, dass es bei Marianne nicht um eine gänzlich unerfahrene Jungfrau (wie sonst üblich bei diesem Genre) handelt sehr erfrischend.
Die Geschichte ist sehr gefühlsvoll, witzig mit ein bisschen Erotik und für zwischendurch eine perfekte Lektüre. 


Fazit: Ein empfehlenswerter Roman und gelungener Auftakt zur Merry Widow Reihe

1. Ein Liebhaber und Gentleman
2. Verwegene Leidenschaft
3. Spiel und Verführung

Kommentieren0
37
Teilen
SnowWhite_s avatar

Rezension zu "Spiel und Verführung" von Candice Hern

"Fröhlichen Witwen" - Teil 3
SnowWhite_vor 4 Jahren

Und was für eine Anhäufung von Widersprüchen sie doch war. Einerseits aufreizend gekleidet, beinahe unnahbar. Ihr Kostüm bot tiefste Einblicke, gleichzeitig aber hüllte sie sich in ihre Wohlanständigkeit wie in einen Mantel. 


Inhalt:
Sie soll sich einen Liebhaber nehmen? Dem frivolen Rat ihrer Freundinnen vom Club der Fröhlichen Witwen kann die schöne Grace wenig abgewinnen. Hat nicht ihr verstorbener Ehemann, der Bischof von London, stets jede Lust verdammt? Da wird ihre Tugendhaftigkeit jäh auf die Probe gestellt: John Grayston, Viscount Rochdale, beginnt sie zu umwerben – ausgerechnet Londons bekanntester Frauenheld! Vergeblich versucht Grace, ihm zu widerstehen, seine Küsse wecken einfach zu köstliche Gefühle in ihr. Was kann daran Verwerfliches sein? Verliebt lässt sie alle Vorsicht fahren – bis sie fürchten muss, dass John nur ein gemeines Spiel mit ihr treibt …

Meine Meinung :
Nach Marianne im ersten und Beatrice im zweiten Buch, ist nun die Witwe Grace an der Reihe, sich einen Liebhaber zu nehmen.Obwohl Grace Mitglied der "Fröhlichen Witwen" ist, kann sie nur schwer nachvollziehen, dass ihre Freundinnen beschlossen haben, sich alle einen Liebhaber zu nehmen. So ein frivoles Verhalten kommt für die nicht in Frage... Denkt sie.
Daher hat sie für John, Viscount Rochdale lediglich Verachtung übrig, als er damit beginnt ihr nachzustellen. Womit sie nicht rechnet ist die Leidenschaft die John in ihr entfacht. Aber hat ihr verstorbener Ehemann, ein Mann der Kirche, ihr nicht immer wieder vor der leidenschaftlichen Natur der Frau gewarnt.
Johns Motive, der schönen Grace nachzustellen sind nicht ganz so eindeutig, denn der Lebemann hat eine Todsichere Wette abgeschlossen. Die schöne Grace ist Bett zu bekommen...


Fazit: Mir hat der Roman sehr gut gefallen.. Es ist sehr gefühlsvoll geschrieben und für mich der beste der drei "Witwen" Bücher.


1. Ein Liebhaber und Gentleman
2. Verwegene Leidenschaft
3. Spiel und Verführung

Kommentare: 1
35
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 27 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks